Houston Texans Offseason 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Houston Texans Offseason 2019

      Mit Erschrecken festgestellt, es gibt noch gar keinen Offseason Thread fuer das beste Team aus Texas.

      Da heute die erste Transaktion durchgefuehrt wurde, wird es dann mal Zeit

      Texans re-sign Seantrel Henderson

      Das koennte der erste Schritt zu einer verbesserten O-Line sein. Henderson hatte im Trainingslager einen sehr guten Eindruck auf RT gemacht, bevor er sich im ersten Spiel den Knoechel gebrochen hat.
      Falls er gesund bleibt ist er definitiv ein Upgrade gegenueber Lamm. Vor allen Dingen nimmt die Verpflichtung etwas den Druck raus unbedingt 2 O-Liner innerhalb der ersten 3 Picks zu nehmen. Die Chancen auf einen vernuenftigen CB im Draft steigen und das ist aehnlich wichtig wie die O-Line.
      -- Die zweite Heirat ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung --
    • Also nächste Saison gegen die Jags in London. Da hatte ich ja eher auf die Chargers gehofft, aber nun gut.

      Jemand dabei?
      +++NFL-Talk Pickem 2014 Champion+++
      +++NFL-Talk-Fantasy E-Liga 2014 Champion+++
      +++ NFL-Talk-WM-Tippspiel 2014 Champion+++
    • Auch wenn es mich nicht direkt betrifft da es ein Auswaertsspiel ist, ich finde es sch.... dass die Texans nach London muessen.
      Ich kann diesen Spielen, egal ob London oder Mexico nichts abgewinnnen
      -- Die zweite Heirat ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung --
    • texansnfl schrieb:

      Auch wenn es mich nicht direkt betrifft da es ein Auswaertsspiel ist, ich finde es sch.... dass die Texans nach London muessen.
      Ich kann diesen Spielen, egal ob London oder Mexico nichts abgewinnnen
      Wirklich schade, daß du sowas nicht mit zahlreichen Freunden (ganz einfach deswegen, weil auch bezahlbar) genießen durftest.

      Ich war auch kritisch, was die London - games angeht, wurde aber (trotz zahlreicher Besuche von Games in den Staaten) absolut positiv überrascht.
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • NoTeam schrieb:

      Ich hätte definitiv Interesse. Mich würden insbesondere die Preise für die Boxen etc. interessieren. Ich hätte evtl. 3-4 Jungs die auch noch mit am Start wären.
      Wow, die Preise sind (waren?) bei den Browns (vs Vikings) allerdings (für meinen Geldbeutel) heftig.... 700-800 €.

      Klar, Karten an der 50, Essen und Getränke frei, zudem ein garantiertes "Treffen" mit einer "NFL - Legende" im VIP - Bereich...

      Long - story short : Uns war die Nummer letztendlich zu teuer.
      Nach langen Hin und Her, ganz ehrlich zugeben
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • Wenn jeder 1.000 € + den Rest (Flüge, Hotels, Sonstiges) ausgeben muss, dann wird es schwierig und wird vermutlich auch nichts. Aber wenn so eine Box (glaube ja 10-12 Leute dürfen rein) am Ende 4-5.000€ kostet, und jeder also 300-400 (evtl bisschen mehr) bringen muss, dann wäre es durchaus eine Überlegung wert.
    • Cush ist momentan fuer mich kein Faktor. Solange er den Spielern nicht beibringt wo man bestimmte Pillen herbekommt, ist sein Einfluss extrem beschraenkt.
      Bei Welker weiss ich nicht wieviel Einfluss er z.B. auf Coutee hatte. Aber noch ist er ja nicht weg.

      Was mich bei Ryan's Abgang am meisten wundert ist, dass es sich um die gleiche Position handelt. Jahrelang hies es, er wollte OC werden und Plays callen.
      Jetzt geht er von einem der groessten Talente auf der QB Position um mit einem zwar guten aber doch deutlich aelterem QB zu arbeiten und ohne dass er einen Karrieresprung macht.
      Entweder haben die Lions ihm deutlich mehr Geld geboten, oder er sieht keine Chance bei den Texans voran zu kommen. Was kein gutes Zeichen waere.
      -- Die zweite Heirat ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung --
    • texansnfl schrieb:



      Entweder haben die Lions ihm deutlich mehr Geld geboten, oder er sieht keine Chance bei den Texans voran zu kommen. Was kein gutes Zeichen waere.
      Laut dem The Athletic Artikel von Aaron Reiss.

      Aaron Reiss - The Athletic schrieb:



      Why would Ryan take this job?

      It’s hard to make sense of why Ryan would take the same job with a team that is further from contending than Houston and has an older, established quarterback on its roster in Matt Stafford.
      Just last year, Ryan’s work with the Texans had earned him interviews for the Browns’ and Giants’ offensive coordinator openings, and now he’s making a lateral move. What happened?
      Ryan’s jump indicates he never felt he could become Houston’s offensive coordinator and play caller. If O’Brien thought Ryan could’ve fulfilled those roles on the Texans’ staff, he might’ve never let Ryan interview with the Browns and Giants a year ago, but instead the Texans allowed Ryan to talk to those franchises, and during a press conference around that time, O’Brien dodged the question of whether he would promote Ryan in order to retain him.
    • Fuer Texans Verhaeltnisse ist heute mal richtig viel passiert, zumindest bei den Coaches:
      • Tim Kelly, bisheriger TE Coach ist der neue Offense Coordinator - es war erwartet worden und damit macht auch der Abgang von Sean Ryan Sinn. Ich bin mal gespannt, ob Kelly auch die Plays callen darf
      • Carl Smith ist neuer QB Coach - dass er bislang mit Russell Wilson bei den Seahawks gearbeitet hat ist sicherlich kein Nachteil
      • Will Lawing ist der neue TE Coach - :madness
      • John Ayward and T.J. Yates :rockon: sind neue Offense Assistants
      • Akeem Dent :ja: ist neuer Defense Assistant
      • Doug West, bislang VP of Football Operations ist jetzt Assistant to the Head Coach
      • Clay Hampton, letztes Jahr bei den Jets gefeuert wird Director of Football Operations
      • Mike Eubanks wird vom Assistant zum Head Strength and Conditioning befoerdert
      • Joe Distor, Jason George und Brian Cushing sind die neuen Assistants Strength and Conditioning
      • Wes Welker ist nicht mehr bei den Texans
      Texans name Tim Kelly OC, hire Carl Smith as QBs coach

      Fuer mich sieht es so aus als wollte man BoB alle moegliche Hilfe geben, damit er sich auf seinen einen Job als HC konzentrieren kann. Vielleicht macht er ja dann weniger Fehler im Game Management.
      -- Die zweite Heirat ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung --
    • Demaryius Thomas erwartungsgemäß entlassen. Bin mal gespannt ob man sich dennoch über einen neuen Vertrag unterhalten wird. Ich fühle mich unwohl darauf zu setzen dass Fuller und Coutee verletzungsfrei durch die Saison gehen. Ansonsten wäre es auch schön wenn man langsam bei Mathieu Nägel mit Köpfen machen würde. Dauert mir irgendwie auch schon zu lange dafür dass beide Seiten ja scheinbar verlängern wollen.
    • NoTeam schrieb:

      Demaryius Thomas erwartungsgemäß entlassen. Bin mal gespannt ob man sich dennoch über einen neuen Vertrag unterhalten wird. Ich fühle mich unwohl darauf zu setzen dass Fuller und Coutee verletzungsfrei durch die Saison gehen. Ansonsten wäre es auch schön wenn man langsam bei Mathieu Nägel mit Köpfen machen würde. Dauert mir irgendwie auch schon zu lange dafür dass beide Seiten ja scheinbar verlängern wollen.
      Ich glaube nicht, dass sich auf WR so richtig viel tut. Haengt zum Teil auch davon ab was man von Vincent Smith haelt. Aber, falls alle gesund bleiben sollten, ist bestenfalls noch WR4 zu besetzten, da die ersten 3 mit Nuk, Fuller, Coutee besetzt sind. Dazu noch Carter, der ja auch noch Returner spielt. Und so haeufig spielt BoB keine 4 WR Formationen. Oder anders rum gesagt, welcher halbwegs gute Receiver kommt zu den Texans wenn er nur #4 ist, sehr selten das Spielfeld sieht und auch entsprechend niedrig bezahlt wird. Ich verstehe ja, dass du besorgt bist wegen Fuller and Coutee's Gesundheit, aber leider koennen die Texans nicht fuer jede Position einen gleichwertigen Ersatz bereit halten. Insbesondere bei Thomas glaube ich nicht dran, dass die Texans ihn unter Vertrag nehmen. Schau mal wie lange es bei Foreman gedauert hat bis er nach dem Achillessehnenriss wieder spielen konnte. Und Thomas ist 31. Ich tippe auf einen WR in den letzten Draft Runden und mehrere undraftet FA.
      Mathieu wird gucken welche Angebote er in der Free Agency bekommt. Ich erwarte, dass entweder er oder Jackson naechste Saison nicht mehr bei den Texans spielen. Mathieu ist juenger, aber sehr wahrscheinlich auch teurer, daher nehme ich an er wird wechseln. Die einzige Hoffnung ist, dass Safeties in den letzten Jahren nicht gerade mit Geld ueberschuettet wurden. Vielleicht ist kein Angebot so gut wie Mathieu hofft.
      -- Die zweite Heirat ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung --
    • Ich wette jetzt schon dass weder Fuller noch Coutee verletzungsfrei durch die Saison gehen. Diese Diskussion hatte ich auch mit einem Freund. Der meinte, ja ist halt auch viel Pech dabei. Irrelevant. Ob Pech oder zerbrechlicher Körper. Verletzt ist verletzt. Hier gleich eine Wette für das Board. Spielt Fuller nächstes Jahr alle RS Games gibt es von mir 20.- € ans Board. Selbiges gilt auch für Coutee. Es muss jetzt nicht unbedingt Thomas sein, aber ein erfahrener größerer WR der in der Red Zone eine Gefahr darstellen kann wäre einfach wichtig.

      Dass man nicht für jeden Fall abgesichert sein kann ist klar, aber wenn man schon die Bausteine hat die bereits letztes Jahr bzw. in den Jahren zuvor nicht zuverlässig 16 Spiele absolvieren konnten muss man dementsprechend vorbereitet sein. Und zum Thema Mathieu. Klar wird er dass, deswegen auch meine "Enttäuschung" dass der vermeintliche Wunsch einer Vertragsverlängerung zu lange dauert. Die Texans bzw. die Gerüchte kamen ja schon im Dezember auf man möchte mit Mathieu verlängern. Nun ist es Mitte Februar und es ist nicht passiert. Deswegen gehe ich auch davon aus dass wir ihn letztlich verlieren werden.
    • Der Safety Markt war letztes Jahr quasi nicht existent und dann hauen die Redskins so ein Brett raus bei Collins. Honeybadger dürfte es freuen, und nachdem man ihm angeblich schon 9.5 pro Jahr geboten hat und er selbst dieses Angebot nicht angenommen hat, so bin ich mir nun eigentlich sicher dass Mathieu gehen wird. Ansonsten auch erstaunlich dass es kaum Gerüchte gibt bezüglich O-Line etc.
    • NoTeam schrieb:

      Der Safety Markt war letztes Jahr quasi nicht existent und dann hauen die Redskins so ein Brett raus bei Collins. Honeybadger dürfte es freuen, und nachdem man ihm angeblich schon 9.5 pro Jahr geboten hat und er selbst dieses Angebot nicht angenommen hat, so bin ich mir nun eigentlich sicher dass Mathieu gehen wird. Ansonsten auch erstaunlich dass es kaum Gerüchte gibt bezüglich O-Line etc.
      Davon kannst du ausgehen. Die 9,5 Mio werden ihm in Vergleich zum Collins Deal bestimmt wie ein schlechter Scherz vorkommen. Da war seine Entscheidung eher Angebot abzulehnen (leider) die richtige Entscheidung...
    • Puuh, bin etwas hin und hergerissen. Es ist gut dass man die Preise von Mathieu und Jackson nicht mitgegangen ist und auf den ersten Blick erscheint dass Signing von Tashaun Gipson solide, insbesondere zu den ausgehandelten Konditionen. Auch mit Bradley Roby kann ich leben, aber diese Angsthasen/Konservative Mentalität von Gaine stört mich ein bisschen. Man hat einen Franchise QB und anstatt die O-Line zu fixen bzw. ihn mit weiteren Waffen gefährlicher zu machen passiert einfach nichts. Ja, Draft etc. aber nur mit dem Draft wird man nicht alle Löcher stopfen können. Wir hatten zum Start den drittmeisten Capspace nutzen diesen aber nicht.

      Man kann sich immer damit trösten dass z.b O-Liner Brown overpaid wurde, aber wenn man ohnehin so viel Capspace hat, dann kann man zur Not auch mal ein overpay machen wenn es die Mannschaft besser macht. Muss zugeben, blicke gerade neidisch rüber zu den Browns. Da hatte man mit Landry, Njoku, Callaway... auch schon gefährliche Anspielstationen für Mayfield, hielt Dorsey dennoch nicht davon ab OBJ zu holen. Man hat gesehen Mayfield hat Potential und unterstützt den jungen mit weiteren Anspielstationen. Bei uns hingegen wird es am Ende eh wieder darauf hinauslaufen dass Hopkins abartig abliefern muss.

      Anstatt dass die Fragezeichen kleiner werden, schwirren nach wie vor viele umher, zumindest für mich. Bitte beruhigt mich liebe Texans Fans :)
    • Da ich immer noch in Urlaub bin nur kurz.
      Ja es ist schade dass wir weder Mathieu noch Jackson weiter verpflichtet haben. Aber beide sind überbezahlt worden und es ist gut dass die Texans das nicht mit machen.
      Für die O-Line hatte ich in der Free Agency keine Erwartungen. Es waren keine Spieler verfügbar die diese Preise rechtfertigen. Erinnere dich an letztes Jahr als alle gejammert haben dass man Solder nicht über bezahlt und heute wären die Giants froh wenn sie den Vertrag nicht gemacht hätten. In so fern alles gut.
      Die Browns sind kein Maßstab, die hatten/haben genug picks um solche Trades durch zu ziehen. Wie es bei den Texans ohne picks aussieht haben wir letztes Jahr gesehen. Davon abgesehen von den Spielern die bisher getradet wurden will ich keinen in Houston sehen.
      Ich hoffe nur dass der verbliebene Capspace vernünftig eingesetzt wird z.b. für eine langfristigen Vertrag für Clowney.
      -- Die zweite Heirat ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung --
    • Und da ist die Verpflichtung... eines zusaetzlichen TEs :madness

      Texans sign Darren Fells

      Keine Ahnung was ich davon halten soll. Da man letztes Jahr die beiden Jordans gedraftet hat, koennte es fast nur den Abschied von Ryan Griffin bedeuten, der ohne Dead Money entlassen werden koennte.

      Ansonsten sind einige Spieler zu Besuch, die auch nicht unbedingt Begeisterungsstuerme ausloesen:
      QB A.J. McCarron
      OL Jordan Mills
      OL Donald Penn
      OL/TE Jake Fisher


      McCarron als Backup, ja warum nicht, ueber Mills weiss ich zu wenig, aber Penn und Fisher brauch ich nun wirklich nicht in H-Town.
      -- Die zweite Heirat ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung --

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von texansnfl ()

    • Es ist passiert, die Texans haben einen LT verpflichtet :eek:

      Texans sign Matt Kalil

      Wenn er gesund bleiben kann, mit Sicherheit eine Verstaerkung. Immerhin hat er bislang alle Spiele die er in der NFL gemacht hat, gestartet.
      Allerdings hat er 2018 komplett verpasst mit einer Knieverletzung und auch 2016 nur 2 Spiele gemacht.
      Aber bei der O-Line nehme ich alles was halbwegs vielversprechend aussieht mit Begeisterung auf.

      Und QB/WR/Special Teamer Joe Webb ist auch wieder da
      -- Die zweite Heirat ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung --