Deutscher Meister FC Bayern München - Saison 2018/2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ....und noch den von den "11 Freunden":

      "... Diese Vergleiche von Boateng und Hummels mit dem Altherrenfußball müssen entschuldigt werden. Der Altherrenfußball ist gewillt, die Entschuldigung anzunehmen. "
      Ich hätte gerne die Gelassenheit eines Stuhls!
      Der kommt auch mit jedem Arsch klar ...

      WOUNDEDDUCKS.DE ... the hottest Cover Rock'n Roll in Germany !!!
    • schwatzgelb.de schrieb:


      Unsa Senf - 19.10.2018
      Warum bellen die getroffenen Hunde?

      Nun saß ich also da. Bereit, mir das Spektakel live und in Farbe anzuschauen. “Selbst schuld!”, dachte ich anfangs noch. “Warum lässt du dich auch von der Twitter-Hysterie anstecken?” Pressetalk! Rummenigge, Hoeneß, Salihamidžić! LIVE! Das klang so dramatisch nach heißer Luft, dass ich es sicher bereuen würde.
      Doch was dann passierte, überstieg meine kühnsten (und amüsantesten) Erwartungen. Um kurz die inhaltliche Ebene dieses Happenings zu beleuchten: Die drei Funktionäre erwehren sich überzogener Kritik an ihren Spielern und ihrem Trainer. Sie fordern mehr Respekt für die erfolgreiche Arbeit der vergangenen Jahre und prangern den sensationsgeleiteten Arbeitsstil der meisten Medien und ihrer Angestellten an. Das war's dann aber auch mit der Sachlichkeit.
      Der FC Bayern bläst zum Gegenangriff – und jeder soll es wissen
      Denn insbesondere Rummenigge und Hoeneß tun dies in einer Art und Weise, die Rudi Völler vor Neid erblassen lässt. Es dauert keine zwei Minuten, da bemüht Rummenigge Artikel eins des Grundgesetzes: “Die Würde des Menschen ist unantastbar.” Nur mal zur Einordnung: Jenen simplen und doch so wahren Satz, der einst in Anlehnung an die Verbrechen der Nazizeit und als Mahnmal für folgende Generationen seinen Weg in unsere Verfassung fand. Darunter macht man’s in München nicht, zumindest nicht an diesem Tag.
      Von der Wortwahl einmal abgesehen, ist es ja durchaus ehrenhaft, dass der Vorstandsvorsitzende Manuel Neuer, Jerome Boateng, Mats Hummels, Franck Ribery oder Arjen Robben verteidigen möchte. Doch man fragt sich, ob dahinter nicht noch mehr steckt: Immer wieder Verweise auf die vergangenen Erfolge der einzelnen Spieler und des Vereins. Dazu die beleidigte, zuweilen gar gekränkte Art Rummenigges. Vermisst da jemand vielleicht nicht nur den Respekt vor den Leistungen seiner Spieler, sondern auch vor den eigenen? Zumal in einer Phase, da die Verantwortlichen angesichts sinkender Punkteausbeute und steigender Unruhe um ihre Felle fürchten müssen?
      Doch keine Zeit, sich darüber Gedanken zu machen, denn weiter geht's. Die “herabwürdige, hämische Berichterstattung” lasse man sich nicht mehr bieten. Rummenigge spricht von erfolgreichen Unterlassungserklärungen und Abmahnungen, droht insbesondere dem Springer-Verlag offen: “Meine Herren [der Springer-Presse], fühlen Sie sich angesprochen, weil bei Ihnen werden wir uns die Dinge in Zukunft genauer anschauen.” Mit dem heutigen Tag werde man die Spieler und den Trainer des FC Bayern schützen, (vermeintlich) falsche Berichterstattung ab sofort in den klubeigenen Medien ansprechen und dort “Ross und Reiter nennen”. Uli Hoeneß, der danach das Wort übernimmt, geht sogar noch einen Schritt weiter und attackiert manche Journalisten namentlich.
      Die getroffenen Hunde auf dem Podium bellen und fletschen die Zähne. Aber – zur Hölle! – mit welchem Hintergedanken? Dachten Sie, die Medienvertreterinnen und -vertreter würden angesichts ihrer Vorträge von Dankbarkeit erfüllt sein, köpfenickend den Saal verlassen und, zurück in ihren Redaktionen, eifrig wohlwollende Texte tippen? Glauben Hoeneß und Rummenigge tatsächlich, insbesondere der Boulevard würde sich durch die namentlichen Nennungen nicht erst recht provoziert fühlen? Spätestens ein Blick auf die Seite der Bild-Zeitung bereits wenige Minuten nach der Pressekonferenz dürfte alle Beteiligten eines Besseren belehrt haben. Erstaunlich, wie Menschen, die den Fußball seit Jahrzehnten kennen und erfolgreich geprägt haben, für einige Minuten alle Regeln des Geschäfts zu vergessen schienen. Wer sich wirklich Ruhe wünscht, fechtet einen Konflikt nicht auf der persönlichen Ebene aus.
      Ein Bärendienst für alle ehrlichen Bild-Zeitungs-Kritikerinnen
      Bitte nicht falsch verstehen: Es geht an dieser Stelle nicht darum, die Berichterstattung über den FC Bayern von Übertreibungen oder Fehlverhalten freizusprechen. Und insbesondere die Methoden der Bild-Zeitung und ihrer Journalistinnen und Journalisten sind in keinem Moment zu verteidigen. Regelmäßig hetzen sie gegen geflüchtete Menschen und Minderheiten, verbreiten dabei kalkuliert Unwahrheiten, verletzen Persönlichkeitsrechte und sind immer vorne dabei, wenn es darum geht, irrationale Ängste zu schüren. Und nein, die Bild-Zeitung hat auch keinen guten Sportteil. Zumindest, wenn man unter “gut” nicht sensationsgeile Überspitzungen oder das inflationäre Um-sich-Werfen von Transfergerüchten versteht.
      Die Bild für diese Methoden zu kritisieren, ist also aller Ehren wert. Aber: So plump, wie es die Herren Hoeneß und Rummenigge heute getan haben, ist es ein Bärendienst für all jene, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, eifrig und präzise Boulevardberichterstattung zu entlarven, und die leider niemals die Bühne eines Uli Hoeneß oder Kalle Rummenigge bekommen werden. Exemplarisch sei an dieser Stelle der BILDblog genannt.
      Uli Hoeneß fordert Maßstäbe, die er selbst nicht einhält
      Und überhaupt: Wer in dieser Art zum Rundumschlag ausholt, sollte stets darauf achten, die geforderten Maßstäbe auch selbst einzuhalten. Was bleibt aber von so einer Veranstaltung, auf der Uli Hoeneß sich gegen überzogene Kritik an den eigenen Leuten wehrt, wenige Minuten später aber feststellt, dass “Juan Bernat uns fast die ganze Champions League gekostet hat” und einen “Scheißdreck” gespielt habe. Vom “Dreck”, den Mesut Özil “seit Jahren” gespielt habe und dem “geisteskranken Foul” Karim Bellarabis mal abgesehen (und um lediglich Beispiele der vergangenen Wochen bemühen zu müssen). Es ist nicht das erste Mal, dass Uli Hoeneß sich über den Dingen schwebend wähnt.
      Ach ja: Hasan Salihamidžić saß auch auf dem Podium. Ob die Funktionäre und FCB-Pressesprecher Dieter Nickles sich im Vorfeld überlegt haben, ob das überhaupt Sinn macht, wenn der ohnehin umstrittene Sportdirektor nur wenig Redezeit bekommt und Karl-Heinz Rummenigge eine Frage, die ausdrücklich an Salihamidžić gestellt war, eigenmächtig selbst beantwortet, oder ob es ihnen schlicht egal war, ist ein weiteres Mysterium dieses Tages.
      War das Theater bloß eine kalkulierte Aktion, um die Scheinwerfer von Spielern und Trainer zu nehmen? Unwahrscheinlich, denn das Risiko steht in keinem Verhältnis zum gewünschten Effekt. Denn vor allem Hoeneß und Rummenigge haben sich auf vielen Ebenen angreifbar gemacht – und damit auch den gesamten Verein. Am Ende bleibt die Frage: Was liegt beim FC Bayern eigentlich wirklich im Argen, dass erfahrene Funktionäre bereits sind, sich in diesem Maße selber zu schaden? Spätestens, wenn Ihnen das Echo in den nächsten Tagen und – je nach sportlichem (Miss-)Erfolg – Wochen oder Monaten um die Ohren wehen wird, werden sie anfangen, sich mit dieser Frage auseinandersetzen. Vielleicht aber auch nicht.
      Malte S., 19.10.2018
    • AotearoA schrieb:

      War auf jeden Fall die beste PK, seit der Niersbach-PK zur gekauften WM 2006. Wird definitiv im Gedächtnis bleiben.

      Man muss sich mal klar machen, dass diese drei Clowns Führungspersonen eines Vereins/Unternehmens mit 640 Millionen € Umsatz sind. Davon ist einer verurteilter Steuerhinterzieher, einer vorbestrafter Uhrenschmuggler und der andere hat wahrscheinlich nur Konfetti im Kopf. Sowas ist wohl auch nur im Profifußball vorstellbar.
      Na ja ein Hartmuth Mehdorn durfte nach seiner „ erfolgreichen“ bahnzeit noch bei 2 weiteren Unternehmen sein Unwesen treiben. dagegen sind Hoeneß und Kalle ja Erfolgsmenschen in Person . Das Problem liegt doch woanders. Diese pk war 90iger pur. Da wäre so ne pk super angekommen und hätte irgendwo auch was witziges gehabt. Aber heute ziehen solche Nummern nicht mehr. Von der ganzen Doppelmoral mal,abgesehen . Und Uli ist auch irgendwo in den 90\2000 stehend gebliebenen. So kann man heute einfach keinen Verein mehr führen. Die letzten Jahre könnt die schwache Buli die schlechte kaderplanung noch überdecken. Aber jetzt ist der Kader einfach durch.

      Wird noch sehr lustig dieses Jahr.
      Zvi Rex : „Die Deutschen werden den Juden Auschwitz nie verzeihen
    • @freshprince85: §6 sei dir nochmal zur Lektüre empfohlen. Unabhängig davon posted man nix vom schwatzgelb in irgendeinem Bayernthread, schon garnicht im Vollzitat. Da hau ich mir lieber Ketchup auf die Bratwurst.

      Mal die Frage an die noch vereinzelt vorhandenen Bayernfans hier im Thread: jetzt wäre doch der ideale Moment sich in Stellung zu bringen für eine Gegenkandidatur für die JHV oder?
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Doylebeule schrieb:

      @freshprince85: §6 sei dir nochmal zur Lektüre empfohlen. Unabhängig davon posted man nix vom schwatzgelb in irgendeinem Bayernthread, schon garnicht im Vollzitat. Da hau ich mir lieber Ketchup auf die Bratwurst.

      Mal die Frage an die noch vereinzelt vorhandenen Bayernfans hier im Thread: jetzt wäre doch der ideale Moment sich in Stellung zu bringen für eine Gegenkandidatur für die JHV oder?
      Und wer soll da gegen den Sonnengott antreten? Ist aber eigentlich auch völlig egal, den die Masse wird den Sonnengott wählen.
      [SIZE="4"]In Peyton we trust!! [/SIZE]
    • urlacher54 schrieb:

      Also sorry, das ist beste Comedy und Ausschnitte daraus werden jahrelang zitiert werden. Das ist ähnlich legendär wie das Interview von Völler und Waldi.
      Es ist definitiv die beste Comedy ever, was Fußball betrifft. Das schlägt mMn wirklich alles. Völler/Waldi, Trap "Flasche leer", Effe "Freunde der Sonne", alles von Loddar, Legat, ja selbst Daum "ich habe ein reines Gewissen". Alles Kindergarten gegen diese Nummer. Eigentlich ist das extrem lustig. Aber wenn sich die Führung des immer noch absoluten Vorzeigevereins im deutschen Fußball so präsentiert, bleibt einem irgendwie doch das Lachen im Halse stecken :madness
      In Deutschland wählte der Patriotismus die aggressive Form.
      Die Liebe zum Heimischen kleidete sich in den Haß gegen Fremdes.

      Walter Rathenau
      (1867 -1922)
    • Disastermaster schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      @freshprince85: §6 sei dir nochmal zur Lektüre empfohlen. Unabhängig davon posted man nix vom schwatzgelb in irgendeinem Bayernthread, schon garnicht im Vollzitat. Da hau ich mir lieber Ketchup auf die Bratwurst.

      Mal die Frage an die noch vereinzelt vorhandenen Bayernfans hier im Thread: jetzt wäre doch der ideale Moment sich in Stellung zu bringen für eine Gegenkandidatur für die JHV oder?
      Und wer soll da gegen den Sonnengott antreten? Ist aber eigentlich auch völlig egal, den die Masse wird den Sonnengott wählen.
      Ich wär mir da nicht so sicher. Seine damalige Wiederberufung fand unter anderen Vorzeichen statt. Jetzt würde er sich mindestens einen gehörigen Denkzettel abholen und der miese Fussball ist noch nicht zuende gespielt.
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Ich weiß ja nicht, inwieweit das tz-Klientel die Münchner Stimmung allgemein widerspiegelt, aber bei einer Umfrage unter diesem Artikel haben tatsächlich 25% der 12.000 Voter für "Längst überfällig, endlich redet einer Klartext!" abgestimmt.
      Da würde ich doch glatt sagen, der Hoeneß macht ganz gute Klientel-Politik mit sowas. :madness
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Wenn man kein Bajuwaren Hater ist, kann man nur hoffen das die Ulli/Kalle Dynastie ein baldiges Ende findet.
      Als Schlümpfesympatisant kann ich ein Lied davon singen wie peinlich es ist, als unser Metzger seine Fresslucke in jedes Micro gesteckt hat :cards
      GO SPURS PACKERS BREWERS PENGUINS GO
      MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil:
    • Adi schrieb:

      bin ich der einzige hier, der die Umsetzung nicht sehr dolle findet, den Kern der Sache aber gut?
      Scheint erstmal so. ;)

      Ich fand den Auftritt einfach grandios. Nie wieder wird ein Bayern Fan sich über das Gesabbel von Watzke oder anderen Funktionären (mit Ausnahme evtl von Reinhard Grindel) aufregen können, ohne das man zu hören bekommt: "Erinnerst du dich noch an den 19. Oktober 2018?" Und schon ist Ruhe im Karton. Das ist einfach ein neuer Benchmark der gesetzt wurde und nur schwer zu übertreffen ist. Ein Rekord für die Ewigkeit. :D

      Ich hab nur irgendwie das ganz blöde Gefühl, dass Aki in diesem Fall den Bayern ein wenig zur Seite springen könnte. Wobei er sich diese Saison glücklicherweise sehr zurückhält.
      "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von urlacher54 ()

    • Adi schrieb:

      bin ich der einzige hier, der die Umsetzung nicht sehr dolle findet, den Kern der Sache aber gut?
      Das das ganze auch nen richtigen Kern hat bestreitet ja niemand. Es passt nur nicht zu den beiden bzw. Vor allem zu Hoeneß . Kalle mag auch viel Unsinn labern aber so respektlose Äußerungen über Spieler sind mir von ihm nicht in Erinnerung. Bei Hoeneß ist das Usus. Ergo ist er der letzte der Respekt im Umgang fordern sollte. Das ist doch wirklich schizophren das man fairen Umgang fordert ( weil es jemand gewagt hat Hummels einen alte Herren Fußballer zu nennen ) und 10 Minuten später Bernat so unter den Bus wirft.
      Auch das treten gegenüber Springer ist völlig unangebracht. Als Uli im Bau war landeten kaum Internas bei Springer. Nach seiner Rückkehr steht wieder vieles von uns brühwarm dort.

      Wenn man sich gegen unfaire Berichterstattung wehren will kann man das auch ohne alberne Pk.

      Was Ulis Ablösung angeht. Glaube ich im Traum nicht dran. Wenn die Saison so weiterläuft wird Brazzo geopfert. U d er wird sagen das er sich wieder aktiver kümmern muss.
      Zvi Rex : „Die Deutschen werden den Juden Auschwitz nie verzeihen
    • Mile High 81 schrieb:

      Adi schrieb:

      bin ich der einzige hier, der die Umsetzung nicht sehr dolle findet, den Kern der Sache aber gut?
      Wenn man sich gegen unfaire Berichterstattung wehren will kann man das auch ohne alberne Pk.
      Genau das ist der Punkt.

      Das sich ein Verein gegen die zum Teil widerliche Berichterstattung wehrt, finde ich erstmal richtig gut. Wenn es dann allerdings so abläuft, wie die PK gestern, dann ist das leider ein kompletter Reinfall.
    • Von welcher widerlichen Berichterstattung ist hier eigentlich die Rede? Keine Ahnung was die Bild München so schreibt, aber der einzige Spieler, dessen Berichterstattung in den letzten Monaten absolut grenzwertig war, war in meinen Augen Götze.
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Buccaneer schrieb:

      Von welcher widerlichen Berichterstattung ist hier eigentlich die Rede? Keine Ahnung was die Bild München so schreibt, aber der einzige Spieler, dessen Berichterstattung in den letzten Monaten absolut grenzwertig war, war in meinen Augen Götze.
      Jep. Deswegen finde ich nicht nur die Form albern, sondern auch häufig den Inhalt. Das die Nationalmannschaft in Krisenzeiten mal etwas härter angepackt wird, ist nicht erst seit Hummels und Boateng der Fall und erreicht auch keine neue Dimebsion. Man erinnert sich nur mal an die Zeit unter Erich Ribbeck. Das was da geschrieben wurde in den letzten Wochen ist doch absolut nichts Neues und aus meiner Sicht absolut harmlos. Rummenigge fordert ja eher ein, dass man die Nationalspieler aufgrund vergangener Erfolge nicht so kritisieren darf. Was natürlich hanebüchen ist.

      Ich kann mich nicht erinnern, dass mal auf Ribéry und Robben in den letzten Monaten eingedroschen wurde. Es ging in der Kritik der letzten Wochen doch eher um die Kaderzusammenstellung und da wurde kritisiert, dass man wenig Alternativen zu den alternden Stars wie den beiden hat. Das geht dann ja weniger gegen die beiden persönlich die halt wie jeder Mensch älter werden. Es war doch eher Kritik an der Zusammenstellung des Kaders und damit Kritik an den Clowns auf dem Podium.

      Als Fan würde mich eher unruhig stimmen, dass die handelnden Personen die Schuld eher bei Presse und Experten sehen, statt ihr eigenes handeln zu hinterfragen.
      "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von urlacher54 ()

    • Buccaneer schrieb:

      Von welcher widerlichen Berichterstattung ist hier eigentlich die Rede? Keine Ahnung was die Bild München so schreibt, aber der einzige Spieler, dessen Berichterstattung in den letzten Monaten absolut grenzwertig war, war in meinen Augen Götze.
      Und Özil.
      Und da hat Uli seinen Senf dazu beigetragen.

      Ich kann mich ansonsten noch an die sehr respektvolle Aussage von KHR erinnern, dass die gesamte DFB Riege aus Amateuren bestünde. (oder so ähnlich ..)
    • Buccaneer schrieb:

      Von welcher widerlichen Berichterstattung ist hier eigentlich die Rede? Keine Ahnung was die Bild München so schreibt, aber der einzige Spieler, dessen Berichterstattung in den letzten Monaten absolut grenzwertig war, war in meinen Augen Götze.

      Mein widerlich bezog sich nicht auf die letzten Wochen oder Monate, sondern schon auf eine längere Zeit. Aktiv habe ich den Fußball gut 16 Jahre verfolgt und was da zum Teil in den Medien abgeliefert wurde, war widerlich.

      Gerade nach dem Tod von Robert Enke - ich weiß, das ist alles schon sehr lange her - habe doch alle geschrieben, wie sehr Fußballspieler am öffentlichen Druck kaputtgehen usw. Das war nach ein paar Monaten alles wieder vergessen. Vielleicht nehme ich als Hannoveraner seit dem Tod von Enke auch die Berichterstattung anders wahr.
    • Basti86 schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Von welcher widerlichen Berichterstattung ist hier eigentlich die Rede? Keine Ahnung was die Bild München so schreibt, aber der einzige Spieler, dessen Berichterstattung in den letzten Monaten absolut grenzwertig war, war in meinen Augen Götze.
      Mein widerlich bezog sich nicht auf die letzten Wochen oder Monate, sondern schon auf eine längere Zeit. Aktiv habe ich den Fußball gut 16 Jahre verfolgt und was da zum Teil in den Medien abgeliefert wurde, war widerlich.

      Gerade nach dem Tod von Robert Enke - ich weiß, das ist alles schon sehr lange her - habe doch alle geschrieben, wie sehr Fußballspieler am öffentlichen Druck kaputtgehen usw. Das war nach ein paar Monaten alles wieder vergessen. Vielleicht nehme ich als Hannoveraner seit dem Tod von Enke auch die Berichterstattung anders wahr.
      Was Götze und Özil betrifft, bin ich da voll bei dir, aber mal bouleverdesque Suggestivfragen zu stellen, ob die Zeit von Neuer, RibRob und Co vllt vorbei ist und da auch mal den ein oder anderen Fehler anzukreiden ist Teil des Geschäfts. Wenn man verdiente Ex-NM-Spieler und WM nicht kritisieren darf, kann Matthäus ja doch noch Greenkeeper beim FCB werden :hinterha: . Das Problem ist wohl eher, dass die Herren gemerkt haben, dass es auch Kritik an ihnen ist.
      Dateien
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Das ist übrigens UH aus 2002


      Sid schrieb:

      ... die Schlagzeilen über Oliver Kahn:
      Was da gelaufen ist, ist eine Sauerei. Hat der eigentlich eine Bank ausgeraubt oder hat er jemanden umgebracht? Was da alles läuft, ist unmenschlich. Da müssen sich die Verantwortlichen in den Medien mal Gedanken machen, wie weit die Gürtellinie sinken darf. Es ist teilweise schlimm, wie weit das Niveau gesunken ist, fast kriminell.
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Buccaneer schrieb:

      Von welcher widerlichen Berichterstattung ist hier eigentlich die Rede? Keine Ahnung was die Bild München so schreibt, aber der einzige Spieler, dessen Berichterstattung in den letzten Monaten absolut grenzwertig war, war in meinen Augen Götze.
      Da muss ich dir ausnahmsweise mal 100% zustimmen :mrgreen:

      Klar kann man die heutige Medienlandschaft in vielen Punkten kritisieren.
      Aber die Beispiele die gebracht wurden waren einfach nur lächerlich. „Altherrenfußball“? Hinweis auf das Alter von RibRob? Leichte Kritik an Neuer wegen 2-3 Patzern?
      Das ist doch boulevardtechnischer Kindergarten und hat sowas von null mit „grenzwertig“ zu tun...
      Die „gespielte“ Empörung von Kalle (der eingeleitet hat, als wäre er auf einer Trauerfeier) und Uli war daher einfach nur zum fremdschämen.

      Wie schon gesagt wurde, sind die einfach pissed, dass das meiste davon - inkl. dem Hinweis auf den Bernat-Abgang und die dadurch lediglich 3 vorhandenen Außenverteidiger - als Kritik an der sportlichen Führung zu verstehen ist.

      War übrigens auch eins meiner Highlights, als es darum ging, dass es ja keine gute Kaderzusammenstellung sein kann, wenn plötzlich Goretzka AV spielen muss und Uli dann ernsthaft entgegnet, dass das natürlich nicht an falscher Kaderplanung lag, sondern einfach nur daran, dass ja Rafinha verletzt war :dogeyes: :bengal
      Kannst du dir nicht ausdenken sowas :jeck:

      Und dann noch in Verbindung mit dem Plädoyer für einen kleinen Kader, weil es heutzutage schlimmer sei, wenn jemand unzufrieden auf der Bank sitzt (und dadurch das Selbstvertrauen leidet, dass für über 50% der Leistung verantwortlich ist), als wenn ab und zu mal jemand positionsfremd eingesetzt oder ein Amateur/Jugendspieler hochgezogen werden muss.
      Ja, genau mit der Einstellung gewinnt man die Champions League :thumbsup:

      Ich dachte, so bescheuert seien nur Schmadtke und Veh - aber ich muss mich wohl damit abfinden, dass im heutigen Fußballgeschäft dahingehen anscheinend nur noch Dilettanten am Werk sind :P

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Dante LeRoi ()

    • Ich hab die PK mal komplett angeschaut. :stone
      Der Anfang war nichtmal so schlecht von Kalle aber als es dann losging mit Hummels/Boateng, Robben und Ribery zu Verteidigen dann ging das alles in die Falsche Richtung. Der Höhepunkt war dann Hoeness mit der Bernat Geschichte :madfan: Das war unter aller Sau. Er spricht ja immer vom Familiären, in seiner Position darfst du einfach keinen Ex-Spieler so durch den Wolf drehen, egal wie schlecht er in einem Spiel war, soll fast für das Ausscheiden ggen Sevilla Verantwortlich sein, wieso ist dann Ullreich noch da, denn der hat uns das Finale gekostet, oder Rafinha im Hinspiel, oder Vidal letztes Jahr. Ist doch alles Hahnebüchen
      Und einmal mehr hat sich gezeigt was für eine Marionette Brazzo ist. Den kannst du einfach nicht vor die Kamera stellen, dem fehlt die Eloquenz
      Mitlerweile ist das echt peinlich wie man sich in der Öffentlichkeit gibt, ich hab ja auch gehofft das man endlich den BMW Deal unter Dach und Fach bringt und Audi rauskickt und extra deswegen eine PK macht aber nichts war´s :snif
      Minga Oida!
    • Doylebeule schrieb:

      @freshprince85: §6 sei dir nochmal zur Lektüre empfohlen. Unabhängig davon posted man nix vom schwatzgelb in irgendeinem Bayernthread, schon garnicht im Vollzitat. Da hau ich mir lieber Ketchup auf die Bratwurst.

      Mal die Frage an die noch vereinzelt vorhandenen Bayernfans hier im Thread: jetzt wäre doch der ideale Moment sich in Stellung zu bringen für eine Gegenkandidatur für die JHV oder?
      Wenn Hoeness wieder über 90% hat passiert da gar nichts, wenn es aber weniger sein sollte so 70-75% dann kann ich mir vorstellen das er zurücktritt, nur wer es dann machen soll :madness
      Und was heisst hier vereinzelt vorhandenen Bayernfans, wir sind immer noch am stärksten hier vertreten, jetzt hat man mal vier Spiele nicht gewonnen, was soll´s, Mia san Mimimimi :ge:
      Minga Oida!
    • Basti86 schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Von welcher widerlichen Berichterstattung ist hier eigentlich die Rede? Keine Ahnung was die Bild München so schreibt, aber der einzige Spieler, dessen Berichterstattung in den letzten Monaten absolut grenzwertig war, war in meinen Augen Götze.
      Mein widerlich bezog sich nicht auf die letzten Wochen oder Monate, sondern schon auf eine längere Zeit. Aktiv habe ich den Fußball gut 16 Jahre verfolgt und was da zum Teil in den Medien abgeliefert wurde, war widerlich.

      Gerade nach dem Tod von Robert Enke - ich weiß, das ist alles schon sehr lange her - habe doch alle geschrieben, wie sehr Fußballspieler am öffentlichen Druck kaputtgehen usw. Das war nach ein paar Monaten alles wieder vergessen. Vielleicht nehme ich als Hannoveraner seit dem Tod von Enke auch die Berichterstattung anders wahr.
      Das gilt für Fans allerdings genauso!
      ... am Anfang war es nur ein Gedanke...
    • urlacher54 schrieb:

      Ich fand den Auftritt einfach grandios. Nie wieder wird ein Bayern Fan sich über das Gesabbel von Watzke oder anderen Funktionären (mit Ausnahme evtl von Reinhard Grindel) aufregen können, ohne das man zu hören bekommt: "Erinnerst du dich noch an den 19. Oktober 2018?" Und schon ist Ruhe im Karton. Das ist einfach ein neuer Benchmark der gesetzt wurde und nur schwer zu übertreffen ist. Ein Rekord für die Ewigkeit.
      Der Logik kann ich irgendwie nicht folgen, aber ok...
      Gabs eigentlich schon eine Reaktion von Watzke oder hat Zorc ein Moratiorium verhängt und Aki muss sich bis 17:30 zurückhalten? Ich meine die Nummer schreit doch geradezu nach einer Selbstbeweihräucherung vom Ersatzleuchtturm.

      Ara schrieb:

      Also morgen drücken wohl viele Wolfsburg die Daumen
      ausnahmsweise werden dieses Wochenende mal alle dem Bayerngegner die Daumen drücken. Das wahre Opfer der Pressekonferenz...
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.