Cleveland Browns 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • aikman schrieb:

      The only problem for Jackson is that he gave offensive coordinator Todd
      Haley full control over the offense. So, when the game started, Gordon
      walked out onto the field in their first formation, as instructed by
      Haley.
      case closed.
      Korrekt.
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • 12up.com/posts/6171898-report-…ance-abuse/partners/41317

      Wer auch immer es wird, das Drogenproblem ist einfach mörderisch.

      GB wäre vielleicht wirklich nicht schlecht für Gordon als Person , allerdings könnte BB in NE ihn eventuell auch hinbiegen.
      JJ als Vaterfigur in Dallas vielleicht ? Ich weiß es nicht , wünsche ihm als Mensch nur das Beste.

      Werde gesund, Josh - ob in der AFC oder in der NFC ist mir persönlich dabei völlig schnuppe.
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von drew11 ()

      Beitrag von OttoMatic ()

      Dieser Beitrag wurde von Silversurger gelöscht ().
    • Das Ding ist halt, der Fisch stinkt vom Kopf her.

      Owner
      |
      GM/HC
      |
      Jeder beliebige Spieler

      Den Owner kann man schlecht feuern und vom FBI hört man nichts mehr.
      Der nächste in der Kette ist der miserable Oberintrigant, auf dem Posten des HC, da der GM noch recht frisch ist und immerhin mal in Kansas nen Turnaround hingelegt hat.
      Irgendwelche einzelnen Spieler dagegen, werden uns nicht weiterbringen, solange die Ebene darüber nichts taugt.
    • Der wird doch ganz sicher von der NFL suspendiert , warum um alles in der Welt sollten die Browns ihn sonst an die frische Luft setzen , wenn es nicht wieder um Drogen geht?
      Sie haben so viel mit ihm durch gemacht und kicken ihn , wegen einer Verletzung außerhalb des Spiels/Trainings , das wäre höchstens eine Geldstrafe ...
      Naja abwarten und Tee trinken ...
    • Flasche leer - was erlauben Gordon......
      Gordon hat fertig

      Tja, Thema beende. Es zählt das Team, nicht einzelne Spieler.

      Wenn wir ein fähiges Management haben, werden wir das wegstecken ( ich vertraue Dorrsey) ansonsten sind wir eh nicht zu retten.

      Go Browns. Jetzt erst recht.
      Cleveland rocks
    • The Cleveland Plain Dealer reports the Browns had concerns Josh Gordon was "struggling with his sobriety or on the verge of relapsing."
      Advice: Gordon "wasn't himself" after showing up late to the Browns' facility with a hamstring setback. PFT's Mike Florio adds Gordon was "habitually tardy," and Saturday's incident led Cleveland to finally move on. Off-field rumors are nothing new for Gordon, but this is a potential dent to his trade value given his Stage 3 status. The Browns will release Gordon if they don't trade him before next week.

      Das liest sich alles nicht gut. Eventuell hat er wieder einen Rückfall. Würde auch erklären warum die Browns sich jetzt so plötzlich von ihm trennen.
    • Wenn er sich seine hamstring-Verletzung bei einem Werbedreh zugezogen hat, dann versteh ich schon wenn irgendwem bei den Browns mal der Arsch platzt, auch wenn es insgesamt sicher eine Überreaktion wäre.

      Es ist insgesamt schwer zu beurteilen. Einerseits brauchen die Browns für die Öffentlichkeitsarbeit natürlich handfeste Gründe fürs beenden einer "Zusammenarbeit" mit Gordon, weil der bei Fans ja irgendwie noch wohl gelitten war und seine upside immer Bestandteil war der allgemeinen Hoffnung für die Browns, aber andererseits muss man bei diesen "Gründen" natürlich auch vorsichtig sein wenn man ihn traden will, weil jeder wirkliche Grund den Tradewert mindert.

      Irgendwo passend, wenn da dann sowas bei rauskommt wie "on the verge of relapsing", eine absolute Nullaussage.
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.

      Beitrag von OttoMatic ()

      Dieser Beitrag wurde von Silversurger gelöscht ().
    • Man wird ja sehen ob sich ein Tradepartner für die Browns findet. Die NFL Teams sind alle sehr gut informiert und wissen bestimmt was „wirklich“ vorgefallen ist. Sollte er einen Rückfall oder änliches haben, wird da keiner einen Draftpick für Gordon auf den Tisch legen.

      Was ist eigentlich realistisch für Gordon? Ein 5th Rounder sollte für die Browns schon drin sein, eventuell ein 4th, mehr kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Er hat halt eine Wahnsinns Upside, da könnten eingige schon schwach werden.
    • Pat Barnes schrieb:

      Man wird ja sehen ob sich ein Tradepartner für die Browns findet. Die NFL Teams sind alle sehr gut informiert und wissen bestimmt was „wirklich“ vorgefallen ist. Sollte er einen Rückfall oder änliches haben, wird da keiner einen Draftpick für Gordon auf den Tisch legen.
      Martavis Bryant ist auch rückfällig geworden und es gab mit den Raiders jemanden, der einen Draftpick investiert hat. So unwahrscheinlich finde ich das nicht.
      Go Steelers 8)
    • Martavis Bryant, mit wenigeŕ sportlichem Upside, dafür auch 1-2 Sperren weniger, war den Raiders nen 3rd wert.
      Der ist für mich noch am ehesten exemplarisch vergleichbar.
      Und halt auch nur, wenn's echt nur ein Release wegen "Faxen dicke" ist.
      Es bleibt eine irre Geschichte. Aber anders kann die Gordon-Saga bei den Browns wohl nicht enden.
    • Scipio schrieb:

      sportlichkiel schrieb:

      Warum zum Teufel cutet ihr Gordon?
      Lies mal den Thread. ;)
      Habe ich ;)

      GermanEagle schrieb:

      sportlichkiel schrieb:

      Warum zum Teufel cutet ihr Gordon?
      Ja so etwas verstehe ich nicht. Nach 6 Jahren vollsten Support der Browns, unzähligen Sperren, Entzugsversuchen und Rückfällen, einen solch talentierten Spieler trotz gewaltiger gesundheitlicher Probleme einfach so zu entlassen, das versteht wohl kaum einer.
      Get well, Josh.
      Ich dachte er ist clean und hat zumindest die Therapie erfolgreich abgeschlossen. Deswegen war ich doch überrascht das er gecutet wird.
      ### NFL-Talk SDL Champion 2017 ###
    • Reiner Spekulatius meinerseits, aber einfach mal paar Gedankengänge. Dorsey ist das neue Oberhaupt als GM. Vielleicht hatte er einfach kein Bock auf das ganze Gordon Theater. Man ziehe mal Hard Knocks heran. Landry, absolut positive Einstellung, will Gas geben etc. Wie erklärst du ihm die ständigen Sonderbehandlungen? Ja, Gordon hat halt Upside, ist seit Jahren da... Was interessiert dass einen Landry? Er ist neu, der GM ist neu, mit Mayfield ein potentieller neuer Franchise QB und zahlreiche andere neue Spieler. Die interessiert die "Upside" nicht. Man möchte eine neue "winning culture" herein bringen und da muss jeder mitziehen. Dorsey hat vermutlich Hue zugestimmt Gordon noch eine Chance zu geben. Aber jedes Glas ist irgendwann mal voll und Dorsey wollte einfach nicht mehr einen Spieler im Kader haben auf dem man sich nicht verlassen kann.