Cleveland Browns 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • JAAAAAA,
      Eine gefühlte Ewigkeit geht vorüber.
      Heute hat es der Football Gott mal gut mit uns gemeint, verletzt sich Taylor nicht, geht das Ding in die Hose.
      Ja ich bin immer der Meinung gewesen, das man Baker lernen lassen sollte, aber das war heute schon großes Kino.
      Und jetzt mal ehrlich, wer glaubt jetzt noch daran das Tyrod das nächste Spiel starten wird?!
      Es ging ein richtiger Ruck durch die Mannschaft alsbald Mayfield auf dem Platz stand.
      Landry auch bärenstark.
      D sowieso, Ward gefällt mir wirklich sehr, super Pick.

      Go Brownies

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Supasly ()

    • Ich bin immer noch geflashed :bounce:

      Baker´s Debut wie im Bilderbuch.

      Stadion war tot, 0-14 hinten, offensiv ging nichts, Special Teams versagen erneut...

      Was für eine Präsenz Baker allein mitbringt, wie er das Team mit Körpersprache führt im ersten Auftritt. Ganz großes Kino.

      Es fühlt sich wie der Beginn einer Ära an.

      Go Baker, Go Browns!
      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown - GM of the Cleveland Browns 2016-2017.
    • The drought is over...

      Glückwunsch an die Browns :bier:
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Hammer - bin rechtzeitig wach geworden und habe die letzten Pässe von Baker gesehen - richtig gut. Wenn dann demnächst noch ein paar Bälle mehr gefangen werden...

      Schön war auch der Vergleich mit Darnold - beide werden ihren Weg gehen.

      Kann mir jemand sagen, was unsere Special Teams eigentlich so schlecht machen? Ist eine ernstgemeinte Frage, bin noch nicht so lange im Football unterwegs und habe mich mit den ST nie beschäftigt. Kicker und Punt ist natürlich klar, aber der Rest?
      Cleveland Browns
      Baker Mayfield - Myles Garrett - Jarvis Landry - David Njoku - Denzel Ward

      Beitrag von OttoMatic ()

      Dieser Beitrag wurde von Silversurger gelöscht ().
    • SL275 schrieb:

      Kann mir jemand sagen, was unsere Special Teams eigentlich so schlecht machen? Ist eine ernstgemeinte Frage, bin noch nicht so lange im Football unterwegs und habe mich mit den ST nie beschäftigt. Kicker und Punt ist natürlich klar, aber der Rest?
      Das hat verschiedene Gründe:

      1. Disziplin: Die reine Menge an Flags für Holding und Block in die Back sind haarsträubend und individuelle Fehler, weil die Spieler unkonzentriert sind oder nicht wissen was sie zu tun haben...
      2. Blocking: Beim Blocked Punt hat z.B. Nick Chubb schlicht seinen Block vergeigt. Muss er als RB eigentlich können.
      3. Coaching: Amos kam schon von den Cardinals mit einem schlechten Ruf. Der Coach muss natürlich im Training an den Fehlern und den grundsätzlichen Formationen arbeiten.
      4. Rotation im Roster: Eingespielt sein können die ST der Browns auch nur schwer. Mehr als die Hälfte des Kaders ist neu, bei uns ging es primär darum gute Spieler für die Starting-Jobs und Rotation zu finden. Andere Teams suchen da spezieller nach sehr guten Special Teamern. Die letztjährig starken Special Teamer wie Jamie Meder oder auch Orchard sind allesamt weg.


      Es ist also ein Mischung aus vielen Faktoren, wodurch man auch nicht einfach an kleinen Schrauben drehen kann. special Teams werden wohl die ganze Saison ein Problem...
      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown - GM of the Cleveland Browns 2016-2017.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Mike09 ()

    • OttoMatic schrieb:

      2. Hindsight is 20-20: Aber ja: Mit Baker ist das Team sehr wahrscheinlich 3:0 (Nein, auch mit durchschnittlichem FG Kicker wären die Browns (ohne Baker) nicht 3:0. Das sollten wir langsam entmystifiziert haben.)

      The_Phenomenal schrieb:

      7. Man sollte Baber Manfred aufs Feld leben. Er hat seine recht gut gemacht..

      Einzelne Spiele werden dennoch nicht per EPA oder anderen Metrics entschieden, sondern auf dem Scoreboard.


      OttoMatic schrieb:

      4. Nach drei Spielen muss ich sagen: Ich habe mich in Landry getäuscht. Der ist wichtiger für die Browns, als ich es je zugegeben hätte. Playmaker. (Vor allem Drew und Mike haben erkannt und hier auf mich eingeredet, dass es mehr Faktoren als Yards per Catch sind, die Landry ausmachen. Viel mehr sogar. Ihr hattet recht, Männer! )

      The_Phenomenal schrieb:

      7. Man sollte Baber Manfred aufs Feld leben. Er hat seine recht gut gemacht..

      Gut so! Gott sei Dank sind die Zeiten, wo man über seine 40er Zeiten diskutieren muss, vorbei.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DanMarinoseinSohn ()

    • OttoMatic schrieb:




      6. In ein paar Monaten ist der Bandwaggon hier proppenvoll.


      Aber sowas von... Ich schiele auch immer in den letzten 2 Jahren mit einem Auge zu den Browns. Ich fand die letzten beiden Drafts der Browns auch einfach spannend und bin gespannt wie es weitergeht. Jeder hätte den Move: Barkley + Darnold, Rosen etc. verstanden. Stattdessen auf Mayfield und Ward zu setzen fand ich einfach mutig.

      Bei aller Euphorie glaube ich allerdings, dass Mayfield heute den Überraschungseffekt voll auf seiner Seite hatte... den muss man dann allerdings auch erstmal so nutzen wie er es getan hat.
      "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)

      Beitrag von OttoMatic ()

      Dieser Beitrag wurde von Silversurger gelöscht ().

      Beitrag von OttoMatic ()

      Dieser Beitrag wurde von Silversurger gelöscht ().
    • OttoMatic schrieb:

      DanMarinoseinSohn schrieb:

      OttoMatic schrieb:

      2. Hindsight is 20-20: Aber ja: Mit Baker ist das Team sehr wahrscheinlich 3:0 (Nein, auch mit durchschnittlichem FG Kicker wären die Browns (ohne Baker) nicht 3:0. Das sollten wir langsam entmystifiziert haben.)

      The_Phenomenal schrieb:

      7. Man sollte Baber Manfred aufs Feld leben. Er hat seine recht gut gemacht..

      Einzelne Spiele werden dennoch nicht per EPA oder anderen Metrics entschieden, sondern auf dem Scoreboard.

      OttoMatic schrieb:

      4. Nach drei Spielen muss ich sagen: Ich habe mich in Landry getäuscht. Der ist wichtiger für die Browns, als ich es je zugegeben hätte. Playmaker. (Vor allem Drew und Mike haben erkannt und hier auf mich eingeredet, dass es mehr Faktoren als Yards per Catch sind, die Landry ausmachen. Viel mehr sogar. Ihr hattet recht, Männer! )

      The_Phenomenal schrieb:

      7. Man sollte Baber Manfred aufs Feld leben. Er hat seine recht gut gemacht..

      Gut so! Gott sei Dank sind die Zeiten, wo man über seine 40er Zeiten diskutieren muss, vorbei.
      Außerhalb des „Vakuums“ scheint Landry so immens wichtig für das Team, für diese Browns zu sein. Ich kann seine Leistung diesbezüglich nicht genau festmachen – mit Landry scheint es mir wie das viel beschworene „Momentum“ zu sein: Wenn er einen Ball fängt, scheint ein Ruck durch die Offensive zu gehen: Wenn er ein Play macht habe ich (und mir scheint das Stadion und Team auch) das Gefühl da geht (wieder) was.
      Der letzte Playmaker aus dieser Kategorie und dem Impact hatten wir mit Joe Jurevicius und das ist schon eine Weile her