Oakland Raiders 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      es war leider wieder zu knapp (wenn man den Spielverlauf gesehen hat) man hat so viele Chancen auf ein 2 score game vergeben ABER da wo es um die Wurst ging hat man Punkte gemacht!

      Am Ende wichtiger Sieg um doch noch im Rennen um die PO zu bleiben - und das ist doch schön wenn man nicht nach Woche 4 schon wieder auf die nächste Saison warten muss...


      und zu guter letzt wer hätts gedacht: DEFENSE BABY ;)
      Real men wear black!!!
    • Neu

      Schlafen war dank des Spiels natürlich nicht mehr drin. Aber dafür habe ich jetzt Zeit ein paar Sachen zu schreiben die mir aufgefallen sind.

      Zuerst einmal das schlimmste: Kann mir bitte jemand das Offside bei Harris' dritter INT zeigen?

      Ansonsten ein paar quick thoughts zu unseren Units:

      In der Offense hat es heute alles ein wenig gestockt. Scheinbar waren die Chargers sehr gut auf Jacobs vorbereitet. Ansonsten gefällt mir natürlich Renfrow immer besser. Könnte für die nächsten Jahre auf jeden Fall unser Slot bleiben. Bei Richard habe ich einfach jedes mal Angst, dass er fumbled. Dennoch solides Spiel von ihm.

      In der Defense heute natürlich allen voran unsere D-Line. Ich hoffe die wird die Leistung beibehalten und wenn möglich noch steigern. Sind immerhin alles junge Burschen mit upside. In der Secondary heute natürlich Erik Harris mit einer Glanzvorstellung. Da hat er sich wohl zu Herzen genommen, dass nach den schlechten Leistungen der letzten Wochen mal ein paar Safetys vorspielen durften. Ansonsten fällt mir eigentlich Mullen positiv auf. Natürlich hat er noch hier und da mal eine PI oder lässt einen Catch zu aber er ist immer nah am Mann und was ganz wichtig ist: Er hat so gut wie immer den Ball im Auge! Ich sehe da einiges an Potenzial.

      Ansonsten hatte Carlson einen eher mäßigen Tag aber das wird schon wieder werden. Nach dem vergeigten PAT hatte ich zwar kurz Puls aber das hat sich dann ja Gott sei Dank wieder gelegt.

      Nächste Woche gegen die Bengals. Hoffentlich kein Trap-Game.
    • Neu

      Mein wtf Moment des Spiels: Euer WR kennt die Route nicht, zeigt dies Carr auch an. Der gibt ihm aber nicht die notwendige Signals (obwohl es ruhig im Stadion, da Heimspiel), wirft ihn aber dennoch an und die Raiders erzielen damit prompt das neue first down.
    • Neu

      Marc schrieb:

      MNF war bei mir diese Woche erst gegen 11 Uhr ohne Werbung verfügbar :madness Keine Ahnung wie das in der Woche mit Zeitverschiebung war, aber in der Regel dauert es bei mir immer bis mindestens 10 Uhr.
      Ich habe vorhin um 7:20 Uhr reingeschaut und die condensed/game in 40 Minutes Version vom Raiders game war schon da.

      Zum Spiel:

      Auf Rivers ist halt Verlass. :mrgreen:

      Das Running game war zwar nicht so toll wie wir es in anderen Spielen gesehen haben aber wenn Jacobs gebraucht wurde war er da. Saustark der Typ.
      Die Defense wusste generell auch zu Gefallen, 5 Sacks in einem Spiel hatten wir (glaube ich) seit Macks career game gegen die Broncos nicht mehr und an den letzen pick6 kann ich mich spontan auch nicht erinnern.

      Nur die Flaggen sowie die versemmelten kicks hätten den Sieg beinahe noch zunichte gemacht.
    • Neu

      Raider11 schrieb:

      Marc schrieb:

      MNF war bei mir diese Woche erst gegen 11 Uhr ohne Werbung verfügbar :madness Keine Ahnung wie das in der Woche mit Zeitverschiebung war, aber in der Regel dauert es bei mir immer bis mindestens 10 Uhr.
      Ich habe vorhin um 7:20 Uhr reingeschaut und die condensed/game in 40 Minutes Version vom Raiders game war schon da.
      ja aber das komplette Spiel (ohne Werbungen) ist noch immer nicht da (und das kommt auch selten vor 10:00...


      Glaubt ihr eig. das Jacobs zu 100% fit ist - der war doch öfter draussen wo ich mir gedacht habe wo ist er denn (letztes Spiel ebenfalls)!?
      Real men wear black!!!
    • Neu

      Raider11 schrieb:

      Gruden challenges: 0 for 8 this season
      Ja sieht irgendwie doof aus und seine Challenges sind auch teilweise rotzig wie gestern nach dem Motto: SELBST WENN es ein fumble wäre hatten die Raiders ihn ja noch nichtmal recovered. Aber bei den Leistungen der Refs teilweise verstehe ich, dass dem die Sicherung platzt. Daran muss er noch ein bisschen arbeiten, weils halt tendenziell immer Time Outs kostet.


      BlackHole schrieb:

      Karl Joseph soll übrigens nach dem Spiel auf Krücken in der Kabine gewesen sein.
      Jo, der hat sich bei der Interception glaub ich weh getan und ist sichtlich vom Feld gehumpelt.. hoffen wir mal, dass es nix schlimmes ist. Joseph hat genau wie einige in dieser Defense sein Spiel gewaltig aufgeboostet seit dem Detroit Spiel. Der Polamalu style run stop war irre, die 2 Interceptions die er hatte (eine hat ja leider nicht gezählt) und das Mega Play letzte Woche gegen den viel größeren TE im dritten Stock. Das macht alles Hoffnung, dass man ihm einen neuen Vertrag geben sollte (was ich als Joseph Fan ehrlich gesagt nach den ersten 4 Wochen nicht gemacht hätte).

      Zum Thema letzter Pick 6: das dürfte letztes Jahr Harris gegen Denver gewesen sein. Falls das kein Pick 6 war und ich das falsch in Erinnerung habe, dann war es letztes Jahr Gareon Conley gegen die Browns.


      Was auch echt super erfreulich war, war Ferrell. Der ist gegen Stafford schon öfter in Erscheinung getreten und heute gegen Rivers sah er absolut Spitze aus! 2,5 Sacks und die diesmal auch absolut hoch verdient. Also wie die D Line auf einmal aufgedreht hat, allen voran unsere beiden Rookies Cle und Crosby ist absolut erfreulich! :)

      insgesamt muss ich sagen find ich ist die aktuelle Rookie Class vielleicht sogar besser als die 2014er. JEDER der Rookies außer Quinton Bell und die beiden verletzten DBs sind starter und absolute Core Contributor. Crosby hat den Spirit der D Line komplett verändert, Ferrell war im run stopping schon gut und ist langsam auch klasse im Pass Rush, Trayvon Mullen ins kalte Wasser geworfen und steht sienen Mann (mir gefällt er wesentlich besser als Conley und Worley). Moreau war gestern still, hat aber auch schon seine Momente gehabt, Renfrow ist absolut clutch und taucht immer häufiger in Game Winning drives auf mit tragender Rolle. Ingold wurde zwar nicht gedraftet aber ist auch ein Rookie der jede Woche seine Leistung bringt und dann ist da natürlich noch Jacobs.. und ganz ehrlich Jacobs ist nicht einfach nur ein Rookie, der junge ist ein verdammter Game Winner. Es ist nur allzu bezeichnend, dass er gestern den Game Winning TD gemacht hat.

      Ich muss ganz ehrlich im Eifer der Freude sagen: hätte ich nochmal die Wahl: Mack oder Jacobs.. dann nehme ich Jacobs any day of the week and twice on sunday!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Martin1107 ()

    • Neu

      Martin1107 schrieb:


      Ich muss ganz ehrlich im Eifer der Freude sagen: hätte ich nochmal die Wahl: Mack oder Jacobs.. dann nehme ich Jacobs any day of the week and twice on sunday!
      Was hast du eigentlich gegen Mack? :D

      Und viel Wichtiger: Was hast du gegen Jacobs??? - Nach deiner Umjubelung von Abram ist der auf IR gelandet. Vielen Dank fürs Jinxen.

      Abgesehen davon sollten wir vielleicht auch immer mal ein paar Saisons abwarten, bevor wir irgendjemanden hochjubeln.


      Mir geht das langsam auf den Zeiger (nicht von dir, sondern von Medienseite), ständig die ertradeten Picks mit Mack zu vergleichen. Das kann man in ein paar Jahren machen, um zu sehen, wem dieser Trade mehr genutzt hat. Aber das ist einfach noch viel zu früh.
    • Neu

      Bay Araya schrieb:

      Was hast du eigentlich gegen Mack?
      persönlich nix, aber er ist nunmal irgendwie der Feind jetzt.. Jacobs gewinnt uns aktuell Spiele und ist der absolute Star Player der Offense. Daher sehe ich seinen Team Value höher.

      Ist doch egal, kennst mich doch, ich bin n bisschen heiß nach dem win und hab kaum gepennt.

      Mack ist ein guter Junge und ich hab nix gegen ihn. Aber nachdem wir uns von aller Welt soviel shit anhören mussten dass wir ihn getradet haben und es dann noch hieß haha die dummen raiders tauschen vom value den top edge rusher gegen einen rookie back, bin ich glücklich, dass es momentan so aussieht, als ob Grudens entscheidung soo bescheurt doch nicht war.
    • Neu

      Wow, bin begeistert. Die Offense tut sich schwer aber die Defense gewinnt ihnen das Spiel, hätte ich nie erwartet. Rivers hatte durchgehend Druck und keinen anständigen Pass rausgebracht (ich halte ihn ja für ne Wurst, aber so ne Leistung hätte selbst ich ihm nicht zugetraut). Mit solchen Teamleistungen kann man definitiv um die Playoffs mitspielen.

      Jetzt wird die Schedule auch weiter leichter, wenn man das trotzdem konzentriert angeht haben wir bald 8 Wins und danach ist alles Zugabe.

      Und Oakland LIEBT seine Raiders. Krass was da das ganze Spiel über an Stimmung war - für eine Franchise die knapp 20 Jahre abgestunken hat und nächstes Jahr weg ist (jetzt wo sie endlich wieder sehenswert ist). Raider Nation ist echt was besonderes, woanders gibt's da Randale und hier wird Party gemacht :rockon: .
      Charles Woodson: "We used to always go back and forth about who was the real 24. Well, make no mistake, Brown, you were the real 24 and the original 24. We love you, we’re going to miss you."
    • Neu

      Bay Araya schrieb:

      Abgesehen davon sollten wir vielleicht auch immer mal ein paar Saisons abwarten, bevor wir irgendjemanden hochjubeln.
      Eigentlich stellt sich die Frage selbst nach ein paar Saisons nicht. Premium Pass Rusher vs. Premium RB . Da nehme ich immer den Premium Pass Rusher. Und ohne Jacobs irgendetwas wegzunehmen, hinter dieser O-Line nicht zu perfomen als RB ist eigentlich unmöglich ;)

      Ich freu mich dann übrigens auf Week 17, wenn wir Euch den Einzug in die Playoffs versammeln werden :mrgreen:
      Die schlimmsten Abschiede sind die die es nie gegeben hat.
    • Neu

      Mile High 81 schrieb:

      Bay Araya schrieb:

      Abgesehen davon sollten wir vielleicht auch immer mal ein paar Saisons abwarten, bevor wir irgendjemanden hochjubeln.
      ...ohne Jacobs irgendetwas wegzunehmen, hinter dieser O-Line nicht zu perfomen als RB ist eigentlich unmöglich ;)
      Aber er überperformt da. Klar hat er die Löcher und Blocks - aber er bricht Tackles, lässt Tackler aussteigen, geht nicht oob und fällt immer nach vorne. Seine YAC sind schon massiv und die Art als "Bruiser" finde ich persönlich einfach geil
      Charles Woodson: "We used to always go back and forth about who was the real 24. Well, make no mistake, Brown, you were the real 24 and the original 24. We love you, we’re going to miss you."
    • Neu

      Mile High 81 schrieb:

      hinter dieser O-Line nicht zu perfomen als RB ist eigentlich unmöglich
      naja dem widerspreche ich, wenn ich sehe, wie schwer sich Washington und Richard tun. Ich würde soweit gehen zu sagen, dass Jacobs und Carr gewissermaßen die O Line machen. Natürlich ist das ne absolute Wechselwirkung aber Carr macht oft flinke clevere steps in der pocket und weicht so dem druck aus um plays zu verlängern und jacobs ist total wendig und findet die löcher und macht immer noch 2 3 yards nach dem contact. Das können andere HBs nicht mal so eben machen. Selbst Marshawn Lynch hatte das nicht geschafft.
    • Neu

      trosty schrieb:

      Und Oakland LIEBT seine Raiders. Krass was da das ganze Spiel über an Stimmung war - für eine Franchise die knapp 20 Jahre abgestunken hat und nächstes Jahr weg ist (jetzt wo sie endlich wieder sehenswert ist). Raider Nation ist echt was besonderes, woanders gibt's da Randale und hier wird Party gemacht :rockon: .
      RaidersFans.jpg


      Edit: Übrigens hat Carr heute pocket awareness gezeigt :eek: :eek: :eek:
    • Neu

      Geiler Win! :mrgreen: Da haben wir noch kürzlich hier philosophiert, dass von dieser Defense wohl nicht mehr kommen wird als zuletzt und dann das. Aber ist doch schön zu sehen, dass auch die andere Seite des Balles einem Spiele gewinnen kann. Und so lange man irgendwie einen Weg findet zu gewinnen ist doch sowieso alles gut. Dazu noch schön gegen den Divisions-Rivalen und die nach ihrem Win gegen die Packers mal wieder down to earth gebracht.
      Jetzt habt ihr ja quasi eine Mini-Bye-Week und dann kommen die Bengals, danach die Jets. Da muss man natürlich konzentriert zu werke gehen aber Stand heute könnt ihr die schlagen. Dann wärt ihr bei 7-4 und könntet gucken, was da noch so geht. Aber von einem Erfolg kann dann schon gesprochen werden, vor allem wenn man sieht, dass etliche Rookies gut performen und somit schon mal eine gute Grundlage für die Zukunft besteht.
    • Neu

      Raider11 schrieb:

      trosty schrieb:

      Und Oakland LIEBT seine Raiders. Krass was da das ganze Spiel über an Stimmung war - für eine Franchise die knapp 20 Jahre abgestunken hat und nächstes Jahr weg ist (jetzt wo sie endlich wieder sehenswert ist). Raider Nation ist echt was besonderes, woanders gibt's da Randale und hier wird Party gemacht :rockon: .
      RaidersFans.jpg

      Edit: Übrigens hat Carr heute pocket awareness gezeigt :eek: :eek: :eek:
      Habe das Schild in der Liveschaltung gesehen und musste schmunzeln :thumbsup:
    • Neu

      SKM schrieb:

      Mega Sieg!! Und nun die vermeintlich leichten Gegner. Da sollte man jedoch nicht automatisch einen Sieg annehmen und mentale Stärke beweisen: nicht auf die leichte Schulter nehmen!!!
      genau davor hab ich auch angst. Unter Gruden waren die Raiders recht Konsistent die Spiele gegen die wirklich "schwächeren" Teams zu gewinnen. Das ist aber wie mit Carlsons bisher perfektem Streak: Da ging es auch noch um nix. Jetzt hat Carlson fast das Spiel geschmissen und ich hoffe, dass das nicht in den nächsten 2 Wochen passiert und wir dann wieder in totale Untergangsstimmung verfallen müssen.
    • Neu

      Zunächst einmal Glückwunsch zum Sieg! Eure D-line gestern mit einem sehr guten Spiel und Ferrel mit seinem breakout - game?!?!

      J. Jacobs gefällt mir wahnsinnig gut! Ich fand vor allem sehr stark, wie er Spielzüge, die schon nach Raumverlust aussahen einfach durch einen Richtungswechsel (quasi im Alleingang) zu + 4-5 yds verwandelt hat. Das ist auch nicht mehr nur durch die gute O-line zu erklären.

      Ich hätte ja gedacht (gehofft), dass ihr josh gordon claimed und eurer offense noch den nr.1 Receiver hinzufügt. Das wäre ein schöner Match gewesen.
    • Neu

      Glückwunsch zum sowas von verdienten Sieg. Nach dem versemmelten PAT habe ich kurz gezuckt und gedacht "Die werden doch wohl nicht ..." - aber dann ist mir wieder eingefallen, dass es die Chargers waren, die (fast :hinterha: ) immer neue Wege finden zu verlieren.

      Aber kann mir mal bitte jemand erklären, wo da von Harris bei 4th & irgendwas im 4. Q eine DPI war? Bei diesen Calls - erst recht bei einem vierten Versuch - kriege ich echt das Kotzen. Das hätte das Spiel absolut drehen können (Die Streifenhörnchen konnten ja nicht ahnen, dass Rivers zu diesem Zeitpunkt rein gar nix mehr treffen würde). Ganz ehrlich, so schlimm wie in diesem Jahr fand ich die Refs noch nie...
    • Neu

      habe das Spiel nur in der "40 Minute" Version gesehen, also ohne Wiederholungen von allen penalties.

      Mir kam es jedoch schon so vor als wären die Flags sehr locker gesessen wenn es gegen die Raiders ging.
      Wohingegen mindestens ein false start und ein offside gegen die Chargers nicht geahndet wurde.

      Zum Glück, aufgrund des Sieges, relativ egal.
    • Neu

      BlackHole schrieb:

      Zuerst einmal das schlimmste: Kann mir bitte jemand das Offside bei Harris' dritter INT zeigen?
      naja, ich hab heute morgen eine live einschaltung vom parkplatz gesehen, da stand ein krankentransporter vom roten kreuz und hat auf walt anderson gewartet, damit er nach dem spiel wieder schnellstmöglich ins seniorenheim kommt. in dem alter kanns schon passieren, dass man dinge sieht, die gar nicht da sind :hinterha: die nfl und ihre grufti refs, wo jeder so lange rumgeistern darf wie es ihm passt...

      Martin1107 schrieb:

      Zum Thema letzter Pick 6: das dürfte letztes Jahr Harris gegen Denver gewesen sein. Falls das kein Pick 6 war und ich das falsch in Erinnerung habe, dann war es letztes Jahr Gareon Conley gegen die Browns.
      nope, das war harris dieses jahr in woche vier gegen die colts. der gegen die browns ist dir deshalb in erinnerung, weil es der erste nfl td pass von mayfield war :D

      Martin1107 schrieb:

      Was auch echt super erfreulich war, war Ferrell. Der ist gegen Stafford schon öfter in Erscheinung getreten und heute gegen Rivers sah er absolut Spitze aus! 2,5 Sacks und die diesmal auch absolut hoch verdient.
      nach dem ausfall von key durfte ferrell diesmal öfter auf d-end ran. da wurde guenther also quasi gezwungen endlich das richtige zu tun. ich hab nie verstanden, weshalb der junge dermaßen oft auf dt auflaufen musste.

      Martin1107 schrieb:

      insgesamt muss ich sagen find ich ist die aktuelle Rookie Class vielleicht sogar besser als die 2014er.
      seh ich auch so. 2014 waren die ersten drei picks volltreffer, die aktuelle class sieht aber in der breite noch weit besser aus. was mayock da in den mid und late rounds rausgefischt hat, kann sich wirklich sehen lassen. abgesehen davon, ich bin schon lange dabei (nicht walt anderson lange, aber wer ist das schon? :mrgreen: ), so einen rookie wie jacobs hab ich seit woodson nicht mehr gesehen. ein echtes special talent, ein absoluter impact player vom ersten snap weg :)

      tjo, ich schätze mal von den leuten, die mayock als unqualifizierten tv-dampfplauderer abgetan haben, wird man in nächster zeit nicht mehr so viel hören :tongue2:

      Bay Araya schrieb:

      Mir geht das langsam auf den Zeiger (nicht von dir, sondern von Medienseite), ständig die ertradeten Picks mit Mack zu vergleichen. Das kann man in ein paar Jahren machen, um zu sehen, wem dieser Trade mehr genutzt hat. Aber das ist einfach noch viel zu früh.
      ich verstehe was du meinst, bin grundsätzlich bei dir. damit hat allerdings die media angefangen, als noch nicht mal die tinte auf dem vertrag trocken war und auch hier gabs einiges an vorzeitigen progrnosen, spott und hohn. ich hab letztes jahr glaub ich kein raiders spiel gesehen, wo nicht irgendwo genüsslich die mack vs raiders defense stats eingebledet wurden. von daher kann ich es schon nachvollziehen, wenn man jetzt ein klein wenig davon zurück gibt.

      trosty schrieb:

      Und Oakland LIEBT seine Raiders. Krass was da das ganze Spiel über an Stimmung war - für eine Franchise die knapp 20 Jahre abgestunken hat und nächstes Jahr weg ist (jetzt wo sie endlich wieder sehenswert ist). Raider Nation ist echt was besonderes, woanders gibt's da Randale und hier wird Party gemacht
      this! die stimmung ist sogar vor dem tv elektrisierend. die nfl verliert da in der tat was ganz besonderes.

      Martin1107 schrieb:

      naja dem widerspreche ich, wenn ich sehe, wie schwer sich Washington und Richard tun.
      so siehts aus. hat man auch heute nacht wieder gesehen. da geht eine nette lücke auf, washington entscheidet sich zielsicher dafür, diese nicht zu nutzen und wird für negativ yards gestoppt. jacobs bewegt sich auch diesbezüglich auf einem ganz anderen niveau.
    • Neu

      Mile High 81 schrieb:

      Bay Araya schrieb:

      Abgesehen davon sollten wir vielleicht auch immer mal ein paar Saisons abwarten, bevor wir irgendjemanden hochjubeln.
      Eigentlich stellt sich die Frage selbst nach ein paar Saisons nicht. Premium Pass Rusher vs. Premium RB .
      Hach schön, der DIvisionsrivale kommt um zu sticheln. :) Früher gab's hier lange Zeit nur Mitleid. :bier:


      Mile High 81 schrieb:

      Bay Araya schrieb:

      Abgesehen davon sollten wir vielleicht auch immer mal ein paar Saisons abwarten, bevor wir irgendjemanden hochjubeln.
      Und ohne Jacobs irgendetwas wegzunehmen, hinter dieser O-Line nicht zu perfomen als RB ist eigentlich unmöglich ;)
      Wurde nicht erst im letzten Spiel wieder gesagt, dass er die meisten Yards After Contact hat?
      Also wenn man sieht, wie er läuft, dann hat er da schon sehr viele Plays dabei, wo er aus 0 Yards 4 macht oder aus 4 Yards 7.
    • Neu

      Zu den Offsides:

      Insbesondere die beim dritten Pick in der Endzone war natürlich sehr fragwürdig, wo dann im Nachhinein der Helm über der Line of Scrimmage war.
      Ansonsten fand ich bemerkenswert, dass sonst immer jemand "Offside jumped" oder der QB macht das Spiel schnell und der Spieler kommt vom Auswechseln oder vom Jubeln und ist nicht zurück. Es kommt sau selten vor, dass sich jemand "Offside" aufstellt und dann jetzt 3 mal im Spiel? Beim Fußball hätte ich gedacht, dass die Schiris mehr darauf hingewiesen werden, darauf zu achten, gestern fand ich es doch arg komisch.
      Dafür, muss ich sagen, war gestern das Umgehen mit "Roughing the Passer"-Penalties sehr gut. Da waren schon 1-2 Sachen dabei, wo ich gezuckt habe, dass da jetzt ne Witzflagge kommt, kam dann aber erfreulicherweise nicht.

      Find's auch sehr schön, dass Rivers verloren hat, allein wie er sich beim Delay of Game aufgeregt hat..... Herrlich :grinseen:
    • Neu

      Bay Araya schrieb:

      Find's auch sehr schön, dass Rivers verloren hat, allein wie er sich beim Delay of Game aufgeregt hat..... Herrlich
      Jaaaaa I loved it!!!

      Rivers ist der arroganteste Affe der ganzen Liga, der mockt dauernd rum und hat die ersten 10 Jahre seiner Karriere gegen die Raiders nur grinsend an der sideline gestanden (ich dachte teilweise das sei eine Behinderung) und hat danach auch immer schön nachgestichelt von wegen er pennt bei der Film Study der Raiders Defense ein. Jeder Sieg gegen Rivers ist für mich ein GENUSS. Selbst letztes Jahr als die von den Pats vernichtet wurden hab ich jede Sekunde genossen. Man kann das durchaus als Bitterness verstehen, weil die Chargers uns den größtteil von Rivers Karriere übers Feld geprügelt haben, aber: Ich HASSE Philipp Rivers wirklich :D
    • Neu

      Martin1107 schrieb:

      weil die Chargers uns den größtteil von Rivers Karriere übers Feld geprügelt haben
      naja, in der laufenden dekade steht es in der serie 10-9 und die raiders haben in oakland south die chance auf den ausgleich. übers feld prügeln würde ich das nicht wirklich nennen. übers feld geprügelt hat die völlig überforderten (post superbowl) raiders teams der 0er jahre viel eher tomlinson. rivers hab ich eigentlich nie als mächtige bedrohung wahrgenommen wie z.b. jetzt mahomes.
    • Neu

      pointi schrieb:

      Martin1107 schrieb:

      weil die Chargers uns den größtteil von Rivers Karriere übers Feld geprügelt haben
      naja, in der laufenden dekade steht es in der serie 10-9 und die raiders haben in oakland south die chance auf den ausgleich. übers feld prügeln würde ich das nicht wirklich nennen. übers feld geprügelt hat die völlig überforderten (post superbowl) raiders teams der 0er jahre viel eher tomlinson. rivers hab ich eigentlich nie als mächtige bedrohung wahrgenommen wie z.b. jetzt mahomes.
      Auf jeden Fall, der hat uns immer die Hütte eingerannt und gefühlt hat der auch mehr TD Pässe gegen uns geworfen als Rivers. :D

      Aber Rivers ist trotzdem ziemlich hassenswert :D