Bayernwahl

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Silversurger schrieb:

      Honka schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Gehen mMn sogar verhältnismäßig stark nach oben. Ist das nur mein Gefühl oder waren Prognosen früher immer irgendwie "genauer"?
      hab das auch so in Erinnerung das sich das bei 35 Prozent Parteien dann noch um höchstens 2 Prozent verschoben hat,wenn die CSU aber jetzt bei 38 steht ist das doch nochmal eine ordentliche Verschiebung im Vergleich zu 18 Uhr
      In der Regel spricht eine solche Entwicklung dafür, dass bei den Nachwahlbefragungen, welche für die frühen Prognosen verantwortlich sind, überdurchschnittlich viele Wähler der betreffenden Partei entweder die Beteiligung verweigert oder falsche Angaben gemacht haben. Keine Ahnung, ob es wirklich schon so weit ist, dass man sich in Bayern dafür schämt, noch die CSU zu wählen. :madness
      Das hab ich mir auch so gedacht. Wahrscheinlich waren die Leute vorher "offener"
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • huesla schrieb:

      Der grünen Vorsitzende sagt sinngemäß, endlich wieder Demokratie in Bayern, die Zeit der Alleinherrschaft ist vorbei. Wurde die CSU vor fünf Jahren nicht demokratisch gewählt?
      Dass Thema war heute auf Twitter populär, die Bild bzw. deren Chefredakteur hat sich anscheinend über diese Formulierung aufgeregt.
      Der Bildblogt hat dann mehrere Beispiele gebracht, in der die Zeitung aber genau diese Formulierung in der Vergangenheit verwendet hat.
      Der Grüne hat seinen Fehler eingestanden inzwischen und sich per Twitter entschuldigt.
      GO Irish!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Rupi#57 ()

    • Rupi#57 schrieb:

      huesla schrieb:

      Der grünen Vorsitzende sagt sinngemäß, endlich wieder Demokratie in Bayern, die Zeit der Alleinherrschaft ist vorbei. Wurde die CSU vor fünf Jahren nicht demokratisch gewählt?
      Dass Thema war heute auf Twitter populär, die Bild bzw. deren Chefredakteur hat sich anscheinend über diese Formulierung aufgeregt.Der Bildblogt hat dann mehrere Beispiele gebracht, in der die Zeitung aber genau diese Formulierung in der Vergangenheit verwendet hat.
      Der Grüne hat seinen Fehler eingestanden inzwischen und sich per Twitter entschuldigt.
      OK, ich habe den Twitter Auszug vorhin nur kurz bei Anne Will gesehen
      ... am Anfang war es nur ein Gedanke...
    • SPON schrieb:

      Schwarz-grün als Option? "Die CSU widerspricht unseren Inhalten" Rechnerisch hätten CSU und Grüne eine stabile Mehrheit. Doch ist eine schwarz-grüne Koalition eine echte Option? Wir haben uns auf der Wahlparty der Grünen in Nürnberg umgehört.
      Sehr nett von SPON den Grünen hier ein "Ich wollte zuerst nicht" anzubieten.
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Doylebeule schrieb:

      SPON schrieb:

      Schwarz-grün als Option? "Die CSU widerspricht unseren Inhalten" Rechnerisch hätten CSU und Grüne eine stabile Mehrheit. Doch ist eine schwarz-grüne Koalition eine echte Option? Wir haben uns auf der Wahlparty der Grünen in Nürnberg umgehört.
      Sehr nett von SPON den Grünen hier ein "Ich wollte zuerst nicht" anzubieten.
      Wird so wie es aussieht wohl nicht nötig sein, da CSU + FW zusammen genug Sitze haben dürften. Und so interessant einige der Verschiebungen auch sein dürften, insgesamt hat das (Erz-)Konservative Lager um die 60%, das eher Linke ca. 30%. Da hat sich alles in allem in Bayern also nicht so sehr viel getan, trotz aller Wählerwanderungen.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • Im Endeffekt ist die CSU noch gut weg gekommen. Man wird eine bürgerliche Koalition machen und weiter regieren. Hätte schlimmer kommen können. Vielleicht können Sie Seehofer noch absägen dann hätte ja alles gepasst
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Ausbeener schrieb:

