Washington Redskins 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sicherlich, es gibt überhaupt keine Gründe anderen Menschen körperliche oder psychische Gewalt anzutun. In den Fällen von Foster weiß allerdings keiner von uns was in den besagten Nächten/Tagen mit seiner Freundin vorgefallen ist. Eine Sache kann ich allerdings vermuten: Foster und seine Freundin tun sich unschwer zu erkennen nicht besonders gut. Vielleicht hat die Freundin ihm ebenfalls Gewalt zugefügt ?! Keine Ahnung, ich bin nicht der Anwalt von Foster. Ich glaube auch nicht unbedingt, dass er diese erneute Chance nutzen wird. Sollte er es aber doch machen und sich ab jetzt "vorbildlich" verhalten, dann wäre es doch klasse und würde beweisen das jeder Mensch mehrere Chancen verdient hat. Besonders wenn man eine unschöne Kindheit hinter sich hat und nie gelernt hat, was es bedeutet friedlich mit anderen Menschen zusammenzuleben.
    • Apache schrieb:

      Bilderbuch Beispiel für "Unrecht einsehen aber auf Krampf bei der eigenen Meinung bleiben"... Hast wohl keine Zeit vernünftig zu antworten weil du dir alte Eagels Videos aus der letzten Saison anguckst; als ihr noch gut wart :D
      Mein Bub,

      ich habe leider keinen VHS Rekorder mehr, das ist sowas von 1992; das letzte Mal übrigens, als ihr noch gut wart.
      #FreeMeekMill
    • Die Sache ist in meinen Augen weder schwarz noch weiß und erst recht nicht einfach zu pauschalisieren. Was hat der gute Reuben denn so auf dem Kerbholz?

      1. Verhaftung im College, wegen des Besitzes von Marihuana
      2. Stunk um die Combine, wegen einer verdünnten (= positiv) Urinprobe zwecks Drogentest und eines Streits mit einem Krankenhausmitarbeiter
      3. Anschuldigung der häuslichen Gewalt, die auf einer Falschaussage basierte und fallen gelassen wurde - seine damalige Freundin wollte nach der Trennung bewusst seiner Karriere schaden
      4. Verurteilung bzw. Sperre für 2 Spiele wegen Waffen- und Marihuanabesitzes
      5. Inhaftierung wegen des Vorwurfs der häuslichen Gewalt


      Man hat hier zwei verschiedene Paar Schuhe: 1. Waffenbesitz und Weed 2. häusliche Gewalt
      Fakt ist zudem, dass dem Jungen die Vergangenheit und das Milieu in den Knochen steckt. Ob er das Marihuana braucht, um etwas zu verarbeiten, zu betäuben oder Schmerzen (welcher Art auch immer) zu vergessen, ist reine Spekulation, wäre aber auch nicht das erste Mal.

      Was die häusliche Gewalt angeht, so muss man meines Erachtens ganz klar die Unschuldsvermutung bis zur Verurteilung beachten. Dies wurde beim ersten Vorfall schon nicht gemacht und beim nächsten bahnt sich das gleiche Vorgehen an. Das die 49ers ihn entlassen, kann ich sogar nachvollziehen, denn es war einfach ein Vorfall zu viel, der unter den Fittichen der Franchise passierte. Ein neues Team sieht dies, evtl. auch nach Rücksprache mit dem Management des Spielers, anders. Auch bleibt abzuwarten, was aus den Vorwürfen nun wirklich wird. Das, was ich bisher zum Vorfall gelesen habe, wirkt äußerst merkwürdig und ich bin überrascht, dass das für eine Inhaftierung reicht. Der aktuelle Vorfall besagt, dass eine Frau der Polizei mitteilte, Foster hätte ihr das Handy aus der Hand geschlagen, sie geschubst und ihr mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen. Als Beweis diente ein Kratzer am Schlüsselbein. Später erfuhren die Beamten, dass die Dame, mit der Foster über 3 Jahre hinweg eine On/Off Beziehung führte, Elissa Ennis und damit genau die Person ist, die Foster zuvor bereits wegen häuslicher Gewalt angeklagt und die Story später als Lüge enttarnt hat.

      Das, meine Damen und Herren, ist so strange, es könnte in einer Serie spielen. Warum zur Hölle hat Foster zu der Dame überhaupt noch Kontakt und wie glaubwürdig ist sie als Zeugin? Man wird nun gespannt verfolgen, was da im weiteren Verlauf für Beweise ans Licht kommen, ob es vielleicht weitere Zeugen gibt und wie sich das allgemein entwickelt. Die NFL ist, was absolut wünschenswert ist, in Sachen häuslicher Gewalt sehr penibel und aufmerksam geworden. Die Fälle Rice oder Hardy oder auch Peterson geben hier auch Anlass genug dafür. Ob Foster ein ähnlicher Fall ist, wird sich zeigen und es gibt die begründete Annahme, dass dies nicht der Fall ist, ebenso, wie es die begründete Annahme für das Gegenteil gibt.
    • DrBanane schrieb:

      Die Sache ist in meinen Augen weder schwarz noch weiß und erst recht nicht einfach zu pauschalisieren. Was hat der gute Reuben denn so auf dem Kerbholz?

      1. Verhaftung im College, wegen des Besitzes von Marihuana
      2. Stunk um die Combine, wegen einer verdünnten (= positiv) Urinprobe zwecks Drogentest und eines Streits mit einem Krankenhausmitarbeiter
      3. Anschuldigung der häuslichen Gewalt, die auf einer Falschaussage basierte und fallen gelassen wurde - seine damalige Freundin wollte nach der Trennung bewusst seiner Karriere schaden
      4. Verurteilung bzw. Sperre für 2 Spiele wegen Waffen- und Marihuanabesitzes
      5. Inhaftierung wegen des Vorwurfs der häuslichen Gewalt


      Man hat hier zwei verschiedene Paar Schuhe: 1. Waffenbesitz und Weed 2. häusliche Gewalt
      Fakt ist zudem, dass dem Jungen die Vergangenheit und das Milieu in den Knochen steckt. Ob er das Marihuana braucht, um etwas zu verarbeiten, zu betäuben oder Schmerzen (welcher Art auch immer) zu vergessen, ist reine Spekulation, wäre aber auch nicht das erste Mal.

      Was die häusliche Gewalt angeht, so muss man meines Erachtens ganz klar die Unschuldsvermutung bis zur Verurteilung beachten. Dies wurde beim ersten Vorfall schon nicht gemacht und beim nächsten bahnt sich das gleiche Vorgehen an. Das die 49ers ihn entlassen, kann ich sogar nachvollziehen, denn es war einfach ein Vorfall zu viel, der unter den Fittichen der Franchise passierte. Ein neues Team sieht dies, evtl. auch nach Rücksprache mit dem Management des Spielers, anders. Auch bleibt abzuwarten, was aus den Vorwürfen nun wirklich wird. Das, was ich bisher zum Vorfall gelesen habe, wirkt äußerst merkwürdig und ich bin überrascht, dass das für eine Inhaftierung reicht. Der aktuelle Vorfall besagt, dass eine Frau der Polizei mitteilte, Foster hätte ihr das Handy aus der Hand geschlagen, sie geschubst und ihr mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen. Als Beweis diente ein Kratzer am Schlüsselbein. Später erfuhren die Beamten, dass die Dame, mit der Foster über 3 Jahre hinweg eine On/Off Beziehung führte, Elissa Ennis und damit genau die Person ist, die Foster zuvor bereits wegen häuslicher Gewalt angeklagt und die Story später als Lüge enttarnt hat.

      Das, meine Damen und Herren, ist so strange, es könnte in einer Serie spielen. Warum zur Hölle hat Foster zu der Dame überhaupt noch Kontakt und wie glaubwürdig ist sie als Zeugin? Man wird nun gespannt verfolgen, was da im weiteren Verlauf für Beweise ans Licht kommen, ob es vielleicht weitere Zeugen gibt und wie sich das allgemein entwickelt. Die NFL ist, was absolut wünschenswert ist, in Sachen häuslicher Gewalt sehr penibel und aufmerksam geworden. Die Fälle Rice oder Hardy oder auch Peterson geben hier auch Anlass genug dafür. Ob Foster ein ähnlicher Fall ist, wird sich zeigen und es gibt die begründete Annahme, dass dies nicht der Fall ist, ebenso, wie es die begründete Annahme für das Gegenteil gibt.
      Gerne hätte ich meine Gedanken so in Worte fassen können wie du es geschrieben hast ! Daumen hoch.
    • Fireborg schrieb:

      Apache schrieb:

      Bilderbuch Beispiel für "Unrecht einsehen aber auf Krampf bei der eigenen Meinung bleiben"... Hast wohl keine Zeit vernünftig zu antworten weil du dir alte Eagels Videos aus der letzten Saison anguckst; als ihr noch gut wart :D
      DAMIT kannst Du nur Dich selber meinen.....
      Du musst wirklich ein Hellseher sein. Anders kann ich es mir nicht erklären das Du meine Gedanken lesen kannst. Hoffentlich siehst Du dann nicht was ich gerade über Dich denke... :whistling:

      Für mich ist die Foster Geschichte jetzt ersteinmal vorbei. Alle weiteren Fakten können die Nfl, die Skins und Gerichte klären.
    • DrBanane schrieb:

      Unschuldsvermutung
      oh my sweet summer child.

      Ansonsten mal ein ernsthaftes Danke für den Beitrag. Wenns kein Spieler der Packers ist, oder jemand den ich sonst irgendwie schätzen gelernt habe, dann bügel ich über sowas auch gerne mal rüber. Ich hab, als ich von dem Fall und der anschließenden Verpflichtung gehört habe, wirklich den faulen Gedanken gehabt "Arschloch und Arschlöcher die ihn verpflichten" und hab nicht einen Gedanken an ein "eventuell..." verschwendet. Dabei hab ich bei Foster und dem "und sojemanden halten die 49ers" damals schon eine Lektion gelernt und bei einem anderen Fall (den wir hier nicht nochmal diskutieren müssen) quasi Wochen damit verbracht mir auf die Brust zu schlagen und von "gerichtsverwertbaren Beweisen" zu schwadronieren.

      Vorverurteilungen in der Presse und in den sozialen Medien sind moralischer Humbug und die Praxis von NFL-Teams, Spieler "sicherheitshalber" in die Wüste zu schicken ist mindestens diskusionswürdig. Hoffentlich hält sich der Gedanke diesmal bis zum nächsten Fall und wenn nicht, dann gibts hoffentlich wenigstens immer einen wie dich, der Vergessliche wie mich erinnert!
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Neu

      Wahnsinn wie eine solide Saison so schnell innerhalb von zwei Wochen vorbei sein kann. Gute Besserung an McCoy. Hätte auch nie gedacht, Mark Sanchez jemals nochmal in der NFL zu sehen, so schnell kann es dann doch gehen..

      Kopf hoch!
      Play Like A Raven
    • Neu

      Einfach unglaublich, wie nach einem wirklich guten Start in die Saison alles wie ein Kartenhaus in sich zusammenfällt. Das wird noch ein harter Kampf....um die rote Laterne :( . Die Monday Night-Spiele verlieren wir ja ohnehin immer (seit 1998 4-22!), daher hatte ich bereits eine Niederlage fest eingeplant. Das Team hatte eigentlich recht lange gut mitgehalten, um dann in der zweiten Hälfte wieder alles zu vergeigen. Die Aussichten, noch ein Spiel zu gewinnen, sind nun allein schon angesichts der Personalsituation in der Tat sehr gering. Was das Verletzungspech angeht, sind wir ja in den vergangenen Jahren bereits einiges gewohnt gewesen, aber beide QBs mit Beinbrüchen zu verlieren, ist schon hard to take. Dass nun zudem sämtliche Guards (auch die Backups) verletzt bzw. (mehrheitlich) out for the season sind, ist da nur noch eine Randnotiz. Nicht verschweigen sollten wir aber auch, dass zu allem Unglück auch noch die Defense immer schwächer zu werden scheint. Auch das muss mal kritisch hinterfragt werden. Jetzt muss erst mal wieder ein neuer QB her.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Riggins44 ()

    • Neu

      leider wird diese vielversprechende Saison jetzt schnell den Spaß verlieren. Ich gehe wirklich davon aus, dass wir jedes weitere Spiel verlieren. Woher soll eine andere Einschätzung kommen?
      Die Defense baut rapide ab, obwohl dort die verletzten Spieler überschaubar sind. Unsere beiden MLB sind nicht gut. Foster ist einfach zu langsam. So oft wie die Eagles gestern erfolgreiche RB Screens gespielt haben, ist das es unverständlich.
      Auf CB sind wir zu dünn/unerfahren in die Saison gestartet und baden es jetzt aus. Da spielen außer Norman nur Rookies oder 2. Jahr Spieler.

      Unsere Offense hat nichts mehr entgegen zu setzen.Insgesamt 5 G (2 Starter, 3 Backups) haben wir auf IR. Trent ist auch sehr angeschlagen, was man gestern leider gesehen hat. Er kämpft und quält sich richtig aber langsam scheint sein Körper zu anfällig zu werden.WR - Crowder gestern nach langem mal dabei aber nicht richtig fit. Richardson auf IR. Damit 2 unserer Top3 nicht wirklich dabei. Gleiches gilt doch auch für Thompson. Das war gestern nix.
      Und dann natürlich unsere QB. Mit jetzt M. Sanchez kannst die Saison nur noch zu Ende bringen. Da kann nichts kommen.Die Zeit reicht doch gar nicht.

      Spannend wird sein ob J. Gruden noch ein nächstes Jahr bekommt?
    • Neu

      Bin ja mal gespannt (nun ja, einigermaßen zumindest) welchen großartigen neuen QB Nr. 2 wir vorgesetzt bekommen :paelzer: . An Kaep will man offenbar auch diesmal nicht ran, man hat aber zumindest über ihn nachgedacht. Die Begründung dafür, ihn nicht einmal zu einem Workout einzuladen, ist nicht wirklich nachzuvollziehen, gerade auch angesichts der anderen noch zu habenden Kandidaten (und deren Ausgangslage). Ist aber wohl auch wurscht. Die Saison ist sowieso so gut wie gelaufen. Ein paar O-Liner werden sicher auch noch kommen.
    • Neu

      austriandevil schrieb:

      Rotoworld bringt das ganz gut auf den Punkt. Ich hab persönlich nichts gegen das FO der Redskins, aber das ist schin fragwürdig und eine faule Ausrede.
      Sehe ich ja auch so, allerdings ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass nicht nur das Redskins-FO so argumentieren würde... Jay Gruden hat aber nun tatsächlich jemanden geholt, den er kennt bzw. mit dem er schon gearbeitet hat: Josh Johnson.
    • Neu

      Ja klar, aber es ist halt auffällig wenn man einen wie Forster holt, aber einen wie Kap der keine Straftat begangen hat nicht.

      Generell ist es allerdings ein Armutszeugnis für die NFL.
      Here I go again on my own, Going down the only road I've ever known. Like a drifter I was born to walk alone.
    • Neu

      Ich bin nachwievor fest davon überzeugt, dass es da ein geheimes Agreement zwischen den Ownern bzw. in de NFL-Spitze gibt, dass keiner Kap verpflichten darf/soll. Da würden die wahrscheinlich eher noch Favre aus der Rente holen bevor das passiert.

      Aber nötig hätten es/ihn die Skins wirklich. Ist schon tragisch mit anzusehen, wie die bis zur Mitte ja gute Saison wg. des QB-Verletzungspechs jetzt den Bach runter geht
    • Neu

      Eine Frage an euch Skinsfans:
      Glaubt ihr das euer GM einen QB in einem der ersten beiden Runden ziehen könnte? Alex Smith wird vermutlich keine 5 Jahre auf diesem Niveau mehr spielen....wenn überhaupt
      GO SPURS PACKERS BREWERS PENGUINS GO
      MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil:
    • Neu

      Badger schrieb:

      Eine Frage an euch Skinsfans:
      Glaubt ihr das euer GM einen QB in einem der ersten beiden Runden ziehen könnte? Alex Smith wird vermutlich keine 5 Jahre auf diesem Niveau mehr spielen....wenn überhaupt
      bin zwar kein direkter Skinsfan.. aber ich behaupte mal, dass in der FA oder im Draft auf jeden Fall etwas passieren wird. ich kann mir nicht vorstellen, dass Alex Smith mit dieser Verletzung im August/September wieder fit ist; dazu kommt, dass man im April schon eine Vorentscheidung/Enschätzung treffen muss, wie der Gesundsheitszustand im Herbst aussieht
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • Neu

      Dass sie einen QB draften werden, halte ich für ziemlich sicher. Die Frage ist nur, in welcher Runde. Das hängt nicht zuletzt davon ab, wer (wann) im Draft zur Verfügung steht und welche Baustellen zusätzlich geschlossen werden müssen. Muss jetzt auch erst mal sehen, wer alles declared. Anschließend werde ich konkreter ;) .
    • Neu

      Riggins44 schrieb:

      Bin ja mal gespannt (nun ja, einigermaßen zumindest) welchen großartigen neuen QB Nr. 2 wir vorgesetzt bekommen :paelzer: . An Kaep will man offenbar auch diesmal nicht ran, man hat aber zumindest über ihn nachgedacht. Die Begründung dafür, ihn nicht einmal zu einem Workout einzuladen, ist nicht wirklich nachzuvollziehen, gerade auch angesichts der anderen noch zu habenden Kandidaten (und deren Ausgangslage). Ist aber wohl auch wurscht.
      Eine Tragödie ist das.
      #FreeMeekMill
    • Neu

      Redskins placed CB Quinton Dunbar (shin) on injured reserve, ending his season.


      Washington also placed OG Jonathan Cooper (biceps) and WR Trey Quinn (ankle) on I.R.

      Damit hat man 17 Spieler auf der IR Liste. Colt McCoy wird wohl bald folgen und Trey Quinn war schon mal drauf.

      Man wird wohl in den ersten 2 Runden einen QB draften müssen, weil man keine Kohle hat einen guten in der FA zu signen.
      Fuxx off Dan Snyder!!!
    • Neu

      The Redskins signed the following free agents:
      • QB Josh Johnson
      • DE Marcus Smith
      • G Zac Kerin
      • C Demetrius Rhaney
      Ich weiß nicht, wie es Euch geht, bei mir ist angesichts der vielen Ausfälle und auch wegen des Leistungsabschwungs bei einigen verbliebenen Leistungsträgern die Luft raus, die Stimmung im Keller, und das obwohl wir (noch) bei 6-6 stehen. Das ging echt schnell :( . Meine Güte, was hatten wir vor der Saison doch für eine prima Truppe zusammen :marge . Ab jetzt ist jeder Sieg als totale Überraschung zu werten.