College Football Playoffs bis 2025

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • College Football Playoffs bis 2025

      Termine

      2018 December 29 - Cotton Bowl / Orange Bowl
      2019 December 28 - Fiesta Bowl / Peach Bowl
      2020 January 1 — Rose Bowl / Sugar Bowl

      semifinals an Silvester
      2021 December 31 — Cotton Bowl / Orange Bowl
      2022 December 31 — Fiesta Bowl / Peach Bowl

      2023 January 1 — Rose Bowl / Sugar Bowl
      2024 December 28 — Cotton Bowl / Orange Bowl
      2025 December 27 — Fiesta Bowl / Peach Bowl



      Championship game - Monday

      2018 Santa Clara
      2019 New Orleans
      2020 Miami
      2021 Indianapolis
      2022 Los Angeles
      2023 Houston
      2024 -
      2025 -
    • Trotzdem hast du kein anderes 6-2 dass ein Top 5 Team geschlagen hat und seine 2 Niederlagen gegen annähernd hoch gereihte Gegner hatte.
      Und andere P5 6-2 oder gar 5-3 Teams kommen sowieso nicht über ein 6-2 SEC Team momentan, über WVU und UCF kann man noch diskutieren, aber wesentlich unter 13 hat aktuell niemand UF.

      Edit:
      Was sind eigentlich eure Meinungen zu UCF? Da wir ja schon wieder künstlich Drama produziert...
      GO Irish!

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Rupi#57 ()

    • Rupi#57 schrieb:

      Was sind eigentlich eure Meinungen zu UCF? Da wir ja schon wieder künstlich Drama produziert...
      Korrigiert mich bitte. Aber UCF hat doch nur gegen ein power 5 Team gespielt, und das war Pitt.
      Vielleicht kann ja die NCAA ächstes Jahr paar starke non conference Gegener mit in die Schedule nehmen. Dann schaut die Sache vielleicht etwas anders aus
      GO SPURS PACKERS BREWERS PENGUINS GO
      MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil:
    • Badger schrieb:

      Rupi#57 schrieb:

      Was sind eigentlich eure Meinungen zu UCF? Da wir ja schon wieder künstlich Drama produziert...
      Korrigiert mich bitte. Aber UCF hat doch nur gegen ein power 5 Team gespielt, und das war Pitt.Vielleicht kann ja die NCAA ächstes Jahr paar starke non conference Gegener mit in die Schedule nehmen. Dann schaut die Sache vielleicht etwas anders aus
      Man hatte noch North Carolina im Schedule, was aber Hurricane Florence zum Opfer fiel. Wobei das beim derzeitigen Stand der Tar Heels auch keine große Rolle gespielt hätte (das deren einziger Sieg aus dem Spiel gegen Pitt stammt, ärgert mich immer noch).
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • @Heeeath
      Ich gehe mal davon aus das du für Pitt sympatien pflegst. Aber stört dich diese Niederlage wirklich? UCF ist keine Laufkundschaft und Pitt hat sehr überschaubar aggiert dieses Jahr.
      GO SPURS PACKERS BREWERS PENGUINS GO
      MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil:
    • Badger schrieb:

      @Heeeath
      Ich gehe mal davon aus das du für Pitt sympatien pflegst. Aber stört dich diese Niederlage wirklich? UCF ist keine Laufkundschaft und Pitt hat sehr überschaubar aggiert dieses Jahr.
      *das North Carolinas einziger Sieg aus dem Spiel gegen Pitt stammt, ärgert mich immer noch
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Die schwache Strength of Schedule wird UCF immer wieder einen Strich durch die Rechnung machen, wenn sie nichts daran ändern. Und dafür, dass sie bis heute Nacht (Temple) sämtliche Siege gegen Gegner erzielten, die nicht über einen winning record verfügen, sind sie mit dem 12. Platz m.E. bereits recht hoch gerankt.
      Hier ein guter Artikel zum Playoff-Problem von UCF aus der letzten Woche, der mir noch in Erinnerung geblieben war.
    • Star du Nord schrieb:

      Ich frag mich sowieso wie das heuer enden wird. Heute Abend spielt die No. 1 AUSWÄRTS bei einem Rivalen, der im übrigen auch noch die No. 3 ist. Und Bama ist 14.5 Punkte Favorit :dogeyes:
      Ich finde eigentlich, dass das Spiel heute viel Klarheit bringt:
      - gewinnt LSU, dürften am Ende sogar beide in den Playoffs stehen, da Bama wohl bis zum Ende der Regular Season nur diese eine Niederlage hätte und LSU als West-Champion die Conference gewinnen könnte (Georgia wurde ja bereits einmal besiegt).
      - gewinnt Bama, öffnet das die Tür für den Georgia/Kentucky-Sieger und die Big Ten und 12 Vertreter.

      Aber Diskussionsstoff wird es ja so oder so geben, vor allem, wenn Bama auch noch covern sollte und zu deutlich gewinnt.
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Heeeath schrieb:

      gewinnt LSU, dürften am Ende sogar beide in den Playoffs stehen, da Bama wohl bis zum Ende der Regular Season nur diese eine Niederlage hätte und LSU als West-Champion die Conference gewinnen könnte (Georgia wurde ja bereits einmal besiegt).
      und um das Szenario noch Perfekt zu machen, verliert LSU dann gegen Georgia im SEC-Championship Game. ;)
      Excuses are for losers!
    • Seahawk schrieb:

      Heeeath schrieb:

      gewinnt LSU, dürften am Ende sogar beide in den Playoffs stehen, da Bama wohl bis zum Ende der Regular Season nur diese eine Niederlage hätte und LSU als West-Champion die Conference gewinnen könnte (Georgia wurde ja bereits einmal besiegt).
      und um das Szenario noch Perfekt zu machen, verliert LSU dann gegen Georgia im SEC-Championship Game. ;)
      Dann wirds wirklich interessant, dann könnte Bama ohne CCG Teilnahme über dem SEC CCG Champion gereiht werden. 8o
      GO Irish!
    • Ich freue mich sehr auf Bama @ LSU, aber ich befürchte, dass wir kein sehr spannendes Spiel sehen werden und Alabama allzu deutlich gewinnt. Ein Sieg von LSU würde wohl sogar bedeuten, dass wir zwei SEC-Teams in den Play-Offs haben. Darauf hätte ich eigentlich keine Lust.
    • Heeeath schrieb:

      Star du Nord schrieb:

      Ich frag mich sowieso wie das heuer enden wird. Heute Abend spielt die No. 1 AUSWÄRTS bei einem Rivalen, der im übrigen auch noch die No. 3 ist. Und Bama ist 14.5 Punkte Favorit :dogeyes:
      Ich finde eigentlich, dass das Spiel heute viel Klarheit bringt: - gewinnt LSU, dürften am Ende sogar beide in den Playoffs stehen, da Bama wohl bis zum Ende der Regular Season nur diese eine Niederlage hätte und LSU als West-Champion die Conference gewinnen könnte (Georgia wurde ja bereits einmal besiegt).
      - gewinnt Bama, öffnet das die Tür für den Georgia/Kentucky-Sieger und die Big Ten und 12 Vertreter.

      Aber Diskussionsstoff wird es ja so oder so geben, vor allem, wenn Bama auch noch covern sollte und zu deutlich gewinnt.
      Ich habe mir in den letzten Wochen verschiedene "Experten" aus den Staaten, oder die mMn sehr glaubwürdig rüberkommen angehört.
      Die meinten z.B. wenn Bama heute verlieren sollte, könnte LSU sogar auf Platz 1 springen. Und wenn der Rest der Anwärter (Georgia, Clemson, Michigan, Fighting Irish) ihre Aufgabe erledigen, würden die Crimson Tide aus den Top 4 rutschen. Und falls sich der Rest dann keinen Ausrutscher mehr erlaubt, sehen wir die Playoffs ohne Beteiligung von Alabama.
      Sind natürlich noch viele wenn und aber.
      Die Big 12 wird es aber allgemein schwer haben da noch ein Wörtchen mitzureden. Die Sooners haben schon gepatzt, und da ist das NCAA Komitee sehr kritisch was die strenge schedule betrifft. Wenn sich Notre Dame unbeschadet gibt haben Sie gute Chancen, da Sie noch den wichtigen Sieg aus Woche 1 gegenüber Michigan haben.
      GO SPURS PACKERS BREWERS PENGUINS GO
      MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil:
    • Mich würde es sehr wundern, wenn das playoff committee Alabama mit einer Niederlage nicht in den Playoffs setzt. Kann mir einfach nicht vorstellen, dass man Alabama schlechter einstuft als Georgia oder Michigan. Selbst wenn beide ihre restlichen Spiele inklusive Championship Games gewinnen. Aber letztendlich wird sich das Thema sehr wahrscheinlich von alleine erledigen.
      Excuses are for losers!
    • Notre Dame wird in den nächsten Wochen auch spannend, ich fürchte, dass es die noch irgendwo erwischen wird. Alleine heute auswärts gegen ein gut aufgelegtes Northwestern, in Yankee-Stadium gegen Syracuse, die dieses Jahr auch echt gut sind und durchaus auch als Favoriten-Schreck bekannt. Das Heimspiel gegen die Seminoles dürfte noch das einfachste Spiel sein. Und zuletzt das Rivalry-Game gegen USC auswärts. Da ist eigentlich kein harter Brocken mehr dabei, aber lauter fiese, unberechenbare Stolpersteine.
    • Seahawk schrieb:

      Mich würde es sehr wundern, wenn das playoff committee Alabama mit einer Niederlage nicht in den Playoffs setzt. Kann mir einfach nicht vorstellen, dass man Alabama schlechter einstuft als Georgia oder Michigan.
      Ganz ehrlich komme ich nicht ganz raus, wie das Committee da entscheidet. Man hat zwar eine strength schedule, diese wird so weit ich das mitbekommen habe trotzdem etwas willkürlich ausgeführt. Wie schon gesagt, sogar die Fachleute glauben/vermuten nur, wer bei einer Niederlage welche Chancen noch hat. Und ob Bama eventuell raus wäre bei einer Niederlage könnte auch dann die Art und Weise sein (hohe Niederlage).
      Aber wie du schon gesagt hast, wird das Bama vielleicht gar nicht so weit kommen lassen
      GO SPURS PACKERS BREWERS PENGUINS GO
      MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil:

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Badger ()

    • Badger schrieb:

      Seahawk schrieb:

      Mich würde es sehr wundern, wenn das playoff committee Alabama mit einer Niederlage nicht in den Playoffs setzt. Kann mir einfach nicht vorstellen, dass man Alabama schlechter einstuft als Georgia oder Michigan.
      Ganz ehrlich komme ich nicht ganz raus, wie das Committee da entscheidet. Man hat zwar eine strength schedule, diese wird so weit ich das mitbekommen habe trotzdem etwas willkürlich ausgeführt. Wie schon gesagt, sogar die Fachleute glauben/vermuten nur, wer bei einer Niederlage welche Chancen noch hat. Und ob Bama eventuell raus wäre bei einer Niederlage könnte auch dann die Art und Weise sein (hohe Niederlage).Aber wie du schon gesagt hast, wird das Bama vielleicht gar nicht so weit kommen lassen
      Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass man ein Team, dass seit den ersten Polls der Offseason fast einstimmig an der Spitze rangiert, wegen einer einzigen Auswärtsniederlage gegen ein an 3 oder 4 geranktes Team komplett aus den Playoffs fallen könnte. Vielleicht maximal, falls Bama irgendwie richtig vermöbelt wird und dazu noch Tagovailoa wegen einer Verletzung verliert oder so. Die Chancen sehe ich als sehr gering an.
      Wenn man den Schedule als zu schwach bewertet, müsste sich das ja irgendwie schon jetzt bemerkbar machen, aber zumindest die Zahl der Stimmen in den AP und Coaches Polls, die etwa Clemson auf der 1 sehen, sind eigentlich eher geringer geworden, denn mehr.
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Heeeath schrieb:

      Badger schrieb:

      Seahawk schrieb:

      Mich würde es sehr wundern, wenn das playoff committee Alabama mit einer Niederlage nicht in den Playoffs setzt. Kann mir einfach nicht vorstellen, dass man Alabama schlechter einstuft als Georgia oder Michigan.
      Ganz ehrlich komme ich nicht ganz raus, wie das Committee da entscheidet. Man hat zwar eine strength schedule, diese wird so weit ich das mitbekommen habe trotzdem etwas willkürlich ausgeführt. Wie schon gesagt, sogar die Fachleute glauben/vermuten nur, wer bei einer Niederlage welche Chancen noch hat. Und ob Bama eventuell raus wäre bei einer Niederlage könnte auch dann die Art und Weise sein (hohe Niederlage).Aber wie du schon gesagt hast, wird das Bama vielleicht gar nicht so weit kommen lassen
      Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass man ein Team, dass seit den ersten Polls der Offseason fast einstimmig an der Spitze rangiert, wegen einer einzigen Auswärtsniederlage gegen ein an 3 oder 4 geranktes Team komplett aus den Playoffs fallen könnte. Vielleicht maximal, falls Bama irgendwie richtig vermöbelt wird und dazu noch Tagovailoa wegen einer Verletzung verliert oder so. Die Chancen sehe ich als sehr gering an.Wenn man den Schedule als zu schwach bewertet, müsste sich das ja irgendwie schon jetzt bemerkbar machen, aber zumindest die Zahl der Stimmen in den AP und Coaches Polls, die etwa Clemson auf der 1 sehen, sind eigentlich eher geringer geworden, denn mehr.
      Ich kann es mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, weil sich in der SEC East/West auch sonst kein Team schadlos gehalten hat, oder durchwegs überzeugende Auftritte gezeigt haben.
      Clemson hätts fast 2 mal erwischt, und Notre Dame hat nicht die schwerste Schedule alles Anwärter. Wie du schon gesagt hast müsste das es überhaupt zu Diskussionen kommt heute eine deftige Niederlage für Bama geben. Aber alleine daran kann ich nicht glauben
      GO SPURS PACKERS BREWERS PENGUINS GO
      MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil:
    • Seahawk schrieb:

      Mich würde es sehr wundern, wenn das playoff committee Alabama mit einer Niederlage nicht in den Playoffs setzt. Kann mir einfach nicht vorstellen, dass man Alabama schlechter einstuft als Georgia oder Michigan. Selbst wenn beide ihre restlichen Spiele inklusive Championship Games gewinnen. Aber letztendlich wird sich das Thema sehr wahrscheinlich von alleine erledigen.
      Kann ich mir auch nicht vorstellen, seltsam wirds dann sollte Georgia dann LSU im CCG schlagen, dann könnte Alabama mit 1 Loss noch rausfliegen oder der SEC Champ draussen sein, wenn der Rest der relevanten Teams ungeschlagen durchkommt.
      Aber dass wird sicher anders bald erledigen. :)


      Columbo schrieb:

      Notre Dame wird in den nächsten Wochen auch spannend, ich fürchte, dass es die noch irgendwo erwischen wird. Alleine heute auswärts gegen ein gut aufgelegtes Northwestern, in Yankee-Stadium gegen Syracuse, die dieses Jahr auch echt gut sind und durchaus auch als Favoriten-Schreck bekannt. Das Heimspiel gegen die Seminoles dürfte noch das einfachste Spiel sein. Und zuletzt das Rivalry-Game gegen USC auswärts. Da ist eigentlich kein harter Brocken mehr dabei, aber lauter fiese, unberechenbare Stolpersteine.
      Sollten die Irish noch ein Spiel verlieren, dann wird man sicherlich hinter ein 12-1 (Sieg gegen tOSU und CCG) Michigan, und damit wohl zurecht aus dem Playoff Rennen. Aber auch dass wird sich schon bald wohl von selbst klären. :)
      GO Irish!
    • Schön geträumt, Jungs. Aber seht der Wahrheit ins Auge: Alabama wird eines der 4 Playoff-Teams sein. Und wenn es dumm läuft, kommt Georgia auch noch als SEC Champion dazu. Dann sind schon 2 der 4 Playoff-Plätze belegt - bleiben Notre Dame und Clemson ungeschlagen, könnte es sogar sein, dass der Big 12, Big Ten und der Pac 12 Champ allesamt zu Hause bleiben. Na, da bin ich mal gespannt ob das in Sachen mehr Teams in den Playoffs nicht neues Diskussionspotential eröffnet.

      Neben Alabama hat Notre Dame wohl den leichtesten Weg - Florida State ist schwach dieses Jahr, bleiben Syracuse und USC, letztere auch nicht sonderlich stark dieses Jahr.
      Next Clemson: Boston College ist keine einfache Aufgabe, danach dürfte es ein machbarer Weg sein.
      Und um Platz 4 rangeln sich Georgia (muss die SEC gewinnen und keine weitere Niederlage kassieren), Michigan (Ohio State als letztes großes Hindernis - wie groß ist allerdings fraglich nach den zuletzt eher schwächeren Auftritten) und bei Ausrutschern evtl der Big-12 Sieger Oklahoma oder West Virginia (weitere Niederlage allerdings verboten für beide) und mit sehr kleinen Chancen noch Washington State.
      "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)
    • aikman schrieb:

      Schön geträumt, Jungs. Aber seht der Wahrheit ins Auge: Alabama wird eines der 4 Playoff-Teams sein. Und wenn es dumm läuft, kommt Georgia auch noch als SEC Champion dazu. Dann sind schon 2 der 4 Playoff-Plätze belegt - bleiben Notre Dame und Clemson ungeschlagen, könnte es sogar sein, dass der Big 12, Big Ten und der Pac 12 Champ allesamt zu Hause bleiben. Na, da bin ich mal gespannt ob das in Sachen mehr Teams in den Playoffs nicht neues Diskussionspotential eröffnet.

      Neben Alabama hat Notre Dame wohl den leichtesten Weg - Florida State ist schwach dieses Jahr, bleiben Syracuse und USC, letztere auch nicht sonderlich stark dieses Jahr.
      Next Clemson: Boston College ist keine einfache Aufgabe, danach dürfte es ein machbarer Weg sein.
      Und um Platz 4 rangeln sich Georgia (muss die SEC gewinnen und keine weitere Niederlage kassieren), Michigan (Ohio State als letztes großes Hindernis - wie groß ist allerdings fraglich nach den zuletzt eher schwächeren Auftritten) und bei Ausrutschern evtl der Big-12 Sieger Oklahoma oder West Virginia (weitere Niederlage allerdings verboten für beide) und mit sehr kleinen Chancen noch Washington State.
      Sofern, und mir ist klar,, dass hier noch einiges passieren kann, aber sofern ND, Clemson und Michigan den Rest gewinnen, ziehen die neben Alabama ein, da lege ich mich fest.

      No way, das sich das Selection Committee ein potentielles "HF" Alabama vs Michigan entgehen lässt. Die Einschaltquoten wären "through the roof"...
      Aber wie gesagt, da kann noch viel passieren. Michigan spielt noch gegen die Buckeyes und dann wohl Wisconsin, ND hat noch ein starkes Syracuse Team...