New York Giants 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tja jedes Jahr aufs Neue Motiviert und voller Hoffnung , die letzten Jahre ging das leider im Bezug aufdie Giants mächtig in die Hose und leider zeigen die Tendenzen weiterhin nach unten und lässt nur wenig Hoffnung darauf das es besser wird


      Keine Deep balls gegen die beinahe schlechteste Pass Defense der Liga … ?( , das liegt natürlich auch daran das Eli kaum mehr als 2 sec Zeit hat , und wenn er sie mal hatte war Eli Manning leider selbst oft nicht on Target trotzdem muss da mehr kommen. Aber das man da weiterhin Checkdowns und max 5 Y Pässe spielt ich verstehe es nicht. Kommt mir jetzt ja keiner mit Stats den wie in den Spielen zuvor entstand praktisch die Hälfte davon in Garbage time .Hog Mollies anyone :nono:

      Da Hält man eine Offense wie die Saints bei 4 RZ in Halbzeit eins bei FGs und schafft es selber nicht Punkte aufs Board zu bekommen ? – Dazu sollte gesagt werden das auch hier sogar noch Glück dabei war da die Saints Receiver einige Drops hatten und Brees einmal glücklicherweise de Blown Coverage nicht genutzt hat . Sonst wäre das wohl schon vor der Halbzeit deutlich geworden.

      An der D# lag es nicht auch wenn mir ungewöhnlich viele Missed Tackels aufgefallen sind , Kamara hin oder her .Wobei man da den Saints echt nur gratulieren kann der Junge ist schon unfassbar gut .

      Allgemein hatte ich leider wieder mal nie das Gefühl das die Giants das noch drehen können und ein gewünschter Gamechanger bzw. eben dieses bisschen Magic fehlt . Der tiefe Ball, OBJ der ein richtiges Big Play macht , Forced Fumble , Pick 6, nix – von Special Teams kann man im Blauen NY ja im Moment sowieso nur träumen . Da muss schon der Saints Kick returner ein richtig mieses Play machen ;) und selbst das hat ja nicht geholfen.Das ist auch ein wenig mein Problem bei der Sache – Obwohl die Gegner bis jetzt alles andere als Top Leistungen gebracht haben hat es dennoch immer noch gegen de Giants gereicht und das relativ locker flockig . Ich hatte weder bei den Jags,Girls noch jetzt bei den Saints das Gefühl das die am vollen Limit sind und dennoch war man in allen 3 Spielen leider „gefühlt„ nie wirklich dran .

      Tja ein Sieg hätte uns mit den Boyz die ja selber nur Arsch knapp gewonnen haben und den Eagles die wiederum knapp verloren haben auf 2-2 gestellt so geht es Sonntag gegen Carolina praktisch schon wieder um die Wurst den bei 1-4 bleibt wohl nur noch wenig Hoffnung.

      Ich bin erstmal Bedient und Springe dann halt auf den Browns Bandwagon auf oder was weiss ich was , meine Hoffnung das das wieder mal eine bessere Saison wird bei der man wenigstens bis Ende um eine Playoff Teilnahme Hoffen kann schwinden rapide . Evtl. wird alles besser wenn Vernon und Apple bzw Engram wieder kommen aber mal ehrlich da fällt den Big Blues doch wieder was neues ein um es zu verbocken und ist ja nicht so das andere Teams keine Verletzten haben.

      Edit: Ich erwische mich schon selbst dabei wie ich jedes 15 Yard + Play auf meiner Couch abfeiere wie "Buschi" weil sonst irgendwie nicht viel überbleibt ausser :drinkers:
      I can, I will

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kbenzema ()

    • Mit weniger als 20 Punkten gewinnst du halt in den seltensten fällen ein Spiel. Unfassbar wenn man auf die anderen Ergebnisse schaut, wie viele Punkte die meisten Mannschaften aufs Board packen und unsere hochgelobte, mit playmakern gespickte offense sich spiel für spiel eins abkräpfelt und bis auf den 1. Drive nichts gebacken bekommt.

      Play calling mal wieder fragwürdig, nur kurze Pässe, der längste pass ging 23yards. Manning meinte nach dem Spiel, die Saints haben tiefe Pässe zugestellt sodass man underneath angreifen musste. Vielleicht hab ich ja keine Ahnung, aber wenn die die tiefen Dinger verteidigen, dann muss man doch in der Lage sein über Laufspiel einige raumgewinne zu erzielen und dann über Play Action mal tief kommen oder mal ein paar screens über barkley spielen um die Defense nach vorne zu ziehen. Insgesamt wieder äußert ernüchternd diese offense.

      Defense anfangs recht okay (ja in der redzone nur FG erlaubt, aber unterm Strich hat man bei fast jedem Drive halt auch Punkte erlaubt) und zum Schluss wurde man einfach überrannt. Hab die Zahlen jetzt nicht gesehen aber gefühlt Standen die Jungs für meinen Geschmack wieder viel zu lang auf dem Feld. Ein Sack ist es am Ende geworden, naja besser als keiner nicht wahr ?! (Ironie aus)

      Zum Special Team hat kbenzema bereits alles geschrieben was es zu schreiben gibt. Ich persönlich sitze bei jedem eigenen Return da und hoffe nur, dass man den Ball nicht gleich wieder verliert.
    • pointi schrieb:

      wow, der neue kicker passt perfekt in diesen special sauhaufen. leg power wie ein dreijähriger... und das ganze bei wirklich feinem wetter. wie sieht das erst bei nassen bällen, niedrigen temperaturen oder gar gegenwind aus? erleben wir dann das erste eigenfieldgoal? :hinterha: bei townsend würde mich ein fallrückzieher durch die eigenen pfosten mittlerweile auch nicht mehr wirklich überraschen.


      Wobei wenn man sowas liest :jeck:

      Wenigstens Rosas macht seinen Job
      I can, I will
    • kbenzema & BigBlue1925 haben es ja schon gut analysiert, aber ich platze trotzdem vor Wut und poste obwohl der Informationsgehalt sich in Grenzen hält, aber in anderen Team-Threads ist es ja auch erlaubt. (Erschreckt mich sowieso wie viele Giants-Fans hier augenscheinlich zwar mitlesen aber überhaupt nix posten.)

      Wie erschreckend harmlos war das bitte? Ich bin sprachlos, wer soll vor dieser Spielweise als Gegner Angst haben?
      Da ist teilweise nix überraschendes dabei an Spielideen und auch HC Shurmur empfand ich sehr blutleer.
      Im ersten viertel dachte ich am Anfang noch "lass sie mal warm werden", aber dann war ganz schnell klar da geht nix.
      Auch wenn man in die Gesichter der Giants geschaut hat, war das erschreckend, auch an der Linie.

      Klar fehlen uns die Verletzten, aber andere Teams haben auch Ausfälle, sich da eine Alibi-Entschuldigung zu bauen lehne ich grundsätzlich ab.

      Keine erkennbaren Ideen, kein Esprit, das war noch nicht einmal Dienst nach Vorschrift, nix.

      Ich bin echt traurig, weil mir nicht klar ist wie es besser werden soll.

      Trotzdem ein GO BIG BLUE! GO GIANTS
      GO BIG BLUE! GO GIANTS
    • Zwei Dinge die mich Beschäftigen:

      1. Wieso wird am Ende der 1. Hälfte kein TO genommen? Man hätte mit knapp 1 Minute und 2 TO den Ball zurück bekommen - Für mich völlig unverständlich

      2. Hat eigentlich jemand außer mir das Tripping an Tomlinson gesehen als die Saints an der eigenen Endzone standen? Bei der Übertragung hat das keiner erwähnt. War in der Zeitlupe deutlich sichtbar. Das wären 2 (6 statt 8 zurück)Punkte und Ballbesitz gewesen. Für mich der Gamechanger
      [CENTER]We could've knelt on the ball in the second half and had a better chance to win," said Coughlin.[/CENTER]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EarthWindAndFire ()

    • EarthWindAndFire schrieb:

      Zwei Dinge die mich Beschäftigen:

      1. Wieso wird am Ende der 1. Hälfte kein TO genommen? Man hätte mit knapp 1 Minute und 2 TO den Ball zurück bekommen - Für mich völlig unverständlich

      2. Hat eigentlich jemand außer mir das Tripping an Tomlinson gesehen als die Saints an der eigenen Endzone standen? Bei der Übertragung hat das keiner erwähnt. War in der Zeitlupe deutlich sichtbar. Das wären 2 (6 statt 8 zurück)Punkte und Ballbesitz gewesen. Für mich der Gamechanger

      Zu 1. ich hätte auch versucht mit einer Minute und den 2 TO noch was zu reißen.
      Warum es wahrscheinlich nicht gemacht wurde: bis auf den ersten Drive und bei dem einen Drive bis zum fumble von gallman klappte offensiv ja rein gar nichts mehr. Deshalb glaube ich, dass Shurmur da kein turnover riskieren wollte und in der Halbzeit dann einige adjustment besprechen wollte (davon hat man allerdings nichts gesehen)

      Zu 2. ist mir im Spiel nicht wirklich aufgefallen, gestern beim Highlights anschauen allerdings auch. Habe mich gewundert warum Tomlinson auf einmal am Boden liegt. (Hab es mir gerade extra nochmal angeschaut, es ist wirklich offensichtlich wie der Saints lineman kurz vor der endzone tomlinson ein Bein stellt.)
      Gut möglich, dass wir dann nochmal zurückgekommen wären (lagen mit 8 Punkten zurück), zumal die Stimmung dank des Saints returner ja mal gut aufgeheizt war und bei einer Flagge nochmals gut zugelegt hätte. Nach dem Play war es allerdings auch schnell wieder abgekühlt.

      Grundsätzlich waren die G-Men ja nicht wirklich zufrieden mit den refs, was ja auch nachvollziehbar ist bei einigen calls, wobei man doch klar festhalten muss, dass mit dieser offense „Leistung“ ein Sieg nicht verdient wäre.
    • BigBlue1925 schrieb:

      EarthWindAndFire schrieb:

      Zwei Dinge die mich Beschäftigen:

      1. Wieso wird am Ende der 1. Hälfte kein TO genommen? Man hätte mit knapp 1 Minute und 2 TO den Ball zurück bekommen - Für mich völlig unverständlich

      2. Hat eigentlich jemand außer mir das Tripping an Tomlinson gesehen als die Saints an der eigenen Endzone standen? Bei der Übertragung hat das keiner erwähnt. War in der Zeitlupe deutlich sichtbar. Das wären 2 (6 statt 8 zurück)Punkte und Ballbesitz gewesen. Für mich der Gamechanger
      Zu 1. ich hätte auch versucht mit einer Minute und den 2 TO noch was zu reißen.
      Warum es wahrscheinlich nicht gemacht wurde: bis auf den ersten Drive und bei dem einen Drive bis zum fumble von gallman klappte offensiv ja rein gar nichts mehr. Deshalb glaube ich, dass Shurmur da kein turnover riskieren wollte und in der Halbzeit dann einige adjustment besprechen wollte (davon hat man allerdings nichts gesehen)
      Ween ich als Coaching Staff so ängstlich agiere, dann muss man sich nicht wundern wenn die Spieler die Köpfe hägen lassen und keine Körpersprache und Selbstvertrauen haben. So kann man den "Bock" halt auch nicht umstoßen.

      Was die Leistung der Refs und vorallem Morelli angeht zitiere ich Ed Valentine:

      "Could the guy look, or sound, any more bored? Or, like he would rather be anywhere else than refereeing an NFL game? From the guy’s body language and his monotone voice while making calls you’d think he was having a colonoscopy. If the guy doesn’t want to be there, he shouldn’t be there."



      Aber im Prinzp völlig richtig. Blutleere phantasielose Vorstellung der Offense und völlig zurecht verloren. Ich frage mich ob der Angsthasen Football auf Eli oder die Coaches zurückzuführen ist. Entweder traut sicher Eli die tiefen Würfe nicht zu, was schlecht wäre, oder die Coaches trauen Eli das vertikale Spiel nicht mehr zu, was noch schlimmer wäre.
      [CENTER]We could've knelt on the ball in the second half and had a better chance to win," said Coughlin.[/CENTER]
    • EarthWindAndFire schrieb:

      BigBlue1925 schrieb:

      EarthWindAndFire schrieb:

      Zwei Dinge die mich Beschäftigen:

      1. Wieso wird am Ende der 1. Hälfte kein TO genommen? Man hätte mit knapp 1 Minute und 2 TO den Ball zurück bekommen - Für mich völlig unverständlich

      2. Hat eigentlich jemand außer mir das Tripping an Tomlinson gesehen als die Saints an der eigenen Endzone standen? Bei der Übertragung hat das keiner erwähnt. War in der Zeitlupe deutlich sichtbar. Das wären 2 (6 statt 8 zurück)Punkte und Ballbesitz gewesen. Für mich der Gamechanger
      Zu 1. ich hätte auch versucht mit einer Minute und den 2 TO noch was zu reißen.Warum es wahrscheinlich nicht gemacht wurde: bis auf den ersten Drive und bei dem einen Drive bis zum fumble von gallman klappte offensiv ja rein gar nichts mehr. Deshalb glaube ich, dass Shurmur da kein turnover riskieren wollte und in der Halbzeit dann einige adjustment besprechen wollte (davon hat man allerdings nichts gesehen)

      Ich frage mich ob der Angsthasen Football auf Eli oder die Coaches zurückzuführen ist. Entweder traut sicher Eli die tiefen Würfe nicht zu, was schlecht wäre, oder die Coaches trauen Eli das vertikale Spiel nicht mehr zu, was noch schlimmer wäre.

