NHL 2018/19

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • NoTeam schrieb:

      Und @chris49ers


      Auch wenn du vielleicht denkst ich habe was gegen die Oilers, nein definitiv nicht. Ich mag Edmonton und McDavid ist für mich bereits jetzt schon der beste NHL Spieler auch wenn "unser" Crosby nach wie vor an guten Abenden auf der gleichen Welle liegt. Aber ich finde es einfach schade wenn ein Team mit so viel Tradition etc. durch absolut fragwürdige Moves selbst um den Playoff Einzug kämpfen muss.
      Nein, überhaupt nicht. Ich schätze deinen Input sehr, und leider hast du in allen Punkten recht. Manchmal bin ich selber einfach bissle zu naiv um selber zu erkennen was falsch läuft.
    • Ich zitier mal Marcel Reiff aus dem Jahr 1999: "Und da isses passiert".... Chiarellis ist in Oilcountry Geschichte..... Und Craig McTavish, früherer Oilers Spieler und Coach (wer erinnert sich nicht an 2006 :rolleyes: ), wird denk auch bald gehen müssen, denn sonst lässt sich kaum ein neuer GM finden. Und Kevin Lowe, ehemals früherer Spieler, sollte auch gleich mitgehen. Es muss komplett aufgeräumt werden, denn sonst lässt sich nichts neues aufbauen.

      sportsnet.ca/hockey/nhl/oilers…erations-peter-chiarelli/



      "the move comes before the NHL trade deadline and leaving the organization at an “all-time high” in toxicity."


      Die Wahrscheinlichkeit das sich das Koskinen signing auszahlt liegt vielleicht bei 30 %, da es einfach total fahrlässig ist jemanden solch einen Vertrag zu geben der es nichtmal auf 40 NHL Einsätze bringt, und vom Alter her auch kaum noch Entwicklungspotential hat, obwohl Koskinen schon seinen Anteil hat warum die Oilers überhaupt in PO Reichweite sind (OK der schwache Westen spielt da die grössere Rolle)


      So liebe Oilers, nun habt Ihr noch eine letzte Kugel die Ihr verschiessen könnt. Ich hoffe man hat die Handynummer von Steve Yzerman.....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von chris49ers ()

    • Das ging dann ja doch ziemlich fix. Chiarelli war aber auch nicht mehr zu halten. Schlimm genug, dass er noch die Manning/Petrovic trades und das Signing von Koskinen durchziehen konnte.
      BMG - CANUCKS - GIANTS - DOLPHINS

      Petey4Calder!
    • Niklas schrieb:

      Das ging dann ja doch ziemlich fix. Chiarelli war aber auch nicht mehr zu halten. Schlimm genug, dass er noch die Manning/Petrovic trades und das Signing von Koskinen durchziehen konnte.
      habe eben gelesen (irgendwie beschäftigt mich seit Stunden nix anderes) das Chiarelli diese signings nicht ohne approval vom CEO hätte durchführen können, sprich nicht nur er ist "Schuld" an diesen signings.
    • Und was ein goal differential von +25, lediglich 122 Gegentore nach 49 Spielen, ja, so gewinnt man Hockey games... Dazu eine fast ausgeglichene home/away Bilanz. Dinge die für einen PO run enorm wichtig sein können.
      Chapeau Barry Trotz !
    • chris49ers schrieb:

      Und was ein goal differential von +25, lediglich 122 Gegentore nach 49 Spielen, ja, so gewinnt man Hockey games... Dazu eine fast ausgeglichene home/away Bilanz. Dinge die für einen PO run enorm wichtig sein können.
      Chapeau Barry Trotz !
      Was die Coaches in der kurzen Zeit aus der Defense gemacht haben ist der Hammer, vor allem wenn man bedenkt dass man mit den gleichen Spielern in die Saison gegangen ist wie letztes Jahr.
      Da hat man so viel Selbstvertrauen in die Truppe geimpft wie ich es im Sport selten erlebt habe, was im übrigen auch für die beiden Goalies gilt.
      Was Lehner in den letzten Wochen abliefert ist unglaublich und Greiss ist ein sehr guter Backup.

      Es wird nicht die ganze Saison so gut laufen, aber ich hoffe darauf dass man bis zum Ende um einen Platz in den Playoffs mitspielen kann.
    • In other news, Bettman said next season will open with a game in Prague and there will also be regular-season games in Stockholm, as well as exhibitions in Germany and Switzerland. The league also is working on going back to China for preseason games.
      am Rande des all-star games hat bettman das obenstehenende Statement gegeben. mal schauen, welche Teams es dieses jähr nach Deutschland verschlägt.
      Excuses are for losers!
    • Badger schrieb:

      Dieses Abwehrverhalten ist ein schlechter Scherz :bengal
      Und erneut Letang ganz vorn mit dabei, wenn es darum geht, zu Gegentoren einzuladen.
      Sollen sie ihn doch gleich auf einer O#-Position aufstellen - ich persönlich kann mir da ein Ei auf seiner ach so guten All-Star-Game-Performance pellen, wenn ich so eine Grütze mit ansehen "muß".
      Er war aber nicht der einzige Totalausfall - auch Murray sah mehrfach richtig mies aus und Geno kann im Grunde gleich an der blauen Linie warten, wenn er hinten eh nix unternehmen mag.
      Alter, Falter, bin ich bedient!

      I will give you every place where you set your foot! - Joshua 1, 3
    • Zu Letang fällt mir schon seit einer geraumen Zeit nichts mehr ein. Als vor einiger Zeit mal tradegerüchte um ihn kursierten war ich ganz Ohr. Nur muss man halt einen Ersatz bekommen der dich auch weiterbringt. Offensiv ist er einer der besten D Men, aber wie z.B. beim ersten Tor scheint er gedanklich nicht auf der Höhe zu sein.
      Gegen Vegas war das auch schon der Fall. Hoffentlich rüttelt Sullivan die Truppe mal wach, so kann es auf jeden Fall nicht weiter gehen.

      Wenn man das Coyotes Spiel abzieht, haben wir in den letzten 4 games 23 Tore eingeschenkt bekommen :aerger:
      GO SPURS PACKERS BREWERS PENGUINS GO
      MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Badger ()

    • Mittlerweile bin ich total hin und hergerissen in welche Richtung man gehen sollte. Mit einem Crosby, Malkin, Kessel... hat man in einer Best-of-Seven Serie eigentlich immer eine Chance. Dennoch erscheint dass Team auf dem Papier zahlreiche Baustellen zu haben.

      1) Wir haben keinen zwei Wege 3C - Brassard ist bei den Penguins ein Totalausfall.

      2) Kein Nummer 1 Verteidiger. Und dieses Problem zieht sich seit Jahren. Ich war nie der größte Letang Fan, ja offensiv ist er stark, aber defensiv ist er immer für einen Klops gut und einfach kein guter Verteidiger. Und jetzt kommen wir zum nächsten Problem. Schultz ist quasi Letang 2.0 - 2016/17 hat man gesehen wozu Schultz offensiv fähig ist. Er konnte die Produktion von Letang problemlos kompensieren. Zwei solche Spieler im Kader ist für mich rausgeschmissenes Geld. Kombinierter Cap Hit von beiden = 12.75 Millionen.

      3) Die Verteidigung an sich ist ein gewaltiges Problem. Der Vertrag von Jack Johnson war mir bereits in der Off-Season ein Dorn im Auge und leider bestätigt es sich dass er keine Verstärkung für die Mannschaft ist. Man muss abwarten wie sich Pettersson entwickelt, aber Ruhwedel - Riikola - Mättää sind halt leider nur Verteidiger 5/6 von der Qualität her. Dumoulin ist für mich ein solider Nr.3 Verteidiger

      4) Evgeni Malkin. Auch wenn es mir weh tut Geno zu kritisieren aber dieses Jahr ist eine absolute Schande für ihn, vor allem in defensiver Hinsicht. Kessel nehme ich hier raus, da man von Anfang an wusste dass Phil niemand ist der sich im eigenen Drittel die Pfoten dreckig macht, aber Geno? Eine +/- Bilanz von -20 ist schon unfassbar schlecht. (Jaja +/- ist nicht wirklich aussagekräftig, aber in solchen Fällen eben schon). In seiner schlechtesten Spielzeit hatte er mal eine Bilanz von -6. Aktuell kann man schon darauf spekulieren wann es klingelt sobald Malkin auf dem Eis ist.

      Dass sind aktuell die vier Baustellen die meiner Meinung nach behoben und geklärt werden müssen, womit wir wieder beim Punkt wären hin und hergerissen. Bei Punkt zwei würde ich einfach versuchen einen der beiden Spieler zu traden, allerdings nur gegen Prospects und Picks. Tradet man Letang, spart man sich 7.25 Millionen am Cap Hit, tradet man Schultz dann sind es auch noch 5.5. Dieses Geld würde ich als Puffer nehmen um dafür zu sorgen endlich mal einen wahren Nummer 1 Verteidiger zu landen. An Brassard sind ja angeblich zahlreiche Teams interessiert. Auch hier würde ich lieber versuchen Prospects / Picks einzuheimsen. Sheahan, Cullen, Ruhwedel, Mättää würde ich auch für irgendwas abgeben. Egal ob Prospects oder ein 7th round Pick. Hauptsache irgendwas bekommen. Damit würde man ca. weitere elf Millionen an Cap Space freischaufeln. Bis zum Ende der Saison würde ich junge Spieler ala Blugers, Dea und Di Pauli hochziehen um zu sehen was sie können. Ergo, diese Saison würde ich "abschenken" um mich für die kommenden Jahre zu rüsten.

      In der Off-Season käme dann die kritische Frage wo ich absolut keine Antwort weiß. Was macht man mit Malkin? Ist er unzufrieden? Was ist los? So eine Leistung ist einfach Geno nicht würdig und ich glaube ich würde versuchen ihn für das größte mögliche Paket zu traden. Picks, picks und Prospects. Er hat noch Value, wird dieses Jahr 33. Wieso also nicht versuchen einiges an Trade Material zu ergattern? Angenommen man würde auch diesen Schritt durchziehen, dass wären weitere 9.5 Millionen an Cap Space. Mit diesen Moves hätte man insgesamt um die 25 Millionen + massenhaft Picks und Prospects zur Verfügung. Man könnte unter diesen Umständen problemlos einen Trouba holen. Man könnte als zweiten Center in der Free Agency einen Duchene holen, hätte Raum sich auf den Flügeln einen weiteren Powerforward ala Dzingel / Ferland zu holen. Die Shoppingliste könnte problemlos ergänzt / getauscht werden. Man hätte massenhaft Flexibilität durch den vorhanden Cap Space und anhand der zahlreichen Picks + Prospects.

      Guentzel - Crosby - Hornqvist => 20 Millionen (Der neue Guentzel Vertrag ist mit berechnet)
      Ferland - Duchene - Kessel => 19.7 Millionen (Ferland habe ich mal auf 4.5 gesetzt, Duchene auf 8.5)
      Pearson - Pageau - Rust => 10.35 (Pageau hat noch Vertag für 3.1)
      Aston Reese - Blugers - Simon => 2.75 (Reese und Blugers sind RFA habe daher sogar noch etwas höher angesetzt mit jeweils einer Million)

      Letang - Trouba => 16 Millionen (Trouba ist RFA, habe seinen Vertrag aber mal sicherheitshalber auf 8.75 angesetzt)
      Dumoulin - FA => 4.1 Millionen
      Pettersson - Riikola => 3 Millionen (beide RFA, einfach mal hoch angesetzt auf jeweils 1.5)

      Murray => 3.75 Millionen
      De Smith => 1.25 Millionen

      = Gesamtausgaben: 80.95 Millionen

      Da es sogar Berechnungen gibt dass der Cap Hit bei knapp 85 Millionen liegen könnte (gehen wir einfach mal von 83 Millionen aus) hätte man für den FA noch knapp zwei Millionen zur Verfügung. Und dass obwohl ich bei Reese - Blugers - Petterson - Riikola höher angesetzt habe. Vermutlich hätte man sogar 3-3.5 Millionen Capspace. War schön mal kurz Armchair GM zu spielen ;) Aber ich behaupte, die oben genannte Truppe wäre nicht wirklich schlechter als die jetzige.
    • MaHo20 schrieb:

      Da ist der erste Trade auch schon.

      Bjugstad und McCann zu uns und Brassard, Sheahan, 2nd Rounder und zwei 4th Rounder zu den Panthers.
      Auch gerade gelesen.

