The Raiders Offseason 2019

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • The Raiders Offseason 2019

    nach einer weiteren spielzeit zum vergessen steht immerhin eine weitere interessante offseason bevor.

    wo genau "home" ist steht noch nicht fest, aber das sind schon mal die gegner in der kommenden saison:

    HOME
    Denver Broncos
    Kansas City Chiefs
    Los Angeles Chargers
    Jacksonville Jaguars
    Tennessee Titans
    Chicago Bears
    Detroit Lions
    Cincinnati Bengals
    AWAY
    Denver Broncos
    Kansas City Chiefs
    Los Angeles Chargers
    Indianapolis Colts
    Houston Texans
    Green Bay Packers
    Minnesota Vikings
    New York Jets

    auf eine erfolgreiche(re) offseason 2019. mit dem vorhandenen draft kapital plus cap space sollte einiges möglich sein, mal sehen wie das dynamische duo :D an die sache herangeht.

    the greatness of the raiders is in it´s future
  • pointi schrieb:

    nach einer weiteren spielzeit zum vergessen steht immerhin eine weitere interessante offseason bevor.

    wo genau "home" ist steht noch nicht fest, aber das sind schon mal die gegner in der kommenden saison:

    HOME
    Denver Broncos
    Kansas City Chiefs
    Los Angeles Chargers
    Jacksonville Jaguars
    Tennessee Titans
    Chicago Bears
    Detroit Lions
    Cincinnati Bengals
    AWAY
    Denver Broncos
    Kansas City Chiefs
    Los Angeles Chargers
    Indianapolis Colts
    Houston Texans
    Green Bay Packers
    Minnesota Vikings
    New York Jets

    auf eine erfolgreiche(re) offseason 2019. mit dem vorhandenen draft kapital plus cap space sollte einiges möglich sein, mal sehen wie das dynamische duo :D an die sache herangeht.

    the greatness of the raiders is in it´s future
    Geht die Wahrscheinlichkeit das noch ein Jahr in Oakland gespielt wird gegen Null?
    ... am Anfang war es nur ein Gedanke...
  • huesla schrieb:

    pointi schrieb:

    nach einer weiteren spielzeit zum vergessen steht immerhin eine weitere interessante offseason bevor.

    wo genau "home" ist steht noch nicht fest, aber das sind schon mal die gegner in der kommenden saison:

    HOME
    Denver Broncos
    Kansas City Chiefs
    Los Angeles Chargers
    Jacksonville Jaguars
    Tennessee Titans
    Chicago Bears
    Detroit Lions
    Cincinnati Bengals
    AWAY
    Denver Broncos
    Kansas City Chiefs
    Los Angeles Chargers
    Indianapolis Colts
    Houston Texans
    Green Bay Packers
    Minnesota Vikings
    New York Jets

    auf eine erfolgreiche(re) offseason 2019. mit dem vorhandenen draft kapital plus cap space sollte einiges möglich sein, mal sehen wie das dynamische duo :D an die sache herangeht.

    the greatness of the raiders is in it´s future
    Geht die Wahrscheinlichkeit das noch ein Jahr in Oakland gespielt wird gegen Null?

    Ja, da müsste aus meiner Sicht schon ein Wunder passieren. Am wahrscheinlichstes ist wohl momentan das Giants Stadium in SF.
    ...the silver and black of the Raiders, we want that flag to be the dominant flag over the sports world.

    - Al Davis -
  • Tobi schrieb:

    huesla schrieb:

    pointi schrieb:

    nach einer weiteren spielzeit zum vergessen steht immerhin eine weitere interessante offseason bevor.

    wo genau "home" ist steht noch nicht fest, aber das sind schon mal die gegner in der kommenden saison:

    HOME
    Denver Broncos
    Kansas City Chiefs
    Los Angeles Chargers
    Jacksonville Jaguars
    Tennessee Titans
    Chicago Bears
    Detroit Lions
    Cincinnati Bengals
    AWAY
    Denver Broncos
    Kansas City Chiefs
    Los Angeles Chargers
    Indianapolis Colts
    Houston Texans
    Green Bay Packers
    Minnesota Vikings
    New York Jets

    auf eine erfolgreiche(re) offseason 2019. mit dem vorhandenen draft kapital plus cap space sollte einiges möglich sein, mal sehen wie das dynamische duo :D an die sache herangeht.

    the greatness of the raiders is in it´s future
    Geht die Wahrscheinlichkeit das noch ein Jahr in Oakland gespielt wird gegen Null?
    Ja, da müsste aus meiner Sicht schon ein Wunder passieren. Am wahrscheinlichstes ist wohl momentan das Giants Stadium in SF.
    Große scheiße für die Fans in Oakland.
    ... am Anfang war es nur ein Gedanke...
  • huesla schrieb:

    Tobi schrieb:

    huesla schrieb:

    pointi schrieb:

    nach einer weiteren spielzeit zum vergessen steht immerhin eine weitere interessante offseason bevor.

    wo genau "home" ist steht noch nicht fest, aber das sind schon mal die gegner in der kommenden saison:

    HOME
    Denver Broncos
    Kansas City Chiefs
    Los Angeles Chargers
    Jacksonville Jaguars
    Tennessee Titans
    Chicago Bears
    Detroit Lions
    Cincinnati Bengals
    AWAY
    Denver Broncos
    Kansas City Chiefs
    Los Angeles Chargers
    Indianapolis Colts
    Houston Texans
    Green Bay Packers
    Minnesota Vikings
    New York Jets

    auf eine erfolgreiche(re) offseason 2019. mit dem vorhandenen draft kapital plus cap space sollte einiges möglich sein, mal sehen wie das dynamische duo :D an die sache herangeht.

    the greatness of the raiders is in it´s future
    Geht die Wahrscheinlichkeit das noch ein Jahr in Oakland gespielt wird gegen Null?
    Ja, da müsste aus meiner Sicht schon ein Wunder passieren. Am wahrscheinlichstes ist wohl momentan das Giants Stadium in SF.
    Große scheiße für die Fans in Oakland.
    ja und nein.. es ist aber von der Distanz her nicht weit entfernt.. da wird's dann mit Las Vegas deutlich weiter
    ------
    Live gesehen:
    Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
  • Tobi schrieb:

    huesla schrieb:

    pointi schrieb:

    nach einer weiteren spielzeit zum vergessen steht immerhin eine weitere interessante offseason bevor.

    wo genau "home" ist steht noch nicht fest, aber das sind schon mal die gegner in der kommenden saison:

    HOME
    Denver Broncos
    Kansas City Chiefs
    Los Angeles Chargers
    Jacksonville Jaguars
    Tennessee Titans
    Chicago Bears
    Detroit Lions
    Cincinnati Bengals
    AWAY
    Denver Broncos
    Kansas City Chiefs
    Los Angeles Chargers
    Indianapolis Colts
    Houston Texans
    Green Bay Packers
    Minnesota Vikings
    New York Jets

    auf eine erfolgreiche(re) offseason 2019. mit dem vorhandenen draft kapital plus cap space sollte einiges möglich sein, mal sehen wie das dynamische duo :D an die sache herangeht.

    the greatness of the raiders is in it´s future
    Geht die Wahrscheinlichkeit das noch ein Jahr in Oakland gespielt wird gegen Null?
    Ja, da müsste aus meiner Sicht schon ein Wunder passieren. Am wahrscheinlichstes ist wohl momentan das Giants Stadium in SF.
    Eher nicht

    Ich würde nach wie vor darauf wetten, dass einige Games (5 oder 6) nach Santa Clara gehen...
    JUST WIN BABY :angry
  • Auf jeden Fall hat das Teams wenigstens mit der Verpflichtung von NFL-Draft-Legende M.Mayhock einen sehr coolen Zug gemacht. In vielen Medien wurde sich ja schon gefragt, warum nicht ein anders Team schon längst vorher mal auf diese Idee gekommen ist. Bin jetzt mal sehr gespannt, was die Raiders mit ihm aus ihren diversen Top-Picks machen
  • gestern wurde (und das hat wohl niemanden überrascht) die rechte hand von mckenzie entlassen:
    The Raiders continue to erase all ties to Reggie McKenzie, today firing his top assistant, Joey Clinkscales.
    einer bleibt aber doch, tom delaney wird wie erwartet mayock in puncto cap/verträge unterstützen. macht sinn, nachdem er da in den letzten jahren nichts anbrennen hat lassen. das scouting department bleibt wohl vorerst auch weitgehend unverändert. mayock will sich da zuerst einen überblick verschaffen und sehen wie die typen ihren job erledigen.

    die herangehensweise bezüglich free agency hat er auch schon grob skizziert:
    “You have to be honest with yourself,” Mayock said. “If you want to look at a tier one free agent … what’s a tier one free agent? It means it’s a guy that’s age-appropriate, clean medically, already a starter in the league and a difference maker. How many of those guys hit the market? Very few. Now you want to call some of those people tier one guys and they’re really not. You have to be careful."
    "It doesn’t mean we don’t want to go out there and sign the right guys, but you have to be careful with the major ticket guys."
    "Then there are the tier two guys that I think are critical for every team. Which ones are the emerging players that you can get that won’t kill you on the salary cap side? Then the tier three guys that fill in your roster and make you better. Bottom line for me is that it’s buyer beware. There’s nothing wrong with being aggressive, but do your homework, understand who that person is as a person in addition to a football player.”
    mayock dürfte allgemein schon auf hochtouren laufen, da wird wohl nicht viel zeit verschwendet... kann ich mir irgendwie bildlich vorstellen:
    “It’s critical that we hit the ground running,” Mayock said. “The good news for me is that I’m already ahead on the college side. I’ve spent an awful lot of time breaking those players down. I feel pretty good about where I am (in terms of draft prep). I know Jon’s going to push me really hard.”
    Mayock is well-versed on the 2019 NFL draft class, but he'll have to play catch-up in other areas.
    “Job No. 1 for me is to get on the same page with the coaching staff about the current Raiders roster,” Mayock said. “I have watched the last eight game tapes just trying to be prepared for my interview and working with the Raiders. I have half the season done, and the rest will get done soon.
    “I’ll be sitting down with every position coach. The most important thing is that we come out with a unified game plan when it’s time to go after free agents. We know what kind of money there is, and that there are a lot of mistakes made in free agency. We’re going to go at it in a pragmatic and practiced approach.”
    so weit so gut, den plausch mit cable kann er von mir aus gerne auslassen :hinterha:
  • BlackHole schrieb:

    Auf Reddit wurde vor kurzem ein Artikel aus einer mexikanischen Zeitung gepostet der uns ein Jahr in Mexico City vorraussagte... Bin echt gespannt was es am Ende wird.
    und wo dort? Die kriegen es ja nicht mal gebacken ein einziges(!) Spiel da abzuhalten - Stichwort unspielbarer Platz....

    Imo mein Tipp: Santa Clara und 2 London Games, evtl. sogar 3. Diese sind dann Bonus International Games (zu dem eien die die Raiders eh spielen würden). Evtl. auch 4 x Santa Clara, 2 x London und 2 x Mexiko (sofern die es nicht wieder versauen).
  • also die Raiders hatten bislang 2 Spiele in London in denen sie sich derartig katastrophal präsentiert haben, dass ich hoffe es gibt nächstes Jahr keins.
    That being said: WENN sie doch wieder London Spiele bekommen werd ich der erste sein der Flüge bucht :D
  • maximus_hertus schrieb:

    BlackHole schrieb:

    Auf Reddit wurde vor kurzem ein Artikel aus einer mexikanischen Zeitung gepostet der uns ein Jahr in Mexico City vorraussagte... Bin echt gespannt was es am Ende wird.
    und wo dort? Die kriegen es ja nicht mal gebacken ein einziges(!) Spiel da abzuhalten - Stichwort unspielbarer Platz....
    Imo mein Tipp: Santa Clara und 2 London Games, evtl. sogar 3. Diese sind dann Bonus International Games (zu dem eien die die Raiders eh spielen würden). Evtl. auch 4 x Santa Clara, 2 x London und 2 x Mexiko (sofern die es nicht wieder versauen).
    Das mit den London Games ist wohl nicht so abwegig. Aus meiner Sicht, sind da aber einige Hürden zu nehmen. WIrd die NFLPA dem zustimmen, dass ein Team meherer Spiele in London spielt. Übernimmt die NFL einen Teil der Kosten für Logie, Trainingsgelände etc?
    ...the silver and black of the Raiders, we want that flag to be the dominant flag over the sports world.

    - Al Davis -
  • Je nachdem wie der Schedule in Week 1 aussieht wäre ein Doppelheimspieltag für die Raiders in Week 1 und 2 sinnvoll (@ London).

    Week 1 wäre komplett unproblematisch, beide Teams können ohne ein Spiel am WE zuvor gehabt zu haben "gemütlich" anreisen.

    Week 2 wäre etwas "kritischer". Aber je nachdem wie das Kick-Off Matchup an Donnerstag in Week 1 aussieht könnte einer dieser Teams in Week 2 ein London Game gegen die Raiders spielen. Quasi eine Mini-Bye nach dem Kick-Off und damit unproblematische Anreise.

    Klar, für die Gegner der Raiders /und die Raiders in Week 2) bliebe die Abreise und jeweils ein Spiel am darauffolgenden WE, aber das halte ich, gerade so früh in der Season, für gut machbar.

    Dazu noch ein Mexico Game und 5 Spiele in Santa Clara.


    Schaun mer mal wie die Lösung am Ende aussehen wird.
  • maximus_hertus schrieb:

    Je nachdem wie der Schedule in Week 1 aussieht wäre ein Doppelheimspieltag für die Raiders in Week 1 und 2 sinnvoll (@ London).

    Week 1 wäre komplett unproblematisch, beide Teams können ohne ein Spiel am WE zuvor gehabt zu haben "gemütlich" anreisen.

    Week 2 wäre etwas "kritischer". Aber je nachdem wie das Kick-Off Matchup an Donnerstag in Week 1 aussieht könnte einer dieser Teams in Week 2 ein London Game gegen die Raiders spielen. Quasi eine Mini-Bye nach dem Kick-Off und damit unproblematische Anreise.

    Klar, für die Gegner der Raiders /und die Raiders in Week 2) bliebe die Abreise und jeweils ein Spiel am darauffolgenden WE, aber das halte ich, gerade so früh in der Season, für gut machbar.

    Dazu noch ein Mexico Game und 5 Spiele in Santa Clara.


    Schaun mer mal wie die Lösung am Ende aussehen wird.
    es gab schon Teams, die wollten nach London KEINE Bye.. bzw in deiner Variante wäre noch die Preseaon vor Week 1...

    wenn man zum 2. Spiel ein Team von der Ostküste schickt, hat dies auch nur 5 Stunden Zeitverschiebung… und bei einem Spiel an der Westküste gäbe es auch 3 Stunden
    ------
    Live gesehen:
    Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
  • pmraku schrieb:

    maximus_hertus schrieb:

    Je nachdem wie der Schedule in Week 1 aussieht wäre ein Doppelheimspieltag für die Raiders in Week 1 und 2 sinnvoll (@ London).

    Week 1 wäre komplett unproblematisch, beide Teams können ohne ein Spiel am WE zuvor gehabt zu haben "gemütlich" anreisen.

    Week 2 wäre etwas "kritischer". Aber je nachdem wie das Kick-Off Matchup an Donnerstag in Week 1 aussieht könnte einer dieser Teams in Week 2 ein London Game gegen die Raiders spielen. Quasi eine Mini-Bye nach dem Kick-Off und damit unproblematische Anreise.

    Klar, für die Gegner der Raiders /und die Raiders in Week 2) bliebe die Abreise und jeweils ein Spiel am darauffolgenden WE, aber das halte ich, gerade so früh in der Season, für gut machbar.

    Dazu noch ein Mexico Game und 5 Spiele in Santa Clara.


    Schaun mer mal wie die Lösung am Ende aussehen wird.
    es gab schon Teams, die wollten nach London KEINE Bye.. bzw in deiner Variante wäre noch die Preseaon vor Week 1...
    wenn man zum 2. Spiel ein Team von der Ostküste schickt, hat dies auch nur 5 Stunden Zeitverschiebung… und bei einem Spiel an der Westküste gäbe es auch 3 Stunden
    Der jetlag ist nach London eher zu vernachlässigen, vorher ist er eher zu bedenken. Vielleicht wollen team's daher nach London keine bye week.
    ... am Anfang war es nur ein Gedanke...
  • Niemals...das gleiche denke ich auch über Beckham jr!
    Bzw am dem we heißt es dann die Daumen drücken für die Seahawks und Eagles!
    Sollte machbar sein.
    "He makes Darth Vader look like a punk."

    Author Hunter S. Thompson on Oakland Raiders owner Al Davis.
  • Auf garkeinen Fall. Jedesmal wenn ich den Namen Mack höre blutet mir das Herz! Alles nur nicht die Chiefs, Bears oder Cowboys!
    "He makes Darth Vader look like a punk."

    Author Hunter S. Thompson on Oakland Raiders owner Al Davis.
  • in puncto draft position ists sowieso schon egal. da hat man mack und cooper mehr oder weniger für ein paar 2nd round picks verramscht :hinterha:

    etwas positives hat dieses wildcard weekend aber doch. wenn man sich das qb play so ansieht, weiß man einen carr wieder defintiv mehr zu schätzen. und ich hab gedacht, ich hätte nach dem playoff auftritt von connor cook schon alles gesehen :D
  • Naja wirklich dran an Mack waren die Bears, Jets (wollte ihn nicht in der afc,verständlich), 49ers(das hättest du niemand erklären können ohne das brennt) und Green Bay (das die so abstinken die Season hätte niemand gedacht) ergo kann ich die Wahl nachvollziehen...und so stark hat die Bears niemand gesehen vor der Season.
    Bei Coop war es zu dem Zeitpunkt ein top 10 pick und wir wurden zu dem Zeitpunkt des trades überall als Sieger erklärt worden. Auch hier!

    An dem Gerücht das Davis die trades gemacht hat, ist wohl mehr dran als gedacht. Davis soll wohl bei dem holdout von Mack und den stockenden Verhandlungen mit seagel(Agent von Mack und Coop) den Stecker gezogen haben und mck den Auftrag zum Trade gegeben. Des Weiteren soll er auch das Go für den Coop Trade gegeben haben aufgrunds des agents und die Probleme beim Mack holdout.

    Was carr angeht bin völlig bei dir. Auch habe ich grade einen Artikel gelesen wo es um gruden‘s playbook geht und das viele der Spieler erst zum Ende der Season es verstanden haben. Das ergibt Sinn!
    "He makes Darth Vader look like a punk."

    Author Hunter S. Thompson on Oakland Raiders owner Al Davis.
  • Django22 schrieb:

    Naja wirklich dran an Mack waren die Bears, Jets (wollte ihn nicht in der afc,verständlich), 49ers(das hättest du niemand erklären können ohne das brennt) und Green Bay (das die so abstinken die Season hätte niemand gedacht) ergo kann ich die Wahl nachvollziehen...und so stark hat die Bears niemand gesehen vor der Season.
    Und die Rams!
    Da gab es sogar die News, dass die Raiders ablehnten, da man einen zu späten Pick der Rams vermutete.
  • Django22 schrieb:

    Naja wirklich dran an Mack waren die Bears, Jets (wollte ihn nicht in der afc,verständlich), 49ers(das hättest du niemand erklären können ohne das brennt) und Green Bay (das die so abstinken die Season hätte niemand gedacht)
    wirklich dran? wer wirklich dran war werden wir wohl nie erfahren, ebenso wie die angebote konkret ausgesehen haben. laut o-ton mckenzie hat auf jeden fall die halbe liga ein angebot unterbreitet.

    Django22 schrieb:

    Bei Coop war es zu dem Zeitpunkt ein top 10 pick und wir wurden zu dem Zeitpunkt des trades überall als Sieger erklärt worden.
    naja, das ist genau das was ich nach solchen geschichten immer sage bzw. schreibe. da muss jedes mal sekunden danach in sämtlichen medien ein schwatzkopf aka expert um die ecke kommen und jemanden lautstark zum sieger erklären, obwohl noch lange nichts gewonnen ist.

    gruden und mckenzie können mir auf jeden fall nicht erzählen, dass sie jetzt mit der kompensation wirklich zufrieden sind, aber damit muss man eben rechnen, wenn man zu so einem zeitpunkt solche deals einfädelt, weil man eben nie weiß, ob es tatsächlich ein "premium" pick wird oder fast schon ein 2nd rounder. wenn du den deal in der offseason (vor dem draft) durchziehst, weißt du dagegen exakt was du als gegenwert erhältst. da haben sie schlicht und einfach gezockt und in puncto value auf jeden fall verloren, weil da bewegt man sich definitiv nahe am worst case szenario. sollten sich die resultate in der kommenden saison ähnlich gestalten (raiders top 5 und bears playoffs) sieht es nach dem abgegebenen 2nd rounder nochmal eine spur schlechter aus. natürlich ist noch nichts verloren, natürlich können sie (was ich stark hoffe) die picks gewinnbringend einsetzen, aber gewonnen hat man bislang nichts und mit blick auf das pick value schon gar nicht.

    Django22 schrieb:

    An dem Gerücht das Davis die trades gemacht hat, ist wohl mehr dran als gedacht.
    wenn da wirklich was dran sein sollte hat man ein ernsthaftes problem. etliche top prospects sind bereits bei segal unter vertrag.
  • Absolut. Nur sind die moves alle nicht soooo unverständlich...Coop für einen 1st rounder oder ihm 13 mil nächste Season zugeben...Sry, aber da hätte wohl niemand (zumindest) nicht drüber nachgedacht.
    Mack...versteht niemand und das wird wohl auch nie jemand verstehen.
    Sry, aber mir blutet immernoch das Herz und das wird es wohl auch bis er retired oder wir erfolgreich werden.
    "He makes Darth Vader look like a punk."

    Author Hunter S. Thompson on Oakland Raiders owner Al Davis.