Seattle Seahawks 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Es war schon auffällig, dass so viele Seahawks Player immer weggerutscht sind. Carson aber auch Spieler auf Seiten der Defense hatten das Problem. Ein Problem, welches bereits in der Preseason sowie gegen die Bengals zu beobachten war. Da fragt man sich doch glatt, ob sie zum 1. Mal im Century Link Field spielen und es nicht besser wissen müssen. Der Punkt ist: Unter diesen Bedingungen war es ggf. sogar das 1. Mal. Vor der Season wurde im Century Link Field ein neuer Kunstrasen verlegt, der hier ggf. entsprechende Probleme verursacht. Jedenfalls ist dieses ständige Wegrutschen ein großes Problem, was nicht vorkommen sollte bzw. darf.
    • Overreaction Monday :P

      Wenn man im Netz und in Teilen hier lest, könnte man meinen wir haben gegen die Dolphins auf den Deckel bekommen (Sorry Phins).

      Ich will das auch gar nicht schön reden, denn ohne Brees war das für mich ein Must-Win zuhause im CLF. Aber ich muss mir doch nur mal die anderen Divisions ansehen, um zu sehen, dass da ganz andere Brocken straucheln. Wir sind gut im Rennen um die Wildcards und sind gut gestartet. Wir haben aktuell einen Win mehr, als ich zu diesem Zeitpunkt der Saison dachte.

      Die Strafe von Woods hat dem Spiel gestern den Deckel aufgesetzt, vorausgesetzt wird hätten danach das Spiel gedreht. Ständen wir 3-0, hätten wir immer noch dieselben Probleme (Zeitmanagement, Backfield,..), würden das aber deutlich entspannter angehen.

      Man kann den Auftritt gestern sicherlich kritisieren, aber es ist nicht alles schlecht bzw. neu. Letzte Woche waren wir von Schotty begeistert, diese Woche soll er gehen :)
    • RW3 schrieb:

      iceweasel schrieb:

      KJ Wright wirkt nur noch wie ein Abziehbild seiner selbst. Höhepunkt die DPI...
      Da haben wir dann aber verschiedene Spiele geschaut, KJ war mMn sehr star heut insb. in der Coverage.Er wurde auch u.a. im Seahawkswire: seahawkswire.usatoday.com/2019…7-upset-loss-to-saints/7/ als Standout gelobt
      Wrigh würde ich auch noch als einen der besseren Defender von gestern Abend bezeichnen.

      Ich habe mir das Playcalling sowie Zahlen zu 3rd/4th Down & 1 Situationen mal angeschaut:

      Zuerst einmal sollten wir einmal unterscheiden zwischen Playcalling und Time-Management machen. Letzterem die war in der Tat eine Katastrophe. Dass Carroll vor der Halbzeit mit ca. 30 Sekunden auf der Uhr keine Auszeit nimmt ist ein gravierender Fehler. Auch dass man am Ende des Spiels auf einen XP geht anstatt eine 2-Point-Conversion versucht, ist stark zu bemängeln.

      Und auch für die gescheiteren 3rd bzw. 4th Downs werden kritische Stimmen laut, die ich ehrlich gesagt nicht ganz nachvollziehen kann. Ein Blick auf die Zahlen.

      Vor Week 3 gab es in dieser Season wurden 104 3rd bzw. 4th Downs & 1 ausgespielt. Die Succes-Rate liegt bei 67,3 Prozent. Bei 77 Runs wurde ein Run-Play gecalled, welches in 73 Prozent der Fälle erfolgreich war. Dagegen endeten nur 14 von 27 Plays in einem neuen First Down (52 Prozent), wenn die Offensive mit einem Pass-Play dieses erreichen wollte.

      Die Zahlen bleiben beständig, wenn wir uns die gleiche Situation in 2018 anschauen. Von 1021 Plays erzielte die Offense in 707 Fällen (69,2 Prozent) ein First Down. Running Plays hatte eine Succes Rate von 73,1 Prozent, während Passing Plays nur in 59,8 Prozent erfolgreich endeten.

      Wenn wir uns ausschließlich die Zahlen der Seahawks anschauen, waren Running Plays in 2018 sogar noch erfolgreich. In 22 von 27 Situationen erzielte die Offense mit einem Run ein neues First Down (81,5 Prozent). Dagegen war die Erfolgsquote mit Passing Plays wesentlich schlechter als der NFL-Durchschnitt – nur in 3 von 8 Plays erzielte Wilson in entsprechender Situation ein First Down (37,5 Prozent).

      In Woche 1 & 2 musste die Offense dreimal ein Yard bei einem 3rd oder 4th Down überbrücken. Man lief dreimal und hatte zweimal Erfolg. Gegen die Saints stand die Offense ebenfalls viermal in dieser Situation. Einmal hatte man Erfolg mit dem Run, zweimal wurde der Run gestoppt und einmal folgte ein Incomplete Pass.

      Auf Basis der Zahlen können wir dem Playcalling nicht vorwerfen, in entsprechenden Situationen auf den Run zusetzen. Die Wahrscheinlichkeit per Run das neue First Down zu erzielen ist um einiges höher als mit einem Pass-Plays. Viel eher müssen wir an der gestrigen Leistung bemängeln, dass das Running Game (Blocking und Backs) zu schwach war.

      Daher ist es auch nicht überraschend, dass OC Schottenheimer im 4. Viertel beim 4th & 1 ein Run-Play gecalled hat! Wie Russell Wilson und Pete Carroll nach dem Spiel bestätigten, änderte Wilson das Play an der LoS zu einem Pass-Play.

      Wilson confirms he changed the play out of a run to a pass on the late fourth down. "They had everybody up,'' Wilson said. Just didn't hit the play.
      Warum er das tat, ist im Grunde auch vollkommen nachvollziehbar. Alle drei Seahawks-Receiver in einem 1 gegen 1. Die Saints haben ihre Safeties nah an der LoS positioniert, um den Run zu verteidigen, und somit keine tiefe Absicherung. Letztendlich ist das ein Play, bei dem wir auf Wilson vertrauen müssen und dass sich die Receiver entsprechend durchsetzen. Vor allem wenn wir bedenken, dass die Saints im Spiel bereits zwei Run-Plays bei 3rd/4th&1 verteidigt haben, ist die Entscheidung von Wilson nachvollziehbar.

      Abschließend noch ein paar weitere Punkte zum Playcalling. Aufgrund des Spielverlaufs war das Playcalling in de 2. Hälfte aus der Not geboren. Nachdem die Saints auf 7:27 erhöhten – danke Al Woods – und nur noch ca. 22 Minuten zu spielen waren, musste Schottenheimer auf den Pass setzen.

      Somit bleibt für die weitere Evaluierung nur die 1. Hälfte übrig. Wenn wir noch beiden Plays vor der Hälfte abziehen, war das Playcalling zur Hälfte ausgeglichen: 16 Pass-Plays, 16 Run-Plays. Das gilt leider nicht für die Early Downs. Wenn man also Kritik am Playcalling üben möchte, dann ist das der Punkt, bei dem es zulässig ist. Bei 1st und 2nd Downs wurde bei 10 von 23 Plays Passing-Play gecalled. Noch erschreckender ist, dass von 13 Runs bei Early Downs maximal 5 bis 6 als Erfolg bezeichnend werden können – der lange Run von Carson, bei dem er den Ball verliert, mit einbezogen.

      Um es abschließend mit den Worten von Matty F. Brown von Field Gulls zu sagen:
      Some Seattle Seahawks fans are so desperate to criticize Brian Schottenheimer they are blaming this loss on offensive approach and offensive gameplan!!!!!!These two factors were NOT the issue. Or even "an" issue.
      Das Playcalling war sicherlich keine Meisterleistung. Es war aber nicht der Grund, warum wir das Spiel verloren haben.
    • Ich gebe zu, dass es meinerseits eine overreaction gegeben hat, da der Spielverlauf einfach nur krass war (negativ).

