Chicago Bears 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was zur Hölle haben die dem Trubisky ins Gaterode getan ?
      Das Spiel habe ich nicht gesehen, nur die Zahlen gesehen.

      Also Jungs klärt mich auf, was ist da passiert ?
      Warum spielt der plötzlich nicht mehr wie Bortles, sondern Brees ? :)
      Gruden regret tracker: sacks 10, FF 6, int 1, TD 1
    • Ich habe das Spiel, zumindest im RZC z.T. gesehen und stelle mir (wie wohl 90% aller NFL-Fans) die Frage, was war das denn ?(

      Ein Ausrutscher oder der Durchbruch des M.Trubisky :paelzer:

      Wenn es letzteres war/ist, dann könnten unter Berücksichtigung der ohnehin schon sehr guten Defense, schöne Zeiten für die Bären anbrechen. Man darf gespannt sein.
    • Ich würde jetzt gerne sagen, dass Mitch den Durchbruch geschafft hat und die nächsten spiele auch so performed.... ohne seine Leistung schmälern zu wollen - denn seine Leistung war sehr gut! Aber die Buccs Defense war nicht vorhanden. 3 TD Pässe gingen tief zu freistehenden Receivern.
    • Ich glaube bei eurer akt. Defense würde auch schon ein "mittel guter" Trubisky reichen, damit ihr Contender seit/werdet/bleibt. Müssen ja nicht immer 5-6 TD sein, aber so 2-3 pro Spiel wären wohl schon nett/ausreichend
    • Defense

      - Bucs Offense yards game 529 / 436 / 455 /... 311
      - mitte 1.Q A. Hicks mit sack, von außen kommend körper im 45° winkel federleicht wie eine ballerina :mrgreen:

      Offense

      - Cohen übernimmt viel vom laufspiel, Howard praktisch nur am spielende, um die zeit laufen zu lassen
      Cohen einfach zu cool, nach jedem besseren play, erstmal eine jubelaktion nach der anderen auspacken :mrgreen:
      - 1. Bellamy drin, dann sogar drin 2. Wims... später K. White drin zum vorblocken
      - Trub
      2017 - 12 games - 7 TD
      2018 - 1 game - 6 TD



      xxxxx
      übrigens eine besonderheit im schedule. keine entscheidung aber kann für die saison schon eine richtung vorgeben, eventuell eine folgende bilanz 3-1 oder 1-3.
      nach jetzt bye week sind die nächsten 4 spiele alle gegen = AFC East


      man will es ja gar nicht aussprechen aber

      spiel 1 Bears-Cards 16:14
      letzte mal mit rückstand 0:14 im 1 Q. trotzdem gewonnen = 2006 (genau es war das 24:23)
      spiel 2 Bears-Bucs 48:10
      letzte mal zur halbzeit +38 punkte = 2006 (genau 1 spiel nach dem 24:23)

      jetzt wird es unheimlich... spiel 3 gegner war/ist = 2006 - Dolphins
    • Für S.Acho ist die Saison mit einem gerissenem Muskel vorzeitig vorbei. :( Zum Glück ist unsere Depth derzeit noch ganz gut.
      Jetzt erstmal ne Woche Pause, gut für unsere angeschlagenen CBs.
      Bin sehr gespannt wie sich unsere Offense dann in Week 6 anstellt. 3-1, (und 4-0 wäre auch drin gewesen) hört sich doch nicht schlecht an, hätte ich vor der Saison nicht mit gerechnet.
    • Ich möchte euch nochmal zu Mack gratulieren. Wie der zusammen mit Smith die gegnerischen O-Lines incl. QB vermöbelt ist schon ganz großes Kino, die Sack-Statistik ist schön zum Anschauen für euch.

      Insgesamt seid ihr ein extrem unangenehmer Gegner und wenn Trubisky die Form aus dem letzten Spiel hält..... Jeddnfalls merkt man an eurem Team welchen Stellenwert ein dominanter Pass Rush in der Pass-happy NFL haben sollte.....

      Insgesamt hab ich ein wenig Schiß vor unseren Duellen und insbesondere etwas Angst um Stafford. Auf der anderen Seite werden wir heuer (im Gegensatz zu euch) keine Bäume mehr ausreißen also lieber heuer wie nächstes oder übernächstes Hahr.....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Neo ()

    • Gestern abend ohne das Ergebnis zu kennen, die Wiederholung geguckt und ich dachte irgendwann ich bin noch betrunken von den unzähligen Wiesn Mass die am Wochenende getrunken wurden. :D Unfassbar, einfach nur unfassbar, auf beiden Seiten des Balls. Wenn man so hoch gewinnt, hat natürlich auch immer der Gegner einen verdienst daran. Wenn in einer solch engen Liga wie der NFL beide Teams auf guten Niveau spiele, kommen solche Ergebnis im leben nicht zu Stande. Aber auch die Bears hatten einen gehörigen Anteil daran. Die Playdesigns waren zum Teil überragend, so das reihenweise die Receiver frei standen. Trubisky hat die freien Spieler gefunden und die Lücken konsequent bespielt.

      Allerdings fand ich Trubisky jetzt nicht so überragend, wie es die Stats zum Teil zeigen. Er hatte auch gegen die Buccs wieder einige unterworfen Bälle dabei, sogar bei TD`s. Wäre Burton nicht so frei gewesen, hätte ein Defender den Ball easy wegschlagen können, Burton musste ja fast eine Vollbremsung machen. Ich will die Leistung von Mitch in keinem Fall schlecht reden, das war sehr sehr guter Football und phasenweise waren es überragende Pässe, der TD auf Robinson z. B. Aber der Hype ist mir etwas zu übertrieben, aber ebenso war das "Bust" Gelaber der vergangenen Woche aus meiner Sicht deutlich zu übertrieben. Aber so ist halt die heutige Medienlandschaft und Social Media Community "from Zero to Hero" und zurück.

      Eine Lanze muss ich mal für White sprechen. Die Stats sehen nicht gut aus, bzw. sind im Grunde nicht vorhanden, aber der hatte gestern reihenweise gute Run Blocks mit dabei. Er wird es allerdings weiterhin sehr schwer haben, in dieser Offense seinen Platz zu finden. Ich befürchte, nach dieser Saison wird man endgültig getrennte Wege gehen.

      Die Defense mal wieder überragend, aber das ist in dieser Saison ja keine wirkliche Neuigkeit mehr.

      Jetzt kommt leider erstmal ne Bye Week... aus meiner Sicht relativ ungelegen... und dann geht es in die AFC East Duelle gegen Miami und New England.
      "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)
    • zu den 3 spielen 2006 (mit dem +38 win gegen 49ers)... in dem spiel tatsächlich im einsatz - orange jerseys. die werden seit 7 jahren nicht mehr genutzt.

      2018 orange jerseys

      week 11 Viks
      und
      week 5 at Dolphins

      dazu der zufall in einem away game.


      R. Grossman hatte zuvor 7x games, 2006 war seine erste full season starter.
      eigentlich fehlt (ein großes nur) nur ein D. Hester.
    • "Bienvenidos a Miami"

      Die nächsten beide Spiele in Miami und zuhause gegen Brady&Co sind höchst interessant zu beobachten.
      Die Entwickung der Bears gefällt mir richtig gut.

      Ich traue den Bears sogar eine Serie in den nächsten sechs Spielen zu, mit vier Heimspielen durchaus machbar. Wenn es "nur" ein 4-2 record wird, welches meine Erwartungshaltung ist, wäre das top.

      Das nächste Spiel:
      die Rollercoaster-Fins haben erneute O-Line-Probleme und sind auch keine Highscorer. Die Fins-Defense ist sogar stärker geworden, haben aber verletzungsbedingt auch zu kämpfen.
      Die Bears-Defense sollte hier ein Pick6-, zumindest ein Sack-Festival starten können, so dass Trub wiederum sicherer und/oder lockerer aufspielen dürfte. Eine solide QB-Leistung wäre mir lieber, um einer Gefahr der Übermotivation gegen die Patriots vorzubeugen.
      Das Momentum spricht auch für einen Auswärtssieg. Die Fins sind um die 20 Punkte gut, dass sollte überboten werden.

      Nachteil könnte die frühe Bye-Week sein, der Rhythmus läuft gerade so gut. Die Tatsache, dass die Fins ihre beide Heimspiele gewinnen müssen, wollen sie noch ein bißchen mitreden in ihrer Division, macht das Spiel spannend.

      "Welcome to Miami" / "Bienvenidos a Miami ¡Ay papi!" :football: Tip 17-24 (1x Defense + 2x Offense TDs)
      :football: https://nflpickwatch.com :earl: ESPN.CBS.FOX.Profootballfocus weekly NFL-Picks
      Hast Du einmal Erfolg, ist es Glück.
      Hast Du zweimal Erfolg, ist es Zufall.
      Hast Du dreimal Erfolg, steckt System dahinter.
    • Nach einem 3:0 Start gegen eher schwächere Gegner gab es nun zwei heftige Niederlagen für die Fins. Gegen die Pats kann man verlieren, aber die wurden da ja förmlich zerstört... da war kaum Gegenwehr. Gegen die Bengals gut gestartet und in Hz 2 hatten die wohl kaum noch Lust zu spielen. Die hätten also eigentlich einiges wieder gut zu machen. Jetzt haben die aber weder eine gute Offense, noch Khalil Mack :mrgreen: 2 bis 3 Turnover sollte es schon geben. Dann kann Mitch das Spiel wieder schön verwalten. Es würde mich sehr wundern, wenn wir nicht gewinnen.

      Danach kommen die Pats, Jets, @Bills, Lions, Vikings. Da kann/sollte man drei weitere Siege einfahren. Bin aber Mega gespannt auf das Spiel nächste Woche gegen die Pats. Da kann man dann mal sehen, wie weit wir von der Spitze weg sind.

      :bier:
    • puh, was für eine halbzeit. die Offense absolut schlapp, harmlos. riesen catch von Gabriel + fumble von Howard mit 1y vor goalline. das war es.
      zum glück nur 0:7

      Mack am knöchel verletzt ?, tape neu und er spielt weiter.



      die Bucs... gegner Offense 3x drive = 3x TD
    • Banane schrieb:

      Nach einem 3:0 Start gegen eher schwächere Gegner gab es nun zwei heftige Niederlagen für die Fins. Gegen die Pats kann man verlieren, aber die wurden da ja förmlich zerstört... da war kaum Gegenwehr. Gegen die Bengals gut gestartet und in Hz 2 hatten die wohl kaum noch Lust zu spielen. Die hätten also eigentlich einiges wieder gut zu machen. Jetzt haben die aber weder eine gute Offense, noch Khalil Mack :mrgreen: 2 bis 3 Turnover sollte es schon geben. Dann kann Mitch das Spiel wieder schön verwalten. Es würde mich sehr wundern, wenn wir nicht gewinnen.

      Danach kommen die Pats, Jets, @Bills, Lions, Vikings. Da kann/sollte man drei weitere Siege einfahren. Bin aber Mega gespannt auf das Spiel nächste Woche gegen die Pats. Da kann man dann mal sehen, wie weit wir von der Spitze weg sind.

      :bier:

      Wir sind mit Sicherheit eine ziemlich dezimierte Truppe mit noch mehr Potential nach unten ... aber Hochmut kommt vor dem Fall und genau danach sieht es (noch) aus.
      Ich weiß gar nicht, wie Du aus den folgenden 5 Partien auf weitere 3 Siege kommst.
      Wie auch immer: zumindest werden wir bestimmt noch alles tun, um einen Weg zu finden das Spiel noch zu verlieren. Aber mit Ruhm bekleckert ihr Euch nicht.
      Cheers :)
      Ich hätte gerne die Gelassenheit eines Stuhls!
      Der kommt auch mit jedem Arsch klar ...

      WOUNDEDDUCKS.DE ... the hottest Cover Rock'n Roll in Germany !!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lobotommy ()

    • Hmm am Ende eine verdiente Niederlage. Die Defense hat in HZ 2 deutlich zu viel zugelassen. War dann nochmal da und, dann ist die Offense bei einem Key Play zu ängstlich. Die Fins waren mutiger und gewinnen das Ding dann nicht unverdient. Aber mega mega ärgerliche Niederlage.

      Klar kann man sich über die Refs ärgern. Steht der TD auf Cohen war es das wohl, aber am Ende hat man selbst versaut. Die Defense mit einer schwachen 1. HZ. Parkey mit seinem ersten Miss zu einem sehr unglücklichen Zeitpunkt. Die Offense zeigt dann gute Plays und in einem Schlüsselmoment ist man zu ängstlich. Bei 3 & 4 und einem solch langen FG versuche ich noch was rauszuholen und das nicht it einem vorhersehbaren Lauf durch die Mitte.

      Am Ende war man sich evtl. Auch heute zu selbstsicher und da hat mein Vorredner recht. Hochmut kommt halt doch manchmal vor dem Fall. Und das sollten wir uns hier schnellstens wieder abgewöhnen. So stabil ist die Truppe noch nicht, als das man andere Teams mal eben im Vorbeigehen schlägt und man sich schon mit den Spielen nach dem vermeintlichen Sieg beschäftigt.

      Naja hoffen wir auf eine Reaktion nächste Woche.
      "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von urlacher54 ()

    • es war wohl sehr heiß...

      - Offense 1. halbzeit 0 punkte
      - Offense 2. halbzeit 28 punkte
      - Defense 0,0 pass rush, Mack deutlich angeschlagen
      - Howard fumble an 1y-line
      - Trub Int. in endzone
      - Cohen fumble
      - in OT, defense mit 3rd down stop aber ball wird von einer freien hand abgefälscht zum catch+first down
      - in OT, zum sieg 53y-FG miss


      und jetzt kommen die Pats.
    • Aufgrund des Verlaufs und auch den Chancen das Ding zuzumachen, im Notfall dann halt durch Parkey nach dem Riesengeschenk, ist diese Niederlage einfach nur ekelhaft. Ich weiß echt nicht was mit der Defense in Halbzeit 2 los war, aber wenn du dich von den Fins mit einem Osweiler so vorführen lässt, dann hast du am Ende wohl nichts anderes verdient.

      Es gibt nur eine Möglichkeit um das gut zu machen, in dem du nächste Woche die Pats schlägst, alles andere hilft nicht.
    • Vorweg: Ich habe einen Großteil der ersten Halbzeit aus familiären Gründen nicht sehen können. Scheinbar lief da in der Offense nicht viel zusammen. Höhepunkt ja dann der fumble von Howard an der goal line. Wobei ich ihm da nicht mal Vorwürfe machen will. Er stolpert da über das Bein des Gegners und kommt aus dem Tritt. Normalerweise macht er solche Situationen mit verbundenen Augen. Überhaupt waren irgendwie alle 3 Turnover der Bears aus der Kategorie "Pleiten Pech und Pannen".

      Verloren wurde das Ding imho bei der INT von Mitch beim Stand von 21:13. Der geflaggte TD auf Cohen war schon ärgerlich, wie Burton da mit dem Block die Pass Interference zieht und dann die wohl mieseste Entscheidung von Mitch bisher. Verstehe das auch nicht, warum er da bei 1st &13 (goal) in eine double coverage wirft. Da waren min. 2 targets besser zu erreichen und zur Not läuft er selbst 3 - 4 yards. In der backfield cam siehst Du wie frei bspw. Howard da gewesen wäre.

      Schade, sonst war die zweite HZ echt solide von ihm und auch dem Rest der Offense. Danach hatte man ein das Gefühl da war Bruch im gesamten Auftreten der Offense. Sehr viel weniger mutig als vorher. Ist jetzt die Frage ob das daran lag, dass Nagy so konservativ gecalled hat oder ob Mitch da erstmal ne Weile brauchte, um sich wieder etwas Selbstvertrauen zurück zu holen. Der TD Pass auf Miller war dann wieder etwas mutiger... Und da verstehe ich auch irgendwie nicht, warum die Offense da so zwei Gesichter zeigt.

      Die Defense insgesamt etwas schlechter als sonst. 0 Sacks und das erste Mal in dieser Saison, dass sie mehr als 100 rushing yards abgeben haben. Aber wenn Mack da Probleme mit dem Knöchel hat und Amukamara mit einer Oberschenkelverletzung raus muss erklärt sich das natürlich auch etwas.
      Football Is an honest game. It's true to life. It's a game about sharing. Football is a team game. So is life.
      -
      Joe Namath
    • Schuninio schrieb:

      Vorweg: Ich habe einen Großteil der ersten Halbzeit aus familiären Gründen nicht sehen können. Scheinbar lief da in der Offense nicht viel zusammen. Höhepunkt ja dann der fumble von Howard an der goal line. Wobei ich ihm da nicht mal Vorwürfe machen will. Er stolpert da über das Bein des Gegners und kommt aus dem Tritt. Normalerweise macht er solche Situationen mit verbundenen Augen. Überhaupt waren irgendwie alle 3 Turnover der Bears aus der Kategorie "Pleiten Pech und Pannen".

      Verloren wurde das Ding imho bei der INT von Mitch beim Stand von 21:13. Der geflaggte TD auf Cohen war schon ärgerlich, wie Burton da mit dem Block die Pass Interference zieht und dann die wohl mieseste Entscheidung von Mitch bisher. Verstehe das auch nicht, warum er da bei 1st &13 (goal) in eine double coverage wirft. Da waren min. 2 targets besser zu erreichen und zur Not läuft er selbst 3 - 4 yards. In der backfield cam siehst Du wie frei bspw. Howard da gewesen wäre.

      Schade, sonst war die zweite HZ echt solide von ihm und auch dem Rest der Offense. Danach hatte man ein das Gefühl da war Bruch im gesamten Auftreten der Offense. Sehr viel weniger mutig als vorher. Ist jetzt die Frage ob das daran lag, dass Nagy so konservativ gecalled hat oder ob Mitch da erstmal ne Weile brauchte, um sich wieder etwas Selbstvertrauen zurück zu holen. Der TD Pass auf Miller war dann wieder etwas mutiger... Und da verstehe ich auch irgendwie nicht, warum die Offense da so zwei Gesichter zeigt.

      Die Defense insgesamt etwas schlechter als sonst. 0 Sacks und das erste Mal in dieser Saison, dass sie mehr als 100 rushing yards abgeben haben. Aber wenn Mack da Probleme mit dem Knöchel hat und Amukamara mit einer Oberschenkelverletzung raus muss erklärt sich das natürlich auch etwas.
      Die Frage ist, was wir für einen Anspruch an einen QB in Jahr 2 haben, wenn er mit einem 122er Rating, 3 TDs bei einer Interception als solide bezeichnet wird. An Trubisky lag es gestern mit Sicherheit nicht. Klar dämlicher Fehler bei der Interception, ansonsten war das gestern von ihm richtig guter Football und aus meiner Sicht deutlich besser als nur solide... was sich ja auch in den Zahlen ausdrückt.

      Der fehlende Druck der Defense war gestern für mich die größte Überraschung. Da hätte ich mir wesentlich mehr erwartet und erst dadurch hat ein Backup wie Osweiler erstmal überhaupt die Chance in einen Rythmus zu kommen.

      Auch mit einer Nacht Abstand, ärgert mich die Niederlage immernoch wahnsinnig. Als Bears Fan ist man Niederlagen gewohnt, gestern brauchte ich nach dem Spiel noch 2 Stunden um die Augen zu zu machen. Man hatte so viel Möglichkeiten. Selbst wenn man den Burton Call außen vor lässt, wäre in dem Drive ein FG statt der Interception schon eine moralische Vorentscheidung gewesen. 2-Score Game und fertig.

      Gegen die Pats wirds verdammt schwer. Die haben jetzt in ihren Rythmus gefunden.
      "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)
    • urlacher54 schrieb:

      Schuninio schrieb:

      Vorweg: Ich habe einen Großteil der ersten Halbzeit aus familiären Gründen nicht sehen können. Scheinbar lief da in der Offense nicht viel zusammen. Höhepunkt ja dann der fumble von Howard an der goal line. Wobei ich ihm da nicht mal Vorwürfe machen will. Er stolpert da über das Bein des Gegners und kommt aus dem Tritt. Normalerweise macht er solche Situationen mit verbundenen Augen. Überhaupt waren irgendwie alle 3 Turnover der Bears aus der Kategorie "Pleiten Pech und Pannen".

      Verloren wurde das Ding imho bei der INT von Mitch beim Stand von 21:13. Der geflaggte TD auf Cohen war schon ärgerlich, wie Burton da mit dem Block die Pass Interference zieht und dann die wohl mieseste Entscheidung von Mitch bisher. Verstehe das auch nicht, warum er da bei 1st &13 (goal) in eine double coverage wirft. Da waren min. 2 targets besser zu erreichen und zur Not läuft er selbst 3 - 4 yards. In der backfield cam siehst Du wie frei bspw. Howard da gewesen wäre.

      Schade, sonst war die zweite HZ echt solide von ihm und auch dem Rest der Offense. Danach hatte man ein das Gefühl da war Bruch im gesamten Auftreten der Offense. Sehr viel weniger mutig als vorher. Ist jetzt die Frage ob das daran lag, dass Nagy so konservativ gecalled hat oder ob Mitch da erstmal ne Weile brauchte, um sich wieder etwas Selbstvertrauen zurück zu holen. Der TD Pass auf Miller war dann wieder etwas mutiger... Und da verstehe ich auch irgendwie nicht, warum die Offense da so zwei Gesichter zeigt.

      Die Defense insgesamt etwas schlechter als sonst. 0 Sacks und das erste Mal in dieser Saison, dass sie mehr als 100 rushing yards abgeben haben. Aber wenn Mack da Probleme mit dem Knöchel hat und Amukamara mit einer Oberschenkelverletzung raus muss erklärt sich das natürlich auch etwas.
      Die Frage ist, was wir für einen Anspruch an einen QB in Jahr 2 haben, wenn er mit einem 122er Rating, 3 TDs bei einer Interception als solide bezeichnet wird.

      Das war gestern so ein bisschen mit dem Arsch umreissen, was er mit den Händen vorher aufgebaut hat. Und da ärgert mich die INT gestern schon deutlich mehr als die, die er vorher geworfen hat. Das war schon eine ganz böse Entscheidung und da tut er mir dann auch leid, denn er hat sich da selbst ein wenig um den Lohn gebracht. Ansonsten hast Du natürlich Recht: Die restliche Leistung war deutlich über dem "solide"-Level.
      Football Is an honest game. It's true to life. It's a game about sharing. Football is a team game. So is life.
      -
      Joe Namath
    • Dann will ich auch noch ein paar Sätze zu dem Spiel schreiben..

      Puh... das Spiel ist schwer zu verdauen. Eine absolut unnötige Niederlage. Ich bin mir nicht sicher, was man da in der Bye-week gemacht hat. Sich auf den Gegner vorzubereiten hat man jedenfalls nicht gemacht.

      Was die Defensive da in der 2. Hälfte gezeigt hat.. :madness Auch wenn Mack scheinbar früh im Spiel angeschlagen war, man darf auch mal ohne Mack Leistung zeigen. Fuller mit zwei wichtigen Int’s. Hat mich für ihn sehr gefreut.

      Ansonsten wurden ja bereits die zahlreichen Fehler angesprochen. Der Fumble von JH :madness Die Int von Mitch hat natürlich einfach in die Situation gepasst. Ein absoluter Bullshit-Call der Refs. Ohne den PI Pfiff wird man das Spiel wohl gewinnen. Und das nervt dann halt eben noch mehr. Dann lieber ne verdiente Klatsche kriegen, als unter solchen Umständen zu verlieren.

      Auch noch Monströs: Die Roughing the Passer Strafe gegen Floyd :jeck: Da hat er den QB in dieser Situation tatsächlich am Arm berührt. :hinterha: Paar Situationen später, kommt das Tackling von uns wirklich viel zu spät und dann fliegt da keine Flagge.

      Jetzt steht man unnötigerweise bei 3-2. Das nervt. Und nun kommen die Pats.

      Vielleicht noch positiv zu erwähnen: Das Zusammenspiel Mitch/Gabriel war wieder richtig gut. Aber auch Cohen wieder mit tollen 90 Receiving Yards.
    • urlacher54 schrieb:


      Am Ende war man sich evtl. Auch heute zu selbstsicher und da hat mein Vorredner recht. Hochmut kommt halt doch manchmal vor dem Fall. Und das sollten wir uns hier schnellstens wieder abgewöhnen. So stabil ist die Truppe noch nicht, als das man andere Teams mal eben im Vorbeigehen schlägt und man sich schon mit den Spielen nach dem vermeintlichen Sieg beschäftigt.
      Im Vorbeigehen schlägt kein Team ein anderes in der NFL.
      Wenn man durch die letzten 6 Spieltage durchgeht, sieht man ganz klar, dass Jeder Jeden schlagen kann (Bills - Vikings, Lions - Pats, Bucs - Eagles, etc.). Mit solchen Ergebnissen hätte man so nicht gerechnet.
    • Patriots heute ohne die beiden Receiving TE und ohne den Starting RT, das sind keine schlechten Nachrichten für euch auf jeden Fall. Das 4-2 der Patriots speist sich übrigens aus 4 Heimsiegen und 2 Auswärtsniederlagen bislang. Quoten sind beim Wettanbieter meiner Wahl auch auf einen minimalen Favoritenstatus für die Patriots zusammengeschrumpft - selbst gg die Chiefs waren die Patriots stärker favorisiert. Ich erwarte ein spannendes Spiel und hätte kein größeres Problem, wenn der angeschlagene Mack nach einem langen Spiel in der Vorwoche heute größere Ruhepausen bekommt ;)

      Ein frühzeitig entschiedenes Match wird es wohl auf keinen Fall werden. Eure Defense wird Brady wohl das ein oder andere mal stoppen können und auch irgendwo 1-2 Turnover provozieren können. Entscheidend aus meiner Sicht wird die Patriots Defense. Sehen wir die Form der 1.HZ aus dem Chiefs-Spiel oder aus der 2.? Bei ersterer sehe ich gute Chancen, dass Brady das dann in einem engen Spiel regelt. Läuft es wie so oft, dass die Patriots Defense keine Stops hinbekommt und der Gegner mit fast jedem Drive punktet, ist es fraglich, ob man dann gegen eine deutlich bessere Defense als KC am letzten Wochenende das offensiv immer wieder toppen kann.
    • Klasse Aktion mit Treavathan's Oma. Evtl gibt das ja nochmal Zusatzmotivation.

      Also ich will uns ja nicht kleiner reden als wir sind, aber ich sehe die Pats leider vorne. Klar ein Cannon und Gronk sind herbe Ausfälle, aber das wir einen (im besten Fall) angeschlagenen Mack kaum kompensieren können, hat die letzte Woche gezeigt und das ein Brady mit Zeit in der Pocket nochmal mehr anfangen kann als ein Osweiler dürfte klar sein.

      Wir sind allerdings auch nicht komplett chancenlos, wenn die Defense 2-3 Turnover produziert und die Offense ähnlich gut drauf ist, wie gegen die Buccs und Fins.

      Ich bin gespannt und freu mich auf ein Bears Spiel in voller Länge, auch wenn der Preis mit ProSieben Maxx ein hoher ist. ;)
      "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von urlacher54 ()