Fußball-WM 2026 in USA, Kanada und Mexiko

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vergabe war ja dann doch recht deutlich und ist wirtschaftlich und langfristig gesehen auch sinnvoller. War für mich schon eine surreale Vorstellung, wie das kleine Marokko das logistisch /finanziell hinbekommen hätte/sollte und was man dann mit den vielen großen neuen,großen Stadien später angefangen hätte :paelzer:
      Auch wenns lustiger und wg. der Zeitverschiebung dort wesentlich netter gewesen wäre.

      Ich glaube sowieso, dass die 48er WM in der Zukunft ohnehin nur noch von "Länderbünden" durchgeführt wird. Auch wenn manche Länder (z.B. Deu, Fra, Esp, China usw.) das ev. auch alleine schaffen könnten. Insofern könnte ich mir langfristig z.B. mal eine WM in Großbritannien/Irland, Skandinavien, Balkenstaaten, die Magrebstaaten usw. vorstellen :madness
    • Charger schrieb:

      was man dann mit den vielen großen neuen,großen Stadien später angefangen hätte
      hab letztens einen netten Bericht im ZDF darüber gesehen. Die hatten einen guten Plan für das Turnier. Es gab Planungen mit temporären Stadion die zurückbaubar sind, das ganze sollte nicht so enden wie in anderen austragungsländern wo die stadien einfach vor sich hin gammeln oder mit 5.000 zuschauern gefüllt werden.

      Im endeffekt hat für mich der logischere kandidat gewonnen.
    • Adi schrieb:

      ich verstehe nicht wie du das meinst? Russland hat elf Zeitzonen.
      aber hinterm Ural ist doch kein WM Standort mehr,oder spielen die auch Wladiwostock ;) denke zwischen Kaliningrad(Königsberg) und der östlichsten WM Stadt dürften so 4 Stunden liegen.nur eine Schätzung aber dürfte hinkommen so ungefähr.da könnte es in Amerika schon ein wenig heftiger zugehen was die Zeitunterschiede angeht

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Honka ()

    • Erzwolf schrieb:

      Von Kelce Jr. schrieb:

      Dann gibt's bald gar keine Qualifikation mehr, hat auch was.
      Die Vereine würden das sicher begrüßen, allerdings würde die Fifa dann bestimmt sowas wie eine Weltliga einführen.
      In Europa arbeitet man ja mit der Nationsliga schon daran...



      Charger schrieb:

      Ich glaube sowieso, dass die 48er WM in der Zukunft ohnehin nur noch von "Länderbünden" durchgeführt wird.
      Na ja . Rein faktisch hat man wohl 20 Spiele outgesourct der Rest findet in den USA statt.


      Aber im Grunde hast du recht. Viele Länder die 48 Teams beherbergen können gibt’s nicht....
      Some of my best friends are German
    • Hat schon jemand eine aktualisierte Liste über die Spielorte gefunden? Angeblich soll das letzte Paket 23 Spieorte umfassen, die jetzt noch auf 16 gekürtzt werden. Alles was ich im Netz finde ist aber eine Liste mit 41 möglichen Spielorten aus 2017.
      Vamos, vamos Chilenos
      esta noche tenemos que ganar
    • Eine Bitte an alle, ganz speziell die Rundballfans, könnt Ihr bei solchen Threads im Titel die Sportart bitte mit angeben? Also "Fußball-WM 2026"?

      Ja, die meisten Threads hier drehen sich um Rundball, aber es wäre trotzdem nett auf Anhieb sehen zu können worum genau es geht, erhöht einfach die Übersichtlichkeit. Ich könnte sonst z.B. auch einen Thread "WM 2018 in Italien und Bulgarien" aufmachen, und niemand wüsste das es um Herrenvolleyball geht. In der Theorie haben wir sonst 5-10 Threads mit dem Titel "WM [Jahr] in [Land]", und solange man die entsprechende Sportart nicht kennt ist man nicht schlauer als zuvor worum es geht.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • GilbertBrown schrieb:

      Hat schon jemand eine aktualisierte Liste über die Spielorte gefunden? Angeblich soll das letzte Paket 23 Spieorte umfassen, die jetzt noch auf 16 gekürtzt werden. Alles was ich im Netz finde ist aber eine Liste mit 41 möglichen Spielorten aus 2017.

      Also unter en.wikipedia.org/wiki/Canada%E…s_2026_FIFA_World_Cup_bid sieht man zumidest die Liste mit den 23 Spielorten.

      Edit: Wundert mich das Minneapolis freiwillig ausgestiegen ist.
    • GilbertBrown schrieb:

      Hat schon jemand eine aktualisierte Liste über die Spielorte gefunden? Angeblich soll das letzte Paket 23 Spieorte umfassen, die jetzt noch auf 16 gekürtzt werden. Alles was ich im Netz finde ist aber eine Liste mit 41 möglichen Spielorten aus 2017.
      pbs.twimg.com/media/DfkiwROW4AEh6GM.jpg:large

      Vom offiziellen Twitteracount
      Some of my best friends are German
    • GilbertBrown schrieb:

      Hat schon jemand eine aktualisierte Liste über die Spielorte gefunden? Angeblich soll das letzte Paket 23 Spieorte umfassen, die jetzt noch auf 16 gekürtzt werden. Alles was ich im Netz finde ist aber eine Liste mit 41 möglichen Spielorten aus 2017.
      Die finale Entscheidung über die Spielorte fällt übrigens erst 2021.
    • Die USA haben da eher die Qual der Wahl, wenn man so sieht, was da alles an Stadien vorhanden ist. Und auf der Wiki Seite fehlen m.E. sogar einige der Mega-College Stadien.

      Insofern eben rein ökonomisch eine gute Vergabe Entscheidung, nicht wg. der erwarteten höheren $€ Gewinne für die FIFA, sondern weil da eben nicht wirklich neu gebaut werden muss bzw. die Stadien schon wg. der akt. dortigen NFL-/College Teams immer auf einem guten Standard sind /gehalten werden. Auch die Nutzung "danach" sollte/wird kein Problem sein.

      Ich habe der eher, wie so viele, große Probleme mit so einem Micky-Maus Ausrichter wie Katar, die fast alles nur neu und künstlich hochziehen müssen und wo es dann danach quasi verfällt/ungenutzt ist. Und diesen "Rückbau" Mist kann nicht auch nicht sonderlich leiden. Kostet nur unnötiges Geld und könnte man sich sparen, wenn man die WM eben gleich an Länder mit ausreichend Stadien vergibt bzw. an welche die sie danach auch tatsächlich nutzen
    • Charger schrieb:



      Ich habe der eher, wie so viele, große Probleme mit so einem Micky-Maus Ausrichter wie Katar, die fast alles nur neu und künstlich hochziehen müssen und wo es dann danach quasi verfällt/ungenutzt ist. Und diesen "Rückbau" Mist kann nicht auch nicht sonderlich leiden. Kostet nur unnötiges Geld und könnte man sich sparen, wenn man die WM eben gleich an Länder mit ausreichend Stadien vergibt bzw. an welche die sie danach auch tatsächlich nutzen
      Vergiß nicht die angeblich nicht vorhandenen Sklaven die beim Bau solcher unnützen Bauten zu Tode kommen. Krank.