ARKANSAS und Umgebung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ARKANSAS und Umgebung

      Sers Commumity,

      wie ihr schon am Titel erkennen könnt, gehts nächstes Jahr im Mai nach Arkansas, und da einige von euch schon öfters in den Staaten verweilten, habe ich grosses Vertrauen das ihr mir paar Tipps geben könnt.

      Ich selber war nie in den Staaten, und ganz ehrlich stand es auf meiner Agenda auch nicht so weit oben. Da jetzt der Bruder meiner Freundin (der seit 10 Jahre dort lebt) heiratet, werde ich das erste mal meinen Fuss auf Amerikanischen Boden setzen.
      Die Ausgangslage für den Aufenthalt dort war entweder... am Freitag hin, Samstag Hochzeit, ein paar Tage relaxen (ohne Sightseeing) und wieder zurück. Jetzt stell ich mir natürlich die Frage: Wenn man schon mal dort ist, und auch nicht sicher ist ob man überhaupt nochmal in die Staaten kommt, vielleicht doch ca. 2 Wochen Urlaub dranhängen und ein paar Sachen mitnehmen.

      Und genau da brauch ich eure Hilfe. Ich habe mal G**** maps geöffnet und Little Rock eingegeben. Meine nächste Reaktion war...WTF.. Das ist ja wirklich "in the middle of nowhere" . Ich habe dann mal nachgeschaut, was es so interessantes in der Umgebung gibt. Nashville 520 km entfernt, New Orleans 720 km entfernt. Das waren jetzt nur die 2 grösseren Städte die mir spontan einfielen, und die von Arkansas noch am nächsten sind.

      Mal kurz zu meinen Vorstellungen: Ich bin eigentlich mehr der Naturtyp, und in den Staaten (auch Arkansas) gibt es viele Nationalparks, was schon mal gut ist. Aber ich dachte im ersten Moment einen Camper ausleihen, und dann eventuell 2 Wochen ein wenig Amerika erkunden. Aber der Ausgangspunkt ist ein wenig kompliziert, um einige Sachen zu kombinieren ohne das Stress aufkommt.

      Jetzt mal zu meinen Fragen:
      - Hat jemand schon mal einen Camper in den Staaten ausgeliehen ,und kann diese Reisemethode empfehlen bzgl. Was es kostet
      - Wie teuer sind Inlandsflüge in den USA ,und wäre Fliegen in meinen Fall die bessere Alternative
      - Kennt sich jemand in dieser Gegend aus und kann mir paar Tipps geben

      Natürlich werde ich die Leute vor Ort auch fragen, aber vielleicht könnte ich im Bezug auf den Camper, diesen schon billiger vorab mieten. Der Monat Mai sollte vom Wetter her gut sein, leider was Sportarten betrifft eher weniger. Zu der Zeit dürfte nur Baseball laufen :paelzer:

      Danke schonmal im voraus :bier:
      GO SPURS PACKERS BREWERS PENGUINS GO
      MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil:
    • Hallo,

      ich bin vor zwei Jahren einmal durch Arkansas durchgefahren. Wir haben kurz in Little Rock Station gemacht. Downtown mit einer Uferpromenade wirkte ganz nett, aber mehr als eine gute Stunde hat uns diese Stadt nicht gefesselt.
      Unsere nächste Station war dann Memphis. Auch kein Kracher, aber es gibt Graceland. Meine Frau wollte unbedingt das Elvis-Anwesen besichtigen. Ich bin kein grosser Elvis-Fan, aber wie immer bei den Amerikanern, präsentieren sie so etwas recht interessant. Empfehlen kann ich eine Weiterfahrt nach Nashville, wenn man ein wenig an Country-Musik bzw. Country Rock interessiert ist. Es gibt Veranstaltungen in der Grand Ole Opry und in der Innenstadt gibt es ein Kneipenviertel, wo es in jeder Kneipe Tag und Nacht Livemusik gibt. Die Atmosphäre ist cool und man findet immer ganz gute Bands, denen man bei einem Bier oder beim Essen zuhören kann.
    • @Badger
      machen einen Inlandsflug und flieg entweder an die Westküste, an die Nordostküste oder nach Florida - je nachdem was dich am meisten interessiert
      wenn du sagst du bist eher der Naturtyp würde ich persönlich die Richtung Westen empfehlen, sowas in der Richtung:
      Phoenix - Sedona - Grand Canyon - Page - Bryce Canyon - Zion - Las Vegas - Phoenix
      sollte in 2 Wochen gut machbar sein
    • BeRseRkeR schrieb:

      @Badger
      machen einen Inlandsflug und flieg entweder an die Westküste, an die Nordostküste oder nach Florida - je nachdem was dich am meisten interessiert
      wenn du sagst du bist eher der Naturtyp würde ich persönlich die Richtung Westen empfehlen, sowas in der Richtung:
      Phoenix - Sedona - Grand Canyon - Page - Bryce Canyon - Zion - Las Vegas - Phoenix
      sollte in 2 Wochen gut machbar sein
      Meinst du mit dem Flieger nach PHX und von dort aus z.B. so eine Tour mit einem Camper/Auto machen? Hast du schon mal diese Tour gemacht?
      GO SPURS PACKERS BREWERS PENGUINS GO
      MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil:
    • Badger schrieb:

      BeRseRkeR schrieb:

      @Badger
      machen einen Inlandsflug und flieg entweder an die Westküste, an die Nordostküste oder nach Florida - je nachdem was dich am meisten interessiert
      wenn du sagst du bist eher der Naturtyp würde ich persönlich die Richtung Westen empfehlen, sowas in der Richtung:
      Phoenix - Sedona - Grand Canyon - Page - Bryce Canyon - Zion - Las Vegas - Phoenix
      sollte in 2 Wochen gut machbar sein
      Meinst du mit dem Flieger nach PHX und von dort aus z.B. so eine Tour mit einem Camper/Auto machen? Hast du schon mal diese Tour gemacht?
      mit Camper nicht, aber mit Mietwagen war ich schon 6 Mal im Westen auf unterschiedlichen Routen, allein den Grand Canyon habe ich bereits 3x besucht - wenn du noch nie da warst wird das auf jeden Fall ein Erlebnis für dich!
      PHX dient dabei nur als Abholort für das Auto, viel Zeit würde ich dort nicht verbringen sondern zügig Richtung Sedona (sehr schön, aber auch teuer!) fahren

      gibt aber auch noch massig andere Parks oder Sehenswürdigkeiten, solltest dich vielleicht ein bisschen über Google schlau machen und dann auch überlegen wo deine Prioritäten liegen sollen

      gute Übersicht über die ganzen Nationalparks je Bundesstaat bietet z.B. die offizielle Nationalpark-Website: nps.gov/findapark/index.htm
    • Neu

      Ich war als Austauschschüler vor vielen Jahren in Arkansas und dann im letzten Jahr für die Hochzeit meines Gastbruders dort. Meine Meinung: Wenn ich dort niemanden zum besuchen habe, würde ich nach New Orleans fahren. Oder, wie oben schon gesagt Nashville und mit Abstrichen Memphis.

      Habe aber keine Camper Erfahrung.
    • Neu

      Du schreibst, du bist eher der Naturtyp... Nashville hast du auch ins Auge gefasst. Also Nashville ist sicherlich eine Reise wert. Dann würde ich weiter in die Great Smoky Mountains fahren.

      Direkt unterm National Park liegt Gatlinburg. Ich würde es mit Sölden vergleichen. Das Nachtleben dürfte interessant sein, vor allem wegen der Ole Smoky Destillery (Moonshiner). Wenn man aus
      Richtung Knoxville kommt, ist vor Gatlinburg noch Pigeon Forge mit jeder Menge Möglichkeiten, den Tag zu verbringen (Go-Cart, Minigolf, Theme-Parks, Dollywood usw). Pigeon Forge kennt
      fast niemand, ist aber eine Touristenhochburg in Tennessee und hat sogar ein Hard-Rock-Cafe.

      Der National Park bietet jede Menge Möglichkeiten zu Wanderungen (ob kurz oder lang, leicht oder schwer). Man kann auch einen Teil des Appalachian Trails abwandern. Eine wunderschöne Gegend,
      ich werde sicherlich wieder mal dorthin reisen um noch ein Paar Gipfel zu besteigen. Zip-line, MTB oder Rafting ist in der Nähe von Gatlinburg möglich.

      Von Pigeon Forge sind es vier Stunden nach Atlanta - von wo sicherlich jede Menge Flüge nach Europa abheben (also ein Plus für die Heimreise).
    • Neu

      sicherlich auch keine schlechte Idee, allerdings sollte man bedenken das es von Arkansas zum Great Smokey Mountains NP schonmal 9h fahrt sind (one-way)
      und wenn man Mietwagen in Arkansas übernimmt und in Atlanta abgibt fallen in der Regel saftige Zusatzgebühren an

      PS: werde Anfang Mai, wahrscheinlich so am 10/11. Mai auch dort sein - dann können wir uns abklatschen :D
    • Neu

      Badger schrieb:


      - Kennt sich jemand in dieser Gegend aus und kann mir paar Tipps geben

      Von auskennen würde ich vielleicht nicht sprechen, aber bei unserem letztjährigen Amerikaurlaub von 3,5 Wochen zwischen Dallas, Little Rock, Atlanta, Golfküste, New Orleans war gerade diese Ecke Hauptschwerpunkt.

      Ich denke in zwei Wochen bekommt man da eine schöne Route Richtung Golfküste und zurück hin!

      In Little Rock fanden wir das William J. Clinton Presidential Center and Park sehr sehenswert. Sonst ist da sicher nicht viel. OK Outletshopping noch ;) . Vor den Toren in Richtung Westen liegen die Quachita Mountains mit dem Hot Springs National Park (Thermalquellen) und mehrere State Parks. Gerade in dieser Jahreszeit (alles blüht) zu empfehlen der Talimena Scenic Drive (ganzen Tag einplanen) der einen auf über 1.000 Hm bringt.

      Dann hat man in der Ecke der USA den "Old Man River" Mississippi mit dem schönen Natchez Traze Parkway und der Great River Road.

      Dann natürlich New Orleans und die nördliche Golfküste. Deren schöne Strände jedoch erst in Alabama, so ab Dauphin Island Richtung Osten, beginnen.

      Also ich würde ab Little Rock starten. In Sachen Camper keine Erfahrung. Wir favorisieren immer die Kombi Mietwagen + Hotel.

      Sicher eine Ecke auf die man als Ersttäter in Sachen Tourismus nicht sofort kommt, aber wenn sowieso schon mal da definitiv ne Reise wert.

      Wenn weitere Fragen, nur zu.
      PS: Ach so unterwegs kann man da auch den ein oder anderen Uni Campus samt Stadion besuchen (Alabama, LSU …). Absolut sehenswert! Und erst das Essen! :)
    • Neu

      @husky

      Danke erstmals für deine Infos. Hab eine spontane Frage. Was kostet ungefähr ein Auto pro Tag und eine Übernachtung in einem Hotel/Motel?

      @BeRseRkeR

      Hahaha, Genau das Wochenende ist die Hochzeit. Aber ich weiss gar nicht genau wo... Little Rock, Hot Springs oder da wo die Razorbacks herkommen. Wir können uns ja in den nächsten Wochen mal öfters austauschen :bier:
      GO SPURS PACKERS BREWERS PENGUINS GO
      MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil:
    • Neu

      Badger schrieb:

      @husky

      Danke erstmals für deine Infos. Hab eine spontane Frage. Was kostet ungefähr ein Auto pro Tag und eine Übernachtung in einem Hotel/Motel?
      Mietwagen beginnen so bei 180 € pro Woche für Kleinwagen. Unbedingt in Deutschland buchen. Höherer Versicherungsschutz etc. Wir nehmen in der Regel die Klasse Midsize SUV. Perfekt für 2. Die kosten 200 - 250 € je nach Angebot. Buchen meist über ADAC bei Alamo oder Hertz.
      Hotelübernachtungen versuchen wir unter 100 $ die Nacht das Zimmer zu halten und nutzen da die Mittelklasse, in der Regel Hampton Inns und vergleichbares. Da hats auch einigermaßen Frühstück und schnelles Internet im Preis.
      Günstige Übernachtungen, Motel6, Super8, Econo Lodge etc. beginnen aber auch schon bei 50$.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher