Deutscher Meister FC Bayern München - Saison 2018/2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • zieht mal Strohhalme wer die Interviews und PK guckt. Ich nehm den Görlitzer Ausweg...
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Doylebeule ()

    • Das wird jetzt bis Weihnachten durchgezogen, wenn die CL KO Phase in Gefahr ist dann sogar eher, aber danach kann man für nichts Garantieren wenns so weitergeht. Das war ja an Leblosigkeit nicht zu überbieten
      Aber das errinnert mich irgendwie alles an die Nationalelf im Sommer
      Minga Oida!
    • UH kann man wohl nicht schnell lösen, die Peinlichkeit mit dem "Sportdirektor" und der B-Lösung auf der Trainerposotion aber schon.

      Ich bin eigentlich "raus" aus dem Rundball, aber eines sage ich als "outsider mit FCB-Herzblut" trotzdem :
      Unfassbar, das Tuchel nicht auf der Bank sitzt in München.
      Dilletantisch eigentlich, das ist man vom FCB schlicht nicht gewöhnt.
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • Basti86 schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Respekt an das Stehplatzpublikum. Da gab es nach dem Spiel Applaus für das Team. Der Rest des Stadions war allerdings schon zu Hause
      Ist ja nichts Neues. Sieht man fast jedes Wochenende bei anderen Vereinen ;)
      :mrgreen: + :jeck: + :thup:
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • Ulis Wunschkanidat war mit sehr großer Wahrscheinlichkeit Der Pöhler. Nur den zu bekommen, war genauso utopisch, wie mit Jupp zu verlängern. Aber dann spätestens nach der Tuchel Absage hätte man mMn Nagelsmann holen müssen! Dieses Risiko muss man dann halt einfach auch mal eingehen. Der ist jetzt ab nächster Saison in Leipzig und hier ist der Zug auch abgefahren. Das ist einfach alles richtig schlecht!
    • Ist zwar nicht der richtige Tag zum draufhauen, aber den Namen kann ich mir nicht verkneifen:
      Der Loddar hat Zeit... :lol1
      im Ernst: ich bin der festen Überzeugung, dass schwierige Phasen und Krisen einem Team helfen können. Bayern ist zu oft durch die hinserie spaziert und dann kam, trotz aller Beteuerungen, dass natürlich die Meisterschaft das wichtigste Saisonziel ist, die Krise rund ums CL Halbfinale. Vielleicht ist es dieses Jahr mal anders, Krise zu einer Zeit, wenn man alles korrigieren kann, und dafür formhoch im Frühjahr...
    • Pat Barnes schrieb:

      Ulis Wunschkanidat war mit sehr großer Wahrscheinlichkeit Der Pöhler. Nur den zu bekommen, war genauso utopisch, wie mit Jupp zu verlängern. Aber dann spätestens nach der Tuchel Absage hätte man mMn Nagelsmann holen müssen! Dieses Risiko muss man dann halt einfach auch mal eingehen. Der ist jetzt ab nächster Saison in Leipzig und hier ist der Zug auch abgefahren. Das ist einfach alles richtig schlecht!

      DU-TH schrieb:

      Ist zwar nicht der richtige Tag zum draufhauen, aber den Namen kann ich mir nicht verkneifen:
      Der Loddar hat Zeit... :lol1
      im Ernst: ich bin der festen Überzeugung, dass schwierige Phasen und Krisen einem Team helfen können. Bayern ist zu oft durch die hinserie spaziert und dann kam, trotz aller Beteuerungen, dass natürlich die Meisterschaft das wichtigste Saisonziel ist, die Krise rund ums CL Halbfinale. Vielleicht ist es dieses Jahr mal anders, Krise zu einer Zeit, wenn man alles korrigieren kann, und dafür formhoch im Frühjahr...
      Kloppo? Glaub ich nicht. Und die Tür für Nagelsmann ist ja nicht zu. Der WIRD Bayern Trainer, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Der soll jetzt erstmal durch verschiedene Haifischbecken schwimmen bis er sich zu uns in den Whirlpool setzt. In der Zwischenzeit füllen halt Kovac, Wenger oder Hasenhüttl die Zeit auf bis er alt genug ist

      huesla schrieb:

      Ist es nicht albern so zu tun als ob Kovac zu schlecht für Bayern ist?
      Anhand welchen Kriterien wird denn bewertet das JN ein besserer Trainer ist als Kovac?
      Das er besser ist muss er erst noch Beweisen, aber bisher macht er in Hoffe gute Arbeit, der nächste Schritt wird Leipzig sein, mal sehen wie er unter dem Alpha Tier Rangnick zurechtkommt,da wird ein Platz unter die ersten vier schon Pflicht sein
      Minga Oida!
    • Mal ganz kurz sportlich. Offensiv war das nach dem Rückstand natürlich recht dünn (aber auch dicht verteidigt). Aber alle 3 Gegentore dürfen eigentlich so nicht fallen. Vor dem 0-1 überhaupt kein Zugriff, das 0-2 geschenkt (wobei ich verblüfft war, wie einfach Stindl an Hummels vorbei kam), aber für mich der Klopper war das 0-3. Da hatten die Bayern wohl schon abgeschaltet und gedacht, dass Gladbach bei der Ecke da klein-klein spielt. Wer soll und kann das Ruder da denn rumreissen? Jetzt ist die nächste Woche ja erst mal der komplette Kader erst mal wieder weg (ausser Ribrob)
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Bayern hat Anfang Oktober vier Punkte weniger als Dortmund und die Leute schreiben es werden andere Zeiten anbrechen. Man hat im vergangenen Jahr Jahr gesehen wie schnell das geht. Gut möglich das ihr Weihnachten wieder zehn Punkte weg seid, also immer cool bleiben.
      ... am Anfang war es nur ein Gedanke...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von huesla ()

    • Buccaneer schrieb:

      aber für mich der Klopper war das 0-3. Da hatten die Bayern wohl schon abgeschaltet und gedacht, dass Gladbach bei der Ecke da klein-klein spielt.
      Jo. Da stehen vier Bayern um Herrmann rum und gucken zu. Kann natürlich sein, dass sie das Spiel bei 0:2 / 88. Minute schon abgehakt hatten :madness
      In Deutschland wählte der Patriotismus die aggressive Form.
      Die Liebe zum Heimischen kleidete sich in den Haß gegen Fremdes.

      Walter Rathenau
      (1867 -1922)
    • DU-TH schrieb:

      Ist zwar nicht der richtige Tag zum draufhauen, aber den Namen kann ich mir nicht verkneifen:
      Der Loddar hat Zeit... :lol1
      im Ernst: ich bin der festen Überzeugung, dass schwierige Phasen und Krisen einem Team helfen können. Bayern ist zu oft durch die hinserie spaziert und dann kam, trotz aller Beteuerungen, dass natürlich die Meisterschaft das wichtigste Saisonziel ist, die Krise rund ums CL Halbfinale. Vielleicht ist es dieses Jahr mal anders, Krise zu einer Zeit, wenn man alles korrigieren kann, und dafür formhoch im Frühjahr...
      Ich kann deinen Punkt verstehen, aber ich glaube das diese Analyse ein wenig die Situation verkennt.
      Man war im letzten Jahr in einer ähnlichen Lage. Mannschaft überaltert, Teamchemie stimmt nicht etc.
      Da hat dann dankenswerter Weise Jupp dem Verein einen riesigen Freundschaftsdienst erwiesen und das Ruder übernommen.
      Man hat seit Oktober letzten Jahr praktisch Zeit gehabt den Umbruch einzuleiten. Mit Tuchel war ein Top Trainer auf dem Markt (und selbst wenn man den nicht wollte, hätte man all in bei Nagelsmann gehen können und bin mir sicher so wie man Hopp in den XX kriecht hätte der ihn zu uns dieses Jahr schon ziehen lassen). Aber was macht man stattdessen. Baggert erst an Jupp rum (das es einem vor Fremdscham versinken lässt) und verpennt dann TT obwohl Jupp mehrmals deutlich NEIN gesagt hat (aber der Tuchel ist ja keine Weißwurst was hätten wir mit dem heute auf dem Oktoberfest nur machen sollen?). Dann zaubert man Kovac als Notnagel aus dem Ärmel. Aber statt dem wenigstens einen verbesserten Kader hinzustellen, verlängert man mit Rentnery , gibt Vidal ab (Ersatz Groetzka ...) , gibt Bernat ab (keinerlei Ersatz) regiert nicht auf die Coman Verletzung und dann wundert man sich übers Ergebnis ?

