Filme, die jeder liebt außer euch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Filme, die jeder liebt außer euch

      Neu

      Mal wieder ein neues Film-Thema für alle Filmfans. Die Idee kam mir nach einer Diskussion, die ich über den Film Wonder Woman hatte. Dieses Mal für Filme, die fast universell beliebt sind und gefühlt jeden vom Kritiker bis zum normalen Zuschauer gut unterhalten haben. Und ihr versteht einfach nicht wieso. Das kann diverse Gründe haben.

      Meine Liste:

      - Wonder Woman: Bereits angesprochen. Ich fand den Film einfach nur langweilig. Hat ewig gedauert bis das obskure Setting aufgebaut wurde (Amazonen auf einer versteckten Insel, die die Welt retten sollen und zur Völkerverständigung beitragen sollen, aber komplett von besagter Welt abgeschnitten sind?!) Dazu viel zu viel mäßiges CGI in den Kampfszenen.

      - Guardians of the Galaxy: Ich habe nicht aus Prinzip etwas gegen Comicverfilmungen. Aber hier funktioniert der Mix aus Action, Abenteuer und Comedy einfach nicht. Ich verstehe nicht, wie sich Leute so an z.B. Jar Jar Binks aus Star Wars aufreiben können, aber den Waschbär und den Baum feiern.

      - Reservoir Dogs: Ein Film, den ich auch einfach langweilig finde. Vom Schock der dargestellten Gewalt abgesehen tragen für mich die Dialoge nicht zum Spannungsaufbau (wie z.B. in anderen Filmen von Tarantino wie Inglorious Basterds) bei.

      - Departed: 2,5 Stunden sind einfach zu lang für die Story. Teilweise echt spannender Film, der mich aber nicht über die gesamte Laufzeit gefesselt hat.
    • Neu

      Interessantes Thema.
      Dunkirk ist so ein Film dem ich wenig abgewinnen kann. Und ich vor allem nicht die Lobeshymnen nach vollziehe.

      Was mir auch auffällt, das mir oft der Zugang zu den sogenannten Klassikern fehlt. Mal als Beispiel das Fenster zum Hof ( übelst langweilig ), Die Vögel ( wtf soll dieses Ende ? ), Taxi driver ( da hat mir fast nix gefallen ). Könnte nach einigem Nachdenken noch einige mehr nennen.
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Neu

      Bei jedem der bisher genannten Titel stockte mit fast mehr der Atem - ihr Banausen :axe: - und noch unter Schock stehend trage ich zum Thread Folgendes bei.

      AVATAR ... ein Film wie es damals tausend andere schon gab, halt in 3D und furchtbar blau.

      I will give you every place where you set your foot! - Joshua 1, 3
    • Neu

      Papa Koernaldo schrieb:

      Bei jedem der bisher genannten Titel stockte mit fast mehr der Atem - ihr Banausen :axe: - und noch unter Schock stehend trage ich zum Thread Folgendes bei.

      AVATAR ... ein Film wie es damals tausend andere schon gab, halt in 3D und furchtbar blau.
      Das 3D war und ist mir egal. Aber ich fand den Film großartig und habe ihn schon mehr als 5 mal gesehen. Eher 7 oder 8 mal. Ich freue mich auf die 4 angekündigten Fortsetzung sehr.


      Auch Departed begeistert mich jedes mal aufs neue. Von allen Darstellern super gespielt und besonders DiCaprio liefert ab.




      Ich dagegen kann 0,0 mit Pulp Fiction anfangen. Falls es überhaupt eine Story gibt, habe ich sie nicht verstanden.
    • Neu

      Ausbeener schrieb:

      Interessantes Thema.
      Dunkirk ist so ein Film dem ich wenig abgewinnen kann. Und ich vor allem nicht die Lobeshymnen nach vollziehe.

      Was mir auch auffällt, das mir oft der Zugang zu den sogenannten Klassikern fehlt. Mal als Beispiel das Fenster zum Hof ( übelst langweilig ), Die Vögel ( wtf soll dieses Ende ? ), Taxi driver ( da hat mir fast nix gefallen ). Könnte nach einigem Nachdenken noch einige mehr nennen.
      Frevel :mrgreen: Wie kann man denn Filme mit Jimmy Stewart langweilig finden. Niemand hatte einen besseren Gesichtsausdruck aus Entsetzen und Angst. Und Filme vor den 2000er Jahren mit De Niro hat man per se genial zu finden, verstanden. :D ^^ .

      Kann das aber schon ein Stück weit nachvollziehen, Taxi Driver ist teilweise doch recht sperrig. Und obwohl ich den Film nicht schlecht finde, gehört er nicht zu meinen Lieblings De Niro's.
      It's never over when number twelve is out on the field.
    • Neu

      Jay. schrieb:

      Departed: 2,5 Stunden sind einfach zu lang für die Story. Teilweise echt spannender Film, der mich aber nicht über die gesamte Laufzeit gefesselt hat.
      :eek:

      Arrow schrieb:

      Auch Departed begeistert mich jedes mal aufs neue. Von allen Darstellern super gespielt und besonders DiCaprio liefert ab

      Kann ich mich anschließen, einer meiner Lieblingsfilme.

      Gruß isten
      SB50 Champion Anderson Barrett Brenner Brewer Bush Caldwell Colquitt Daniels T.Davis V.Davis Doss Ferentz Fowler Garcia Green C.Harris R.Harris Hillman Jackson Keo Kilgo Latimer Manning Marshall Mathis McCray McManus Miller Myers Nelson Nixon Norwood Osweiler Paradis Polumbus Ray Roby Sanders Schofield Siemian Smith Stewart Talib Thomas Thompson Trevathan Vasquez Walker Ward Ware Webster S.Williams Wolfe Anunike Bolden Bruton Clady Heuerman Sambrailo K.Williams
    • Neu

      Jay. schrieb:


      Ich verstehe nicht, wie sich Leute so an z.B. Jar Jar Binks aus Star Wars aufreiben können, aber den Waschbär und den Baum feiern.
      also diesen Vergleich kann ich nicht so einfach stehen lassen
      Jar Jar ist halt einfach nur nervig, er trägt nichts zur Story bei und sein einziger Zweck wäre der eines Comic-Relief-Charakters aber dafür sind seine Sätze halt nicht lustig genug
      Groot/Rocket sind Hauptcharaktere und sind nicht nur für die Lacher da, sind aber trotzdem bei weitem lustiger als Jar Jar es je sein könnte
    • Neu

      Phantastische Tierwesen (und wo sie zu finden sind)

      Nie reingefunden, nach 30 Minuten wieder ausgemacht und bisher nicht nochmal probiert. Ich habe alle Harry Potter Filme gesehen und fand die über dem Durchschnitt und habe mich gut unterhalten gefühlt. Aber bei Phantastische Tierwesen war ich von Anfang an abgehängt.


      Interstellar

      Kann ich ganz schwer erklären warum, aber ich finde der Film ist am Anfang sehr realitätsnah und geht dann langsam aber sicher komplett aus dem Leim und das passt für mich dann nicht mehr zusammen. Ich glaube hätte der Film von Anfang an die Komponenten die er am Ende hat, dann könnte ich mich besser drauf einlassen.


      Black Panther

      Ich bin Marvel Fan und ich schaue mir da auch viel an und selbst Doctor Strange fand ich großartig und selbst Iron Fist kann ich mir gut ansehen. Aber bei Black Panther habe ich keinen Zugang gefunden.
      Football Is an honest game. It's true to life. It's a game about sharing. Football is a team game. So is life.
      -
      Joe Namath
    • Neu

      Bei Avatar kann ich auch in den Chor einstimmen. Die Motivation der "Bösewichte" war so ein dermaßen hingerotzter Hippie-Unsinn und die ganze Story maximal vorhersehbar.

      Den meisten anderen Nennungen kann ich nur (zum Teil vehement) widersprechen, aber das ist dann wohl auch der Sinn eines solchen Threads. Irgendwo muss man dann aber auch irgendeine "Mehrheit" für Avatar finden.
      -------------
      Team Goff
      Yes, I have a dream, and it's not some MLK dream for equality. I want to own a decommissioned lighthouse. And I want to live at the top. And nobody knows I live there. And there's a button that I can press and launch that lighthouse into space.
    • Neu

      Sehr guter Thread:

      Also ein Film den jeder geil findet nur ich nicht ist "Fight Club".... Zweimal versucht, beide male vorzeitig aufgegeben. Auch mit Herr der Ringe (obwohl ich ein grosser GoT Fan bin) kann ich überhaupt nichts anfangen.
    • Neu

      Pocahontas im Weltall oder Marvel-Filme schlecht zu finden, ist jetzt aber mittlerweile auch kein Alleinstellungsmerkmal mehr.

      Keine Ahnung, wie es da bei DC steht, aber ich fand den dritten Nolan-Batman mit Bane sehr langweilig.
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Neu

      Titanic - bisher immer gewehrt diesen zu sehen und trotzdem weiß ich, dass Leo auf der Tür Platz gehabt hätte. :D
      "Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt ... Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen." - Arthur Schopenhauer
    • Neu

      chris49ers schrieb:

      Also ein Film den jeder geil findet nur ich nicht ist "Fight Club".... Zweimal versucht, beide male vorzeitig aufgegeben.
      Mir bricht das Herz, warum nur warum ?! Mein 2. Lieblingsfilm all time. Gebe dem Film noch eine 3. Chance und bleibe dran. Du wirst nicht enttäuscht werden versprochen. Ed Norton und Brad Pitt mit super starker performance und die Story ist einfach nur brillant. Das volle Potenzial der Story entfaltet sich aber eben erst spät. Es ist eben kein "Prügelfilm".
      It's never over when number twelve is out on the field.
    • Neu

      Kann man den Thread noch mit, Filme die gefühlt jeder gesehen hat nur ich nicht erweitern? ;) Ansonsten dem Thread passend:

      Wie bei @Ausbeener - Dunkirk. Ich sage nicht der Film ist scheisse, aber für mich persönlich kein Film den ich weiterempfehlen würde. Ein weiterer Film den gefühlt jeder abfeiert, ich aber nicht unbedingt in Ohnmacht falle ist Gladiator. Er ist per se nicht schlecht, aber wenn er jetzt im TV laufen würde, ich müsste nicht unbedingt einschalten.
    • Neu

      Raider11 schrieb:

      - Star Wars
      - Marvel und tralala Superheldenzeug
      - Bond Filme
      Bei Bond bin etwas zwiegespalten, da steckt viel Nostalgie drin bzw. ist dabei (bis Hauch des Todes, danach definitiv nix mehr für mich).
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • Neu

      Spannender Thread!

      - Coen-Filme wirken bei mir irgendwie nicht so, insbesondere Fargo. Nachdem ich von der Serie begeistert war, hab ich dem Film auch ne zweite Chance gegeben und war wieder nicht nicht überzeugt.
      - 2001 Space Odyssey fand ich persönlich sehr langatmig. Um bei Kubrick zu bleiben: Shining war auch gar nicht meins, dafür Dr. Strangelove, Clockwork Orange, Full Metal Jacket, Paths of Glory absolut.
      - Moderne Biopics - vor allem aus dem Unterhaltungsbereich - find ich häufig überbewertet. Rush oder Bohemian Rhapsody haben mich z.B. beide gut unterhalten, aber sind meiner Meinung nach meilenweit von Filmmeisterwerken entfernt. Der echte Sport schreibt sowieso viel spannendere Geschichten.
    • Neu

      placebo schrieb:

      Spannender Thread!

      - Coen-Filme wirken bei mir irgendwie nicht so, insbesondere Fargo.
      WHAT? :eek:

      aber cooler Thread, der ja genau diese Reaktionen hervorrufen soll. mal meine Beispiele:
      • der sich den Wolf tanzt - Kevin Costner geht bei mir irgendwie nicht, eingeschlafen (mehrfach)
      • Titanic - laaaaangweilig
      • Forrest Gump (mehrfach versucht, aber Tom Hanks zündet bei mir nicht...außer in Philadekphia)
      • Toy Story
      “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians
    • Neu

      Bei Bond tue ich mir mit den neuen Filmen schwer. Hab es hier irgendwo schonmal geschrieben, Craig ist für mich kein passender Darsteller seit ich Connery, Moore und Brosnan gesehen habe. Ich mochte da einfach das Alte, überzogene Image und brauche keinen Bond der weint.

      Im Übrigen muss sich hier keiner seiner Meinung schämen. Nur weil die Mehrheit irgendwas gut findet, muss es einem persönlich noch lange nicht gefallen.
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Neu

      "Stars Wars"? - da bin ich nie reingekommen.

      Allerdings habe ich "Star Trek" immer sehr gern gesehen, v. a. NG. Eine meiner Lieblingsszenen der "Big Bang Theory" ist daher, als Will Wheaton mit Star Trek-Uniform in einen Kinosaal voller Star Wars-Fans marschiert, provokative Posen macht und gnadenlos dafür ausgebuht wird.

      Zu "Pulp Ficton" fällt mir noch ein: Den Film habe ich bestimmt schon 20x zufällig irgendwo in Ausschnitten gesehen und manche Szenen kenne ich schon auswändig - den kompletten Film kenne ich allerdings nicht. Ähnlich verhält es sich mit "The Big Lebowski"