Chicago Bears 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Endlich wieder mal ein Sieg in der eigenen Division. Die letzten Jahre gab es da ja nicht viel zu holen.
      Leider haben wir es in Halbzeit 2 unnötig spannend gemacht, weil die Offense nicht mehr viel zu bieten hatte und der Kicker ein Totalausfall war. Wegen der Defense hat man heute aber gewonnen. Einen Vorsprung verspielen hatten wir diese Saison schon einige male, diesmal hat es zum Glück gereicht.

      Warum zur Hölle haben wir kein Laufspiel? Eine einzige Katastrophe. Das Spiel wäre heute viel entspannter gewesen. Gegen die Vikings nächste Woche, wird diese Leistung kaum reichen.
    • Am Ende steht ein Sieg. Die erste Halbzeit war überragend. Da hat die Offense richtig einen rausgehauen, würde aber auch von den Lions eingeladen. Die Defense hat die Lions kaum atmen lassen.

      Die zweite HZ im Gefühl des sicheren Sieges dann häufig zu sloppy. Nach dem Onside Kick und TD dachte ich kurzfristig, dass das noch nach hinten los geht. Aber am Ende bringt man das mit 2 First Downs relativ sicher zu Ende. Die Fehler in HZ 2 waren hoffentlich lehrreich. Gegen einen stärkeren Gegner kann sowas nach hinten los gehen.

      Am Ende zählt aber 6-3 und das fühlt sich verdammt gut an. Aber wenn man ehrlich ist: Will man ein Wort in der NFC North mitreden waren das jetzt 3 Pflichtsiege, die man dann aber auch souverän eingefahren hat. Nächste Woche gegen die Vikings wirds ein ganz anderes Spiel, und wir werden 2 sehr gute HZ brauchen um ne Chance zu haben.

      Mit Parkey muss man reden, aber ich glaube nicht an eine Entlassung. Er hat die ja nicht weit daneben gedonnert, sondern 4x ans Gestänge. Auf der anderen Seite, waren es alles kurze FG's die ein NFL Kicker sauber ins Ziel bringen muss.
      "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)
    • es hätte ein geruhsamer sieg werden können.


      positiv
      Robinson is back
      Mack is back
      Callahan - die 2. woche in folge gut, 1x Int. + pass break up + 1x sack
      Amukamara - 1x forced fumble + 1 Int. (die natürlich sehr ungünstig war, 4th down sprich ca. minus 40y)


      negativ
      gesamte special teams
      Parkey - hab da schon vor ca. 1-2 wochen nachgeschaut... $9,000,000 guaranteed!
      Floyd - kann man positiv oder negativ sehen, feiert ausgiebig seinen 1. sack seit Nov. 2017


      Nagy hat den Lions eine TO abgenommen, offense formation mit Jackson und Callahan im backfield :mrgreen:



      auch gut, Lions können anscheinend nicht rechnen 22 - 34 ist eine differenz = 12 punkte
    • Mark Bavaro schrieb:


      auch gut, Lions können anscheinend nicht rechnen 22 - 34 ist eine differenz = 12 punkte
      Mit der 2 Point Conversion sind es 10 Punkte - FG + TD. Ob man die 2-Pt jetzt gleich nimmt oder später, ist Ansichtssache. Ich bevorzuge hier eher, weil man dann weiß ob man TD + FG oder TD + TD braucht.
      "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)
    • aikman schrieb:

      Mark Bavaro schrieb:

      auch gut, Lions können anscheinend nicht rechnen 22 - 34 ist eine differenz = 12 punkte
      Mit der 2 Point Conversion sind es 10 Punkte - FG + TD. Ob man die 2-Pt jetzt gleich nimmt oder später, ist Ansichtssache. Ich bevorzuge hier eher, weil man dann weiß ob man TD + FG oder TD + TD braucht.
      besonders mit weiter steigender Offense dominanz kann/muss man die verschiedenen spiel situationen überdenken. aber hier gibt es halt nichts zu rechnen.
      man erhöht die anforderung später erzielen zu müssen, freiwillig, von FG zu TD.


      man kann auch sagen, ein HC denkt/rechnet schon viel zu viel nach.
      die Falcons haben gestern dabei glatt die zeit übersehen. sie haben eine ausgespielt, sogar mit 3 min. weniger auf der spieluhr.



      Nagy gefällt da bisher gut, gestern war es die erste 2-pt.-conv., die hatte ja nun einen sehr speziellen grund.
    • Mark Bavaro schrieb:

      besonders mit weiter steigender Offense dominanz kann/muss man die verschiedenen spiel situationen überdenken. aber hier gibt es halt nichts zu rechnen.
      man erhöht die anforderung später erzielen zu müssen, freiwillig, von FG zu TD.
      Kann man so sehen - nur: wenn die 2 Pt Conversion mit 7 Minuten auf der Uhr nicht klappt, was bringt dich zur Ansicht, dass sie mit 2 Minuten auf der Uhr besser funktioniert? Fakt ist - man braucht in der Situation eine 2 Pt Conversion. Und wenn die nicht klappt, ist das Spiel mit weniger Zeit auf der Uhr definitiv gelaufen. So hat man immer noch die Möglichkeit mit mehr Zeit auf der Uhr auf TD zu gehen.

      Ist ähnlich wie wenn Coaches anfangen im vieren Viertel 4th & 5 auszuspielen, weil ihnen plötzlich die Zeit davonläuft, während sie im dritten Viertel bei 4th & 3 das Punt-Team aufs Feld bringen. Ziemlich unlogisch.
      "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)
    • Ich werde immer heißer auf Sonntag... bzw. auf Montag Abend (werde Montag das Internet meiden und Montag Abend mein persönliches MNG gucken. :D ). Auch wenn ich irgendwie ein blödes Gefühl habe. Trubisky gegen diese D-Line und Secondary? Klar er hat die letzten Wochen echt gut, teilweise sehr gut gespielt, aber das ist dann nochmal ein anderes Kaliber.

      Ein wenig ist das für mich auch eine Reifeprüfung was diese Saison evtl. schon gehen kann. Gewinnen wir das Ding, haben wir sehr gute Chancen auf die Playoffs, da ich in meiner Rechnung noch Siege gegen Giants, 49ers und Lions drin habe. Verlieren wir das Ding glaube ich in dieser Saison noch nicht an die Playoffs. Dann wird man irgendwo bei 9-7 oder 8-8 abschließen. Wäre auch alles nicht dramatisch, aber wenn man die Chance hätte mal wieder in das Rennen um die Divisionskrone einzugreifen... why not.
      "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von urlacher54 ()

    • Das ist auch meine Prognose vor der Saison gewesen. Es ist eine deutliche Steigerung vorhanden und für das erste Jahr unter neuem Coach kann keiner meckern. Alles was über 8-8 hinausgeht ist eine nette Zugabe. Mit Trestman und Fox war man ja fast der Bodensatz der Liga, da kann man ein knappes verpassen der Playoffs locker verschmerzen. Und wir sind auch noch in vielen Bereichen zu unkonstant, allerdings waren die Divisionsrivalen bisher nicht besser. Wichtig wäre gegen die Vikings, dass Trubisky keinen Einbruch erlebt.
    • Shaheen is back.
      wenn er schon bei 100% dann genau zum richtigen zeitpunkt und gespannt wie er in die Offense passt.


      dafür wurde TE Sims zu IR geschoben... das wird es auch für ihn gewesen sein nach den 2 jahren = 180y 1 TD.

      wenn gerade dabei, puhh receiver von letzte saison...
      Wheaton - free agent
      Wright - free agent
      Thompson - 2017 bei Bills saison beendet, 2018 bis jetzt Cowboys die nun mit Cut, und zurück zu Bills
      Inman - war erst 2. hälfte der saison dabei. der einzig vollwertige WR, 2018 free agent aber vor 3 wochen von Colts verpflichtet



      verschieben auf SNG hat schon mal auswirkung Temperatur, statt +3 zu während spiel -2
      mal schauen wie es in 3 wochen ist... Bears-Rams.
    • Beeindruckend. Die Offense lebt viel von Smoke & Mirrors (in dem Falle Misdirection Plays in Hülle und Fülle), aber diese Defense ist verdammt for real. Während Saints und Rams die Offense-Fanatiker verzücken, kann ich ein Match-up mit diesen neuen 'Monsters of the Midway' kaum mehr erwarten. Week 14 ist rot angemalt. Hoffentlich geht es dann für beide noch um was.
      "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)
    • Gegen eine bessere Defense sah unsere Offense erwartungsgemäß nicht mehr ganz so toll aus, dafür lief es im Laufspiel besser.
      Die Defense hat wieder mehr als geglänzt und den Sieg gesichert. Wichtiger Sieg in der Division, gegen den schärfsten Konkurrenten auf den Divisions Titel und damit einem sicheren Playoffspot.
      Mir graut es schon vor nächster Saison, wenn Fangio eventuell nicht mehr da ist, um die Defense zu leiten.
      Jetzt erstmal bis Donnerstag den Sieg feiern und dann erneut gegen die Lions an Thanksgiving.
      :rockon:
    • Offense

      wirklich anwesend leider nur 1. halbzeit. die 2. halbzeit insg. sehr mager, paar 3rd downs verwertet.

      DEFENSE

      alle megastark
      Floyd verbessert, zwar weiter 1x pressure aber zusätzlich vs. run mit guten plays. so langsam stimmt sein einsatz wieder.
      Mack ! erst gegen Cook forced fumble, Mack liegt am boden, oben auf ihm drücken/liegen 2x Viks spieler, trotzdem mit seinen pranken erkämpft er die fumble recovery. ein kinderspiel :mrgreen:


      uh, jetzt fängt Nagy an mit dem 2-pt. zirkus.

      Parkey - unbedingt zu loben, die woche über und im spiel der druck sehr groß, sicher die kicks verwandelt 33y, 41y, 48y
      (dagegen der eine kickoff - OoB. hm, rätselhaft)



      Shaheen - Concussion. für ihn ein kurzer einsatz, so schnell wird es nicht bis Donn.
    • Ist geil endlich wieder Spiele in der eigenen Division zu gewinnen!

      Ansonsten sollen sie weiterhin alle Gegner schwach schreiben nach dem Spiel, solange die Bears weiterhin so rollen...
      Football Is an honest game. It's true to life. It's a game about sharing. Football is a team game. So is life.
      -
      Joe Namath
    • Geiles Team. Man hat die ganze Zeit das Gefühl, dass alle an einem Strang ziehen.

      Die zwei Int‘s von Mitch waren unnötig. Vor allem die erste. Da darf er den Ball nicht hinwerfen. Die zweite Int hat es dann wieder spannend werden lassen. Der Fumble von Cohen unglücklich. Aber wenn es sich jemand erlauben darf, dann er :mrgreen: Damit sollte es dann aber auch in dieser Saison gewesen sein an Fumbles von ihm :mrgreen:

      Zur Defense muss man nicht mehr viele Worte verlieren. Einfach toll, was die Woche für Woche zeigen. Die Vikings fast das gesamte Spiel so im Griff zu haben, schon geil!

      Thanksgiving is coming. Go Bears!
    • Geil, geil, geil!! Gerade das Spiel im Re-Live gesehen ohne das Ergebnis zu kennen. Diese Defense ist einfach so geil und ich liebe diesen Defense Football einfach. So ein Gefühl hatte ich seit den besten Zeit von #54 nicht mehr. Diese Defense hat so viel starke Spieler, Mack ist natürlich die Spitze des Eisbergs, aber nur ihn zu nennen, dass wird dem Rest nicht gerecht. Hicks, Trevathean, Smith, Jackson, Amos, Fuller, Goldmann.... einfach nur der Hammer und Mack macht alle nochmal ein tacken besser. Hicks habe ich aber beim Roughing the passer kurz verflucht. Die Strafe war so unnötig. Aber egal... Ende gut alles gut.

      Die Offense mit Licht und Schatten. Man hatte wie schon gegen die Packers das Gefühl, dass Nagy in HZ 2 die guten Ideen ausgegangen sind. In HZ 1 durch gutes Playdesign die Punkte gemacht und in HZ 2 es irgendwie nicht geschafft gegen die angepasste Defense neue Ideen auszukramen. Man muss natürlich auch sagen, dass die Vikings zu einer der besten Defense der NFL gehören. Aber Trubisky wie schon prognostiziert mit dem ein oder anderen Turnover. In HZ 2 war das nicht viel, aber in einem sehr wichtigen Drive ist die Offense nochmal kurz aufgewacht (auch wenn Smith mitgeholfen hat) und hat Parkey in Schlagdistanz gebracht.

      In der Offense die WR immer wieder mit wichtigen Catches auch in Bedrägnis. Robinson, Gabriel und Miller sind halt meilenweit besser als alles was letzte Saison bei uns rumgelaufen ist. Cohen mit richtig guten Plays, aber auch Howard in HZ 1 mit wichtigen Yards.

      Parkey heute mit einem Sonderlob. Nach der letzte Woche das Vertrauen bekommen und die 3 FG`s sowas von sicher verwandelt.

      Was Nagy mit seinen 2 PT Attempts beweisen wollte, bleibt mir schleierhaft. Bei beiden jeweils gedacht "what the fuck" und jeweils hat Nagy mir gezeigt, wer von uns beiden NFL Coach ist. Geht es gut, wird Mut belohnt. Geht es in die Hose und wir verlieren mit einem Score Unterschied... ist er der Depp.


      Gegen die Lions steht Donnerstag so ein richtiges Trapgame an. Das die nicht zu unterschätzen sind, haben die gestern gegen die Panthers gezeigt, und der ganze Hype um das SNG gegen die Vikings kann nach dem Sieg auch zu einem Spannungsabfall sorgen. Schauen wir mal, erstmal das Spiel genießen, als Fan darf man das. Die Spieler sollen sich bitte direkt wieder neu konzentrieren ;)
      "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)
    • Die restlichen 2 Pflichtsiege sollte man auf jedenfall einfahren. Das wäre zum einen gegen die Giants und zum anderen gegen die 49ers. Dann hätte man schonmal 9 Siege. Die Duelle gegen die Lions (auswärts), Packers (daheim) und am letzten Spieltag bei den Vikings dürften offen sein, 1-2 Siege sind da auch realistisch. Nur gegen die Rams rechne ich mit einer Niederlage, lasse mich aber gerne überraschen.

      Somit sollten 10-11 Siege im möglichen Bereich sein für dieses Team. Damit stünden die Chancen auch gut die Division zu gewinnen. Die Vikings empfangen kommenden Sonntag die Packers, die Packers wären mit einer Niederlage raus, zumal sie noch nach Chicago im direkten Duell müssen. Die Vikings haben noch schwere Auswärtsspiele bei den Patriots und in Seattle, da könnte es bei entsprechendem Verlauf schon vor dem letzten Duell in Minnesota entschieden sein.

      Das war gestern ein Schlüsselerfolg.
    • [TheDude] schrieb:

      Star du Nord schrieb:

      Gratulation. Alles in allem ein verdienter Sieg. :thumbup: Leider...
      Dafür besiegt ihr jetzt die Käseköpfe :bier:
      ich würde nen Unentschieden nehmen. ;)

      Trubisky übrigens mit Shoulder Injury. Dazu Lynch mit einer Gehirnerschütterung.

      Mein Gefühl für Donnerstag wird nicht gerade besser. Aber die Ansetzung bleibt auch selten dämlich. Früheres Donnerstag Spiel nach einem späten Sonntagsspiel. Warum hat man nicht gleich das Spiel gegen die Vikings auf Montag geleg?!?
      "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)
    • Könnt ihr für den 9. Dezember mal so richtiges 'Sch...'-Wetter bestellen? Ich will sehen, wie die Rams sich bei ungünstigeren Bedingungen bewähren. Ein heftiger Schneesturm wär doch mal was ;)
      "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von aikman ()

    • So langsam aber sicher steigt ja der Glaube, dass es in dieser Saison Playoffs mit den Bears gibt. Ich glaube das 10 Siege am Ende in jedem Fall reichen werden und es in der NFC sogar Teams geben könnte die mit 9-7 in den Playoffs stehen.

      Heißt für mich: Will man in die Playoffs sind die Spiele bei den Giants & 49ers Pflichtsiege, auch wenn kein Spiel in der NFL ein Selbstläufer ist. Und dann muss noch ein Sieg aus den Spielen @Lions, Rams, Packers oder @Vikings her. Rein vom Matchup her, sehe ich das Spiel gegen die Lions als das einfachste dieser 4 an, aber aufgrund des angesprochenen engen Zeitfensters wird das ein ganz fieses Ding. Gegen die Rams in der aktuellen Form glaube ich nicht an einen Sieg. Gegen die Käsköppe tun wir uns immer schwer und ob sich die Minnesota Offense nochmal von unserer Defense so herumschupsen lässt? Glaub ich nicht dran.

      Die Vikings sehe ich am Ende bei 9-6-1 (W Packers, L @ Pats, L @ Seattle, W Fins, W @Lions, W Bears)
      Die Packers ebenfalls bei 9-6-1 (L @Vikings, W Cards, W Falcons, W @PBears, W @Jets, W Lions)

      Das Vikings und Packers am Ende bei 10-5-1 stehen ist eigentlich ausgeschlossen. Dann müssten die Packers alles gewinnen und die Vikings dürften sich gegen Packers, Pats, Seattle und uns nur eine Niederlage leisten.

      Das gestern war einfach ein richtiges Statement in der NFC North. :rockon:
      "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)
    • nach der ersten meldung, es so doch erwartet, heute einzige training = Trub keine teilnahme - shoulder

      war der hit + personal foul von H. Smith am ende vom spiel.
      man sieht Trub sofort gesicht schmerzverzerrt und lässt sich extra mit dem linken arm aufhelfen. danach allerdings vollständig ohne weitere anzeichen einer verletzung inkl. 1x pass.


      es soll nichts langwieriges sein, schätze stark

      Daniel vs. Lions + T. Bray abruf aus PS
      Trub wieder week 13 Giants


      Daniel mit nur 2x starts in seinen 10 jahren (auch noch zufall beide mal, letzte game der saison vs. Chargers) und jahr 2013-14
    • Sieht nicht gut aus für Mitch. Vielen Dank nochmal an die Vikings für die absolut unnötige Aktion.

      Daniel sah in der Pre-Saison soweit ganz gut aus. Fehler vermeiden, auf Big Plays von Howard hoffen und den Rest regelt dann hoffentlich die Defense?

      Gehe leider von einer Niederlage aus... macht mich richtig wütend die Aktion. :3ddevil:
    • Banane schrieb:

      Sieht nicht gut aus für Mitch. Vielen Dank nochmal an die Vikings für die absolut unnötige Aktion.

      Daniel sah in der Pre-Saison soweit ganz gut aus. Fehler vermeiden, auf Big Plays von Howard hoffen und den Rest regelt dann hoffentlich die Defense?

      Gehe leider von einer Niederlage aus... macht mich richtig wütend die Aktion. :3ddevil:
      Kann deinen Ärger über den Ausfall nachvollziehen aber in Wahrheit war das mMn eine normale Aktion wie sie jeden Spieltag 2-3 mal vorkommt. Es war jedenfalls nicht "dirty" von Smith