      Eigentlich ein guter Trade für beide Seiten. Die Pens bekommen mit McCann (der wohl nicht so einfach ist und bisher noch nicht wie ein ehemaliger 1st Rounder spielt) und vor allem Bjugstad zwei interessante Center. Die Panthers machen Cap Space frei, holen sich Picks und sind wahrscheinlich in der Lage, Brassard in den nächsten Wochen für weitere Picks/Prospects zu traden. Dazu ist man McCann los, der, wie gesagt, auch ab und an als Locker Room Cancer bezeichnet wird. Nicht nur von der Mutter von Matt Bartkowski ;)
      BMG - CANUCKS - GIANTS - DOLPHINS

      Petey4Calder!
    • MaHo20 schrieb:

      Brassard
      der ist irgendwie wie eine heiße Kartoffel; jedes Team schiebt ihn irgendwann ab
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • Die Flyers haben derzeit echt einen Lauf. Sechs Siege in Folge und Nummer 7 könnte heute Abend folgen. Derzeit spielen sie gegen die Oilers. Vor allem scheinen die Flyers ihren Goalie gefunden zu haben. Hart scheint in der NHL angekommen zu sein.

      Heute Vormittag hab ich zudem Tampa@Islanders gesehen. Trotz weniger Tore bzw. keine Tore war es ein starkes Spiel mit nahezu Playoff-Atmosphäre.
      Excuses are for losers!
    • Seahawk schrieb:

      Die Flyers haben derzeit echt einen Lauf. Sechs Siege in Folge und Nummer 7 könnte heute Abend folgen. Derzeit spielen sie gegen die Oilers. Vor allem scheinen die Flyers ihren Goalie gefunden zu haben. Hart scheint in der NHL angekommen zu sein.
      Die Frage wird, was sie nun bei der Trade-Deadline machen. eigentlich sollten Sie ja wie die Rangers Sellers sein..

      beiden Rangers wird zu 99% ein Center gehen müssen.
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • pmraku schrieb:

      Seahawk schrieb:

      Die Flyers haben derzeit echt einen Lauf. Sechs Siege in Folge und Nummer 7 könnte heute Abend folgen. Derzeit spielen sie gegen die Oilers. Vor allem scheinen die Flyers ihren Goalie gefunden zu haben. Hart scheint in der NHL angekommen zu sein.
      Die Frage wird, was sie nun bei der Trade-Deadline machen. eigentlich sollten Sie ja wie die Rangers Sellers sein..
      beiden Rangers wird zu 99% ein Center gehen müssen.
      Das Flyers FO sollte sich von den letzten guten Spielen nicht blenden lassen. Das Team hat na sich in den Playofds nichts zu suchen und ist auch trotz der sechs W in Folge noch recht weit von den Playoffplätzen entfernt.
      Excuses are for losers!
    • Seahawk schrieb:

      pmraku schrieb:

      Seahawk schrieb:

      Die Flyers haben derzeit echt einen Lauf. Sechs Siege in Folge und Nummer 7 könnte heute Abend folgen. Derzeit spielen sie gegen die Oilers. Vor allem scheinen die Flyers ihren Goalie gefunden zu haben. Hart scheint in der NHL angekommen zu sein.
      Die Frage wird, was sie nun bei der Trade-Deadline machen. eigentlich sollten Sie ja wie die Rangers Sellers sein..beiden Rangers wird zu 99% ein Center gehen müssen.
      Das Flyers FO sollte sich von den letzten guten Spielen nicht blenden lassen. Das Team hat na sich in den Playofds nichts zu suchen und ist auch trotz der sechs W in Folge noch recht weit von den Playoffplätzen entfernt.
      bei den Rangers sind es 8 Punkte, die bei Flyers derzeit 9 Punkte
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • pmraku schrieb:

      Seahawk schrieb:

      pmraku schrieb:

      Seahawk schrieb:

      Die Flyers haben derzeit echt einen Lauf. Sechs Siege in Folge und Nummer 7 könnte heute Abend folgen. Derzeit spielen sie gegen die Oilers. Vor allem scheinen die Flyers ihren Goalie gefunden zu haben. Hart scheint in der NHL angekommen zu sein.
      Die Frage wird, was sie nun bei der Trade-Deadline machen. eigentlich sollten Sie ja wie die Rangers Sellers sein..beiden Rangers wird zu 99% ein Center gehen müssen.
      Das Flyers FO sollte sich von den letzten guten Spielen nicht blenden lassen. Das Team hat na sich in den Playofds nichts zu suchen und ist auch trotz der sechs W in Folge noch recht weit von den Playoffplätzen entfernt.
      bei den Rangers sind es 8 Punkte, die bei Flyers derzeit 9 Punkte
      für beide Teams zu viel meiner Sicht. Insbesondere für die Flyers.
      Excuses are for losers!
    • Seahawk schrieb:

      pmraku schrieb:

      Seahawk schrieb:

      pmraku schrieb:

      Seahawk schrieb:

      Die Flyers haben derzeit echt einen Lauf. Sechs Siege in Folge und Nummer 7 könnte heute Abend folgen. Derzeit spielen sie gegen die Oilers. Vor allem scheinen die Flyers ihren Goalie gefunden zu haben. Hart scheint in der NHL angekommen zu sein.
      Die Frage wird, was sie nun bei der Trade-Deadline machen. eigentlich sollten Sie ja wie die Rangers Sellers sein..beiden Rangers wird zu 99% ein Center gehen müssen.
      Das Flyers FO sollte sich von den letzten guten Spielen nicht blenden lassen. Das Team hat na sich in den Playofds nichts zu suchen und ist auch trotz der sechs W in Folge noch recht weit von den Playoffplätzen entfernt.
      bei den Rangers sind es 8 Punkte, die bei Flyers derzeit 9 Punkte
      für beide Teams zu viel meiner Sicht. Insbesondere für die Flyers.
      vermutlich für beide Zuviel, wobei die Rangers ja vor der Saison als Prügelknaben galten.. somit spielen sie derzeit über den Erwartungen
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • Around the league. Matthews unterschreibt einen neuen 5-Jahresvertrag in Toronto. Cap Hit = 11.63 Millionen. Damit haben er und Tavares zusammen schon einen Cap Hit von 22.6 Millionen. Nylander (6.9), Marleau (6.25), Kadri (4.5) blähen dass ganze auf über 40 Millionen und damit quasi die Hälfte. Und jetzt wird es bitter. Marner, Kapanen und Johnsson brauchen auch alle einen neuen Deal, und bei Marner ist man sich sicher dass dieser ebenfalls mindestens bei zehn Millionen liegen wird. Die Maple Leafs sind im Cap Hell angekommen. Ist bitter dass alle guten jungen Spieler im Contract year performen und fast alle zur gleichen Zeit einen neuen Deal brauchen.
    • Ja, die Situation is Toronto ist verflixt, aber so wie das herauslese aus diversen Artikeln werden die Leafs einen Weg finden das irgendwie hinzubiegen. Marleau z.B. ist nur noch bis nach der nächsten Saison FA, und man wird ihn denk nicht verlängern.

      Am Wochenende habe ich es mir mal wieder angetan und beide Oilers Spiele gesehen (at PHI / MTL), beide Male geführt und die Führung am Ende wieder hergegeben, Seahawk hat es schon angesprochen, allen gegen Philly 4 Unterzahltore kassiert.

      Aber gut, beides waren OT losses, sprich von 4 möglichen hat man 2 geholt, dann spielt man gestern zuhause gegen Chicago, dann geht man mit einer 2:1 Führung in das dritte Drittel, und als im dritten ca. 7 Minuten gespielt sind, steht es 5:2 Chicago.

      Oh boy, ich bin absolut sprachlos. Dieses Team ist sowas von tot, keine Moral, kein Engagement, Gott ist das schrecklich. Mir tun die Fans in Edmonton so sehr leid. Eigentümer Katz steht nun an einem Scheideweg, im Grunde muss er das front office komplett aufräumen, komplett.. Denn so geht es nicht weiter. CEO Nicholson meinte ja schon "that is something in the water here in Edmonton which we have to figure out what it is", das sagt doch schon alles...

      Diese Franchise ist, so hart es klingt, eine absolute Schande.
    • @chris49ers bin absolut kein Oilers Insider, aber neben den Rangers sind mir die kanadischen Teams doch immer die Liebsten: gibt's da bei den Oilers Beatwritern usw keine Gerüchte? Liegt es am Management, toxic locker room,...? Ich meine, ihr habt einen der Top3 Spieler der Nhl plus ordentlichen Support in euren Reihen, da muss doch normalerweise was gehen :paelzer: Wo seid ihr falsch abgebogen letztes Jahr?
    • Star du Nord schrieb:

      @chris49ers bin absolut kein Oilers Insider, aber neben den Rangers sind mir die kanadischen Teams doch immer die Liebsten: gibt's da bei den Oilers Beatwritern usw keine Gerüchte? Liegt es am Management, toxic locker room,...? Ich meine, ihr habt einen der Top3 Spieler der Nhl plus ordentlichen Support in euren Reihen, da muss doch normalerweise was gehen :paelzer: Wo seid ihr falsch abgebogen letztes Jahr?
      Puuh, wo soll ich anfangen ?

      Ueber der Franchise hängt immer noch diese Art Damokles Schwert bedingt durch die ausserordentlichen Erfolge in den 80er Jahren, gepaart mit der tiefen Verbundenheit zu den ehemaligen Spielern. Einige ( als erstes kommen mir da Kevin Lowe, Craig McTavish in den Sinn) haben im Oilers Front Office jobs als Coach / GM bekommen, das hatte meiner Meinung nach zur Folge das man sich nicht weiterentwickelt hat, völlig unterschätzt hat in welche Richtung sich das moderne Hockey entwickelt, da man irgendwie dachte "die alten Jungs die 5 Cups gewonnen haben, die machen das schon".

      Steve Tambellini z.b., welcher Kevin Lowe im Jahr 2008 beerbt hat und das Amt bis 2013, also geschlagene 5 Jahre inne hatte, und sage und Schreibe 3 mal den first overall Pick (Hall, Nugent Hopkins, Yakupov) hatte, hat es nicht fertig gebracht, rund um die 2 (Hall und Hopkins, über Yakupov brauchen wir nicht reden) eine schlagkräftige Truppe zu bauen. Ich mein Hallo ? Von 2010 - 2012 immer den first overall ? Na gut, 2013 kam dann Craig McTavish ins Spiel, auch er hat es nicht fertig gebracht eine schlagkräftige Truppe aufzubauen. Dann hat man Chiarelli verpflichtet, und wieder hatten die Oilers den first overall, um dann McDavid zu draften, was natürlich ein no brainer war. Gleich nach dem Draft hat dann Chia seinen ersten Fehler gemacht und den first overall für Griffin Reinhart (schau mal wo der aktuell spielt) hergegeben. In seinem zweiten Jahr als GM ist Chia dann weiter "aktiv geworden", und zwar hat er im Sommer 2016 Taylor Hall nach Jersey abgegeben um Adam Larsson zu erhalten, das Geschrei in Oil Country war gross, doch die Oilers haben in der Saison 2016/17 zum ersten Mal nach 10 Jahren die PO`s erreicht, und zwar mehr als souverän. Des weiteren wurde in der offseason 2016 Milan Lucic verpflichtet, und man hat den first overall für Griffin Reinhart geopfert. Man hat es sogar bis ins Conference Halbfinale geschafft, keiner hat mehr über den Hall - Larsson trade bzw. über das Lucic signing / Reinahrt trade gesprochen, und Chia ist dann weiter aktiv geworden. Man schickte 2017 Jordan Eberle nach relativ schlechten PO Leistungen nach New York zu den Islanders, im Gegenzug hat man Ryan Strome (who ? ) erhalten, welcher dann letztes Jahr für Ryan Spooner getradet worden ist (aktuell spiel Spooner bei den Condors in der AHL). Was hat man jetzt ?

      - man hat nach aktuellem Stand einen MVP (Taylor Hall) für einen durchschnittlichen Verteidiger wie Larsson geopfert
      - man hat Eberle quasi verschenkt
      - man hat den 4th overall im 2015èr Draft (Matthew Barzal) für Griffin Reinhart hergegeben
      - man hat sich einen nicht zeitgemässen Milan Lucic (die klassischen power forwards sind einfach ausgetorben) für 6 / 42 ans Bein gebunden

      Joa, das wäre mal (während der Arbeit) die wesentlichen Kernpunkte.

      @NoTeam: Fühle dich frei, da ich deinen Input wie gesagt sehr schätze, mich zu korrigieren / ergänzen :bier:
    • Ja, an den Taylor Hall Trade zu den Devils kann ich mich noch erinnern. War damals nicht das Argument, das Larsson mit der richtigen Stockhand (links oder rechts, keine Ahnung) spielt? :jeck:

      Klingt für mich aber auch nach schwachem ownership, weil irgendwann muss man ja aktiv werden... Danke jedenfalls für die Zusammenfassung. :top: