Football-Ausdrücke

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Football-Ausdrücke

    Hallo, liebe Leute!

    Ich will mich kurz mal vorstellen: Ich bin Übersetzerin und habe normalerweise mit Football nicht viel zu tun, dementsprechend auch nicht viel Ahnung bis auf das, was man halt so in Filmen oder Serien aufschnappt ;) Jetzt ist mir aber eine Textstelle untergekommen, bei der ein paar Football-Ausdrücke vorkommen, und ich mir nicht sicher bin, ob die überhaupt ins Deutsche übersetzt werden oder falls nicht, wie sie dann in einem normalen Satz verwendet werden. Und da dachte ich mir, frag einfach Leute, die sich damit auskennen ;)
    Die Situation ist folgende: ein ehemaliger Profi-Footballer wirft am Strand spielerisch den Ball mit einem anderen Jungen hin und her, dabei sagt er "Go long" und dann "then cut in over there". Mir ist schon klar, was er damit meint, nämlich dass der Junge loslaufen soll, während er den Ball wirft, und dann an der genannten Stelle einen Haken schlagen soll. (denke ich)
    Nur, wie würdet ihr das in so einer Situation sagen? Bleiben die Ausdrücke Englisch oder gibt es feste deutsche Formulierungen? Bin für jede Hilfe dankbar!

    Liebe Grüße
    Anita
  • Sind "go long" und "then cut in over there" die Beschreibung einer einzigen zusammenhängenden Situation, oder 2 verschiedene? Wäre entscheidend für ein möglichst geschmeidige Übersetzung.

    Darüber hinaus wäre natürlich interessant für wen man übersetzt. Für ein footballfernes Publikum müsste man dann mMn schon ein bischen hölzerner eindeutschen.
    -------------
    Team Goff
    Yes, I have a dream, and it's not some MLK dream for equality. I want to own a decommissioned lighthouse. And I want to live at the top. And nobody knows I live there. And there's a button that I can press and launch that lighthouse into space.
  • Der Mann sagt das in einem Satz hintereinander, bevor er den Ball wirft. Der Junge fragt nochmal nach, ob er das erst meint, weil er nicht weiß, dass der Mann früher Profi war und die Strecke ziemlich weit ist, und der Mann wiederholt nochmal "go long" und dann wirft er. Und ja, das Publikum ist definitiv eher footballfern, von daher könnte ich es schon umschreiben, falls nötig. Ich will halt nur keinen Blödsinn schreiben :D
  • Mir fällt für den Cut keine deutsche Übersetzung ein, über die ich beim lesen nicht stolpern würde. Also wäre meine Lösung: Geh lang und mach dann den Cut da rüber/nach rechts oder so. Ist zwar ein wenig denglisch, aber da kommt man automatisch rein, wenn man im deutschen über American Football spricht.
  • Auch wenn sichs auf den ersten Blick ziemlich simpel anhört, ich würde es mit "renn los und schlag dort (drüben) einen Haken nach innen." übersetzen.
    Über das "dort", was er ja auch im Englischen (over there) mit Gesten anzeigen muss, ergibt sich Richtung und Weite des Vorwurfes und die nachgestellte Verwunderung des Jungen.
    Ich würde es so übersetzen weil man natürlich alle football-typischen Termini vermeiden muss, das Konzept der routes ist sprachlichverständlich genuin US-amerikanisch und ein dt. Leser kann damit nichts anfangen, selbst ein englischer Leser würde nicht zurecht kommen.

    Sein "go long" auf die Nachfrage des Jungen dann einfach mit "weiter, weiter" übersetzen.

    Sollten sich aus meiner Übersetzung im weiteren Kontext noch Probleme ergeben, frag ruhig nochmal nach.
    -------------
    Team Goff
    Yes, I have a dream, and it's not some MLK dream for equality. I want to own a decommissioned lighthouse. And I want to live at the top. And nobody knows I live there. And there's a button that I can press and launch that lighthouse into space.
  • Doylebeule schrieb:

    Auch wenn sichs auf den ersten Blick ziemlich simpel anhört, ich würde es mit "renn los und schlag dort (drüben) einen Haken nach innen." übersetzen.
    Über das "dort", was er ja auch im Englischen (over there) mit Gesten anzeigen muss, ergibt sich Richtung und Weite des Vorwurfes und die nachgestellte Verwunderung des Jungen.
    Ich würde es so übersetzen weil man natürlich alle football-typischen Termini vermeiden muss, das Konzept der routes ist sprachlichverständlich genuin US-amerikanisch und ein dt. Leser kann damit nichts anfangen, selbst ein englischer Leser würde nicht zurecht kommen.

    Sein "go long" auf die Nachfrage des Jungen dann einfach mit "weiter, weiter" übersetzen.

    Sollten sich aus meiner Übersetzung im weiteren Kontext noch Probleme ergeben, frag ruhig nochmal nach.
    Würde ich auch so sehen.
    Nach innen schneiden geht absolut nicht, aber "Haken nach innen" dürfte im Deutschen so geläufig sein wie "cut in" im amerikanischen Englisch.

  • Sehr interessantes Topic, wäre sehr daran interessiert sowas hier 'öfters' zu diskutieren.
    Football steckt hier ja noch in den Kinderschuhen, da findet man sich sehr häufig in Situationen, wo Fachkenntnis auf Laientum trifft, den Spagat dann zu schlagen ist unheimlich schwer.
    Ich stelle für mich selbst immer wieder fest, dass sich so manches Geschreibsel von mir ziemlich "awkward" lesen muss.
    Da ich auch abseits vom Football fast ausschließlich im englisch-sprachigen Raum unterwegs bin, geht das bei mir zuweilen sogar soweit, dass ich allgemeine Situationen ad hoc auf Englisch beschreiben könnte, im Deutschen aber nach Worten suchen muss.

    Ich glaub ich bin krank oder so <X ;)
    "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin

    == UPDATED FOR FREEAGENCY == NE Depthchart incl. Transaction-Tracker
    Last Update 15.3.19
  • Zitat Björn Werner: eine seriöse Verletzung. Immer wenn man tief im Fachjargon steckt kommt man nicht mal so eben auf das deutsche (und oft umschreibende) Wort :) Auch immer sehr schön bei synchronisierten Filmen über das US-Militär...
    Kängurus aller Länder, vereinigt euch!
  • wolfhound schrieb:

    Zitat Björn Werner: eine seriöse Verletzung.
    mir waren "groin injuries" irgendwie immer suspekt, also verstehe ich die Klassifizierung! ;)
    -------------
    Team Goff
    Yes, I have a dream, and it's not some MLK dream for equality. I want to own a decommissioned lighthouse. And I want to live at the top. And nobody knows I live there. And there's a button that I can press and launch that lighthouse into space.