      Die Situation im letzten Jahr war ein Geschenk. Man hätte mit dem neuen Trainer in Ruhe den Umbruch auf aussen einleiten können um dann in dieser Transferperiode den in der Innenverteidigung anzugehen.

      Aber das ist letztlich alles von unserem Patron offensichtlich so gewollt. Mal gucken ob ihn den seine Amigos bei Bild und co. jetzt weiter brav aus der Schusslinie halten, oder ob die mal Nachfragen was der Mist eigentlich soll.

      Was das ganze sportlich bedeutet kann man noch nicht absehen. Wäre Jupp im letzten Jahr nicht gekommen und hätte die Risse im Kader gekittet, dann wäre einem im letzten Jahr der Laden um die Ohren geflogen gut möglich das das jetzt mit einem Jahr verzögerung passiert. Den selbst ob der Schwäche der Buli (ich fand Gladbach gestern alles andere als gut, brutal effektiv ja, aber dafür das Bayern so Schwach nicht früher aus 3:0 zu gehen...) - ist ein CL Platz mit einem Kader wo weder die Zusammenstellung, noch die Teamchemie stimmt alles andere als garantiert. Nur die Neuerurers dieser Welt glauben das das jeder kann...

      huesla schrieb:

      Ist es nicht albern so zu tun als ob Kovac zu schlecht für Bayern ist?
      Anhand welchen Kriterien wird denn bewertet das JN ein besserer Trainer ist als Kovac?
      Ähm. Aus dem was man sportlich so sieht. ? Kovac hat bei Kroatien grausamen Fußball spielen lassen, bei Frankfurt war es ähnlich. Nagelsmann hat Hoffenhjeim in fast aussichtsloser Situation übernommen und ist seit dem er da ist regelmäßiger CL Aspirant. Und das obwohl das Budget von Hoffenheim nicht viel besser ist als das von Frankfurt (auch wenn man das wg. Hopp evtl. meint). Der macht aus seinen Möglichkeiten mehr und lässt auch einen Fußball spielen der wesentlich besser zu Bayern gepasst hätte
      Zvi Rex : „Die Deutschen werden den Juden Auschwitz nie verzeihen
    • Mile High 81 schrieb:

      DU-TH schrieb:

      Ist zwar nicht der richtige Tag zum draufhauen, aber den Namen kann ich mir nicht verkneifen:
      Der Loddar hat Zeit... :lol1
      im Ernst: ich bin der festen Überzeugung, dass schwierige Phasen und Krisen einem Team helfen können. Bayern ist zu oft durch die hinserie spaziert und dann kam, trotz aller Beteuerungen, dass natürlich die Meisterschaft das wichtigste Saisonziel ist, die Krise rund ums CL Halbfinale. Vielleicht ist es dieses Jahr mal anders, Krise zu einer Zeit, wenn man alles korrigieren kann, und dafür formhoch im Frühjahr...
      Ich kann deinen Punkt verstehen, aber ich glaube das diese Analyse ein wenig die Situation verkennt.Man war im letzten Jahr in einer ähnlichen Lage. Mannschaft überaltert, Teamchemie stimmt nicht etc.
      Da hat dann dankenswerter Weise Jupp dem Verein einen riesigen Freundschaftsdienst erwiesen und das Ruder übernommen.
      Man hat seit Oktober letzten Jahr praktisch Zeit gehabt den Umbruch einzuleiten. Mit Tuchel war ein Top Trainer auf dem Markt (und selbst wenn man den nicht wollte, hätte man all in bei Nagelsmann gehen können und bin mir sicher so wie man Hopp in den XX kriecht hätte der ihn zu uns dieses Jahr schon ziehen lassen). Aber was macht man stattdessen. Baggert erst an Jupp rum (das es einem vor Fremdscham versinken lässt) und verpennt dann TT obwohl Jupp mehrmals deutlich NEIN gesagt hat (aber der Tuchel ist ja keine Weißwurst was hätten wir mit dem heute auf dem Oktoberfest nur machen sollen?). Dann zaubert man Kovac als Notnagel aus dem Ärmel. Aber statt dem wenigstens einen verbesserten Kader hinzustellen, verlängert man mit Rentnery , gibt Vidal ab (Ersatz Groetzka ...) , gibt Bernat ab (keinerlei Ersatz) regiert nicht auf die Coman Verletzung und dann wundert man sich übers Ergebnis ?

      Die Situation im letzten Jahr war ein Geschenk. Man hätte mit dem neuen Trainer in Ruhe den Umbruch auf aussen einleiten können um dann in dieser Transferperiode den in der Innenverteidigung anzugehen.

      Aber das ist letztlich alles von unserem Patron offensichtlich so gewollt. Mal gucken ob ihn den seine Amigos bei Bild und co. jetzt weiter brav aus der Schusslinie halten, oder ob die mal Nachfragen was der Mist eigentlich soll.

      Was das ganze sportlich bedeutet kann man noch nicht absehen. Wäre Jupp im letzten Jahr nicht gekommen und hätte die Risse im Kader gekittet, dann wäre einem im letzten Jahr der Laden um die Ohren geflogen gut möglich das das jetzt mit einem Jahr verzögerung passiert. Den selbst ob der Schwäche der Buli (ich fand Gladbach gestern alles andere als gut, brutal effektiv ja, aber dafür das Bayern so Schwach nicht früher aus 3:0 zu gehen...) - ist ein CL Platz mit einem Kader wo weder die Zusammenstellung, noch die Teamchemie stimmt alles andere als garantiert. Nur die Neuerurers dieser Welt glauben das das jeder kann...

      huesla schrieb:

      Ist es nicht albern so zu tun als ob Kovac zu schlecht für Bayern ist?
      Anhand welchen Kriterien wird denn bewertet das JN ein besserer Trainer ist als Kovac?
      Ähm. Aus dem was man sportlich so sieht. ? Kovac hat bei Kroatien grausamen Fußball spielen lassen, bei Frankfurt war es ähnlich. Nagelsmann hat Hoffenhjeim in fast aussichtsloser Situation übernommen und ist seit dem er da ist regelmäßiger CL Aspirant. Und das obwohl das Budget von Hoffenheim nicht viel besser ist als das von Frankfurt (auch wenn man das wg. Hopp evtl. meint). Der macht aus seinen Möglichkeiten mehr und lässt auch einen Fußball spielen der wesentlich besser zu Bayern gepasst hätte
      Demnach hätte Hitzfeld nie Bayern Trainer sein dürfen, das konnte man sich damals gar nicht angucken. Schönen fussball hat damals Daum spielen lassen, Meister ist er mit Leverkusen trotzdem nicht geworden.
      ... am Anfang war es nur ein Gedanke...
    • Ich bin etwas überrascht das hier vor allem Hummels beim Zustandekommen des 0-2 erwähnt wird. Er hat doch in der Situation im Prinzip nur zwei Möglichkeiten, entweder er läuft direkt auf Stindl zu um in den Zweikampf zu kommen (dann kann man allerdings davon ausgehen das Stindl direkt ohne Verzögerung auf das Tor schießt) oder er versucht leicht versetzt anzulaufen um evtl. noch in die Schussbahn zu kommen (sind vielleicht 2-3 Schritte mehr und birgt halt die Gefahr, wie geschehen, ausgespielt zu werden. Wenn er da nicht zurückzieht, fährt er Stindl in die Parade, es gibt Elfmeter und u.U. auch noch Rot. Der Fehler lag ganz klar bei Thiago und zu ein paar Prozent vielleicht noch bei Neuer, der ihn in der Situation evtl. nicht so ohne weiteres hätte anspielen sollen, aber Hummels hat da mMn nichts mit zu tun auch wenn sein zurückziehen ein bisschen blöd aussieht.
      KEIN WILLE TRIUMPHIERT
    • Buffalo schrieb:

      Ich bin etwas überrascht das hier vor allem Hummels beim Zustandekommen des 0-2 erwähnt wird. Er hat doch in der Situation im Prinzip nur zwei Möglichkeiten, entweder er läuft direkt auf Stindl zu um in den Zweikampf zu kommen (dann kann man allerdings davon ausgehen das Stindl direkt ohne Verzögerung auf das Tor schießt) oder er versucht leicht versetzt anzulaufen um evtl. noch in die Schussbahn zu kommen (sind vielleicht 2-3 Schritte mehr und birgt halt die Gefahr, wie geschehen, ausgespielt zu werden. Wenn er da nicht zurückzieht, fährt er Stindl in die Parade, es gibt Elfmeter und u.U. auch noch Rot. Der Fehler lag ganz klar bei Thiago und zu ein paar Prozent vielleicht noch bei Neuer, der ihn in der Situation evtl. nicht so ohne weiteres hätte anspielen sollen, aber Hummels hat da mMn nichts mit zu tun auch wenn sein zurückziehen ein bisschen blöd aussieht.
      Ja und nein. Die Hauptschuld liegt natürlich bei Neuer und Thiago. Aber Stindl muss den Ball erst mal annehmen und steht da quasi 90 Grad zum Tor. Dass er keinen starken linken Fuß hat, wird Hummels wissen. Insofern kann der eigentlich nur abdrehen. Neuer scheint auch darauf zu warten, wenn man sich seine Haltung ansieht. Mit dem direkten Schuss rechnet der sicher nicht. Aber es passiert natürlich alles sehr schnell.
      Dateien
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Buccaneer schrieb:

      Buffalo schrieb:

      Ich bin etwas überrascht das hier vor allem Hummels beim Zustandekommen des 0-2 erwähnt wird. Er hat doch in der Situation im Prinzip nur zwei Möglichkeiten, entweder er läuft direkt auf Stindl zu um in den Zweikampf zu kommen (dann kann man allerdings davon ausgehen das Stindl direkt ohne Verzögerung auf das Tor schießt) oder er versucht leicht versetzt anzulaufen um evtl. noch in die Schussbahn zu kommen (sind vielleicht 2-3 Schritte mehr und birgt halt die Gefahr, wie geschehen, ausgespielt zu werden. Wenn er da nicht zurückzieht, fährt er Stindl in die Parade, es gibt Elfmeter und u.U. auch noch Rot. Der Fehler lag ganz klar bei Thiago und zu ein paar Prozent vielleicht noch bei Neuer, der ihn in der Situation evtl. nicht so ohne weiteres hätte anspielen sollen, aber Hummels hat da mMn nichts mit zu tun auch wenn sein zurückziehen ein bisschen blöd aussieht.
      Ja und nein. Die Hauptschuld liegt natürlich bei Neuer und Thiago. Aber Stindl muss den Ball erst mal annehmen und steht da quasi 90 Grad zum Tor. Dass er keinen starken linken Fuß hat, wird Hummels wissen. Insofern kann der eigentlich nur abdrehen. Neuer scheint auch darauf zu warten, wenn man sich seine Haltung ansieht. Mit dem direkten Schuss rechnet der sicher nicht. Aber es passiert natürlich alles sehr schnell.
      Naja, Stindl sieht ja schon in welchem Winkel Hummels angelaufen kommt, läuft er ihn direkter an hat er doch die Möglichkeit den Ball ganz anders zu verarbeiten (z.B. Richtung Tor) und kann entsprechend trotzdem mit seinem stärkeren rechten Fuß abschließen.
      KEIN WILLE TRIUMPHIERT
    • Was mir noch auffällt ist, ähnlich wie bei Ancelotti, dass Martinez nicht so zum Zug kommt. Gestern haben Müller, Goretzka und Thiago im Mittelfeld gespielt, alle drei mit offensivem Geist sag ich mal. Du brauchst einfach einen mit Defensiveren Gedanken, allein was für hohe Bälle der immer Abfängt vor der Abwehr, er ist kein Filigrantechniker aber er räumt vieles ab und sorgt für Stabilität
      Minga Oida!
    • BLÖD+ mit einem Artikel darüber wer Schuld ist an der Lage. Kann und will ich natürlich nicht lesen den Artikel, aber auf dem Bild ist schön Kalle, James und Sanches zu sehen. Die Spieler geschenkt, aber wie man irgendwas Kalle in die Schuhe schieben könnte, oder ihn auch nur irgendwie in dem Zusammenhang erwähnen kann... da zahlen sich dann die guten Kontakte aus.
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Doylebeule schrieb:

      Die Spieler geschenkt, aber wie man irgendwas Kalle in die Schuhe schieben könnte, oder ihn auch nur irgendwie in dem Zusammenhang erwähnen kann... da zahlen sich dann die guten Kontakte aus.
      Jo.. Das einzige was man Kalle in die Schuhe schieben kann ist, dass er nicht gesagt hat:Mach deinen Scheiß alleine.ich gehe.
      Kalle wollte Lahm. Brazzo ist es geworden. Kalle hätte 100 % Tuchel eingetütet. Kovac ist es geworden.
      Aber Uli hat via Bild verlauten lassen , dass er Kovac verteidigt bis aufs Blut. Das könnte also Lustig werden. Denn ich glaube er (Uli)glaubt wirklich noch das dieser Kader gut zusammengestellt ist... Das wird lustig...
      Zvi Rex : „Die Deutschen werden den Juden Auschwitz nie verzeihen
    • Mile High 81 schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      Die Spieler geschenkt, aber wie man irgendwas Kalle in die Schuhe schieben könnte, oder ihn auch nur irgendwie in dem Zusammenhang erwähnen kann... da zahlen sich dann die guten Kontakte aus.
      Jo.. Das einzige was man Kalle in die Schuhe schieben kann ist, dass er nicht gesagt hat:Mach deinen Scheiß alleine.ich gehe.Kalle wollte Lahm. Brazzo ist es geworden. Kalle hätte 100 % Tuchel eingetütet. Kovac ist es geworden.
      Aber Uli hat via Bild verlauten lassen , dass er Kovac verteidigt bis aufs Blut. Das könnte also Lustig werden. Denn ich glaube er (Uli)glaubt wirklich noch das dieser Kader gut zusammengestellt ist... Das wird lustig...
      Ich würde es aber trotzdem momentan als eine vorübergehende Schwächephase ansehen. Es wundert halt, das so ein 1-1 gegen Augsburg die Mannschaft so aus dem Tritt bringt. Aber am Ende werden wir nur wieder über den Zeitpunkt reden, wann die Bayern Meister werden. Was die CL anbetrifft halte ich die Truppe allerdings für nicht gut genug. Das wird bis zum VF reichen aber danach wirds dünn. Wobei auch andere Teams in dem Bereich Probleme haben momentan
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Ausbeener schrieb:

      Mile High 81 schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      Die Spieler geschenkt, aber wie man irgendwas Kalle in die Schuhe schieben könnte, oder ihn auch nur irgendwie in dem Zusammenhang erwähnen kann... da zahlen sich dann die guten Kontakte aus.
      Jo.. Das einzige was man Kalle in die Schuhe schieben kann ist, dass er nicht gesagt hat:Mach deinen Scheiß alleine.ich gehe.Kalle wollte Lahm. Brazzo ist es geworden. Kalle hätte 100 % Tuchel eingetütet. Kovac ist es geworden.Aber Uli hat via Bild verlauten lassen , dass er Kovac verteidigt bis aufs Blut. Das könnte also Lustig werden. Denn ich glaube er (Uli)glaubt wirklich noch das dieser Kader gut zusammengestellt ist... Das wird lustig...
      Ich würde es aber trotzdem momentan als eine vorübergehende Schwächephase ansehen. Es wundert halt, das so ein 1-1 gegen Augsburg die Mannschaft so aus dem Tritt bringt. Aber am Ende werden wir nur wieder über den Zeitpunkt reden, wann die Bayern Meister werden. Was die CL anbetrifft halte ich die Truppe allerdings für nicht gut genug. Das wird bis zum VF reichen aber danach wirds dünn. Wobei auch andere Teams in dem Bereich Probleme haben momentan
      Das späte Tor gegen Augsburg war nicht das Problem. Aber als wir gegen Hertha 0:2 zurück lagen und uns wie gegen Gladbach einfach keine Chancen erarbeiten konnten, da hat auch die Mannschaft erkannt, sie hat ein Problem.

      Die Probleme sind eigentlich offensichtlich. Unser "Haussystem" sind die Flügelstürmer, die 1gg1 selbst dann für Chancen sorgen wenns mal nicht 100% läuft. Es gab mal einen Trainer (Pep) der darauf aufbauend, noch sehr viel mehr Offensivkonzepte rund um dieses System entwickelt hat, aber eben auch Systeme die die Konzentration des Gegners auf diese Stärke ausnutzt um mehr Angriff durch die Mitte zu ermöglichen. Das ist der Job eines Fussballtrainers für einen Verein wie Bayern in der heutigen Zeit: immer neue kreative Ideen zu entwickeln, gegen Teams die sich immer schlauer hinten rein stellen. Es ist eben schon lange nicht mehr ein "gehts raus, spielts Fussball", sondern eine wirklich kleinteilige Arbeit am Gegner und den eigenen Möglichkeiten. Pep hats hervorragend gemacht, Jupp ein bischen über dem Mittel und Carlo schlecht.

      Bei Kovac hab ich in den ersten Spielen schon bemerkt das er einige Schwächen im Umschaltspiel abgestellt hat und an der Motivation der Mannschaft hats auch nie gelegen, sind alle gut gerannt und haben ordentliche Zweikämpfe geführt. Aber es war ein bischen ein Tausch Defensive für Offensive.

      All das wäre ein kleineres Problem, wenn die Außenstürmer einfach besser wären, es würde sehr viel überspielen. RibRob sind über den Berg und Müller ist ein Schatten seiner selbst. Da bräuchte es einen Trainer der ihnen durch kreative Konzepte unter die Arme greift und keinen Trainer der darauf angewiesen ist, das die ihm aushelfen.
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Ausbeener schrieb:

      Ich würde es aber trotzdem momentan als eine vorübergehende Schwächephase ansehen...... Aber am Ende werden wir nur wieder über den Zeitpunkt reden, wann die Bayern Meister werden.
      Genau das sehe ich dieses Mal nicht. Jupp wird nicht noch mal einspringen.

      Doylebeule schrieb:

      Müller ist ein Schatten seiner selbst.
      Aber auch nicht erst seit gestern. Und ein Außenstürmer ist er ohnehin nicht.
      In Deutschland wählte der Patriotismus die aggressive Form.
      Die Liebe zum Heimischen kleidete sich in den Haß gegen Fremdes.

      Walter Rathenau
      (1867 -1922)