Kansas City Chiefs 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • freshprince85 schrieb:

      Ich hoffe, dass wir in 2 Wochen Mile High schon früh deutlich den Zahn ziehen, denn sonst wird es sehr ungemütlich.
      Ziehe den Hut vor den Chiefs, im ersten Season Quarter deutlich das beste Team der AFC
      Denke das wird man in 2 Wochen nicht vergleichen können. MNG, Divisionsrivale. Das wird gegen die Rams ne andere Hausnummer.

      Dem zweiten Satz kann ich mich nur anschließen mit der Verbundenen Hoffnung das im Januar wieder andere bessersein werden in der AFC ;)
      Zvi Rex : „Die Deutschen werden den Juden Auschwitz nie verzeihen
    • So, nachdem ich durch ein defektes Modem in den letzten zwei Wochen immer wieder mal ohne online-Verbindung war, kann ich auch meine Freude über den Sieg in Denver und das 4-0 in den ersten Spielen ausdrücken. Mit den Rams das einzig ungeschlagene Team der NFL...wer hätte das nach dem Spielplan erwarten können?

      Über die Defense muss man den Mantel des Schweigens decken, aber die Offense ist eine wahre Pracht. Und - die Chiefs können etwas, was sie in den letzten Jahren nur selten beherrschten - sie können comebacks!!! Beim Stand von13:23 habe ich kaum mehr Hoffnung auf einen Sieg gehabt, aber eine plötzlich indisponierte Broncos-D und Mahomes machten den Sieg dann doch noch klar.

      Ja, Mahomes...der Junge schwimmt im Moment auf einer Erfolgswelle, die einem fast schon Angst machen kann. Das KANN einfach nicht so weitergehen. Nicht das ich was dagegen hätte, aber irgendwann wird ein down in der Leistungskurve kommen und dann wird sich zeigen wie Mahomes mit dieser Situation psychisch umgeht.

      Im Moment ist jedoch noch alles eitel Sonnenschein. :)

      Mal sehen wie der nächste große Prüfstein angegangen wird. Die Jaguars sind m.E. höher einzuschätzen als Chargers und Steelers. Das wird ´n hartes Stück Arbeit für die Offense. Könnte mir vorstellen, dass es das Spiel mit den wenigsten combined points mit Beteiligung der Chiefs bisher wird. Wenn man allerdings auch DAS Spiel gewinnen kann, sollte man auch mit genügend Selbstvertrauen nach Foxborough in der Woche danach fahren.
      College Champion 1984: Brigham Young Cougars – Unbeaten & Untied.
    • CougarsFan schrieb:


      Über die Defense muss man den Mantel des Schweigens decken, ...
      Für mich als Fan starker Verteidigungsreihen ist die Chiefs-Defense gewiss auch keine Pracht. Aber wenn ich ständig höre, die Chiefs-Defense sei die schlechteste von allen, ist das auch übertrieben. Man hat nach 4 Spielen 115 Punkte kassiert. Das ist nicht gut, gar keine Frage. Aber: Steelers (116) Chargers (120) und Raiders (123) haben in der AFC mehr kassiert, in der NFC sind es Saints (121), Bucs (139), Falcons (122) und 49ers (118). Mit Vikings (110), Lions (114), Texans (108), Browns (104), Bengals (113) und Bills (106) gab es noch weitere Teams in ähnlicher Region. Da sind durchaus auch ein paar vernünftige Verteidigungsreihen dabei.

      Ich würde jedenfalls die Hoffnungen auf die Defense nicht vorzeitig begraben.
    • Wie kommt es eigentlich, dass eure Defense im allgemeinen eher zum unteren Drittel gehört, aber so stark bei 3rd Downs seit? Mit 23,81 Prozent seid ihr da ja mit Abstand auf Platz 1 in der NFL.
      Excuses are for losers!
    • Seahawk schrieb:

      Wie kommt es eigentlich, dass eure Defense im allgemeinen eher zum unteren Drittel gehört, aber so stark bei 3rd Downs seit? Mit 23,81 Prozent seid ihr da ja mit Abstand auf Platz 1 in der NFL.
      Wie genau Bob Sutton das anstellt frage ich mcih auch. Wir haben ja schon die letzten Jahre immer sehr viele yards zugelassen aber in (nicht)erlaubten punkten waren wir immer im oberen Drittel. Dieses Jahr würde ich sagen liegt es einfach daran das die Chiefs die yards meistens beim 1st and second down abgeben. Allowed First Downs sind die Chiefs ja auch ganz oben mit Abstand.

      Apropo. Dieses mal hat uns die Defense das Spiel gewonnen. 5 Turnover, 5 Sacks nur 14 punkte zugelassen. Das war schon eine großartige leistung. Auch wenn man mal wieder 500+ yards abgegeben hat. Mahomes mit seinen ersten Picks zum genau richtigen zeitpunkt. Jetzt hoffen wir mal das er daraus lernen kann und dann wieder in Prime Time Form in New England zurück kommt. Was ich hasse sind dei Unnötige Härte Strafen. 2 Spieler ejected und wirklich oberdumm yards abgegeben. Das muss unbedingt eingestellt werden. Vor allem den Check von Chris Jones braucht kein Mensch. Wäre ich die NFL würde ich solche Spieler sperren, was aus Chiefs Sicht nach der Leistung von ihm bis dahin sicherlich absolut übel wäre. Ich hoffe ihm wird vom Coaching Staff ordentlich die Birne gewaschen.

      Ich denke in Foxboro wird es dieses mal wohl nicht zum Sieg reichen. Die Patriots sind imo nach zwei überzeugenden Siegen auch heiß, kommen aus einer (quasi) Bye Week und möchten sich sicherlich für letztes Jahr revanchieren. Es wäre aber für Berry ein schönes Spiel für ein Comeback...
    • Mahomes zwar mit dem Erlebnis der ersten INT´s in der NFL, aber trotzdem wieder ein wichtiger Punkt für den Sieg. Schon toll, wie er sich dem Druck des gegnerischen pass rushes immer wieder entzieht, den Ball dann mit Ruhe und Überlegung verteilt und die Receiver auch noch die meisten Bälle fangen und festhalten. Letzteres war ja auch nicht immer der Fall bei den Chiefs. Auch die yac der Receiver ist ein klares Plus in dieser Saison.

      Die Turnover kamen immer zur rechten Zeit. Gerade wenn die Jaguars ins Rollen zu kommen schienen, machte ihnen die eigene Offense und die Chiefs-D ein Strich durch die Rechnung und nahm ihnen den Wind aus den Segeln.


      Gonzales schrieb:

      Seahawk schrieb:

      Wie kommt es eigentlich, dass eure Defense im allgemeinen eher zum unteren Drittel gehört, aber so stark bei 3rd Downs seit? Mit 23,81 Prozent seid ihr da ja mit Abstand auf Platz 1 in der NFL.
      Apropo. Dieses mal hat uns die Defense das Spiel gewonnen.
      Ich will zwar nicht sagen, dass die Defense das Spiel gewonnen hat (man kann so ein Ding auch 10:14 verlieren), aber sie war diesmal die Basis für den Erfolg. Schnelle Führung durch die Offense, danach machte die Defense einen sehr guten Job und die Offense legte noch ein paar safety points oben drauf. Insgesamt war´s diemal ein Sieg der GESAMTEN Mannschaft.


      Gonzales schrieb:

      Was ich hasse sind dei Unnötige Härte Strafen. 2 Spieler ejected und wirklich oberdumm yards abgegeben. Das muss unbedingt eingestellt werden.
      Absolut richtig. Ich denke mal Reid wird den Leuten schon kräftig einheizen um diese Fehler abzustellen.


      Gonzales schrieb:

      Ich denke in Foxboro wird es dieses mal wohl nicht zum Sieg reichen. Die Patriots sind imo nach zwei überzeugenden Siegen auch heiß, kommen aus einer (quasi) Bye Week und möchten sich sicherlich für letztes Jahr revanchieren.
      Ich muss ehrlich sagen, dass ich diesmal mit wesentlich besseren Gefühlen in das Spiel bei den Patriots gehe. So gesettled sind die Patriots meiner Ansicht nach noch nicht. Von den Colts ließen sie sich immerhin 24 Punkte einschenken. Die Defense der Patriots ist mMn immer noch eine Problemzone. Ich erwarte ein high scoring game und es würde mich nicht wundern, wenn der Sieger am Ende über 40 Punkte auf dem scoreboard haben muss.
      College Champion 1984: Brigham Young Cougars – Unbeaten & Untied.
    • Etwas verspätet, aber Glückwunsch zum Sieg am Sonntag. War dank der offensiven Jags-Fehlern ein absolut verdienter Sieg. Mahomes ist schon echt super, wie er in den jungen Jahren mit solch einer Ruhe spielt und die Bälle trotz Druck an den Mann bringt, war schon beeindruckend. Daumen hoch, hoffe Ihr brecht diesmal Mitte der Saison nicht wieder so auseinander. Ihr macht Spaß und ich hoffe das bleibt so.

      Nichts desto Trotz: Passt Blake besser auf den Football auf, wäre das Spiel am Ende wesentlich knapper geworden. Ich bin immer noch nicht über den Pick6 hinweg, der schon die (frühe) Vorentscheidung gewesen ist. Ab da war klar, dass der Ball öfter durch die Luft muss, was selten (bei uns) gut geht.
      Mein Herz schlägt für: Jacksonville Jaguars, Borussia Mönchengladbach, Toronto Raptors
    • CougarsFan schrieb:

      Ich muss ehrlich sagen, dass ich diesmal mit wesentlich besseren Gefühlen in das Spiel bei den Patriots gehe.
      Das darfst du durchaus, vom blowout in beide Richtungen bis hin zum shootout ist alles drin.


      CougarsFan schrieb:

      So gesettled sind die Patriots meiner Ansicht nach noch nicht. Von den Colts ließen sie sich immerhin 24 Punkte einschenken. Die Defense der Patriots ist mMn immer noch eine Problemzone.
      Naja, ich würde jetzt nicht unbedingt sagen, dass die Colts uns das "aufgezwungen" hätten. Im 3. Quarter hat man deutlich den Fuss vom Gas genommen (ich glaube nicht, dass man dass gegen KC tun wird), dadurch kam dann anfangs 4. Q erst der Spielstand von 24-17 zustande, worauf man postwended das Tempo wieder anzog und mit 2 TDs nachlegte.
      Der letzte Colts TD war dann nur garbage-time Ergebnis-Kosmetik.
      Man kann nun sagen, dass gute Teams das gar nicht erst erlauben, ich persönlich bin aber längst davon ab, dass man in NE irgendwie auf PF oder sowas spielt. Zur Halbzeit stand es 21-3, da war der Käs mehr oder minder gegessen.
      Wie sagte BBs Mentor B. Parcells so schön. "The first quarter is about gameplan, 2nd and 3rd are about adjustments and the 4th is about securing the win". Mehr als nötig macht man da nicht, sondern schont die Ressourcen.

      Die verlängerte Woche ist dabei übrigens für mich gar nicht mal so ein Faktor. Sicherlich, die paar Tage zusätzliche Erholung sind hilfreich, die Vergangenheit hat aber auch hin und wieder gezeigt, dass uns das kräftig aus dem Rhythmus bringen kann, wir nicht in der Lage sind dem Gegner unser Spiel aufzuzwingen.
      Darauf wird es letztendlich auch ankommen. Bin schon auf den Cointoss gespannt, ob BB wie sonst immer deferred oder gleich den Ball nimmt und vorlegen will.
      Wenn ich das richtig sehe lag KC nur in Denver jemals zurück, die konnten aber weder die Uhr kontrollieren noch selbst wirklich konsistent den Ball bewegen bzw. mussten ihre Drives dann doch mit FGs beenden. Ich denke da ist NE offensiv etwas potenter.

      Ich hoffe das wird ein geiles Spiel, nicht nur weils mein erstes Live und in Farbe sein wird.

      Bitte beide Seiten ohne Verletzungen btw :)
      "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin

      NE Depthchart incl. Contracts & Transactions
      Last Update 9.10.18

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Exodus1028 ()

    • Erste Niederlage.
      Schade, bei einem Sieg wären wir richtig weit weggewesen von den Patriots.
      Jetzt befürchte ich, daß sie wieder das Heimrecht bekommen werden.
      Schade, daß es in der Division schon seit Ewigkeiten kaum Gegenwehr gibt.
      Da wünsche ich mir die Bills und Dolphins der 90er wieder.
    • These Days schrieb:

      Erste Niederlage.
      Schade, bei einem Sieg wären wir richtig weit weggewesen von den Patriots.
      Jetzt befürchte ich, daß sie wieder das Heimrecht bekommen werden.
      Schade, daß es in der Division schon seit Ewigkeiten kaum Gegenwehr gibt.
      Da wünsche ich mir die Bills und Dolphins der 90er wieder.
      Ähm naja die Dolphins stehen mit 4:2 auch nicht so übel da. Die Jets mit 3:3 sind auch besser als gedacht. Nur die Bills sind nicht so gut.

      Würde mir auch mehr Gegenwehr der Raiders und Broncos wünschen :thumbsup:

      In den Playoffs dürften ohne großartiges Verletzungspech sowohl die Chiefs als auch die Patriots stehen. Selbst das Heimrecht dürfte für die Chiefs nicht unerreichbar sein. Bei den Patriots stehen noch ein paar Brocken vor der Tür.

      Hoffentlich gibt es ein Rematch in den Playoffs das Spiel verspricht immer Spektakel.
    • Die QB´s hatten in diesem Spiel aber so richtig Spaß! Überhaupt natürlich die Offens-Reihen. Acht TD´s, 9 FG´s, 83 Punkte, fast 1.000 yards Total Offense, was für ein Spektakel!

      In solch einem Spiel, in dem sich die Offenses die Punkte um die Ohren hauen, war es fast klar, dass das Team am Ende gewinnt, das den letzten Ballbesitz haben würde. Brady bei der Arbeit zuzuschauen ist an sich immer ein Vergnügen, aber Mahomes stand ihm in nichts nach. Ich muss immer noch Abbitte leisten, weil ich den Wechsel von Smith auf Mahomes als fragwürdig betrachtet habe, aber die Coaches haben bei Mahomes wirklich ein gutes Auge bewiesen. Ich bin zwar immer noch überzeugt davon, dass er dieses unglaubliche Niveau nicht halten können wird (die erste leichte Delle kam ja jetzt schon mit vier INT´s in den letzten beiden Spielen), aber so lange er mit seinem Motor die Chiefs-Offense über´s Feld treiben kann, sind Chiefs-Spiele ein Augenschmaus für Offense-Fans. Die INT kurz vor der Pause kam leider zu einem ungünstigen Zeitpunkt, aber ob das das Spiel entscheidend beeinflusst hat...

      Hunt, Hill und Kelce sind allerdings auch Spieler, die für die Spielweise Mahomes´ wie die Faust aufs Auge passen.

      Bisschen schade ist es natürlich, dass man die Führung im letzten Viertel nicht halten konnte, aber der Gegner waren halt auch Brady & Co. Immerhin kam man aber nach dem TD und dem FG zum 40:33 der Patriots noch mal zurück und glich (NERVENSTARK!!!) zum 40:40 aus.

      Von der Offense her ein Spiel auf Augenhöhe, naja von der Defense her gesehen auch, wenn auch negativ. Den Patriots im heimischen Gillette-Stadium 40 Punkte aufs scorboard zu drücken ist schon aller Ehren Wert. Das ist noch nicht vielen Teams gelungen.

      Mit ein bisschen mehr Defense hätte man das Spiel auch gewinnen können, aber die 18er-Chiefs kommen halt hauptsächlich über ihre Offense. Wenn man so will, kam der TD zum Ausgleich vielleicht zwei Munten zu früh. Aber der 75-yard-TD-Spielzug von Mahomes auf Hill war halt einfach zu geil! Und ob man das Spiel in der OT hätte gewinnen können, bleibt auch `ne offene Frage.

      OK, die saubere Weste ist erst mal hin, aber mit einer Offense von dieser Wucht und Durchschschlagskraft mache ich mir für die nächsten Spiele erst mal keine große Sorgen. Wichtig ist, dass man sich von der ersten Saison-NL nicht beeindrucken läßt. Aber bei Mahomes habe ich da wenig Bedenken, der spielt seinen Stiefel mit einer Non-Challance herunter...Wahnsinn! Was anderes wäre es gewesen wenn die Chiefs mit einer Klatsche von 20 Punkten Differenz nach hause geschickt worden wären. Das hätte vielleicht psychologische Konsequenzen gehabt. Aber so ein high scoring game, in dem der Sieg im letzten Viertel "up for grabs" war, sollte dem Team noch mehr Selbstvertrauen geben.
      College Champion 1984: Brigham Young Cougars – Unbeaten & Untied.
    • These Days schrieb:

      Erste Niederlage.
      Schade, bei einem Sieg wären wir richtig weit weggewesen von den Patriots.
      Jetzt befürchte ich, daß sie wieder das Heimrecht bekommen werden.
      Schade, daß es in der Division schon seit Ewigkeiten kaum Gegenwehr gibt.
      Da wünsche ich mir die Bills und Dolphins der 90er wieder.
      Die AFC-East ist die beste Division seit dem Re-Alignment.

      nfl_divisionrankings.PNG
      "I never worry because we have Tom Brady: The Ninja."
    • Wie schon so oft diese Saison waren/sind Chiefs Spiele Spektakel pur. Eure Defense ist oft dermaßen schlecht, dass eure Offense gegen gute Teams sich auch nicht eine Auszeit nehmen kann bzw. darf. Bin mal gespannt wie es am Ende der reg. Season aussieht :paelzer:
    • Wenn ich mir den Rest-Schedule der Chiefs anschaue würde ich derzeit so tippen:

      Bengals W
      Broncos W
      Browns W
      Cardinals W
      Rams L
      Raiders W
      Ravens L
      Chargers L
      Seahawks L
      Raiders W

      Somit wäre das ein 6-4, mit den jetzigen Ergebnissen (5-1) also eine 11-5 Saison.....na mal schauen
    • NordicByNature schrieb:

      Mikkes schrieb:

      Ravens L
      Chargers L
      Seahawks L
      Warum sollten wir gegen die Teams verlieren?
      Weil es drei starke Teams sind, gegen die man bzw. auch jede andere Mannschaft verlieren kann.
      Oder glaubst du ihr macht einfach einen Durchmarsch? Als Fan der Chiefs natürlich ein Wunschgedanke aber vielleicht auch ein wenig unrealisitisch.

      Ihr könnt auch die nächsten drei Spiele gegen die Bengals, Broncos und Browns verlieren (denn bei den drei Mannschaften weiß man derzeit wirklich nicht woran man ist) und dafür die 3 Spiele gegen die Ravens, Chargers und Seahawks gewinnen....who knows. War einfach meine persönliche Einschätzung.
    • Vor kurzem gelesen und gerade für Chiefs Fans die schon länger dabei sind eine schöne "Zeitreise". Zudem sehr gut geschriebene "Langstrecke" imo. Der Autor ist Arzt/Journalist und die hard Kansas City Fan. Gibt von ihm auch sehr lesenswerte Royals Storys.
      Dachte das passt hier ganz gut rein.
      Grüße von einem extrem neidischen Bills Fan ;)



      theringer.com/nfl/2018/10/3/17…a-kansas-city-chiefs-fans


      Geilstes Bild...
      Euer QB in SB 1 beim rauchen der halftime Zigarette :jeck:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Thurman34 ()

    • Wirklich lesenswert, obwohl viele Fans auch gerne in den Schuhen der KC Fans in den letzten 30 Jahren gesteckt hätten. Zumindest hatten sie in den reg. Seasons immer ne Menge Erfolg und Spaß, PO Misere hin oder her. Viele Teams haben/hatten nicht einmal das in der Zeit :madness
    • Mikkes schrieb:

      eil es drei starke Teams sind, gegen die man bzw. auch jede andere Mannschaft verlieren kann.
      Oder glaubst du ihr macht einfach einen Durchmarsch? Als Fan der Chiefs natürlich ein Wunschgedanke aber vielleicht auch ein wenig unrealisitisch.
      Nein glaube ich nicht. Aber ich sehe spiele wie gegen die Browns oder Bengels gefährlicher als zB. gegen die Seahawks.

      Und wir haben die Chargers zu hause...wenn man das nicht gewinnt, hat man in den PO nichts zu suchen...was nicht gegen die LAC sprechen soll, aber das MUSS man gewinnen!
    • NordicByNature schrieb:

      Mikkes schrieb:

      eil es drei starke Teams sind, gegen die man bzw. auch jede andere Mannschaft verlieren kann.
      Oder glaubst du ihr macht einfach einen Durchmarsch? Als Fan der Chiefs natürlich ein Wunschgedanke aber vielleicht auch ein wenig unrealisitisch.
      Nein glaube ich nicht. Aber ich sehe spiele wie gegen die Browns oder Bengels gefährlicher als zB. gegen die Seahawks.
      Und wir haben die Chargers zu hause...wenn man das nicht gewinnt, hat man in den PO nichts zu suchen...was nicht gegen die LAC sprechen soll, aber das MUSS man gewinnen!
      Ja, weil die Browns und die Bengals derzeit nicht so ausrechenbar sind, aber eigentlich müsst ihr genau gegen diese Teams gewinnen.

      Hmmmm...ich sehe die Chargers auch als PO-Kanidaten, somit wäre ein Loss gegen die zwar ärgerlich, aber als als Must-win für die Chiefs sehe ich das nicht.
    • NordicByNature schrieb:

      hat man in den PO nichts zu suchen...was nicht gegen die LAC sprechen soll, aber das MUSS man gewinnen!
      na ja das ist ja nicht ganz richtig,die Chargers wurden vor der Saison von den allermeisten höher gehandelt als die Chiefs.von einigen wurden sie sogar als stärkstes Team der AFC gesehen.im Moment läuft es wunderbar für die Chiefs und es sieht sehr gut aus was den Divisionssieg betrifft,nur die Chargers scheinen jetzt auch ins Rollen zu kommen und ein Bosa kehrt mit hoher Wahrscheinlichkeit in den nächsten 2 Wochen zurück.von daher werden die Chargers wohl eher besser als schlechter werden und auch wenn die Chiefs zuhause spielen ist das nun wirklich kein Must-win Game.klar können die Chiefs das auch gewinnen erst recht zuhause,aber verlieren kannst du das genauso gut.denke und hoffe das sich beide Teams am Ende für die Playoffs qualifizieren egal wie das Spiel ausgeht,bleibt nur die Frage wer am Ende ganz oben steht.und da haben im Moment die Chiefs sicherlich die besseren Karten

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Honka ()

    • Honka schrieb:

      NordicByNature schrieb:

      hat man in den PO nichts zu suchen...was nicht gegen die LAC sprechen soll, aber das MUSS man gewinnen!
      na ja das ist ja nicht ganz richtig,die Chargers wurden vor der Saison von den allermeisten höher gehandelt als die Chiefs.von einigen wurden sie sogar als stärkstes Team der AFC gesehen.im Moment läuft es wunderbar für die Chiefs und es sieht sehr gut aus was den Divisionssieg betrifft,nur die Chargers scheinen jetzt auch ins Rollen zu kommen und ein Bosa kehrt mit hoher Wahrscheinlichkeit in den nächsten 2 Wochen zurück.von daher werden die Chargers wohl eher besser als schlechter werden und auch wenn die Chiefs zuhause spielen ist das nun wirklich kein Must-win Game.klar können die Chiefs das auch gewinnen erst recht zuhause,aber verlieren kannst du das genauso gut.denke und hoffe das sich beide Teams am Ende für die Playoffs qualifizieren egal wie das Spiel ausgeht,bleibt nur die Frage wer am Ende ganz oben steht.und da haben im Moment die Chiefs sicherlich die besseren Karten
      Na ja. Manchmal kommt es halt anders als man denkt.
      Ich persönlich hatte zu Anfang der Saison die Steelers ganz oben auf meiner Liste.
      Meddl Loide :rockon: :supz: :musi: :rock: :D
    • GermanRedskinsFan schrieb:

      Na ja. Manchmal kommt es halt anders als man denkt.
      Ich persönlich hatte zu Anfang der Saison die Steelers ganz oben auf meiner Liste.
      :paelzer: klar gehören auch die Steelers zu den Favoriten(und da gehören sie auch jetzt noch dazu) in der AFC und einige haben auch sie ganz oben auf dem Zettel,das weiß ja auch so ziemlich jeder.aber um die ging es doch gar nicht hier

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Honka ()