NCAA Season 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Auch wenn die ein oder andere Partie zu deutlich endete, war es doch ein unterhaltsamer College Football Abend.

      Ein Rätsel bleibt weiterhin die PAC12. Vielleicht aber auch nicht. Sie beweist viel eher, dass an einem guten/schlechten Tag jedes Team vermutlich gewinnen bzw. verlieren kann. Stanford schlägt Arizona, Arizona St. verliert gegen UCLA und Oregon gewinnt erst in letzter Sekunde gegen Washington State. Das Utah gegen Cal gewinnt, ist dagegen jetzt nicht die große Überraschung. Dass Cal aber 35 Punkte kassiert, trifft da schon etwas eher zu.

      In der Big Ten freue ich mich für Michigan, dass es endlich mal wieder zu einem Sieg gegen ein Topteam gereicht hat. Die Niederlage der Badgers gegen Ohio St. kommt nicht unerwartet. Allerdings habe ich mit einem etwas engeren Spiel gehofft. Dafür war die Defense rund um Chase Young, den man wohl zum besten aktuellen College Football Spieler deklarieren kann, zu dominant. Nach dem Sieg über Wisconsin konnte Illinois auch Purdue recht deutlich bezwingen. Es geht etwas aufwärts mit dem Programm von Smith. Das "Wie" ist aber auch erwähnenswert:
      Illinois beat Purdue 24-7 while completing 3 of 7 passes for 26 yards. The Illini rushed for 242 yards. Illinois’ 26 passing yards were the fewest by a winning non-option FBS team this yea
      Zudem gab es noch ein paar weitere interessante Stats von diesem Spieltag, die in diesem Artikel von the Athletic zusammengefasst wurden: The 19 most interesting stats from college football’s Week 9. Ein paar weitere Auszüge:

      • Minnesota is 8-0 for the first time since 1941 after a 52-10 win against Maryland.
      • Kansas, Rutgers, Illinois, Indiana and UConn all beat FBS teams on the same day for the first time since Nov. 17, 2007.
      • Michigan’s 45-14 win against Notre Dame was its largest against a top-10 team since 1977.
      • Iowa has four shutouts in its past 11 Big Ten games, after a 20-0 win at Northwestern.
      • Northwestern has played six games against Power 5 opponents this year and averaged fewer than 4.5 yards per attempt in each game
      • Michigan State has lost three consecutive games by at least 21 points for the first time in school history, going back to its first season in 1896.
    • Hat eigentlich jemand das Ende von Kansas gegen Texas Tech mitbekommen? :jeck:
      Kansas versucht Sekunden vor Schluss das siegbringende Field Goal, das wird aber geblockt und von Texas Tech warum auch immer returned. Der Returner läuft in eine Mauer von Jayhawks-Spielern und versucht einen Lateral.
      Blöd gelaufen, der Kansas-Longsnapper wirft sich drauf. Ball Kansas, drei Sekunden übrig, Field Goal, 37-34 Jayhawks. Hahahaha, einfach großartig.
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • LSU vs. Alabama wird sowas von ein Hypespiel! GO LSU!

      Und die Ducks sind auf Platz 7! Völlig verdient, der knappe Sieg täuscht - die Refs waren gerade im 2.letzten Oregon und im letzten WSU Drive unterirdisch. False Start Sewell, PI gegen Lenoir (obwohl der die INT nicht machen konnte weil er vom Receiver behindert wurde???). Dazu einige lächerlichste Calls während des Spiels vorher.
      Baltimore Ravens
    • Während Oklahoma zumindest noch kleine Chancen hat in die Playoffs zu rutschen, hat sich Notre Dame endgültig verabschiedet. Ein blutleerer Auftritt in Michigan macht alle Playoff-Hoffnungen endgültig zunichte.

      Im Rennen weiterhin sind die ungeschlagenen Alabama und LSU in der SEC. Die Chance, dass es sogar beide schaffen, sind nach diesem Spieltag definitiv gestiegen. Vor allem wenn LSU ein knappes Spiel in Tuscaloosa in zwei Wochen verliert, Bama die SEC ungeschlagen übersteht und die LSU Tigers sonst keinen Ausrutscher mehr haben. Mit Siegen gegen Florida, Auburn und Texas hat LSU da bessere Aussichten als z.B. ein One-Loss Oklahoma oder Oregon.

      Ohio State hat ebenfalls eine glänzende Ausgangslage, aber Vorsicht ist trotzdem noch geboten, vor allem bei den letzten beiden Spielen in der Big Ten: Erst Penn State zu Hause und dann in Michigan, die im Big House nie zu unterschätzen sind.

      In zwei Wochen gibt es übrigens gleich zwei Match-ups zweier unbesiegter Mannschaften gegeneinander: Zum einen eben LSU @ Bama, zum anderen aber auch Penn State @ Minnesota. Die Golden Gophers hat irgendwie noch keiner so richtig auf der Rechnung ... vielleicht ändert sich das in 14 Tagen. Ein Sieg über die Nittany Lions wäre sicher mehr als nur ein Achtungserfolg.

      Oregon rettet die kleine noch vorhandene Chance auf die Playoffs gegen Wazzou gerade so noch ins Ziel. Dennoch spricht aktuell viel dafür, dass ein One Loss Team wie LSU (gg Alabama) gegenüber den Ducks trotz Pac 12 Titel den Vorzug bekommen würde. Und noch muss Oregon zu USC und Arzizona State und darf sich auf keinen Fall mehr eine Niederlage leisten. Gleiches gilt für Utah, die noch zu den Huskies und nach Tucson zu den Arizona Wildcats müssen. Für Oregon wäre es wichtig, dass Utah ungeschlagen bleibt um vielleicht dann doch noch via Pac-12 Titelgame den Einzug in die Playoffs zu schaffen.

      Clemson scheint derweil bereits jetzt für die Playoffs gesetzt. In der ACC gibt es keine nennenswerte Konkurrenz und auch South Carolina am letzten Spieltag wird wohl eher Formsache. Gleichzeitig würde allerdings ein Ausrutscher wohl das Ende der Hoffnungen auf die Titelverteidigung bedeuten. Dazu ist der Spielplan einfach zu schwach um da noch als One-Loss-Team reinzurutschen.

      Bleibt noch die Big 12 - Oklahoma hat dort einen herben Dämpfer erlitten, aber ist noch nicht ganz raus. Spannend wird es vor allem, wenn der letzte Playoff-Platz zwischen einem One-Loss-LSU oder Alabama (z.B. gegen Auburn) und einem One-Loss-Oklahoma vergeben wird. Dabei wird auch entscheidend sein, wie sich die Niederlage gegen Kansas State entwickelt - sollte K-State noch einige Spiele verlieren, wird dieser Makel definitiv größer und größer. Und der Sieg gegen Texas als einziger Erfolg gegen ein ranked Team ist schon diese Woche nach erneuter Longhorns-Niederlage abgeschwächt. Und dann wäre da noch Baylor - zur Zeit ebenfalls ungeschlagen aber ohne Sieg gegen ein ranked Team bis dato - sollten die bis zum Oklahoma Spiel unbesiegt bleiben könnte Sooners mit zwei Siegen über die Bears (das Big 12 Endspiel schon eingerechnet) wichtige Punkte auf die anderen Playoff-Anwärter wettmachen.

      Ganz ausgeschlossen ist auch nicht, dass Baylor Oklahoma schlägt und das Endspiel gewinnt... aber darüber mache ich mir dann in ein paar Wochen Gedanken.

      Im Moment spricht viel für Playoffs: SEC-Champ, SEC 2. Team (LSU oder Alabama), Clemson und Ohio State

      Und bekanntlich kommt dann alles anders... :D
      "If Football doesn't work out behind the center, he is gonna be one heck of a football coach.
      And I wouldn't want to play against his team!"
      Jon Gruden on Kellen Moore - QB Camp 2012
    • Heeeath schrieb:

      Oha. In Kalifornien sollen College Spieler ab 2023 mit ihrer "Marke" Geld verdienen dürfen: espn.com/college-sports/story/…gns-law-fair-pay-play-act
      Schulen dürfen weiterhin keine Spieler über ein Stipendium hinaus bezahlen, aber College-Spieler könnten von Sponsoren profitieren und sollen an ihren Namens- und Bildrechten verdienen.
      Ich bin mal gespannt, was das gibt. Die NCAA hat bereits angekündigt, dass sie gegen ein solches Gesetz vorgehen wird, indem Schulen oder Spieler möglicherweise vom Spielbetrieb ausgeschlossen werden könnten.
      Ich kann mir kaum vorstellen, dass dieses Gesetz tatsächlich 2023 in Kraft treten wird, da die NCAA mit Sicherheit juristisch dagegen vorgehen wird und es zumindest hinauszögert.
      BUMM: The Latest: NCAA to allow athletes to cash in on their fame

      The NCAA Board of Governors has taken the first step toward allowing athletes to cash in on their fame. The board voted unanimously on Tuesday to clear the way for the amateur athletes to “benefit from the use of their name, image and likeness.”The vote came during a meeting at Emory University in Atlanta.
      In a news release, board chair Michael V. Drake said the board realized that it “must embrace change to provide the best possible experience for college athletes.”
      "If Football doesn't work out behind the center, he is gonna be one heck of a football coach.
      And I wouldn't want to play against his team!"
      Jon Gruden on Kellen Moore - QB Camp 2012
    • Georgia darf weiter von denn Playoffs träumen und gewinnt in Jacksonville gegen die Gators mit 24-17. Die O-Line der Bulldogs ist wirklich eine Augenweide. Als Fan eines Teams, bei welchem die O-Line nicht unbedingt die beste Unit ist, kam ich gestern doch sehr oft ins Schwärmen.
    • Mustangs in Memphis zerrieben,
      da waren's nur noch sieben...

      Am Dienstag werden die ersten Playoff-Rankings veröffentlicht - Zeit mal wieder für ein Zwischenfazit:

      CREME DE LA CREME

      - LSU Tigers (8-0)
      Biggest Wins: @Texas, vs Florida, vs Auburn
      Still Left: @Alabama

      Mit einem Sieg in Alabama hat LSU wohl den Trip zum SEC-Endspiel sicher und mindestens einen Fuß in der Playoff-Tür. Selbst bei einer nicht zu deutlichen Niederlage gegen die
      Crimson Tide ist der Playoff Zug noch nicht abgefahren.

      - Ohio State Buckeyes (8-0)
      Biggest Wins: vs Wisconsin, vs Michigan State, vs Cincinnati, @Indiana
      Still Left: vs Penn State, @Michigan

      Ohio State hat bis jetzt nicht nur gewonnen, sondern regelrecht alles überrollt. Doch der echte Test ist bis dato ausgeblieben. Mit Penn State und dem ewigen Rivalen Michigan in deren
      Big House kann man aber noch einmal zwei deutliche Akzente setzen. Maryland und Rutgers sollten jedenfalls keine Gefahr als Trap-Game darstellen.

      - Alabama Crimson Tide (8-0)
      Biggest Wins: @Texas A&M. @South Carolina
      Still Left: vs LSU, @Auburn

      Alles schaut auf den Knöchel von Tua - gegen sehr starke LSU Tigers braucht man wohl das volle Arsenal. Und dann lauert als heftige Stolperfalle am Schluss noch Auburn. Ohne die wirklich echten Statement Wins könnte schon eine Niederlage hier die Playoff-Träume beenden.

      - Penn State Nittany Lions (8-0)
      Biggest Wins: @Iowa, vs Michigan, @Michigan State
      Still Left: @Minnesota, @Ohio State

      Nächste Woche geht es nach Minneapolis zu den ungeschlagenen Gophers. Sollte man dort gewinnen (man fährt als Favorit dorthin), dann steht alles bereit für den großen Showdown gegen die Buckeyes. Der Sieger hat beste Aussichten auf die Playoffs.

      - Clemson Tigers (9-0)
      Biggest Wins: vs Texas A&M, @Louisville
      Still Left: vs Wake Forest, @South Carolina

      Der Titelverteidiger kann sich genüsslich zurücklehnen. Zwar sind die überraschend starken Deamon Decons nicht zu unterschätzen und auch South Carolina sollte man nicht ganz auf die leichte Schulter nehmen, doch im Vergleich zur Konkurrenz ist das ein leichtes Restprogramm. Und auch dass man wohl in den Rankings zunächst nicht unter den ersten 4 landen wird, sollte nicht allzu sehr stören. Schließlich werden sich die höher gerankten Teams noch gegenseitig Schaden zufügen.


      DARK HORSES
      - Minnesota Golden Gophers (8-0)
      Biggest Wins: vs Nebraska, vs Illinois
      Still Left: vs Penn State, @Iowa, vs Wisconsin

      Ohne echten Test sind die Golden Gophers nur schwer einzuschätzen, aber spätestens wenn man Penn State besiegen sollte, würde sich das schlagartig ändern. Der Weg in die Playoffs ist sehr, sehr steinig (Ohio State würde wohl im Championship Game der Big Ten warten), aber zumindest theoretisch möglich.

      - Baylor Bears (8-0)
      Biggest Wins: @Kansas State, @Oklahoma State
      Still Left: @TCU, vs Oklahoma, vs Texas

      Ähnliches gilt für die Bears aus Baylor. Der Sieg bei Kansas State wird durch Oklahomas Niederlage an gleicher Stelle aufgewertet. Aber mit den Sooners und den Longhorns kommt das dicke Ende hier tatsächlich zum Schluss.


      STILL ALIVE & KICKING
      - Georgia Bulldogs (7-1)
      Biggest Wins: vs Notre Dame, vs Florida
      Blemish: vs South Carolina
      Still Left: @Auburn, vs Texas A&M

      Die unerklärliche Niederlage in Columbia schmerzt zwar, aber sie scheint verkraftbar, wenn man es ohne weiteren Ausrutscher ins SEC-Endspiel schafft und dort im dritten Anlauf endlich auch mal das Ding gewinnt. Ein Sieg über LSU oder Alabama sollte reichen, um die South Carolina Blessur verheilen zu lassen.


      NEEDS HELP BUT STILL IN IT ...

      - Oklahoma Sooners (7-1)
      Biggest Wins: vs Texas, @UCLA
      Blemish: @Kansas State
      Still Left: @Baylor, @Oklahoma State

      Dank der unbesiegten Bears hat Oklahoma noch die Chance sich für die Playoffs zu empfehlen, aber dazu braucht es ein paar Ausrutscher der anderen Kandidaten. Die Kansas State Niederlage droht ansonsten als der entscheidende Faktor gegen eine erneute Playoff-Teilnahme.

      - Oregon Ducks (8-1)
      Biggest Wins: @Washington, @USC
      Blemish: vs Auburn
      Still Left: @Arizona State

      Die Ducks hoffen weiter darauf, dass Utah es ohne zusätzliche Niederlage ins Pac 12 Endspiel schafft und auch ansonsten noch der ein oder andere Stein zu Gunsten der Ducks ins Rollen kommt. Je mehr Chaos in der SEC und der Big Ten ausbricht, umso größer sind die Chancen auf eine Playoff-Teilnahme.

      - Utah Utes (8-1)
      Biggest Wins: vs Arizona State, @Washington
      Blemish: @USC
      Still Left: vs UCLA, @Arizona

      Für die Utes gilt genau das Gleiche wie für die Ducks - auch hier braucht man Chaos und ein dominantes Duck-Team im Pac-Finale um die kleine Chance auf die Playoff zu wahren.

      - Wake Forest Deamon Decons (7-1)
      Biggest Wins: @Boston College
      Blemish: vs Louisville
      Still Left: @Virginia Tech, @Clemson

      Ok, bei den Deamon Decons müsste schon sehr viel zusammen kommen, damit die sensationelle Sensation einer Playoff-Teilnahme zu Stande kommt. Ein Sieg beim Titelverteidiger und ein ACC-Championship wäre allerdings ein starkes Argument.


      BARELY ALIVE....

      - Auburn Tigers (7-2)
      Biggest Wins: Oregon, @Texas A&M
      Blemish: @Florida, @LSU
      Still Left: vs Georgia, @Alabama

      Für die anderen Tigers ist es wohl eine Niederlage zuviel, aber mit Siegen über einen möglichen Pac-12 Champ Oregon und Erfolgen gegen Georgia, Alabama und damit eventuell ein SEC-Endspiel (dazu braucht es allerdings einen unerwarteten LSU-Kollaps) könnte das Wunder noch vollbringen.

      - Florida Gators (7-2)
      Biggest Wins: Auburn, @South Carolina
      Blemish: @LSU, vs Georgia (@Jacksonville)
      Still Left: @Mizzou

      Gleiches gilt für die Gators. Sie brauchen noch zwei Niederlagen der Dawgs (nicht komplett ausgeschlossen - siehe South Carolina) und dann Chaos, Chaos und nochmal Chaos. Oh - und natürlich ein Sieg im SEC Endspiel über LSU oder Alabama (im besten Fall über ungeschlagene LSU Tigers)


      ===================
      BEST GROUP OF 5:
      (Das höchstgerankte Team bekommt einen Platz in den New Years Six Bowls)

      - Cincinnati Bearcats (7-1)
      Biggest Wins: vs UCLA, vs UCF
      Blemish: @Ohio State
      Still Left: @USF, vs Temple, @Memphis

      Die Niederlage gegen ein dominantes Ohio State Team (auch in der Höhe) ist verzeihbar, wenn man das restlich happige Programm unbeschadet übersteht. Das Spiel in Memphis wohl als der entscheidende Faktor.

      - Memphis Tigers (8-1)
      Biggest Wins: vs Navy, vs SMU
      Blemish: @Temple
      Still Left: @USF, vs Cincinnati

      Nach dem Erfolg gegen SMU hat man exzellente Chancen auf diesen begehrten Platz in den Bowls, zumal man die starken Bearcats noch zu Hause empfängt. Vorsicht allerdings vor dem Trip zu den Bulls. Eine weitere Niederlage darf man sich nicht mehr leisten.

      - Navy Midshipmen (8-1)
      Biggest Wins: vs Air Force, vs USF
      Blemish: @Memphis
      Still Left: @Notre Dame, vs SMU

      Navy in den New Years Six Bowls? Nicht mehr komplett unrealistisch, vor allem wenn man die Fighting Irish in zwei Wochen bezwingen kann. Ein Sieg über SMU und ein AAC-Endspiel-Erfolg wären weitere, exzellente Argumente für die Midshipmen.

      - SMU Mustangs (8-1)
      Biggest Wins: @TCU, @USF, vs Temple
      Blemish: @Memphis
      Still Left: @Navy

      Die Niederlage in Memphis tut weh, macht aber das ganz große Ziel noch nicht gänzlich unmöglich. Dazu dringend notwendig: Ein Sieg über Navy bei den Midshipmen, eine weitere Niederlage für Memphis und dann ein Erfolg im AAC Endspiel.

      - Boise State Broncos (7-1)
      Biggest Wins: @Florida State, vs Air Force
      Blemish: @BYU
      Still Left: vs Wyoming, @Colorado State

      Die Broncos haben ebenfalls noch alle Chancen auf den Platz in den New Years Six Bowls. Dazu muss man lediglich die verbleibenden Spiele gewinnen und auf ein wenig Chaos in der AAC hoffen. Und ein paar Verletzungen weniger wären auch nicht verkehrt.

      - San Diego State Aztecs (7-1)
      Biggest Wins: @UCLA, @Colorado State, vs Wyoming
      Blemish: vs Utah State
      Still Left: @Hawaii, vs BYU

      Die Aztecs haben exzellente Aussichten aufs Mountain West Championship Game und damit auch auf den Titel der Conference. Und sollte man dort z.B. Boise State bezwingen, kann man auch das ganz große Ziel ins Auge fassen.

      - Appalachian State Mountaineers (7-1)
      Biggest Wins: @North Carolina, @Louisiana
      Blemish: vs Georgia Southern
      Still Left: @South Carolina, @Georgia State

      Schwerer Rückschlag für die Mountaineers gegen Georgia Southern. Mit einem recht tückischen Restprogramm sind die Chancen auf die New Years Six wohl nur noch theoretischer Natur. Ein Sieg in South Carolina allerdings würde das schlagartig ändern.
      "If Football doesn't work out behind the center, he is gonna be one heck of a football coach.
      And I wouldn't want to play against his team!"
      Jon Gruden on Kellen Moore - QB Camp 2012

    • BREAKING: Official #CFBPlayoff Rankings
      1 Ohio St
      2 LSU
      3 Alabama
      4 Penn St
      5 Clemson
      6 Georgia
      7 Oregon
      8 Utah
      9 Oklahoma
      10 Florida
      11 Auburn
      12 Baylor
      13 Wisconsin
      14 Michigan
      15 ND
      16 K St
      17 Minnesota
      18 Iowa
      19 Wake
      20 Cincy
      21 Memphis
      22 Boise St
      23 Okla St
      24 Navy
      25 SMU
      Keine Überraschung.
      "If Football doesn't work out behind the center, he is gonna be one heck of a football coach.
      And I wouldn't want to play against his team!"
      Jon Gruden on Kellen Moore - QB Camp 2012
    • Star du Nord schrieb:

