Apex Legends

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gestern hat Respawn Entertainment (die Macher von Titanfall 2 - einem meiner liebsten Egoshooter) ein neues Spiel gleichzeitig angekündigt und veröffentlicht.

      Zwar leider nicht Titanfall 3, sondern ein Free-2-Play Battle Royale Spiel im Titanfall-Universum (allerdings ohne Titans).

      Im Gegensatz zu anderen Vertretern gibt es hier mehrere Klassen (Legends) wie in Overwatch mit unterschiedlichen Spezialfähigkeiten.

      Die Begriffe „Microtransactions“ und „published by EA“ lassen mir zwar die Nackenhaare zu Berge stehen, aber so wie das gestern beim Reveal erklärt wurde, scheint das sehr gut umgesetzt zu sein. Und bei F2P ist das ja auch deutlich akzeptabler als bei nem Vollpreis-Titel.

      Ich habd noch nicht anspielen können, aber die ersten Videos und Erfahrungsberichte klingen ziemlich vielversprechend.

      Für jemanden wie mich, dem das Gebaue bei Fortnite tierisch auf die Nerven geht, könnte das echt was sein.
      *sing* schalalala... schalalala... schalalalalalalalala... oh DFB, super DFB, du bist mein Verband ich liebe dich...
    • Titanfall ohne Titans mit Battle Royale und es ist lt. Entwickler bzw. EA kein Titanfall 3 in Arbeit. Denn Apex ist sozusagen Titanfall 3.

      Der heutige Tag bringt das Fass zum überlaufen. Ich werde ab sofort keine Spiele mehr, die von EA gepublished werden, kaufen oder spielen.
    • flying_wedge schrieb:

      Der heutige Tag bringt das Fass zum überlaufen. Ich werde ab sofort keine Spiele mehr, die von EA gepublished werden, kaufen oder spielen.
      Ich kann das grundsätzlich verstehen und EA ist - zusammen mit Activision - natürlich der Teufel. Daher bestelle ich von denen auch nichts mehr vor oder kaufe zum Launch. Bei Anthem warte ich definitiv so lange ab, bis klar ist, wie sich das entwickelt.

      Und ja, ich hätte auch liebend gerne in naher Zukunft Titanfall 3 gespielt (vielleicht hol ich ja Teil 2 mal wieder raus und spiele die grandiose Kampagne ;) ).

      ABER: wenn in dem Fall Respawn trotzdem ein für sich gesehen gutes Spiel abgeliefert hat, werde ich dem definitiv eine Chance geben und lasse mir das nicht durch EA „kaputtmachen“.
      *sing* schalalala... schalalala... schalalalalalalalala... oh DFB, super DFB, du bist mein Verband ich liebe dich...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dante LeRoi ()

    • Dante LeRoi schrieb:

      Daher bestelle ich von denen auch nichts mehr vor oder kaufe zum Launch. Bei Anthem warte ich definitiv so lange ab, bis klar ist, wie sich das entwickelt.
      :thumbup:
      Ich habe die Anthem Demo total ausgereizt und mir hat es wirklich sehr viel Spaß gemacht. Aber EA versucht mit Microtransactions bis ans Extreme zu gehen. Deswegen würde ich niemanden empfehlen Anthem zum Release zu kaufen, da es auch viele technische (auch Balance) Schwierigkeiten gab.
    • Andererseits wozu Titanfall 3 entwickeln wenn es am Ende wieder keiner kauft? :madness

      Dann besser mit Apex Legends das Battle Royal Genre weiterentwickeln. Und ich würde andere Entwickler darum bitten dass Ping System schamlos zu kopieren. Ich will das in jedem Multiplayer Spiel haben.
      Say not, 'I have found the truth,' but rather, 'I have found a truth.'

      (Khalil Gibrani)
    • Kevin Faulk #33 schrieb:

      Andererseits wozu Titanfall 3 entwickeln wenn es am Ende wieder keiner kauft?
      Guter Punkt und natürlich auch logischer Schritt für EA.

      Aber EA ist auch selbst daran Schuld, dass sich Titanfall 2 so schlecht verkauft hat.
      Das Spiel wurde zu einem schlechten Zeitpunkt auf den Markt geworfen:

      Battlefield 1, Release: 21.10.2016
      Titanfall 2, Release: 28.10.2016
      Cod: IW, Release:04.11.2016

      Zusätzlich wurde Titanfall 2 schlecht beworben und ging dann zwischen Battlefield und Cod unter.
    • flying_wedge schrieb:

      Kevin Faulk #33 schrieb:

      Andererseits wozu Titanfall 3 entwickeln wenn es am Ende wieder keiner kauft?
      Aber EA ist auch selbst daran Schuld, dass sich Titanfall 2 so schlecht verkauft hat.
      Das Spiel wurde zu einem schlechten Zeitpunkt auf den Markt geworfen:

      Battlefield 1, Release: 21.10.2016
      Titanfall 2, Release: 28.10.2016
      Cod: IW, Release:04.11.2016

      Zusätzlich wurde Titanfall 2 schlecht beworben und ging dann zwischen Battlefield und Cod unter.
      Stimmt prinzipiell - ich habe jetzt aber rund um den Release von Apex Legends öfter gelesen, dass das eine Entscheidung von Respawn war und nicht von EA.
      Man hat den direkten Kampf mit CoD bewusst in Kauf genommen und als dann BF1 (das eigentlich früher erscheinen sollte) nach hinten verschoben wurde, konnte man am Release von TF2 aufgrund irgendwelcher Zusagen nichts mehr ändern.
      *sing* schalalala... schalalala... schalalalalalalalala... oh DFB, super DFB, du bist mein Verband ich liebe dich...
    • Dante LeRoi schrieb:

      Stimmt prinzipiell - ich habe jetzt aber rund um den Release von Apex Legends öfter gelesen, dass das eine Entscheidung von Respawn war und nicht von EA.
      Ich habe es genau andersrum gelesen :D . Respawn war angeblich schon sehr lange mit dem Spiel fertig. Und EA hat gezögert mit Release, auch wegen BF1. Aber hätte wäre wenn…

      Ist ja auch egal. Apex soll meinetwegen erfolgreich werden und angeblich soll ja ein Titanfall Vollpreis Spiel 2019 kommen, dass vielleicht profitiert vom Apex Hype. Man hört ja viel positives und gutes über Apex.
    • Hatte auch gelesen dass es Respawns Entscheidung war, Bioware wurde ja damals auch angeboten Andromeda zu verschieben.

      Glaube man sucht die Schuld allgemein viel zu oft beim Publisher obwohl viele Dinge (auch die schlimmsten Auswüchse bei Microtransactions) oft von den Entwicklern kommen.
      Say not, 'I have found the truth,' but rather, 'I have found a truth.'

      (Khalil Gibrani)
    • Wobei man gerade bei den Microtransactions schon klar sagen kann, dass das EA Mist sein muss - zieht sich ja durch alle Spiele.
      Bei Apex durfte das ja Respawn angeblich alleine machen - wahrscheinlich wirkt das System deshalb so fair.

      Gleiches gilt auch für Activision. Was die mit CoD veranstalten (1€ für nen roten Punkt im Visor? WTF?) ist einfach nicht mehr feierlich.

      Wie das bei Destiny weitergeht und wie Bungie das Thema Monetarisierung unabhängig bewertet, wird man ja jetzt sehen ;)
      *sing* schalalala... schalalala... schalalalalalalalala... oh DFB, super DFB, du bist mein Verband ich liebe dich...
    • Andererseits gibt es selbst bei COD Unterschiede zwischen den Entwicklern. Das von den Fans so verehrte Treyarch sind mit Abstand die Schlimmsten, während man beim verhassten Sledgehammer und WW2 alles hinterher geworfen bekam.
      Say not, 'I have found the truth,' but rather, 'I have found a truth.'

      (Khalil Gibrani)
    • Kevin Faulk #33 schrieb:

      Glaube man sucht die Schuld allgemein viel zu oft beim Publisher obwohl viele Dinge (auch die schlimmsten Auswüchse bei Microtransactions) oft von den Entwicklern kommen.
      Bestimmt ja, der oder die Entwickler sind ja im ganzen Prozess miteinbezogen. Trotzdem sagt am Ende der Publisher "wo es lang geht". Ist immer schwierig als Ausstehender so was zu beurteilen.

      Ist gibt nicht nur Publisher die Entwicklern die Pistole auf die Brust setzen, ist gibt auch Entwickler, die einfach nicht die Qualität abliefern können die erwünscht ist. Siehe Metroid 4 Fall. Es gab bestimmt auch gute Gründe, warum sich das böse Konami von Hideo Kojima getrennt hat. Um seine Vision und Ideen durchzusetzen, ging es oft übers Budget hinaus. Musiker wurden z.B. für MGS5 bezahlt, aber ihre Stücke/Lieder haben es nie ins finale Spiel geschafft usw.
      Aber hey, isch liebe disch trotzdem Hideo <3 <3 <3 , kann Death Stranding kaum erwarten!

      Dante LeRoi schrieb:

      Gleiches gilt auch für Activision. Was die mit CoD veranstalten (1€ für nen roten Punkt im Visor? WTF?) ist einfach nicht mehr feierlich.
      Als ich das gelesen habe, musste ich gleichzeitig lachen und weinen :D
    • Also nach den ersten paar Matches (mit Randoms) muss ich sagen: well done, Respawn :rockon:

      Würde echt jedem, der auch nur entfernt was mit BR anfangen kann, raten das zumindest mal auszuprobieren.
      *sing* schalalala... schalalala... schalalalalalalalala... oh DFB, super DFB, du bist mein Verband ich liebe dich...
    • Dante LeRoi schrieb:

      Also nach den ersten paar Matches (mit Randoms) muss ich sagen: well done, Respawn :rockon:

      Würde echt jedem, der auch nur entfernt was mit BR anfangen kann, raten das zumindest mal auszuprobieren.
      Muss zustimmen, wurde gestern gezwungen es zu spielen. Es ist wirklich sehr gut und macht Spaß.

      flying_wedge schrieb:

      Ich werde ab sofort keine Spiele mehr, die von EA gepublished werden, kaufen oder spielen.
      :jeck:
    • flying_wedge schrieb:

      Dante LeRoi schrieb:

      Also nach den ersten paar Matches (mit Randoms) muss ich sagen: well done, Respawn :rockon:

      Würde echt jedem, der auch nur entfernt was mit BR anfangen kann, raten das zumindest mal auszuprobieren.
      Muss zustimmen, wurde gestern gezwungen es zu spielen. Es ist wirklich sehr gut und macht Spaß.
      Richtige Entscheidung ;) :thup:

      Krass...10 Mio. Spieler in den ersten 72 Stunden :eek:
      *sing* schalalala... schalalala... schalalalalalalalala... oh DFB, super DFB, du bist mein Verband ich liebe dich...
    • Ich bin einfach froh dass Respawn endlich den Erfolg und die Anerkennung bekommt der ihnen zusteht.


      Vielleicht können sie ja in zwei bis drei Jahren dann "Apex Legends mit Mechs III" ( :hinterha: ) herausbringen und Activision Blizzard auch in puncto Verkaufszahlen die Stirn bieten, die mit mittlerweile vier COD Studios nicht die Qualität abliefern können, die Respawn im Alleingang schaffte.
      Say not, 'I have found the truth,' but rather, 'I have found a truth.'

      (Khalil Gibrani)