Double Sieger FC Bayern München - Saison 2019/2020

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Buccaneer schrieb:

      Adi schrieb:

      damaster schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      damaster schrieb:

      Und wieso?
      Man könnte jetzt bei einem Spieler mit AK argumentieren, wenn ihn noch keiner gekauft hat, dann gibt es auch kein Interesse. Darüber hinaus müsstest du mich dann eben an deinem Alles abdeckenden Wissen teilhaben lassen. Man begegnet ja selten einem Kerl der sowohl bei Real, als auch bei Barca in die sportliche Planung involviert ist.Er ist ein besonderer Spielertyp, der wegen einem besonderen Anforderungsprofil (eventuell) geholt werden soll. Vielleicht ist dieses Profil bei den beiden Vereinen schon anderweitig abgedeckt, oder hat keine besondere Priorität (kann ja z.B. bei Real mal vorkommen), oder er passt dort von der Spieltaktik nicht.Wenn du dann aber über den angeblichen "Buzz" argumentierst, und hier an anderer Stelle die Glaubwürdigkeit bestimmter Medien bei der Fussballberichterstattung kritisierst, dann weiss ich auch nicht mehr wo hinten und vorne ist. Den "Buzz", den erzeugen doch genau die Stümper die du an anderer Stelle kritisierst, indem sie irgendwelche Interessenten herbeifantasieren. Willst du jetzt bei jemanden mit einer AK irgendwelche Wasserstandsmeldungen von den BILDs der verschiedenen Länder? Die Marca schreibt "Real überlegt ob sie die AK bezahlen sollen!". Die Sun schreibt "35Mio würde Chelsea bezahlen!", und schon hast du deinen Buzz.
      Wie dick ist sein Thread bei transfermarkt? Nicht dick genug für Bienenbuzz?
      Naja sehen wir ja dann, wenn er überhaupt mal zu den Bayern wechselt und er dann zu dem Topspieler wird, den sich die Fans und Verantwortlichen wünschen. Aber ich kann ja bis dahin meine Meinung haben und diese auch kund geben und die ist auch wahrscheinlich nicht viel kompetenter als die Millionen anderer Sofa-Experten.
      Klasse Antwort :cards So rein gar kapiert was @Arrow und @Doylebeule geschrieben haben. Dabei haben sie sich ausserordentlich Mühe gegeben.

      Und die Community freut sich schon auf deine Meinung. Wenn du sie dann einfach mit nicht persönlich gemeinter Beleidigung kredenzt, dann hat dein Tag Struktur.
      naja, was haben die anderen den geschrieben? Dass sie der persönlichen Überzeugung sind, dass Roca 40 Millionen wert ist.
      Das hat KEINER geschrieben! Es ging nur um die mit Fehlinformationen gespickte und mit Logikfehlern behafteten Aussage, dass Rocca keine 40 Millionen wert sei, weil Barca und Real (angeblich) kein Interesse haben.

      @Arrow und @Doylebeule haben genau das Gegenteil gemacht. Sie haben keine Bewertung zu Roccas Marktwert abgegeben, weil sie verstehen, dass sie die Informationen gar nicht haben, um den Wert einigermaßen valide einschätzen zu können.
      Und das unterscheidet sie dann doch deutlich von anderen "kompetenten Sofaexperten".
    • Robbes schrieb:

      Kann mal einer Brazzo sagen, dass wir nicht mehr in 2005 sind? Wenn die Bayern ernsthaft nur 18 Mio + Boni für Roca geboten haben dann...nee, haben die den Bezug zur Realität verloren.
      Der eine findet die 40Mio übertrieben, weil ReaBarca nicht mitbieten, und der nächste meint, weniger als diese 40Mio anzubieten ist irrational.

      Wären 30Mio jetzt in Ordnung, oder würde man dann auch noch einen Weg finden sich zu echauffieren?
      -------------
      Team Goff
      Yes, I have a dream, and it's not some MLK dream for equality. I want to own a decommissioned lighthouse. And I want to live at the top. And nobody knows I live there. And there's a button that I can press and launch that lighthouse into space.
    • Doylebeule schrieb:

      Robbes schrieb:

      Kann mal einer Brazzo sagen, dass wir nicht mehr in 2005 sind? Wenn die Bayern ernsthaft nur 18 Mio + Boni für Roca geboten haben dann...nee, haben die den Bezug zur Realität verloren.
      Der eine findet die 40Mio übertrieben, weil ReaBarca nicht mitbieten, und der nächste meint, weniger als diese 40Mio anzubieten ist irrational.
      Wären 30Mio jetzt in Ordnung, oder würde man dann auch noch einen Weg finden sich zu echauffieren?
      Na ja...wenn einer eine 40 Mio Ablöseklausel hat (die jetzt nicht wie eine Fantasiezahl wie 700 Mio klingt), dann ist 45% davon anzubieten schon sehr "defensiv"
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Doylebeule schrieb:

      Robbes schrieb:

      Kann mal einer Brazzo sagen, dass wir nicht mehr in 2005 sind? Wenn die Bayern ernsthaft nur 18 Mio + Boni für Roca geboten haben dann...nee, haben die den Bezug zur Realität verloren.
      Der eine findet die 40Mio übertrieben, weil ReaBarca nicht mitbieten, und der nächste meint, weniger als diese 40Mio anzubieten ist irrational.
      Wären 30Mio jetzt in Ordnung, oder würde man dann auch noch einen Weg finden sich zu echauffieren?
      Es geht nicht darum, ob ich die Summe gerechtfertigt finde oder nicht, sondern dass man doch damit rechnen, dass dieses Angebot weit unter den Vorstellungen von Espanyol liegen dürfte. Klar kann man erstmal vorsichtig anfangen zu verhandeln, jedoch sollte man auch nicht versuchen, den Gegenüber zu veräppeln. Besonders, da er ja mit 40 Millionen ja nun wirklich keine Mond-Klausel hat und für ähnlich junge Spieler seiner Kategorie auch mindestens solche Summen aufgerufen werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Robbes ()

    • Hudson-Odoi bleibt derweil in Chelski. 5 Jahres Vertrag mit über 100.000 Pfund die Woche

      Wenn Brazzo weiterhin so viele Absagen "an Land zieht" legen wir einen ähnlichen Abgang wie Manchester United hin. Erste Amtshandlung vom Titan im Januar muss eigentlich sein , den Brazzo zu schassen und entweder selber das Ruder zu übernehmen oder einen neuen Sportdirektor zu installieren
      Minga Oida!
    • Pick-Six schrieb:

      legen wir einen ähnlichen Abgang wie Manchester United hin
      Ich bin da wesentlich optimistischer. Wir sind der FC Bayern. Die festgefahrenen Wettbewerbsstrukturen der Fussballwelt werden uns immer auf die Füsse fallen lassen. Niemand kann daran etwas ändern, nicht mal wir selbst.
      -------------
      Team Goff
      Yes, I have a dream, and it's not some MLK dream for equality. I want to own a decommissioned lighthouse. And I want to live at the top. And nobody knows I live there. And there's a button that I can press and launch that lighthouse into space.
    • Pick-Six schrieb:




      Wenn Brazzo weiterhin so viele Absagen "an Land zieht" legen wir einen ähnlichen Abgang wie Manchester United hin. Erste Amtshandlung vom Titan im Januar muss eigentlich sein , den Brazzo zu schassen und entweder selber das Ruder zu übernehmen oder einen neuen Sportdirektor zu installieren
      Der Titan ist aktuell auch meine letzte Hoffnung den Laden wieder in den Griff zu bekommen. Als Sportdirektor hoffe ich immer noch auf den Phillip. Fakt ist, so kann es nicht weiter gehen! Die Aussendarstellung ist richtig peinlich.
    • Pick-Six schrieb:

      Hudson-Odoi bleibt derweil in Chelski. 5 Jahres Vertrag mit über 100.000 Pfund die Woche
      Eigenartig, dass man diese Nachricht gar nicht auf der Homepage von Chelsea findet. :madness
      Das ist eine Meldung von BBC, vermutlich wird es am Ende stimmen, aber ich versuche es nochmal:
      Wenn man Meldungen von Medien aufgreift, wäre es echt schön dies auch so zu kennzeichnen und nicht so zu tun als ob das tatsächlich vom Club bestätigt wäre.
      NFL-Talk A-Liga
      Eltviller Wildsäue: 7-10-0
      FF World Champion 2016
    • Disastermaster schrieb:

      HL Cheesehead schrieb:

      Laut Blöd wird sich Hoeneß im November nicht zur Wiederwahl stellen und auch seinen Posten als Aufsichtsratsvorsitzender Niederlegen

      sportbild.bild.de/bundesliga/v…hluss-63493070.sport.html
      Ein Lichtlein am Ende des Tunnels
      Warum? Da steht nirgends, dass er Brazzo mit nimmt :tongue2:
      In Deutschland wählte der Patriotismus die aggressive Form.
      Die Liebe zum Heimischen kleidete sich in den Haß gegen Fremdes.

      Walter Rathenau
      (1867 -1922)
    • olibo66 schrieb:

      Disastermaster schrieb:

      HL Cheesehead schrieb:

      Laut Blöd wird sich Hoeneß im November nicht zur Wiederwahl stellen und auch seinen Posten als Aufsichtsratsvorsitzender Niederlegen

      sportbild.bild.de/bundesliga/v…hluss-63493070.sport.html
      Ein Lichtlein am Ende des Tunnels
      Warum? Da steht nirgends, dass er Brazzo mit nimmt :tongue2:
      Der übernimmt :thumbsup:
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Pat Barnes schrieb:

      Pick-Six schrieb:

      Wenn Brazzo weiterhin so viele Absagen "an Land zieht" legen wir einen ähnlichen Abgang wie Manchester United hin. Erste Amtshandlung vom Titan im Januar muss eigentlich sein , den Brazzo zu schassen und entweder selber das Ruder zu übernehmen oder einen neuen Sportdirektor zu installieren
      Der Titan ist aktuell auch meine letzte Hoffnung den Laden wieder in den Griff zu bekommen. Als Sportdirektor hoffe ich immer noch auf den Phillip. Fakt ist, so kann es nicht weiter gehen! Die Aussendarstellung ist richtig peinlich.
      Natürlich hat die Sache mit Kahn ihren Charme weil er weiß wie der FCB tickt und den sogenannten Stallgeruch hat. Aber auf der anderen Seite hat er noch nie in der Position gearbeitet. Ich Frage mich ja eher warum man nicht mal jemandem eine Chance gibt der woanders gut arbeitet. Mal nur als Beispiel Rouven Schröder in Mainz. Vielleicht auch unter Kahn.
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Ich denke auch, dass "Brazzo" (im Zeugnis würde wohl stehen .. er bemüht sich) keine Langzeitlösung darstellt ...

      dass der kleine, gedrungene und etwas untersetzte (würstchen-affin!) Maxi E. aus Gladbach mal im Gespräch war wurde ja mehr oder minder damals bestätigt .. daneben gibt es neben dem angesprochenen Schröder mMn auch noch ein, zwei andere Kandidaten in der Liga, die durchaus diese komplexe und anspruchsvolle Position meistern könnten ... ein Alexander Rosen etwa aus Hoffenheim oder mittelfristig ein Frank Baumann aus Bremen.

      Fredi Bobic (obwohl ich den schon länger in Frankfurt sehe) oder sogar der zudem vor Stallgeruch triefende Stefan Reuter aus Augsburg ... es gibt denke ich schon ein paar Kandidaten. Man muss natürlich irgendwann mal die Nabelschnur von Hoeneß abschneiden und den dann Neuen (selbst wenn es ein Kahn ist) erst einmal "machen" lassen und ihn nicht dauernd am Wirken und Lebenswerk von Uli messen.
    • DarthRaven schrieb:

      Ich denke auch, dass "Brazzo" (im Zeugnis würde wohl stehen .. er bemüht sich) keine Langzeitlösung darstellt ...

      dass der kleine, gedrungene und etwas untersetzte (würstchen-affin!) Maxi E. aus Gladbach mal im Gespräch war wurde ja mehr oder minder damals bestätigt .. daneben gibt es neben dem angesprochenen Schröder mMn auch noch ein, zwei andere Kandidaten in der Liga, die durchaus diese komplexe und anspruchsvolle Position meistern könnten ... ein Alexander Rosen etwa aus Hoffenheim oder mittelfristig ein Frank Baumann aus Bremen.

      Fredi Bobic (obwohl ich den schon länger in Frankfurt sehe) oder sogar der zudem vor Stallgeruch triefende Stefan Reuter aus Augsburg ... es gibt denke ich schon ein paar Kandidaten. Man muss natürlich irgendwann mal die Nabelschnur von Hoeneß abschneiden und den dann Neuen (selbst wenn es ein Kahn ist) erst einmal "machen" lassen und ihn nicht dauernd am Wirken und Lebenswerk von Uli messen.
      Was Eberl angeht, bin ich über den Totalrückzug von Hoeness sehr zufrieden, der ja eigentlich immer sein größter Fan war.
      Nehmt ihr ruhig mal Fipsi. Dann kann er mal zeigen was er kann...
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Mal eine Frage an die Kenner: was spricht eigentlich gegen Lahm in irgendeiner Position? Der wollte sich doch dem Vernehmen nach nur die Konstellation mit Uli als eigentlichem Entscheider nicht geben.
      -------------
      Team Goff
      Yes, I have a dream, and it's not some MLK dream for equality. I want to own a decommissioned lighthouse. And I want to live at the top. And nobody knows I live there. And there's a button that I can press and launch that lighthouse into space.
    • Doylebeule schrieb:

      Mal eine Frage an die Kenner: was spricht eigentlich gegen Lahm in irgendeiner Position? Der wollte sich doch dem Vernehmen nach nur die Konstellation mit Uli als eigentlichem Entscheider nicht geben.
      Seit seinem Artikel den er unauthorisiert der Presse freigab, über die Ziele und Philosophie des Klubs (glaube 2011) ist er in der Öffentlichkeit speziell bei den Medien als Macher, und jemand der das Maul auch mal aufreisst, angesehen.
      Für mich ist er eher ein "Schleimer" wie er Ballack abgesägt hat, dann der Artikel, das hat mir persönlich nie gefallen.
      In der Nationalelf und beim FC Bayern war Schweinsteiger für mich IMMER der Kapitän. Unbestritten sind natürlich seine Fussballerischen Fähigkeiten, mit Lahm war Links oder Rechts hinten für mehr als ein Jahrzehnt Ruhe, aber Abseits des Platzes hatte er für mich immer eine andere Maske auf
      Aber Ja, für Brazzo kann man Lahm mal in einer wichtigeren Position bringen und dann soll er das Beweisen was er vor Jahren Kritisiert hat
      Minga Oida!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Pick-Six ()

    • Pick-Six schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      Mal eine Frage an die Kenner: was spricht eigentlich gegen Lahm in irgendeiner Position? Der wollte sich doch dem Vernehmen nach nur die Konstellation mit Uli als eigentlichem Entscheider nicht geben.
      Seit seinem Artikel den er unauthorisiert der Presse freigab, über die Ziele und Philosophie des Klubs (glaube 2011) ist er in der Öffentlichkeit speziell bei den Medien als Macher, und jemand der das Maul auch mal aufreisst, angesehen.Für mich ist er eher ein "Schleimer" wie er Ballack abgesägt hat, dann der Artikel, das hat mir persönlich nie gefallen.
      In der Nationalelf und beim FC Bayern war Schweinsteiger für mich IMMER der Kapitän. Unbestritten sind natürlich seine Fussballerischen Fähigkeiten, mit Lahm war Links oder Rechts hinten für mehr als ein Jahrzehnt Ruhe, aber Abseits des Platzes hatte er für mich immer eine andere Maske auf
      Aber Ja, für Brazzo kann man Lahm mal in einer wichtigeren Position bringen und dann soll er das Beweisen was er vor Jahren Kritisiert hat
      Ich wähl mir den Manager des Vereins nicht danach aus, ob er ein sympathischer Kerl ist oder sich nie menschlich was hat zu Schulden kommen lassen.

      Man hat bei Lahm, wenn er mal Spielanalysen gemacht hat, oder (ja eben zur rechten Zeit) öffentlich rumgemault hat, erkennen können das er Ahnung von Fussball und Taktik hat. Wenn Schweini einer war, der eher als Leader auftrat, dann tut das doch nix zur Sache. Von mir aus kann Shaqiri bei uns Manager werden, wenn er einfach mehr Ahnung von Fussball hat als die Konkurrenz.

      Und neben Lahm, den man von der (von mir jetzt so eingeschätzten) Kompetenz her noch lange vor Kahn in den Verein holen sollte, muss man sich auch irgendwann um Hummels bemühen.

      Kahn nehm ich, weil der ein zwingendes Update ist für unsere Vereinsführung, seine Experteneinlassungen überzeugen mich jetzt aber nicht vollends. Man wird ihn dann anhand seiner Personalentscheidungen einschätzen können.
      -------------
      Team Goff
      Yes, I have a dream, and it's not some MLK dream for equality. I want to own a decommissioned lighthouse. And I want to live at the top. And nobody knows I live there. And there's a button that I can press and launch that lighthouse into space.
    • Pick-Six schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      Mal eine Frage an die Kenner: was spricht eigentlich gegen Lahm in irgendeiner Position? Der wollte sich doch dem Vernehmen nach nur die Konstellation mit Uli als eigentlichem Entscheider nicht geben.
      Seit seinem Artikel den er unauthorisiert der Presse freigab, über die Ziele und Philosophie des Klubs (glaube 2011) ist er in der Öffentlichkeit speziell bei den Medien als Macher, und jemand der das Maul auch mal aufreisst, angesehen.Für mich ist er eher ein "Schleimer" wie er Ballack abgesägt hat, dann der Artikel, das hat mir persönlich nie gefallen.
      In der Nationalelf und beim FC Bayern war Schweinsteiger für mich IMMER der Kapitän. Unbestritten sind natürlich seine Fussballerischen Fähigkeiten, mit Lahm war Links oder Rechts hinten für mehr als ein Jahrzehnt Ruhe, aber Abseits des Platzes hatte er für mich immer eine andere Maske auf
      Aber Ja, für Brazzo kann man Lahm mal in einer wichtigeren Position bringen und dann soll er das Beweisen was er vor Jahren Kritisiert hat
      Ist halt der altbekannte Irrglaube das Leute die viel rennen und grätschen und vor der Kamera markige Phrasen dreschen Leadertypen wären. :)
      [SIZE="4"]In Peyton we trust!! [/SIZE]
    • Doylebeule schrieb:

      Pick-Six schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      Mal eine Frage an die Kenner: was spricht eigentlich gegen Lahm in irgendeiner Position? Der wollte sich doch dem Vernehmen nach nur die Konstellation mit Uli als eigentlichem Entscheider nicht geben.
      Seit seinem Artikel den er unauthorisiert der Presse freigab, über die Ziele und Philosophie des Klubs (glaube 2011) ist er in der Öffentlichkeit speziell bei den Medien als Macher, und jemand der das Maul auch mal aufreisst, angesehen.Für mich ist er eher ein "Schleimer" wie er Ballack abgesägt hat, dann der Artikel, das hat mir persönlich nie gefallen.In der Nationalelf und beim FC Bayern war Schweinsteiger für mich IMMER der Kapitän. Unbestritten sind natürlich seine Fussballerischen Fähigkeiten, mit Lahm war Links oder Rechts hinten für mehr als ein Jahrzehnt Ruhe, aber Abseits des Platzes hatte er für mich immer eine andere Maske auf
      Aber Ja, für Brazzo kann man Lahm mal in einer wichtigeren Position bringen und dann soll er das Beweisen was er vor Jahren Kritisiert hat
      Ich wähl mir den Manager des Vereins nicht danach aus, ob er ein sympathischer Kerl ist oder sich nie menschlich was hat zu Schulden kommen lassen.
      Man hat bei Lahm, wenn er mal Spielanalysen gemacht hat, oder (ja eben zur rechten Zeit) öffentlich rumgemault hat, erkennen können das er Ahnung von Fussball und Taktik hat. Wenn Schweini einer war, der eher als Leader auftrat, dann tut das doch nix zur Sache. Von mir aus kann Shaqiri bei uns Manager werden, wenn er einfach mehr Ahnung von Fussball hat als die Konkurrenz.

      Und neben Lahm, den man von der (von mir jetzt so eingeschätzten) Kompetenz her noch lange vor Kahn in den Verein holen sollte, muss man sich auch irgendwann um Hummels bemühen.

      Kahn nehm ich, weil der ein zwingendes Update ist für unsere Vereinsführung, seine Experteneinlassungen überzeugen mich jetzt aber nicht vollends. Man wird ihn dann anhand seiner Personalentscheidungen einschätzen können.
      Kahn hat nach seiner Karriere, was das Wirtschaftliche betrifft, studiert und sich weitergebildet, viel gelernt, Bachelor, Master of Business etc. Kahn ist für mich die 1A mit Stern Lösung (auf dem Papier). Was sollte Lahm dafür qualifizieren? Nur weil er über die Medien Ballack rasiert hat? Hockt auf seiner Terrasse am Starnberger See und ist jetzt EM Botschafter mehr hab ich von ihm nicht gehört
      Kahn als Experte nehm ich nicht zu 100% voll, als so genannter "Experte" gibt es persönlich auch bessere aber ich seh diese Tätigkeit nur als Überbrückungsphase an, er wusste das er irgendwann den Weg einschlägt eines Managers, wer weiss was für Deals er schon vorher mit den Bayern gemacht hat. Als Experte hat er nie so richtig kritisiert, kam mir immer vor als halte er sich zurück weil es dann evtl. wie ein Boomerang zurückkommt irgendwann
      Minga Oida!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pick-Six ()

    • Pick-Six schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      Pick-Six schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      Mal eine Frage an die Kenner: was spricht eigentlich gegen Lahm in irgendeiner Position? Der wollte sich doch dem Vernehmen nach nur die Konstellation mit Uli als eigentlichem Entscheider nicht geben.
      Seit seinem Artikel den er unauthorisiert der Presse freigab, über die Ziele und Philosophie des Klubs (glaube 2011) ist er in der Öffentlichkeit speziell bei den Medien als Macher, und jemand der das Maul auch mal aufreisst, angesehen.Für mich ist er eher ein "Schleimer" wie er Ballack abgesägt hat, dann der Artikel, das hat mir persönlich nie gefallen.In der Nationalelf und beim FC Bayern war Schweinsteiger für mich IMMER der Kapitän. Unbestritten sind natürlich seine Fussballerischen Fähigkeiten, mit Lahm war Links oder Rechts hinten für mehr als ein Jahrzehnt Ruhe, aber Abseits des Platzes hatte er für mich immer eine andere Maske aufAber Ja, für Brazzo kann man Lahm mal in einer wichtigeren Position bringen und dann soll er das Beweisen was er vor Jahren Kritisiert hat
      Ich wähl mir den Manager des Vereins nicht danach aus, ob er ein sympathischer Kerl ist oder sich nie menschlich was hat zu Schulden kommen lassen.Man hat bei Lahm, wenn er mal Spielanalysen gemacht hat, oder (ja eben zur rechten Zeit) öffentlich rumgemault hat, erkennen können das er Ahnung von Fussball und Taktik hat. Wenn Schweini einer war, der eher als Leader auftrat, dann tut das doch nix zur Sache. Von mir aus kann Shaqiri bei uns Manager werden, wenn er einfach mehr Ahnung von Fussball hat als die Konkurrenz.

      Und neben Lahm, den man von der (von mir jetzt so eingeschätzten) Kompetenz her noch lange vor Kahn in den Verein holen sollte, muss man sich auch irgendwann um Hummels bemühen.

      Kahn nehm ich, weil der ein zwingendes Update ist für unsere Vereinsführung, seine Experteneinlassungen überzeugen mich jetzt aber nicht vollends. Man wird ihn dann anhand seiner Personalentscheidungen einschätzen können.
      Hockt auf seiner Terrasse am Starnberger See und ist jetzt EM Botschafter mehr hab ich von ihm nicht gehört
      :bengal

      Und weil du nix gehört hast, hockt er nur auf seiner Terrasse rum?
      Kannst ja mal nach Philipp Lahm Holding googeln um etwas Substanz in die Diskussion zu bringen.

      Zum Evergreen Thema "Ballack abrasiert", gab es denn aus der Mannschaft wirklich Rufe danach dass er wieder zurück kommt und Kapitän bleibt?
      Ich hatte eher den Eindruck dass man froh über den Wechsel war und voll hinter Lahm stand.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Raider11 ()

    • Pick-Six schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      Pick-Six schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      Mal eine Frage an die Kenner: was spricht eigentlich gegen Lahm in irgendeiner Position? Der wollte sich doch dem Vernehmen nach nur die Konstellation mit Uli als eigentlichem Entscheider nicht geben.
      Seit seinem Artikel den er unauthorisiert der Presse freigab, über die Ziele und Philosophie des Klubs (glaube 2011) ist er in der Öffentlichkeit speziell bei den Medien als Macher, und jemand der das Maul auch mal aufreisst, angesehen.Für mich ist er eher ein "Schleimer" wie er Ballack abgesägt hat, dann der Artikel, das hat mir persönlich nie gefallen.In der Nationalelf und beim FC Bayern war Schweinsteiger für mich IMMER der Kapitän. Unbestritten sind natürlich seine Fussballerischen Fähigkeiten, mit Lahm war Links oder Rechts hinten für mehr als ein Jahrzehnt Ruhe, aber Abseits des Platzes hatte er für mich immer eine andere Maske aufAber Ja, für Brazzo kann man Lahm mal in einer wichtigeren Position bringen und dann soll er das Beweisen was er vor Jahren Kritisiert hat
      Ich wähl mir den Manager des Vereins nicht danach aus, ob er ein sympathischer Kerl ist oder sich nie menschlich was hat zu Schulden kommen lassen.Man hat bei Lahm, wenn er mal Spielanalysen gemacht hat, oder (ja eben zur rechten Zeit) öffentlich rumgemault hat, erkennen können das er Ahnung von Fussball und Taktik hat. Wenn Schweini einer war, der eher als Leader auftrat, dann tut das doch nix zur Sache. Von mir aus kann Shaqiri bei uns Manager werden, wenn er einfach mehr Ahnung von Fussball hat als die Konkurrenz.

      Und neben Lahm, den man von der (von mir jetzt so eingeschätzten) Kompetenz her noch lange vor Kahn in den Verein holen sollte, muss man sich auch irgendwann um Hummels bemühen.

      Kahn nehm ich, weil der ein zwingendes Update ist für unsere Vereinsführung, seine Experteneinlassungen überzeugen mich jetzt aber nicht vollends. Man wird ihn dann anhand seiner Personalentscheidungen einschätzen können.
      Kahn hat nach seiner Karriere, was das Wirtschaftliche betrifft, studiert und sich weitergebildet, viel gelernt, Bachelor, Master of Business etc. Kahn ist für mich die 1A mit Stern Lösung (auf dem Papier). Was sollte Lahm dafür qualifizieren? Nur weil er über die Medien Ballack rasiert hat? Hockt auf seiner Terrasse am Starnberger See und ist jetzt EM Botschafter mehr hab ich von ihm nicht gehörtKahn als Experte nehm ich nicht zu 100% voll, als so genannter "Experte" gibt es persönlich auch bessere aber ich seh diese Tätigkeit nur als Überbrückungsphase an, er wusste das er irgendwann den Weg einschlägt eines Managers, wer weiss was für Deals er schon vorher mit den Bayern gemacht hat. Als Experte hat er nie so richtig kritisiert, kam mir immer vor als halte er sich zurück weil es dann evtl. wie ein Boomerang zurückkommt irgendwann
      Na ja...ob man jetzt da vom operativen (Finanz-)Geschäft wirklich Ahnung haben muss, lass ich mal dahin gestellt.
      Ein MBA-Titel heißt auch gelinde gesagt erst mal gar nichts, was die Führungsqualitäten betrifft.
      Derjenige muss in erster Linie mal mit Menschen auskommen können und wissen, wem er vertrauen kann. Ansonsten wird der FCB da jede Menge Berater, Juristen und Experten haben.
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Raider11 schrieb:

      Pick-Six schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      Pick-Six schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      Mal eine Frage an die Kenner: was spricht eigentlich gegen Lahm in irgendeiner Position? Der wollte sich doch dem Vernehmen nach nur die Konstellation mit Uli als eigentlichem Entscheider nicht geben.
      Seit seinem Artikel den er unauthorisiert der Presse freigab, über die Ziele und Philosophie des Klubs (glaube 2011) ist er in der Öffentlichkeit speziell bei den Medien als Macher, und jemand der das Maul auch mal aufreisst, angesehen.Für mich ist er eher ein "Schleimer" wie er Ballack abgesägt hat, dann der Artikel, das hat mir persönlich nie gefallen.In der Nationalelf und beim FC Bayern war Schweinsteiger für mich IMMER der Kapitän. Unbestritten sind natürlich seine Fussballerischen Fähigkeiten, mit Lahm war Links oder Rechts hinten für mehr als ein Jahrzehnt Ruhe, aber Abseits des Platzes hatte er für mich immer eine andere Maske aufAber Ja, für Brazzo kann man Lahm mal in einer wichtigeren Position bringen und dann soll er das Beweisen was er vor Jahren Kritisiert hat
      Ich wähl mir den Manager des Vereins nicht danach aus, ob er ein sympathischer Kerl ist oder sich nie menschlich was hat zu Schulden kommen lassen.Man hat bei Lahm, wenn er mal Spielanalysen gemacht hat, oder (ja eben zur rechten Zeit) öffentlich rumgemault hat, erkennen können das er Ahnung von Fussball und Taktik hat. Wenn Schweini einer war, der eher als Leader auftrat, dann tut das doch nix zur Sache. Von mir aus kann Shaqiri bei uns Manager werden, wenn er einfach mehr Ahnung von Fussball hat als die Konkurrenz.
      Und neben Lahm, den man von der (von mir jetzt so eingeschätzten) Kompetenz her noch lange vor Kahn in den Verein holen sollte, muss man sich auch irgendwann um Hummels bemühen.

      Kahn nehm ich, weil der ein zwingendes Update ist für unsere Vereinsführung, seine Experteneinlassungen überzeugen mich jetzt aber nicht vollends. Man wird ihn dann anhand seiner Personalentscheidungen einschätzen können.
      Hockt auf seiner Terrasse am Starnberger See und ist jetzt EM Botschafter mehr hab ich von ihm nicht gehört
      :bengal
      Und weil du nix gehört hast, hockt er nur auf seiner Terrasse rum?
      Kannst ja mal nach Philipp Lahm Holding googeln um etwas Substanz in die Diskussion zu bringen.
      Da seh ich zwei Firmen die inzwischen pleite sind. Spricht jetzt nicht unbedingt für seine Kompetenz.
    • Raider11 schrieb:

      Pick-Six schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      Pick-Six schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      Mal eine Frage an die Kenner: was spricht eigentlich gegen Lahm in irgendeiner Position? Der wollte sich doch dem Vernehmen nach nur die Konstellation mit Uli als eigentlichem Entscheider nicht geben.
      Seit seinem Artikel den er unauthorisiert der Presse freigab, über die Ziele und Philosophie des Klubs (glaube 2011) ist er in der Öffentlichkeit speziell bei den Medien als Macher, und jemand der das Maul auch mal aufreisst, angesehen.Für mich ist er eher ein "Schleimer" wie er Ballack abgesägt hat, dann der Artikel, das hat mir persönlich nie gefallen.In der Nationalelf und beim FC Bayern war Schweinsteiger für mich IMMER der Kapitän. Unbestritten sind natürlich seine Fussballerischen Fähigkeiten, mit Lahm war Links oder Rechts hinten für mehr als ein Jahrzehnt Ruhe, aber Abseits des Platzes hatte er für mich immer eine andere Maske aufAber Ja, für Brazzo kann man Lahm mal in einer wichtigeren Position bringen und dann soll er das Beweisen was er vor Jahren Kritisiert hat
      Ich wähl mir den Manager des Vereins nicht danach aus, ob er ein sympathischer Kerl ist oder sich nie menschlich was hat zu Schulden kommen lassen.Man hat bei Lahm, wenn er mal Spielanalysen gemacht hat, oder (ja eben zur rechten Zeit) öffentlich rumgemault hat, erkennen können das er Ahnung von Fussball und Taktik hat. Wenn Schweini einer war, der eher als Leader auftrat, dann tut das doch nix zur Sache. Von mir aus kann Shaqiri bei uns Manager werden, wenn er einfach mehr Ahnung von Fussball hat als die Konkurrenz.
      Und neben Lahm, den man von der (von mir jetzt so eingeschätzten) Kompetenz her noch lange vor Kahn in den Verein holen sollte, muss man sich auch irgendwann um Hummels bemühen.

      Kahn nehm ich, weil der ein zwingendes Update ist für unsere Vereinsführung, seine Experteneinlassungen überzeugen mich jetzt aber nicht vollends. Man wird ihn dann anhand seiner Personalentscheidungen einschätzen können.
      Hockt auf seiner Terrasse am Starnberger See und ist jetzt EM Botschafter mehr hab ich von ihm nicht gehört
      :bengal
      Und weil du nix gehört hast, hockt er nur auf seiner Terrasse rum?
      Kannst ja mal nach Philipp Lahm Holding googeln um etwas Substanz in die Diskussion zu bringen.
      Äh... Steuern sparen? War ganz bestimmt seine Idee :hinterha:
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • ich könnte weder die Personalie Kahn, noch die Personalie Lahm verstehen. Identifikationsfiguren / Stallgeruch schön und gut. Aber beide haben doch derzeit noch keine Ahnung vom Business. Kahn macht den Fussball-Experten und Lahm führt seine Unternehmen in die Insolvenz.

      Ich kann ja verstehen, dass man beide gerne im Verein sehen möchte - die Bayern wären aber gut beraten, wenn man die zwei langsam an ihre Position heranführt. Ansonsten gibt es neben Hasan zwei weitere mit wenig Ahnung auf ihrer Position.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher