Dallas Cowboys Offseason 2019

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    1. Also für mich ist DT Woods ein lock
    2. Laut einigen Cowboys Insidern ist Noah Brown auch so gut wie sicher dabei
    Ist S Donovan Wilson wirklich ein Lock? Ich mag ihn aber hab jetzt nicht so viel gesehen das er ein Lock für mich wäre. Oder habe ich was versäumt?
  • SB7 schrieb:

    1. Also für mich ist DT Woods ein lock
    2. Laut einigen Cowboys Insidern ist Noah Brown auch so gut wie sicher dabei
    Ist S Donovan Wilson wirklich ein Lock? Ich mag ihn aber hab jetzt nicht so viel gesehen das er ein Lock für mich wäre. Oder habe ich was versäumt?
    Wilson hatte wohl eine sehr gute Preseason und vor allem in den Spielen hat er sich stark präsentiert.
    Noah Brown hat ja durch seinen Spielertyp (Hybrid WR/TE) die gute Möglichkeit auf einen Rosterspot.
  • SB7 schrieb:

    1. Also für mich ist DT Woods ein lock
    2. Laut einigen Cowboys Insidern ist Noah Brown auch so gut wie sicher dabei
    Ist S Donovan Wilson wirklich ein Lock? Ich mag ihn aber hab jetzt nicht so viel gesehen das er ein Lock für mich wäre. Oder habe ich was versäumt?
    1. Ja, da hab ich mich schwer getan, aber weil bei der DT soviel Material ist, tu ich mich schwer einen UDFA als Lock anzusehen. Zumal man Alternativen hat.

    2. Noah wird wohl auf PUP starten. Er ist sowas wie ein verkappter TE augfrund seiner Fähigkeiten als Blocker, daher hat er gute Chancen. Wilson Imo ist ein Lock, weil er sein Potentiaal in lalen Spielen angedeutet hat und eben ein Draftpick ist. Das hat Vorrang vor einem Iloka z.B. Hinter Heath und Woods sehe ich ihn daher als Fix im Roster an. Nr. 4 ist imo Thompson, aber aufgrund von Goodwinns Leistungen vor allem in den Special Teams, ist das auf gar keinen Fall sicher.
    "If Football doesn't work out behind the center, he is gonna be one heck of a football coach.
    And I wouldn't want to play against his team!"
    Jon Gruden on Kellen Moore - QB Camp 2012
  • huesla schrieb:

    aikman schrieb:

    Cooper Rush
    Nach den letzten beiden Spielen habe ich bei weitem nicht mehr so viel Bauchschmerzen falls Dak einmal ausfällt als noch letzte Saison.Er hat sich mMn gut entwickelt.
    Wie siehst du / ihr das?
    Hat sich tatsächlich noch mal ein Stück weiter entwickelt. Meine Bauchschmerzen wären aber immer noch ziemlich groß, falls sich Dak mal verletzen sollte. Aber das dürfte den meisten Teams so gehen, wenn sich der Starting QB verletzt.

    Ansonsten finde ich es auf manchen Positionen wahnsinnig schwer vorherzusagen wer es letztendlich in den Kader schafft. Bei den Wide Receivern sind Cooper, Gallup, Cobb und vielleicht auch Austin gesetzt. Dahinter sehe ich Wilson und Smith weit vor allen anderen. Bei den Running Backs sieht es so aus als ob Mike Weber ein bisschen den Anschluss verloren hat. In der D-Line finde es mit großem Abstand am schwersten.
  • Mein Tipp:

    QB: Prescott, Rush
    RB: Zeke, Pollard, Olawale, Chunn
    WR: Cooper, Gallup, Cobb, Austin, Wilson, Smith, Brown
    TE: Witten, Jarwin, Schulz
    OT: Smith, Collins, Flemming
    IOL: Frederick, Williams, Martin, Looney, McGovern, SuaFilo
    DT: Woods, Collins, Crawford, Covington, Hill
    DE: D-Law, Charlton, Armstrong, Hyder, Jackson
    LB: LVE, Smith, Lee, Thomas, Gifford
    CB: Jones, Awuzie, Brown, Lewis, Olumba, Goodwin
    S: Heath, Woods, Wilson, Thompson
    ST: Maher, Jones, LP
  • AotearoA schrieb:

    huesla schrieb:

    aikman schrieb:

    Cooper Rush
    Nach den letzten beiden Spielen habe ich bei weitem nicht mehr so viel Bauchschmerzen falls Dak einmal ausfällt als noch letzte Saison.Er hat sich mMn gut entwickelt.Wie siehst du / ihr das?
    Aber das dürfte den meisten Teams so gehen, wenn sich der Starting QB verletzt.
    so ist meine Aussage gemeint.
    ... am Anfang war es nur ein Gedanke...
  • Byron Jones ist von der PUP runter, damit ist dort nur noch Noah Brown drauf. Jones wird nun langsam auf den Saisonstart vorbereitet. Crawford und Tank trainieren heute derweil voll mit. Zudem gibt es ein paar Tryouts auf TE, da Jarwin und Schultz weiter nicht mittrainieren können und sich nun auch McElroy verletzt hat. Das bleibt eine Position, die es im Auge zu behalten gilt, wenn die Rostercuts kommen. Sollten Jarwin und Schultz länger ausfallen, muss man hier eventuell noch jemand mitschleppen oder verpflichten.
    "If Football doesn't work out behind the center, he is gonna be one heck of a football coach.
    And I wouldn't want to play against his team!"
    Jon Gruden on Kellen Moore - QB Camp 2012
  • Jason Garrett gilt nun wahrlich nicht als Lautsprecher, daher sind solche öffentlichen Kommentare geradezu außergewöhnlich:

    Jon Machota schrieb:

    Jason Garrett today at the team’s annual kickoff luncheon: “On Sunday night, Feb. 2, 2020, there’s going to be a platform on the field down in Miami. We want to be on that platform. That’s our goal. If you don’t have that goal, you shouldn’t be part of this team.”

    Das Ziel ist klar formuliert. Superbowl or Bust.
    "If Football doesn't work out behind the center, he is gonna be one heck of a football coach.
    And I wouldn't want to play against his team!"
    Jon Gruden on Kellen Moore - QB Camp 2012
  • Roster-Predictions des Dallas Cowboys.com-Teams:


    Und der Opening Kickoff Lucheon mit allen Spielern und Coaches:
    "If Football doesn't work out behind the center, he is gonna be one heck of a football coach.
    And I wouldn't want to play against his team!"
    Jon Gruden on Kellen Moore - QB Camp 2012