Los Angeles Chargers Offseason 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie üblich sind solche Einschätzungen noch bevor die TCs los gehen mit Vorsicht zu genießen. Da ist noch alles möglich. Verletzungen, Leistungseinbrüche etc. Ich würde mal bis Oktober warten. Da kann man was sagen.
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Ausbeener schrieb:

      Wie üblich sind solche Einschätzungen noch bevor die TCs los gehen mit Vorsicht zu genießen. Da ist noch alles möglich. Verletzungen, Leistungseinbrüche etc. Ich würde mal bis Oktober warten. Da kann man was sagen.
      Da brauchst Du gar nicht so lange warten. Hey, dass sind die Chargers und spätestens Mitte September werden sich garantiert wieder 3-4 wichtige Leistungsträger verletzungsmäßig erstmal verabschiedet haben :madness So war es eigentlich immer in den letzten Jahren und da zähle ich gefühlte Dauerverletze wie z.B. einst Verrett noch gar nicht mit.

      Wir sind "auf dem Papier" bzw. den vielen Previews ja tatsächlich und nicht unberechtigt akt. immer mit vorne dabei, aber viele dieser Previews schränken eben auch korrekterweise ein, dass das nur gilt, wenn die Truppe (gefühlt absolut unmöglich bis schicksalsmäßig nicht gegeben) bei den Leistungsträgern gesund bleibt <X

      Es fängt doch schon wieder an. Unser extrem wichtiger LT Okung ist verletzt und man weiss noch nicht genau wie schwer uns lange er ausfällt. Ich tippe mal, das sind die Bolts, es werden Monate werden :|

      Insofern sehe ich zwar ein Div-Rennen mit den Chiefs, aber wir werden wohl (wieder) eher ne Wildcard holen und wohl irgendwo spätestens in den Div-PO's leider wieder scheitern. Ist ja auch ein wenig Jammern auf höherem Niveau, nur es ist eben auch so, dass die Truppe jetzt wirklich mal die Chance hätte, eine SB-Teilnahme lange mal überfällig ist und das Team eben nicht ewig diesen Stand halten können wird :paelzer:
    • Report: Melvin Gordon to Hold Out, Demand Trade if He Doesn't Receive New Contract

      Chargers running back Melvin Gordon plans to hold out of to Los Angeles' training camp and demand a trade if he does not receive a new contract, according to ESPN's Adam Schefter.

      Gordon is slated to earn $5.6 million in 2019, a team option in the final season of his five-year rookie deal. The Chargers selected Gordon with the No. 15 pick in the 2015 draft.

      und schon bröckelt das 'beste Roster' ... wer ist der Back-up?
      "If Football doesn't work out behind the center, he is gonna be one heck of a football coach.
      And I wouldn't want to play against his team!"
      Jon Gruden on Kellen Moore - QB Camp 2012
    • aikman schrieb:

      Report: Melvin Gordon to Hold Out, Demand Trade if He Doesn't Receive New Contract
      Chargers running back Melvin Gordon plans to hold out of to Los Angeles' training camp and demand a trade if he does not receive a new contract, according to ESPN's Adam Schefter.

      Gordon is slated to earn $5.6 million in 2019, a team option in the final season of his five-year rookie deal. The Chargers selected Gordon with the No. 15 pick in the 2015 draft.
      und schon bröckelt das 'beste Roster' ... wer ist der Back-up?
      Tja der Gurley Vertrag vor einem Jahr hat eben ganz neue Maßstäbe für RB's gesetzt. Ich kann da Gordon durchaus verstehen. Imo sollten sich die Chargers mit Gordon einigen. Ekeler ist zwar kein schlechter aber eben weit von der Klasse eines Gordon entfernt.
      It's never over when number twelve is out on the field.
    • Exi70 schrieb:

      aikman schrieb:

      Report: Melvin Gordon to Hold Out, Demand Trade if He Doesn't Receive New Contract
      Chargers running back Melvin Gordon plans to hold out of to Los Angeles' training camp and demand a trade if he does not receive a new contract, according to ESPN's Adam Schefter.

      Gordon is slated to earn $5.6 million in 2019, a team option in the final season of his five-year rookie deal. The Chargers selected Gordon with the No. 15 pick in the 2015 draft.
      und schon bröckelt das 'beste Roster' ... wer ist der Back-up?
      Tja der Gurley Vertrag vor einem Jahr hat eben ganz neue Maßstäbe für RB's gesetzt. Ich kann da Gordon durchaus verstehen. Imo sollten sich die Chargers mit Gordon einigen. Ekeler ist zwar kein schlechter aber eben weit von der Klasse eines Gordon entfernt.
      Gurley ist aber auch der Grund, wieso sich Teams auch in Zukunft schwer tun werden dem RB soviel Geld zu bezahlen. Siehe die Rams Postseason und CJ Anderson...
      "If Football doesn't work out behind the center, he is gonna be one heck of a football coach.
      And I wouldn't want to play against his team!"
      Jon Gruden on Kellen Moore - QB Camp 2012
    • Exi70 schrieb:

      aikman schrieb:

      Report: Melvin Gordon to Hold Out, Demand Trade if He Doesn't Receive New Contract
      Chargers running back Melvin Gordon plans to hold out of to Los Angeles' training camp and demand a trade if he does not receive a new contract, according to ESPN's Adam Schefter.

      Gordon is slated to earn $5.6 million in 2019, a team option in the final season of his five-year rookie deal. The Chargers selected Gordon with the No. 15 pick in the 2015 draft.
      und schon bröckelt das 'beste Roster' ... wer ist der Back-up?
      ... Imo sollten sich die Chargers mit Gordon einigen....
      da hast du ja prinzipiell Recht, nur kann ich mir eine Lösung mit dem Blick auf den aktuellen Salary Cap der Charges nicht so richtig vorstellen. selbst ein Verschieben der Kohle in die kommenden Jahre scheint recht unwahrscheinlich, denn die Cap Situation wird sich 2020 ohne Cuts von Top-Verdienern nicht wirlich bessern. man darf gespannt sein.....
      “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians
    • man sollte sich aus Chargers Sicht nicht nachgiebig zeigen,Gordon wäre zwar eine Schwächung er ist und bleibt aber "nur ein RB" der notfalls ersetzbar wäre.da würde ich mich gar nicht auf die in Mode gekommenen Spielchen einlassen und in die Zukunft sollten die Chargers auch schauen.Bosa,Allen usw. die ich für wesentlich wichtiger erachte wollen in Zukunft auch bezahlt werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Honka ()

    • Oh, da bin ich mal gespannt wie die Geschichte ausgeht. Die Chargers sind ja tendenziell eher bekannt dafür solche, ich nenns mal "Vertragsprobleme", maximal unelegant zu lösen.
      Schönes Zitat dazu from boltsfromtheblue: "The Chargers have no problem shooting themselves in their own foot if it saves them a buck."

      Im Grunde bin ich ein klein wenig zwiegespalten, zum einen kann ich die Argumentation aus Spielersicht ( speziell als RB ) durchaus nachvollziehen. Du hast eigentlich für deine Karriere als RB nur einen "großen" Vertrag den du unterschreibst und auf den musst du 4-5 Jahre warten. Bei der Halbwertszeit und der geringer werdender Wertschätzung der Position kann ich den Versuch so früh wie möglich den besten max. guaranteed Vertrag abzugreifen durchaus verstehen.

      Andererseits, sollte er so wie sich auf den meisten Seiten liest, Gurley und Bell Money haben wollen, also ca. 13 Mio$+ dann wird er diese von unserem FO niemals bekommen. Bei Spanos und Telesco kann ich mir das beim besten Willen nicht vorstellen.
      Sollte es jemanden geben, der Ihm die tatsächlich bezahlen würde, darf dieser gerne einen 2nd Rounder drauflegen ( realistischerweise wohl eher ein 4th ) und sich Dienste von Ihm sichern.

      Am Ende auch ein bisschen die Gretchenfrage, was bin ich bereit aufzugeben um All-In zu gehen ?
      Nutze ich jetzt die 2-3 Jahre die Rivers noch hat und bin bereit mir meinen Cap gegebenfalls auf Jahre zu verbauen ?
      Will ich in der aktuellen Situation in der quasi alle anderen Sportteams in LA Fancy Championsship Teams zusammenstellen oder haben, die Franchise sein die schnöde Kosten-/Nutzenrechnungen anstellt und bereits ist den Star RB kurz vor der Saison gehen zu lassen ( #FightForLA ) ?


      Mir persönlich wäre es als Anhänger der Franchise nicht wert Gordon einen Top3 Vertrag zu geben, sollte man sich auf irgendwas in der Range 7-9 Mio $ einigen können, darf er gerne längerfristig unterschreiben.
      Ansonsten hoffe ich einfach, dass das Thema schnellstmöglich erledigt wird und sich nicht Bosa-like noch bis in die Regular Season zieht.
    • Ohne eure Cap Situation zu kennen: würde ihm grob 30m für 3 Jahre anbieten. Das würde er wohl auch ca bekommen wenn er 2x getagged wird (unabhängig davon ob ihr ihn taggen würdet). Das wäre aus capsicht für euch wohl auch von Vorteil. Und länger würde ich ihm gar keinen Vertrag geben, denn 3Jahre sehe ich auch noch ca mit Rivers oder?