      Mich überrascht Clemson auf 5 schon etwas. Sie kommen zwar trotzdem rein, wenn sie ungeschlagen bleiben, dennoch wundert es mich, dass Penn State vor ihnen gereiht wurde.
      Warum? Penn State ist nicht weniger überzeugend aus meiner Sicht. Zudem haben sie mit Michigan und Iowa zwei recht qualitative Siege. Wenn man nur dieses Jahr betrachtet, ist das Ranking aus meiner Sicht gerechtfertigt.

      Dass Clemson aufgrund des restlichen Spielplans sehr wahrscheinlich reinkommen wird, sehe ich auch so.

      Interessanter ist, ob Bama sich auf den Spots halten kann, sollte es am Samstag gegen LSU verlieren. Ein 2. Sec Team in den Playoffs mit einer Niederlage halte ich fur denkbar. In diesem Fall fällt mir die Argumentation für LSU aber einfacher.
    • Heeeath schrieb:

      Ohana2410 schrieb:

      Wo läuft Alabama-LSU eig. ? Bin heiß!!!
      Mindestens auf USTVNow. Im Kalender von DAZN hab ich noch keine NCAA-Spiele entdeckt, ran zeigt "nur" Penn State in Minnesota.
      Ist aber für "Ran-Verhältnisse" ein echter Leckerbissen und als Appetizer für das Knallerspiel mehr als geeignet.

      Dieses Wochenende freue ich mich wirklich mehr auf CFB.
    • Definitiv. Mich überrascht dabei sehr, dass keines der beiden Top-Duelle in die US-Primetime geschoben wurde, aber uns hier in Europa kann das ja nur recht sein.
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Heeeath schrieb:

      Mich überrascht dabei sehr, dass keines der beiden Top-Duelle in die US-Primetime geschoben wurde, aber uns hier in Europa kann das ja nur recht sein.
      Kleiner Hintergrundbericht dazu: Why LSU-Alabama won’t be in primetime, and CBS’ gamble behind it

      Zusammenfassung ist dass das Duell die letzten Jahre eher mau war und andere Spiele attraktiver erschienen.
      Charles Woodson: "We used to always go back and forth about who was the real 24. Well, make no mistake, Brown, you were the real 24 and the original 24. We love you, we’re going to miss you."
    • Madness schrieb:

      Dass Clemson an #5 ist, hat mich überrascht. Wenn der Titelverteidiger ungeschlagen durch die Saison marschiert, kann man ihnen doch nicht die Playoffs verweigern. Penn State hin oder her.
      Naja, aber aktuell spricht die SOS noch absolut gegen Clemson. Das wird sich dann schon erledigen bis Ende Saison, aber bei den Gegnern darf sich Clemson auch keinen Ausrutscher leisten.
      Charles Woodson: "We used to always go back and forth about who was the real 24. Well, make no mistake, Brown, you were the real 24 and the original 24. We love you, we’re going to miss you."
    • Ohana2410 schrieb:

      Heeeath schrieb:

      Ohana2410 schrieb:

      Wo läuft Alabama-LSU eig. ? Bin heiß!!!
      Mindestens auf USTVNow. Im Kalender von DAZN hab ich noch keine NCAA-Spiele entdeckt, ran zeigt "nur" Penn State in Minnesota.
      Dieses Wochenende freue ich mich wirklich mehr auf CFB.

      Das geht mir jetzt schon seit vielen Wochen so, unabhängig von der Leistung der Browns.

      Aber ja, auf das Spiel LSU - Bama freue ich mich auch schon besonders. Davor Penn State - Minnesota. Das WR-Trio Bateman, Johnson und Autmann-Bell macht schon Laune und ich hoffe hier auch auf eine kleine Überraschung. Danach gibt es dann noch Missouri - Georgia und Cougars - Cal. Schon schön, wenn man das ganze Wochenende sturmfrei hat, da Partnerin + Kind das ganze Wochenende weg sind :whistling: