Seattle Seahawks 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • huetschi schrieb:

      jombes schrieb:

      Er hat auch keine Frau und Kinder. Freunde aus Seattle sagten, sie hoffen, dass seine Schwester es weiter führen wird und die Franchise nicht an einen neuen Owner verkauft wird.
      Sorry jungs das ich da jetzt mal Nachfrage.

      Aber das so einer, keine Frau bzw kinder hat ist schon sehr komisch, seit ihr da sicher? Oder ist/war er einer von der anderen seite?
      Jap, ganz sicher. Ob er Schwul war, kann ich nicht sagen.
      Excuses are for losers!
    • Ein wenig zurück zum Tagesgeschäft:

      K.J. Wright - trainiert wieder (voll) mit und es gibt gute Chancen für ein Comeback beim nächsten Spiel
      Nick Vannett - keine Verletzung aber weiterhin Probleme mit dem Rücken. Man ist optimistisch das er beim nächsten Spiel wieder dabei ist.
      Ed Dickson - soll ab nächster Woche wieder voll belastbar sein. Auch hier ist ein Comeback für das Lions Game möglich.
      Rasheem Green - wird ziemlich sicher wieder dabei sein (@ Lions)
      J.D. McKissic - macht gute Fortschritte und wird wohl, sobald das 8. Spiel rum ist, wieder dabei sein.


      Frank Clark wurde übrigens zum NFC Defensive Player of the Week ernannt.
    • Die Verletzung bzw. Rückenprobleme von Nick Vannett macht mir ehrlich gesagt die größten Sorgen. Die Probleme sollen direkten Bezug zu seiner Verletzung aus den letzten Jahren haben. Das stinkt schon nach chronischen Problemen. Wenn Dickson wiederkommt, verfügt man wenigstens über etwas mehr Erfahrung auf TE. Allerdings ist er auch eine große Unbekannte. Wie fügt er sich in das System ein? Wie kommt er von seiner Verletzung etc...

      Ein fitter Wright wäre enorm hilfreich, auch wenn Mingo, der in den letzten Wochen immer mehr als Will spielte und dort mit seinem Coverage-Fähigkeiten überzeugen konnte, einen guten Job machte. Aber gerade gegen den Run wäre ein eingespieltes und vor allem fittes Duo bestehend aus Wagner und Wright sehr hilfreich.

      In der Woche habe ich einen Artikel über einen Spieler gelesen, der meiner Meinung derzeit viel zu wenig Beachtung von uns Fans erhält: Jarran Reed - Mit vier Sacks ist er statistisch unser bester Pass-Rush und hat derzeit genauso viele Sacks wie Aaron Donald und Fletcher Cox. Auch wenn ich ihn natürlich nicht in die Kategorie eines Aaron Donald einordne, ist es schön zu beobachten, dass er mittlerweile auch entsprechende Fähigkeiten im Pass-Rush entwickelt. Reed trägt mit seiner Leistung maßgeblich dazu bei, dass wir in diesem Jahr schon mehr Sacks von unseren DT erhalten haben als im gesamten letzten Jahr. 2018: 5 2017: 4,5
      Excuses are for losers!
    • So "langweilig" der Spieltag auch war, so schön ist die Nachricht der Rückkehrer :)

      Pro-Bowl linebacker K.J. Wright, who missed Seattle’s first six games following arthroscopic knee surgery, practiced for the first time since August, while tight end Ed Dickson, a key free-agent addition this offseason, returned to action after spending the first six weeks on the reserve/non-football injury list.

      In addition to those two making their way back from long-term absences, the Seahawks also saw rookie defensive end Rasheem Green return to practice following a three-game absence caused by an ankle injury. Tight end Nick Vannett, who missed Seattle’s Week 6 win in London with a back injury, was also back in action.


      Das wird am Sonntag sehr interessant und garantiert ein sehr enges Spiel. Die Lions sind ähnlich wie wir bei 3-3 und man weiß nicht 100%ig, wohin die Reise gehen wird. Auch dort kommt man nach eher schwachem Start langsam ins Rollen und Siege gegen die Patriots und die Packers lassen aufhorchen.
    • Wow, hier ist ja gar nichts mehr los ;) Spiele ich halt den Alleinunterhalter :D

      Es sieht wirklich gut aus:

      Except for defensive tackle Shamar Stephen (foot), who was a new addition to Thursday’s injury report for the Seahawks, every Seattle player participated in Thursday’s practice ahead of the team’s Week 8 road game against the Detroit Lions, reinforcing what head coach Pete Carroll said Wednesday about this being the healthiest his team has been all season.
      Tight end Ed Dickson (quadriceps), tight end Nick Vannett (back), running back Rashaad Penny (finger), linebacker K.J. Wright (knee), and defensive end Dion Jordan (knee) were all full participants on Thursday after working on a limited basis on Wednesday. Defensive tackle Jarran Reed (illness), meanwhile, was also a full participant after sitting out to open the week.
      Still limited for the Seahawks on Thursday were guard D.J. Fluker (knee), defensive end Rasheem Green (ankle), and cornerback Neiko Thorpe (groin).

      Ich hoffe ja, dass die drei letztgenannten noch Fit werden bzw. spielen können. Gerade Fluker wäre wichtig um die Oline stabil zu halten.


      Ich freue mich schon richtig auf ein schweres Auswärtsspiel in Detroit. Endlich wieder Seahawks Football :)
    • maximus_hertus schrieb:

      Wow, hier ist ja gar nichts mehr los Spiele ich halt den Alleinunterhalter
      Jetzt weist du, wie ich mich all die Jahre gefühlt habe. ;)

      maximus_hertus schrieb:

      Ich hoffe ja, dass die drei letztgenannten noch Fit werden bzw. spielen können. Gerade Fluker wäre wichtig um die Oline stabil zu halten.
      Es hat den Anschein, dass bis auf Thorpe und Simmons alle mit dabei sind. Man ist also quasi so fit, wie noch nie in dieser Season.

      Ich freue mich auch sehr auf das Spiel in Detroit, welches schon sehr entscheidet für den weiteren Verlauf der Season sein kann. Alles andere als ein knappes und spannendes Spiel würde mich sehr überraschen. Bevor die Lions für Harrison getradet haben, sah ich vor allem in ihrer Laufverteidigung elementare Schwächen, was sich mit vielen Stats belegen lässt. Vor allem bei 1st und 2nd Down ließen sie so viele Yards per Run zu, wie kein anderes Team in der NFL. Das würde unsere Offense, natürlich in die Karte spielen. Keine Offense hat seit Woche 3 mehr Runs gefalled als bei einem 1st und 2nd Down. Mit Harrison erhält die Lions-Defense einen der besten Run-Defender der NFL, der sofort einen Impact haben sollte. Allerdings ließ ich in den letzten Tagen auch, dass Headcoach Patricia noch nicht sagen kann (oder will), ob bzw. wie viel er spielen wird. Wie es am Ende auch aussieht. Das Duell "Seahawks Rushing Offense vs. Lions Run-Defense" ist für mich eines der entschiedenstes Matchups des Spiels.

      Auf Seiten der Defense bin ich gespannt, welchen Impact Wright in seinem 1. Spiel der Season leisten kann. Ich erhoffe mir vor allem eine Verbesserung der Run-Defense durch seine Rückkehr. Rookie Running Back Johnson hat in den letzten Wochen das Running Game der Lions ordentlich angekurbelt. Da wartet sicherlich eine Menge Arbeit auf die Jungs. Neben Wright soll auch Deion Jordan wieder spielen können. Seine Rückkehr wäre für den Pass-Rush enorm wichtig, der eine harte Nuss mit der OL der Lions zu knacken hat. 10 Sacks in 6 Spielen ist ein Top 10 Wert in der NFL.
      Excuses are for losers!
    • Eine Stat ragt bei den Lions heraus: Average return yards on Punts.

