Jacksonville Jaguars 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ..und das bei nicht funktionierendem Laufspiel. Das Gamebook liest sich ja fürchterlich. Fournette kommt zwar auf 66yards im 15 Versuchen, aber auf minus drei Yards in 14 Versuchen. Übel.

      Wie wollte ihr da zukünftig die Uhr und den Ball kontrollieren, wenn der Gegner eine formidable Offense hat?
    • mizzery schrieb:

      Das geht mir alles viel viel zu schnell. Da wird wieder jemand hochgejubelt... versteht mich nicht falsch, die Leistung war bisher gut. Aber man sollte dies auch über einen längeren Zeitraum zeigen.
      Ich glaube da gibt dir auch jeder Recht hier im Foum. Jedoch muss man sagen, dass er bereits extrem abgezockt ist und einfach für einen Rookie in der 6. Runde bisher unglaublich performt. Ob er langfristig diese Stats erhalten kann, wird man abwarten müssen.

      Ich hoffe dass er uns noch viel Freude bereitet.
    • jagsi schrieb:

      mizzery schrieb:

      Das geht mir alles viel viel zu schnell. Da wird wieder jemand hochgejubelt... versteht mich nicht falsch, die Leistung war bisher gut. Aber man sollte dies auch über einen längeren Zeitraum zeigen.
      Ich glaube da gibt dir auch jeder Recht hier im Foum. Jedoch muss man sagen, dass er bereits extrem abgezockt ist und einfach für einen Rookie in der 6. Runde bisher unglaublich performt. Ob er langfristig diese Stats erhalten kann, wird man abwarten müssen.
      Ich hoffe dass er uns noch viel Freude bereitet.

      kann bestimmt noch viel passieren, aber wie gesagt er spielt derzeit eiskalt und unklkulierbar
    • Solange Defenses die Box vollstellen, um Fournette zu stoppen, sollte Minshew weiter Gelegenheiten haben, offene Receiver zu finden. Mal sehen wie das in den nächsten Wochen aussieht, wenn man sich mehr auf den Rookie fokussieren kann. Broncos und Panthers können da defensiv durchaus was aufbieten.

      Adi schrieb:

      ..und das bei nicht funktionierendem Laufspiel. Das Gamebook liest sich ja fürchterlich. Fournette kommt zwar auf 66yards im 15 Versuchen, aber auf minus drei Yards in 14 Versuchen. Übel.

      Wie wollte ihr da zukünftig die Uhr und den Ball kontrollieren, wenn der Gegner eine formidable Offense hat?
      Naja, wenn das Pass-Spiel mit dem Rookie funktioniert, wird sich das auch für Fournette positiv bemerkbar machen. Im Moment gehen Defenses eher nach dem Motto vor "lass mal sehen ob der Rookie uns schlagen kann". Und das Fournette immer gefährlich bleibt, zeigt ja der lange Run am Ende der Partie. Wenn die Gegner langsam müde werden, ist er das beste Mittel um das Spiel im wörtlichen Sinne "nach Hause zu laufen".
      "If Football doesn't work out behind the center, he is gonna be one heck of a football coach.
      And I wouldn't want to play against his team!"
      Jon Gruden on Kellen Moore - QB Camp 2012
    • Normalerweise schreibe ich nach Spielen ja immer ein bisschen was und auch diesmal gibt es viel zu schreiben (Defense überragend! Running Game non existent!), aber ich belasse es diesmal bei einer einzigen Aussage:


      Gardner Minshew the Second
      Mein Herz schlägt für: Jacksonville Jaguars, Borussia Mönchengladbach, Toronto Raptors
    • Mir ist das momentan auch ein bisschen zu viel Hype um Minshew.
      Er hatte einige ganz grossartige Paesse gestern, allerdings waren auch einige dabei, die meterweit am freien Receiver vorbei gingen. Eine Unkonstanz die sicherlich verstaendlich ist fuer einen Rookie.
      Auch wird soviel darauf gegeben, dass er letzten Sonntag die Jaguars fast zum Sieg gefuehrt hat. Was allerdings nicht erwaehnt wird ist, dass die Jaguars in 3 Vierteln nur 1 halbwegs anstaendigen Drive hinbekommen haben.
      Sicherlich hat Minshew die Chance ein sehr guter QB zu werden. Aber ihn bereits mit Brady zu vergleichen, nur weil beide in der 6. Runde gedraftet wurden, ist doch etwas weit hergeholt. Warten wir mal ab wie es in Woche 11 aussieht, wenn Foles ja angeblich wieder spielen will.

      Insgesamt fand ich das Spiel gestern wieder ganz schwere Kost. Aehnlich wie Sonntag. Nachdem was ich bislang von der AFC South gesehen habe, ist das ziemlich bescheiden. Und das betrifft alle Teams. Ich wuerde mich nicht wundern wenn nach Woche 3 alle Teams eine negative Bilanz aufweisen.
      -- Die zweite Heirat ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung --
    • Noch mal kurz vom „Beach“:
      Ich habe das Spiel nicht als schwere Kost empfunden und die Mehrheit der Zuschauer auch nicht! Bei den Jaguars hat viel geklappt und vieles sah gut aus, ausser dem Laufspiel! Aber das muss ja nicht immer so schlecht aussehen (siehe Kommentare oben)

      Bei Minshew habe ich auch keine Pässe ins Nichts gesehen! Hier sollte man beachten, dass es teilweise stark geregnet hat, inklusive Windböen ! Ich habe es nicht gesehen, aber ich meine bei dem Fast-Touchdown hatte der Verteidiger doch noch irgendwie die Hand am Ball und hat so entscheidend gestört!

      Den vierten Versuch kurz vor Schluss auszuspielen fand ich nachvollziehbar, aber über die 2 Point conversion in Houston komme ich immer noch nicht hinweg!
    • docity schrieb:

      Noch mal kurz vom „Beach“:
      Ich habe das Spiel nicht als schwere Kost empfunden und die Mehrheit der Zuschauer auch nicht! Bei den Jaguars hat viel geklappt und vieles sah gut aus, ausser dem Laufspiel! Aber das muss ja nicht immer so schlecht aussehen (siehe Kommentare oben)

      Bei Minshew habe ich auch keine Pässe ins Nichts gesehen! Hier sollte man beachten, dass es teilweise stark geregnet hat, inklusive Windböen ! Ich habe es nicht gesehen, aber ich meine bei dem Fast-Touchdown hatte der Verteidiger doch noch irgendwie die Hand am Ball und hat so entscheidend gestört!

      Den vierten Versuch kurz vor Schluss auszuspielen fand ich nachvollziehbar, aber über die 2 Point conversion in Houston komme ich immer noch nicht hinweg!
      Unterschreib ich so völlig. Ich hab auch keine schwere Kost gesehen - überhaupt nicht. Derzeit sind die Jags für mich auch das heisseste Team der South. Hätte auch der Record gezeigt, wenn der letzte Spielzug gegen die Texans erfolgreich gewesen wäre.

      Generell muss man mit dem Hype natürlich aufpassen, aber man muss dennoch verzeichnen, dass die Minshew-Story derzeit seinesgleichen sucht. Der Kerl bricht Rekord um Rekord. Ist er deswegwn automatisch Brady? Sicher nicht. Ist er aber aktuell ein starker Quarterback? Jawohl. Und diese Feel Good Story von nem 6th Rounder der die Liga im Sturm nimmt ist halt mal klasse und die macht Sport einfach aus.

      Mit Sicherheit wird Minshew irgendwann auch mal gegen die Wand klatschen und schwächer performen, aber das passiert doch fast jedem QB. Und dann bleiben folgende Punkte noch festzuhalten:

      1.) Minshew hat nach knapp drei Spielen immerhin 5 TDs und nur eine Interception. Die eine Int ging 1000 prozentig auf Fournettes Kappe.
      2.) Westbrook muss das Ding haben, da gibts keine Ausrede. Dann hätte Minshew 6 TDs.
      3.) Er spielt super abgezockt und macht auf dem Platz einfach fast immer das richtige. Als würde er schon Jahre in der NFL spielen. Die typischen Rookie Fehler sieht man bei ihm kaum (ausser das Fumble Ding aus Spiel 2, hat er aber zumindest in Spiel 3 abgestellt.)
      4.) Er hat gegen die Texans gezeigt, dass er in einer 2 minute Offense übers Feld marschieren kann.
      5.) Und all das hat er ohne Laufspiel geschafft und ohne Superstar Receiver. Watson und Co. brauchen schon ihre Top-Stars um auf die tollen Zahlen zu kommen. Man sollte bedenken, dass das JAX WR-Corps vor der Saison noch als das schlechteste der Liga getippt wurde.
      6.) Er ist unglaublich akurat. Die Pässe landen genau da, wo sie landen sollen.
      7.) Er ist kein reiner Werfer, sondern ist auch ausserhalb der Pocket überraschend effektiv.
      8.) Er ist ein echter Leader (hat er im college bewiesen und auch jetzt loben ihn die mates)

      Unterm Strich muss man einfach sagen, dass Stand jetzt der Hype absolut gerechtfertigt ist. Ist halt einfach so, auch wenn das so manchem nicht passt. Natürlich muss man schauen, wie er spielt, wenn die Teams nicht mehr die Box stacken und er mehr Widerstand im Backfield findet. Das werden wir sehen. Ändert aber nichts daran, was er bislang vollbracht hat. Als Rookie. Als 6th Rounder.
      Mein Herz schlägt für: Jacksonville Jaguars, Borussia Mönchengladbach, Toronto Raptors

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DuvalDevil ()

    • DuvalDevil schrieb:

      docity schrieb:

      Noch mal kurz vom „Beach“:
      Ich habe das Spiel nicht als schwere Kost empfunden und die Mehrheit der Zuschauer auch nicht! Bei den Jaguars hat viel geklappt und vieles sah gut aus, ausser dem Laufspiel! Aber das muss ja nicht immer so schlecht aussehen (siehe Kommentare oben)

      Bei Minshew habe ich auch keine Pässe ins Nichts gesehen! Hier sollte man beachten, dass es teilweise stark geregnet hat, inklusive Windböen ! Ich habe es nicht gesehen, aber ich meine bei dem Fast-Touchdown hatte der Verteidiger doch noch irgendwie die Hand am Ball und hat so entscheidend gestört!

      Den vierten Versuch kurz vor Schluss auszuspielen fand ich nachvollziehbar, aber über die 2 Point conversion in Houston komme ich immer noch nicht hinweg!
      Unterschreib ich so völlig. Ich hab auch keine schwere Kost gesehen - überhaupt nicht. Derzeit sind die Jags für mich auch das heisseste Team der South. Hätte auch der Record gezeigt, wenn der letzte Spielzug gegen die Texans erfolgreich gewesen wäre.
      Generell muss man mit dem Hype natürlich aufpassen, aber man muss dennoch verzeichnen, dass die Minshew-Story derzeit seinesgleichen sucht. Der Kerl bricht Rekord um Rekord. Ist er deswegwn automatisch Brady? Sicher nicht. Ist er aber aktuell ein starker Quarterback? Jawohl. Und diese Feel Good Story von nem 6th Rounder der die Liga im Sturm nimmt ist halt mal klasse und die macht Sport einfach aus.

      Mit Sicherheit wird Minshew irgendwann auch mal gegen die Wand klatschen und schwächer performen, aber das passiert doch fast jedem QB. Und dann bleiben folgende Punkte noch festzuhalten:

      1.) Minshew hat nach knapp drei Spielen immerhin 5 TDs und nur eine Interception. Die eine Int ging 1000 prozentig auf Fournettes Kappe.
      2.) Westbrook muss das Ding haben, da gibts keine Ausrede. Dann hätte Minshew 6 TDs.
      3.) Er spielt super abgezockt und macht auf dem Platz einfach fast immer das richtige. Als würde er schon Jahre in der NFL spielen. Die typischen Rookie Fehler sieht man bei ihm kaum (ausser das Fumble Ding aus Spiel 2, hat er aber zumindest in Spiel 3 abgestellt.)
      4.) Er hat gegen die Texans gezeigt, dass er in einer 2 minute Offense übers Feld marschieren kann.
      5.) Und all das hat er ohne Laufspiel geschafft und ohne Superstar Receiver. Watson und Co. brauchen schon ihre Top-Stars um auf die tollen Zahlen zu kommen. Man sollte bedenken, dass das JAX WR-Corps vor der Saison noch als das schlechteste der Liga getippt wurde.
      6.) Er ist unglaublich akurat. Die Pässe landen genau da, wo sie landen sollen.
      7.) Er ist kein reiner Werfer, sondern ist auch ausserhalb der Pocket überraschend effektiv.
      8.) Er ist ein echter Leader (hat er im college bewiesen und auch jetzt loben ihn die mates)

      Unterm Strich muss man einfach sagen, dass Stand jetzt der Hype absolut gerechtfertigt ist. Ist halt einfach so, auch wenn das so manchem nicht passt. Natürlich muss man schauen, wie er spielt, wenn die Teams nicht mehr die Box stacken und er mehr Widerstand im Backfield findet. Das werden wir sehen. Ändert aber nichts daran, was er bislang vollbracht hat. Als Rookie. Als 6th Rounder.
      Ich will dir jetzt nicht die Euphorie rauben, ehrlich, aber etwas mehr Objektivität darfs dann doch sein. ;)

      Alleine der Vergleich mit Watson :madness Den kann man eventuell nach einer vollen Saison anstellen aber nicht nach 2 Games. Abgesehen davon hat Watson genau EINEN Superstar WR, keine Oline, keinen ordentlichen RB und die Defense würde ich auch nicht über eure stellen.

      Aber so ein Typ tut der NFL unglaublich gut und ich gönne es euch wirklich sollte er wirklich einschlagen
    • Minshew macht das bis hier hin prima für einen Rookie. Vielleicht habt ihr hier einen Franchise-QB zum Schnäppchepreis gezogen. Erstmal wird spannend, ob Foles wieder startet, wenn er zurück kommt. Was mir so gar nicht gefallen hat war das Laufspiel. Liegt das an der OLine oder an Fournette? In der Pass-Protection sah die Oline heute ja sehr ordentlich aus.
    • Ich check nicht wieso Leute immer mit der hässlichen Bremse kommen, wenn ein junger Spieler überrascht und gut performed? Hype ist doch was tolles, sonst würde man ständig in Trostlosigkeit versinken, ausser man ist konstant mit hohem Niveau verwöhnt.

      Kein Mensch sieht in Minshew jetzt den nächsten Brady oder Brees. Diese Vergleiche werden nur aufgezeigt aufgrund Draftposition und Größe/Style, bedeutet ja nicht dass man damit meint dass er eine ähnliche Karriere hinlegen wird, man muss das schon richtig einordnen können.

      Der Hype um Minshew tut ganz Jacksonville gut, da irgendwas bremsen zu wollen wäre selten dämlich. Man muss das reiten und mal gucken wie das bis Woche 10 sich entwickelt, dann hat man evtl. ein Luxusproblem.
      Die Anlagen von Minshew finde ich übrigens sehr reif, stabil und breit gefächert, kann mir vorstellen dass er zukünftig den Starter für die Jaguars gibt, von mehr kann man aktuell eh nicht ausgehen, was ja schon sehr viel ist.
    • Daywalker schrieb:

      Der Hype um Minshew tut ganz Jacksonville gut, da irgendwas bremsen zu wollen wäre selten dämlich.

      Ich finde, der Hype tut gerade der ganzen NFL gut. Nachdem wochenlang ein A. Brown die Medien beherrscht hat und das auch weiterhin tut, finde ich es gerade sehr erfrischend, wenn ein sehr sympathischer und witziger 6th Round-QB daher kommt und für Hype sorgt. Ich feiere gerade das, was dort in Jacksonville passiert.
    • texansnfl schrieb:

      Er hatte einige ganz grossartige Paesse gestern, allerdings waren auch einige dabei, die meterweit am freien Receiver vorbei gingen. Eine Unkonstanz die sicherlich verstaendlich ist fuer einen Rookie.
      Diese Aussage verstehe ich nicht.
      Der Kerl hat in 3 Spielen bisher ein Completion percentage von 73,9 (65 von 88)
      Dass haben einige Veteranen über einen Zeitraum von 3 Spielen noch nie in ihrer NFL Karriere gehabt. Und dabei waren noch einige Drops dabei.

      Das spricht für mich nicht für Unkonstanz im Passing sondern ist genau das Gegenteil.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jagsi ()

    • Meterweite Fehlpässe konnte man auch nicht sehen. Ich frag mich ob ein paar Leute ein anderes Spiel gesehen haben? Wenn einige Drops der Receiver (vor allem ein weiterer perfekter Pass in die Endzone) nicht gewesen wären, würde wir nochmals von einer brutaleren Statistik sprechen.
      Die große Stärke von Minshew ist ja seine Genauigkeit und klare Fehlpässe waren da nicht zu sehen. Das mal 1-2 Pässe nicht perfekt kommen, sieht man bei allen anderen QBs auch.
    • Lion02 schrieb:

      Und das in der Saison, wo man Magic Foles recht üppig bezahlt....
      Ich bezog mich da jetzt eher auf die Picks, die man für Minshew investiert hat im Vergleich zu dem, was Eagles und Rams für Wentz und Goff hingelegt haben. Wenn man das Dead Money für Bortles reinrechnet, sind die Kosten für die QB-Position doch schon sehr hoch diese Saison.
    • Einfach genießen! Wie schon oft gesagt, der Kerl tut euch und Vorallem der NFL gut.

      Wenn Foles wieder kommt, kann er mit einem guten Gefühl auf die Bank und noch lernen, mit dem Wissen, dass wenn er wieder gebraucht wird voll und ganz da mit viel Selbstbewusstsein wovon viele BU QB‘s träumen :thumbsup:

      Das schöne ist ja mittlerweile, dass er ja schon Chuck Norris ähnliche Sprüche bekommt :D Mein Favorit bisher: Als Minshew zu Hause weg ist um aufs College zu gehen sagte er zu seinem Vater „du bist jetzt der Mann im Haus“. Absolut geil so etwas, ich freu mich auf die kommende Zeit mit ihm
    • Basti86 schrieb:

      Daywalker schrieb:

      Der Hype um Minshew tut ganz Jacksonville gut, da irgendwas bremsen zu wollen wäre selten dämlich.
      Ich finde, der Hype tut gerade der ganzen NFL gut. Nachdem wochenlang ein A. Brown die Medien beherrscht hat und das auch weiterhin tut, finde ich es gerade sehr erfrischend, wenn ein sehr sympathischer und witziger 6th Round-QB daher kommt und für Hype sorgt. Ich feiere gerade das, was dort in Jacksonville passiert.
      So sehe ich das auch. Freut mich sehr für Jacksonville, die ja ansonsten von der Beachtung her leider meistens völlig unter dem Radar laufen. Der Hype um Minshew ist ja nicht nur sportlich bedingt, der Kerl kommt halt einfach als Typ hervorragend bei den Leuten an. Vom sportlichen her, habe ich nur das Spiel gestern über die volle Zeit gesehen. Da hat er mir sehr gut gefallen. Völlig missratene Würfe habe ich eigentlich nur vom QB des anderen Teams gesehen.

      Ich hoffe ihr habt da euren zukünftigen Franchise QB gefunden.
    • Für mich geht das zu schnell. Viele qbs sind hoch geschossen und noch schneller gefallen.. Warten wir mal ein paar Wochen ab, dann lässt es sich vermutlich besser bewerten..
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • Bei allem Spaß über seinen "Swag" muss ich allerdings auch sagen, dass er einige extrem beeindruckende Würfe gemacht hat. Gerade die Pässe auf die Outside-WR an den Seitenlinien hatten extrem hohe Genauigkeit trotz mitunter engster Deckung der WR. Das sind somit die schwierigsten Würfe überhaupt.

      nfl.com/gamecenter/2019091900/2019/REG3/titans@jaguars
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!