      Im Endeffekt ist die CSU noch gut weg gekommen. Man wird eine bürgerliche Koalition machen und weiter regieren. Hätte schlimmer kommen können. Vielleicht können Sie Seehofer noch absägen dann hätte ja alles gepasst
      Die Freien Wähler werden den Sieg etwas auskosten(sehe da bei Aiwanger sogar die Gefahr zu überreizen) und die CSU auch etwas bluten lassen. So einfach wird es mit einer Koalition dann auch nicht.
      Wie es beim Personal weitergeht wird richtig spannend, da geht es um die Fragen ob Ministerpräsident und Parteivorsitzender weiter geteilt bleiben, ob sich ein Franke langfristig an der CSU-Spitze halten kann und welche alten Rechnungen noch offen sind.
      Die CSU wird weiter regieren und den Ministerpräsident/ die Ministerpräsidentin stellen, aber mMn wird sich in der Partei einiges verändern.
    • In München haben die Grünen das Ruder übernommen. 5 der 9 Direktmandate gehen an Grün.

      Kurz vor Auszählungsschluss:
      Grüne: 31% / CSU: 24,8% / SPD: 12,9% / FDP: 8,8% / AfD: 6,5% / Freie Wähler 6,1% / Die Linke 4,7%
      Vamos, vamos Chilenos
      esta noche tenemos que ganar
    • iceweasel schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      Im Endeffekt ist die CSU noch gut weg gekommen. Man wird eine bürgerliche Koalition machen und weiter regieren. Hätte schlimmer kommen können. Vielleicht können Sie Seehofer noch absägen dann hätte ja alles gepasst
      Die Freien Wähler werden den Sieg etwas auskosten(sehe da bei Aiwanger sogar die Gefahr zu überreizen) und die CSU auch etwas bluten lassen. So einfach wird es mit einer Koalition dann auch nicht.Wie es beim Personal weitergeht wird richtig spannend, da geht es um die Fragen ob Ministerpräsident und Parteivorsitzender weiter geteilt bleiben, ob sich ein Franke langfristig an der CSU-Spitze halten kann und welche alten Rechnungen noch offen sind.
      Die CSU wird weiter regieren und den Ministerpräsident/ die Ministerpräsidentin stellen, aber mMn wird sich in der Partei einiges verändern.
      An sich konnten sie doch bei beiden verhassten Koalitionspartnern (im Bund) sehen, was sie machen sollten: Personal reichlich austauschen und mit den Grünen regieren.
      Wenn sie es mit den FW machen und das Personal bleibt (größtenteils), können sie sich bei der nächsten Wahl ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dne Grünen liefern.
    • freshprince85 schrieb:

      iceweasel schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      Im Endeffekt ist die CSU noch gut weg gekommen. Man wird eine bürgerliche Koalition machen und weiter regieren. Hätte schlimmer kommen können. Vielleicht können Sie Seehofer noch absägen dann hätte ja alles gepasst
      Die Freien Wähler werden den Sieg etwas auskosten(sehe da bei Aiwanger sogar die Gefahr zu überreizen) und die CSU auch etwas bluten lassen. So einfach wird es mit einer Koalition dann auch nicht.Wie es beim Personal weitergeht wird richtig spannend, da geht es um die Fragen ob Ministerpräsident und Parteivorsitzender weiter geteilt bleiben, ob sich ein Franke langfristig an der CSU-Spitze halten kann und welche alten Rechnungen noch offen sind.Die CSU wird weiter regieren und den Ministerpräsident/ die Ministerpräsidentin stellen, aber mMn wird sich in der Partei einiges verändern.
      An sich konnten sie doch bei beiden verhassten Koalitionspartnern (im Bund) sehen, was sie machen sollten: Personal reichlich austauschen und mit den Grünen regieren.Wenn sie es mit den FW machen und das Personal bleibt (größtenteils), können sie sich bei der nächsten Wahl ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dne Grünen liefern.
      Personal wird da doch nicht aus rationalen Gründen gewechselt. Ein Günther Beckstein lässt in den letzten Tagen keine Möglichkeit aus Seehofer eine mitzugeben. In der CSU gibt es zu viele Elefanten, die sich an jede Kränkung in der Vergangenheit erinnern können und die wollen alle ihre Revanche.
    • Papa Koernaldo schrieb:

      freshprince85 schrieb:

      So.

      In einem Land, was kaum mit Ausländern, Arbeitslosigkeit oder Armut zu tun hat wählen ~ 11% Nazis und Faschisten. Das zeigt doch mal, wie groß die braune Gesinnung in der Bevölkerung ist.

      Jedoch: Bayern hat wohl, das steht außer Frage, den höchsten Bildungsstandart. Da wählen dann knapp 19% Die Grünen. Hier kann man aich mal 1 und 1 zusammen zählen.
      Wo Berlin liegt zeigst Du hier... Sorry, bei dem Wort, so einen Klops einzubauen... Sag' mir, daß es Absicht war, bitte!Und bitte hör' auf, die AFD-Wähler allesamt als Nazis und Faschisten zu bezeichnen. Das wird ihnen nicht gerecht.

      .
      Nazis, Faschisten, Dummköpfe und Arschlöcher, denen egal ist, dass Nazis in der Partei sind.

      Besser?
      "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)
    • aikman schrieb:

      Papa Koernaldo schrieb:

      freshprince85 schrieb:

      So.

      In einem Land, was kaum mit Ausländern, Arbeitslosigkeit oder Armut zu tun hat wählen ~ 11% Nazis und Faschisten. Das zeigt doch mal, wie groß die braune Gesinnung in der Bevölkerung ist.

      Jedoch: Bayern hat wohl, das steht außer Frage, den höchsten Bildungsstandart. Da wählen dann knapp 19% Die Grünen. Hier kann man aich mal 1 und 1 zusammen zählen.
      Wo Berlin liegt zeigst Du hier... Sorry, bei dem Wort, so einen Klops einzubauen... Sag' mir, daß es Absicht war, bitte!Und bitte hör' auf, die AFD-Wähler allesamt als Nazis und Faschisten zu bezeichnen. Das wird ihnen nicht gerecht.
      .
      Nazis, Faschisten, Dummköpfe und Arschlöcher, denen egal ist, dass Nazis in der Partei sind.
      Besser?
      Solange die sich in Berlin/München selbst zerlegen muss man sich doch nicht wundern, dass solche Parteien gewählt werden, oder? :madness

      Mich hat die jetzige Politik jedenfalls dazu gebracht überhaupt nicht mehr wählen zu gehen. Als Wähler wird man doch eh nur angelogen und kein Wahlversprechen wird gehalten. Das muss ich mir nun echt nicht geben :nono:
    • Ich darf mich nicht wundern, dass man Nazis wählt? Bitte?! Diese Logik erschließt sich mir überhaupt nicht.


      (0:55)

      Wie ich sowas auch nur in Erwägung ziehen kann zu wählen... für mich unfassbar.
      "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)
    • Jetzt wird erstmal noch Ruhe sein, bis die Hessen Wahl vorbei ist, aber dann wird es scheppern in der Groko. Da bin ich mir relativ sicher. Die SPD findet nicht mehr statt und die CDU/CSU ist gelähmt durch und mit Merkel und Horsti. Wenn die CDU ernsthaft im Dezember Merkel wieder wählt könnte sie der SPD in den Abgrund folgen
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Pat Barnes schrieb:

      aikman schrieb:

      Papa Koernaldo schrieb:

      freshprince85 schrieb:

      So.

      In einem Land, was kaum mit Ausländern, Arbeitslosigkeit oder Armut zu tun hat wählen ~ 11% Nazis und Faschisten. Das zeigt doch mal, wie groß die braune Gesinnung in der Bevölkerung ist.

      Jedoch: Bayern hat wohl, das steht außer Frage, den höchsten Bildungsstandart. Da wählen dann knapp 19% Die Grünen. Hier kann man aich mal 1 und 1 zusammen zählen.
      Wo Berlin liegt zeigst Du hier... Sorry, bei dem Wort, so einen Klops einzubauen... Sag' mir, daß es Absicht war, bitte!Und bitte hör' auf, die AFD-Wähler allesamt als Nazis und Faschisten zu bezeichnen. Das wird ihnen nicht gerecht..
      Nazis, Faschisten, Dummköpfe und Arschlöcher, denen egal ist, dass Nazis in der Partei sind.Besser?
      Solange die sich in Berlin/München selbst zerlegen muss man sich doch nicht wundern, dass solche Parteien gewählt werden, oder? :madness
      Mich hat die jetzige Politik jedenfalls dazu gebracht überhaupt nicht mehr wählen zu gehen. Als Wähler wird man doch eh nur angelogen und kein Wahlversprechen wird gehalten. Das muss ich mir nun echt nicht geben :nono:
      Ändert sich da als Nichtwähler was dran? :tongue2:
      KEIN WILLE TRIUMPHIERT
    • Ausbeener schrieb:

      Jetzt wird erstmal noch Ruhe sein, bis die Hessen Wahl vorbei ist, aber dann wird es scheppern in der Groko. Da bin ich mir relativ sicher. Die SPD findet nicht mehr statt und die CDU/CSU ist gelähmt durch und mit Merkel und Horsti. Wenn die CDU ernsthaft im Dezember Merkel wieder wählt könnte sie der SPD in den Abgrund folgen
      Aber wer ist die Alternative? AKK? Deprimierend..
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Buccaneer schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      Jetzt wird erstmal noch Ruhe sein, bis die Hessen Wahl vorbei ist, aber dann wird es scheppern in der Groko. Da bin ich mir relativ sicher. Die SPD findet nicht mehr statt und die CDU/CSU ist gelähmt durch und mit Merkel und Horsti. Wenn die CDU ernsthaft im Dezember Merkel wieder wählt könnte sie der SPD in den Abgrund folgen
      Aber wer ist die Alternative? AKK? Deprimierend..
      Schau dir mal die Angi anno 2005 an. So hoffnungsvoll war das auch nicht
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Erzwolf schrieb:

      Buffalo schrieb:

      Ändert sich da als Nichtwähler was dran?
      Nö, nichtwählen heißt ja quasi: passt schon, ich misch mich da nicht ein, ihr macht das schon richtig
      Vorweg: Ich wähle (noch).

      Dummerweise gibt es leider keine Partei auf Bundesebene, die auch nur etwas in die Richtung verspricht (wir reden hier noch nicht mal von auch umsetzen), die ich mir wünschen würde. Da fällt es dann schon schwer, überhaupt noch wählen zu gehen.

      Dieser Aussage "Wer nicht wählen geht, der ist zufrieden" kann ich nur bedingt zustimmen. Und am Ende ist man schockiert, wenn die Protestwähler dann alle AfD wählen. Und Nein, ich wähle trotzdem keine AfD.
    • Die CDU wird schon jemanden aus ihrer Mitte finden, wenn sie denn wollen. Ich bin da auch ganz bei @Ausbeener, derjenige muss ja nicht direkt alle vom Hocker hauen, sondern hat ja dann ein paar Jahre Zeit.

      was dabei keine Rolle spielen wird: die Meinung von Leuten die nie die CDU gewählt haben und es auch nie machen werden. ;)
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Nichtsdestotrotz würde ich mir ja mal einen mutigen Visionär wünschen, der eine langfristige und holistische Zukunftsperspektive und Strategie aufzeichnet, der sich alle politischen Aktivitäten unterzuordnen haben.
      Von mir aus "Deutschland 2030".
      Dazu gehören dann aber auch die entsprechenden Analysen und Annahmen, die man zur Ausarbeitung herangezogen hat...

      Gott, bin ich blauäugig
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Buccaneer schrieb:

      Nichtsdestotrotz würde ich mir ja mal einen mutigen Visionär wünschen, der eine langfristige und holistische Zukunftsperspektive und Strategie aufzeichnet, der sich alle politischen Aktivitäten unterzuordnen haben.
      Von mir aus "Deutschland 2030".
      Dazu gehören dann aber auch die entsprechenden Analysen und Annahmen, die man zur Ausarbeitung herangezogen hat...

      Gott, bin ich blauäugig
      da gibts übrigens keinen Deutschen der kein Upgrade wäre gegenüber Angela Merkel. 95jährige Hospizpatienten sind zukunftszugewandter als Angi.
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Doylebeule schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Nichtsdestotrotz würde ich mir ja mal einen mutigen Visionär wünschen, der eine langfristige und holistische Zukunftsperspektive und Strategie aufzeichnet, der sich alle politischen Aktivitäten unterzuordnen haben.
      Von mir aus "Deutschland 2030".
      Dazu gehören dann aber auch die entsprechenden Analysen und Annahmen, die man zur Ausarbeitung herangezogen hat...

      Gott, bin ich blauäugig
      da gibts übrigens keinen Deutschen der kein Upgrade wäre gegenüber Angela Merkel. 95jährige Hospizpatienten sind zukunftszugewandter als Angi.
      Na ja....da fallen mir spontan genug erstarkte Kräfte ein, die Deutschland gerne nach 1933 zurückdrehen möchten...
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Benutzer online 1

      1 Besucher