Arizona Cardinals Offseason 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Arizona Cardinals Offseason 2019

      Findet sich scheinbar keiner zur Threaderöffnung bzw. die Cards haben hier einfach zu wenig "Hardcore-Unterstützer" :madness

      Wie auch immer. Es gibt ja gutes und schlechtes für das Team. Das gute ist wohl, dass sie am Ende die Seahawks am letzten Spieltag dann doch nicht geschlagen und nun die freie Auswahl in der Draft haben. Wenn nicht ein Team unbedingt für einen QB an No.1 tradet, wird es wohl nach akt. Stand der Bosa werden. Das ist/wäre ja schonmal was.

      Schlecht ist für mich die Wahl des neuen Coaches. Der von einigen Medien ja jüngst sehr gehypte Kingsbury hat keinerlei NFL Erfahrung und war mE auch im College (trotz u.a. Mahones als QB) nicht sonderlich erfolgreich. Da fragt man sich wirklich, wie sie ausgerechnet auf den gekommen sind :paelzer:
    • Elmo_Corleone schrieb:

      Jedes NFL Team sucht jetzt halt seinen McVay :)
      der hatte aber zumindest schon NFL Erfahrung

      Zu Kingsbury hab ich eh im jets thread schon meine Meinung gesagt
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • freshprince85 schrieb:

      pmraku schrieb:

      Elmo_Corleone schrieb:

      Jedes NFL Team sucht jetzt halt seinen McVay :)
      der hatte aber zumindest schon NFL ErfahrungZu Kingsbury hab ich eh im jets thread schon meine Meinung gesagt
      Dafür hat Kingsbury Erfahrung, ein ganzes Team zu leiten. Von daher ...
      ich bin nicht der College Experte.. aber ich denke, dass ein NFL Headcoach schon eine andere Nummer ist als ein College-HC
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • Charger schrieb:

      Schlecht ist für mich die Wahl des neuen Coaches. Der von einigen Medien ja jüngst sehr gehypte Kingsbury hat keinerlei NFL Erfahrung und war mE auch im College (trotz u.a. Mahones als QB) nicht sonderlich erfolgreich. Da fragt man sich wirklich, wie sie ausgerechnet auf den gekommen sind :paelzer:
      Die Defense war immer die große Schwachstelle. Mit Mahomes als QB hatte Kingsbury 2016 die fünftbeste Scoring Offense im College Football. 2015 sogar die zweitbeste. Allerdings haben die Teams in beiden Jahren im Schnitt auch 43 Punkte zugelassen...

      JahrTexas TechGegner
      201545,1 Punkte/Spiel43,6 Punkte/Spiel
      201643,7 Punkte/Spiel43,5 Punkte/Spiel



      Bin gespannt, wen Kingsbury für die Defense als Trainer verpflichten kann.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Defsoul ()

    • Ich hingegen finde das signing super. Das ist genau was diese Offense braucht. Ich habe schon im Bye bye headcoach thread geschrieben, dass ich mir für die Cards und insbesondere Rosen einen offensive minded HC wünsche. Und was hier rausgekommen ist, ist einfach nur toll. Ich bin kein College Experte, aber sein Schema was er spielt, gefällt mir sehr gut (was soll ich auch sagen als WR Coach meinerseits :D ) und ich denke dass Rosen in einem angepassten System davon sehr, sehr gut performen kann. Klar ist die Frage wen er als DC holt, aber man darf von dem Team eh keine Wunder in Season 1 erwarten. Wichtig wird sein, dass beide Units Fortschritt zeigen. Wenn man dann noch am Ende bei 6-10 landen würde, wäre das schon ein Erfolg. Dazu gibt es einfach zu viele Baustellen im Team, allen voran die Oline
    • Es wird aus meiner Sicht sehr wichtig sein, welchen Staff er sich zusammenstellen kann. Wenn er einen erfahrenden DC, der ggf schon HC Erfahrung hat, kann das schon ein gefährliches Duo werden.
      Excuses are for losers!
    • Keiner erwartet wohl Wunderdinge von ihm, was ein guter Startvorteil ist. Ein schon von Dir erwähnter "kleiner Turnaround" zu 5-6 Siegen wäre, gerade in der Div., wirklich schon was und die Top-Draft-Pos. kann da auch nochmal helfen. Am Ende isses wie immer und überall dann natürlich der, wie auch immer zustande gekommende, (Miss-) Erfolg der zählt.
      Dabei isses natürlich egal, ob der HC ein Ex junger College Coahc oder ein über 60 jähriger NFL-Vet-HC a la Arians ist :madness

      Und nett ist auch, dass jetzt hier auch mal ein wenig über die Cards geredet wird. Auch ihr Top Pick und ev. Tradegerüchte vor der Draft könnten diesen Thread ja tatsächlich mal ein wenig lebendiger gestalten als in den letzten Jahren :rockon:

      Bin wirklich mal gespannt, ob durch die Entwicklung der Off-Season und auch durch die Medien, da wieder z.B. ein QB so hochgejazzt wird, dass irgendein Team dann versucht auf No.1 zu traden. Für die Cards wäre es mE gut, da es keinen absoluten No.1 Kandidaten für sie gibt und 1-2 Toppicks mehr (und sei es für 2020) nicht Schaden könnten
    • Charger schrieb:

      Findet sich scheinbar keiner zur Threaderöffnung bzw. die Cards haben hier einfach zu wenig "Hardcore-Unterstützer"
      Da ich in den letzten Jahren hier den Mock für die Cards gemacht habe, hätte ich schon eröffnet, wollte aber die beendete Coaching-Suche als Aufhänger nehmen, von daher bist du mir zuvor gekommen. :xywave:

      Was Kingsbury angeht, bin ich sehr gespannt. Ich hätte mir für die Entwicklung von Rosen aber ehrlich gesagt lieber einen solideren und erfahreneren NFL-Head Coach gewünscht. Kingsbury hat was von Boom or Bust und das kann den QB schnell mit nach unten reißen. Bin auch sehr gespannt, wen er sich als Coordinator und Assistenten mitnimmt, insbesondere als O-Line-Coach, denn das war in den vergangenen Jahren wirklich die größte Schwachstelle in Arizona. Mal sehen, ob die Defense jetzt ein weiteres Mal umgestellt wird. Und natürlich auch, wie David Johnson weiterhin eingesetzt wird. Zum Glück ist er bereits ein guter Passfänger, denn für ordentliches Laufspiel waren die Red Raiders in den Jahren unter Kingsbury nicht wirklich bekannt.

      Was den Draft angeht: Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass man mit dem 1st Overall die Chance auf Nick Bosa liegen lässt. Dass man Calais Campbell hat ziehen lassen, war ein großer Fehler, den man nicht kitten konnte.
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Heeeath schrieb:

      Charger schrieb:

      Findet sich scheinbar keiner zur Threaderöffnung bzw. die Cards haben hier einfach zu wenig "Hardcore-Unterstützer"

      Was den Draft angeht: Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass man mit dem 1st Overall die Chance auf Nick Bosa liegen lässt.
      Stimmt und ich eigentlich auch nicht. Aber wenn dann doch ein Team um die Ecke kommt mit einem "Angebot was man nicht ablehnen kann" (z.B. zwei 1st + 2nd rounder usw.), dann wird es schwer. Zumal es ja in dieser Draft wohl diverse vermeintlich gute andere D-Liner/LB gibt und bei einem ev. "abrutschen" auf z.B. Draftplatz 4-6 könnte man ggf. immer noch einen guten (wenn nicht sogar Bosa) erwischen.

      Und ich wollte Dir mit der Threaderöffnung eigentlich/natürlich nicht zuvorkommen. Ich hatte mir nur für 2019 hier insgesamt vorgenommen, zu versuchen, die Threads der nur sehr wenig beachteten Teams mal etwas zu pushen.
    • ich denke, die QB-Needy Teams werden eher an 2 oder so wollen, da sie wissen, dass von den Cards keine Gefahr ausgeht, da die "sicher" Bosa holen wollen/müssen/dürfen

      Wie seht ihr eigentlich Rosens Saison? vor dem Draft galt er als der meist "Ready" Qb der DRaft.. wobei seine Gehirnerschütterungen/der Körper als Negativum galt
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • pmraku schrieb:



      Wie seht ihr eigentlich Rosens Saison? vor dem Draft galt er als der meist "Ready" Qb der DRaft.. wobei seine Gehirnerschütterungen/der Körper als Negativum galt
      Für „pro ready“ hat er definitiv underperformed. In wieweit das am Coaching / Play Calling lag kann ich zu schlecht beurteilen.
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • pmraku schrieb:

      freshprince85 schrieb:

      pmraku schrieb:

      Elmo_Corleone schrieb:

      Jedes NFL Team sucht jetzt halt seinen McVay :)
      der hatte aber zumindest schon NFL ErfahrungZu Kingsbury hab ich eh im jets thread schon meine Meinung gesagt
      Dafür hat Kingsbury Erfahrung, ein ganzes Team zu leiten. Von daher ...
      ich bin nicht der College Experte.. aber ich denke, dass ein NFL Headcoach schon eine andere Nummer ist als ein College-HC
      Das mit Sicherheit. Das andere College-HCs grandios gescheitert sind, wurde ja schon aufgeführt.
      Wollte nur darauf Hinaus, dass ich McVays "Vorsprung" nicht so riesig finde im Vgl. zu Kingsburry's.
    • pmraku schrieb:

      ich denke, die QB-Needy Teams werden eher an 2 oder so wollen, da sie wissen, dass von den Cards keine Gefahr ausgeht, da die "sicher" Bosa holen wollen/müssen/dürfen
      Das Gemeine dabei ist aber für die anderen Teams eben, dass ja ev. doch noch ein Team mit den Cards (und sei es 5 Min. vor Draftbeginn) einen Trade machen könnte und damit genau noch vor einen an No.2 springt. Das ist so alt wie die Draft bzw. wird mit Sicherheit auch von den Cards ev. ein wenig mit angefacht, allein um den ev. Trade-Wert zu erhöhen.

      Und die Cards sind da in der mE sogar noch doppelt guten Position, dass sie bei diesem Pokern im Prinzip fast nicht verlieren können. Wenn ein Trade zu hohem Preis zustande kommt ist gut und wenn eben nicht, dass bekommen sie (wohl mit Bosa) einen Top-Mann :madness
    • Oder Kingsbury bekommt seinen Mann...
      In October 2018, Kliff Kingsbury said he would take Kyler Murray as the first pick of the NFL draft if he could.
      twitter.com/espn/status/1083216320185974785
      "If Football doesn't work out behind the center, he is gonna be one heck of a football coach.
      And I wouldn't want to play against his team!"
      Jon Gruden on Kellen Moore - QB Camp 2012
    • Das ist schon ne schräge Konstellation und eröffnet auf den ersten Blick ein schönes selbsterzeugtes Dilemma. Holt er ihn wirklich, was passiert dann mit Rosen ? Lässt er es, wird man/er immer denken, hätte ich man doch, gerade wenn Murray dann irgendwo anders einschlägt :hinterha: Und für das Standing bzw. das Verhältnis von HC zu Rosen dürfte das gleich zu Beginn auch nicht gerade verbessern
    • Charger schrieb:

      Das ist schon ne schräge Konstellation und eröffnet auf den ersten Blick ein schönes selbsterzeugtes Dilemma. Holt er ihn wirklich, was passiert dann mit Rosen ? Lässt er es, wird man/er immer denken, hätte ich man doch, gerade wenn Murray dann irgendwo anders einschlägt :hinterha: Und für das Standing bzw. das Verhältnis von HC zu Rosen dürfte das gleich zu Beginn auch nicht gerade verbessern
      zum Beispiel in Oakland... bei den Athletics ;)
    • Ja, sieht wohl so aus:

      "The San Francisco Chronicle reports 2018 Heisman Trophy Winner and 2018 Oakland A's first-round draft pick Kyler Murray will enter the NFL draft.
      In and of itself, entering the draft would not necessarily mean Murray was foregoing his baseball career, but A's beat writer Susan Slusser reports he would be expected to focus on football if he did so. Super agent Scott Boras had previously insisted that Murray planned to report to A's spring training next month. Now that appears to be up in the air. We will gain more information in the coming days. Were Murray to commit to football, he would have a shot at coming off the board on Day 1. "

      sfchronicle.com/athletics/arti…0Button&utm_medium=social
    • War der first overall sogar der Grund zu Arizona zu gehen und nicht den Jets?

      Seine Aussage ist freilich aus dem Oktober und er hätte wohl nicht vermutet, dass er dann plötzlich den first overall hat.
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • Charger schrieb:

      Ja, sieht wohl so aus:

      "The San Francisco Chronicle reports 2018 Heisman Trophy Winner and 2018 Oakland A's first-round draft pick Kyler Murray will enter the NFL draft.
      In and of itself, entering the draft would not necessarily mean Murray was foregoing his baseball career, but A's beat writer Susan Slusser reports he would be expected to focus on football if he did so. Super agent Scott Boras had previously insisted that Murray planned to report to A's spring training next month. Now that appears to be up in the air. We will gain more information in the coming days. Were Murray to commit to football, he would have a shot at coming off the board on Day 1. "

      sfchronicle.com/athletics/arti…0Button&utm_medium=social
      Das glaube ich erst wenn er declared... und vorher ist das Beatwriter gewäsch...


      pmraku schrieb:

      War der first overall sogar der Grund zu Arizona zu gehen und nicht den Jets?

      Seine Aussage ist freilich aus dem Oktober und er hätte wohl nicht vermutet, dass er dann plötzlich den first overall hat.
      Mit Rosen und Darnold hat er jeweils zwei aussichtsreiche QBs vll hat Arizona einfach das bessere Gesamtpaket gemacht? Vll lags am GM oder am $$$ das wird man nie erfahren.
    • Es ist wie gesagt trotzdem eine herrliche Ironie, dass den neuen HC seine Aussagen von damals jetzt quasi dermaßen einholen :hinterha: Man könnte sagen, da hat sich der Football-Gott mal eine echte kleine Gemeinheit ausgedacht.


      Könnte ja auch noch eine schrägere Wendung nehmen, wenn ein Team an an No.1 tradet und dann Murray damit holt :jeck:
    • Elmo_Corleone schrieb:

      Charger schrieb:

      Ja, sieht wohl so aus:

      "The San Francisco Chronicle reports 2018 Heisman Trophy Winner and 2018 Oakland A's first-round draft pick Kyler Murray will enter the NFL draft.
      In and of itself, entering the draft would not necessarily mean Murray was foregoing his baseball career, but A's beat writer Susan Slusser reports he would be expected to focus on football if he did so. Super agent Scott Boras had previously insisted that Murray planned to report to A's spring training next month. Now that appears to be up in the air. We will gain more information in the coming days. Were Murray to commit to football, he would have a shot at coming off the board on Day 1. "

      sfchronicle.com/athletics/arti…0Button&utm_medium=social
      Das glaube ich erst wenn er declared... und vorher ist das Beatwriter gewäsch...


      pmraku schrieb:

      War der first overall sogar der Grund zu Arizona zu gehen und nicht den Jets?

      Seine Aussage ist freilich aus dem Oktober und er hätte wohl nicht vermutet, dass er dann plötzlich den first overall hat.
      Mit Rosen und Darnold hat er jeweils zwei aussichtsreiche QBs vll hat Arizona einfach das bessere Gesamtpaket gemacht? Vll lags am GM oder am $$$ das wird man nie erfahren.
      Was man nun von den Jets hört, dann musste der neue HC den vom GM ausgesuchten Coaching Staff akzeptieren. Wenn das bei Arizona nicht der Fall war, dann hat man hier einen klaren Vorteil.
    • aikman schrieb:

      Oder Kingsbury bekommt seinen Mann...
      In October 2018, Kliff Kingsbury said he would take Kyler Murray as the first pick of the NFL draft if he could.
      twitter.com/espn/status/1083216320185974785
      "Seinen Mann"? Was für ein Unsinn. Da wird ein Coach von Texas Tech im Oktober nach dem QB seines Gegners gefragt und die Antwort ist halt voll mit Lob. Steht da drin, dass er Murray auch 2018 an 1 genommen hätte? Also vor Baker, Rosen, etc.? Dann könnte man sich sowas zusammenspinnen. Kingsbury wusste im Oktober nicht mal, dass er OC bei USC geschweige denn NFL-Coach wird. Und, nur so eine Vermutung, aber ich denke, dass jeder interviewte Kandidat die Ansage bekommen hat, dass die Cardinals auf Rosen setzen.
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Charger schrieb:

      Na, wenn er in die Draft geht wird das ja wohl nix mit den A's. Aber der Kingsbury sagte ja auch kürzlich noch über Rosen: “hard to find a guy that throws it better”

      Mal sehen was da jetzt rauskommt :madness
      Die Aussage wird er vermutlich ganz bewusst getroffen haben um möglichen Spekulationen einen Riegel vorzuschieben.