Chicago Bears 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [TheDude] schrieb:

      urlacher54 schrieb:

      Ich bin gespannt und freu mich auf ein Bears Spiel in voller Länge, auch wenn der Preis mit ProSieben Maxx ein hoher ist. ;)
      Genau mein Gedanke. :D
      Das wäre allerdings auch der größte Trost bei einer Niederlage, dass uns die ran-Bandwagoner eine weitere Weile erspart bleiben :hinterha: :tongue2:
      Hmm.... ich nehme lieber Bandwagoner mit, wenn es dafür in die PO geht :ja:
    • Banane schrieb:

      [TheDude] schrieb:

      urlacher54 schrieb:

      Ich bin gespannt und freu mich auf ein Bears Spiel in voller Länge, auch wenn der Preis mit ProSieben Maxx ein hoher ist. ;)
      Genau mein Gedanke. :D Das wäre allerdings auch der größte Trost bei einer Niederlage, dass uns die ran-Bandwagoner eine weitere Weile erspart bleiben :hinterha: :tongue2:
      Hmm.... ich nehme lieber Bandwagoner mit, wenn es dafür in die PO geht :ja:
      Deal! :mrgreen:
    • Wen interessieren denn die Ran-Bandwagoner? Wird Zeit dass wir heute den Pats mal die Ohren lang ziehen und ein Ausrufezeichen setzen. Die Umstände drumherum was das mit sich bringt sollte einen Bears-Anhänger vorerst komplett langweilen.
    • Es ist wohl doch noch ein bisschen zu früh, für die ganz großen. Aber so weit weg waren wir auch nicht. (Um genau zu sein 1 fucking yard :angry ).... Ist zwar jetzt bitter, aber in der langfristigen Entwicklung bleib ich optimistisch dass es aufwärts geht mit unseren Bears. Und auch dieses Jahr ist ja noch nichts verloren. Mund abwischen. Weiter gehts!

      Bear Down! :rockon:

      PS: ich hab es schon vor dem letzten Drive verfasst sonst wäre es wohl nicht so sachlich :maul: :aetsch :angry :heul
    • Mund abwischen weiter machen. Heute war mehr drin, aber man hatte wenn man ehrlich ist zum Teil auch Glück in HZ 1. am Ende hat das bessere Team gewonnen. Mitch wird hoffentlich die nächsten Wochen wieder konstanter. Dann sind auch wieder Siege drin.

      Ob man Mack heute einen Gefallen getan hat, weiß ich nicht. Der hatte überhaupt keine Power beim Antritt und dann ist er ein sehr normaler LB. Hoffe der Junge ist nächste Woche wieder fit.

      Bear down.
      "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)
    • pass rush = 5. round pick DT Bilal Nichols
      das war es. besonders Floyd brutal schlecht, dazu oft in coverage eingesetzt, dort genauso schlecht.
      und damit war es das auch für die gesamte Defense performance.

      Offense mehr wie ein lehrjahr, kann man wohl einfach nicht erwarten.
      jedes mal zum kopfschütteln wie es sein kann ein Bellamy im spiel als WR.

      Nagy ?
      ende 1. halbzeit wenn schon keine hail mary, warum dann nicht ein langes FG ?
      ende 2. halbzeit 3x plays zeitraubend um in reichweite zu kommen einer seeehr langen hail mary ?

      Special Teams brutal schlecht. nicht nur der Kickoff return TD. glaube so ein schlechten Punt block noch nie gesehen, alle 10x? Pats konnten in seelenruhe den ball aufnehmen und zum TD verwerten.
      Edit: noch zu berücksichtigen, Pats+Belichick sein steckenpferd
      und wer glaubt eigentlich daran Cunningham wird diese saison ein guten kickoff return zustande bringen? wieso trägt er jeden raus ?


      Robinson - konnte das spiel nicht beendet

      tja, AFC East bisher 0-2, nun Jets und Bills
      übrigens vs. Jets mit CBS 1. kommentar Nantz, Romo

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mark Bavaro ()

    • Ja, da fehlt uns noch einiges. K.Mack nicht bei 100%, hätten ihn lieber schonen sollen, so läuft in der Defense nicht viel.
      Immerhin wieder ein paar Turnover, die uns im Spiel hielten.
      Zu Trubisky, der haut einfach noch zu viele Pässe raus, die nie und nimmer ankommen können. Werden wir leider noch öfter sehen in dieser Saison und so können wir diese knappen Spiele nicht gewinnen. Und wenn die Specialteams auch noch ein Totalausfall sind, wird es noch schwerer.
      Tja, so schnell kann es gehen, von Platz 1 in der Division, auf Platz 4 abgerutscht. Kann natürlich nächste Woche schon wieder anders aussehen, in dieser ausgeglichenen Division.
    • Man sieht aber auch, dass wir ganz gut mit den "Großen" mithalten können.
      Wir haben gestern sicherlich nicht unser Bestes Spiel gemacht, dennoch war man am Ende ganz nah dran.

      Fangen die Receiver die Bälle (Hallo Bellamy) und ist Mack fit, reicht es vielleicht sogar für mehr in dem Spiel.

      Letztlich bleibt: Wieder ärgerlich und knapp verloren. Aber man geht den richtigen Weg - und stimmt mich sehr positiv!

      Was ich noch positiv erwähnen möchte ist die Körpersprache und der Siegeswille von Mitch. Wenn man das mit Cutler vergleicht.... :rockon:
      Seine Läufe waren gestern richtig stark! bleib bloß gesund! :rockon: :rockon:
    • Nailbiter bis in die letzte Sekunde...puuhh das war knapp für die Patriots.

      Ein, in diesem Spiel, etwas konstanterer Trubisiky und ein fitter Mack, der dann die D# der Bears hätte mehr "anführen" können,
      waren wahrscheinlich die beiden Faktoren, die gestern zum Sieg gefehlt haben.
    • Banane schrieb:

      Was ich noch positiv erwähnen möchte ist die Körpersprache und der Siegeswille von Mitch. Wenn man das mit Cutler vergleicht....
      Naja Siegeswille ist eins. Aber hab es grade schon im Pats Thread geschrieben, das war schon zum Teil echt übel gestern. Ich sehe ihn ja nicht so oft spielen und der Lauf bis kurz vor die Endzone macht nicht jeder QB, aber die Würfe waren schon schwach.
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Ausbeener schrieb:

      Banane schrieb:

      Was ich noch positiv erwähnen möchte ist die Körpersprache und der Siegeswille von Mitch. Wenn man das mit Cutler vergleicht....
      Naja Siegeswille ist eins. Aber hab es grade schon im Pats Thread geschrieben, das war schon zum Teil echt übel gestern. Ich sehe ihn ja nicht so oft spielen und der Lauf bis kurz vor die Endzone macht nicht jeder QB, aber die Würfe waren schon schwach.
      Ja, das Passing Game war alles andere als gut. Häufig wurde ihm das Leben von den Receivern aber auch nichts einfach gemacht und vieles fangbare gedroppt...
    • Banane schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      Banane schrieb:

      Was ich noch positiv erwähnen möchte ist die Körpersprache und der Siegeswille von Mitch. Wenn man das mit Cutler vergleicht....
      Naja Siegeswille ist eins. Aber hab es grade schon im Pats Thread geschrieben, das war schon zum Teil echt übel gestern. Ich sehe ihn ja nicht so oft spielen und der Lauf bis kurz vor die Endzone macht nicht jeder QB, aber die Würfe waren schon schwach.
      Ja, das Passing Game war alles andere als gut. Häufig wurde ihm das Leben von den Receivern aber auch nichts einfach gemacht und vieles fangbare gedroppt...
      Das war 2-3x mal natürlich der Fall. Aber die Mehrzahl der unvollständigen Pässe waren einfach schlecht geworfen. Das krasse ist halt, dass dies von Spiel zu Spiel anders aussieht. Gegen Cardinals und gestern nahe an der Katastrophe. Gegen Buccs und Fins waren da auch richtig gute länge Pässe dabei. Es scheint fast so, dass er Tage hat wo er seinen Touch findet und dann super Dinger raushaut und an anderen Tagen findet er seinen Touch und Rythmus garnicht. Es waren ja gestern nicht nur die beiden Interceptions, die gehörten eigentlich noch zu den weniger schlechten Pässen. Bei der 1. Interception gibt Bellamy den Ball weg, bei der 2. Interception unterwirft er zwar leicht, allerdings wäre das in 90% der Fälle eher nen unvollständiger Pass geworden. Dafür hatte er ein paar richtige Katastrophenpässe dabei, die die Pats zum Glück fallen lassen. Was folgt war dann immer der TD für die Bears. Das meinte ich auch damit, dass wir das Spiel etwas glücklich eng halten konnten. Normalerweise verlieren wir das Spiel gestern nach der Leistung mit 10+x Punkten.


      Ich glaube einfach, dass wir dieses Jahr noch mit einem Lehrjahr leben müssen. Dies gilt für Trubisky aber auch für Nagy und andere junge Spieler. Das heißt, wir werden den ein oder anderen Rückschlag erleben und am Ende bei einer annährend ausgeglichenen Bilanz landen. Nächstes Jahr dann hoffentlich der Durchbruch.

      Aber auch wenn wir dieses Jahr noch schlechte Spiele einstreuen und noch nicht alles gut ist... die. Ansätze find ich allesamt Klasse und ich bin sehr optimistisch, was die Entwicklung der nächsten 2-3 Jahre angeht.

      Müsste ich den Rest der Saison tippen, wäre es:
      Jets: W
      @Bills: W
      Lions: W
      Vikings: L
      @ Lions: L
      @ Giants: W
      Rams: L
      Packers: L
      @ 49ers: W
      @ Vikings: L

      Wobei das für mich außer Rams, alles enge Spiele sind und zwischen 6-10 und 10-6 fast alles drin ist.

      Die nächsten 3 Spiele sind nicht unmöglich, davon 2 Heimspiele. Gewinnen wir alle 3, bricht evtl nochmal richtig Euphorie aus.
      "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von urlacher54 ()

    • Man darf eins nicht vergessen. Trubisky ist ein immer noch sehr junger QB, der heuer seine erste wirkliche Saison als Starting QB bestreitet. Das er gut spielen kann hat er schon öfters bewiesen, er muss jetzt nur noch konstanter werden und das traue ich ihm auch zu. Er wird jetzt halt noch was Zeit benötigen, die man ihm auch hoffentlich gibt.
    • urlacher54 schrieb:

      Aber auch wenn wir dieses Jahr noch schlechte Spiele einstreuen und noch nicht alles gut ist... die. Ansätze find ich allesamt Klasse und ich bin sehr optimistisch, was die Entwicklung der nächsten 2-3 Jahre angeht
      Hatte ich ja auch schon nach unserem Spiel gegen euch geschrieben, ich sehe die Entwicklung ähnlich. Man muss halt geduldig bleiben, dann kann das schon was werden. So jetzt genug die Bärchen gelobt :mrgreen:
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • His Bearness schrieb:

      Wir haben auch noch 5 Spiele in der eigenen Division und alle haben, mehr oder weniger, die gleiche Bilanz. Somit ist noch alles offen.
      Das Tackling in der Defense war gestern nebenbei bemerkt auch wieder teils grausig.
      Da kannst Du gleich beide Teams in den selben Korb werfen. Da wurden Tackles liegen gelassen, dass geht auf keine Kuhhaut. :maul:
      Bob Kraft:"I'll always remember him coming down the stairs at the old stadium. He said to me 'Hi I'm Tom Brady.' He looked me in the eye and said, 'And I'm the best decision this organization has ever made.'
    • Mikkes schrieb:

      Man darf eins nicht vergessen. Trubisky ist ein immer noch sehr junger QB, der heuer seine erste wirkliche Saison als Starting QB bestreitet. Das er gut spielen kann hat er schon öfters bewiesen, er muss jetzt nur noch konstanter werden und das traue ich ihm auch zu. Er wird jetzt halt noch was Zeit benötigen, die man ihm auch hoffentlich gibt.
      Die Kritik und der Umgang teilweise mit Mitch ist schon grenzwertig. Anscheinend müssen heutzutage selbst junge QBs ähnlich konstant und gut liefern wie Brees, Brady oder Rodgers oder es wird vieles in Frage gestellt. Die Messlatte ist halt Watson oder Mahomes, es gibt aber auch andere Verläufe, ein Goff galt als Bust am Anfang. Die wichtigere Frage ist was für Skills bringt er mit.

      Mitch hatte in dieser Saison schwache als auch starke Spiele. Er ist sehr jung und noch am Anfang, da sind solche Schwankungen normal. Er hat im Endeffekt das ganze Wurf-Repertoire und bewegt sich herausragend gut. Ich bin soweit ganz zufrieden, er hat schon einen klaren Schritt im Vergleich zur vergangenen Saison gemacht. Es wird aber seine Zeit benötigen bis er mal ein gewisses konstantes Niveau liefern kann, aber man konnte schon gut sehen wohin die Reise mal hingehen kann und das ist das wichtigste.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Daywalker ()

    • So heute also mal ein grundsolides Spiel ohne größere Fehler. Mitch ohne große Fehler, dafür einigen netten Runs und 2 TDs. Howard heute auch endlich mal mit einem guten Spiel. Die Defense hat die zahnlose Offense (mit vielen Ausfällen) nie wirklich ins Spiel kommen lassen. Der einzige TD der Jets dürfte nie fallen, wenn Jackson nicht beim 3rd & 13 ne völlig unnötige 15 Yard Strafe kassiert und den TD Drive am Leben hält. Aber auch kein Turnover oder großer Druck auf Darnold. Mack wurde zum Glück geschont.

      Am End steht ein Pflichtsieg wenn man in der Division ein Wort mitreden will. Trubisky mit einem fehlerfreien Spiel, Mack hatte mal ne Pause damit seine Verletzung ausheilt. Was will man mehr.

      Nächstes Woche bei den Bills bitte genaus so weitermachen.
      "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)
    • deutlicher sieg, dank Defense + spät im spiel das laufspiel mit Howard.

      Jets out - Robinson und Mack
      (beide verletzt gespielt die letzten 1-2 games)


      positiv

      Callahan mehrfach mit pass break up + sack.
      Miller - er kann ein seeeehr guter werden (dazu aktuell eingeschränkt mit schulterverletzung).

      negativ

      Parkey 40y miss - kein wind.
      Floyd - fast unsichtbar
      (1x pressure damit incompl. erzwungen) die ersten 3-4 spiele war es noch entschuldbar wegen der hand verletzung.


      brutale schicksal

      K. Long - ohne ein wunder... die nächste schwere verletzung - out for season.
    • Die gesamte Division hat verloren, bis auf Ausnahme der Bears natürlich. Nächste Woche ein Must-Win in Buffalo und dann geht es innerhalb von 3 Wochen 2x gegen die Lions und 1x gegen die Vikings. Will man schon diese Saison ein Wort um die Playoffs mitreden, muss man eigentlich mindestens 3 Siege aus den nächsten 4 Wochen holen, idealerweise einer davon gegen die Vikings. In Buffalo gewinnen und die beiden Heimspiele.

      Die nächsten Wochen werden richtig heiß, ich hoffe, dass Long nicht allzu lange ausfällt und auch Mack und Robinson wieder einsatzbereit sind.
      "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)
    • Kyle Long ist ca. 8 Wochen out, damit Saison so gut wie vorbei für ihn. Kann man eigentlich gleich auf IR setzen.
      Denke auch dass er mit all den Verletzungen keiner mehr ist, auf den man nächste Saison bauen sollte. Ein paar gute Jahre hatte er, aber leider zu oft verletzt und spielte dann selten mit 100% Leistung. Schade.

      Die Trade Gerüchte um J.Howard und L.Floyd haben sich nicht bewahrheitet, oder zumindest ist kein Trade zustande gekommen. Kann mir aber gut vorstellen, dass beide auf dem Block standen. Ende der Saison wissen wir mehr, erstmal bleiben beide. Besonders von Howard bin ich mittlerweile etwas enttäuscht, da kommt mir bisher ein bisschen zu wenig. Dabei hat er sich ordentlich verbessert im Pass catching, aber in den letzten Wochen gab es da auch nix mehr.
      Und von Floyd kommt gar nichts, was seine Draft Position rechtfertigen würde. Wenn er in den restlichen Spielen der Saison nichts mehr bringt, kann man sich auch langsam von ihm trennen. Die Rookie Saison war gut, aber dass war es bisher auch. Da muss mehr kommen und zwar schnell.
    • bei beiden sehr bedauerlich, dazu kann es bedeuten letzte saison.

      Long = Pace
      Howard = Nagy

      Long bietet sich ein cut an (dead cap "nur" $3 M.), auch wenn er ständig verletzt ist, im team ist er leader/stimme. hoffe mal stark er kommt zurück.
      Howard wird sicher weg sein. diese saison wird er nicht richtig eingesetzt.
      dazu schlecht für ihn, muss er einen neuen vertrag erst in einem anderen team erstreiten. Howard der Bears spieler der vergangenen 2 jahre und der lichtblick in dieser zeit.


      vs. Pats K. White war ein auftritt mit geschenkten stats.
      vs. Jets anfang 3.Q. Trub mit sehr guten pass 30-40y zur sideline... White am ende seiner route, läuft nur mit halber kraft = direkt vor ihm fällt der ball zu boden.


      Bills

      QB Peterman wird es werden, backup neu M. Barkley, Bears 2016 (2017-18 nun sein 4. team)
      LB Edmunds - concussion protocol (eventuell out)
      Offense die letzten 5 1/2 spiele = bei start in eigene hälfte, drive 53x in folge... 0x TD
    • spiel entschieden - im 2. Q. in 6x plays Bears Defense mit 3x turnover

      Defense
      E. Jackson - mit strip fumble + gleich selber zum 65y-return-TD verwertet
      Fuller - sehr gut, 1x Int. mit super catch + weitere Int. vorbereitet, schlauer tackle innerhalb 1y der scrimmage line
      Floyd - pass rush fast komplett wirkungslos (1x pressure am spielende, Peterman wartet gut 10 sek.)


      Offense
      also reibungslos ist was anderes
      14 punkte von der Defense erzielt, von 41
      sehr lange DPI 2x erzielt
      für ein play im backfield - E. Jackson



      war ja wie eine ankündigung, K. White jetzt inactive... (und das mit Robinson out)
      tja, mal schauen was jetzt Gabriel hat - knee ?
    • Nervig viele Strafen heute und die Offense kam nie wirklich in Schwung, war heute aber zum Glück auch nicht nötig.
      Nächste Woche kommen die Lions, bin gespannt ob Mack wieder fit wird. Stafford musste heute gegen die Vikings 10 Sacks einstecken.
      Auch wenn wir heute wieder 4 Sacks gemacht haben, insgesamt machen wir zu wenig Sacks in den letzten Spielen. Aber Interceptions und Fumbles, mit Defense Touchdowns sind eine gute Entschädigung. :D
    • Wenn man ehrlich ist, war das fast nen Muster ohne Wert. Die Bills sind gerade in der Offense katastrophal. Daraus macht unsere Defense dann halt auch was. Die Offense war scheinbar eher darauf bedacht Fehler zu vermeiden und das Spiel nicht zu verlieren, klappte auch bis auf die Int. von Trubisky. Die sah ganz merkwürdig aus. Burton ist eigentlich frei, läuft die Route aber irgendwie nicht zu Ende, oder Trubisky überwirft ihn komplett. Ich bin mir auch nach mehreren Wiederholungen nicht sicher, ob es überworfen oder Route nicht zu Ende gelaufen war. Am Ende zählt aber nur eins: ein sehr ungefährdeter Sieg, keine größeren Verletzungen (zumindest nichts mitbekommen), Mack und Robinson geschont UND 5-3. Aber die entscheidenden Wochen kommen jetzt. Ist die Lions O-Line ähnlich schlecht wie gegen die Vikings werden Mack & Co. ihre Freude haben. Aber nur auf die Defense werden wir uns nicht verlassen können. Die Offense muss eine solide Leistung abliefern, dann kann es was werden mit 6-3.
      "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)
    • In Hz 1 kann man nicht viel kritisieren.
      Die Offense überragend: 4 mal den Ball -> 4 TD. Die zwei verschossenen PAT‘s sind natürlich unnötig gewesen.

      Defense hat bisher auch alles richtig gemacht. 2 Sacks, 1 Int. 7 Punke zugelassen. Davor aber zwei mal richtig stark auf der 1y Linie Stand gehalten.

      Leider hat Naggy die Challange Flag zu spät geworfen. Dadurch, den Fumble nicht zugesprochen bekommen.

      Genau so konzentriert auch die 2. Halbzeit spielen! <3