New York Jets 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Keine Frage, das Spiel war sehr schlecht. Von allen, bis auf Enunwa, Darnold und Copeland.

      Aber das war zu erwarten. Leider gegen die Dolphins. Das ist einfach ärgerlich. Haben es heute auch nicht verdient zu gewinnen. Dolphins zumindest
      in Halbzeit 1.

      Aber das wir uns gegen Tannehill 3x so verarschen lassen, plus mal wieder die Flaggen bei entscheidenden Defensive Stopps ist leider wieder bezeichnend.

      Aber das Team ist jung und noch wir wissen, dass viele Spieler woanders nicht spielen würden. Das Jahr ist zum Lernen für Darnold da und nächste Saison kann man angreifen. :bier:
      ------------------------------------------------------

    • ich war mir bereits zur hz sehr sicher dass es nicht reichen wird, ergo, dass nicht situationell oder zufällig eine entscheidung fallen wird, dafür war mir ein viel zu erkennbare (mangelnde) struktur bereits absolut durchwegs vorhanden

      mir gefällt die kritik von gang green germany auf facebook, von besonders hervorstechender priorität halte ich hierbei die reihenfolge und gewichtung als am treffendsten, diese sah wie folgt aus:

      # O-line

      # Darnold

      #Play-calling

      # Undisziplinierte Aktionen; " Ich erwarte, dass ein Trumaine Johnson, der im Jahr Millionen verdient, sich besser im Griff hat."

      ich halte Kritik an Darnold für besonders wichtig, mir ist schon aufgefallen dass dieser gerne mit samthandschuhen angefasst wird - zumindest auf meiner twitter spielwiese - wodurch folgerichtig auf andere punkte wie etwa das playcalling als übertriebene (mMn) proxy gezeigt wird

      vermutlich ist es für manche ein unerträglicher gedanke - um welchen man auf diese art und weise einen weiten bogen macht - ob man denn nun denn heilsbringer auf qb hat oder nicht? vollkommen falscher ansatz sich das nach jedem schlechten spiel zu fragen, das gambling bzw. der crap shot bzw. der gasamte draft-mechanismus, das ist doch gerade das schöne und spannende an diesem spiel!

      da es noch nicht lange her ist: die ganze story rund um baker/darnold war doch dass ersterer bereits mehr nfl-ready ist und zweiterer mehr upside hat, quasi das äquivalent zu dem spiel gestern ..... kritik für darnold muss für mich nicht trotzdem sondern gerade deshalb auch stattfinden, weil so - zumindest bei mir persönlich - schneller wachstum stattfindet und ich bin mir auch sicher dieser wird mit am härtesten bis zum nächsten spiel hausaufgaben schreiben

      für mich suma sumarum das erste schlechte spiel von darnold in dieser saison, denn letzte woche war sein mangelnder einfluss auf die die niederlage klarer erkennbar

      -----

      insgesamt ist es schwer für mich eine gesamte saison nur darnold beim lernen zuzuschauen und ich wünsche mir mehr competativness und biss von allen beteiligten bis zum nächsten spiel

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Rico.Caballero7 ()

    • Das war mal wieder ein Spiel zum vergessen. :madfan:

      Ganz schlimme Vorstellung der Offense, inkl Darnold. Abgesehen natürlich von den 2 TD-Drives. Aber vorher war rein gar nichts und hinterher auch nicht.

      Klar gute Line bei den Browns, aber manche Playcalls verstehe ich trotzdem nicht. Auch das mal kein langer Pass versucht wurde. Ja, O-Line war dürftig, aber
      man muss es doch zumindest ein paar mal probieren.

      Aber es lag an sovielem. Schlechte Pass Blocking Line, Darnold war richtig mies, Penalties und Undiszipliniertheiten. Allem in allem eine
      verdiente Niederlage.

      Glückwunsch an die Browns! :bier:
      ------------------------------------------------------

      Beitrag von OttoMatic ()

      Dieser Beitrag wurde von Silversurger gelöscht ().
    • Wir waren in der ersten Halbzeit schon nicht gut und wurden in der zweiten deutlich schlechter. Im ersten Durchgang haben die beiden Defense Teams dominiert, wo gegen Ende die Jets mit dem geblockten Punt und diversen Taylor Sacks dann die Oberhand hatten. Als Mayfield auf das Feld kam, wurde ich richtig nervös. Im Pre-Season Thread hatte ich vor dem Draft geschrieben, dass ich ihn gerne haben würde. Allerdings standen wir da auch noch an Position 6 und es wurden Rosen, Allen etc. viel höher gehandelt wie zum Schluss. Insofern habe ich schon einiges erwartet. Was dann aber kam, war schon unfassbar krass. Wie auch im Browns Thread geschrieben - electrifying! In Kürze die ersten Punkt auf dem Board und mir ein mieses Bauchgefühl in die Halbzeit mitgegeben. Im zweiten Durchgang war dann alles wie ausgetauscht. Jets Offense und Defense ultraschwach. Mayfield und Landry stark. Und wenn bei den Jets mal sowas wie ein Drive starten wollte, stand die Browns Defense so gut, dass Darnold kaum Anspielstationen hatte. Wirklich beeindruckend und unterm Strich, wie schon im Browns Thread geschrieben, absolut verdient.

      Ich hatte hier vor wenigen Wochen geschrieben, dass ich mir für Darnold Zeit wünsche. Zeit, die ihm von uns Fans gegeben wird. Übersee fordert jetzt schon wieder einen neuen QB :rotfl: Die Jungs spinnen doch total. Ich bleibe dabei. Darnold wird weiter lernen und wir befinden uns nach wie vor im Rebuild. Es geht weiter, Köpfe hoch.
    • twitter.com/GregArmstrong_/status/1043882172288053248

      meinungen?

      ich hatte nie probleme mich von mainstream meinungen über irgendwas abzukoppeln und dinge differenziert und einzig und allein aus mir heraus zu betrachten, selbst wenn viele (wie in dem fall) die eine story immer und immer wieder zementieren

      bei evaluierung von personal (bereich personalmanagement) gibt es ja tausend "biases" mit fancy namen dafür, erfunden und in bücher geschreiben damit auch wirklich jeder dem langweilig ist und studieren geht so ein buch auswendig lernt und wie ein roboter personen evaluiert, ungeachtet seiner talente ... ich weiß nicht ob dieser speziell bias drinen ist, aber ich fühle big cat wird unrecht getan, im detail: er wird verglichen mit anderen menschen, wodurch die individualität in den hintergrund gerät, standardisiert und wie schubladen aufgebaut

      ich bin noch nicht bewandert genug im football um jetzt das passende beispiel rauszuhauen, aber im fussball wäre das äquivalent zu meiner these, hängende spitzen bzw. nicht-klassische-stoßstürmer wie augustin (leipzig) oder cordoba (köln) einzig und allein an toren zu messen(musste ich leider viele solche fehldiagnosen ignorieren letzte saison), wenn sie außerhalb ihrer position stoßstürmer spielen, wo sie doch am besten und effektivsten sind, wenn sie NEBEN einem goalgetter spielen, wodurch enorme räume (tore) enstehen können

      soll heißen: big cat kann mMn nicht einfach wie sheldon richardson oder wilkerson eingesetzt werden, da haben die schon recht, aber das nimmt ihm in keinster weise die qualität mMn, man muss richtiges personal neben ihn stellen ... was jedoch nicht bedeutet dass er letzte saison - wie viele andere übrigens - nicht doch noch extrem ausbaufähig ist und er sich steigern muss!!!!

      damit will ich nicht sagen dass big cat unbedingt einen weitern star direkt neben sich in der line braucht, kann auch sein dass ein OLB oder garkein star sondern eine ausbalancierte line auch tut

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Rico.Caballero7 ()

    • Das Browns Spiel war wirklich eine Katastrophe. Wobei das Play calling meiner Meinung nach noch am schlechtesten war. Wenn ich als HC oder OC nicht in der Lage bin aus der ersten Halbzeit die richtigen Schlüsse zu ziehen, dann muss ich mir wohl oder übel den Schuh anziehen das Spiel versaut zu haben. Sicherlich ist es nicht alleine daran geschuldet, hinzu kommen SAUDUMME Strafen, überworfene Bälle und die fehlende Mentalität im zweiten Durchgang. Alles im allem einfach nur schlecht. :madness

      Wenn Taylor weiter gespielt hätte, dann hätte aber wahrscheinlich auch diese Leistung ausgereicht um mit einem Sieg zurück nach New York zu reisen. Doch wenn das Momentum auf einmal mit dem Betreten Mayfields so kippt und ein ganzes Stadion am ausrasten ist, kann der Stift auch bei einem gestandenen Profi malen.

      Gegen die Jax wird es auf jeden fall nicht einfacher. Aber wer das Spiel gegen Tennessee gesehen hat, weiß das wir nicht chancenlos sind. Ich hoffe, dass endlich mal der Arm von Darnold genutzt wird und er noch weitere Anspielstationen findet als nur Enunwa.
      Wer weiß, vielleicht ja sogar Bell :dafue
    • OttoMatic schrieb:

      florham24 schrieb:

      ...Playcalls verstehe ich trotzdem nicht...
      Es gab ein Play im Vierten Quarter beim Stand von 14:14. Die Jets in der Redzone. 1st Down: Run - 0 Yards; 2nd Down: Jets zeigen Lauf; die Browns haben wie im Bilderbuch Mann und Maus in der Box; Jets laufen tatsächlich für Minus 2 Yards und 3rd Down und 12. 4th Down: Field Goal. Im Anschluß haben die Browns dann den game winning drive erzielt.
      Ich fokussiere mich mehr auf die (meist depperten) Playcalls der Browns - aber hier habe ich auch die Welt nicht mehr verstanden.

      Will aber kein Salz in die Wunden streuen. Bin eher beindruckt von der distanzierten Analyse und den Glückwünschen hier!!

      Cheers.

      Danke fürs Lob, aber jeder der das Spiel gesehen hat, muss euch ja gratulieren. Die 2. Hälfte war von uns gar nichts. Und wie du sagtest, Baker Mayfield "as advertised" und trotzdem hatte die Jets D keine einzige Antwort parat. Das ist schwach. Klar hätte ich mir gewünscht, dass er das nächste Spiel erst gewinnt, aber verdient ist verdient und gönnen tut es euch (fast) jeder! :bier:

      Naja. Abhaken und Sonntag gegen Jacksonville besser machen.

      Und ja, Leo ist bis jetzt für meine Begriffe noch zu wenig im Blickfeld. Aber hat auch noch nicht die große Unterstützung. McLendon und Anderson ab und zu, aber die jungen brauchen einfach noch Zeit. Und er muss dominater werden, das steht fest.
      ------------------------------------------------------

    • J
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • T
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • Das war doch mal ein Spiel zum Angucken. :bier: Die O-Line war richtig gut. Zurecht hart kritisiert, aber gestern war es ein klasse Leistung. Nur Long war ein bisschen off mit seinen Snaps. Da muss er nachjustieren.

      Auch endlich mal die langen Bälle rausgeholt. Darnold sehr genau. Rushing Offense ein Traum. :love:

      Schade für Maye, dass er es nicht geschafft hat. Das war echt bitter.
      ------------------------------------------------------

    • 104 Yards INT Return und dann kommst du nicht in die Endzone... :maul:

      Die Snaps waren wirklich nicht das gelbe vom Ei, die musste Darnold oft mit einem Sprung runter holen. Über 300 Yards Rushing sieht man auch nicht alle Tage. :respekt

      Ich habe aber nach dem ersten Viertel irgendwie schon wieder schwarz gesehen... Field Goal verkickt, Maye sieht beim ersten Broncos TD nicht gut aus. Man hat sich aber da raus manövriert. 2-3 nehme ich. Wenn wir bis zur Bye noch 2-3 Siege mitnehmen (Fins, Bills, Maybe Colts sehe ich da in Reichweite), bin ich mehr als zufrieden.
      Meister F-Liga 2017 Vienna Jets | Won: 12 | Loss: 5 | PF: 1.679,1 | PA:1.515,2
    • Maye hatte nur Bock auf ewig in den Analen der NFL eingemeißelt zu sein...das wird ihm keiner nach machen.

      Ansonsten ein wirklich sehr ansehnliches Spiel. Warum allerdings die Spielperformens der Jets so unterschiedlich ist, dass selbst Dr. Jackel und Mr. Hyde es nicht besser machen könnte ist schon merkwürdig. :paelzer:

      Gegen Indi wirds wieder spannend...und hoffentlich mit der selben Performens wie gegen Denver.

      Jet up
    • Da unser Team ja schon seit Jahren unausrechenbar ist, erwarte ich heute nichts. :mrgreen: Ich hoffe, dass Darnold sich weiter steigert und wir Entwicklung sehen. Wenn die O-Line steht haben wir gute Chancen. Sonst siehts böse aus.

      Auf ein gutes Spiel!! :bier:

      J
      ------------------------------------------------------

    • E
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • S
      JETS, JETS, JETS!!!




      Wir sind 3-3! :bounce:

      Also wenn mir jemand vor der Saison gesagt hätte, dass wir nach 6 Wochen 1 Game hinter den Pats bzw. hinter dem Division Leader sind, hätte ich jeden ausgelacht. Defense war gestern vorallem am Anfang stark und mann konnte aus den ersten 2 Takeaways 14 Punkte generieren. Rushing war diese Woche wieder etwas schwächer dafür das Passing Game besser. Pryor und Kearse gibt es also auch noch! :D Ich habe leider die INT nicht gesehen, da ich noch nicht zuhause war aber Darnold hat mir einen guten Eindruck gemacht. So macht es doch Spaß! :)
      Meister F-Liga 2017 Vienna Jets | Won: 12 | Loss: 5 | PF: 1.679,1 | PA:1.515,2
    • Der Sieg ist wirklich geil! :bier:
      Für mich hat die Defense einen Makel und das ist die Pass Defense. Ja. 3 INT's, aber auch wieder Coverbreakdowns aller erster Sahne. Das darf nicht passieren. Können froh sein, dass die Colts Receiver mega Stone Hands haben. Sonst wäre das anders ausgegangen.

      Darnold Top! Die INT passiert. Würde mal Anfängerfehler sagen. Receiver nur angestarrt und den Safety nicht wegbewegt und dann war es noch ein Floater.

      Aber sonst ein gutes Spiel von ihm. Einzig die ganzen FG sind nicht gut. Da müssen mehr TD's bei rausspringen.

      Nächste Woche Minnesota wird hart und wahrscheinlich eine Lehrstunde gegen Cousins. Aber trotzdem sieht man Entwicklung. Das ist wichtig.


      Jet Up! :bier: :bier:
      ------------------------------------------------------

    • @JCaporoso
      "Rookie QBsDarnold: 179 attempts, 59.8%, 7.5 YPA, 9 TDs, 7 INTs, 0 fumbles
      Mayfield: 153 attempts, 55.6%, 7.0 YPA, 4 TDs, 5 INTs, 2 fumbles
      Allen: 139 attempts, 54.0%, 5.9 YPA, 2 TDs, 5 INTs, 1 fumble (3 rushing TD)
      Rosen: 90 attempts, 55.6%, 6.9 YPA, 2 TDs, 2 INTs, 0 fumbles"

      @UnknownJetsFan
      "Sam Darnold have: 7 TDs passes that are 20+ yards 2 TDs passes that are between 1-10 Yards He also have thrown a TD pass to 7 different WRs"

      was ich noch gern sehen würde, ist zu wievielen punkten der qb beigetragen hat ohne diesen dann auch noch per pass im letzten schritt zu vollenden (fg oder rushing nahe der red zone)

      ... was nun spannend wird zu beobachten, ist wie aussagekräftig dies jetzt schon ist, oder ob wir gegeben der geringen anzahl der spiele einen bias haben wegen der höheren gewichtung der ausreißer-spiele - vorallem natürlich spiel 1

      ich vermute dass eine gewisse aussagekraft hier zugrundeliegt, sich jedoch das feld in richtung darnold noch zusammenzieht und am ende enger aussieht

      ich verfolge die anderen qbs nicht wirklich, aber bei darnold kann man klar sagen, dass er zwar auch glücklich sein muss nicht die eine oder andere interception mehr auf dem tacho zu haben, jedoch ganz klar extrem viel liegen gelassen hat (vermutlich wie bei den anderen auch)

      da (vorallem menschliche) entwicklung alles andere als linear ist, wird mir dieser case als benchmark für zukünftige (draft)szenarios dienen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rico.Caballero7 ()

    • Habe die letzten beiden Spiele leider nur via Redzone im GamePass gesehen, aber was man da so sehen konnte, war das schon ganz gut. @florham24 hat die Pass Defense schon angesprochen. Sehe das ähnlich. Vor allem gegen die Colts ging das dann später doch viel zu schnell und Luck war schon wieder in der Endzone. Wir haben zwar eine sehr junge, aber normalerweise solide Secondary. Kann sowas am mangelnden Pass-Rush liegen? Oder einfach mangelnde Zone-Coverage?

      Ich bin alles andere als ein Taktikfuchs. Deswegen frage ich.
    • Dazu muss man dann natürlich auch sagen, dass mit Johnson CB1 gefehlt hat und mit Skrine ein wirklich guter Nickelback ebenso. Dazu dann noch Maye mit der Verletzung während des Spiels (der jetzt auch wieder für drei Wochen fehlt).
      "If you aren't going all the way, why go at all?"
      - Joe Namath
    • Ja, das war auch mein erster Gedanke. Aber ehrlich gesagt habe ich mir das auch in den anderen Spielen schon gedacht. Da waren auch beide dabei bzw. Trumaine gegen die Broncos nicht.
      Beispielsweise bei den Browns ab dem Start von Mayfield zur Halbzeit (201 Yards), Bortles (388 Yards) und Keenum (377 Yards).
    • Gegen die Colts oder besser gesagt Luck konnte unsere Defense nicht wirklich Druck aufbauen, was dazu führte, dass er teilweise viel Zeit hatte um seine Pässe an den Mann zu bringen. Perry Nickerson sah das ein oder andere mal ebenfalls nicht gut aus wobei ich trotzdem das Gefühl habe, dass er ein sehr guter Nickelback werden kann...ist nunmal ein Rookie der noch lernen muss und wird.
      Viel erschreckender fand ich unsere Run-Defense in der 2.Halbzeit. Nahezu jeder run brachte ein first down was es dem OC der Colts nicht unbedingt schwerer machte.
      Was aber jeder Jets Fan in den letzten Jahren vermisst hat, war eine funktionierende Offense. Und scheiße nochmal die haben wir :supz:
      Endlich geht man nicht mehr mit dem gewohnten Gefühl "hoffentlich rettet uns die Defense den Arsch" ins Spiel, sondern ist in der Lage selber Punkte zu generieren. Ja viele FG, 2-3 könnten dann doch noch TD werden aber immerhin...165 zu 139 Punkte!!! Besser als die andern 3 Nudeln in der AFC East ;)
    • Laut Adam Schefter entlassen wir Terrelle Pryor... :madness
      versteht jemand diesen move? Ok, er ist verletzungsanfällig, aber Darnold und er haben in den letzten Wochen besser funktioniert. Ich kann es nicht ganz genau verstehen. Macht man vllt einen Kaderplatz frei? ?(
    • für wen oder welche position?
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers