Antonio Brown und seine Eskapaden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • AlsterBayPacker schrieb:

      Eine Frau wirft ihm u.a. Vergewaltigung vor.
      Eine weitere wirft ihm u.a. sexuelle Nötigung vor.
      Macht mindestens zwei Frauen. Plural.
      Beide Vorwürfe sind eindeutig Straftaten, sogar schwere Straftaten.
      Semantics? Ja nee, iss klar... :bengal
      Ich glaube, dass du nicht ganz verstanden hast, dass @Exodus1028 die Vergewaltigung und sexuelle Nötigung hier ausklammert und sich auf die monetären Ungereimtheiten bezieht. Die sexuellen Vorwürfe sind eine völlig andere Sache.
    • DrBanane schrieb:

      AlsterBayPacker schrieb:

      Eine Frau wirft ihm u.a. Vergewaltigung vor.
      Eine weitere wirft ihm u.a. sexuelle Nötigung vor.
      Macht mindestens zwei Frauen. Plural.
      Beide Vorwürfe sind eindeutig Straftaten, sogar schwere Straftaten.
      Semantics? Ja nee, iss klar... :bengal
      Ich glaube, dass du nicht ganz verstanden hast, dass @Exodus1028 die Vergewaltigung und sexuelle Nötigung hier ausklammert und sich auf die monetären Ungereimtheiten bezieht. Die sexuellen Vorwürfe sind eine völlig andere Sache.
      Und ich glaube, dass die "criminal charges", die gegen ihn erwogen werden, eben genau mit Vergewaltigung und Nötigung zu tun haben - wie man ausgerechnet die mit Abstand schwerwiegensten Vorwürfe bei der Frage, wie sinnvoll oder realistisch Strafanzeigen gegen ihn sein könnten, einfach mal ausklammert, wäre mir ehrlich gesagt äußerst schleierhaft.
    • AlsterBayPacker schrieb:

      DrBanane schrieb:

      AlsterBayPacker schrieb:

      Eine Frau wirft ihm u.a. Vergewaltigung vor.
      Eine weitere wirft ihm u.a. sexuelle Nötigung vor.
      Macht mindestens zwei Frauen. Plural.
      Beide Vorwürfe sind eindeutig Straftaten, sogar schwere Straftaten.
      Semantics? Ja nee, iss klar... :bengal
      Ich glaube, dass du nicht ganz verstanden hast, dass @Exodus1028 die Vergewaltigung und sexuelle Nötigung hier ausklammert und sich auf die monetären Ungereimtheiten bezieht. Die sexuellen Vorwürfe sind eine völlig andere Sache.
      Und ich glaube, dass die "criminal charges", die gegen ihn erwogen werden, eben genau mit Vergewaltigung und Nötigung zu tun haben - wie man ausgerechnet die mit Abstand schwerwiegensten Vorwürfe bei der Frage, wie sinnvoll oder realistisch Strafanzeigen gegen ihn sein könnten, einfach mal ausklammert, wäre mir ehrlich gesagt äußerst schleierhaft.
      Ich habe mich nun nicht vollständig durch alles durchgelesen, aber ich meine, dass ein Vorwurf der sexuellen Gewalt aufgrund der Verjährungsfrist (2 Jahre) nicht weiter verfolgt werden kann. Rapoport etc. gehen hier aber nicht klar darauf ein, ob es sich hierbei um einen finanziellen oder sexuellen Vorwurf handelt. Edit: @Heeeath hat hier den Kontext erbracht, danke!

      Die Situation ist so oder so merkwürdig: Eine Dame klagt ihn zivilrechtlich an, es kursieren aber Fotos und Videos auf denen sie in Unterwäsche auf seinem Schoß sitzt - sexuellen Kontakt soll sie aber nie gehabt haben. Dazu dann die Zivilklage, die sehr den Anschein der Goldgräberei erweckt. Kann anders sein, völlig klar und auch in Beziehungen gibt es sexuelle Gewalt, aber die Story ist mit dem aktuellen "Wissen" nicht rund. Im Windschatten dieser Klage kommen dann noch 2-3 weitere ans Tageslicht, die just in diesem Moment platziert werden. Na ja, wir warten mal ab. Unschuldsvermutung bis zum Beweis des Gegenteils, was sowohl für den Angeklagten als auch den Kläger (Stichwort Gold Digger) gilt.
    • DrBanane schrieb:

      Die Situation ist so oder so merkwürdig: Eine Dame klagt ihn zivilrechtlich an, es kursieren aber Fotos und Videos auf denen sie in Unterwäsche auf seinem Schoß sitzt - sexuellen Kontakt soll sie aber nie gehabt haben. Dazu dann die Zivilklage, die sehr den Anschein der Goldgräberei erweckt. Kann anders sein, völlig klar und auch in Beziehungen gibt es sexuelle Gewalt, aber die Story ist mit dem aktuellen "Wissen" nicht rund. Im Windschatten dieser Klage kommen dann noch 2-3 weitere ans Tageslicht, die just in diesem Moment platziert werden. Na ja, wir warten mal ab. Unschuldsvermutung bis zum Beweis des Gegenteils, was sowohl für den Angeklagten als auch den Kläger (Stichwort Gold Digger) gilt.
      Absolut. Was ich obendrein in dem Kontext merkwürdig finde: Dass die Anwälte von Brown und Ms. Taylor wohl schon einen Vergleich über 2 Mio Dollar ausgehandelt hatten, den Brown dann letztlich doch nicht einging. Der gesunde Menschenverstand sagt einem dann ja, dass da wohl irgendwas gewesen sein muss, wenn überhaupt über solche Summen gesprochen wurde. Aber wie du schon sagst: Solange noch nicht mal im Ansatz klar ist, ob es um Übergriffe von Brown, einen Moneygrab von Ms. Taylor oder irgendwas dazwischen geht, gilt für alle Beteiligten die Unschuldsvermutung.
    • @DrBanane

      Nee, der Disput basiert rein darauf, dass sich mein ursprünglicher, zitierter Kommentar rein auf den SI Artikel bezieht.
      Taylor wird dort zwar mit einem Paragraphen behandelt, sofern ich aber nicht völlig blöde bin hat Klemko (oder einer seiner Fieldreporter) nicht mit ihr gesprochen, es wurden nur bekannte Zustände zusammengefasst bezgl ihr.

      Der Kern des Artikel besteht aus "wir haben ein Dutzend ehemalige Angestellte usw aufgetrieben und von ihnen folgendes erfahren" yadda yadda.
      Lange Liste an monetären Disputen plus die eine prekäre Story mit der Malerin.
      Die Sache mit der Malerin ist mir rechtlich nicht ganz klar, deswegen ausgeklammert.
      Jedenfalls gab es für mich (IM KONTEXT DIESER SI ARTIKEL!!!!!eins1elf!!) nur diesen Vorfall als möglichen Criminal Charge, alles andere sehe ich eher als Zivilklagen an.
      Daher hat mich der Satz "We did hear over the course of the reporting that there were a couple people considering criminal charges against Antonio Brown." ein wenig amüsiert.
      Eigentlich keine große Sache, aber man wollte anscheinend partout nicht die Parameter für meinen Kommentar verstehen.


      Btw. diesen Satz gibt es nicht mehr im Artikel, er wurde gelöscht. Schaut nacht....

      Warum wohl.........
      "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin

      == UPDATED FOR FREEAGENCY == NE Depthchart incl. Transaction-Tracker
      Last Update 15.3.19

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Exodus1028 ()

    • Ich seh da jetzt keinen Grund Nike irgendwie zuzujubeln.

      Wenn sich jetzt rausstellen sollte, die Damen haben sich die Geschichte ausgedacht, was macht Nike dann?
      Ich versteh es ja auch ein bischen aus ihrer Sicht, man will nur positive Markenbotschafter und -botschaften, aber sie haben ihn jetzt im Endeffekt schuldig gesprochen, oder wenigstens ist ihnen die Unschuldsvermutung nichts wert. Im schlimmsten Fall kommt ihnen die Story gerade gelegen, weil AB grundsätzlich (auch außerhalb der Vorwürfe) kein guter Werbeträger mehr ist.

      Wenn die Pats ihn jetzt entlassen, haben sie dann auch eine gute Entscheidung getroffen? Und was unterscheidet diese beiden "Arbeitgeber" eigentlich grundsätzlich?
      Stand jetzt ist AB nur ein Idiot, aber kein Verbrecher. Theoretisch sollte er das bis zu einem Gerichtsurteil bleiben, aber wir sind ja noch nichtmal auf der Höhe von irgendwelche ordentlichen Ermittlungen, bei denen man sich dann auch mal ein vorzeitiges Urteil erlauben könnte.

      Ich finde diese Mischmasch aus Prominenz, yellow press und pseudomoralistischer Vorverurteilung einigermaßen ekelerregend.
      -------------
      Team Goff
      Yes, I have a dream, and it's not some MLK dream for equality. I want to own a decommissioned lighthouse. And I want to live at the top. And nobody knows I live there. And there's a button that I can press and launch that lighthouse into space.
    • SPON schrieb:


      Antonio Brown hat nach den Vergewaltigungsvorwürfen gegen ihn einen weiteren Millionendeal verloren. Der NFL-Star schweigt nach wie vor zu den Vorwürfen.


      Brown selbst hat Fragen zu den Anschuldigungen bisher nicht beantwortet. Er fokussiere sich voll auf den Sport, sagte er am Donnerstag bei einem Gespräch mit Journalisten. Der umstrittene NFL-Profi hat die Anschuldigungen durch seine Anwälte zurückgewiesen. Ein Vergleichsangebot in Höhe von zwei Millionen Dollar soll er abgelehnt haben.
      Wenn er die Anschuldigungen über seine Anwälte zurückweist, dann schweigt er ja nicht wirklich zu den Vorwürfen. Aber bei Journalisten hat sich wohl die sehr praktische Ansicht durchgesetzt, man sei sicher schuldig, wenn man sich nicht auf ein Kreuzverhör durch Journalisten einlässt.

      Da ist man als Prominenter ganz sicher in keiner günstigen Position. Der Vorwurf an sich ist schon eine Katastrophe, ob schuldig oder nicht, und dann bekommt man von seinen Anwälten den üblichen (und unendlich sinnvollen) Hinweis "Schnauze halten", während man eigentlich sofort an die Öffentlichkeit müsste, um dem Vorwurf irgendwie den Wind aus den Segeln zu nehmen.

      Auf dieser Seite gibts dann die Erwartungshaltung (auch über die Gossenjournalisten bei SPON hinaus) an den Angeklagten, während man eine ähnliche Forderung an die vermeintlichen Opfer natürlich (und berechtigt) ablehnen würde.
      -------------
      Team Goff
      Yes, I have a dream, and it's not some MLK dream for equality. I want to own a decommissioned lighthouse. And I want to live at the top. And nobody knows I live there. And there's a button that I can press and launch that lighthouse into space.
    • Also ganz ehrlich, ohne jetzt despektierlich gegenüber anderen Franchises sein zu wollen, aber wenn er sich offensichtlich schon bei uns nicht zusammenreißen kann, dann nirgendwo.
      Jede Franchise die ihn jetzt nimmt, da muss ich echt überlegen wer da der größere Depp ist.

      Die Texte gegen den Accuser zeigen, dass er seiner Impulsivität nicht Herr werden kann oder einfach einen feuchten Furz drauf gibt.
      Beides kann man in NE nicht brauchen. Der Unterschied ist halt, dieses eine kleine Tidbit fand unter BBs Schirmherrschaft statt, alles davor fiel wohl unter "beweise dich".

      Sicher ist er in erster Linie sich selbst gegenüber verantwortlich, aber selbst wenn all die Dinge, die auf einmal im Raum stehen zum Großteil aufgebauscht oder gar ganz erfunden sind, so etwas macht man einfach nicht.
      Er erhebt sich damit übers Team und über die Coaches - eigentlich über alle, die ihn die letzten 11 tage unterstützt bzw eine Chance gegeben haben.
      Das soll btw nicht heißen, dass das in PIT und OAK anders gewesen sei - lediglich soweit das NE betrifft bzw wie ich das auch deren Sicht bewerten würde.

      Spieler hat Chance bekommen, verkackt, lets move on.
      "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin

      == UPDATED FOR FREEAGENCY == NE Depthchart incl. Transaction-Tracker
      Last Update 15.3.19

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Exodus1028 ()

    • :fleh

      Und jetzt bitte zum Psycho-Doc. Aber vorher auf die Anklagebank.
      "If Football doesn't work out behind the center, he is gonna be one heck of a football coach.
      And I wouldn't want to play against his team!"
      Jon Gruden on Kellen Moore - QB Camp 2012
    • Exodus1028 schrieb:

      Also ganz ehrlich, ohne jetzt despektierlich gegenüber anderen Franchises sein zu wollen, aber wenn er sich offensichtlich schon bei uns nicht zusammenreißen kann, dann nirgendwo.
      Jede Franchise die ihn jetzt nimmt, da muss ich echt überlegen wer da der größere Depp ist.

      Die Texte gegen den Accuser zeigen, dass er seiner Impulsivität nicht Herr werden kann oder einfach einen feuchten Furz drauf gibt.
      Beides kann man in NE nicht brauchen. Der Unterschied ist halt, dieses eine kleine Tidbit fand unter BBs Schirmherrschaft statt, alles davor fiel wohl unter "beweise dich".

      Sicher ist er in erster Linie sich selbst gegenüber verantwortlich, aber selbst wenn all die Dinge, die auf einmal im Raum stehen zum Großteil aufgebauscht oder gar ganz erfunden sind, so etwas macht man einfach nicht.
      Er erhebt sich damit übers Team und über die Coaches - eigentlich über alle, die ihn die letzten 11 tage unterstützt bzw eine Chance gegeben haben.
      Das soll btw nicht heißen, dass das in PIT und OAK anders gewesen sei - lediglich soweit das NE betrifft bzw wie ich das auch deren Sicht bewerten würde.

      Spieler hat Chance bekommen, verkackt, lets move on.
      hää? Die Vorwürfe sind doch weit vor seiner Pats-Zeit? Ihr habt ihn doch nicht wegen irgendwelcher locker-room-Eskapaden rausgeworfen?

      Edit: und vor den Vorwürfen der sexuellen Belästigung/ Vergewaltigung war ja auch vorher nix gehabt, was ihn dahingehend unsignbar gemacht hätte, oder?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bay Araya ()

    • den letzten Satz verstehe ich nicht so ganz.

      Und nein, die Vergewaltigungsgeschichte kam erst NACH dem signing.
      Unter Vertrag kam er Samstag den 7.9. gegen 23 Uhr, jedenfalls schlug es da auf Twitter auf (das endgültige Signing dann am Montag, den 9.9.).
      Der Lawsuit wg. Vergewaltigung wurde am Dienstag den 10.9. eingereicht, vorher gab es dazu nichts dazu.

      Rosenhaus war daraufhin im TV (Sportsnight? weiß nimmer) mit der Aussage man hätte gewusst, dass die Möglichkeit bestanden habe.
      Schefter ließ gleichzeitig verlauten, die Pats wären davon überrascht gewesen, implizierend dass sie davon nichts wussten.
      Da Rosenhaus eigentlich einen sehr guten Draht zu NE hat, hat das zu einiger Irritation geführt. Es wäre schwer annehmbar gewesen, dass das Thema nicht irgendwie auf dem Tisch gewesen wäre.
      Schefter hat jedoch auch einen guten Draht ins FO, seine News bezgl. NE stimmen für gewöhnlich.
      Von daher steht hier Aussage gegen Annahme.
      Ich kann dir letztlich nichtmal sagen ob man es nun wusste oder nicht, die Frage wurde nie wirklich beantwortet...ausser einem etwas dünnen "Brown war damals (noch) in den Settlement-Verhandlungen gewesen und wäre rechtlich nicht verpflichtet gewesen das zu diskutieren" oder sowas in der Art, gab es dazu nie wirklich ein follow-up, jedenfalls meines Wissens nach.

      Das alleine wäre möglicherweise schon ein Grund gewesen, den Vertrag aufzukündigen. Jedoch lag ja der Zeitpunkt des Vergehens VOR seiner NE Zeit.
      Vielleicht muss zum Voiden des Vertrags das Fehlverhalten stattfinden WÄHREND er da unter Vertrag steht. Da bin ich mir nicht 100% sicher wie die "contract language" rechtlich ausgelegt wird.
      Möglicherweise hat man aber auch erstmal abwarten wollen, was dabei rauskommt. Es sind bis heute "nur" Anschuldigungen. Es gibt kein Kit, keine Zeugen etc.

      Die Texte jedoch wurden nachweislich getätigt, während er unter Vertrag stand. Einen Tag nachdem er sein erstes Interview in Navy-blue gibt und dort wie ein normaler Spieler rüberkommt.
      Das zeigt deutlich, dass hier die Grenze zwischen "vermeintlich mißverstanden vorher" und "jetzt bist du bei uns und du benimmst dich" überschritten wurde und ihm nicht vertraut werden kann.

      If that makes sense?
      "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin

      == UPDATED FOR FREEAGENCY == NE Depthchart incl. Transaction-Tracker
      Last Update 15.3.19

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Exodus1028 ()

    • Rein aus dem Aspekt "NE steht für 'you buy in or you are out' wie keine andere Organisation" heraus.
      Du kannst nicht wirklich anzweifeln, dass Bill das wahrscheinlich besser managed wie die meisten anderen. Und wenn es bloss die Autorität aufgrund der Erfolge ist.
      Wenn diese Reputation dann scheinbar nicht ausreicht Brown zur Räson zu rufen, warum soll das woanders besser sein?
      Brown kann jetzt keinesfalls mehr behaupten es wäre ihm stets nur um ein stabiles Umfeld in einer winning Organisation gegangen.

      Vielleicht ist das besser formuliert, weiß nicht :bier:
      "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin

      == UPDATED FOR FREEAGENCY == NE Depthchart incl. Transaction-Tracker
      Last Update 15.3.19
    • Exodus1028 schrieb:

      Rein aus dem Aspekt "NE steht für 'you buy in or you are out' wie keine andere Organisation" heraus.
      Du kannst nicht wirklich anzweifeln, dass Bill das wahrscheinlich besser managed wie die meisten anderen. Und wenn es bloss die Autorität aufgrund der Erfolge ist.
      Wenn diese Reputation dann scheinbar nicht ausreicht Brown zur Räson zu rufen, warum soll das woanders besser sein?
      Brown kann jetzt keinesfalls mehr behaupten es wäre ihm stets nur um ein stabiles Umfeld in einer winning Organisation gegangen.

      Vielleicht ist das besser formuliert, weiß nicht :bier:
      ähm...nein!
      Sry, ohne Dir zu nahe treten zu wollen aber der pats way ist nicht so legit
      Bei den Pats sind schon ganz andere gescheitert...ich kenne sogar einen persönlich.
      Aber die ganze Geschichte hat doch null mit euch zutun!?
      "He makes Darth Vader look like a punk."

      Author Hunter S. Thompson on Oakland Raiders owner Al Davis.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Django22 ()

    • Django22 schrieb:

      ähm...nein!
      Sry, ohne Dir zu nahe treten zu wollen aber der pats way ist nicht so legit
      Bei den Pats sind schon ganz andere gescheitert...ich kenne sogar einen persönlich.
      Aber die ganze Geschichte hat doch null mit euch zutun!?
      Ich habe nie behauptet, dass dort jeder funktioniert.
      "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin

      == UPDATED FOR FREEAGENCY == NE Depthchart incl. Transaction-Tracker
      Last Update 15.3.19