San Francisco 49ers 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Auf jeden Fall schon ordentlich beeindruckend was man da in der ersten Halbzeit mit Baker und den Browns angestellt hat. Extrem Dominant in der D# , sehr versile im Paycalling und der Offense mit Hammer Laufspiel. Bleibt spannend wie Die 49ers weitermachen , eigentlich sind die 49ers das was viele von den Browns erwartet hatten.

      Wenn man sich den weiteren Schedule ansieht ist auch diesbezüglich einiges Möglich. Wichtiges Divison Duell steht ja am eh schon am Sonntag an. Wenn man da in LA gewinnt steht man wirklich gut da und kämpft womöglich wirklich mit den Seahawks wohl um die Division Krone .Da hätten wohl die wenigsten inkl mir San Francisco nach Week 5 gesehen. Egal was passiert , das sieht so aus als wären die 49ers auf dem richtigen Weg.
      I can, I will
    • AlexSmith schrieb:

      halfback option play schrieb:

      The Dark Horse is running. :thumbsup:

      Gemessen an den Posts hier im 49ers-Thread rollt der Bandwagon noch nicht. Deckt sich auch mit der Erwartungshaltung einiger anderer Umfragen.
      Mir recht, denn da werden die 49ers nur weiterhin unterschätzt.
      Na warte mal ab, wenn ihr die Rams geputzt habt. Dann wird der Bandwagon schon ordentlich ins Rollen kommen. :P
      Eine 11-5 oder 10-6 Bilanz traue ich euch durchaus zu.
      Ein Blick auf die Schedule, auch wenn das Motto der 49ers "Game after Game" ist.
      Ich sehe hier einen ähnlichen Record im Bereich des Möglichen, unter 10-6 sehe ich uns nicht, drüber ist einiges möglich, je nach Saison- und Verletzungsverlauf.
      Wenn man sagt man splittet alle Division Games (3 W, 3 L) bleiben noch Washington, Panthers, Packers, Ravens, Saints und Falcons. Mehr als 3 Niederlagen seh ich da nicht.

      Rams (A)
      Washington (A)
      Panthers (H)
      Cardinals (A)
      Seahawks (H)
      Cardinals (H)
      Packers (H)
      Ravens (A)
      Saints (A)
      Falcons (H)
      Rams (H)
      Seahawks (A)
    • kbenzema schrieb:

      Auf jeden Fall schon ordentlich beeindruckend was man da in der ersten Halbzeit mit Baker und den Browns angestellt hat. Extrem Dominant in der D# , sehr versile im Paycalling und der Offense mit Hammer Laufspiel. Bleibt spannend wie Die 49ers weitermachen , eigentlich sind die 49ers das was viele von den Browns erwartet hatten.

      Wenn man sich den weiteren Schedule ansieht ist auch diesbezüglich einiges Möglich. Wichtiges Divison Duell steht ja am eh schon am Sonntag an. Wenn man da in LA gewinnt steht man wirklich gut da und kämpft womöglich wirklich mit den Seahawks wohl um die Division Krone .Da hätten wohl die wenigsten inkl mir San Francisco nach Week 5 gesehen. Egal was passiert , das sieht so aus als wären die 49ers auf dem richtigen Weg.
      Viele Experten und Beatwriter, und wenn man ein wenig zwischen den Zeilen liest auch Shanahan und Lynch, sehen den wirklichen Angriff der 49ers erst nach dieser Saison starten.
      Es gibt noch die Lücken im Kader, die aktuell durch tolle Performances von Backups und "schlechteren" Startern aufgefangen werden.

      Wenn man das Team aber so entwickelt wir man es vor hat und eine halbwegs gute Offseason hat, dann wird 20/21 wohl der wirklich groß geplante Angriff auf die Playoffs.
      Der 6-Jahresvertrag für Shanahan und Lynch unterstreicht auch die langfristige Planung und was wirklich bei dem Kader, den Baalke hinterlassen hatte, notwendig war, um einen Contender zu "bauen".
    • 49ersFan_Vienna schrieb:

      kbenzema schrieb:

      Auf jeden Fall schon ordentlich beeindruckend was man da in der ersten Halbzeit mit Baker und den Browns angestellt hat. Extrem Dominant in der D# , sehr versile im Paycalling und der Offense mit Hammer Laufspiel. Bleibt spannend wie Die 49ers weitermachen , eigentlich sind die 49ers das was viele von den Browns erwartet hatten.

      Wenn man sich den weiteren Schedule ansieht ist auch diesbezüglich einiges Möglich. Wichtiges Divison Duell steht ja am eh schon am Sonntag an. Wenn man da in LA gewinnt steht man wirklich gut da und kämpft womöglich wirklich mit den Seahawks wohl um die Division Krone .Da hätten wohl die wenigsten inkl mir San Francisco nach Week 5 gesehen. Egal was passiert , das sieht so aus als wären die 49ers auf dem richtigen Weg.
      Viele Experten und Beatwriter, und wenn man ein wenig zwischen den Zeilen liest auch Shanahan und Lynch, sehen den wirklichen Angriff der 49ers erst nach dieser Saison starten. Es gibt noch die Lücken im Kader, die aktuell durch tolle Performances von Backups und "schlechteren" Startern aufgefangen werden.

      Wenn man das Team aber so entwickelt wir man es vor hat und eine halbwegs gute Offseason hat, dann wird 20/21 wohl der wirklich groß geplante Angriff auf die Playoffs.
      Der 6-Jahresvertrag für Shanahan und Lynch unterstreicht auch die langfristige Planung und was wirklich bei dem Kader, den Baalke hinterlassen hatte, notwendig war, um einen Contender zu "bauen".
      Die 2018er-Saison war furchtbar - auf den ersten Blick. Aber auf den zweiten Blick war sie es nicht. 4-12 sieht nicht schön aus, aber es waren nur drei hohe Niederlagen dabei. Man war also durchaus konkurrenzfähig, und das mit dem (neben den Redskins) größten Verletzungspech. Da mussten gerade auf Schlüsselpositionen (z. B. QB) oft die 3rd-Stringer ran. Auch wenn es unmittelbar nicht schön ist, wenn die schwächeren Backups spielen müssen, profitiert man langfristig davon, dass die Talente Spielpraxis bekommen und man so auch zusätzliche Informationen darüber bekommt, auf wen man in der Zukunft bauen kann. Der hohe Draftpick (= Nick Bosa) hat natürlich auch nicht geschadet.

      Faktisch haben die 49ers also (unfreiwillig) eine schlechte Saison gegen deutlich verbesserte Perspektiven getauscht.

      Dazu kommt, dass die 49ers mit Shanahan einen der besten jungen Headcoaches haben. Nun sieht es so aus, als würde sich das endlich auch in der W-L-Bilanz niederschlagen.
    • Wow, was macht es wieder Spaß meine niners zu verfolgen. Hätte nicht damit gerechnet, dass wir gg ebenfalls aufstrebende browns so klar dominieren. Bosa war unglaublich aber die Entscheidung war wohl die 2. Interception, die eigentlich der td der browns zum 10:14 gewesen wäre, wenn Callahan den fangbaren ball nicht nach oben abfälscht. Aber über die gesamte Zeit ein absolut verdienter Sieg. Gegen die rams bin ich dennoch erstmal skeptisch aber selbst bei einer Niederlage steht man mit 4:1 noch sehr gut da, obwohl Niederlagen gg Divisionskonkurrenten natürlich doppelt bitter sind aber die rams haben da deutlich mehr Druck als wir.

      Nur die Ausfälle werden langsam wieder etwas viel. Wie wichtig juczyk für unser running game ist hat man gesehen als er nicht mehr auf dem Feld stand. Er wird aber wohl zumindest einige Wochen ausfallen und daher wird man bereits Sonntag sehen, ob wir seinen Ausfall ebenso gut verkraften, wie wir das zumindest bisher bei Staley und witherspoon geschafft haben.
      Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!
    • garrison20 schrieb:

      Nur die Ausfälle werden langsam wieder etwas viel. Wie wichtig juczyk für unser running game ist hat man gesehen als er nicht mehr auf dem Feld stand. Er wird aber wohl zumindest einige Wochen ausfallen und daher wird man bereits Sonntag sehen, ob wir seinen Ausfall ebenso gut verkraften, wie wir das zumindest bisher bei Staley und witherspoon geschafft haben.
      Ich denke nach dem Spiel gelesen zu haben dass Shanahan meinte man hat ihn zur Vorsicht draussen gelassen, er hätte zurückkehren können wenns nötig gewesen wäre.
      Hoffe ich hab mich da nicht vertan.
      Meine Hoffnung ist also, dass das nicht schlimm ist.
    • 49ersFan_Vienna schrieb:

      garrison20 schrieb:

      Nur die Ausfälle werden langsam wieder etwas viel. Wie wichtig juczyk für unser running game ist hat man gesehen als er nicht mehr auf dem Feld stand. Er wird aber wohl zumindest einige Wochen ausfallen und daher wird man bereits Sonntag sehen, ob wir seinen Ausfall ebenso gut verkraften, wie wir das zumindest bisher bei Staley und witherspoon geschafft haben.
      Ich denke nach dem Spiel gelesen zu haben dass Shanahan meinte man hat ihn zur Vorsicht draussen gelassen, er hätte zurückkehren können wenns nötig gewesen wäre.Hoffe ich hab mich da nicht vertan.
      Meine Hoffnung ist also, dass das nicht schlimm ist.
      Tom Pelissero hat vor wenigen Stunden den Verdacht einer mcl-Verletzung getwittert.
      Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!
    • Ich kapier nicht wieso überall so viele von einer großen Überraschung bei den Niners sprechen?
      Zum einen hatten einige vor der letzten Saison die Niners als eine Art Geheimfavorit auf die POs, weil sie zuvor mit Shanahan und Garoppolo stark aussahen, dann folgten die herben Ausfälle und es ging dahin. In Vollbesetzung + Draft/Offseason und Startprogramm (Bucs, Bengals, Steelers), ist es jetzt nichts dramatisch überraschendes dass sie so gut gestartet sind. Wenn du gut rauskommst und dann eine Bye Week hast und die unbeständigen Browns nach SF kommen, kannst du die Anfangswelle schonmal weiter reiten.

      Die Niners spielen um die POs mit und das hätte man vor der Saison schon durchaus tippen können, vor allem halt wenn sie gesund bleiben und dadurch Rhythmus aufnehmen und beibehalten, dafür haben sie doch das Spielermaterial und auch Coaching.

      Die Bills oder gar Raiders sind da überraschender als die 4-0 Niners, so richtige Brocken hatten sie bisher auch nicht wirklich, Browns auf dem Papier, die sind aber bisher ziemlich wackelig.
    • Shit mcl sprain bei juice. Ausfall 4-6 Wochen.

      Das wird uns richtig schwächen, fürchte ich, denn auf dieser pos haben wir keinen back-up und juice war nicht nur für das running game enorm wichtig sondern auch ein guter passempfänger.
      Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!
    • garrison20 schrieb:

      Shit mcl sprain bei juice. Ausfall 4-6 Wochen.

      Das wird uns richtig schwächen, fürchte ich, denn auf dieser pos haben wir keinen back-up und juice war nicht nur für das running game enorm wichtig sondern auch ein guter passempfänger.
      mal sehen wie kreativ Kyle hier wird.
      Könnte mir vorstellen, dass er einen der Fullbacks umfunktioniert, oder vielleicht sogar Jeff Wilson. Die RBs sollten die Laufwege und Aufgaben des Fullbacks eigentlich gut kennen. Jemand von aussen zu holen und zu hoffen dass er das Playbook lernt sehe ich eher nicht.
    • 49ersFan_Vienna schrieb:

      garrison20 schrieb:

      Shit mcl sprain bei juice. Ausfall 4-6 Wochen.

      Das wird uns richtig schwächen, fürchte ich, denn auf dieser pos haben wir keinen back-up und juice war nicht nur für das running game enorm wichtig sondern auch ein guter passempfänger.
      mal sehen wie kreativ Kyle hier wird.Könnte mir vorstellen, dass er einen der Fullbacks umfunktioniert, oder vielleicht sogar Jeff Wilson. Die RBs sollten die Laufwege und Aufgaben des Fullbacks eigentlich gut kennen. Jemand von aussen zu holen und zu hoffen dass er das Playbook lernt sehe ich eher nicht.
      Da gehe ich auch von aus. Weiß auch nicht, ob es viel bringen würde einen fb für wenige wochen zu holen, zumal auf der pos ja auch nicht viele auf dem Markt sind, da viele teams, ohne fb spielen. Aber es wird sicherlich nicht immer klappen, dass unsere verletzten starter halbwegs gleichwertig ersetzt werden können. Und gerade hier wird es umso schwerer, da der Ersatz quasi eine andere pos spielen muss. Aber vielleicht fällt Shanahan ja wieder was ein, was es dem Gegner Probleme bereitet.
      Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!
    • Dass ausgerechnet Buckner die schwächste Grade hat, kommt schon überraschend. Nach der Saison wird man sich entscheiden müssen, ob er oder Armstead einen großen Deal bekommt. Für beide wird es denke ich nicht reichen. Alle gehen von Buckner aus, aber die Grades untermauern meinen Eindruck, dass Armstead bislang sogar der etwas bessere DT ist.
    • nineteen65 schrieb:

      Dass ausgerechnet Buckner die schwächste Grade hat, kommt schon überraschend. Nach der Saison wird man sich entscheiden müssen, ob er oder Armstead einen großen Deal bekommt. Für beide wird es denke ich nicht reichen. Alle gehen von Buckner aus, aber die Grades untermauern meinen Eindruck, dass Armstead bislang sogar der etwas bessere DT ist.
      Seh ich komplett anders. Buckner wird quasi immer gedoppelt und ist somit natürlich weit weniger auffällig als wenn dem nicht so wäre. Trotzdem 3 Sacks.
      Buckner wird einen Monsterdeal bekommen, und zwar von den 49ers.
      Bei Arik ist zu bewerten warum er erst im Vertragsjahr aufblüht. Weiss man erst jetzt wie man ihn einsetzt? Profitiert er von den Anderen?
      Da sehe ich eine 50/50 Chance.
    • halfback option play schrieb:

      AlexSmith schrieb:

      Dann wird der Bandwagon schon ordentlich ins Rollen kommen.
      Du meinst, die springen vom "Brown´s wagon" ab, auf den der 49ers :thumbup: .
      Du glaubst allen Ernstes das Leute, welche einem 0-16 Team bedingungslos die Treue halten, das Team wechseln?
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • Jetzt fällt auch noch McGlinchey für 4-6 Wochen aus. Sonntag muss man damit langsam mit einer Niederlage rechnen. Danach gegen Redskins, Panthers und die Cardinals hat man trotzdem eine vernünftige Chance. Aus den 6 Wochen bis alle Verletzten wieder zurück sein sollen mit 3-3 rauszugehen, würde ich sofort unterschreiben. Mit 7-3 hätte man immer noch sehr gute Karten für mindestens eine Wildcard.
    • Ist natürlich bitter, wenn der AllPro LT Staley, der unumstrittene RT McGlinchey und der beste Fullback der Liga gleichzeitig ausfallen.
      Dämpft natürlich die Chancen für Sonntag gewaltig, das könnte auch kein anderes Team einfach so wegstecken.

      Ersatz wird Rookie Brunskill sein, der vor seiner Senior Season TE gespielt hat und dann auf LT umgeschult wurde.
      Stärken dürften in der Agilität und in der Technik liegen, an Power und Masse fehlt es ihm.
      Will man eine Aussage treffen ob er im Rungame oder in der Passprotextion besser ist, scheint das Rungame seine bessere Seite zu sein.

      Ganz bittere Verletzungen gerade :(
    • Jetzt rächt sich die frühe Bye Week. War von Anfang an kein Fan davon und nun fallen die Spieler quasi ein Spiel mehr aus. Die wird man jetzt nicht mehr adäquat ersetzen können. Die 3 wichtigsten Blocker, vor allem im Laufspiel, fallen nun alle aus. Ist natürlich noch lange nicht das Verletzungspech der vergangenen Saisons, aber im Durchschnitt (gerade von der Qualität der Spieler her), ist man schon wieder stärker betroffen als viele andere Teams. McKinnon gehört ja eigentlich auch noch dazu.
    • Neu

      Wieder mal sitze ich hier sprachlos mit einem fetten Lächeln im Gesicht.
      Diese DEFENSE ist einfach nur noch unglaublich.
      Da fehlt halt mal der Starting Corner, schnell mal beide Tackles, der FB der für uns so wichtig ist wie für sonst niemanden, und dann spazieren die nach LA und dominieren die Rams fast nach belieben.
      Wenn nun noch Jimmy endlich den Rost wegbekommen könnte, dann kanns schon in die Playoffs gehen (mehr wollen wir mal nicht verschreien).

      Die 49ers machen SO VIEL SPASS, und eigentlich ist man noch im Rebuild, next Year wäre dann wohl der Angriff geplant :)

      An einem Weekend ist es Bosa, am nächsten eben Mal Armstead. Dann kommt Solomon Thomas aus dem "Nichts" und macht einen irre wichtigen Sack.
      Ich hoffe wir bleiben auf der Welle.
    • Neu

      Das war definitiv ein krasser Sieg. Vor allem das wie war beeindruckend.

      Stand jetzt, ohne die 49ers zu overhypen, sehe ich "euch" sogar als potentieller SB Contender. Je nach weiterem Verlauf könnte es wieder legändere Seahawks - 49ers Games geben, angefangen in Week 10.
    • Neu

      Diese Defense ist wirklich der Wahnsinn. Schön auch, wie man endlich die vielen unnötigen Strafen abgestellt hat.

      Etwas besorgt darf man aufgrund des Laufspiels sein. Wie befürchtet hatte man da doch einige Probleme. Stattdessen lag mehr Last auf den Schultern von Garoppolo und er hat das annehmbar gemanagt. Nicht mehr, nicht weniger. Die INT ist so ein JG-Wurf, wie er ihn fast jedes Spiel dabei hat. Außerdem hat er einen TD liegen gelassen, als er Goodwin unterworfen hat (ok der hat dann eh gedroppt). Der Pass auf Coleman war auch schlechte Abstimmung. Aber im Zusammenspiel mit dem Scheme reicht das momentan und die nächsten drei Wochen sollte man jeweils ganz gute Karten haben. Plötzlich von einem Contender zu sprechen traue ich mich noch nicht. Das liegt aber vor allem an den letzten Jahren und wie gewaltig dieser Turnaround ist. Der Leistungssprung von 4-12 zum Contender ist fast zu groß, um wahr zu sein.
    • Neu

      nineteen65 schrieb:

      Etwas besorgt darf man aufgrund des Laufspiels sein. Wie befürchtet hatte man da doch einige Probleme. Stattdessen lag mehr Last auf den Schultern von Garoppolo und er hat das annehmbar gemanagt. Nicht mehr, nicht weniger. Die INT ist so ein JG-Wurf, wie er ihn fast jedes Spiel dabei hat. Außerdem hat er einen TD liegen gelassen, als er Goodwin unterworfen hat (ok der hat dann eh gedroppt).
      Mhhh, da muss ich dann doch etwas drauf schreiben.

      1. Die Int war von Shanahan so gecalled, war ein Timing Call auf Kittle, der offensichtlich gehalten wurde, aber die Refs habens nicht gecalled. Sowohl Shanahan als auch Garoppolo haben das in der Post Game PK sehr schön erklärt dass man hier wusste: TD oder Holding Call - Rechnung halt ohne Refs gemacht.
        Der Call war für mich fragwürdig, da wir mit unserem Laufspiel doch von der Half Yard Line bei dem Spielstand aus meiner Sicht laufen sollten. Anyway - Shanahan nimmt hier die Schuld komplett von Jimmy weg.
      2. Der "TD" den er liegen gelassen hat war ein unfassbarer Drop von Goodwin. Den fallen zu lassen ist schon relativ bitter. Es hat mich gewundert, dass man hier Goodwin im Laufe des Spiels noch einige so kritische Calls gegeben hat, die er dann aber gut gelöst hat. Auch hier: not on Jimmy. Klar kann er noch 1-2 Yards weiter werfen, aber fangen muss man den.
      3. Das selbe am TD Pass (den du nicht erwähnst) auf Coleman. Also den nicht zu fangen darf einem RB, so wie sie Shanahan mag, nie passieren. Da ist er ganz seltsam rumgewackelt statt den Ball zu fangen und in die Endzone zu spazieren.
      4. Der Wurf, den ich Jimmy "vorwerfe" ist die eine mögliche Int, welche die Rams liegen gelassen haben. Da hat er quasi komplett in den LB geworfen, der GSD für die 49ers, Stone Hands hatte in dem Moment.
      5. Man sollte doch berücksichtigen, dass JG hinter einer Line spielt, die von einem Undrafted Free Agent 2017 (Brunskill, Right Tackle) und Pick 183 des 2019er Drafts (Skule, 6thRounder, LT) geanchored wird.
    • Neu

      49ersFan_Vienna schrieb:

      nineteen65 schrieb:

      Etwas besorgt darf man aufgrund des Laufspiels sein. Wie befürchtet hatte man da doch einige Probleme. Stattdessen lag mehr Last auf den Schultern von Garoppolo und er hat das annehmbar gemanagt. Nicht mehr, nicht weniger. Die INT ist so ein JG-Wurf, wie er ihn fast jedes Spiel dabei hat. Außerdem hat er einen TD liegen gelassen, als er Goodwin unterworfen hat (ok der hat dann eh gedroppt).
      Mhhh, da muss ich dann doch etwas drauf schreiben.
      1. Die Int war von Shanahan so gecalled, war ein Timing Call auf Kittle, der offensichtlich gehalten wurde, aber die Refs habens nicht gecalled. Sowohl Shanahan als auch Garoppolo haben das in der Post Game PK sehr schön erklärt dass man hier wusste: TD oder Holding Call - Rechnung halt ohne Refs gemacht.
        Der Call war für mich fragwürdig, da wir mit unserem Laufspiel doch von der Half Yard Line bei dem Spielstand aus meiner Sicht laufen sollten. Anyway - Shanahan nimmt hier die Schuld komplett von Jimmy weg.
      2. Der "TD" den er liegen gelassen hat war ein unfassbarer Drop von Goodwin. Den fallen zu lassen ist schon relativ bitter. Es hat mich gewundert, dass man hier Goodwin im Laufe des Spiels noch einige so kritische Calls gegeben hat, die er dann aber gut gelöst hat. Auch hier: not on Jimmy. Klar kann er noch 1-2 Yards weiter werfen, aber fangen muss man den.
      3. Das selbe am TD Pass (den du nicht erwähnst) auf Coleman. Also den nicht zu fangen darf einem RB, so wie sie Shanahan mag, nie passieren. Da ist er ganz seltsam rumgewackelt statt den Ball zu fangen und in die Endzone zu spazieren.
      4. Der Wurf, den ich Jimmy "vorwerfe" ist die eine mögliche Int, welche die Rams liegen gelassen haben. Da hat er quasi komplett in den LB geworfen, der GSD für die 49ers, Stone Hands hatte in dem Moment.
      5. Man sollte doch berücksichtigen, dass JG hinter einer Line spielt, die von einem Undrafted Free Agent 2017 (Brunskill, Right Tackle) und Pick 183 des 2019er Drafts (Skule, 6thRounder, LT) geanchored wird.

      Zu 1. Für meine Begriffe hätte Kittle so oder so Probleme gehabt an den Ball zu kommen. Das ist ja ein easy catch für Peters.

      Zu 2. Goodwin muss halt abbremensen. Klar geht der Drop völlig auf ihn, aber gut geworfen war der nicht.

      Zu 3. Ich habe das doch erwähnt?! Coleman hat den Pass auf die rechte Schulter erwartet (er dreht den Kopf ja auch dorthin um), JG wirft ihn dann auf die linke Schulter (eigentlich sogar richtig, weil Coleman dann schneller richtig Endzone kann). Einfach nicht gut abgestimmt und der geht zu 90 Prozent auf Coleman, denn schlussendlich war der trotzdem fangbar.

      Zu 4 und 5 habe ich keine Ergänzung. Ich finde es halt langsam nicht mehr angebracht von Rost zu sprechen, sondern eher von generellen Themen, die in seinem Spiel hier und da auftauchen. Aber solange er "nur" solide spielt und trotzdem gewinnt, ist alles im Lot. Es sind halt auch immer noch erst 13 Starts.
    • Neu

      nineteen65 schrieb:

      49ersFan_Vienna schrieb:

      nineteen65 schrieb:

      Etwas besorgt darf man aufgrund des Laufspiels sein. Wie befürchtet hatte man da doch einige Probleme. Stattdessen lag mehr Last auf den Schultern von Garoppolo und er hat das annehmbar gemanagt. Nicht mehr, nicht weniger. Die INT ist so ein JG-Wurf, wie er ihn fast jedes Spiel dabei hat. Außerdem hat er einen TD liegen gelassen, als er Goodwin unterworfen hat (ok der hat dann eh gedroppt).
      Mhhh, da muss ich dann doch etwas drauf schreiben.
      1. Die Int war von Shanahan so gecalled, war ein Timing Call auf Kittle, der offensichtlich gehalten wurde, aber die Refs habens nicht gecalled. Sowohl Shanahan als auch Garoppolo haben das in der Post Game PK sehr schön erklärt dass man hier wusste: TD oder Holding Call - Rechnung halt ohne Refs gemacht.
        Der Call war für mich fragwürdig, da wir mit unserem Laufspiel doch von der Half Yard Line bei dem Spielstand aus meiner Sicht laufen sollten. Anyway - Shanahan nimmt hier die Schuld komplett von Jimmy weg.
      2. Der "TD" den er liegen gelassen hat war ein unfassbarer Drop von Goodwin. Den fallen zu lassen ist schon relativ bitter. Es hat mich gewundert, dass man hier Goodwin im Laufe des Spiels noch einige so kritische Calls gegeben hat, die er dann aber gut gelöst hat. Auch hier: not on Jimmy. Klar kann er noch 1-2 Yards weiter werfen, aber fangen muss man den.
      3. Das selbe am TD Pass (den du nicht erwähnst) auf Coleman. Also den nicht zu fangen darf einem RB, so wie sie Shanahan mag, nie passieren. Da ist er ganz seltsam rumgewackelt statt den Ball zu fangen und in die Endzone zu spazieren.
      4. Der Wurf, den ich Jimmy "vorwerfe" ist die eine mögliche Int, welche die Rams liegen gelassen haben. Da hat er quasi komplett in den LB geworfen, der GSD für die 49ers, Stone Hands hatte in dem Moment.
      5. Man sollte doch berücksichtigen, dass JG hinter einer Line spielt, die von einem Undrafted Free Agent 2017 (Brunskill, Right Tackle) und Pick 183 des 2019er Drafts (Skule, 6thRounder, LT) geanchored wird.

      Zu 1. Für meine Begriffe hätte Kittle so oder so Probleme gehabt an den Ball zu kommen. Das ist ja ein easy catch für Peters.
      ich kann hier nur Shanahan zitieren:
      ---------------------------------------------------------------

      "We got exactly what we wanted," Shanahan said of the play. "Kittle couldn't get away from the guy grabbing him. [Garoppolo] threw it up to Kittle, and I thought Kittle had him beat. But he just couldn't get away from [being grabbed]. Then another guy, who's guarding someone else, came into it.

      "I wasn't too upset with Jimmy on that play. That was the call that I made, and I liked the look. Unfortunately, we didn't get the call."
    • Neu

      Ich bin mit dem Spiel eigentlich komplett zufrieden. Habe eine viel knappere Kiste erwartet und eigentlich mit einer (knappen) Niederlage gerechnet. Für die Rams war es ja schon eine Art Entscheidungsspiel und ich habe sie stärker erwartet. Natürlich war die Defense absolut überragend, ich glaube allerdings nicht, dass diese Leistung nun die Norm für den Rest der Saison ist. Hätte natürlich nichts dagegen. Bin da erstmal etwas verhaltener und noch unsicher, ob es nun die D war, oder ob die Rams O nicht gerade ihren besten Tag hatte. 0-9 3rd down und 0-4 4th down.
      Stolz kann man auf jeden Fall auf die O-Line sein. Da hatte ich vor dem Spiel große Sorgen, aber Skule und Brunskill haben es richtig gut gemacht. Dazu hielt die Mitte weitestgehend dicht und vor Donald musste man insgesamt keine Angst haben. Natürlich war die Line nicht weltklasse, aber die Rams sind defensiv ja schon eins der besseren Teams und da konnte man gut gegenhalten.
      Die INT war unglücklich. Eigentlich ein sehr gut designtes Play, aber durch das Holding geht es nicht auf. Sieht dann natürlich total blöd und unnötig aus. Der Wurf auf Goodwin war 1-2 yards zu kurz. Der muss in den Lauf kommen, dann hat man einen easy TD. Entschuldigt den Drop von Goodwin aber nicht. Der nicht gefangene Pass von Coleman kam nicht gerade optimal zu ihm, aber auch den sollte man haben. Da war er in Gedanken wohl schon beim Jubel.
      Kittle war richtig gut drauf, trotz der Verletzung, die man ihm gar nicht anmerkte. Pettis hatte 2-3 gute Plays, vor allem der Ball in der Endzone, bei dem er den zweiten Fuß nicht mehr ins Feld bekam, hoffentlich sieht man das nun wieder öfter. Er muss konstanter werden. Der Lauf klappte nicht so gut, war aber alles im Rahmen und die Rams wussten später ja auch, was kommt, da man schon sehr früh Zeit von der Uhr nahm.