      Vielleicht nochmal zur Verdeutlichung: Ich kritisiere nicht, dass es run-Plays bei dem 3rd und 4th&1 gab, sondern das man 2 x einfach durch die Mitte durch wollte (Kopf durch die Wand). Ich hätte mir zumindest beim 4th & 1 etwas mehr Finesse erwartet.


      Von daher, ja, der Gameplan (Offensive) war nicht der oder ein größerer Grund. Aber einzelne Plays können halt das Ding in die ein oder andere Richtung drehen (siehe Woods-Strafe).


      Nochmals - SORRY von meiner Seite - da muss ich einfach gelassener bleiben und erstmal drüber schlafen (auch wenn nicht alles "falsch" war was ich geschrieben habe ;) ).


      Es tut nur weh, das könnte am Ende das Game gewesen sein, dass über die PO Teilnahme entscheidet. Mund abputzen, die richtigen Schlüsse ziehen, gut trainieren und nächste Woche im House of Horror abliefern.
    • maximus_hertus schrieb:


      Nochmals - SORRY von meiner Seite - da muss ich einfach gelassener bleiben und erstmal drüber schlafen (auch wenn nicht alles "falsch" war was ich geschrieben habe ;) ).
      Da musst du dich gar nicht rechtfertigen ;) Zum Fansein gehören die Emotionen dazu und vorallem kurz nach Ende hat jeder erstmal Narrenfreiheit, was die Analyse angeht.

      Bei uns läuft das eh noch sehr ruhig ab im Gegensatz zu den Amis. Da wird nach einem sofortigen Trade für Jalen Ramsey gebeten und ich glaub seit gut 2 Jahren ein Trade von Russell Wilson gefordert :jeck: Das sind dann keine Überreaktionen mehr, da zweifelt man an jeglichem Verstand ;)
    • Timbaland187 schrieb:

      Ständen wir 3-0, hätten wir immer noch dieselben Probleme (Zeitmanagement, Backfield,..), würden das aber deutlich entspannter angehen.
      Das gute ist ja, dass wir letztlich jedes Spiel bis dato hätten gewinnen müssen aufgrund unserer Qualität die wir bis dato vorweisen können. Es gab kein Spiel wo ich sagen würde, hier waren wir nicht in der Lage zu gewinnen. Die schlechte Nachricht ist, dass wir es bisher noch nicht geschafft haben die volle Qualität abzurufen und zwischen 3-0 und 0-3 war alles möglich. Mit 2-1 stehen wir im Soll und ich hoffe, dass wir zunehmend unsere Form finden, welche vor allem auf Konstanz basiert. Die Leistung der DLine war gestern bspw. nicht akzeptabel (keine Sacks, kaum Pressure und Laufspiel der Saints funktionierte), dagegen war die OLine gestern noch deutlich besser als letzte Woche (vor allem HZ 1 gg Steelers).

      Seahawk schrieb:

      Das Playcalling war sicherlich keine Meisterleistung. Es war aber nicht der Grund, warum wir das Spiel verloren haben.
      Das sehe ich auch so.
      Nichtsdestrotz finde ich es häufig unglücklich. Das kann man nicht immer mit Zahlen belegen, aber bspw. nervt es mich immer wieder sehen zu müssen, dass ein RB direkt 3-4 mal hintereinander laufen muss. Dieses Spiel denk ich da an Carson in HZ 1, wo er deutliche Probleme mit dem Bodengrip hatte und trotzdem ein paar mal hintereinander den Ball bekam und dies alles nicht sonderlich erfolgreich. Hier würde ich mir mehr Wechsel wünschen. Wir haben doch einen Prosise und Homer da stehen, dann sollten die auch die Snaps erhalten. Als Runningteam kannst du nicht dich nur auf einen Mann verlassen, bisher konnten wir das immer auf Carson, wenn er fit war, aber zur Zeit ist etwas der Wurm drin. Und unabhängig davon, tut es den RBs gut mal kurz durchzuschnaufen.

      Aber ich mein es, das Playcalling gefällt mir deutlich (!) besser als zuletzt. TE Dissly spielt da eine große Rolle, welcher mit den kurzen, schnellen Pässen uns enorm hilft.

      Timbaland187 schrieb:

      Zum Fansein gehören die Emotionen dazu und vorallem kurz nach Ende hat jeder erstmal Narrenfreiheit, was die Analyse angeht.
      Word.
      Go Hawks!
      Go Blue!
    • Was das ganze noch unfassbarer macht: die 49ers haben 5(!) Turnover und gewinnen trotzdem. Das wird für uns ein ganz schwerer Weg in die Play-Offs (ok, das hat man vor der Saison schon erwartet).

      Die nächsten beiden Spiele werden klar die Richtung vorgeben. Kann man beide gewinnen sieht es sehr gut aus. Verliert man beide, sollte man innerlich etwas Abstand von den POs nehmen. 1-1, also ein 3-2 Record und man ist noch ordentlich im Rennen um den #6 Spot. Die NFC wirkt stärker als letztes Jahr, ein 10-6 würde ich nicht automatisch mit einer Play-Off Teilnahme gleichsetzen.

      Auf jeden Fall werden das 2 geile Division Games :)
    • Penny wird ab Donnerstag wieder ins Training einsteigen und man wird dann sehen, ob es schon für Sonntag reichen könnte.

      Bei Duane Brown sieht es relativ gut aus, er wird wohl spielen können.

      Thompson wird ziemlich sicher wieder dabei sein (nachdem er Week 2+3 verpasst hat).

      McDougald mit einem slight sprained ankle, aber mit einer realistischen Chance spielen zu können.


      Soweit die injury Updates.
    • Luuuuuuuuuukee soll wieder kommen, nachdem wir TE Vannett für nen 5th Rounder zu den Steelers traden. Damit kann ich dann ganz gut leben. Vannett war im großen und ganzen einfach nicht konstant genug und sein Blocking war für Seattle Verhältnisse zu schwach. Mit Ed Dickson und Hollister haben wir noch zwei weitere TEs in der hinterhand.
      Go Hawks!
      Go Blue!
    • guter Trade! Ich hatte hohe Erwartungen an Vannett als er als 3rd Rd Pick zu uns kam. Diese konnte er leider nie erfüllen. Nicht nur im Passing Game war er kaum zu sehen, sondern hatte vor allem auch noch als Blocker massive Probleme. Und das war nun mal seine Hauptaufgabe.

      Nach der Season wäre er eh ein UFA geworden. Daher kann man Schneider nur loben, dass er da noch einen 5th Round Pick rausgeholt hat.

      Luke Willson sollte zudem in der Lage sein, Vannett als Blocker zu ersetzen und stellt vermutlich sogar noch ein kleines Upgrade da.

      Vannett, den ich irgendwie mochte, wünsche ich alles gute in Pittsburgh. Hoffentlich kommt er da besser zurecht. Ich würde es ihm gönnen.
    • Seahawk schrieb:

      guter Trade! Ich hatte hohe Erwartungen an Vannett als er als 3rd Rd Pick zu uns kam. Diese konnte er leider nie erfüllen. Nicht nur im Passing Game war er kaum zu sehen, sondern hatte vor allem auch noch als Blocker massive Probleme. Und das war nun mal seine Hauptaufgabe.

      Nach der Season wäre er eh ein UFA geworden. Daher kann man Schneider nur loben, dass er da noch einen 5th Round Pick rausgeholt hat.
      Na das sind ja tolle Aussichten für uns. Was könnte unser FO bewogen haben, euch für ihn einen Pick zu schicken? ?(
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Heeeath schrieb:

      Was könnte unser FO bewogen haben, euch für ihn einen Pick zu schicken?
      Er hat immer mal wieder aufblitzen lassen, dass er nen 3rd Rounder wert war, aber ihm fehlte die Konstanz.
      Sicherlich sind wir auch kein Team, dass in der Vergangenheit sonderlich viel die TEs beachtet haben. Selbst als wir Graham hatten, hatten wir ihn häufig nicht gut genug genutzt für das was er drauf hatte.

      Zuletzt gefiel er mir besser, gerad das Catching war deutlich konstanter.

      Ein Teamwechsel tut ihm sicherlich gut und man hat sicherlich schon schlechtere Sachen mit einem 5th Rounder gemacht. Sollte ein solider Spieler sein, manch 5th Rounder schafft es ja nichtmal in den Kader.
      Go Hawks!
      Go Blue!
    • Willson ist offiziell :)

      Dazu gab es ein signing fürs Practice Squad:

      In addition the moves made with Vannett and Willson Wednesday, the Seahawks also added linebacker Malik Carney to the practice squad. Carney, an undrafted rookie out of North Carolina, initially signed with the Lions after the draft, and appeared in four preseason games with Detroit, recording eight tackles. The Seahawks had an open spot on their practice squad after releasing linebacker Jachai Polite earlier this week.
    • Rookie WR Gary Jennings wurde entlassen. Nach Durham, Harper und Norwood ist er somit der 4. WR, den GM Schneider in der 4. Runde gedraft hat, der eingeschlagen ist. Also, keine WRs in Runde 4 mehr draften. ;)

      Für jennings ist natürlich schade, da er im College durchaus gute Ansätze gezeigt hat. Erst verpasste er viel Zeit verletzungsbedingtin der Vorbereitung und dann hat er immer noch massive Probleme mit dem Playbook. Wäre ideal, wenn er es auf den PS schafft.
    • Wir behalten doch Jennings Jr., es trifft dafür DT Mone. Schade für letzt genannten.

      Bei Jennings bin ich froh, dass er doch ne Chance erstmal erhält, befürchte aber ähnlich wie bei Darboh, dass seine Karriere in Seattle nicht von Erfolg geprägt sein wird. Er spielte insb. als Y und Z Receiver im College und sicherlich auch mal als X-Receiver, aber nirgends hat er wirklich eine besonders herausstechende Stärke. Er ist sicherlich in vielen Aspekten grundsolide, aber das reicht ggf. nicht für die NFL. Hoffentlich täusche ich mich.
      Go Hawks!
      Go Blue!
    • Injury Updates:

      Doubtful
      C/G Ethan Pocic (mid back, did not participate in practice)

      Questionable
      DE Quinton Jefferson (hip, full participation in practice)
      DE Ziggy Ansah (back, full participation in practice)
      RB Rashaad Penny (hamstring, full participation in practice)
      CB Neiko Thorpe (hamstring, limited participation in practice)

      Bei Jefferson, Ansah und Penny ist es sehr wahrscheinlich, dass sie spielen können. Thorpe wird man sehen müssen.
    • Na bei Ansah wäre ich extrem vorsichtig! Wenn dem sein Körper mitspielen würde wäre er ein Top 3 DE!!! Aber leider wird er seinen Körper nie länger als 7 Tage fit halten.
      Wenn euer Medical Staff mich Lügen straft gerne! Aber macht euch nicht zu viele Hoffnungen bezüglich Ansah. Der wird es nicht mehr schaffen und wenn doch bin ich der erste mit dem Stein ;) .
      ### NFL-Talk SDL Champion 2017 ###
    • Mach uns noch mehr Mut bzgl Ansah ;)

      Gameday!

      Nach der ernüchternden Heimniederlage gegen die Saints geht es heute ins House of Hortor, nach Glendale.

      Das erste Divisionsmatch steht an und die Cardinals sehen nicht wirklich gut aus (was aber nicht komplett überraschend ist).

      Gerade gegen den Lauf sieht die Cardinals D nicht gut aus - man lässt fast 160 Rushing Yards per Game zu. Vielleicht ist es die Chance, das running Game zu etablieren - aber bitte einmal ohne fumbles.

      Zusätzlich hat die Arizona D Probleme gegen TEs:
      Week 1 - Hockenson - 6 Catches - 131 Yards - 1 TD
      Week 2 - Andrews - 8 - 112 Yards - 1 TD
      Week 3 - Olsen - 6 - 75 - 2 TDs

      Run und TE - das könnte ein Gameplan sein ;)

      Überhaupt lässt die Cards D relativ viel zu - 443 Yards per Game.


      Unsere D wird wahrscheinlich das ein oder andere interessante Play verteidigen müssen bzw RW Junior ;) Viele haben die D kritisiert und das Tackling war auch mies. Wenn man aber die Pts allowed nimt sowie die Startpositionen der Saints - dann war das mit Sicherheit keine schlechte Performance.

      21 der 33 Punkte gingen auf das Konto der ST und CC32. „Nur“ 12 auf das Konto der D. Von daher bin ich optimistisch, dass die D gut performen wird.
      Auch ist die Oline der Cardinals nicht besonders gut und lässt fast 6 Sacks pro Spiel zu.
    • Wie immer - der Ersteindruck direkt nach dem Spiel:

      Wie heute morgen geschrieben, das LAufspiel (im Großen und ganzen) und die TE konnten liefern :)

      + richtig gute 1. Halbzeit (auch wenn die missed FGs geholfen haben)
      + endlich FGs der Seahawks ;)
      + keine einzige Strafe in der 1. Halbzeit
      + Punkte beim 1. Drive (passiert ja nicht soooo häufig)
      + CC32 mit einer tollen LEistung bzw. mit besserer Protection. Bitte so weitermachen :)
      + letzter Off Drive,
      + ordentliche 3rd Down Eff.
      + ToP gewonnen, trotz nur 8 zu 11 Drives!
      + der ein oder andere angeschlagen, aber es sieht nicht nach größeren VErletzungen aus (House of Horror...)

      + bis +- Playcalling war an sich ok / gut, dennoch gab es 2-3 suboptimale Calls. Jedoch eie gute Basis und am Ende souverän.

      - Sloppy Play in der 2. Halbzeit, viel zu viele Strafen, viel zu viele Nachlässigkeiten
      - RZ Effizienz, 2/4. Das geht besser (wobei ich das heute nicht zuuuu negativ sehen möchte)


      Stats:

      Total Yards: 340 zu 321 für die Seahawks
      1st Downs: 21 zu 20 für die Seahawks
      3rd Down: 4/10 zu 3/9 für die Seahawks
      Turnover-Battle: Seahawks 1-0 gewonnen
      ToP: 33:24 zu 26:36 gewonnen
    • Hier ist ja richtig was los ^^


      Ich finde es immer noch faszinierend, dass unser Kicker, Myers, gestern seine ersten FGs für uns geschossen hat. Sowas sieht man auch nicht alle Tage, ein Kicker, der die ersten 3 Spieler nur ein 58 Yarder unmittelbar vor einer Halbzeitpause kickt und sonst nicht.


      Netter Fun Fact: In seinen ersten 8 Starts hat TE Dissly 6 TDs gefangen, die meisten für einen (Rookie) TE seit 2005.


      Die INT von Clowney war seine erste in einem regular Season Game. Bisher hatte er noch keine einzige INT in der reg. Season ;)
    • Offense hat mir im großen, ganzen echt gut gefallen. Playcalling fand ich wirklich in Ordnung. Carson war wieder der Carson den wir lieben. Dissly einfach eine riesen Bereicherung, einzig Penaltys ein kleineres Problem. Keine Big Plays von Lockett und Metcalf, aber muss ja nicht immer sein. Hoffe, dass Metcalf im nächsten Spiel wieder besser rein kommt. OLine war für mich in Ordnung, zwar vier Sacks, aber im Run Blocking vernünftig und wenig Strafen.

      Defense ist mMn noch ausbaufähig für die Möglichkeiten, die wir haben. Schade, dass man M. Blair nicht mal ins kalte Wasser schmeißt. Halte viel von ihm und das gleiche gilt für Amadi, welcher bereits jetzt ein ST Standout ist. Thompson gestern wieder mit dem ein oder anderen Missed Tackle, da muss man sich schon fragen, warum nicht Hill weiterhin auf Safety steht. Ebenfalls würd ich lieber häufiger mit NB spielen. Kendricks zwar mit den 2 - fast 3 - Sacks, aber in der modernen NFL (Air Raid Systeme etc.) ist das mMn zu risikoreich. CB Griffin ist angekommen, wieder mal tolles Spiel und CB Flowers ist nicht negativ aufgefallen, was bei CBs häufig positiv zu bewerten ist. DLine hätte etwas mehr Druck machen können, ich hoffe stark auf DT Reed, welcher uns in der DLine dann hoffentlich deutlich besser macht.

      Insgesamt gutes Spiel und wichtiger Sieg, aber da geht noch mehr (hoffentlich dann spätestens im Januar ;) )
      Go Hawks!
      Go Blue!
    • Short Week - übermorgen geht es direkt weiter. Und nicht irgendwie, sondern mit dem Divisions-Kracher gegen die Rams.

      Aktuell haben wir die letzten 3 Spiele gegen die Rams verloren (davon 2 im CLF). Im letzten Jahr waren es zwei Offensivfeste die nur knapp an die Rams gingen.

      Im Vergleich zum letzten Jahr sehen die Rams nicht ganz so dominant aus, gerade die Offensive und speziell QB Goff wirkt seit dem SB irgendwie gehemmt. Trotzdem sind viele Punkte drin, wenn man nicht 100% dabei ist.


      Injury Report:

      Limited Participation
      T Duane Brown (Biceps)
      G Mike Iupati (Foot)
      G Ethan Pocic (Mid Back)
      DE Quinton Jefferson (Hip)

      Penny, Thorpe und Ansah sind ready to play. Gerade bei Penny war es am Ende vielleicht genau richtig noch ein paar Tage bis zum Rams Game zu warten, um 100% ready zu sein.
    • Aufgrund meiner Urlaubsvorbereitungen bin ich derzeit ziemlich im Stress und kann mich nicht mehr großartig zum Spiel gegen die Cardinals äußern. Morgenfrüh geht es dann auch schon nach Chicago und nächstes Wochenende bin ich dann in Cleveland im Stadion, wenn wir bei den Browns gastieren. Aus diesem Grund müsst ihr in den kommenden zwei Wochen auch etwas auf mich verzichten. Wenn ich wieder im Lande bin, gibts dann ein kleinen Erfahrungsbericht.

      Go Hawks!
    • Gameday!

      Thursday Night Primetime, Divisions-Rivale, was will man mehr.


      Nach 3 Niederlagen in den letzten 3 Games gegen die Rams, davon sogar 2 im Clink, wird es an der Zeit für einen Sieg.
      Beide Teams sind mit 3-1 recht erfolgreich gestartet, jedoch gibt es mit den 49ers ein 3-0 Team in der Division. Von daher wird heute keine Entscheidung fallen, aber es könnte ein Zeichen für die kommenden Wochen sein.

      Schauen wir auf den Injury Report von Mittwoch:

      nur Duane und Pocic stehen drauf, haben aber voll mittrainiert und werden wohl spielen können. Also, stand jetzt, volle Kapelle.


      Worauf wird es heute ankommen?

      - Das Laufspiel. Man muss die Uhr kontrollieren und die ToP möglichst deutlich gewinnen. Warum?
      McVay steht bei 20-3 wenn er / die LAR mindestens 29(!) Minuten den Ball haben. Dazu ist die Rams Offense, gerade in der 2. Halbzeit, immer in der Lage schnell und oft zu punkten.

      -Dline / Passrush: wenn man Erfolg haben möchte, dann muss man Goff unter Druck setzen. In den letzten 12 Spielen gab es von ihm 20(!) Turnovers. Fast 2 Turnover pro Spiel. Bekommt man es hin und kann frühzeitig Turnover generieren müssen die Rams Catch-Up spielen, was deren Spiel recht Passlastig macht. Dazu die Fragen um Gurley.

      - ST: die Rams sind immer gut für spektakuläre ST Plays und wir haben gegen die Saints da nicht gut ausgesehen. Da sollte man immer auf der Hut sein, gerade bei Punts bzw. Fake-Punts.

      - unsere Oline: AD99 ist die Nemesis von RW3. Kein anderer Spieler konnte RW3 so oft sacken. Da gilt es konzentriert zu arbeiten und AD nur wenig Raum zur Entfaltung zu geben.


      Ich wünsche uns allen ein hoffentlich geiles Spiel und am Ende ein Sieg für unsere Seahawks..

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von maximus_hertus ()