Philadelphia Eagles Offseason 2019

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo an alle Eagles-Fans in diesem Thread, und an die anderen natürlich auch.

    Die Eagles haben wohl ernsthaftes Interesse an der Verpflichtung von Duke Johnson von den Browns. Eine jüngere Ausgabe von Sproles, dazu ein dual threat, mit cap-schonend niedrigem Gehalt. Könnte ein erster Schritt in ein verbessertes RB-Corps sein, welches imho dringend benötigt wird. Wie seht ihr das?

    Hier eine Quelle, die darüber berichtet: nbcsports.com/philadelphia/eag…de-browns-rb-duke-johnson
  • Herzlich Willkommen erstmal. :)

    Schwierig, schwierig. Aufjedenfall ein interessanter Spieler, mit einem passenden Vertrag. Die Cowboys sind ebenfalls an ihm interessant (Sowie mindestens ein weiteres Team). Auch haben die Browns aktuell nicht den Drang ihn unbedingt loszuwerden, vor allem weil noch nicht klar ist, was mit Hunt passieren wird. Günstig wird er also schonmal nicht. Ich denke, die Browns werden ihn eher für ein "unmoralisches Angebot" vorzeitig ziehen lassen und ehrlich gesagt, würd ich das für einen RB niemals eingehen. Dann lieber im Draft mit einem der 2nd Round Picks oder evtl. in der 3. Runde (uptrade) einen holen, Sproles ein letztes Jahr geben und dann weitersehen.
    Klar, wenn er günstig zu bekommen ist, sollte man zuschlagen. Seh ich hier aber nicht.
  • Ich glaube nicht, dass Howie R. auf ein unmoralisches Angebot eingehen würde. Der 2.Roundpick ist wohl eher für d-line eingeplant, zumal Tim Jernigan die Eagles wohl verlassen wird, und es auch trade-Gerüchte um Benett gibt. In der diesjährigen draft soll es nicht so viele rb-talente geben, und mit den 5. und 6. Rundepicks der vergangene Jahre konnte man bei den Eagles keine wirklichen Treffer auf dieser Position landen.

    Deswegen glaube ich schon, dass man erneut über die free agency diese Baustelle angehen wird. Zumindest auch. Traditionell draften die Eagles keine rb mit hohen Picks, was ich auch richtig finde. Die aktuellen Rbs der Eagles sind imho bis auf Sproles (und der stößt an seine biologischen Grenzen) nicht das gelbe vom Ei. Ob Ayayi nochmal zur Form vor seiner Verletzung zurückfindet, und ob man überhaupt auf so einen verletzungsanfälligen Spieler setzen sollte, steht in den Sternen. Deswegen bin ich davon überzeugt, dass die Eagles sich brauchbare rb über die free agency holen werden. Jemand vom Typus Duke Johnson und ggf. einen eher bulligen back, wie seinerzeit Blound.
  • Ich mag die Strategie von Howie:

    Eigene Spieler verlängern und für andere traden. Beides zählt nicht gegen die Compensation Pick Rule. Somit dürfte man zumindest für Foles nen 3rd round pick in der nächsten Draft bekommen. Und Darby könnte ja auch noch nen netten Vertrag woanders unterschreiben.
    #FreeMeekMill
  • GermanEagle schrieb:

    Ich mag die Strategie von Howie:

    Eigene Spieler verlängern und für andere traden. Beides zählt nicht gegen die Compensation Pick Rule. Somit dürfte man zumindest für Foles nen 3rd round pick in der nächsten Draft bekommen. Und Darby könnte ja auch noch nen netten Vertrag woanders unterschreiben.
    + Jernigan, Tate, Hicks und ggf. Ajayi

    In einer schwachen Free Agents Klasse werden wir auf vielen Positionen gute Spieler verlieren..
  • GermanEagle schrieb:

    Ich mag die Strategie von Howie:

    Eigene Spieler verlängern und für andere traden. Beides zählt nicht gegen die Compensation Pick Rule. Somit dürfte man zumindest für Foles nen 3rd round pick in der nächsten Draft bekommen. Und Darby könnte ja auch noch nen netten Vertrag woanders unterschreiben.
    Nicht, wenn die anderen Teams sich sein Gametape anschauen.
    FLY EAGLES FLY
  • Langley schrieb:

    GermanEagle schrieb:

    Ich mag die Strategie von Howie:

    Eigene Spieler verlängern und für andere traden. Beides zählt nicht gegen die Compensation Pick Rule. Somit dürfte man zumindest für Foles nen 3rd round pick in der nächsten Draft bekommen. Und Darby könnte ja auch noch nen netten Vertrag woanders unterschreiben.
    + Jernigan, Tate, Hicks und ggf. Ajayi
    In einer schwachen Free Agents Klasse werden wir auf vielen Positionen gute Spieler verlieren.
    Ob die Spieler, die man in der free agency bekommen kann, tatsächlich so schwach sind, kann man jetzt imho noch nicht wirklich absehen. Zudem wäre Howie nicht der Magier, der er die letzten Jahre gewesen ist, wenn er nicht wieder fanatische Deals, wie Ayayi oder Sproles für ein Linsengericht, aus seinem Zylinder zaubern würde. I trust in Howie R.
  • Lane Johnson hat der Neustrukturierung seines Vetrages zugestimmt, das zweite Mal in Folge. Damit werkelt Howie weiter an der Capspace für die kommende Saison. Die genauen Zahlen sind bis dato nicht veröffentlicht.

    Man wird den Eindruck nicht los, dass dahinter ggf. ein größeres Projekt oder mehrere mittelkostspielige für die free agency steckt. Jedenfalls spannend, was in den nächsten Wochen noch alles so passiert.
  • Ich würde mich sehr stark wundern, wenn man nicht irgendwie einen RB holt. Bell würde ich ausschließen, aber einer wird kommen (müssen). Dazu wird es auch einen WR geben, denn da ist man ebenso dünn besetzt wie auf CB. Agholor sehe ich auch nicht sicher weiter bei den Eagles. Gegen einen späten Pick ist der weg, zumal man da eine Menge Kohle spart.
    FLY EAGLES FLY
  • @DDP, sehe ich (fast) genauso. Es werden zwei zumindest ordentliche rb benötigt, sowie ein wr, der kein slot receiver ist. Vor allem glaube ich daran, dass man versuchen wird Agholor abzugeben. Vielleicht kann man ihn ja gegen Duke Johnson eintauchen?! :) Die Einschätzung zu den CBs teile ich nicht. Fand, dass man sich da im laufe der letzten Saison stabilisiert hat, einige vielversprechende Talente zum Vorschein kamen, und dort der Schuh nicht wirklich drückt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EagleCologne ()

  • Es werde viele Spieler gehen und kommen, Agholor fände ich persönlich schade, weil er sich nach seinem schwachen Start eigentlich sehr gut unter Doug entwickelt hat. Und er meiner Meinung nach noch einer der besseren Deep Threat-Spieler ist die wir haben oder?
  • Dünn besetzt würde ich auch nicht sagen aber man kann auch nicht behaupten wir hätten ein dominantes backfield.
    mal angesehn von Jenkins hast du lauter Spieler die als System gut funktionieren aber genauso gut fehler anfällig sind. ich vermisse da auch nen wirklichen playmaker wie Asante.
    Thank you Brian Dawkins - One of the greatest players in Eagles history
  • #05McNabb schrieb:

    Dünn besetzt würde ich auch nicht sagen aber man kann auch nicht behaupten wir hätten ein dominantes backfield.
    mal angesehn von Jenkins hast du lauter Spieler die als System gut funktionieren aber genauso gut fehler anfällig sind. ich vermisse da auch nen wirklichen playmaker wie Asante.
    Asantes wachsen leider nicht auf Bäumen. Trotzdem finde ich unser backfield mit der Rückkehr von McLeod als überdurchschnittlich und deren Tiefe kann sich durchaus sehen lassen.

    Deshalb finde ich jede Mock die nen CB für die Eagles in Runde 1 projeziert ziemlich amüsant.
    #FreeMeekMill
  • GermanEagle schrieb:

    #05McNabb schrieb:

    Dünn besetzt würde ich auch nicht sagen aber man kann auch nicht behaupten wir hätten ein dominantes backfield.
    mal angesehn von Jenkins hast du lauter Spieler die als System gut funktionieren aber genauso gut fehler anfällig sind. ich vermisse da auch nen wirklichen playmaker wie Asante.
    Asantes wachsen leider nicht auf Bäumen. Trotzdem finde ich unser backfield mit der Rückkehr von McLeod als überdurchschnittlich und deren Tiefe kann sich durchaus sehen lassen.
    Deshalb finde ich jede Mock die nen CB für die Eagles in Runde 1 projeziert ziemlich amüsant.
    Bei den Safeties gebe ich dir recht, aber die Corner waren einfach nix. Darby war up and down seit seinem Trade. Jones leider zu oft verletzt und unkonstant und Jalen Mills war einer der schlechtesten Corner (statitisch) der gesamten NFL. Sehe da durchaus bedarf, allerdings -wie du- nicht zwangsläufig in der ersten Runde.
    FLY EAGLES FLY
  • DDP schrieb:

    GermanEagle schrieb:

    #05McNabb schrieb:

    Dünn besetzt würde ich auch nicht sagen aber man kann auch nicht behaupten wir hätten ein dominantes backfield.
    mal angesehn von Jenkins hast du lauter Spieler die als System gut funktionieren aber genauso gut fehler anfällig sind. ich vermisse da auch nen wirklichen playmaker wie Asante.
    Asantes wachsen leider nicht auf Bäumen. Trotzdem finde ich unser backfield mit der Rückkehr von McLeod als überdurchschnittlich und deren Tiefe kann sich durchaus sehen lassen.Deshalb finde ich jede Mock die nen CB für die Eagles in Runde 1 projeziert ziemlich amüsant.
    Bei den Safeties gebe ich dir recht, aber die Corner waren einfach nix. Darby war up and down seit seinem Trade. Jones leider zu oft verletzt und unkonstant und Jalen Mills war einer der schlechtesten Corner (statitisch) der gesamten NFL. Sehe da durchaus bedarf, allerdings -wie du- nicht zwangsläufig in der ersten Runde.
    Wir hatten auf DB sehr viel Verletzungspech, aber das kann sich für die Zukunft durchaus auszahlen. Maddox hat eine tolle Saison gespielt, auch wenn er viel auf Safety gespielt hat. Aber auch LeBlanc und Douglas haben sich durchaus positiv entwickelt.

    Man ist also im Moment mit Mills, Maddox, Jones, LeBlanc und Douglas gerade in der Tiefe gut (und durchaus jung) aufgestellt. Da wird sicherlich noch etwas Erfahrung in der Free Agency dazu geholt werden, aber ein ganz dringendes Need im Draft sehe ich da nicht..
  • Die Tiefe auf CB ist ja schön und gut, aber das hilft einem in der NFL nicht direkt, wenn deine top Corner durchweg nicht den oder die top WR gestoppt bekommen.
    Ich denke daher schon, dass es Sinn machen würde einen CB zu haben an dem sich alle orientieren können und der in der Lage ist Spieler wie Beckham und Cooper auch zu kontrollieren, wenn man etwas mehr Laufspiel verteidigen muss. Bei Jones habe ich die Hoffnung noch nicht aufgegeben, aber dahinter sehe ich momentan nicht das top Talent, sondern eben eher eine breite role-player Masse. Da der Kader aber eh am Ende auf 53 Leute reduziert wird und damit auch nicht mehr als 5 fünf oder allerhöchstens sechs CBs bleiben können, muss man das auch relativieren.
    Believe in GREEN!!! And get ready to fly!