Los Angeles Chargers Offseason 2019

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich glaube schon, dass die Bolts bzw. das FO Gordon schon relativ weit entgegen gekommen war/ist. Es hieß ja, dass sie ihm 10 Mio p.a. bieten, er aber unbedingt mind. um die 13 Mio haben will. Und diese Lücke scheint man auch durch eine Kompromiss leider akt. nicht schließen zu können. Man könnte auch vermuten, dass beide Lager abwarten ,was sich bei den Cowboys und Elliot noch tut. Dann haben mit Gurley, Bell, Elliot diverse Top-RB neue Verträge, die natürlich als Richtschnur gelten können/werden.

    Ansonsten haste vollkommen recht. Das ohnehin insgesamt recht enge SB-Fenster der Bolts wird durch die ganze Nummer nicht gerade weiter geöffnet :bengal
  • Ich sehe ja kein Superbowl-Fenster mehr mit Rivers. Daher kann ich schon verstehen, dass man sich mit Gordon keinen Vertrag ans Bein binden möchte, der der Franchise auf Jahre hinaus schadet. Ich sehe Gordon auch nicht in der Klasse eines Elliot oder Gurley und habe deshalb viel Verständnis für die Haltung der Bolts. Es ist ärgerlich, dass Gordon diesen Weg geht. Mir wäre es momentan am liebsten, wenn man für Gordon einen Trade-Partner findet.
    Ich bin aber generell skeptisch in Bezug auf gut bezahlte RBs.....ich sehe es aufgrund der Verletzungsanfälligkeit und der kurzlebigkeit vieler RBs immer sehr skeptisch gerade hier zu investieren.
  • Na ja, ein richtiger Top-RB kann schon ne Menge bewirken und ist sicherlich sein Geld auch Wert. Wir hatten da ja auch mal einen ;) Aber ich sehe Gordon (noch) nicht mal annähernd in LT's Welt und wie Akill oben (und ich selber auch schon hier mehrfach) auch nicht in Zeke oder Barkleys Bereich. Nebenbei ist er eben auch noch relativ fragil. Bin mal gespant wie und wo die Saga endet :paelzer: