1. FC Köln 2019|2020

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Nach nartey ist Stuttgart nun lt kicker auch an churlinov dran. Wenn wir ihn nun auch an einen anderen Verein verlieren geht mir das echt gewaltig gg den Strich. Ich kann auch nicht verstehen warum man die größten Talente allesamt ins letzte vertragsjahr gehen lässt. Das dann alle Optionen bei den Spielern bzw ihrem Management sind, ist doch klar. Etwas mehr Weitsicht wäre da echt angebracht.
      Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!
    • Neu

      AotearoA schrieb:

      Katastrophale erste Halbzeit. Da kann man von riesigem Glück sprechen, dass es nur 0:1 steht.
      Also die ersten 10 Minuten fand ich gut. Aber klar, danach wars einfach viel zu hektisch und das 0:1 ist tatsächlich ziemlich schmeichelhaft.

      Und laut Halbzeitinterview will man ja definitiv mit Veh verlängern...
      "SHUT OUT THE NOISE"
      - Coach Darryl Drake
    • Neu

      Also „erbärmlich“ war das mMn nicht. Da schwingt ja immer mit, dass so gar nix gestimmt hat - der Einsatz war heute aber definitiv da.
      Und ohne einige sehr gute Aktionen von Sommer hätten wir am Ende (verdient oder nicht) sogar noch nen Punkt geholt.

      Da gabs echt schon ganz andere Teams, die diese Bezeichnung verdient hätten.
      "SHUT OUT THE NOISE"
      - Coach Darryl Drake
    • Neu

      Schon ein Leistungsunterschied heute. Aber Gladbach ist nicht das Team, mit dem man sich messen muss. Da hattet ihr schon deutlich schlechtere Teams. Verstraete allerdings würde mir Herzrasen verpassen
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Neu

      Buccaneer schrieb:

      Schon ein Leistungsunterschied heute. Aber Gladbach ist nicht das Team, mit dem man sich messen muss. Da hattet ihr schon deutlich schlechtere Teams. Verstraeten allerdings würde mir Herzrasen verpassen
      In der ersten Halbzeit mit Sicherheit. Wurde dann aber in Halbzeit zwei vor allem gegen Ende hin weniger. Hab aber ehrlich gesagt auch keine Ahnung, warum ihr schon so früh „aufgehört“ habt.

      Verstraete hatte - wie Skhiri - heute nicht seinen besten Tag. Diese Schwäche im Zentrum war u.a. auch der Grund für eure klare Überlegenheit. Grundsätzlich ist er aber für unsere Ansprüche definitiv ein Guter ;)
      "SHUT OUT THE NOISE"
      - Coach Darryl Drake
    • Neu

      Im Stadion hatte ich zumindest diesen Eindruck. Defensiv hatten man in der ersten Hälfte überhaupt keinen Zugriff, da hätte BMG höher führen müssen, die könnten ja machen was sie wollten am Strafraum. Ansonsten ohne Ende leichte Abspielfehler und kaum mal eine zwingende Torchance.
    • Neu

      Dante LeRoi schrieb:

      Also „erbärmlich“ war das mMn nicht. Da schwingt ja immer mit, dass so gar nix gestimmt hat - der Einsatz war heute aber definitiv da.
      Seh ich anders, blutleere Vorstellung der Truppe und sowas von die Hosen voll wie meistens im Derby. Nix von dem großartig angekündigtem Auftritt wie gegen Dortmund. Diese unsäglichen Fehlpässe im Mittelfeld die Gladbach jederzeit dermassen zum Tore schiessen eingeladen haben, sorry aber da muss im Derby mehr kommen. Das 0:1 ist mehr als schmeichelhaft. Und das Hector immer noch zum Kreis der Nationalmannschaft gehört ist meiner Meinung nach ein Witz. Nicht falsch verstehen, habe nicht erwartet das man Gladbach aus dem Stadion bombt aber das war vor allem in der ersten Hälfte vogelwild. Können froh sein das es da nicht schon 0:4 stand.
    • Neu

      War schon ziemlich ernüchternd. Bis auf unsere beiden Innenverteidiger waren heute eigentlich alle völlig neben der Spur. Gefühlt hat Verstraete zum ersten mal in der 30 Minute oder so einen Pass zu einem Mitspieler gebracht. Der hatte einige haarsträubende Fehlpässe und Ballverluste heute. Überhaupt war die Aufteilung in der ersten Halbzeit katastrophal. Da konnten wir uns wirklich bei den Gladbachern bedanken, die teilweise slapstickartig ihre Möglichkeiten verdaddelt haben. Im Normalfall geht es da mindestens mit 0:3 in die Halbzeitpause. Zweite Halbzeit war dann etwas besser. Wahrscheinlich aber auch nur, weil Gladbach zwei Gänge zurückgeschaltet hat. Zum Ende hin gab es dann tatsächlich noch ein paar Möglichkeiten, die eine hält Sommer aber wirklich herausragend.

      Da sieht man mal wie wichtig der Sieg in Freiburg war. Nächste Woche gibt es in München was auf die Nuss und dann beginnen die Spiele, in denen gepunktet werden muss.
    • Neu

      Und mal ehrlich, was sollte die Einwechslung von Risse? Nostalgiebedingt, nach dem Motto der macht schon nen Sonntagsschuss rein? Habe ihn immer gemocht und gerne spielen gesehen aber er ist doch seit seinen ganzen Verletzungen nicht mal mehr zweitligatauglich. Das er überhaupt noch im Kader ist verstehe wer will. Ein Koziello wird wohl nie mehr eine Chance kriegen, der muss ja grausam im Training sein? Mag Beierlorzer bislang aber seine Wechsel heute und der jeweilige Zeitpunkt, naja...
    • Neu

      Wobei Risse bis zu seiner Verletzung eine starke Vorbereitung gespielt hat, also ein kleines bisschen konnte ich die Einwechslungen schon nachvollziehen. Außerdem ist er halt (zumindest in der Theorie) immer mal für eine Aktion gut, mit der niemand rechnet.

      Terodde hat es nach seiner Einwechslung ganz gut gemacht. Bei Koziello wage ich mal die Prognose, dass der bei uns auch in dieser Saison keine große Rolle spielen wird. Auch wenn er fußballerisch echt klasse ist, wüsste ich auch überhaupt nicht, auf welcher Position ich den einsetzen sollte.
    • Neu

      Terodde hat da doch noch am ehesten Unruhe gebracht. Cordoba war zumindest ab und an zu sehen. An Modeste kann ich mich allerdings gar nicht erinnern, dass der irgendwas gebracht hat
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Neu

      Nach dem Derby ist klar festzuhalten:
      - Wir sind der Aufsteiger - man sollte also die Erwartungen etwas runterschrauben und uns immer vor Augen halten, das unser Ziel der Klassenerhalt sein muss und man die Spiele gegen Mainz, die Berliner Vereine, Augsburg, Paderborn und Düsseldorf gewinnen sollte. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Mal ab und zu einen Großen ärgern, wäre eine nette Zugabe.
      - Gladbach ist die etablierte Mannschaft, die seit Jahren, konstant in der 1. Bundesliga spielt. Und so haben die auch gegen uns gespielt.
      - Bei den vielen neuen Spielern im Kader und dem neuen Trainer (samt Taktik) werden wir öfter mal wieder "Formschwankungen" haben. Eingespielt sein, kann nicht nach 4 Spieltagen funktionieren.
      - Ja man hat gegen Gladbach wirklich nicht besonders gut ausgesehen, aber ich bin von der Qualität der Mannschaft und den getätigten Verpflichtungen überzeugt.