Rund um die deutsche Fußball-Nationalmannschaft – Offseason-Thread 2018-2020

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ich packe es mal hier rein:
      Bastian Schweinsteiger hat seine Karriere beendet. Ein toller Spieler, mit dem man als Fan sehr einfach sympatisieren konnte. Für das WM-Finale und seine Willensstärke zum Spielende wird er bei mir immer einen positiven Platz in den Erinnerungen haben.
    • Schmiso hat es auf FB ganz gut zusammengefasst:
      Der Pfosten - Allianz Arena, 2012
      Der Henkelpott - Wembley, 2013
      Der blutige Cut - Maracana, 2014

      Ich glaube ohne Schweini wären wir damals nicht Weltmeister geworden. Er ist in diesem Spiel zur lebenden Legende geworden.
      Er hat seine Knochen bzw. seinen gesamten Körper in jeden Zweikampf geworfen, um endlich diesen verdammtem Titel zu holen - so einen Willen habe ich bei noch keinem anderen Spieler erlebt.

      Danke Schweini - Danke Legende
      :fleh
    • Schweinsteiger war über die Karriere betrachtet wahrscheinlich nicht so gut, wie er jetzt vielleicht gemacht wird, aber die Einzelperformance im WM Finale 2014 war überragend und wird zurecht in die Geschichte eingehen. Zudem muss man ihm zugute halten, dass er mit seiner jugendlich unbekümmerten Art den Fussball in Deutschland nach den Rumpeljahren wieder befeuert hat.
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Bevor van Gaal ihn 2009 auf die 6er Position gestellt hat, war er eigentlich nur ein überdurchschnittlicher und unkonstanter Spieler.

      Dann erst spielte er jahrelang überragend.

      Außerdem war er z.B. bei der WM 2010 deutlich stärker als 2014 aber das Finale alleine überstrahlt alles. Das hatte was von einem Rocky Film.
    • Raider11 schrieb:

      Außerdem war er z.B. bei der WM 2010 deutlich stärker als 2014 aber das Finale alleine überstrahlt alles. Das hatte was von einem Rocky Film.
      Im Finale war z.B. Boateng ein wertvollerer Spieler (von Neuer im Turnier mal ganz zu schweigen) und bei Bayern war er in der CL-Saison (da wo WIR das Finale in London gegen den BVB/Klopp gewonnen haben!) nichtmal der beste 6er. Trotzdem würden sich heute beide Teams die Finger lecken nach einem 6er seines Kalibers. Der hat auf die Position gepasst wie Arsch auf Eimer.
      -------------
      Team Goff
      Yes, I have a dream, and it's not some MLK dream for equality. I want to own a decommissioned lighthouse. And I want to live at the top. And nobody knows I live there. And there's a button that I can press and launch that lighthouse into space.
    • Doylebeule schrieb:

      Im Finale war z.B. Boateng ein wertvollerer Spieler (von Neuer im Turnier mal ganz zu schweigen) und bei Bayern war er in der CL-Saison (da wo WIR das Finale in London gegen den BVB/Klopp gewonnen haben!) nichtmal der beste 6er.
      Zumindest beim zweiten Teil der Aussage möchte ich heftig widersprechen. Martinez mag die spektakuläreren Szenen in der Defensive gehabt haben, aber Bastian Schweinsteiger war der Spieler, der diesem Mittelfeld seine Balance gegeben hat.
      Hier empfehle ich nochmal einen Blick auf das einzige Spiel ohne ihn zu werfen. Gegen ein harmloses Arsenal hätten man sich nach einem 3:1 fast noch verabschiedet. Insbesondere die Kontrolle des Balles war deutlich schlechter, aber auch die defensive Abstimmung hat nicht gepasst.
      Im Gegensatz dazu hatte man im Heimspiel gegen Juve (ohne Javi) jederzeit die Kontrolle im Mittelfeld. Das Fehlen von Javi hat der Struktur des Spiels praktisch nicht geschadet.

      Bei der Bewertung von Bastian Schweinsteiger leidet er immer ein wenig darunter, dass er weder offensiv noch defensiv für die Highlights da war. Das hat natürlich auch viel mit ihm als Spieler zu tun.
      In allem sehr gut, aber in nichts überragend. Die beiden Dinge in denen er tatsächlich überragend war, nämlich Spielverständnis und Stellungsspiel, fallen halt in den Highlights nicht so auf.
      Genau diese Eigenschaften haben ihm aber geholfen die Schwächen seiner Nebenleute auszugleichen. Angefangen mit van Bommel(defensives Stellungsspiel), über Kross(geringer Aktionsradius), Martinez(Spieleröffnung) und ganz extrem bei Khedira(defensives Stellungsspiel und Spieleröffnung).
      Hier ist es sehr aufschlussreich sich mal Spiele mit unterschiedlichen Mitspielern anzuschauen. Man könnte meinen, man sieht verschiedene Spieler, so unterschiedlich verhält sich Schweinsteiger auf dem Platz.

      Es ist kein Zufall, dass man in München in den letzten Jahren immer wieder "Allrounder" fürs Mittelfeld geholt hat. Man sucht die Balance, die man seit dem Abgang von Bastian Schweinsteiger nicht mehr so recht gefunden hat.
      Problem ist hier halt nur, dass bei allen Kandidaten gerade das Stellungsspiel und das Spielverständnis nicht auf dem nötigen Niveau ist, um diese Rolle ausfüllen zu können.
      Jetzt könnte man sich natürlich fragen, warum man nicht einfach einen Spieler verpflichtet, der diese Eigenschaften auch noch hat. Das Problem ist halt einfach, dass es diesen Spielertyp "Allrounder + Spielverständnis" auf dem benötigten Niveau fast nie gibt.
      Aktuell hat man beim DFB da ja jetzt Kimmich dafür auserkoren, der hat auch viele der benötigten Eigenschaften, aber meiner Meinung nach fehlen ihm die Ruhe am Ball und die Körperlichkeit. Das erstere mag noch kommen, bei der Körperlichkeit habe ich meine Zweifel.
      Beim HSV kann man aktuell einen Spieler beobachten, bei dem ich alle Voraussetzungen sehen würde. Das gute für die Bayern ist, dass er nur nach Hamburg verliehen ist. Adrian Fein muss natürlich erst noch zeigen, dass er die Ansätze auch auf Spitzenniveau zeigen kann, aber im Gegensatz zu Tolisso und Goretzka hat er das richtige Skillset. Hier bin ich sehr gespannt, wie die weitere Entwicklung verläuft. Ich empfehle bei Spielen des HSV mal gezielt auf ihn zu achten.

      Das liest sich jetzt alles recht extrem und natürlich ist es auch klar, dass man diese fehlende Balance selten so krass sehen kann, wie in der Vorrunde der WM18, aber sowas zeigt sich häufig halt auch in Kleinigkeiten, die dann am Ende trotzdem entscheidend sein können.
      NFL-Talk A-Liga
      Eltviller Wildsäue: 3-4-0
      FF World Champion 2016
    • Ich weiß bei vier Spielern aus der Startaufstellung nicht mal, bei welchem Verein die spielen oder wie sie aussehen, geschweige denn, ob sie was können.
      Mein Rückzug aus diesem Sport verläuft doch besser und schneller, als ich gedacht hätte.
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Heeeath schrieb:

      Ich weiß bei vier Spielern aus der Startaufstellung nicht mal, bei welchem Verein die spielen oder wie sie aussehen, geschweige denn, ob sie was können.
      Mein Rückzug aus diesem Sport verläuft doch besser und schneller, als ich gedacht hätte.
      Wurde nicht genau DAS jahrelang moniert von wegen Löw nimmt immer die gleichen mit (Poldi, Müller etc.)? Jetzt werden aktuell formstarke Spieler nominiert, und es ist auch nicht richtig?
    • Sind halt Freundschaftsspiele. Hab nur die erste HZ gesehen und Argentinien hatte ja auch eine bessere B Elf am Start. Für die Mannschaft bestimmt nicht schlecht so ein Test. Aber anschauen muss man sich das nicht zwingend.
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Ich habe zwar das Spiel nicht gesehen, wohl aber die Analyse der Tore nach dem Spiel. Bei Havertz-Tor ist mir vor Schreck die warme Zu-Bett-geh-Milch aus der Nase geflossen. Pressing-Balleroberung-schnelles Umschaltspiel?
      Fängt Löw jetzt doch an seine Spielphilosophie an den modernen Fußball anzupassen? Selbst zur zweiten Halbzeit hat er gesagt, dass die Spieler in der zweiten HZ nicht mutig genug schnell nach vorn gespielt haben.

      Mein Glaube an J. Löw kehrt so vielleicht allmählich zurück.
    • Adi schrieb:

      Ich habe zwar das Spiel nicht gesehen, wohl aber die Analyse der Tore nach dem Spiel. Bei Havertz-Tor ist mir vor Schreck die warme Zu-Bett-geh-Milch aus der Nase geflossen. Pressing-Balleroberung-schnelles Umschaltspiel?
      Fängt Löw jetzt doch an seine Spielphilosophie an den modernen Fußball anzupassen? Selbst zur zweiten Halbzeit hat er gesagt, dass die Spieler in der zweiten HZ nicht mutig genug schnell nach vorn gespielt haben.

      Mein Glaube an J. Löw kehrt so vielleicht allmählich zurück.
      Mit den aktuellen jungen Spielern geht das ja auch. Den Turbo den Klostermann beim 2. Tor angeworfen hat war schon beeindruckend. Vllt hat Löw ja doch ein bisschen Ahnung ;)
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Die Taktik mit 3er Reihe hinten hat mir schon gut gefallen. Dadurch war immer Absicherung da gegen eventuell schnelle Konter. Dazu die Leipziger Flügelzange, die ordentlich nach vorn und hinten arbeitet und konsequqnt außen bleibt. Und vorne eine rotierende Dreierreihe, die Druck machte - vor allem Gnabry. Auf der 1. HZ kann man auf jedenfall aufbauen.
      "Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt ... Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen." - Arthur Schopenhauer
    • Lion02 schrieb:

      Heeeath schrieb:

      Ich weiß bei vier Spielern aus der Startaufstellung nicht mal, bei welchem Verein die spielen oder wie sie aussehen, geschweige denn, ob sie was können.
      Mein Rückzug aus diesem Sport verläuft doch besser und schneller, als ich gedacht hätte.
      Wurde nicht genau DAS jahrelang moniert von wegen Löw nimmt immer die gleichen mit (Poldi, Müller etc.)? Jetzt werden aktuell formstarke Spieler nominiert, und es ist auch nicht richtig?
      Du hast meinen Beitrag mal so gar nicht verstanden. Es geht mir nicht um die Spieler, oder Löw oder wen auch immer. Ich freue mich nur darüber, dass mir dieser "Sport" mittlerweile dermaßen scheißegal geworden ist, dass ich nicht mal mehr die Nationalspieler kenne.
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Bay Araya schrieb:

      Interessant, der nächste Steelers-Fan der hier im Forum in einen Thread postet, um zu zeigen, wie egal ihm doch etwas ist. :thumbsup:
      Hey, ich habe mir schon die "Ich schaue die Halbzeit-Show beim Super Bowl eh nicht"-Postings abgewöhnt, irgendwie musste ich das ja ausgleichen. :tongue2:
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Lion02 schrieb:

      Heeeath schrieb:

      Ich weiß bei vier Spielern aus der Startaufstellung nicht mal, bei welchem Verein die spielen oder wie sie aussehen, geschweige denn, ob sie was können.
      Mein Rückzug aus diesem Sport verläuft doch besser und schneller, als ich gedacht hätte.
      Wurde nicht genau DAS jahrelang moniert von wegen Löw nimmt immer die gleichen mit (Poldi, Müller etc.)? Jetzt werden aktuell formstarke Spieler nominiert, und es ist auch nicht richtig?
      Ich will dir da im Kern gar nicht widersprechen, aber J. Löw hat aus der Not heraus aufstellen müssen, weil es für dieses Testspiel Absagen hagelte.
    • Heeeath schrieb:

      Ich weiß bei vier Spielern aus der Startaufstellung nicht mal, bei welchem Verein die spielen oder wie sie aussehen, geschweige denn, ob sie was können.
      Mein Rückzug aus diesem Sport verläuft doch besser und schneller, als ich gedacht hätte.
      Man muss sich gar nicht vom Fußball zurückziehen um Gesichter nicht Namen und Clubs zuordnen zu können.

      Bei 4 Spielern (wahrscheinlich die gleichen wie bei dir) ging es mir genauso.