Cleveland Browns 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • OttoMatic schrieb:

      DanMarinoseinSohn schrieb:

      OttoMatic schrieb:

      2. Hindsight is 20-20: Aber ja: Mit Baker ist das Team sehr wahrscheinlich 3:0 (Nein, auch mit durchschnittlichem FG Kicker wären die Browns (ohne Baker) nicht 3:0. Das sollten wir langsam entmystifiziert haben.)

      The_Phenomenal schrieb:

      7. Man sollte Baber Manfred aufs Feld leben. Er hat seine recht gut gemacht..

      Einzelne Spiele werden dennoch nicht per EPA oder anderen Metrics entschieden, sondern auf dem Scoreboard.

      OttoMatic schrieb:

      4. Nach drei Spielen muss ich sagen: Ich habe mich in Landry getäuscht. Der ist wichtiger für die Browns, als ich es je zugegeben hätte. Playmaker. (Vor allem Drew und Mike haben erkannt und hier auf mich eingeredet, dass es mehr Faktoren als Yards per Catch sind, die Landry ausmachen. Viel mehr sogar. Ihr hattet recht, Männer! )

      The_Phenomenal schrieb:

      7. Man sollte Baber Manfred aufs Feld leben. Er hat seine recht gut gemacht..

      Gut so! Gott sei Dank sind die Zeiten, wo man über seine 40er Zeiten diskutieren muss, vorbei.
      Ansonsten habe ich mir hierzu schon damals die Finger fusselig geschrieben und will heute sowieso mehr zu Baker und den 1-1-1 Browns lesen / schreiben! :bier:
      Kein Mensch mit Verstand würde sich auf den hanebüchenen Vergleich mit Antonio Brown einlassen. Hat auch keiner hier getan, meine ich.

      Der Rest sei euch natürlich sehr gegönnt. :bier:

      Beitrag von OttoMatic ()

      Dieser Beitrag wurde von Silversurger gelöscht ().
    • florham24 schrieb:

      fuNkie schrieb:

      Tut weh, aber Glückwunsch. Aufgrund der 2. Hälfte ein verdienter Sieg.
      Kann ich mich nur anschließen. in der 2. Halbzeit deutlich mehr verdient als wir. :thumbup:

      The wait is over! :mrgreen:

      ZUSPRUCH! wie gang green germany schon schrieb: da waren auch ne menge drops eurer riceiver in hz2 (wohingegen in hz1 kaum welche vorhanden waren)

      das ist das sinnbild eines verdienten sieges, du machst nicht gerade noch so viel wie notwendig ist - um das zu erreichen was du dir wünscht - sondern du tust viel mehr!!! darum auch muss ich in den meisten fällen immer schmunzeln, wenn leute wegen einem versauten call oder ähnlichem, dann meinen, man wäre um den verdienten sieg gebracht worden

      Beitrag von OttoMatic ()

      Dieser Beitrag wurde von Silversurger gelöscht ().

      Beitrag von OttoMatic ()

      Dieser Beitrag wurde von Silversurger gelöscht ().
    • Dann auch von mir nochmal Glückwunsch. Die 2. Hälfte hat richtig Spaß gemacht zum zuschauen. Mayfield mit einer sehr starken Leistung. Selbst als die Jets Def. Druck machte den Überblick behalten und nichts dummes gemacht, im Gegenteil. Und auch wenn es sicher gute Gründe gibt einen Rookie QB langsam aufzubauen, hier wird Hue nicht drum rum kommen Mayfield künftig als Starter auflaufen zu lassen.

      Einzig der Kicker macht ein bisschen Sorgen. Das sah alles ein bisschen komisch aus. Aber vielleicht ist das ja seine besondere Art. Unterm Strich hat er ja getroffen und das ist was zählt.
      It's never over when number twelve is out on the field.
    • Ein paar Punkte, vieles ist bereits richtig angesprochen worden :

      - Win. Was für ein Gefühl. Lange her und den fuck - win vs Chargers meine ich nicht.
      Ich meine den @ CIN (zum 6-3 record), wo ich gerne OttoMatic zitiere : " Ich gehe zur Arbeit und stelle fest : Ich hab' nen Football im Bauch".....

      - Landry. Spark. Körpersprache, Leistung, alles da. Nach seiner Flagge (welche den TD zurucknimmt) frisst er den hard-hit über die Mitte und zahlt damit zurück. Leader.
      Nach seinem 30 Yard catch an der Jets - 1 müsst ihr euch seine Körpersprache anschauen. Da wusste ich : Das packen wir.

      - Ward : Der Rook kreiert plays. Strip- fumble der Dosenöffner zum comeback.
      Immens wichtig.

      -Mayfield.
      Ich liebe Mayfield und habe Angst, daß wir eine Dekade "Browns - Football" verheizen.
      So verheizen, wie wir schon, xy QB's verheizt haben. Mit Baker darf das unter keinen Umständen passieren.
      Was ich gesehen habe lässt mich dahinschmelzen. Unglaublich.
      Kommt von der Bank und feuert Laser über das Feld. Mutig, unglaubliche Ausstrahlung.
      Der hat das ganze Stadion unter Starkstrom gestellt.
      Dazu blieb er meist in der pocket, keine panischen Fluchtversuche.
      Unglaublich beeindruckende Leistung,auch wenn natürlich Rückschläge kommen werden.

      - Bitonio.
      Hier kann man am besten festmachen, was Mayfield auslösen kann. Das Team wird ihm in die Hölle folgen und zurück. Und der Browns - Bandwagon gleich mit... :mrgreen:
      Warum Bitonio?
      Weil O-liner nach einem fumble auf den Ball fallen und ihn sichern.
      Nicht Bitonio. Der Mann war von der Mayfield - Mania so infiziert das er wie vom Wahn befallen nach vorne stürmt... Ich dachte, Mike Alstott in Browns - uniform zu sehen.
      Schaut es euch nochmal an - und dabei ist es völlig wurscht, ob das play zurückgenommen wurde oder nicht.
      So spielt man, wenn der it-factor greift....

      At the end of the day : The Cleveland Browns own a franchise - QB.

      @ Jets - Fans hier im Thread : Wow, da kann man sich ne ganz gewaltige Scheibe abschneiden.
      Mein Kompliment. Euch alles Gute mit Darnold, ich gönne es euch von Herzen.

      Go Browns.
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • drew11 schrieb:

      - Bitonio.Hier kann man am besten festmachen, was Mayfield auslösen kann. Das Team wird ihm in die Hölle folgen und zurück. Und der Browns - Bandwagon gleich mit... :mrgreen:
      Warum Bitonio?
      Weil O-liner nach einem fumble auf den Ball fallen und ihn sichern.
      Nicht Bitonio. Der Mann war von der Mayfield - Mania so infiziert das er wie vom Wahn befallen nach vorne stürmt... Ich dachte, Mike Alstott in Browns - uniform zu sehen.
      Schaut es euch nochmal an - und dabei ist es völlig wurscht, ob das play zurückgenommen wurde oder nicht.
      So spielt man, wenn der it-factor greift....
      Genau das waren in etwa auch meine Gedankengänge. Sowas sieht man sonst eher selten und hier im Kontext steht es bildlich sehr gut für den Ruck und die Energie.
    • Speziell für @kingcoffee

      My photographer, Lamont, came up with a new name for the “Factory of Sadness”. First Energy Stadium will now be called “The Bakery”. #Browns #DillyDilly


      :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

      :bounce:
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • Buccaneer schrieb:



      Trotzdem drücke ich Euch die Daumen :D

      Last night's #NYJvsCLE had 10.3 million viewers in the game's final 6 minutes, and was @nflnetwork's highest-rated and most-watched exclusive TNF game in more than three years.


      For the record.
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • 1. Adrenalin pur - beim Team und bei mir...
      2. Bitte bitte sorgt für die beste O Line der Liga
      3. Danke für vernünftiges Drafting mit unseren wertvollen Picks.
      4. Hey Defense - krasse Nummer - I love it
      5. Familienplanung ist beendet .......aber hätte ich einen Sohn jetzt- der Name wäre etwas umständlich zu erklären bei einem dt. Standesbeamten. - nein er wird kein Bäcker.

      Gäbe sehr viel zu schreiben. Bin nur Happy. Monkey is off the back.

      GOOOOOOOOOOOOOOOOO Brooooooooooowns
      Auf bessere Zeiten
      Bf
      Cleveland rocks

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Brownsfan ()

    • drew11 schrieb:




      -Mayfield.
      Ich liebe Mayfield und habe Angst, daß wir eine Dekade "Browns - Football" verheizen.
      So verheizen, wie wir schon, xy QB's verheizt haben. Mit Baker darf das unter keinen Umständen passieren.
      Was ich gesehen habe lässt mich dahinschmelzen. Unglaublich.
      Kommt von der Bank und feuert Laser über das Feld. Mutig, unglaubliche Ausstrahlung.
      Der hat das ganze Stadion unter Starkstrom gestellt.
      Dazu blieb er meist in der pocket, keine panischen Fluchtversuche.
      Unglaublich beeindruckende Leistung,auch wenn natürlich Rückschläge kommen werden.
      Lese ich da raus, dass du Baker benchen würdest aufgrund der Angst ihn zu "verheizen"? ;)

      Baker ist ready, war er schon Week 1. Einfach weil er eben kein Kizer ist, sondern das Spiel auf einer mentalen Ebene spielt und versteht, das weit über Rookie-Niveau liegt.

      Baker ist nach einer Halbzeit der klare Leader der Offense und des Teams. Und du hast sicher die Interviews gehört, der Junge ist so selbstreflektiert, der weiß genau das es gestern "nur" der Startschuss war und er keineswegs alles sicher hat. Und genau das brauchen wir.

      In Oakland kann und darf nur ein QB die Browns anführen...Baker Mayfield.
      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown - GM of the Cleveland Browns 2016-2017.
    • Wen man bei dem ganzen Jubel hier nicht vergessen sollte, ist Ogunjobi. Gefällt mir, was unser 3rd Round Pick von 2017 bisher aufs Feld bringt. Hatte gegen die Saints auch schon das ein oder andere Big Play.

      Was für ein Druck Ogunjobi bei der mitentscheiden INT von Schobert auf Darnold ausübt. Da hätte wahrscheinlich noch eine Mauer zwischen Long und Darnold stehen können und Ogunjobi hätte Long da durchgeschoben.
    • Mike09 schrieb:

      drew11 schrieb:

      -Mayfield.
      Ich liebe Mayfield und habe Angst, daß wir eine Dekade "Browns - Football" verheizen.
      So verheizen, wie wir schon, xy QB's verheizt haben. Mit Baker darf das unter keinen Umständen passieren.
      Was ich gesehen habe lässt mich dahinschmelzen. Unglaublich.
      Kommt von der Bank und feuert Laser über das Feld. Mutig, unglaubliche Ausstrahlung.
      Der hat das ganze Stadion unter Starkstrom gestellt.
      Dazu blieb er meist in der pocket, keine panischen Fluchtversuche.
      Unglaublich beeindruckende Leistung,auch wenn natürlich Rückschläge kommen werden.
      Lese ich da raus, dass du Baker benchen würdest aufgrund der Angst ihn zu "verheizen"? ;)
      Baker ist ready, war er schon Week 1. Einfach weil er eben kein Kizer ist, sondern das Spiel auf einer mentalen Ebene spielt und versteht, das weit über Rookie-Niveau liegt.

      Baker ist nach einer Halbzeit der klare Leader der Offense und des Teams. Und du hast sicher die Interviews gehört, der Junge ist so selbstreflektiert, der weiß genau das es gestern "nur" der Startschuss war und er keineswegs alles sicher hat. Und genau das brauchen wir.

      In Oakland kann und darf nur ein QB die Browns anführen...Baker Mayfield.
      Da liest du heraus ,das..

      - sich niemand zu 100 % wirklich sicher war , wie weit "ready" Mayfield wirklich ist. (Ist ja auch so , das Mayfield rein musste weil Taylor sich verletzt hat. Von "Planung" war da nichts und ich bin mir sicher , das Mayfield Taylor nicht aufgrund dessen miserabler Leistung ersetzt hätte zur HZ )

      - Mayfield bis heute (bzw. in der Spielvorbereitung) keine first-team reps hatte. Alleine schon das sind Anzeichen dafür , das ein Einsatz bis jetzt 0,0 geplant war. Nicht mal im Ansatz.

      - der line insgesamt nicht komplett vertraut wird. LT , RT .....hier wollte man Stabilisierung sehen , bevor man BM auf das Feld schickt.

      - im Grunde eine Feinabstimmung mit dem kompletten WR-chor unmöglich existent sein kann.

      - kein gameplan für Mayfield existierte.

      -niemand wissen konnte , wie Mayfield einen Einsatz bei Rückstand , landesweiter Übertragung und einem Einstand unter immensem Erwartungsdruck in einem aufgeheizten Umfeld vom Kopf her "wegsteckt."

      - Jackson die Entscheidung ob Mayfield startet nicht alleine trifft. Das hat er sogar öffentlich mehr oder weniger zugegeben : Ohne Rücksprache mit Dorsey wird er keine starter- Entscheidung öffentlich verkünden.

      Dieser Umstand ( Absicherung der Entscheidung beim GM holen) alleine zeigt schon , wie Mayfield in Watte gepackt werden soll und die Angst groß ist, ihn in einer Übergangsseason (nichts anderes ist das ) zu früh zu bringen. Die Franchise sieht in ihm den heiligen Gral , das ist Fakt.

      Wem das alles (reps, landesweite Übertragung, NFL D-schemes, Druck , supporting cast ) anscheinend völlig egal zu sein scheint ist Baker Mayfield.....und das überrascht mich persönlich doch ein wenig. In diesem Ausmaß zumindest.....

      Du selbst , Mike, weißt seit wann ich von Mayfield gesprochen habe seit unserer Vorbereitung für den nfl-talk Mock.
      Gunslinger , coole Drecksau und leader , welcher das Spiel auf einem komplett anderen Level angeht als z.B. Kizer ? JA , auf jeden Fall !
      Das Baker nach so kurzer Zeit , so dermaßen weit ist und alle oben aufgeführten Punkte mehr oder weniger pulverisiert ?
      Nein , das konnte ich nicht mit 100 % Überzeugung sagen - no way !

      Baker hat einen all-time Einstand hingelegt als Browns-QB unter all den Umständen - und ja, ich glaube das er starten wird , alles andere wäre (mal wieder ) nicht nach außen zu verkaufen.
      Die tapes von Mayfield werden kommen und die DC´s werden ihm(und dadurch auch uns ) ordentlich einheizen - da müssen wir jetzt durch, mit all den Nebenwirkungen , die das mitbringen wird.
      Medien , staff, GM , Owner, Fans : Alle müssen ihm die Zeit geben - hoffen wir , das er wirklich mental so unfassbar stabil ist wie es bis jetzt aussieht.

      Go Browns .
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.

      Beitrag von OttoMatic ()

      Dieser Beitrag wurde von Silversurger gelöscht ().
    • Ich muss schon sagen, die Art und Weise hätte ich nicht erwartet und sie hat mich geflasht. Eigentlich ein Start wie er nicht untypischer für die Browns sein kann. Man liegt 14:0 hinten, der Startig-QB verletzt sich und eigentlich müsste es bei den Browns so laufen, dass die Hoffnung auf eine bessere Zukunft trotz aller guten Vorzeichen verkackt. Aber nein, er liefert und er liefert auf einem Niveau das nicht nur das Potenzial von ihm selbst zeigt, sondern das ihn als den erhofften Leader von Sekunde 1 an zeigt. An ihm führt kein Weg vorbei in Oakland und ich hoffe er kann damit auch (bei zu erwartenden Tiefschlägen) seinen Weg weiter gehen.

      Wen ich aber selbst nochmals ins Licht stellen möchte ist Ward. Ich habe an anderer Stelle (im NFL-Thread eines Forums meines Lieblingsfußballclubs) schon seinen Pick verteidigt. Die Browns wurden als "typisch Browns" belächelt, da sie nicht Nelson oder Chubb genommen haben, aber der Junge gefällt mir sehr gut. Die Defense macht mir dieses Jahr so viel Spaß, da kommen wirklich die Hoffnungen auf bessere Zeiten auf.
      NFC-Team Green Bay Packers
      AFC-Team Cleveland Browns
    • Also was ich von Mayfield im ersten Spiel gesehen habe, war nicht schlecht. Das kann man so stehen lassen. Einige Würfe waren riskant (und werden irgendwann auch Folgen haben), aber dass er die Chuzpe hat solche Dinger rauszufeuern, ist mal ein Achtungszeichen.

      Allerdings darf man nicht vergessen, dass sein erster Drive fast nach 3 Plays geendet hätte, als ein DT ihn eingeholt hat (wie hat Troy Aikman so richtig kommentiert: "He has to lern, that he can't outrun most defenders in the NFL", gesackt und den Ball aus der Hand geschlagen hat. Zum Glück war Bitonio zur Stelle. Am Donnerstag lief sonst alles fast nach Plan: Die Jets haben kaum mehr was auf die Reihe bekommen, die Zuschauer waren elektrisiert, Hyde hat wichtige Runs und TDs beigesteurt. Ob das in einem Spiel auswärts z.B. in Oakland dann auch so aussieht ... wer weiß das schon.

      Von Tyrod bin ich aber enttäuscht - da waren wirklich sehr ungenaue Bälle dabei, selbst ohne richtig Druck zu haben. Den tiefen an Callaway muss er natürlich anbringen.
      "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)

      Beitrag von OttoMatic ()

      Dieser Beitrag wurde von Silversurger gelöscht ().
    • drew11 schrieb:

      Mike09 schrieb:

      drew11 schrieb:

      -Mayfield.
      Ich liebe Mayfield und habe Angst, daß wir eine Dekade "Browns - Football" verheizen.
      So verheizen, wie wir schon, xy QB's verheizt haben. Mit Baker darf das unter keinen Umständen passieren.
      Was ich gesehen habe lässt mich dahinschmelzen. Unglaublich.
      Kommt von der Bank und feuert Laser über das Feld. Mutig, unglaubliche Ausstrahlung.
      Der hat das ganze Stadion unter Starkstrom gestellt.
      Dazu blieb er meist in der pocket, keine panischen Fluchtversuche.
      Unglaublich beeindruckende Leistung,auch wenn natürlich Rückschläge kommen werden.
      Lese ich da raus, dass du Baker benchen würdest aufgrund der Angst ihn zu "verheizen"? ;) Baker ist ready, war er schon Week 1. Einfach weil er eben kein Kizer ist, sondern das Spiel auf einer mentalen Ebene spielt und versteht, das weit über Rookie-Niveau liegt.

      Baker ist nach einer Halbzeit der klare Leader der Offense und des Teams. Und du hast sicher die Interviews gehört, der Junge ist so selbstreflektiert, der weiß genau das es gestern "nur" der Startschuss war und er keineswegs alles sicher hat. Und genau das brauchen wir.

      In Oakland kann und darf nur ein QB die Browns anführen...Baker Mayfield.
      Da liest du heraus ,das..
      - sich niemand zu 100 % wirklich sicher war , wie weit "ready" Mayfield wirklich ist. (Ist ja auch so , das Mayfield rein musste weil Taylor sich verletzt hat. Von "Planung" war da nichts und ich bin mir sicher , das Mayfield Taylor nicht aufgrund dessen miserabler Leistung ersetzt hätte zur HZ )

      - Mayfield bis heute (bzw. in der Spielvorbereitung) keine first-team reps hatte. Alleine schon das sind Anzeichen dafür , das ein Einsatz bis jetzt 0,0 geplant war. Nicht mal im Ansatz.

      - der line insgesamt nicht komplett vertraut wird. LT , RT .....hier wollte man Stabilisierung sehen , bevor man BM auf das Feld schickt.

      - im Grunde eine Feinabstimmung mit dem kompletten WR-chor unmöglich existent sein kann.

      - kein gameplan für Mayfield existierte.

      -niemand wissen konnte , wie Mayfield einen Einsatz bei Rückstand , landesweiter Übertragung und einem Einstand unter immensem Erwartungsdruck in einem aufgeheizten Umfeld vom Kopf her "wegsteckt."

      - Jackson die Entscheidung ob Mayfield startet nicht alleine trifft. Das hat er sogar öffentlich mehr oder weniger zugegeben : Ohne Rücksprache mit Dorsey wird er keine starter- Entscheidung öffentlich verkünden.

      Dieser Umstand ( Absicherung der Entscheidung beim GM holen) alleine zeigt schon , wie Mayfield in Watte gepackt werden soll und die Angst groß ist, ihn in einer Übergangsseason (nichts anderes ist das ) zu früh zu bringen. Die Franchise sieht in ihm den heiligen Gral , das ist Fakt.

      Wem das alles (reps, landesweite Übertragung, NFL D-schemes, Druck , supporting cast ) anscheinend völlig egal zu sein scheint ist Baker Mayfield.....und das überrascht mich persönlich doch ein wenig. In diesem Ausmaß zumindest.....

      Du selbst , Mike, weißt seit wann ich von Mayfield gesprochen habe seit unserer Vorbereitung für den nfl-talk Mock.
      Gunslinger , coole Drecksau und leader , welcher das Spiel auf einem komplett anderen Level angeht als z.B. Kizer ? JA , auf jeden Fall !
      Das Baker nach so kurzer Zeit , so dermaßen weit ist und alle oben aufgeführten Punkte mehr oder weniger pulverisiert ?
      Nein , das konnte ich nicht mit 100 % Überzeugung sagen - no way !

      Baker hat einen all-time Einstand hingelegt als Browns-QB unter all den Umständen - und ja, ich glaube das er starten wird , alles andere wäre (mal wieder ) nicht nach außen zu verkaufen.
      Die tapes von Mayfield werden kommen und die DC´s werden ihm(und dadurch auch uns ) ordentlich einheizen - da müssen wir jetzt durch, mit all den Nebenwirkungen , die das mitbringen wird.
      Medien , staff, GM , Owner, Fans : Alle müssen ihm die Zeit geben - hoffen wir , das er wirklich mental so unfassbar stabil ist wie es bis jetzt aussieht.

      Go Browns .
      Sehr gut geschrieben! Stimme ich zu 100% zu. Daher war ich bei deinem ersten Kommentar auch so überrascht, dass sich dich da direkt mal provokant fragen musste ;) :bier:

      Bei mir ist die Euphorie riesig. Nicht weil ich denke wir putzen jetzt jeden Gegner locker weg, sondern weil wir mit Baker endlich einen Winner haben.

      Es gibt ja nicht umsonst die ersten, die hoffen das Baker wie in Oklahoma auch im Heinz-Field die Browns-Flagge rammt!
      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown - GM of the Cleveland Browns 2016-2017.
    • OttoMatic schrieb:

      aikman schrieb:

      ...
      (wie hat Troy Aikman so richtig kommentiert: "He has to lern, that he can't outrun most defenders in the NFL", gesackt und den Ball aus der Hand geschlagen hat.
      ...
      Musste über den Kommentar doch sehr schmunzeln. Ein paar Plays später, als die Pocket zusammenbrach und Baker nach rechts "scramblend" (Alter, ist dieses Denglisch so furchtbar, oder?) Duke Johnson an der Seitenlinie fand, lobte Aikman dann Bakers Fähigkeiten ein Play mit den Füßen a la Romo zu machen fand das Ganze "impressive" usw.
      Ich nehme also mit, dass wenn er das Play macht: Hat er moxy und "great feel for the pocket"; wird er gesacked, muss er lernen und aufhören Rookie Fehler zu machen. Wahnsinnsanalyse...
      Naja, es war schon ein Unterschied zu sehen bei den beiden Plays. Wenn er scramblen will, kann er das durchaus. Aber er kann halt nicht halbherzig versuchen einem DT zu entkommen. Das sind eben die Unterschiede zum College. Und von seiner Statur ist er nicht so gebaut, als ob er ne Menge dieser Hits abbekommen könnte. Von Ballsicherheit mal zu schweigen.
      "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)

      Beitrag von OttoMatic ()

      Dieser Beitrag wurde von Silversurger gelöscht ().