Antonio Brown und seine Eskapaden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • AB hat wohl irgendwann in der Offseason gemerkt, das er seine Ziele bei den Raiders nicht erreichen kann und seinen Rauswurf provoziert. Der schnelle Abschluss und sein Verzicht auf viel Geld lässt nur diesen Schluss zu. BB hat ihm wohl gesagt, zieh das Jahr durch gewinn deinen Ring und dann kannst du wieder den Kasper machen. Und genau so wird es auch kommen.
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Gibt es da keine Möglichkeit von Goodell für eine Sperre?
      "Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt ... Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen." - Arthur Schopenhauer
    • Donald J. Trump schrieb:

      Never bet against Bob Kraft, Bill Belichick or Tom Brady! @Patriots
      :thumbup:

      Es wirkt auf den ersten Blick doch arg so, als wäre es eine geplante Aktion. Und der Eindruck ist so mit das Schlechteste was der NFL passieren kann.
      Mag mir garnicht vorstellen, was ich für einen Film schieben würde, wenn er das bei den Packers gemacht hätte.

      Jetzt hat man einen der besten Receiver in der NFL-Geschichte, dessen etwaige Spitzenleistung ich überhaupt nicht mehr genießen kann.
      -------------
      Team Goff
      Yes, I have a dream, and it's not some MLK dream for equality. I want to own a decommissioned lighthouse. And I want to live at the top. And nobody knows I live there. And there's a button that I can press and launch that lighthouse into space.
    • BB ist ein Schlitzohr. Wer kann es ihm in diesem Business verdenken, da an den richtigen Stellschrauben zu drehen.
      Die NFL verheizt die Spieler sondergleichen. Da kann man doch auch mal zwischendurch so eine Seifenopa inszinieren.

      Ob man daran noch Spaß haben kann :madness
      Go Steelers 8)
    • Leute AB ist ein SuperWR aber ein totaler Egomane.

      Kriegt er es bei den Pats nicht hin, dann ist er schneller dort Vergangenheit als wir hier posten können.

      Und meckert nicht über die Pats, (ich mag sie ja auch nicht besonders) aber was man mal anerkennen sollte, ist dass sie seit Jahren einen verdammt guten Job machen und der lautet:

      Alle arbeiten für den Sieg und das Gewinnen und zwar ohne Einschränkung!

      Wer nicht mitmacht, kann gehn.

      Mal sehn, ob AB geht?!

      ws
      "Kritik ohne Mitgefühl ist Gewalt" (nakagawa roshi)
      -.-.-.-
      "Die Würde des Menschen ist kein Konjunktiv"
      -.-.-.-
      Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war,
      stets kannst du im Heute von neuem beginnen.
    • Buccaneer schrieb:

      "Und in dem Moment fiel aikman auf, dass die anderen immer Recht hatten und seine "Braut" ihn mit dem Versprechen des "Patriot Way" jahrelang betrogen und belogen hatte...."
      Der war nicht schlecht ... :jeck: Ich kann da aber schon ein wenig mit aikman mitfühlen. Ich weiß auch nicht, ob ich mich künftig so richtig über einen AB Touchdown freuen könnte ...

      Wobei man AB ja schon zugute halten muss, dass sein einziges 'Verbrechen' darin besteht, ein totaler Vollpfosten und ein kompletter Egoist in einem Teamsport zu sein. Immerhin verprügelt er nicht regelmäßig seine Freundin, schießt um sich oder ähnliches. In der NFL gilt er somit vermutlich als Musterknabe zweiten Grades. :S
    • Respekt übrigens an die Raiders und deren Management.
      Der Schritt absolut richtig und man sieht, das in dem Business doch noch ein wenig Moral herrscht.

      Ob man das von den Patriots erwarten hätte können. :madness Irgendein Team hätte ihn so oder so genommen.
      Die Patriots sind nicht umsonst so erfolgreich, es zeigt aber auch, dass solche Spieler dort nur Nummern sind, die produzieren müssen.
      Ob man es mögen muss? Keine Ahnung :madness

      Die Steelers haben ihn damals abgegeben (damals hört sich so fern an) und es war die richtige Entscheidung. In dieser Franchise würde man ihn in der Form, ohne eine Steelers-Vergangenheit, denke ich, dennoch nicht holen..


      Cold as Ice schrieb:

      Gronk schrieb:

      Ein guter Artikel von nfl.com den der Agent von AB ihm mal vorlesen sollte:

      nfl.com/news/story/0ap30000010…ts-winning-above-all-else


      Meanwhile, in Atlanta, Julio Jones and the Falcons have agreed on a three-year, $66 million contract that includes a mammoth $64 million guaranteed, meaning this is close to the fully guaranteed contracts of NFL players' dreams. It is a potential game-changer in the business of football and it comes with an unspoken, but very clear message: That is what is available when there is a marriage of production and character.
      :thumbup:
      Ich mag high character guys natürlich auch sehr, aber wenn wir ganz ehrlich sind, schadet er mit dem ganzen gekasperl höchstens seinem Image bei bestimmten Fans.
      Ich bin auch kein Fan von:
      "Image-Präsenz", alles fürs Team aber wo hört denn da bitte das ganze auf?
      Den Arbeitgeber öffentlich an den Pranger stellen, Videos veröffentlichen etc.
      Wo hört denn da die Leine auf?

      Im Hobby-Bereich einen Spieler im Team haben, der auf Facebook über Vereinsentscheidungen weiterhin im Team haben? Really? In meinen Augen ein No-Go...
      Go Steelers 8)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hawk210984 ()

    • hawk210984 schrieb:

      Ob man das von den Patriots erwarten hätte können. :madness Irgendein Team hätte ihn so oder so genommen.
      Die Patriots sind nicht umsonst so erfolgreich, es zeigt aber auch, dass solche Spieler dort nur Nummern sind, die produzieren müssen.
      Ob man es mögen muss? Keine Ahnung :madness
      Ne aber alle Spatzen haben schon von den Dächern gepfiffen, dass es die Pats werden, noch bevor er releast wurde und dem Vernehmen nach wollte er schon direkt da hin und die Steelers haben das (zu Recht) nicht zugelassen. Dazu die Freude und die ganzen "Release me"-Dinger auf Social wirken schon ein wenig so, als habe er den Release provozieren wollen.
      Ob das schon seit dem Signing so geplant war oder sich nach den letzten Wochen ergeben hat, wage ich nicht zu mutmaßen. Aber es hat ja dann auch gerade mal ne Stunde gedauert, bis er gesignt wurde, bei einem Agenten wie Rosenhaus, das ist schon arg fishy und riecht danach, als wäre da schon vorher länger was im Busch gewesen.

      So wie das Video aussieht, hat er auch auf Kohlen dagesessen, weil er wusste was kommt und vermutlicht hat er gehofft, dass er noch gegen die Steelers auflaufen kann, die scheinen ja immer noch sein Feind Nr1 zu sein (hat schon fast Aikmansche Züge, deswegen passt's auch irgendwie, dass er auf den Pats Bandwagon raufhüpft :P).
    • twitter.com/ESPNNFL/status/1170707387482857476

      "Antonio Brown sought advice from social media consultants on how he could accelerate his release from the Raiders, accoring to @mortreport."

      Das würde mich auch gar nicht wundern, wie sonst käme man auf die Idee solche Sachen bei social media zu zeigen. Auch interessant, dass die Steelers wohl nen First der Pats abgelehnt haben, kam zwar auch damals beim Trade zu den Raiders in den Medien auf, die Frage ist ob es neue Quellen sind oder das alte von damals aufgewärmt wrid
    • Wow...
      Nun werden die “Vereine” genauso wie im Fußball nur noch zum Spielball!
      Ich mochte immer die ganzen Baslers, effenbergs etc. aber die Dembeles und neymars machen mehr kaputt als sie erahnen!
      Sollte sich das wirklich alles bewahrheiten, dann gute Nacht cba!
      "He makes Darth Vader look like a punk."

      Author Hunter S. Thompson on Oakland Raiders owner Al Davis.
    • Cold as Ice schrieb:

      Auch interessant, dass die Steelers wohl nen First der Pats abgelehnt haben, kam zwar auch damals beim Trade zu den Raiders in den Medien auf, die Frage ist ob es neue Quellen sind oder das alte von damals aufgewärmt wrid

      Wir sind die Guten! Wir machen keine Geschäfte mit der dunklen Seite der Macht. :sword2: :jeck:

      Außerdem ist ein First der Patrioten normalerweise kaum mehr als 32 Picks vor dem Third der Raiders. :axe: :rotfl:
    • Nach seinen Meisterwerken „Camera Crime“ und „Deflategate“ kommt nun die nächste Geschichte von Starregisseur Bill Belichick in die Medien: „Social Media Syndicate“

      In den Hauptrollen Antonio Brown als „Diva“, Jon Gruden und Mile Mayock als „Stooges“ und wie immer dabei in einer Nebenrolle Tom Brady als „Profiteer“.

      Ab heute auf Ihrem Social Media Kanal :thumbup:
    • miller schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      "Und in dem Moment fiel aikman auf, dass die anderen immer Recht hatten und seine "Braut" ihn mit dem Versprechen des "Patriot Way" jahrelang betrogen und belogen hatte...."
      Wobei man AB ja schon zugute halten muss, dass sein einziges 'Verbrechen' darin besteht, ein totaler Vollpfosten und ein kompletter Egoist in einem Teamsport zu sein. Immerhin verprügelt er nicht regelmäßig seine Freundin, schießt um sich oder ähnliches. In der NFL gilt er somit vermutlich als Musterknabe zweiten Grades. :S
      Naja, bei so einem Typen sind andere Verbrechen sicherlich auch nicht weit, z.B.
      cbsnews.com/news/antonio-brown…-from-balcony-2018-10-09/
    • Cold as Ice schrieb:

      Ich sehe das als WR Coach selber bei mir im Team so: Wenn ich Spieler habe die eine astreine work ethic und ein starkes mind set haben (competetive vorallem), dann kann ich über bestimmte Dinge (natürlich nicht alle) hinweg sehen. Ich mag high character guys natürlich auch sehr, aber wenn wir ganz ehrlich sind, schadet er mit dem ganzen gekasperl höchstens seinem Image bei bestimmten Fans. Sein Trainingseinsatz, das lernen der X and O's etc hat das bisher keinen Abbruch geleistet. Und wie gesagt, wenn er nichts kriminelles macht, dann ist das primär sein Problem wie er wahrgenommen wird.
      Ich will damit nicht den Pats Thrad belästigen, deshalb hier, aber darauf würde ich gerne noch mal drauf eingehen.

      Er schadet mehr als nur sein Image bei bestimmten Fans.

      Der Typ ist beim letzten Spiel der Steelers, als es um den Einzug in die Playoffs ging, einfach nicht aufgetaucht!
      Und bei den Raiders war er ja in der Offseason auch nicht gerade oft da.
      Damit schadet er allen seinen Mitspielern und der gesamten Franchise.

      Gruß isten
      SB50 Champion Anderson Barrett Brenner Brewer Bush Caldwell Colquitt Daniels T.Davis V.Davis Doss Ferentz Fowler Garcia Green C.Harris R.Harris Hillman Jackson Keo Kilgo Latimer Manning Marshall Mathis McCray McManus Miller Myers Nelson Nixon Norwood Osweiler Paradis Polumbus Ray Roby Sanders Schofield Siemian Smith Stewart Talib Thomas Thompson Trevathan Vasquez Walker Ward Ware Webster S.Williams Wolfe Anunike Bolden Bruton Clady Heuerman Sambrailo K.Williams
    • isten schrieb:

      Damit schadet er allen seinen Mitspielern und der gesamten Franchise.
      und der gesamten NFL.

      Hier hat sich jemand aus seinem Vertrag "gepresst" um dann beim SB-Sieger aufzuschlagen. Auch nicht schön, im Sinne der Kompetitivität.
      -------------
      Team Goff
      Yes, I have a dream, and it's not some MLK dream for equality. I want to own a decommissioned lighthouse. And I want to live at the top. And nobody knows I live there. And there's a button that I can press and launch that lighthouse into space.
    • Kommen wohl immer mehr “Beweise” an die Oberfläche.
      -er hat wohl Social Media angeheuert angeheuert die ihm erklären wie man Social Media benutzt um aus dem Vertrag rauskommt.
      -die pats haben wohl kurz davor paar Verträge rekonstruiert um paar Millionen frei zu machen
      -drew sagt das es wohl schon vorher Probleme mit den Raiders gab wegen ua dem Helm (wtf)
      Usw...

      Gemäß joe glazer glaubt der Großteil der nfl das dass ein abgemachtes Ding war...

      ...was können die Raiders dafür? Einfach mal ein franchise benutzt...danke drew & ab!
      Deswegen gibt es keine Garantie Verträge und wird so schnell auch keine geben!
      "He makes Darth Vader look like a punk."

      Author Hunter S. Thompson on Oakland Raiders owner Al Davis.
    • Django22 schrieb:

      ...was können die Raiders dafür? Einfach mal ein franchise benutzt...danke drew & ab!
      Deswegen gibt es keine Garantie Verträge und wird so schnell auch keine geben!
      Vielleicht zeigt Gruden, Brown ja an für seinen wohl illegalen Mitschnitt des Telefonats? Dann könnte Brown im schlimmsten Fall für 1 Jahr in den Bau wandern.

      Ich weiss es wird nicht passieren. Ich fänd es aber lustig :D
    • OlympicHero schrieb:

      Django22 schrieb:

      ...was können die Raiders dafür? Einfach mal ein franchise benutzt...danke drew & ab!
      Deswegen gibt es keine Garantie Verträge und wird so schnell auch keine geben!
      Vielleicht zeigt Gruden, Brown ja an für seinen wohl illegalen Mitschnitt des Telefonats? Dann könnte Brown im schlimmsten Fall für 1 Jahr in den Bau wandern.
      Ich weiss es wird nicht passieren. Ich fänd es aber lustig :D

      Dürfen in den USA etwa nur Großkonzerne Telefonate mitschneiden? :eek: :mrgreen:
    • Bay Araya schrieb:

      OlympicHero schrieb:

      Django22 schrieb:

      ...was können die Raiders dafür? Einfach mal ein franchise benutzt...danke drew & ab!
      Deswegen gibt es keine Garantie Verträge und wird so schnell auch keine geben!
      Vielleicht zeigt Gruden, Brown ja an für seinen wohl illegalen Mitschnitt des Telefonats? Dann könnte Brown im schlimmsten Fall für 1 Jahr in den Bau wandern.Ich weiss es wird nicht passieren. Ich fänd es aber lustig :D
      Dürfen in den USA etwa nur Großkonzerne Telefonate mitschneiden? :eek: :mrgreen:
      Kalifornien ist ein "two-party consent state". Wie in Deutschland müssen beide Parteien einer Aufzeichnung des Gesprächs zustimmen.
    • Django22 schrieb:

      Kommen wohl immer mehr “Beweise” an die Oberfläche.
      -
      -die pats haben wohl kurz davor paar Verträge rekonstruiert um paar Millionen frei zu machen

      Gemäß joe glazer glaubt der Großteil der nfl das dass ein abgemachtes Ding war...

      ...was können die Raiders dafür? Einfach mal ein franchise benutzt...danke drew & ab!
      Deswegen gibt es keine Garantie Verträge und wird so schnell auch keine geben!
      das ist von dir frei erfunden...und stimmt nicht
      "I never worry because we have Tom Brady: The Ninja."
    • Benutzer online 7

      1 Mitglied (davon 1 unsichtbar) und 6 Besucher