Netzwerk/WLAN Hausinstallation

  • Mal eine ganz blöde Frage, weil ich mich nie mit D-Lan beschäftigt habe. Aber wenn #67 sagt bei den 500Mbit/sek. Dingern kommt schon zu wenig für Videokonferenzen im Homeoffice an, dann dürfte dann ja in der Realität nicht mal 5% der angegebenen Maximalleistung ankommen. Was sollen dann solche absurden Bezeichnungen bis rauf auf wahnwitzige 2.400 Mbit/sek. ?

    Laborergebnisse halt, kannst vergessen. Wobei bei mir damals mehr als 5% durchkamen. Es war nur einfach sagenhaft instabil. und damit mega frustrierend. Ich will auch nicht abstreiten, dass das funktionieren kann aber mir war es damals in der alten Wohnung dann irgendwann zu blöd und ich habe die Kabel gezogen. Eventuell reicht es auch ein einzelnes Kabel zu ziehen und dann dort mit WLAN weiterzumachen, verschachtelte Repeater ohne Kabel funktionieren meiner Erfahrung nach auch nicht stabil.


    4 Adern reichen halt für maximal 100MBit/s, idealerweise und wenn möglich also Cat7 Kabel ziehen und alle 8 Adern auf eine Dose. Sonst fängt man da in 2 Jahren wieder an (wobei natürlich 100MBit auf 4 Adern trotzdem besser ist als der Rest)

  • Mal eine ganz blöde Frage, weil ich mich nie mit D-Lan beschäftigt habe. Aber wenn #67 sagt bei den 500Mbit/sek. Dingern kommt schon zu wenig für Videokonferenzen im Homeoffice an, dann dürfte dann ja in der Realität nicht mal 5% der angegebenen Maximalleistung ankommen. Was sollen dann solche absurden Bezeichnungen bis rauf auf wahnwitzige 2.400 Mbit/sek. ? :paelzer:

    Vorab, Kabel ist natürlich immer vorzuziehen. Was die 500Mbit angeht, ist ja ein theoretischer Höchstwert. In verschiedenen Zimmern hat das auch ausgereicht, aber eben nicht überall, oder da, wo ich es brauchte. Hängt wahrscheinlich auch stark davon ab, welche Phase die jeweilige Steckdose hat, wie hoch dann die Verluste sind. Mit den 1200 MBit DLAN Adaptern und dem passenden Hutschienenadapter habe ich jedenfalls keinerlei Probleme mehr, und die Welt hat das alles zusammen auch nicht gekostet.

    When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
    game, announced by the ESPN Sunday night crew,
    for all eternity. Paul Zimmerman

  • 4 Adern reichen halt für maximal 100MBit/s, idealerweise und wenn möglich also Cat7 Kabel ziehen und alle 8 Adern auf eine Dose. Sonst fängt man da in 2 Jahren wieder an (wobei natürlich 100MBit auf 4 Adern trotzdem besser ist als der Rest)

    Ja, schon klar. Ich würde auch eine Kabellösung mit 8 Adern bevorzugen. Eine vorhandene Telefonleitung (Genaugenommen 2) zu nutzen wäre aber halt mit sehr geringem Aufwand (Zeit und Geld) zu bewerkstelligen. Auch wenn dies vermutllich nicht allzu zukunftsfähig ist.

  • Hier wurde ja schon mehrfach DLAN angesprochen als Möglichkeit, eine stabilere Verbindung sicherzustellen. Ich überlege gerade, das mal auszuprobieren, auch und vor allem für den Gaming-PC, den sich mein Sohn gerade anschafft. Meine Fragen dazu:


    - Welche Geschwindigkeit sollte ich wählen? Es gibt die Dinger mit 500, 1000, 1300, 2400 ... MBit/s, natürlich preislich entsprechend skaliert.


    - Gibt es qualitative Unterschiede zwischen Devolo, tplink und AVM oder ist das eigentlich alles dasselbe?


    okay dann noch meinen Senf dazu. Ich nutze seit 2014 die Devolo DLan 650+ Dinger.

    Ob die schlechter oder besser als tplink oder avm sind kann ich leider nicht beantworten.


    Ich persönlich bin allerdings zufrieden damit. Wie die anderen erwähnten, kommt es wohl sehr stark auf dein Stromnetz drauf an. Mein Haus ist Baujahr 93, also noch nicht so alt, aber bei den Leitungen bei meinem Vater z.B. glaube ich nicht das die so funktionieren würden.

    Ursprünglich hatte ich im ersten Stock einen WLAN-Router an einer Steckdose und an einer anderen einen Telekom Media-Receiver. Fernsehen in HD ging ohne Probleme. Hatte damals mal einen Speedtest gemacht, da kamen irgendwas um die 25Mbits oben an. Im Erdgeschoß dagegen hatte ich die volle Bandbreite, hatte damals nur eine 50er VDSL Leitung von der Telekom (Mittlerweile eine 100er, aber da nicht mehr gemessen)

    Im Erdgeschoß habe ich an einer Steckdose den Telekom Media Receiver, den Fernseher und Chromecast Ultra (auf dem ich den Gamepass schaue), alles kein Problem. Allerdings hat der Chromcast auch noch ne W-Lan Verbindung, keine Ahnung welche Verbindung er aktiv nutzt von den beiden.

    Kann mir vorstellen das neue dlan Adapter auch schneller und besser sind. Oben haben wir jetzt allerdings keine Dlan Adapter mehr da nur noch die Kinder oben wohnen und diese noch kein Internet benötigen. Außerdem haben wir überall W-Lan Mesh-Teile aufgebaut, das heute die meisten Geräte ja nur noch wlan haben. Denke das sollte evt. eine gute Alternative für dich sein.


    Aber kommen wir zum wichtigsten, du schreibst ein Gaming-PC. Ich bilde mir ein das die Ping Antwort Zeit ziemlich gut war, werde das nachher aber nochmal testen, einmal über WLAN-Mesh und über dlan und dann hier noch mal schreiben. Denn das ist doch das eigentlich wichtige beim Gaming-PC.


    Gruß isten

    SB50 Champion Anderson Barrett Brenner Brewer Bush Caldwell Colquitt Daniels T.Davis V.Davis Doss Ferentz Fowler Garcia Green C.Harris R.Harris Hillman Jackson Keo Kilgo Latimer Manning Marshall Mathis McCray McManus Miller Myers Nelson Nixon Norwood Osweiler Paradis Polumbus Ray Roby Sanders Schofield Siemian Smith Stewart Talib Thomas Thompson Trevathan Vasquez Walker Ward Ware Webster S.Williams Wolfe Anunike Bolden Bruton Clady Heuerman Sambrailo K.Williams

  • Bei uns funktionieren die Dinger nicht mehr seit wir auf (Super-)Vectoring gewechselt haben, dass ist wohl öfter ein Problem. Haben nun auch Kabel ziehen müssen.

  • ich hab auch das Problem innerhalb der Wohnung (60m²) durchs Wlan eine stabile Verbindung vom Vodafone Router/Modem einmal quer bis ins Büro zu bekommen.


    Die DLANs für die Steckdose haben da auch nur bedingt Abhilfe geschaffen und gingen zurück.


    Dann wurde mir folgendes empfohlen:


    devolo GigaGate
    Highspeed WLAN Bridge: 2 Gbit/s Verbindungsrate✓ Punkt-zu-Punkt Verbindung per 5 GHz-Band✓ 5x LAN-Ports✓ Highend Multimedia-Erlebnis✓
    www.devolo.de


    Und was soll ich sagen, diese Bridge ist absolut genial. Die Basis per Kabel an den Router und den Satellit dann an den anderen Ort.

    Angeschlossen sind: PC, PS5 sowie Smart TV mit Kabel jeweils und alle können die volle Geschwindigkeit kontinuierlich nutzen.


    Basis und Satellit stehen im Prinzip maximal entfernt über 3 Räume plus Flur in der Wohnung entfernt.


    Bekommt man in der Bucht oft überholt oder als B Ware woanders recht günstig.


    Kann es sehr empfehlen wenn man vor allem nur für einen weiteren Ort in der Wohnung den Zugang ermöglicht. Wie es ist mehrere Satelliten an einer Basis zu betreiben hab ich nicht getestet.

  • Hat jemand eine Idee, warum meine DAZN App über Chromecast seit einiger Zeit permanent abstürzt (was sie früher nicht getan hat)?

  • Hat jemand eine Idee, warum meine DAZN App über Chromecast seit einiger Zeit permanent abstürzt (was sie früher nicht getan hat)?

    Tausende ... :madness

  • Oha.... Na egal. Angesichts der bevorstehenden Preiserhöhung wird das ohnehin wahrscheinlich in Kürze abgeschafft.

    Na, was ich damit meinte: Es kann an so vielem liegen. Was hat sich denn zwischen „Es läuft stsbil“ und „Es stürzt ab“ alles an deinem System (Chromecast, Router, Internetprovider, Fernseher, …) geändert? Ich tippe mal auf: garnix? :mrgreen:

  • Na, was ich damit meinte: Es kann an so vielem liegen. Was hat sich denn zwischen „Es läuft stsbil“ und „Es stürzt ab“ alles an deinem System (Chromecast, Router, Internetprovider, Fernseher, …) geändert? Ich tippe mal auf: garnix? :mrgreen:

    Zumindest nix, von dem ich wüsste :madness

  • Zumindest nix, von dem ich wüsste :madness

    Ich nutze selber kein Chromecast mehr, aber streamst du von einem Gerät an den Chromecast? Oder gibt es mittlerweile eine native App auf dem Ding? Welchen Chromecast hast du?

  • Ich nutze selber kein Chromecast mehr, aber streamst du von einem Gerät an den Chromecast? Oder gibt es mittlerweile eine native App auf dem Ding? Welchen Chromecast hast du?

    Ich streame vom Handy auf den Chromecast am Schlafzimmer-TV. Und ich glaub, jetzt weiß ich es. Ich habe seit einigen Monaten ein neues Handy :idee:

  • Ich streame vom Handy auf den Chromecast am Schlafzimmer-TV. Und ich glaub, jetzt weiß ich es. Ich habe seit einigen Monaten ein neues Handy :idee:

    Welches war denn das alte und welches das neue?

  • Ich streame vom Handy auf den Chromecast am Schlafzimmer-TV. Und ich glaub, jetzt weiß ich es. Ich habe seit einigen Monaten ein neues Handy :idee:

    Wenn ich dich richtig verstehe, stürzt die App während der Übertragung ab, oder? Dann erscheint es mir unwahrscheinlich, dass es am Handy liegt, denn bei Chromecast streamt man ja nicht wirklich vom Handy, sondern das Handy dient nur der Bedienung des Chromecast, der dann selbständig streamt. Oder tritt das Problem immer dann auf, wenn du am Handy z. B. Pause drückst o. Ä.?


    Ich habe zwar keine Erfahrung mit DAZN, aber bei anderen Apps hat es mir schon mehrfach geholfen, entweder die App zu deinstallieren und neu zu installieren oder aber in der nächsten Eskalationsstufe den Chromecast komplett zurückzusetzen und neu einzurichten. Das sind zwar ein paar Minuten Aufwand, aber in Verbindung mit Joyn hatten wir schon zweimal die Situation, dass es nur auf diesem Weg ging.

    Русскій воєнний корабль, іді …!

  • Wenn ich dich richtig verstehe, stürzt die App während der Übertragung ab, oder?

    Korrekt. Bei anderen Apps wie Netflix oder Zattoo passiert das zwar auch, aber erheblich seltener. Bei DAZN dagegen andauernd. Wenn ich im Wohnzimmer über die dort auf dem TV installierte App schaue, läuft es vernünftig.