New York Jets 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • fuNkie schrieb:

      Viel zu heftig was da los ist. :rotfl:

      Roberts mit 78 Yards Punt Return TD
      Crowell mit 62 Yards Rushing TD
      4 INT von einem schlechten Stafford

      Macht wirklich Spaß und läuft vieles richtig. Aber nicht überbewerten jetzt. Ist nach dem schwierigen Start jetzt eine angenehme Ausgangslage für Sam noch weitere Snaps zu machen und dabei etwas weniger Druck zu haben.
      Es ist nur ein Spiel und dann auch noch das allererste, aber heute macht es richtig Spaß! Ist meine 11. Jets Saison und das ist eines der besten Overall Spiele eines Jets Team von allen 3 Teilen. :bier:

      Eine Woche genießen und dann nächsten Sonntag wieder ran! 8)
      ------------------------------------------------------

    • Starke Leistung von euch! Das sah echt gut aus in allen drei Units. Die Lions hatten natürlich einen rabenschwarzen Tag aber auch das muss man erstmal ausnutzen.

      Wenn wir den 1. Pass von Darnold streichen, war das ein hervorragender 1. NFL Start. Glückwunsch!
      Excuses are for losers!
    • Mich freut es, dass Darnold nach dem Start wieder zurück kam und nicht die Nerven verloren hat. Ein Hack, Petty, Geno hätten wohl so weiter gemacht.

      Ich freu mich jetzt mal, da ich seit langer Zeit wieder stolz bin auf die Truppe bin und dass sicher nicht nur wegen dem Sieg. Ich möchte dies auch nicht zu hoch bewerten aber genießen darf man noch. Werden sicher auch noch andere Spiele kommen.
      Meister F-Liga 2017 Vienna Jets | Won: 12 | Loss: 5 | PF: 1.679,1 | PA:1.515,2
    • marduk667 schrieb:

      Also Darnold sah mal richtig gut aus. Und das trotz dem Bock beim ersten Play. Echt stark, bin mal gespannt wie es weitergeht.
      Brett Favre:
      sein erster Pass ging zu ihm selbst.. Sein erster reg. Season pass war ein Pick6
      -
      Tom Brady im ersten Start: 13-of-23 //168 yards
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • marduk667 schrieb:

      pmraku schrieb:

      Brett Favre:
      sein erster Pass ging zu ihm selbst.. Sein erster reg. Season pass war ein Pick6
      -
      Tom Brady im ersten Start: 13-of-23 //168 yards
      Ich weiß jetzt nicht genau was du mir damit sagen willst?
      das auch schon große Spieler einen blöden Start hatten (Favre) und Bradys Stats im ersten Spiel ähnlich waren wie die von Darnold

      ich also auch sehr zufrieden bin.. und mir es taugt, dass er sich von dem blöden Start erholt hat und nicht den Kopf in dne Sand gesteckt hat..
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • pmraku schrieb:

      marduk667 schrieb:

      pmraku schrieb:

      Brett Favre:
      sein erster Pass ging zu ihm selbst.. Sein erster reg. Season pass war ein Pick6
      -
      Tom Brady im ersten Start: 13-of-23 //168 yards
      Ich weiß jetzt nicht genau was du mir damit sagen willst?
      ich also auch sehr zufrieden bin.. und mir es taugt, dass er sich von dem blöden Start erholt hat und nicht den Kopf in dne Sand gesteckt hat..
      nach ein paar Stunden Schlaf und noch immer einem freudigen Gefühl im Bauch sehe ich es auch so. Das sich Sam von diesem Pick erholt hat und „sein“ Spiel spielte, ist in meinen Augen sowas von wichtig! Und genau sowas unterscheidet ihn halt von anderen Rookie QB‘s. Dieses Mindsetting wie schon in vorherigen Postst bzgl. seines Starts geschrieben. Dazu noch eine saustarke D, besonders gegen den Pass, die halt auch im Stande ist, Fehler in der O zu korrigieren. In den letzten beiden Jahren wären wir versunken vermute ich. Dazu noch die Coaches inkl. McCown die unseren QB jederzeit unterstützt haben. :bounce:

      Erstes Spiel, natürlich noch gar nichts erreicht. Aber mit nem 1-0 in die Saison zu starten sollte alle Jetsfans freuen und wir sollten die Woche genießen! Auf das wir am kommenden Sonntag zuhause gegen die Fins daran anknüpfen können! :3ddevil:

      Schönen Gewinnerdienstag euch allen! :thumbsup:
    • Nach so langer Zeit mal wieder ein Spiel dominiert. Hatte crowell mit seiner Aussage vor dem Spiel wohl recht. :thumbsup:
      NEW JACK CITY hat sich heute Ihren Namen verdient...hoffen wir mal, dass es so in der Art weiter geht!

      Wer war für euch die größte Überraschung des Spiels??
    • Obwohl nach Ansahs Ausfall die D-Line der Lions stark geschwächt war, gerade der Rush, fand ich unsere O-line überraschend stabil. Wobei die Lions hier kein Gradmesser sein sollten, da kommen noch andere Kaliber...

      Auch überraschend gut war in meinen Augen #96 Anderson. Besonders in der zweiten HZ neben Leo immer Pressure auf Stafford gebracht und die Doubleteams auf Leo für sich genutzt.

      Ebenfalls überrascht war ich von den Special Teams! Roberts als returner sehr gut, dazu starke Blocks gesetzt. Hoffentlich bleibt das so... :xywave:
    • Hallo Jets Fans, ich dachte ich schaue mal vorbei und helfe euch kurz.
      Diese komischen Gefühle die ihr gerade fühlt und nicht recht einordnen könnt ? Das nennt sich Hoffnung und Optimismus. ;)

      Spass beiseite: Das war eine starke Leistung.
      Defense war bockstark !

      Aber mal ehrlich, wie viele von euch haben nach dem pick 6 am Anfang den Fernseher angebrüllt ?
      Das war so typisch Jets. :)
      Aber er hat sich ja sauber zurück gemeldet euer rookie.

      Alles in allem echt eine super Leistung von allen Mannschaftsteilen.

      edit:
      Besonders freut es mich für Adams, das war letztes Jahr mein liebster Spieler im draft.
      Gruden regret tracker: sacks 7, FF 4 , int 1, TD 1
    • StoneHäns schrieb:

      Ich habe wirklich lange überlegt, ob ich sowas als Jetsfan schonmal erleben durfte. Leider musste ich (2012). Hoffen wir, dass die diesjährige Realität nicht ähnlich grausam wird.
      die Qbs waren damals Sanchez, McElroay und Tebow
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • StoneHäns schrieb:

      ... und sind wir ehrlich: Anfang 2012 dachten wir noch Sanchez ist unser Mann.
      2009 + 2010 waren wir im CCG glaube ich
      -
      aber damals hatten wir eine sehr starke D und sehr gute Receiver
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • Kannst du mal aufhören mich an Dinge zu erinnern, die ich seit Jahren vergeblich zu verdrängen versuche? Mein Statement war nochmal im Klartext: 2012 hat ähnlich gut begonnen. Hoffen wir, dass 2018 nicht ähnlich endet.

      6-10 ist ja kein unmöglicher Record für die Jets.
    • StoneHäns schrieb:

      6-10 ist ja kein unmöglicher Record für die Jets.
      selbst wenn die Jets mit 6-10 enden.. aber es vom Team her eine deutliche Verbesserung gibt, vielleicht der mögliche QB der Zukunft gefunden ist, was soll uns besseres passieren
      Playoffs sind dieses Jahr kein Thema/Erwartung bei mir.. wäre auch unrealisitsch.. wir hätten genug Capspace im kommenden Jahr um weiter aufzubauen
      -
      die Jets haben jahrelang gewurschtelt, da sie eben zu gut waren um gleich neu aufzubauen und zu schlecht, um was zu reißen.. und deswegen kommt uns dieser Rebuild noch länger vor
      ´-
      ich habe immer schon Vertrauen in den GM.. er hat auch die Sache mit Bridgewater ordentlich gelöst;

      Freuen wir uns über den Sieg; wir sollten jetzt nicht von den Playoffs schwärmen, sondern uns einfach freuen, wenns nicht katastrophal läuft..

      und um dich noch mal kurz mit der Vergangenheit zu quälen: als ich mit Football schauen angefangen habe, müsste so 1995-1997 gewesen sein, da waren die Jets in inem riesen Loch. ich habe mir jeden Sonntag auf DSF von 22.30 ein Spiel live angesehen. Viel ist mir nicht mehr in Erinnerung aus der Zeit.. aber es wurde jeden Sonntag "von unseren Freunden, den Jets" berichtet.. und wieso? weil sie komplette Graupen waren... selbst DSF hat sich damals über sie lustig gemacht

      1995: 3-13
      1996: 1-15


      also freuen wir uns, wenn die Jets nicht so schlecht sind, wie vor der Saison gedacht.. Jedoch sind sie wahrscheinlich auch nicht sooo gut, wie heute getan wird.. es wird ein Mittelmaß sein!
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • Man @StoneHäns, darf ich dir mal eine persönliche Frage stellen? Bist du in Köln geboren oder zugezogen? Dein Pessimismus ist so gar nicht im Einklang mit dem kölschen Grundgesetz §3 ("Et hätt noch immer jot jejange"). :mrgreen: Du darfst dich mit uns über den Sieg freuen. Was kommt, das kommt. In wenigen Tagen sind wir schon etwas schlauer. Der letzte Absatz von @pmraku trifft doch den Nagel auf den Kopf. Ich denke damit können wir alle leben, oder?
    • Wenn ich das lese, was die verschiedenen Seiten so schreiben, dann kommt bei mir die frage auf, ob denn jemand der Meinung ist, dass die lions absichtlich schlecht gespielt haben?????? Als wenn Patricia vor dem Spiel seine Jungs zum verlieren animiert hat, damit die Jets und Darnold besser dar stehen. Sorry aber wenn ich als Jets Fan mich über solch einen Sieg freue und dann zu hören bekomme, dass dieser nur zustande kam weil der Gegner sooooo schlecht war kriege ich echt das kotzen.

      Was sollen dann Patriots oder wegen meiner Steelers Fans sagen..."wir haben heute nur zum 8 trilliardensten mal gewonnen weil der Gegner absichtlich schlecht war. Es lag nicht daran, dass wir zu gut waren. :bengal
    • Wir waren so schlecht weil ihr uns in allen Bereichen überlegen ward! Besserer Game Plan, bessere Defense, Besseren QB und Offense! Lässt euch den Sieg von solchen Schreiberlinge nicht vermiesen!!!
      Glückwunsch zum Sieg! Hatte euch so nicht aufm Zettel, Hut ab!
      ### NFL-Talk SDL Champion 2017 ###
    • So, hab mir gestern Abend das Spiel in Ruhe angesehen, und nehm das jetzt auch als Anlass für nen kleinen Roster Breakdown aus meiner sicht (jaja, ich weiß, nachm ersten Spiel natürlich einfacher)

      OL: Für mich ne solide Gruppe, alle 5 seh ich als average NFL-Player. Die größte Stärke ist für mich, dass die Jungs alle ne super einstellung mitbringen, und Kämpfer sind, so eine Mentalität in der kompletten OL ist Gold wert, v.a. mit nem Rookie-QB im Huddl. Beachem für mich der Schwachpunkt. Shell war für mich eine der großen positiven Überaschungen gegen die Lions, den hatte ich so stark nicht aufm Zettel.

      RBs: Ich mag ja Powell als Typ auch gern, aber er ist für mich kein Starting-RB. Er macht einfach nie mehr, als die OL ihm gibt. Er hat keine explosiven Cuts, nicht die Power um Tackles zu brechen, und nicht genug Speed um über die Ecke ne wirklich gefährliche Waffe zu sein. Crowell gefällt mir persönlich besser, seine Power ist immerhin eine Waffe, die ihn abhebt, und er macht oft aus nem 3y Run nen 5y Run.

      TEs: hab ich mich ehrlich gesagt kaum befasst, muss ich noch nachholen

      WRs: Auch von Robbie Anderson halte ich weniger, als viele andere Fans. Der ist für mich ein reiner Speedster, und ich bezweifle, dass der noch zu nem kompletten Reciever wird, immerhin hatte er gestern mal nen schönen contested Catch. Von Enunwa dagegen halte ich sehr viel. Er erinntert mich stark an Anquan Boldin, großartiger Blocker, starker Route Runner, und mit dem Ball in der Hand wird er zu nem RB, für mich der perfekte #2 WR. Kearse schlägt in die selbe Kerbe, spielt hart und mit herz, leider fehlen ihm etwas die körperlichen Voraussetzugen um wirklich herausragen zu sein, auch da denke ich immer an nen alten bekannten: JCotch. Pryor dagegen hat alles Talent der Welt, mal sehen, ob er auch die Einstellung hat, um daran zu arbeiten, ein wirklicher WR zu werden.

      QB: zu Darnold hab ich mich ja schon ausgelassen.

      DL: Solide Unit, Williams sticht natürlich deutlich herraus, Anderson war in der Preseason und gegen die Lions ebenfalls bockstark. Mal sehen wie sich Shepherd noch entwickelt, bei dem erwarte ich schon, dass er im Laufe der Saison noch nen Impact hat. McLendon und Phenell sind solide Runstopper auf NT.

      LB: Lee scheint nochmal nen richtigen Sprung gemacht zu haben, und jetzt klappts auch mit der Coverage, mit Williamson hat er nen richtig guten Sidekick. Das Problem sind die OLB, Jenkins bestenfalls ein Notnagel, ansonsten seh ich da keinen, der mal 1gg1 mit nem OT Druck auf den QB bringen kann. Rush-LB ist sicher die größste Schwachstelle im Team.

      DBs: hier sieht wieder besser aus. Claibron und Johnson sind sicher eines der besseren Outside-CB Duos der Liga. Skrine ist der perfekte Slot-CB, spielt sehr aggressiv und nimmt alle kurzen Reads erstmal weg. Würde als outside-CB nicht klappen, aber im Slot ist der Mann Top. Dann noch die beiden jungen Safetys hinten. Adams war gegen die Lions überall. Maye hoffentlich bald wieder fit.

      Wenn man das Team mal Stück für Stück durch geht, ist an vielen Stellen viel Talent, und die Liste der Spieler, bei denen es in diesem Jahr endgültig 'Klick' machen könnte, bzw. man sich nochmal einen deutliche steigerung erwarten darf, ist lang. Das Team wirkt fokusiert und selbstbewusst. vllt. bin ich ja etwas zu optimistisch, aber Playoffs seh ich nicht nur als Wunschdenken, sondern durchaus als realistisches Ziel, v.a. da die Division ja eher eine der leichteren zu sein scheint.
    • Ich melde mich ja hier viel zu selten zu Wort. Aber Darnold gefällt mir von seiner Statur, seinem Bewegungsablauf und seiner Ausstrahlung her wirklich sehr und ist für mich das (wahrscheinlich) beste, was wir seit Pennington auf dieser Position zu bieten hatten.

      Aber es war halt wirklich nur ein Spiel und wir werden leider nicht 16x gegen die Lions spielen können.
      Gruß JFL

      New Yorks finest - Go New York Go New York Gooo!
    • Wer mir auch sehr gut gefallen hat, war Luvu!!! Erst ein paar Std früher von seiner Nominierung gehört und dann gleich ne Grundsolide Vorstellung gezeigt. Der Bursche hat definitiv die richtige Einstellung und das Potential die Liga zu überraschen.


      Bam Bam schrieb:

      Auch von Robbie Anderson halte ich weniger, als viele andere Fans. Der ist für mich ein reiner Speedster,
      Da bin ich anderer Meinung. In der letzten Saison waren sicherlich viele Bälle dabei, die er nur aufgrund seiner unglaublichen Geschwindigkeit bekam und die Corner in der Regel nen Meter hinterher hächelten.
      Aber er hat ebenso unter Beweis gestellt, dass er verdammt gute Hände hat und auch in coverage die Bälle behaupten kann. Routen sind erlernbar, und ja, da hat er noch Luft nach oben! ;)
    • astone4u schrieb:

      Wer mir auch sehr gut gefallen hat, war Luvu!!! Erst ein paar Std früher von seiner Nominierung gehört und dann gleich ne Grundsolide Vorstellung gezeigt. Der Bursche hat definitiv die richtige Einstellung und das Potential die Liga zu überraschen.


      Bam Bam schrieb:

      Auch von Robbie Anderson halte ich weniger, als viele andere Fans. Der ist für mich ein reiner Speedster,
      Da bin ich anderer Meinung. In der letzten Saison waren sicherlich viele Bälle dabei, die er nur aufgrund seiner unglaublichen Geschwindigkeit bekam und die Corner in der Regel nen Meter hinterher hächelten.Aber er hat ebenso unter Beweis gestellt, dass er verdammt gute Hände hat und auch in coverage die Bälle behaupten kann. Routen sind erlernbar, und ja, da hat er noch Luft nach oben! ;)
      sehe ich rein auf physischer ebene nahezu ident ... falls robby fallen wird, dann mMn wegen seiner character issues
    • Ab jetzt heißt es, alles fängt wieder bei null an. Wir haben noch nichts erreicht. Der Sieg war super und schön, aber gegen die Dolphins wird es wieder ein
      anderes Spiel und Leistungen müssen wir erstmal bestätigen. Das ist bei uns auch schon länger her.

      Ich freue mich sehr aufs Spiel und kann es kaum erwarten, aber wir müssen alle auf dem Teppich bleiben und die Erwartungen dürfen nicht zu hoch sein. Gerade bei Sam. Der wird noch richtige Bonehead Plays machen und auch Spiele. Das wird nicht aus bleiben.

      Aber es sah für den Anfang sehr gut aus.

      Zu Anderson: Ich bin auch der Meinung, dass der wirklich ein guter Receiver ist. Klar lebt er voll von seiner Schnelligkeit. Aber er hat schon häufiger Contested Catches gewonnen. Nicht nur letzte Woche. Der muss nur seinen Kopf hinbekommen und sich auf Football konzentrieren. Dann wird der uns noch viel Freude bereiten.

      Wichtig wäre, wenn Kearse spielen könnte. Auch für Sam als Sicherheitsnetzt neben Enunwa.

      Bin schon richtig heiß!! :3ddevil: :mrgreen:
      ------------------------------------------------------

    • T
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers