Denver Broncos Offseason 2019

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Vic Fangio now gets to run the Broncos' team and defense; Gary Kubiak gets to run the offense. Fangio and Kubiak now lead the way.

    Ich halte das aber weiter für eine ziemlich strange Idee.
    Fangio ist der Chef von elways bestem Buddy der gleichzeitig als hc einen sb mit uns gewonnen hat...

    Im Prinzip haben wir wirklich zwei HCs
    Die schlimmsten Abschiede sind die die es nie gegeben hat.
  • Bronco Bomber schrieb:

    Von Rookie HC zu Rookie HC ;)
    Ist aber schon en Unterschied. Joseph ar gerade mal 1 Jahr dc. Davor war er nur positions Coach. Fangio ist schon ewige Zeiten dc und in der Liga. Was aber sicher feststeht. Die combo ist Elway letzte Patrone. Scheitern die beiden ist er auch weg
    Die schlimmsten Abschiede sind die die es nie gegeben hat.
  • Servus miteinander, ich möchte hiermit einfach mal Danke sagen an Euch hier im Broncos Talk.

    Bin seit Anfang der 90iger Football Fan u nach...ich geb es zu...dem ersten SB Gewinn leidenschaftlicher Denver Broncos Anhänger. Nachdem meine englisch Kenntnisse nicht ganz so ausgeprägt sind bin ich irgendwann auf dieses Forum gestoßen u seither „stiller-mit-Leser“.

    Es vergeht kein Tag an dem ich nicht hier reinschaue um mich über das aktuelle Geschehen zu informieren.

    Egal wie die nächste Saison läuft, bleibt bitte Alle hier, schreibt eure Meinungen, Spielanalysen, Spekulationen usw...ich werd Sie mit Begeisterung lesen.

    Danke nochmals Mile High, isten, Bashman, Hamburg Broncos, LuckySpike und alle anderen.
  • Man weiß natürlich nie, ob ein guter Coordinator auch ein guter Headcoach wird, aber Fangio hat es mehr als verdient, und er ist bestimmt nicht die schlechteste Wahl. Ich könnte mir gut vorstellen, dass die AFC West in zwei Jahren vier starke Teams hat.
  • Mile High 81 schrieb:

    Vic Fangio now gets to run the Broncos' team and defense; Gary Kubiak gets to run the offense. Fangio and Kubiak now lead the way.

    Ich halte das aber weiter für eine ziemlich strange Idee.
    Fangio ist der Chef von elways bestem Buddy der gleichzeitig als hc einen sb mit uns gewonnen hat...

    Im Prinzip haben wir wirklich zwei HCs
    Da sehe ich auch ein ziemliches Risiko drin. Aber auf der anderen Seite wenn es funktionieren sollte, dann ist einfach genial.
    [SIZE="4"]In Peyton we trust!! [/SIZE]
  • Was die Defense angeht, bin ich auch sehr optimistisch, dass Fangio hier der richtige Mann ist. Bei Kubes muss man natürlich hoffen, dass das gut geht. Er hat ein extrem hohes standing im Team und bei den Fans. Allerdings hat er jetzt quasi wieder einen Co-HC Job, den er aus gesundheitlichen Gründen aufgegeben hatte.
    Etwas schade auch, dass wir mit Taylor nicht noch einen jungen Coordinator, der für die längerfristige Zukunft stünde, ins Boot holen konnten. Mit Fangio und Kubiak haben wir jetzt zwei 60+ Coaches. Ich hoffe auch, dass uns diese Struktur von 2 HC und einem GM, der sich überall einmischt, nicht um die Ohren fliegt.
  • Disastermaster schrieb:

    Mile High 81 schrieb:

    Vic Fangio now gets to run the Broncos' team and defense; Gary Kubiak gets to run the offense. Fangio and Kubiak now lead the way.

    Ich halte das aber weiter für eine ziemlich strange Idee.
    Fangio ist der Chef von elways bestem Buddy der gleichzeitig als hc einen sb mit uns gewonnen hat...

    Im Prinzip haben wir wirklich zwei HCs
    Da sehe ich auch ein ziemliches Risiko drin. Aber auf der anderen Seite wenn es funktionieren sollte, dann ist einfach genial.
    Es freut mich mal wieder von dir zu lesen hier im Thread! :thumbup:

    Ich bin ganz deiner Meinung.
    Hoffen wir, dass es ein doppelköpfiges Monster ist.
    Ich könnte mir gut vorstellen, dass Fangio Kubiak die Freiheit lässt die er braucht.
    Für Kubiaks Gesundheit ist der OC Posten schon leichter als HC.
    Wenn Gary das wiederholen kann, was er in Baltimore vollbracht hatte wird das ein gutes Jahr.
    Von der Defense werden wir auch mehr sehen.
    Ich bin zufrieden.

  • So mal etwas ausführlicher meine 2 Cents zu der Nummer..


    Erst mal herzlichen willkommen Vic Fangio.



    Ich denke es war relativ offensichtlich, dass Elway nach Josephs scheitern einen erfahrenen Coach wollte. Das Interview mit dem Pats DC war ein Rooney Interview und das das Rams OC wohl eins als OC. Pagano wäre evtl. unter Munachak DC geworden?


    Fangio war natürlich noch kein HC und ob der er die Transition schafft weiß man 100 % nie. Aber er ist schon ewig im Geschäft, gilt als harter aber liebenswerter Typ. Klingt gut.


    Ich hab ja im alten Thread bereits geschrieben, dass die Frage wie man Mahomes bei kommt ja interessant sein wird. Setzt man darauf einen QB zu finden der
    Shootouts mit ihm gewinnen kann, oder hoffe ich auf solide Offense und eine Elite Defense. Auf dem Papier will man es wohl mit Variante zwei Versuchen. Finde ich als Defensefan grundsätzlich auch gut. Hoffentlich bekommen wir vom Rule Commetie im März (Stichwort Blocking Downfield) ein bisschen Unterstützung bei dem Vorhaben…


    Was seine Defense angeht unterscheidet sich seine 3-4 Variante schon ein wenig von dem Wade Phillips Schema. ILB sind wesentlich wichtiger, ebenso NT. Also im Prinzip die Dinge wo Schwachstellen in unserer D liegen… Das wird in puncto FA und Draft interessant… Evtl. wird er ja ne Art Mike Zimmer 2.0 für uns. Der ist auch sehr Spät HC geworden.

    Ich finde es auch gut, dass wir da gegen den Trend der NFL arbeiten und nicht noch dem Hund von MCVay ne Coaching Position anbieten. Wobei mir Taylor und Kubes als Mentor mehr gefallen hätte als die jetzige Lösung


    Zu Kubes als OC. Ich kann hier die allgemeine Freude nicht teilen. Das hat mehrere Gründe.

    • Es war relativ offensichtlich dass die Broncos Kubiak als Bedingung für den neuen HC gemacht haben. Sei es als OC oder sei es als Assistent (wie Tom Moore das einige Jahre gemacht hat). Das halte ich per schon für eine ziemlich strange Nummer. Es schränkt garantiert auch den Kandidatenkreis ein, da nicht jeder bereit ist das so (in Combo mit Elway) zu akzeptieren. Ist ja nicht so, dass Kubes schon OC wäre und hier ne TOP 5 Unit am Start hätte.
    • Ich schätze Kubiak als relativ uneitelen Menschen ein. Der will auch lieber OC sein als HC. Das zieht sich ja durch seine Karriere. Das er also hinten rum gegenüber Fangio bei Elway petzten geht etc. schließe ich aus. Das blöde ist es sind noch einige Spieler da, die mit Kubes den SB gewonnen haben. Fangio muss in seine Rolle wachsen. Die Spieler werden immer vergleichen und jetzt ist Kubaik auch noch im Gebäude… Schwierig… Dazu hat er einfach nen besseren Drat zum GM als der HC. Wenn es z.B. im Draft um Spieler x geht den Kubiak gut findet, Fangio aber eher nicht, was macht dann Elway…
    • Ja, seine Offensereihen als OC gehörten meist zum oberen Drittel der Liga. Er ist sicher ein exzellentes Offense Mind. Aber ich darf noch mal an seine letzten 2 Jahre hier erinnern, wo er ja auch quasi OC war. Schofield one on one vs Mack…(5 Sacks), äußerst fragwürdige O-Line. Pickups von Stehephnson , Draft von Lynch (in dem er auch involviert war), Draft Sambrailo. Das ist nix was mich vor Freude hüpfen lässt. Das man Kugler gehen lässt, obwohl der m.E. gute Arbeit geleistet hat, weil wahrscheinlich wieder ein ZBS Meister hier aufschlagen wird … Hmmmmm… Weiter habe ich wirklich Angst das man sich im Draft wieder gegen einen QB entscheidet und mit so einer Nummer wie Flacco aufwartet…
    Nun ja es bleibt spannend. Ich bin mir aber sicher, dass Fangio Elways letzter HC sein wird. Scheitert die Nummer – vor allem in der Konstellation- ist auch er nicht mehr zu halten.

    Time will tell.
    Die schlimmsten Abschiede sind die die es nie gegeben hat.
  • Gaz69 schrieb:

    ervus miteinander, ich möchte hiermit einfach mal Danke sagen an Euch hier im Broncos Tal
    Herzlich Wilkommen ! Und ruhig mitmachen ;) Wir beißen nicht. :ptown

    LuckySpike schrieb:

    Von der Defense werden wir auch mehr sehen.
    Man sollte hier aber auch keine Wunderdinge erwarten. Die Bears Defense hat er über Jahre aufgebaut. Das Personal was er in der Defense übernimmt ist m.E. schlechter als das was Wade Phillips 2015 übernommen hat. Wir sollten hier keine Wunderdinge erwarten...

    Hamburg Broncos schrieb:

    Mit Fangio und Kubiak haben wir jetzt zwei 60+ Coaches
    Kubes ist erst 57.Klint Kubiak wird wogl QB Coach . Da ist der Nachfolger doch schon da :hinterha: Das auch schon wieder so ne Nummer. Shanny jr. hat sich seine ersten Coaching sporen zwar auch bei einem bekannten seines Dads (Kubes) verdient, aber immer outside. Bei uns bleibt dann alles in der Familie. Mich nervt das irgendwie total.
    Die schlimmsten Abschiede sind die die es nie gegeben hat.
  • Mile High 81 schrieb:

    Ich schätze Kubiak als relativ uneitelen Menschen ein. Der will auch lieber OC sein als HC.
    Und genau das ist der Punkt von dem Vangio vielleicht profitieren kann.
    Gary hat sehr viel Erfahrung. Weiß wie es ist, wenn man vom Coordinator zum HC wird.
    Ich würde die zwei - HC - Situation nicht so stark sehen. Auch weiß Gary genug über Draft und Strategie. Einer muss Entscheidungen treffen und die anderen damit leben.
    Es wird jetzt festgelegt, wie man die nächsten Jahre versucht aufzubauen und ich vermute, dass man über Elite Defense gehen wird bis man den QB gefunden hat für eine Top Offense.
    Vielleicht ist es ja Case? Wir werden es sehen. Im Nachhinein guter Move von Elway mit dem Zwei-Jahresvertrag.

  • Buccaneer schrieb:

    Was kann man denn über Sean Kugler so sagen? Wir haben den als neuen O-Line Coach
    Es ist ja grundsätzlich immer schwer als Fan hier die Arbeit von Position Coaches zu bewerten(vor allem wenn der Coach nur 1 Jahr da war) , aber ich würde es mal so sagen:
    Die Broncos O-Line war jahrelang eine Mess. Das hat sich unter Kugler geändert. Das Runblocking war aller erste Sahne. Selbst als in der Intiror zwar Starter (und das sogar nch die besten Spieler der Line) weggefallen sind, gabs keinen Einbruch. Bis zu dem Zeitpunkt als es wirklich gereicht hat die Box zuzupacken(Sanders Verletzung) hatten unsere Backs den besten Average bevor Contact in der NFL. Auch Bolles sah wesentlich verbessert im vgl. zu seinem Rookie Jahr aus. Ich würde sagen er hat einen guten Job gemacht und verstehe auch nicht wirklich wieso man diese Baustelle aufgemacht hat.
    Die schlimmsten Abschiede sind die die es nie gegeben hat.
  • Mile High 81 schrieb:

    Buccaneer schrieb:

    Was kann man denn über Sean Kugler so sagen? Wir haben den als neuen O-Line Coach
    Es ist ja grundsätzlich immer schwer als Fan hier die Arbeit von Position Coaches zu bewerten(vor allem wenn der Coach nur 1 Jahr da war) , aber ich würde es mal so sagen:Die Broncos O-Line war jahrelang eine Mess. Das hat sich unter Kugler geändert. Das Runblocking war aller erste Sahne. Selbst als in der Intiror zwar Starter (und das sogar nch die besten Spieler der Line) weggefallen sind, gabs keinen Einbruch. Bis zu dem Zeitpunkt als es wirklich gereicht hat die Box zuzupacken(Sanders Verletzung) hatten unsere Backs den besten Average bevor Contact in der NFL. Auch Bolles sah wesentlich verbessert im vgl. zu seinem Rookie Jahr aus. Ich würde sagen er hat einen guten Job gemacht und verstehe auch nicht wirklich wieso man diese Baustelle aufgemacht hat.
    Astrein, Danke.
    Anscheinend genau das, was der Doktor uns verschrieben hat. Unser Run-Blocking war nämlich unterirdisch
    Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
  • So Vangios Eröffnung´s PK ist rum

    Ein paar Gedanken/Beobachtungen


    -Er ist kein Media Guy. Wirkte sehr nervös zu Beginn (ähnlich wie Joseph vor 2 Jahren). Redet aber im Gegensatz dazu aber nicht lange um den heißen Brei herum. Kein Politiker. Gefällt mir. BSP: Vic Fangio on working Elway on personnel: "We're going to work together on all that stuff. I know that's a stock answer ... If there's an argument, it's John's (say).'' Wusste eh jeder, aber bei Joseph war da immer die Frage, wer da wie was entschieden hat.

    -Defense plays wird er selber callen. Aussage: Die Broncos haben mich angeheuert um die Defense auf das alte Level zu heben. Ergo warum sollte ich das abgeben

    -Disziplin wird groß geschrieben. So Nummern wie Sanders gegen die Rams, sollte man sich unter ihm besser sparen denke ich.

    -Zum OC hat er noch nix gesagt, aber alle Beat Writer sind sich weiter sicher das Kubes fix ist (und natürlich gruseln auch die Namen von Dennision und co hier rum :banned )

    -Er ist der Überzeugung, dass er Von Miller noch besser machen kann :goodman:

    -Die Phrase die wir noch öfters hören werden ist: “Death by inches." Das hat Fangio wohl im Interview erwähnt und Elway damit beeindruckt. Er meint es so: One guy is 30 seconds late to a metting. No big deal by itself. But let it slide, the next day, two guys are 30 seconds late or they're late by 2 minutes. And on it goes. That's death by inches. #9sports

    -Interessant das relativ viele Spieler bei der PK waren: Miller, Sanders, Wolfe, S.Harris, T.Davis… Auch solche wo ich mir nicht sicher bin die nächstes Jahr in orange and blue zu sehen..

    -Alle Assistenten sind frei sich neue Jobs zu suchen (also auch Bill Kollar). Einzig ST Coach Tom McMahon bleibt wohl sicher…


    Dann noch zwei lustige Anekdoten: Wenn ich es richtig verstanden habe, hat Fangio bis jetzt noch keine Krawatte. Er hat sich von einem Bears Mitarbeiter eine ausgeliehen (Farben wären ja ähnlich). Weiter haben die Baseballsteams in den Städten wo Fangio gecoacht hat, wohl nach langen Durststrecken Erfolg. Evtl. sollten die Rockies sein Gehalt mit übernehmen….

    Just|Me schrieb:

    . großartig finde ich auch, dass wir nun nicht mehr 2x im Jahr gg. eine von ihm gecoachte D# spielen müssen
    Btw. Nächstes Jahr hast du noch einmal das Vergnügen :D
    Die schlimmsten Abschiede sind die die es nie gegeben hat.
  • Mile High 81 schrieb:

    Btw. Nächstes Jahr hast du noch einmal das Vergnügen
    "Leider" zuhause. Ich hätte ein Spiel in Mile High gut gefunden. :)
    „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

    Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
  • Assistant shocker: Gary Kubiak will not be Denver’s offensive coordinator, league sources tell ESPN.

    After lengthy discussions, Denver and Kubiak had different ideas on staffing and offensive philosophies. Both sides going in different directions

    Und Kubes ist raus....
    Die schlimmsten Abschiede sind die die es nie gegeben hat.
  • Favorit auf den OC Posten ist jetzt wohl 49ers QB-Coach Scangarello. War mir bisher gar nicht bekannt, kann ihn daher nicht einschätzen. Vielleicht kann der ein oder andere 49ers Anhänger was zu ihm sagen.
    Munchak als O-Line Coach wäre natürlich ein Kracher. Ich hoffe das klappt.

    So schade es ist, dass Kubes raus ist. Diese buddy Mentalität fand ich nicht besonders prickelnd. Auf Dennison hatte in Denver nun wirklich keiner mehr Bock.
  • Das Thema Scangarello hat sich auch schon wieder erledigt. Laut Schefter haben die 49er’s die Anfrage abgeblockt.

    Unser Ex Coach hat unterdessen einen neuen Job gefunden. Vance Joseph wird DC in Arizona.
    "Der Grundzustand eines Fans ist bittere Enttäuschung. Egal wie es steht."
    Nick Hornby
  • Die Entscheidung getrennte Wege zu gehen ist am Ende nachvollziehbar. ABER warum war das nicht vorher klar? Wenn kubiak seine alten buddys im Staff haben will, sollte das doch schon viel früher klar gewesen sein. Kommunikationstechnisch eine Blamage, die völlig unnötig war. Mal schaun wer jetzt kommt