Fallout 76

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Holt sich hier jemand Fallout 76 bzw. hat es ggf. schon? Würde mich über einen ersten Eindruck freuen, da ich stark am überlegen bin, ob ich es mir hole. Bin zwar Fallout Fan aber mit dem neuen Teil werde ich irgendwie noch nicht ganz warm :paelzer: .
    • Also alle Berichte zur Beta, die ich mir angeschaut hatte waren sich eigentlich einig, dass man das Spiel im aktuellen Zustand zum Launch auf keinen Fall kaufen sollte.

      Insofern bin ich im wait and see mode und finde das wegen RDR2 auch gar nicht schlimm :grinseen:
      "Where's Roethlisberger?"
      Antonio Brown's son @ Raiders Training Camp, August 2019
    • Ja das stimmt, bisherige Kaufempfehlungen sind echt rar :D . RDR2 beherrscht aktuell auch bei mir klar die Konsole. Für den PC habe ich zur Zeit leider nichts was mich am Ball hält.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Vad11 ()

    • Dante LeRoi schrieb:

      hawk210984 schrieb:

      Ist das überhaupt noch ein richtiges Fallout? ?(

      Vad11 schrieb:

      hawk210984 schrieb:

      Ist das überhaupt noch ein richtiges Fallout? ?(
      Diese Frage stelle ich mir auch :?:
      Wenn ihr damit so etwas wie Singleplayer, Story usw verbindet - nein ;)
      Naja, ich meine ich habe gelesen, dass es wohl eine Story gibt, die 40 Spielstunden umfasst. Nur nicht im klassischen Stil, also nicht zum NPC laufen und sich seine Aufgabe holen, sondern sich viel selbst erarbeiten bspw. über Roboter oder Terminals.
    • marduk667 schrieb:

      Mir hat Fallout 4 schon nicht gefallen. Werde es auslassen.
      Ja, ging mir ähnlich mit Fallout 4.

      Trotzdem mit Freunden die Beta zu 76 angespielt und auch hier war ich eher ernüchtert. Das Online Konzept und die darauf zugeschnittene Welt + keine menschlichen NPC´s, taugt mir einfach nicht. Auch wenn man es "offline" spielen kann, ist das Spielkonzept doch auf den Onlinepart ausgelegt.

      Es sind viele (auch coole) Storyfetzen im Spiel versteckt, diese können an PC´s gelesen werden oder anhand von Notizen/Tagebüchern. Aber wenn ich mit meiner Chaoten-Freunde-Truppe unterwegs bin, will keiner ständig irgendwas lesen und dann verläuft das ganze Spiel von Laufe zu Punkt A nach B etc.

      Bis jetzt auch keinen Wunsch es zu kaufen.
    • So, habe mich am Freitag doch dazu entschieden es mir zu kaufen und es am Wochenende ausgiebig gezockt. RDR2 hatte Zwangspause :D .

      Ich habe ausschließlich Solo gezockt und kann daher zum Multiplayer Spielgefühl nichts sagen.

      Das was ich bisher erlebet habe, hat Spaß gemacht und einen soliden Eindruck hinterlassen. Ja, es fühlt sich nach einem echten Fallout an. Wenn man sich die Zeit nimmt Holobänder zu hören und an den Terminals zu lesen, dann kann man auch der Story ganz gut folgen.

      Den größten Spaß hat mir das erkunden bereitet. Jedes Mal wenn ich auf dem Weg zu einem Missionsziel war, bin ich vom
      Pfad abgekommen, um die Umgebung abzuklappern.

      Dennoch hat das Spiel noch ordentlich mit Performance Problemen und Bugs zu kämpfen. Die Engine hat eindeutig ihre besten Tage hinter sich. Morgen soll glaube ich der erste große Patch kommen. Außerdem ist die Steuerung (PC) eine komplette Katastrophe. Aber das kennt man ja von Bethesda.

      Ich bin gespannt wie Bethesda mit der Kritik umgeht und was in Zukunft noch am Spiel verändert bzw. erweitert wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Vad11 ()

    • Ja, ist definitiv ein "richtiges" Fallout - aber wer mit 4 keine Freunde hatte, wird das auch mit 76 nicht haben.
      Und es gibt sehr wohl NPCs, nur halt keine menschlichen. Beispielsweise bin ich mal einem fahrenden Supermutanten-Händler namens Brahm 5 Minuten hinterher gelaufen, weil er so herrlich skurrile Dinge von sich gab. Philosophiert erst eine Ewigkeit lang über Fleisch, bis ihm auffällt, das sein Pack-Brahmin ja "Vegetarier" ist.

      Das Feeling, welches Fallout ausmacht ist definitiv da. Auch die Einbindung von lokalen West Virginia Sagen/Legenden (Mothman, Flatwoods-Monster) ist richtig gut gelungen. Als ich denen das erste Mal begegnet bin, hab ich mich wirklich wie im Film gefühlt.
      Und, da kann ich @Vad11 nur zustimmen, das Bethesda-typische sich verlieren ("oh was ist denn hier, zack neue Questkette und das ursprüngliche Ziel vergessen) erlebt man in FO76 auch regelmäßig.

      Was übrigens absolut positiv anzumerken ist, ist die Spieler-Community. Es scheint, als hätte sich das ganze toxische Spielermaterial von selbst ausgesiebt. Man trifft in der Regel nur hilfsbereite und freundliche Spieler, auch sehr viel Rollenspieler (jemand, der sich als Preston Garvey an den Ausgang von Vault 76 stellt und direkt von Siedlungen in Not berichtet, zwei Leute in Park-Ranger Outfit, die einen Spieler beim Crafting an einer Kochstelle auf die Gefahren von Waldbränden aufmerksam machen, und noch vieles mehr).

      Klar, ist das ganze technisch veraltet. Performance ist aber bei vielen nach dem Patch am Montag besser geworden (ich selber hatte auch vorher keine Probleme) und der Framelock auf 60FPS aufgehoben. Bugs gibt es auch noch einige, aber welches Bethesda-Spiel kann da kein Lied von singen.
      "If you aren't going all the way, why go at all?"
      - Joe Namath
    • So einen Preisverfall bei einem AAA Spiel eines der großen Studios habe ich auch selten erlebt. Selbst die digitale Version im PSN Store war ja am Freitag um 42 % reduziert.


      So einen Tritt in den Hintern hatte Bethesda sowieso dringend notwenig. Seit Skyrim sind sie als Entwickler erst stagniert und haben dann stark abgebaut. Als Publisher liefern sie immer noch regelmäßig gute Spiele ab, aber deren hauseigene Engine geht halt gar nicht mehr. Vergleicht mal die Open World von Red Dead 2, Assassins Creed Odyssey und Fallout 76. Und die anderen beiden Spiele kamen sogar früher raus.
      Say not, 'I have found the truth,' but rather, 'I have found a truth.'

      (Khalil Gibrani)
    • Ich kotz so ab, 2011 kam TES 5 - Skyrim raus, TES 6 wird ja frühestens 2021/2022 rauskommen, da vorher noch die neue Marke Starfield rauskommt.
      Wie man die Fans so lange auf einen Nachfolger warten lassen kann und stattdessen so einen Müll wie Fallout 76 entwickelt, ist mir unbegreiflich.
      Ich gehe mal davon aus, dass Elder Scrolls die wichtigste Marke von Bethesda ist, noch vor Fallout. Man stelle sich vor, Ubisoft würde von Assassin’s Creed nur alle Jubeljahre ein neuen Teil raus bringen. 5-6 Jahre sollten ok sein, für ein großes RPG, aber dass vermiest mir echt die Laune auf Bethesda Games.
      Ich freue mich ehrlich auch riesig darüber, dass sie jetzt so einen Shitstorm ernten, für diesen miesen Versuch, schnell Kohle mit einem schlechten Fallout 4 DLC zu machen. Denn mehr ist es nicht.
      Wenn ich dann noch höre, dass sie für Starfield und TES 6 weiter mit der schrottigen alten Engine planen, vergeht die Freude ganz.
    • His Bearness schrieb:


      Wenn ich dann noch höre, dass sie für Starfield und TES 6 weiter mit der schrottigen alten Engine planen, vergeht die Freude ganz.
      DAS verstehe ich auch null.
      Die Engine ist jetzt schon völlig überaltert und soll dann auch in 3-4 Jahren noch die Basis für TES 6 sein?
      Unfassbar eigentlich...
      "Where's Roethlisberger?"
      Antonio Brown's son @ Raiders Training Camp, August 2019
    • Allein die Tatsache dass die Geschwindigkeit der Bewegungsabläufe immer noch an die Framerate gekoppelt ist. Vor 10 Jahren war es vielleicht noch ganz amüsant dass man die Modder immer das Spiel hat fertig programmieren lassen, aber so langsam hat der Spaß ein Loch.

      Von Todd Howards ewigen Lügen und deren Politik keine Review Copies vor Erscheinen zu verteilen, fange ich gar nicht erst an.
      Say not, 'I have found the truth,' but rather, 'I have found a truth.'

      (Khalil Gibrani)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kevin Faulk #33 ()

    • flying_wedge schrieb:

      Kevin Faulk #33 schrieb:

      Beim Kauf des sowieso schon um 100 € reduzierten Fallout 76 Bundles (alle anderen kosten 499 €) gibts Fallout 76 kostenlos dazu.


      Screenshot 2019-02-18 at 11.29.55.png
      :jeck: Bei Gamestop gab es doch auch so was ähnliches. Ich glaube, einen gebrauchten Controller kaufen, dann gab´s Fallout 76 gratis dazu.
      Wobei das ja noch wenigstens inhaltlich Sinn ergibt :hinterha:
      "Where's Roethlisberger?"
      Antonio Brown's son @ Raiders Training Camp, August 2019