      Dort "führen" die Lions mit 21.5 Yards / Punt. Auf Platz 2 folgen die Chargers mit gerade mal 12.8 Yards. Da könnte eine Chance für uns liegen, Herr Lockett, übernehmen sie :D

      Das Spiel ist auch deshalb so wichtig, da die Lions ein direkter Konkurrent sind und man schon gegen die Bears verloren hat. Es wäre mehr als ärgerlich, wenn man am Ende wegen eines Tie-Breakers scheitern sollte (auch wenn man erstmal nur von Spiel zu Spiel denken sollte ;) )
    • maximus_hertus schrieb:

      Das Spiel ist auch deshalb so wichtig, da die Lions ein direkter Konkurrent sind und man schon gegen die Bears verloren hat. Es wäre mehr als ärgerlich, wenn man am Ende wegen eines Tie-Breakers scheitern sollte (auch wenn man erstmal nur von Spiel zu Spiel denken sollte )
      Passend dazu: Bei keinem anderen Team hat das Ergebnis des heutigen Spiel so viel Auswirkung auf die Playoff-Chancen wie bei uns. Ok, von solchen mathematischen Berechnungen kann man halten was man möchte. Letztendlich unterstreicht es nur nochmal, dass wir heute vor einem wichtigen Spiel gegen einen direkten Konkurrenten um eine Wildcard stehen. Week 8 NFL playoff leverage. AFC North is particularly competitive this year, as are the NFC North and East.

      Wir haben übrigens seit 2006 nicht mehr in Detroit gewonnen. Wird mal wieder Zeit für einen Sieg im Ford Field. Allerdings hat man seitdem auch nur einmal (in 2012) in Detroit gespielt. ;)
      Excuses are for losers!
    • Freu mich auf das Spiel heut gegen euch. Ihr seid ein Team das einen hohen Beliebtheitsgrad bei mir besitzt (not ;) ), deshalb würd ich mich unso mehr über einen Sieg freuen.

      Als Schlüssel zum Sieg seh ich auf beiden Seiten, wer das Laufspiel besser etablieren kann - da gabs ja in den letzten Wochen bei uns als auch bei euch immer wieder mal Grund zur Freude, wenn ich das bei euch auch richtig mitbekommen habe.

      Sorgen bereitet mir neben unseren nicht vorhandenen Pass Rush vor allem die Laufverteidigung. Letztere haben wir ja jetzt via trade verbessert, jedoch glaub ich nicht dass "Snacks" in der ersten Partie schon brutal viel impact haben wird.

      Also auf ein gutes Spiel und ein besseres Ende für das Heimteam :)
    • Ein wichtiger Sieg über einen direkten Konkurrenten um eine WIldcard. Ich denke, dass wir sehr zufrieden mit der Leistung von unserem Team sein. Über das gesamte Spiel war man wesentlich physischer als Detroit. Sicherlich gab es auch wieder ein paar weniger schöne Dinge, die man in den nächsten Tagen bemängeln kann. Mir gefiel zu Beispiel nicht, dass man nachher so sehr Bend but don't Break Defense gespielt hat. Letztendlich ging es gut aber gerade gegen Stafford kann das auch in die Hose gehen. Ich hätte mir da mal einen Blitz mehr gewünscht

      Jetzt aber freue ich mich erstmal über das Spiel und auf einen noch spanenden Footbalabend. Hier noch ein paar positive Dinge:
      • Offense in den Drives bis zum Carson Touchdown. Danach wollte man einfach nur die Uhr runterlaufen lassen, was dann in 3 relative schwache Drives führte
      • Wilson wieder mit einem sehr guten Spiel, in dem er in den richtigen Situation auch mal den Sack nimmt oder den Ball weg wirft
      • Die Offensive Line machte einen hervorragenden Job. Sowohl im Pass- als auch im Run Blocking
      • Chris Carson on fire - wieder über 100 Yards
      • Moore on fire
      • Lockett on Fire
      • Ed Dickson 1. Catch ist gleich ein Touchdown. An ihm können wir noch Freude haben, wenn er erstmal richtig in die Offense integriert ist
      • Wieder 3 von 4 in der Redzone. Die Entscheidung beim 4th Down von der 1 Yardline zu gehen, kann ich nachvollziehen. Ich hätte mir aber lieber einen Run-Play gewünscht. Anstatt den 2. Pass von der DET 1.
      • Bradley McDougald wieder mit einer sehr guten Performance. Wie wichtig er für die Defense ist, zeigte sich als er für ein paar Snaps raus musste. Carroll sah sich sogar genötigt das komplette System in der Secondary umzustellen. Da spielte man dann quasi Tampa 2 mit Wagner
      • Justin Cole man mit einer wichtigen Interception, die das Spiel letztendlich beendete. Damit glich er mal sein mal wieder schlechtes Tackling aus.
      • K.J. Wright Rückkehr war auch sofort merkbar.
      • Die Defense hat wieder 3 Turnovers produziert.
      • Michael Dickson kann den Ball nicht nur kicken, sondern verfügt auch über ordentlich Speed. Cooles Play aus der eigenen Endzone.


      Go Hawks!
      Excuses are for losers!
    • Wichtiger Sieg, 4-3, yes!

      Sehr vieles lief gut, aber Q4 war wieder eher mau. Imo zu früh in der Def die "bend but don't break" Taktik. Die Off war da auch nicht mehr so effizient.

      Dennoch:

      + starkes Laufspiel
      + RW3 mit cleverem Management, ganz stark
      + 3 Turnover, so soll es sein
      + keine eigene Turnover ;)
      + das Lions Laufspiel komplett gestoppt, 34 Yards. Wow!
      + wieder tolle Redzone Effizienz. Klasse!
      ++ Oline! Einfach nur krass im Vergleich zu Week 1/2

      - einige dumme Strafen
      - Def in Q4 nicht mehr so druckvoll bzw. gefühlt ginge mehr
      - Off in Q4 nicht mehr so effizient, gerade in dem Drive nach dem Lions TD
      - das Playcall beim 4th & 1 an der 1. Warum kein Lauf?

      Das Trickplay von Dickson war natürlich die Kirsche auf der Sahne :D
    • maximus_hertus schrieb:

      - einige dumme Strafen
      Oh ja, die Penalty von Wagner zum beginn des Spiels war genauso unnötig, wie die Strafe gegen Martin. Das kostet gegen Rodgers und Co.

      Dickson sagte eben im Interview übrigens folgendes:

      Michael Dickson tells Jen Mueller he was supposed to run around in the endzone, mile the clock and get out the back...until he saw a 'massive gap' and ran for the first. "I just had to go for it."
      Excuses are for losers!
    • Autsch: Penalties 7-111


      16 Yards pro Penalty. Das ist echt übel. Klar, die eine Mega Pass Interference packt ordentlich Yards drauf, dennoch sieht man hier das es eher dumme Penaltys waren.


      Top hingegen: Possession 34:55
      Beide Halbzeiten die ToP gewonnen. Das darf gerne so weiter gehen.


      Ebenfalls Top: Bis tief in Q4 rund 5 Yards pro run. Am Ende sind es "nur" 4,2 Yards, aber wenn man gesehen hat, warum es runter ging, bleiben die rund 5 Yards "hängen". Auch auf die Gefahr mich zu wiederholen, es ist einfach krass wie sich das Laufspiel entwickelt hat.


      Effizenz: 17 Passversuche, 14 angekommene Pässe, 11 1st Downs durch Passing.


      Effizienz II: Moore mit 4 Rec für 97 Yards, also über 24 Yards pro Passempfang. Top!


      Unausgewogen: Klar, am Ende will man die Clock runterspielen. Dennoch - die letzten 13 Plays: 11 Runs, 1 Trick Play, 1 Sack. Das ist zu eindimensional und man gibt sich da zu sehr auf. Für die Play-Offs muss man auch in Q4 mehr zeigen.


      Unschlüssig: Für wen soll man "jubeln"? Packers oder Rams? Eigentlich sind ja eher die Packers unsere Wildcard Konkurrenten. Auf der anderen Seite: Verlieren die Rams heute und nächste Woche bei den Saints haben wir ein NFC West Endpiel in LA. Natürlich sofern wir selber nächste Woche das Bockschwere Spiel gegen die Chargers gewinnen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von maximus_hertus ()

    • Ich sehe das entspannt: im Dezember gibt es 5 Spiele, davon 4(!) in Seattle. Da sollte einiges gehen.

      Aber genug der langfrist Träumereien ;) immer von Spiel zu Spiel denken.

      Die Chargers werden ein ganz dickes Brett. Da wird man sich kaum Fehler leisten können. Vor allem unnötige dicke Fouls können da den KO bedeuten. Auf der anderen Seite ist es endlich wieder ein Heimspiel. Gab es ja bisher nicht wirklich oft.

      Warten wir die kommenden Tage ab und schauen uns die Injury Reports an.
    • Terrier1988 schrieb:

      Chargers, Rams, Packers und Panthers. Wenn wir 3 spiele davon gewinnen, packen wir die Playoffs.
      auch wenn es derzeit wieder besser läuft bei euch,wenn ihr von den 4 Spielen mit 2 Siegen raus kommt könnt ihr sehr zufrieden sein und die Playoffs wären dann immer noch drin.3 Siege ist dagegen schon eine sehr mutige Prognose und denke ich auch nicht realistisch.der Heimvorteil macht natürlich schon einiges aus,aber eben doch nicht alles ;) hoffe jedenfalls auf ein schönes Spiel am Sonntag,Voraussetzungen dafür scheinen recht gut zu stehen
    • Ich sehe das Thema Playoffs recht entspannt und mache mir da noch keine allzu großen Gedanken. Gerade im Kampf um die Wildcatd hat man nur einen begrenzten Teil in der eigenen hat. Schauen wir mal, wo wir im Dezember stehen.

      Ich 1. Aussagen zu den Verletzungen hören sich erstmal recht gut an. Wright und Dickson haben das Spiel gut überstanden und nächste Woche soll auch Green zurückkehren, was dem pass Rush nochmals helfen sollte.
      Excuses are for losers!
    • Brandon Marshall ist gecuttet worden: nfl.com/news/story/0ap30000009…teran-wr-brandon-marshall
      Kommt jetzt nicht ganz überraschend. Zuletzt spielte er keine große Rolle und in den ersten Spielen gab es zu viele Drops, vor allem bei 3rd Downs. Schade, aber so ist's im NFL Business :/
      Mit Baldwin, Lockett und Moore sind wir auch ziemlich gut besetzt und gerade die Entwicklung von Moore war dann der Grund für den cut. Dazu konnte Lockett imo den nächsten Schritt gehen und zu einer echten TD-Maschine reifen.


      Kendricks für 8 Spiele gesperrt und ab Week 14 wieder "frei": nfl.com/news/story/0ap30000009…cks-suspended-eight-games
      Ab nächster Woche darf er wieder am Practice teilnehmen, spielen aber wie gesagt erst ab Week 14 (gegen die Vikings).

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von maximus_hertus ()

    • Für Marshall wurde WR Malik Turner vom Ps verpflichtet. Hätte her mit Reynolds gerechnet aber ok. Schauen wir mal.

      Dass Kendricks zum Ende der Season zurück kommen kann, ist eine gute News für uns. Etwas tiefe kann zum Ende des Jahres nie schaden.
      Excuses are for losers!
    • Jack Patera, der erste Headcoach der Seahawks, ist verstorben: seahawks.com/news/seahawks-rem…oach-in-franchise-history


      PFF hat sein Midseason All-Pro Team veröffentlicht und Wagner sowie McDougald sind dabei :) seahawks.com/news/thursday-rou…-s-midseason-all-pro-team

      Gerade McDougald spielt eine sehr starke Saison. Er hat schon letztes Jahr gt gespielt, aber dieses Jahr ist das sehr gut, Hut ab :)



      6 Spieler konnten am Mittwoch gar nicht, 3 weitere nur teilweise trainieren:



      Did Not Participate In Practice
      G Jordan Simmons (calf)
      G D.J. Fluker (foot)
      CB Neiko Thorpe (groin)
      S Bradley McDougald (knee)
      LB K.J. Wright (knee)
      DE Dion Jordan (knee)

      Limited Participation In Practice
      WR Doug Baldwin (knee)
      DT Jarran Reed (hip)
      DT Shamar Stephen (foot)

      Full Participation In Practice
      DE Rasheem Green (ankle)

      Quelle: seahawks.com/news/wednesday-pr…awks-held-out-of-practice



      Am Sonntag dann endlich wieder ein Heimspiel. Ab jetzt gibt es 6 Heimspiele bei 3 Auswärtspartien. Ich hoffe das CLF wird (wie immer) "brennen" und wir können den Record auf 5-3 ausbauen. Für die Play-Off Ambitionen wäre das sehr wichtig, gerade da der letzte Heimsieg 6 Wochen her ist ;)
    • maximus_hertus schrieb:

      Jack Patera, der erste Headcoach der Seahawks, ist verstorben: seahawks.com/news/seahawks-rem…oach-in-franchise-history


      PFF hat sein Midseason All-Pro Team veröffentlicht und Wagner sowie McDougald sind dabei :) seahawks.com/news/thursday-rou…-s-midseason-all-pro-team

      Gerade McDougald spielt eine sehr starke Saison. Er hat schon letztes Jahr gt gespielt, aber dieses Jahr ist das sehr gut, Hut ab :)



      6 Spieler konnten am Mittwoch gar nicht, 3 weitere nur teilweise trainieren:



      Did Not Participate In Practice
      G Jordan Simmons (calf)
      G D.J. Fluker (foot)
      CB Neiko Thorpe (groin)
      S Bradley McDougald (knee)
      LB K.J. Wright (knee)
      DE Dion Jordan (knee)

      Limited Participation In Practice
      WR Doug Baldwin (knee)
      DT Jarran Reed (hip)
      DT Shamar Stephen (foot)

      Full Participation In Practice
      DE Rasheem Green (ankle)

      Quelle: seahawks.com/news/wednesday-pr…awks-held-out-of-practice



      Am Sonntag dann endlich wieder ein Heimspiel. Ab jetzt gibt es 6 Heimspiele bei 3 Auswärtspartien. Ich hoffe das CLF wird (wie immer) "brennen" und wir können den Record auf 5-3 ausbauen. Für die Play-Off Ambitionen wäre das sehr wichtig, gerade da der letzte Heimsieg 6 Wochen her ist ;)
      Dq9CLDuVAAA75dy.jpg-large.jpeg

      Eine kleine Aktualisierung des Practices-Reports: Sieht ja ganz gut aus :ge:
      Ich gehe davon aus, dass wir in Top-Besetzung spielen werden, was man bei den Chargers leider nicht behaupten kann. Soweit ich weiß, wird Joey Bosa nicht spielen können. Was mich betrifft, würde ich immer gegen die stärkste Besetzung spielen wollen. Momentan kann ich nicht genauer auf die einzelen Units eingehen, dafür habe ich aber ein Defense-Ranking (After Week 8) von PFF gefunden.

      • Seahawks #15
      • Chargers #21
      • Lions #27
      • Raiders #28
      Leider habe ich kein Offense-Ranking. Vllt. kann jemand da aushelfen?! ?(
      WIN! - F*** EVERTHING ELSE
    • Ehrlich gesagt mache ich mir nicht so die großen Sorgen um Gordon, sondern eher um Rivers. Das soll gar nichts gegen Gordon sein. Eher meine Wertschätzung für Rivers. In der Woche haben Carroll und Wagner nicht umsonst seine Spielintelligenz gelobt. Dass er mit Gus Bradley auch noch einen DC in den eigenen Reihen hat, der unser Defensive System bestens kennt und Rivers viele Looks jede Woche im Training sieht, macht es nicht besser. Zudem kommt noch hinzu, dass Rivers eine der besten OL's der Liga vor sich stehen hat - 10 Sacks in sieben Spielen (geteilter 3. Platz in der Liga). Hoffentlich ist unser Pass-Rush gut aufgelegt.
      Excuses are for losers!
    • Ein kleiner Fun Fact zum WE:

      50 Siege hintereinander wenn man mit 4+ Punkten Vorsprung in die Halbzeit geht.


      Das habe ich so nicht auf dem Radar gehabt :) Ergo: Am Sonntag mit 4 oder mehr Punkte Vorsprung in die Halbzeit gehen, Pete, übernehmen sie :D



      Key-Facts für Sonntag um den Sieg zu holen:

      - das Laufspiel muss wieder etabliert werden. In den letzten 3 Games hatten wir eine 3rd Down Conv Rate von 59,5%. Das sollte man tunlichst bestätigen, um Rivers an der Seitenlinie zu halten
      - durch das oben genannte - die ToP (deutlich) gewinnen
      - der Pass-Rush darf gerne explodieren und ordentlich Druck ausüben. Sonst wird es schwer.
      - keine Turnover produzieren und selber evtl. den ein oder anderen Ball erobern. Dazu sauberes Playcalling und kein verbrennen von Time-Outs.
      - keine dummen Strafen (vor allem die 15 Yard Strafen), vor allem in der Offensive. Es ist wichtig schon in der 1. Halbzeit (ordentlich) zu punkten um kein "catch-up" durchführen zu müssen (was häufig zu mehr Pässen führt statt zu laufen).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von maximus_hertus ()