Dallas Cowboys 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • MattLambert schrieb:

      Heeeath schrieb:

      Na ja, gibt ja noch den Franchise Tag für Notfälle.
      Der dann nach der Umstrukturierung von Brown und den Verlängerungen von Beckham und Evans wie hoch wäre für die WR 2019?21M? Aus besten drei Verträgen wird dieser doch errechnet, oder?
      2019 spielt er unter der 5th year option (13,9 Mio.). Der Tag ist entweder 20% (in diesem Fall 16,7 Mio.) darauf oder der Durchschnitt der höchsten fünf Verträge, je nachdem was höher ist (im Zweifel die Top 5).
      Anhand der aktuellen Deals wären es wohl um die 18-19 Millionen: spotrac.com/nfl/rankings/2020/cap-hit/wide-receiver/
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Heeeath schrieb:

      2019 spielt er unter der 5th year option (13,9 Mio.). Der Tag ist entweder 20% (in diesem Fall 16,7 Mio.) darauf oder der Durchschnitt der höchsten fünf Verträge, je nachdem was höher ist (im Zweifel die Top 5).
      Anhand der aktuellen Deals wären es wohl um die 18-19 Millionen: spotrac.com/nfl/rankings/2020/cap-hit/wide-receiver/
      Top, danke für die Info. Das wir mit 2020 rechnen müssen ist mir auch gerade aufgefallen. Mal schauen wer in der OffSaison 2019 dann noch so verlängert. Trotzdem ein ordenliches Sümmchen wenn er nur durchschnittlich abliefert.
    • MattLambert schrieb:

      Heeeath schrieb:

      2019 spielt er unter der 5th year option (13,9 Mio.). Der Tag ist entweder 20% (in diesem Fall 16,7 Mio.) darauf oder der Durchschnitt der höchsten fünf Verträge, je nachdem was höher ist (im Zweifel die Top 5).
      Anhand der aktuellen Deals wären es wohl um die 18-19 Millionen: spotrac.com/nfl/rankings/2020/cap-hit/wide-receiver/
      Top, danke für die Info. Das wir mit 2020 rechnen müssen ist mir auch gerade aufgefallen. Mal schauen wer in der OffSaison 2019 dann noch so verlängert. Trotzdem ein ordenliches Sümmchen wenn er nur durchschnittlich abliefert.
      Wenn er abliefert, wird er einen Vertrag bekommen, den er auch Wert ist. Da knausern die Cowboys selten lange rum. Andererseits wird die Cap 2020 weiter steigern und was die Verträge von heute dann Wert sind, wird man sehen. Beckhams Contract wird dann eventuell schon lang getoppt sein.

      Und wenn er nicht hinhaut, ist er 2020 eben Geschichte. Dann wird eh ein Neuaufbau (wohl mit neuem QB) nötig werden.
      "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)
    • Spätestens nächstes Jahr im Draft hätte man einen geholt. Nach Expertenmeinung gibt es aber keinen, der dir sofort helfen könnte. Cooper kann das. Zudem ist er eine Hilfe für Gallup. Geht es gut hast du für 2019 bereits ein eingespieltes WR Duo, mit Beasley im Slot.

      Geht es schlecht bist du 2020 im Full Rebuild Mode und dann sind sowohl Dak, Garrett, Linehan als auch Cooper Geschichte. 15 Monate, die über einige Karrieren entscheiden werden.

      Ein solider Beitrag von ESPN:
      espn.com/nfl/story/_/id/250555…-oakland-raiders-2018-nfl

      No receiving corps in the league looked less imposing on paper heading into the season, and the Cowboys have lived down to expectations. The NFL's Next Gen Stats reveal what Dak is dealing with, as the league tracks the yards of separation between a receiver and the closest defender when a pass arrives. Just 36.4 percent of Prescott's passes have gone to open receivers (3-plus yards away from a defender) this season, the lowest rate in the league among quarterbacks with 200 or more attempts. The league average is 45 percent. Prescott's average pass goes to a receiver with 2.9 yards of separation. Again, that's last among the 22 qualifying passers. Just 43.9 percent of Prescott's pass yards have been generated by receivers after the catch, which ranks 21st out of 22 passers.


      Once Cooper clears the league's concussion protocol, he should be a receiver capable of creating one-on-one separation for Prescott. Cooper has been targeted only 32 times this season, but he has averaged 3.4 yards of separation on throws 6 or more yards downfield, which is the best rate in the league.
      Wenn man Dak wirklich fair beurteilen will, dann muss man ihm auch eine faire Chance bieten.
      "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von aikman ()

    • HolliWood schrieb:

      Einen WR holt man, wenn man nah am großen Wurf ist. Das sind die Cowboys dieses Jahr nicht. Unter diesen Umständen einen WR für einen mittleren Erstrunden Pick zu holen ist jenseits von gut und böse.
      Es wurde immer groß rumgejammert, das man Dak keine Hilfe auf WR zur Verfügung gestellt hat. Das WR Corps was wir diese Saison haben/hatten gehörte zu den schlechtesten der NFL.
      Jetzt hat man etwas investiert und guten WR geholt und es ist auch nicht richtig.

      Cooper ist erst 24 Jahre alt und hat schon massig Erfahrung in der NFL. Er ist nicht Injury-Prone oder macht sonst irgendwelche Eskapaden.
      Nur mal zum Vergleich, ein Calvin Ridley ist "nur" ein halbes Jahr jünger und den wollten viele in der ersten Runde eigentlich haben.

      Für das nächste Jahr sind wir gut aufgestellt in Sachen Capspace - und nur folgende WR sind derzeit mit garantierten Money dabei: Cooper, Gallup und das war es.
      Beasely (sollte verlängert werden), Hurns, Austin, Williams und Thompson werden wenn wohl nach der Saison keine Cowboys mehr sein.

      Dann sollte man halt bei einem weiteren WR versuchen (Golden Tate evtl.)
      Dann hätte man mit Gallup, Cooper, Beasley, +Neuer WR (FA) und +Neuer WR(Draft) wohl eine gute Mischung zusammen.
    • Ist schon wieder super interessant, wie die Bewertung dieses Trades (aus Sicht der Raiders und der Cowboys) jetzt schon gemacht wird.
      Cooper hat noch nicht eine Minute gespielt und wird hier teilweise schon als Bust verschrien.
      Ebenfalls sind die Raiders der große Gewinner (laut vielen Seiten).
      Sie haben einen First Rounder bekommen, der Schuß muss jedoch auch erst sitzen.

      Ich verstehe nicht, wie man Jerry Jones jetzt für den Move verurteilen kann.
      Weil er früher mal zwei richtig schlechte Moves gemacht hat, ist dieser Move jetzt auch automatisch schlecht?

      Ein bisschen fairer sollte man schon urteilen bzw. ich wiederhole mich. Es kann doch noch niemand sagen, wer als Gewinner aus dem Trade hervorgeht.
    • Ich warte jetzt einfach erstmal ab. Vielleicht habe ich auch gestern Abend etwas überreagiert. Ich bin gespannt ob er auf Anhieb eine Verstärkung ist.

      Wie sieht es jetzt eigentlich bei Terrance Williams aus? Kann man ihn aufgrund seiner Suspension nun einfach ohne Verluste cutten?
    • AotearoA schrieb:

      Ich warte jetzt einfach erstmal ab. Vielleicht habe ich auch gestern Abend etwas überreagiert. Ich bin gespannt ob er auf Anhieb eine Verstärkung ist.

      Wie sieht es jetzt eigentlich bei Terrance Williams aus? Kann man ihn aufgrund seiner Suspension nun einfach ohne Verluste cutten?
      Ich glaube nicht. Sein Money ist garantiert und er bekommt es für diese Saison voll. Sonst hätte man ihn wohl gecuttet.
      Brice Butler durfte wieder Platz machen für Cooper.

      Der WR Corps wird nächste Saison sowieso komplett anders aussehen.
      Für mich sind nur Beasley, Gallup und Cooper Safe für nächstes Jahr.
    • AotearoA schrieb:

      Ich warte jetzt einfach erstmal ab. Vielleicht habe ich auch gestern Abend etwas überreagiert. Ich bin gespannt ob er auf Anhieb eine Verstärkung ist.

      Wie sieht es jetzt eigentlich bei Terrance Williams aus? Kann man ihn aufgrund seiner Suspension nun einfach ohne Verluste cutten?
      Nicht solanger er auf IR ist. Ist aber offensichtlich, dass er keine Rolle mehr spielt.
      "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)
    • Ich sehe den Deal mittlerweile (nach dem ersten Schreck) als ganz vernünftig an.

      Man hätte wohl eh einen hohen Pick (evtl. 1 Rd.) in WR investieren müssen, da einfach der Need groß ist.
      Also hat man jetzt einen proven NFL Receiver (Pro Bowler) , der zudem kaum älter ist als die potentiellen Picks.

      Obwohl ich kein großer College Kenner bin, scheinen ja auch keine WR Überflieger im Draft aufzuschlagen.
    • Raider11 schrieb:

      Glückwunsch Cowboys.
      Gewinner des Deals.
      Werden wir noch sehen. Den Glückwunsch nehme ich unter Vorbehalt dennoch mal an :D .


      GermanRedskinsFan schrieb:

      K-TownPacker schrieb:

      Obwohl ich kein großer College Kenner bin, scheinen ja auch keine WR Überflieger im Draft aufzuschlagen.
      Oh doch schon. Der ist aber für die Redskins reserviert! :D
      Dave Brugler hat keinen unter seinen Top 20. Ich nehme an du meinst Harry, aber auch der hat Fragezeichen - Speed/Burst.
      "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)
    • mizzery schrieb:

      Ist schon wieder super interessant, wie die Bewertung dieses Trades (aus Sicht der Raiders und der Cowboys) jetzt schon gemacht wird.
      Cooper hat noch nicht eine Minute gespielt und wird hier teilweise schon als Bust verschrien.
      Ebenfalls sind die Raiders der große Gewinner (laut vielen Seiten).
      Sie haben einen First Rounder bekommen, der Schuß muss jedoch auch erst sitzen.
      Kahil Mack hatten die Raiders auch schon verscherbelt, nun Amari Cooper.

      Ob sie nun die großen Gewinner sind bleibt abzuwarten, das Beispiel Cleveland Browns zeigt doch das nicht alle First Round Picks Volltreffer werden.

      Mal schauen ob die Chemie zwischen Dak und Cooper paßt denn darauf wird es ankommen.

      mizzery schrieb:

      Der WR Corps wird nächste Saison sowieso komplett anders aussehen.
      Für mich sind nur Beasley, Gallup und Cooper Safe für nächstes Jahr.
      Beasley´s Vertrag läuft aus und bei den anderen WR sollte man abwarten was sie noch diese Saison abliefern.
    • Gondor schrieb:

      mizzery schrieb:

      Ist schon wieder super interessant, wie die Bewertung dieses Trades (aus Sicht der Raiders und der Cowboys) jetzt schon gemacht wird.
      Cooper hat noch nicht eine Minute gespielt und wird hier teilweise schon als Bust verschrien.
      Ebenfalls sind die Raiders der große Gewinner (laut vielen Seiten).
      Sie haben einen First Rounder bekommen, der Schuß muss jedoch auch erst sitzen.
      Kahil Mack hatten die Raiders auch schon verscherbelt, nun Amari Cooper.
      Ob sie nun die großen Gewinner sind bleibt abzuwarten, das Beispiel Cleveland Browns zeigt doch das nicht alle First Round Picks Volltreffer werden.

      Mal schauen ob die Chemie zwischen Dak und Cooper paßt denn darauf wird es ankommen.

      mizzery schrieb:

      Der WR Corps wird nächste Saison sowieso komplett anders aussehen.
      Für mich sind nur Beasley, Gallup und Cooper Safe für nächstes Jahr.
      Beasley´s Vertrag läuft aus und bei den anderen WR sollte man abwarten was sie noch diese Saison abliefern.
      Was Beasley angeht, wird man ihn wohl verlängern: bloggingtheboys.com/2018/9/6/1…le-beasley-this-offseason

      Gallup ist sicher, Cooper auch. Dahinter ist vieles offen.
      "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)
    • Gondor schrieb:

      Kann denn Cooper schon gegen die Titans für die Cowboys spielen und ist es schon sinnvoll ihn einzusetzen ?

      Immerhin heißt es für Cooper auch erstmal das Playbook zu lernen.
      Man hat ja jetzt die Bye-Week. Gehe fest davon aus, dass er schon die Mehrheit der Offense Snaps auf dem Feld stehen wird. Wie viele Bälle in seine Richtung gehen, wird man sehen.
      "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)
    • aikman schrieb:

      Raider11 schrieb:

      Glückwunsch Cowboys.
      Gewinner des Deals.
      Werden wir noch sehen. Den Glückwunsch nehme ich unter Vorbehalt dennoch mal an :D .

      GermanRedskinsFan schrieb:

      K-TownPacker schrieb:

      Obwohl ich kein großer College Kenner bin, scheinen ja auch keine WR Überflieger im Draft aufzuschlagen.
      Oh doch schon. Der ist aber für die Redskins reserviert! :D
      Dave Brugler hat keinen unter seinen Top 20. Ich nehme an du meinst Harry, aber auch der hat Fragezeichen - Speed/Burst.
      Genau den meine ich! Der Junge hat was drauf.
      Meddl Loide :rockon: :supz: :musi: :rock: :D
    • Former Raiders’ CB Obi Melifonwu is visiting the Cowboys today, per source. Could rejoin his former Raiders’ teammate Amari Cooper.

      Der Second Round Pick (2017) der Raider zu Besuch. Kommt au dem selben College wie Byron Jones und galt laut SPARQ als einer dieser Super Athleten. Hat aber in der NFL bei den Raiders kein Fuß auf den Boden bekommen.
    • mizzery schrieb:

      Former Raiders’ CB Obi Melifonwu is visiting the Cowboys today, per source. Could rejoin his former Raiders’ teammate Amari Cooper.

      Der Second Round Pick (2017) der Raider zu Besuch. Kommt au dem selben College wie Byron Jones und galt laut SPARQ als einer dieser Super Athleten. Hat aber in der NFL bei den Raiders kein Fuß auf den Boden bekommen.
      War dort ständig verletzt, aber anschauen kann man sich ihn auf alle Fälle mal. Und wenn man schon bei Raiders ist - TE Cook nehme ich für nen mittleren Pick auch gleich mit :D .
      "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)
    • Darkchylde schrieb:

      Wer sich nicht seiner Vergangenheit erinnert, ist verurteilt, sie zu wiederholen.

      -Jerry Jones

      Roy E. war zum Zeitpunkt des Trades älter und man hat noch einen 3rd rounder hinterhergeworfen. Dazu musste man ihm sofort einen neuen Vertrag anbieten. Cooper ist noch ein Jahr unter Vertrag. Dazu ist es denke ich wichtig, Prescott zu evaluieren während er auf Passempfänger wirft, die NFL-Niveau haben. WR ist wirklich ein klares Need. Und im Draft (das gilt aber natürlich fast für jede Position) nicht ohne weiteres durch einen hohen Pick abzudecken.

      Ich zitiere die Übersicht von pointi aus dem Raiders-Team Thema. First Round WR von 2015-2017. Da wird einem fast übel:


      (2015)
      kevin white
      devante parker
      nelson agholor
      breshad perriman
      phillip dorsett

      2016

      corey coleman
      will fuller
      josh doctson
      laquon treadwell

      2017

      corey davis
      mike williams
      john ross

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jay. ()