NBA 2018/19

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Interessanter Tag für die Nuggets. Erst werden die Verträge von Kenneth Faried und Darrell Arthur mit einem 1st und einem 2nd Rounder nach Brooklyn verschifft (die wiederum Jeremy Lin an die Hawks abstoßen, Tschüss Dennis Schröder), dann verpflichtet man Isaiah Thomas für ein Jahr und 2 Millionen Dollar. Was für ein Absturz für Thomas in den letzten Monaten, aber vielleicht ist Denver und die Reunion mit Malone die Initialzündung, um seiner Karriere wieder neue Aufwind zu verleihen. Die Nuggets verlieren damit zwar Tiefe im Frontcourt, aber sparen damit 21 Millionen an Gehältern, was nach der Vertragsverlängerung von Jokic und Barton wichtig wurde (und sie auch Wilson Chandler gekostet hat, der jetzt in Philly ist). Ich bin sehr gespannt auf Denver im kommenden Jahr. Wenn IT nur ansatzweise auf das alte Niveau kommt und die zweite Garde anführt, könnte das zu einem der besten Signings der Offseason werden. Brooklyn und die Hawks gehen hier aber auch nicht als Verlierer raus. Brooklyn hat seinen Cap-Space nutzen können, um einen weiteren pick abzustauben, die Hawks können Schröder jetzt loswerden (fragt sich nur, an wen), ohne Young direkt starten zu müssen.
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Das wird wirklich sehr interessant ob IT nochmal ne Wendung in seine Karriere bekommt, würde es ihm gönnen. Drauf hat er es eigentlich, leider so oft mit Verletzungen zu kämpfen wie M.Reus und dann kam noch die Sache mit seiner Schwester. Obwohl er da ja trotz allem krass geliefert hat.
      Red and Gold Till I'm Dead and Cold.
      Keep calm and stay faithful. Go Niners

      I'm a Niner, Laker, King and a Twin....so what?!
    • Blockbuster Trade incoming: Wojnarowski berichtet, dass die Raptors, ja die Raptors, den Spurs ein Paket um DeMar DeRozan für Kawhi Leonard angeboten haben und eine Einigung kurz bevorstehen soll. :eek:
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Also ich habe Ujiri immer verehrt. Aber dieser Move grenzt an Hirntot. Wie kann man bitte für ein One Year Rental unseren besten Spieler hergeben?! Leck meine Eya! Ich werd nicht mehr.

      Ich finde es ja gut, dass er Initiative zeigt. Aber hier sehe ich ihn gerade überheizen!

      139 Mille hin oder her, DeRozan tut mir richtig leid. Er ist physisch eh schon sehr instabil und jetzt wird er so aus einer Franchise gerissen, für die er wie kein Zweiter steht. Seine IG-Story sagt alles! Das Ding ist durch!
      "Play clock at 5. Pass is INTERCEPTED AT THE GOAL LINE by Malcolm Butler. Unreal!"

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Gronkiot22 ()

    • dafür ist Leonard wahrscheinlich DER Superstar im Osten, wenn ihm das gefällt bzw. bewusst wird könnte ich mir schon vorstellen dass er bleibt im nächsten Sommer. Wenn nicht, dann hat Toronto viel abgegeben, sehr viel.
      Baltimore Ravens

      #30 Kenneth Dixon (Yard Tracker: 426 Yards - 1 TD)
    • There it is:

      Adrian Wojnarowski schrieb:

      Spurs have agree to trade Kawhi Leonard and Danny Green to Toronto for DeMar DeRozan, Jakob Poeltl and a protected 2019 first-round pick, league sources tell ESPN. Trade call with league office is starting shortly.
      Ich finde den Preis jetzt nicht so hoch, selbst wenn es nur ein Rental ist. Wenn er in Toronto verlängert, ist es ein echtes Schnäppchen. Immer vorausgesetzt, Kawhi ist fit. Ujiri scheint zuversichtlich, ihn halten zu können. Normalerweise wäre ich bei sowas ja skeptisch, aber die PG13-Sache hat ja gezeigt, dass es möglich ist, die "Ich will nach LA"-Fraktion umzustimmen. Ganz wird man den Trade sowieso erst in einem Jahr bewerten können.
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Heeeath ()

    • Immerhin bleiben Siakam und OG! Mit DeRozan gehen noch Poeltl und ein First Rounder nach San Antonio. Wir bekommen im Gegenzug Leonard und Green. Bin mehr als skeptisch. Aber ein Jahr muss man als Raptors Fan jetzt einfach abwarten!
      "Play clock at 5. Pass is INTERCEPTED AT THE GOAL LINE by Malcolm Butler. Unreal!"
    • Ob die (bisherige) Offseason der Lakers jetzt als zu dürftig gilt? Oder überstrahlt die Ankunft von LeBron alles andere? Egal, ob jeweils Interesse bestand oder nicht, aber Kawhi, Boogie und PG sind nun alle woanders ... vielleicht ist es dem King aber wirklich egal wer neben ihm spielt und er will das Team wieder ganz allein ziehen ... aber trotz seiner physischen Top-Konstitution biegt er ja nun auch in seinen Karriere-Herbst ein und die West nächstes Jahr wird zudem ein ganz anderes Niveau als die letzten Jahre in Cleveland haben, wo er zwischendurch auch mal ein wenig cruisen und relaxen konnte.
    • Gronkiot22 schrieb:

      Immerhin bleiben Siakam und OG! Mit DeRozan gehen noch Poeltl und ein First Rounder nach San Antonio. Wir bekommen im Gegenzug Leonard und Green. Bin mehr als skeptisch. Aber ein Jahr muss man als Raptors Fan jetzt einfach abwarten!
      ich würde mir da nicht zu viel Hoffnung machen. Die signings der Lakers direkt nach dem LeBron Deal sprechen eine deutliche Sprache. Man ist in LA nicht bereit, die jungen Spieler abzugeben, und daher wird es ein Jahr zum regenerieren für LeBron, bevor es im nächsten Jahr dann voll losgeht - mit einem weiteren Superstar in L A.
    • Heeeath schrieb:

      ... die Hawks können Schröder jetzt loswerden (fragt sich nur, an wen), ohne Young direkt starten zu müssen.
      Die Hawks schicken Schroeder und Muscala nach OKC fuer Carmelo und einen 2022 pick. Carmelo wird damit wohl in Houston enden, wo ich ihn eigentlich nicht sehen will.

      ESPN
      -- Die zweite Heirat ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung --
    • für die Warriors das Best-Case. Selber Cousins geholt und die Rockets, ärgster Konkurrent verschlechtert sich mit Carmelo der für ordentlich unruhe sorgen wird neben CP3 und Harden als "Nummer 1" Star.
      Baltimore Ravens

      #30 Kenneth Dixon (Yard Tracker: 426 Yards - 1 TD)
    • Bin ja nun wirklich kein Carmelo Fan, aber wenn er für wenig Geld bei den Rockets unterkommt, dann ist es halt an den Rockets ihn in die teamdienlichste Position zu drängen. Ist ja kein Naturgesetz das er da aufschlägt und 30 Würfe pro Spiel bekommt. Value kann Value sein.
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Gilbert macht ernst, wird wohl vorerst keinen echten Rebuild in Cleveland geben. Kevin Loves Vertrag wurde um vier Jahre verlängert. Der neue Deal bringt ihm weitere 120 Millionen Dollar ein und läuft bis 2023.

      Ansonsten kehrt Dirk wenig überraschend für ein weiteres Jahr zu den Mavs zurück und dürfte damit den ewigen NBA-Rekord für die meisten Saisons für ein Team aufstellen mit 21 Jahren. Bisher teilt er sich das Ding noch mit Kobe. Der nächste Aktive in der Liste wäre Manu Ginobili mit 17 Jahren bei den Spurs und dann erst wieder Michael Conley mit 11 Jahren Grizzlies, Russell Westbrook mit 10 für die Thunder und Marc Gasol mit 10 in Memphis. Ich lehne mich wohl nicht aus dem Fenster, wenn ich behaupte, dass das Ding nicht mehr geknackt wird.
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Regeländerungen zur neuen Saison, die dem Approval Board vorgeschlagen werden:
      1) Verkürzung der Shotclock nach offensive Rebound auf 14 Sekunden
      2) Vereinfachung der Regel, wenn ein taktisches Foul beim gegnerischen Fastbreak gemacht wird -> schneller Freiwürfe und Ballbesitz fürs Offense Team

      finde ich beide gut, hoffentlich geht es durch
    • *schnnüff* Manu Ginobili hat das Ende seiner Karriere verkündet. Der wohl coolste und kreativste Ausländer, der Meister des Euro-Steps und der Inbegriff eines Teamplayers verabschiedet sich aus der NBA. Next stop Hall Of Fame. Damn those Ninjas cutting onions. ;(

      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Neu

      Stell die Frage mal hier rein. War schon jemand im American Airlines Center in Dallas? Könnte das Spiel gegen die Blazers sehen und würde mal gerne wissen, wie man sehen kann.

      Würde mich über Tipps freuen! :bier:
      ------------------------------------------------------

    • Neu

      florham24 schrieb:

      Stell die Frage mal hier rein. War schon jemand im American Airlines Center in Dallas? Könnte das Spiel gegen die Blazers sehen und würde mal gerne wissen, wie man sehen kann.

      Würde mich über Tipps freuen! :bier:

      Guck mal in meinen Reisebericht. Vielleicht hilft es ja:
      Reisebericht 2016 NFL (+College + NBA) week 12 Thanksgiving in Texas
      NFL "Tour" 2017:
      19.11.2017 Patriots@Raiders, Estadio Azteca — Mexico City, Mexico 8o
    • Neu

      Gronk schrieb:

      florham24 schrieb:

      Stell die Frage mal hier rein. War schon jemand im American Airlines Center in Dallas? Könnte das Spiel gegen die Blazers sehen und würde mal gerne wissen, wie man sehen kann.

      Würde mich über Tipps freuen! :bier:
      Guck mal in meinen Reisebericht. Vielleicht hilft es ja:
      Reisebericht 2016 NFL (+College + NBA) week 12 Thanksgiving in Texas

      Ok. Die Bilder haben geholfen. Dachte man sieht in der Ecke deutlich schlechter. Wundere mich einfach über diese Sprünge bei den Preisen. Bei Ticketmaster bieten die welche für 7$ an, aber natürlich auch für 300+. :mrgreen:

      Naja, ich gucke mir das nochmal genauer an. Auch wo noch was frei ist. Die Chance Dirk mal live zu sehen, will ich mir nicht entgehen lassen. :bier:
      ------------------------------------------------------

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von florham24 ()

    • Neu

      War auch schon mal im AAC, damals waren die Mavs noch deutlich besser und die Tickets dementsprechend noch deutlich teurer, unter 50 $ pro Ticket ging da gar nichts. Hatten Plätze relativ weit oben im Oberrang, aber man konnte auch von dort aus sehr gut sehen.
    • Neu

      florham24 schrieb:

      texansnfl schrieb:

      florham24 schrieb:

      Sind bei Ticketmaster die Verified Resale Tickets, die von privaten wieder verkauft werden oder was bedeutet das?
      ja, genau das. Private Verkaeufe genau wie bei stubhub
      GIbt es bei Stubhub und Ticketmaster Unterschiede? Vor-und Nachteile?
      Meines Erachtens nicht. Funktioniert beides hervorragend. Eventuell sind die Gebühren bei Ticketmaster etwas geringer.
    • Neu

      AotearoA schrieb:

      War auch schon mal im AAC, damals waren die Mavs noch deutlich besser und die Tickets dementsprechend noch deutlich teurer, unter 50 $ pro Ticket ging da gar nichts. Hatten Plätze relativ weit oben im Oberrang, aber man konnte auch von dort aus sehr gut sehen.
      Danke für die Auskunft! Derzeit gibt es oben welche für 43+ Gebühren. Sonst 96 oder viel höher.
      ------------------------------------------------------

    • Neu

      florham24 schrieb:

      texansnfl schrieb:

      florham24 schrieb:

      Sind bei Ticketmaster die Verified Resale Tickets, die von privaten wieder verkauft werden oder was bedeutet das?
      ja, genau das. Private Verkaeufe genau wie bei stubhub
      GIbt es bei Stubhub und Ticketmaster Unterschiede? Vor-und Nachteile?

      Offizielle resale Tickets gibt es nur bei ticketmaster. Aber stubhub gibt auch Garantien und ist wirklich eine problemlose Alternative.
      NFL "Tour" 2017:
      19.11.2017 Patriots@Raiders, Estadio Azteca — Mexico City, Mexico 8o
    • Neu

      Und der nächste Superstar ist auf dem Markt: Laut Woj hat Jimmy Butler die Wolves um einen Trade gebeten und zwar zu den Nets, Knicks oder Clippers.
      Dort würde er im nächsten Sommer auch seinen Vertrag verlängern, bei allen anderen Teams wärs fraglich. Alle 3 Clubs haben nächsten Sommer maximalen Cap-Space. Mr. West, pick up that phone.
      Wenn meine Clippers den in die Finger kriegen könnten, hamana-hamana-hamana. <3
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Neu

      kurze Frage nach deiner Einschätzung. Inwieweit sinds die Großstädte die ihn anziehen, oder der cap space oder die Verbindung von beidem? Weil die Lakers ja nicht dabei sind.
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Neu

      Doylebeule schrieb:

      kurze Frage nach deiner Einschätzung. Inwieweit sinds die Großstädte die ihn anziehen, oder der cap space oder die Verbindung von beidem? Weil die Lakers ja nicht dabei sind.
      Butler ist ja schon länger als eigenwilliger Charakter verschrien, aber ich probier mal, mich da durchzuwurschteln:
      Vorab, der Cap soll laut ersten Schätzungen von derzeit 101 auf 108 Millionen Dollar ansteigen und der Einfachheit halber nehme ich an, dass sein Startgehalt der Verlängerung bei ca. 32 Millionen Dollar liegt (30% abgerundet, den Supermax kriegt er ja nicht).

      Damit können nach derzeitigem Stand zwölf Teams genug Cap Space für ihn freischaufeln (Zahlen von Spotrac): Pacers, Nets, Kings, Hawks, Clippers, Lakers, Mavericks, 76ers, Knicks, Bulls, Magic, Jazz.

      Fangen wir mit dem einfachen an:
      - Kein Team, dass mich nach Minnesota getradet hat (Bulls)
      - Kein kleiner Markt (Pacers, Kings, Hawks, Magic, Jazz)
      - Playoffchancen (Mavs)
      - Chance, die erste Geige zu sein (Lakers, 76ers)

      Und schon sind nur noch Nets, Knicks und Clippers übrig. Wer bei der Kombination aus "Playoffchancen" und "Nets" oder "Knicks" lacht, nicht vergessen, dass die im Osten spielen, wo Cleveland keinen Bron und Washington einen Dwight hat. Ich gebe zu, es ist nicht perfekt, immerhin haben die Knicks ja Porzingis, der im nächsten Sommer als Restricted FA verlängert werden kann, die Schlüssel der Franchise in die Hand gedrückt und sind allem Anschein nach sowieso eher an Kyrie Irving interessiert. Die Nets könnten hingegen neben Butler einen weiteren Max-Spieler holen, sagen wir, einen All-Star wie Kemba Walker oder jemanden wie Dragic, Middleton oder Bledsoe, die man ihm als 1b an die Seite stellen könnte.
      Und meine Clippers? Die haben eigentlich alles, bis auf einen Franchise Player. Junge Spieler, genügend Veteranen, einen spendablen Owner und beliebten Top-Ten-Coach und das alles in Los Angeles.

      Das alles könnte natürlich von jemandem zunichte gemacht werden, der das Rental macht. Die Blazers werden ja immer wieder mit Swingmen in Verbindung gebracht und wollen sicherlich nicht jedes Jahr so früh ausscheiden.
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.