      Stimmt, beides wäre schlecht. Bezüglich dem letzten Spiel, da hat New Orleans tief alles zugestellt, ok.

      Aber grundsätzlich hast du absolut recht, wann hat man das letzte mal eine tiefe Bombe gesehen? Und ich meine jetzt designed und nicht aus der Not heraus das Ding down Field geworfen. Da fällt mir auf die schnelle kein Play ein.

      Wobei ich aber denke, das Eli durch aus das Ding gern noch weit werfen würde, Risiko hat er ja noch nie gescheut :D
    • EarthWindAndFire schrieb:

      Aber im Prinzp völlig richtig. Blutleere phantasielose Vorstellung der Offense und völlig zurecht verloren. Ich frage mich ob der Angsthasen Football auf Eli oder die Coaches zurückzuführen ist. Entweder traut sicher Eli die tiefen Würfe nicht zu, was schlecht wäre, oder die Coaches trauen Eli das vertikale Spiel nicht mehr zu, was noch schlimmer wäre.
      Wenn die coaches da wirklich zweifel haben muss man sowieso alles hinterfragen, den hätte man mehr oder weniger an der 2 eine QB Draften MÜSSEN . Ist ja nicht so das da ausser Mayfield nicht noch einige andere Kaliber da waren .

      Ach ja und warum man da in HZ die Uhr laufen hat lassen ?( vollkommen Unverständlich - Zeugt auf jeden Fall nicht von sonderlich viel Selbstvertrauen bzw. sehr schlechtem Coaching /Time Management .

      Angst vor einem Turn Over :D da kann er ja gleich immer Punten und hoffen das die D# die Punkte macht . Wobei bei den ST haben die meisten hier ja selber Angst von dem her alles richtig gemacht besser Uhr auslaufen lassen bevor die Saints nach dem Absichtlich zu kurzen Kickoff gleich wieder in der RZ stehen :rotfl: ..Ach wenn das alles nicht so traurig wäre könnte man fast darüber lachen
      I can, I will
    • unfassbar da klebt denen echt die Scheiße am Schuh , ganz im Gegenteil zu Gano . 37 (eigentlich an sich schon eine unfassbare Zahl ) Spiele nicht die 30 Punkte marke geknackt dann klappt das und man verliert so unfassbar . :eek: X/

      ZU viele Penaltys wobei ich mich ja schon länger wundere was da quer durch die Liga alles gepfiffen wird aber einige waren schon zum Haare raufen . Als der TD von R.Shepard zurückgepfiffen wurde war ich fast noch froh weil ich schon das Gefühl hatte das da noch viel zu viel Zeit auf der Uhr war . Aber eine Minute sollte doch normalerweise machbar sein .

      Hoffen das es Barkley nichzt zu schlimm erwischt hat und nur eine kurze Woche TNG gegen die Vögel -

      Bitter bitter bitter mehr fällt mir zu dem Spiel heute echt nicht ein
      I can, I will

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kbenzema ()

    • Keine Worte mehr.. klasse spiel im Vergleich zu sonst, nach 2 INT so zurückzukommen und dann so zu verlieren ;(
      Das tut mir für die Jungs sehr sehr leid, heute sah es so viel besser aus als die letzten Spiele.
      1-4 .. denke nicht das man damit noch Chancen auf die Playoffs hat, außer man kann die Division noch holen aber mit bereits 4 Niederlagen sind das doch eher nur noch minimalchancen :(


      Zu barkley: denke er hat sich im rechten Bein etwas verstaucht.. das wird schon wieder
    • puh also ich habe bis jetzt sehr positiv gemerkt das OBJ zwar emotional war / ist sich aber sonst ganz gut im Griff hat und nicht provozieren lässt .

      Aber das Interview ist nicht besonders hilfreich oder sonst irgendwie förderlich für die Team Chemistry :huh: das er da nochdazu neben so einem Vollpfosten wie Lil Wayne sitzt um da ein bisschen den dicken zu markieren macht es nicht besser

      bigblueview.com/2018/10/7/1794…s-eli-manning-pat-shurmur
      I can, I will
    • Ohne jetzt jedes Wort genau gelesen zu haben.. aber das ist schon hart teilweise. Ich weiß ja nicht ob er mit einem Rookie QB zum Beispiel Darnold besser aufgehoben wäre..
      Die 1. INT geht zu 100% auf Eli, das war einfach ein richtig schlechter wurf, die 2. InT war wohl misskommunikation mit Shepard, kann aber sollte nicht passieren. Ansonsten war das Spiel von Manning nicht wirklich schlecht und wir haben nicht wegen ihm verloren. Der TD auf OBJ war auch ein richtig starker und Vorallem mutiger pass (wo wir hier ja letztens das Thema hatten, ob Eli nicht mehr den Arm hat)

      Was mir bei 2 Plays in Erinnerung liegt ist, wie bei uns sofort die Pocket immer kleiner und enger wird, während Newton eine astreine große Pocket hat. Pass Rush mal wieder Fehlanzeige :(
    • Hab jetzt erst gelesen, dass er das Interview Anfang der Woche gegeben hat.. ich dachte erst gestern nach dem Spiel.

      Naja die Leistung gestern hat ja gestimmt, von daher sollte das wohl schnell abgehakt sein, dass OBJ nicht die hellste Kerze auf der Torte ist, ist denke ich auch klar. Er ist halt sehr emotional und redet erst ohne zu denken (habe ich manchmal das Gefühl). Zum Glück steht gleich eine kurze Woche an. Das ist Vielleicht sogar gut so. Wenn man noch mitmischen möchte, wäre ein Sieg Donnerstag nicht ganz verkehrt

      Paar Sachen noch zum Spiel:
      Offense „leicht“ verbessert, wobei Laufspiel wieder nicht existent war und bis auf dem trickspiel Zug war da nicht viel los über weite Strecken. Manning mit einer richtig hässlichen INT und die andere kam wohl aufgrund misskommunikation zustande (was auch nicht passieren sollte, naja nicht zu ändern). Immerhin hat er ein paar tiefe Pässe rausgehauen und der TD auf OBJ war natürlich erste Sahne insbesondere top ballplacement.
      3rd down steht 0/7 in den stats, das sagt mal wieder viel aus.
      Über 10 Minuten mehr hatte Carolina den Ball, macht es für die Defense nicht leichter. Wo wir gerade bei Defense sind, am Anfang sehr viele miss tackles, pass Rush nicht existent. Dafür 2 wichtige INT geholt (wenn ich mich nicht täusche war Carolina bei beiden in FG Range)
      Insgesamt fand ich die Leistung okay/solide, durch die Refs wurde da auch einiges zu nicht gemacht. (Die Strafe gegen Safety Thomas, die Strafe gegen B.W. Webb und natürlich kurz vor Schluss als die ein 1st down geben und Carolina die Chance auf das FG bekommt)

      Special Team; rosas wieder souverän :ja: aber was die da bei dem Punt machen :confu
      Da spielen schon 3 bessere Spieler aus unserem Team in der Szene (OBJ, J.Jenkins und Eli Apple) und wie die 3 das verkacken, dass war ja quasi schon großes Kino, wenn’s nicht traurig wäre, könnte man sogar lachen über die Aktion :hang

      So weit kurz und nüchtern meine Analyse.

      Bin trotzdem noch mehr als geladen, dass man trotz ü30 Punkte kein W mitgenommen hat.
      Naja starten wir halt ab Donnerstag ne Serie :whistling:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BigBlue1925 ()

    • Giants will release OT Ereck Flowers if he is not traded by 4 p.m. Tuesday, per source.
      (Schefter)
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • drew11 schrieb:

      Giants will release OT Ereck Flowers if he is not traded by 4 p.m. Tuesday, per source.
      (Schefter)
      hart

      Was würde der cut bringen? Aktuell ca 4 mio cap Space haben wir noch und flowers steht mit 4 mio in den Büchern. Weiß nicht ob man dead cap bei nem cut bekommt.. sonst hätte man 8 mio noch zur Verfügung

      Gettleman scheint noch was vor zu haben 8)
    • Hier mal nette stats von espn:

      Brian BurkeESPN Analytics

      Giants tackle Ereck Flowers is due to be released soon. So far this season, he ranked 72nd among tackles with at least 60 pass blocks, with a Pass Block Win Rate (PBWR) of 71%. (79% is average for tackles). Flowers ranked 90th in 2017 with a PBWR of 74%. Behind him on the depth chart is second year tackle Chad Wheeler, who is dead last in PBWR (55%) among the 90 tackles with 60+ pass blocks this season. In 2017 Wheeler also ranked last with a PBWR of 62%. Overall this season, the Giants pass protection ranks 28th, with a team-level PBWR of 38%. (Average is 50%.) Read more about ESPN's PBWR, powered by Next Gen Stats, here: es.pn/2zTAqG


      Jap flowers ist schlecht, aber ihn für Wheeler zu benchen und jetzt aller vorraussicht nach zu entlassen, in Anbetracht dieser Zahlen, dass ist schon fast nen Witz.

      Kann mir nur vorstellen dass was vorgefallen ist und flowers schlecht für den Team Zusammenhalt ist.

      Mal sehen ob Gettleman es schafft, irgendwo noch einen brauchbaren Tackle auszugraben 8)
    • Gameday :bier:

      Auf TE sieht es ganz übel aus: Engram wie erwartet noch Out, und Ellison questionable

      Dafür zum 1. mal Vernon aktiv :ge: (Hoffentlich ist der Knöchel auch wirklich ausgeheilt und man verschlimmert es nicht)

      R. Shepard ebenfalls Out, das ist denke ich verkraftbar und eine neue Gelegenheit für undrafted Rookie Davis
    • So es ist Mitte Oktober und unsere Saison bereits so gut wie zu Ende, jedenfalls wenn man so desaströs Auftritt wie heute. 1-5 mit diesem Team?! Nicht nachvollziehbar.

      Zum Spiel: Versagen in allen 3 mannschaftsteilen.
      Run Defense nicht zu sehen, Stops bei 3rd down: gibt es gefühlt gar nicht. Blitze funktionieren überhaupt nicht, ich kann mich in allen 6 spielen nicht erinnern mal einen free Runner gesehen zu haben. Demzufolge auch kein pass Rush.
      Hatte mir mehr von der Defense erhofft. Große Enttäuschung.

      Special Team heute ebenfalls schwach, die Vögel bekamen den Ball gefühlt immer in der Mitte des Feldes

      Offense: Katastrophe, ernüchternd, peinlich, schlecht, unterirdisch, stümperhaft, grausam ... (Aufzählung darf gern ergänzt werden)

      Einzig Barkley als Lichtblick

      Manning heute wie alle schwach und unterirdisch. Muss man einfach sagen. Überall liest man immer, die Giants brauchen einen neuen QB, Manning bringt’s nicht mehr etc. etc.
      Mag soweit sein. Jedoch frag ich mich wie in der offense ein anderer QB anderere Resultate erzielen kann. Wo ist die gelobte (und erwartete) offense unter Shurmur. Keine routkombinationen, nichts kreatives, zu selten mal offene Receiver, 6 Punkte zur Halbzeit? Daheim? Divisionduell?! Gegen den amtierenden, kriselnden SB Champ? Der Heimvorteil scheint die nächsten Spiele darin zu bestehen, dass die Gegner nicht aus dem Lachen rauskommen wenn sie im Metlife Vorspielen.
      Oder liegt es an der „verbesserten“, erneuerten O Line das nichts klappt? Dann sollte man vielleicht nicht den schlechtesten T aller Spieler starten lassen. Oder muss sich eben anpassen Was Protection angeht.
      So was erbärmliches kannte man nur letzte Saison als bei uns der 5. WR spielen musste. Ich sehe persönlich nicht wie ein Mahomes als Beispiel oder ein anderer Vet QB bei uns in dieser offense andere Ergebnisse erzielen kann. Lasse mich gern von euch eines besseren belehren und auch wenn Manning heute wirklich scheiße war, es kann nicht nur an ihm liegen.

      Schade das ich persönlich erst so richtig 2016 zum Sport und den Giants gefunden habe (begonnen intensiv alles zu verfolgen). Unter coughlin war man ja auch nicht nur erfolgreich ums mal vorsichtig auszudrücken aber da verliert man wenigstens nicht die Spiele mit unter 20 Punkten.

      Naja dann wird sie das bis Ende Dezember wohl sein, die Abschiedstour vom wohl besten QB der Franchise Geschichte. Jede Ära muss mal zu Ende gehen. Ein sehr bitteres Ende wenn man das die letzten Jahre sieht. Von Potenzial her wäre da doch mehr drin gewesen.