Tipps Divisional Round

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tipps Divisional Round

      Colts @ Chiefs

      Die Colts sind für mich momentan das hotteste ( :paelzer: ) Team der AFC. In der Offense seh ich sie dank Luck fast gleich auf, in der Defense sind sie für mich deutlich besser. Zudem haben die Chiefs im Januar mich überwiegend enttäuscht.
      Colts by 8


      Cowboys @ Rams

      Rams mit der deutlich besseren Offense, dazu den besseren Special Teams. Die Cowboys besser in der Defense. Mit einem großen Heimvorteil rechne ich nicht unbedingt, lasse mich vom Gegenteil überzeugen. Tut aber nichts zur Sache. Dazu die Fanbrille.
      Rams by 11


      Chargers @ Patriots

      Die Chargers sind besser in all three phases. Wüsste gar nicht, was ich sonst dazu schreiben soll.
      Chargers by 7


      Eagles @ Saints
      So lange die Foles-Eagles in den PO's sind, geht mein Geld da hin. Da können die Saints statistisch dort und dort und dort und sowieso dort besser sein. Oder den Runner-Up im MVP-Race haben (zu Donnald :tongue2: ). Die Eagles machen das.
      Eagles by 3


      jupp, ich setzte also auf
      • 5 gegen 6 in der AFC
      • Eagles bei den Rams (und ich weiß, was das nach meiner "Logik" für die Rams dann bedeutet) :auktion:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von freshprince85 ()

    • freshprince85 schrieb:

      Colts @ Chiefs

      Die Colts sind für mich momentan das hotteste ( :paelzer: ) Team der AFC. In der Offense seh ich sie dank Luck fast gleich auf, in der Defense sind sie für mich deutlich besser. Zudem haben die Chiefs im Januar mich überwiegend enttäuscht.
      Colts by 8


      Cowboys @ Rams

      Rams mit der deutlich besseren Offense, dazu den besseren Special Teams. Die Cowboys besser in der Defense. Mit einem großen Heimvorteil rechne ich nicht unbedingt, lasse mich vom Gegenteil überzeugen. Tut aber nichts zur Sache. Dazu die Fanbrille.
      Rams by 11


      Chargers @ Patriots

      Die Chargers sind besser in all three phases. Wüsste gar nicht, was ich sonst dazu schreiben soll.
      Chargers by 7


      Eagles @ Saints
      So lange die Foles-Eagles in den PO's sind, geht mein Geld da hin. Da können die Saints statistisch dort und dort und dort und sowieso dort besser sein. Oder den Runner-Up im MVP-Race haben (zu Donnald :tongue2: ). Die Eagles machen das.
      Eagles by 3


      jupp, ich setzte also auf
      • 5 gegen 6 in der AFC
      • Eagles bei den Rams (und ich weiß, was das nach meiner "Logik" für die Rams dann bedeutet) :auktion:


      Unterschreibe ich so voll umfänglich :dafue
    • Ich sehe das rangmäßig zweitgeteilt:

      - Bei der AFC setze (und vor allem hoffe) ich auf eine Außenseiter CCG, also

      Colts vs. Chargers

      . Bei der NFC das Gegenteil, sprich die beiden Top-Seeds im CCG:

      Saints vs. Rams
    • Timbaland187 schrieb:

      Ich bleib dabei, bei meinen NHL Wetten habe ich den richtigen Riecher, bei der NFL ist weiterhin jeder Schein kaputt. Bei den Multis habe ich beiderseits keinen Erfolg, wobei ich mich da jetzt nur noch auf dein Gefühl @NoTeam verlasse. Bei meinen Scorern grenzt es ja schon an ein Wunder wenn überhaupt irgendwer trifft.

      Für die kommende Divisional Round sehe ich alle Favoriten auch relativ klar vorne.

      Colts at Chiefs
      Glaube hier beim besten Willen nicht an einen Sieg der Colts, jedoch wird mir der Spread zu hoch werden. Ich kann mir hier jedoch gut ein Highscoring Game vorstellen, deshalb werde ich OVER spielen

      Chargers at Pats
      Die Ravens hätten wirklich alles dafür getan, das Spiel frühzeitig aus der Hand zu geben und dennoch haben es die Chargers nicht auf die Reihe bekommen jegliche Hoffnungen frühzeitig zu begraben. So einfach wird es gegen Brady nicht. Die wichtigste Frage die sich für die Chargers stellt ist "Wie fit ist Melvin Gordon wirklich?". Für den Wettausgang für mich jedoch nicht relevant. Sieg Pats und ich spiele auch einen Spread bis -6.

      Eagles at Saints
      Geschichte wiederholt sich.. NICHT. Hätte Cody Parkey die Nerven bewahrt, oder wäre nicht geiced worden, wären die Eagles nun in der Offseason. Die Defense und Offense sieht relativ gefestigt aus, jedoch wird das für die Saints nicht reichen. Ich rechne mit einem Sieg für New Orleans aber so deutlich wird es nicht. Sollte ich für einen Spread +10 für die Eagles noch eine 1,50er Quote bekommen, nehme ich diese. Ansonsten spiele ich die Saints bis -6.

      Cowboys at Rams
      Das kann ich drehen und wenden wie ich will, für die Cowboys wird's nicht reichen. Von Low bis Highscoring ist da alles möglich und ich traue weder Jared noch traue ich Dak über den Weg. Am Ende gewinnen die Rams, aber einen Spread spiele ich hier nicht. Sieg Rams (egal wie niedrig die Quote ist)

      So wird meine 4er Kombi für die Divisional Round aussehen. Ich bin gespannt wer es mir dieses mal versaut ;)
    • Ich geh davon aus, dass die Eagles und Cowboys in der NFC das Ding machen. Einfach nur weil Aiki dann noch mehr Munition für seine "NFC East ist die beste Division"-Agenda bekommt.

      Ansonsten siegen die Chiefs und natürlich die Pats, weil wir dieses Jahr endlich den Aiki-Bowl bekommen werden.
    • Chiefs -> einmal muss das ja klappen und Mahomes ist eine Rakete
      Patriots-> BB und TB. Das reicht
      Rams-> Die Cowboys auswärts, nun ja. Denke das wird klar und deutlich
      Eagles-> Rechtzeitig in Form und wenn die D die Saints aufhalten kann, ist was drin. Knappes Spiel würde ich sagen
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Chiefs: Nach der schnellen Führung kam da nicht mehr viel von den Colts, hier ist dann Endstation
      Rams: Und das nichtmal knapp.
      Chargers: Der einzige Auswärtssieg der Runde.
      Saints: Auch wenn ich es ihnen nicht gönne, aber die Eagles sind nicht so stark wie im Vorjahr.
    • Wie immer nach reiner Sympathie :)

      Colts......brauch einen neuen Bandwagon und die Chiefs gehen für einen Broncos Fan natürlich überhaupt nicht :nono:

      Patriots......Ihhhhh, Brady :eek: Immer noch besser als Rivers und die Chargers gehen für einen Broncos Fan natürlich überhaupt nicht :nono:

      Rams........das Glück von den Cowboys ist aufgebraucht, oder anders gesagt: Die Rams werden nicht so doof sein wie die Seahawks!

      Saints.......ich mag den alten Mann der Saints und ein CCG Rams - Saints wäre bestimmt nett anzuschauen :)
    • Tipps:
      Chiefs
      Patriots
      Rams
      Saints

      Bei Chiefs bin ich mir doch sehr unsicher,aber denke das es knapp reichen kann.
      Patriots denke schon das da ein Heimsieg gegen die Chargers drin sein dürfte...

      Die Rams sehe ich vorne gegen die Cowboys und die Saints dürften sich gegen die Eagles auch durchsetzen....

      Wenn es so eintrifft,dürften die Championship Games sehr Offensivlastig werden...
    • Patsfanatic schrieb:

      Patriots denke schon das da ein Heimsieg gegen die Chargers drin sein dürfte...
      drin ist für die Pats daheim gegen jedes Team ein Sieg,das hat dann aber weniger was mit den Chargers zu tun :hinterha: denn Auswärts ist kein Team besser als die Chargers ;) das ist dann wohl eher eine generelle Einschätzung
    • Colts@Chiefs: Ja, die Chiefs-D hat Schwächen - aber die O ist in einer völlig anderen Dimension unterwegs als das, was die Texans angeboten haben. Chiefs in a high scoring game.
      Cowboys@Rams: Würde mich schon wundern, wenn das Ding im vierten Quarter noch richtig spannend wäre. Zu wenig Firepower der Cowgirls. Und Dak wird sehr häufig auf seinem Rücken landen. Rams by 10 oder so.
      Chargers@Patriots: Chargers sind für mich in allen drei Phasen das bessere Team und übrigens nicht wirklich schlechter gecoacht als die Pats (AL und seine Staff machen imho einen gnadenlos guten Job). Dagegen steht der Heimvorteil der Pats. Ich glaube aber, dass Bosa & Co. TB zumindest immer wieder mal ungefähr so alt aussehen lassen, wie er ist. Chargers in a nail biter.
      Eagles@Saints: Foles Magic ist ja ne nette Geschichte - aber 30+ Punkte sehe ich für die Birds einfach nicht. Die bräuchten sie aber gegen Brees. Saints by 10 oder so.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AlsterBayPacker ()

    • Nachdem ich am WC Weekend auf Hawks, Texans, Chargers und Bears gehofft hatte, haben sich die Reihen der Teams gelichtet, für die ich mich in einem Superbowl freuen könnte.

      Hier meine Tipps, ohne große Einschätzung, da sich die ganz große Lust auf Football noch nicht wieder eingestellt hat.

      Colts (Wunsch: Chiefs)
      Rams (Wunsch: Rams)
      Pats (Wunsch: Chargers)
      Saints (Wunsch: Eagles)

      Könnte also aus persönlicher Sicht das zweite maue Play-off WE werden.
      "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)
      • Colts
      • Rams
      • Patriots
      • Saints
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • Bay Araya schrieb:

      Ich geh davon aus, dass die Eagles und Cowboys in der NFC das Ding machen. Einfach nur weil Aiki dann noch mehr Munition für seine "NFC East ist die beste Division"-Agenda bekommt.

      Ansonsten siegen die Chiefs und natürlich die Pats, weil wir dieses Jahr endlich den Aiki-Bowl bekommen werden.
      Hase, wenn du noch ein Bild für deinen Schrein brauchst, schreib mir bitte eine PM. Autogramme kann ich leider nur per Post verschicken ;)

      Bisschen Stalker-mäßig bist du schon drauf ...
      "If Football doesn't work out behind the center, he is gonna be one heck of a football coach.
      And I wouldn't want to play against his team!"
      Jon Gruden on Kellen Moore - QB Camp 2012