Arizona Cardinals 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Arizona Cardinals 2019



      Der Thread zu den Arizona Cardinals 2019.

      Das erste Spiel ist ja bereits Vergangenheit, ein glückliches Unentschieden gegen die Detroit Lions, nachdem man die erste Halbzeit komplett verschlafen hat.
      Murray sah in den ersten Drives wirklich wie der nasseste Rookie-QB aus, fing sich dann aber in Hälfte zwei. Man muss auch sagen, dass er nicht die größte Hilfe hatte, die O-Line war ja bereits bevor RT Marcus Gilbert auf IR wanderte, die wohl größte Baustelle des Teams.
      So musste Murray seine Beine eher hinter der Line Of Scrimmage einsetzen und kam am Ende nur auf 13 Yards Rushing, dafür immerhin sein erstes 300-Yard-Passing-Game (bei 54 Attempts auch kein Wunder und heutzutage auch nichts Besonderes mehr).

      Über 100 davon auf das Ageless Wonder Larry Fitzgerald. Mit seinem 117. Touchdown in letzter Minute schob sich Fitzgerald übrigens vor Gates auf Platz 6 All-Time, die nächsten sind Marvin Harrison (128) und Cris Carter (130).
      Ich befürchte, diese Saison wird das nix, muss er also wohl danach noch eine dranhängen ;)
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.

      #FreeAaron
    • Fitzgerald ist einfach ein geiler Hund und Sympathieträger in der Liga. Gibt es wen, der ihn nicht mag?

      Ich finde es relativ spannend die Cardinals mit Murray diese Saison zu verfolgen. Wie du schon sagtest, sah er anfangs nicht wirklich gut aus. Dann aber so zurück zu kommen, ist einem Rookie hoch anzurechnen. Da braucht es nicht nur das Talent, sondern auch Willen, Selbstvertrauen und mentale Stärke. Am Ende konnten sie ja noch über das Unentschieden zufrieden sein. Aufgrund der stark schwankenden Leistung weiß man derzeit noch nicht wirklich, wo man bei den Cardinals dran ist. Bengals in Woche 5 und Giants in Woche 7 sind noch potentielle Spiele, in den nächsten Wochen, wo ein Sieg drin ist. Auch in Woche 6 bei den Falcons, wenn die spielen wie in Woche 1. Jetzt wird es erstmal schwierig.
    • Naja, bis ins 4te qtr sehe ich das nicht ganz so. Dann allerdings haben wir komplett abgeschissen oder Murray aufgedreht. Ist mir ziemlich wumpe denn das Spiel darf Detroit nie und nimmer verlieren!!!




      Ich weiss tie ist nicht verloren, für mich aber schon
      ### NFL-Talk SDL Champion 2017 ###
    • Laut Adam Schefter haben die Cardinals den Vertrag mit Chandler Jones umstrukturiert, um weitere vier Millionen Platz unter dem Salary Cap zu schaffen.
      Dazu wurden wohl auch Gespräche mit den Jaguars geführt, aber man geht wohl nicht davon aus, Jalen Ramsey zu ertraden.
      Ein CB-Duo Ramsey und Peterson (so er zurückkehrt) wäre echt lecker, leider nur in der Fantasie....aber vielleicht hat man ja jemand Anderes auf dem Markt im Auge.
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.

      #FreeAaron
    • Ja Kyle Allen ist wohl Starter bei den Panthers. Das ist insoweit ganz witzig, weil Allen und Murray Teamkollegen bei Texas A&M waren. Allen hat damals 2015 Freshman Murray um den Starterposten ausgestochen, ihn dann im Verlauf der Saison verloren. Im Dezember haben dann beide innerhalb von zwei Wochen ihren Transfer bekanntgegeben, Allen nach Houston und Murray nach Oklahoma.
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.

      #FreeAaron
    • Da die Division bei Verletzungsfreiheit v. a. der QB noch stärker ist als in der vergangenen Saison, können sich die Cardinals aufs Team Building konzentrieren.

      Ich fand die beiden ersten Spiele ganz ordentlich, wenn man bedenkt, dass die Cards das schlechteste Team der Vorsaison waren. Man muss eben schauen, dass sich Murray vernünftig entwickeln kann und v. a. gesund bleibt.

      Mehr als 5 Siege (Chancen gg. Panthers, Bengals, Falcons, Giants, Bucs, Steelers und vielleicht noch in einem Spiel gegen einen Divisionsrivalen) halte ich in dieser Saison nicht für wahrscheinlich.
    • Ja. Wichtiger als die Anzahl der Siege ist in diesem Jahr auf jeden Fall die Entwicklung. Nach zwei Spielen ist das natürlich noch nicht allzu aussagekräftig, aber es sieht deutlich besser aus als letztes Jahr.
      Ich jedenfalls bin mit dem Saisonstart sehr zufrieden, auch wenn es zwei Niederlagen gab. Mit bisschen Glück könnte man genauso gut 2:0 stehen. Bei beiden Spielen war man absolut competitive, v.a. gegen die Lions hätte man nach dem Comeback natürlich gewinnen müssen (Die Interception in der OT von Brock muss man als NFL-Profi einfach fangen...)
      Wenn P2 dann zurück ist wird sich die Defense auch auf Anhieb um ne Klasse verbessern.
    • Arizona Cardinals on Twitter schrieb:

      It is with great sadness that we share the news that our owner, Bill Bidwill, has passed away today at the age of 88.
      EF5FDmwU4AEhozf.jpg

      RIP



      Sind jetzt doch einige Owner in letzter Zeit verstorben, wenn ich mir das so in Erinnerung rufe.

      Edit: In Remembrance of Mr. B Read by Larry Fitzgerald
      "That worked really well. Let's stop doing it: The 2019 Dallas Cowboys story."
      David Helman (Dallas Cowboys.com Kolumnnist)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von aikman ()

    • Sieh an, sieh an; der erste Sieg am 5ten Spieltag.

      Da werd ich mir das Spiel noch mal in "condensed" ansehen.

      ws
      "Kritik ohne Mitgefühl ist Gewalt" (nakagawa roshi)
      -.-.-.-
      "Die Würde des Menschen ist kein Konjunktiv"
      -.-.-.-
      Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war,
      stets kannst du im Heute von neuem beginnen.
    • 2.Sieg in Folge und die Offense sieht mit jedem Spieltag ein bisschen besser aus. Gefiel mir richtig gut gestern.
      Sauberes Spiel von Murray, sein bestes bislang (3 TD, 0 INT, 128er Rating). Seine Beweglichkeit und sein Speed sind teilweise Gold wert.
      Auch in der RZ klappt es mittlerweile deutlich besser und es springen TD´s statt FG´s dabei raus.
      Die Defense ist nach wie vor ziemlich schlecht, aber nächste Woche kommt dann endlich Patrick Peterson zurück. Das sollte nen enormen Boost geben für diese Secondary.
      Da man in New York gegen die Giants spielt sollte ein 3.Sieg in Folge durchaus drin sein.
    • Yep, der Sieg war drin und wurde auch eingefahren :)

      Schöner Stretch nach dem unschönen Saisonstart, freut mich für die Cards ... geile Defense (8 Sacks) und Edmonds > Barkley an diesem Tage. Er könnte zusammen mit David Johnson einen netten 1-2 Punch bilden und Peterson ist ja nun auch endlich back ... nächste Woche dann gegen die Saints natürlich eine große Aufgabe, aber Selbstvertrauen und Optimismus sind nun sicher da und vorhanden.
    • Schöne Sache mit Edmonds und vor allem den Cardinals als ganzes. Die sind und bleiben zwar echt wankelmütig und können jederzeit einen Vorsprung herschenken, aber nach dem Saisonstart jetzt eine ausgeglichene Bilanz zu haben und zumindest gegen die Teams aus dem Bottom-Tier der NFL zu gewinnen, ist doch schon mal was. Da hatte ich zu Beginn der Saison doch schon gewisse Sorgen.

      Ach ja: Die Cards sammeln trotz des Rosen-Fiaskos, Kingsbury, Keim und Co. doch noch irgendwie über Fitzgerald hinaus bei mir Pluspunkte.

      Arizona Cardinals ⋈
      @AZCardinals

      | ̄ ̄ ̄ ̄ ̄ ̄ |
      | YOU |
      | SHOULD’VE |
      | STARTED |
      | CHASE |
      | EDMONDS |
      | IN |
      | FANTASY |
      | _______ |
      (\__/) | |
      (•ㅅ•) | |
      /   づ



      Ich fand es witzig und dieser Rant der ESPN-Tomate macht es umso besser. :lol1
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.

      #FreeAaron
    • Vance Joseph raus. Die Niederlage gegen die 49ers muss er sich ankreiden lassen. Das geht echt auf keine Kuhhaut mehr. Den entscheidenden Touchdown gibt man deswegen her, weil man beim Blitz Chandler Jones in Coverage fallen lässt. Selbst wenn er nicht ausgerutscht wäre, hätte er Wilson wohl nicht bekommen. Statt mit der eigenen Offense nochmal in der Verlängerung anzugreifen und vielleicht sogar zu gewinnen, called man so dämlich und legt sich Sekunden vor Ende des Spiels noch selbst so ein Ei. Schade.
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.

      #FreeAaron
    • Dieser Tweet von Papa Fitzgerald klingt irgendwie nach Abschied nach dieser Saison, vielleicht aber auch nur von den Cardinals.

      Larry Fitzgerald Sr.@FitzBeatSr
      If today is my last after 16 years Cardinals game supporting & watching my son play in Arizona.I’m grateful for all the Arizona fan support.In helping loving and always supporting him.Through it all.Who knows what the future has thank you all.

      Heute ist das letzte Cardinals-Heimspiel der Saison.
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.

      #FreeAaron
    • Endlich kann Kenyan Drake auch mal einen Sieg feiern! Und mit 4 TDs hat er auch mächtig dazu beigetragen!

      Gary Gramling schrieb:

      Kenyan Drake Is Finally a Winner: The back has actually been pretty good since coming over to the Cardinals, but he was a combined 0-11 between Miami and Arizona in 2019 (with a personal losing streak that stretched to 14 games). Leave it to the Browns to help him out
      "That worked really well. Let's stop doing it: The 2019 Dallas Cowboys story."
      David Helman (Dallas Cowboys.com Kolumnnist)
    • Drake enttäuschend, diese Woche nur zwei Touchdowns, dafür aber auch der zweite Sieg in Folge, das auswärts in Seattle und obwohl Kyler Murray in der zweiten Hälfte mit Hamstring-Problemen verletzt raus musste.
      Ach ja: Chandler Jones -> Beast: 4 Sacks, 2 Tackles for Loss, 2 Forced Fumbles. Führt nicht nur die Liga mit 19 Sacks an, sondern ist auch bei den Cardinals an Calais Campbell vorbei auf Platz 2 gerückt. Ein echter Kandidat auf den DPOY.
      Und Larry Fitzgerald? Der hat mal eben die 17.000 Receiving Yards geknackt und sich Touchdown Nummer 120 geholt. Ich würde mich sehr freuen, wenn er noch ein Jahr dranhängt, ich glaube, mit Arizona ist nächste Saison zu rechnen.
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.

      #FreeAaron
    • Glaube ich nicht, weil die Division einfach zu krass ist. Ich sehe jetzt nicht unbedingt, warum die anderen drei Teams sich verschlechtern sollten. In einer anderen Division hätten die Cards gute Chancen, das System der NFL kann manchmal echt unfair sein.

      Aber ein geiles Game heute, hat mich sehr gefreut. Die NFL ist einfach crazy manchmal, alles ist einfach ausgeglichener als man denkt.
    • Heeeath schrieb:

      Drake enttäuschend, diese Woche nur zwei Touchdowns, dafür aber auch der zweite Sieg in Folge, das auswärts in Seattle und obwohl Kyler Murray in der zweiten Hälfte mit Hamstring-Problemen verletzt raus musste.
      Ach ja: Chandler Jones -> Beast: 4 Sacks, 2 Tackles for Loss, 2 Forced Fumbles. Führt nicht nur die Liga mit 19 Sacks an, sondern ist auch bei den Cardinals an Calais Campbell vorbei auf Platz 2 gerückt. Ein echter Kandidat auf den DPOY.
      Und Larry Fitzgerald? Der hat mal eben die 17.000 Receiving Yards geknackt und sich Touchdown Nummer 120 geholt. Ich würde mich sehr freuen, wenn er noch ein Jahr dranhängt, ich glaube, mit Arizona ist nächste Saison zu rechnen.
      Wir reden aber von SEattle. In Seattle. Nur die schlechtesten der schlechten verlieren in Seattle. Für alle anderen ist es ein "come in and get the win".

      Nächste Saison geht es für alle mit 0-0 los bzw. für Seattle und Arizona mit 1-1. Was für Arizona spricht, ist der Schedule des letztplatzierten. Wie schnell man oben auf sein kann, sieht man ja bei den 49ers.
    • maximus_hertus schrieb:

      Heeeath schrieb:

      Drake enttäuschend, diese Woche nur zwei Touchdowns, dafür aber auch der zweite Sieg in Folge, das auswärts in Seattle und obwohl Kyler Murray in der zweiten Hälfte mit Hamstring-Problemen verletzt raus musste.
      Ach ja: Chandler Jones -> Beast: 4 Sacks, 2 Tackles for Loss, 2 Forced Fumbles. Führt nicht nur die Liga mit 19 Sacks an, sondern ist auch bei den Cardinals an Calais Campbell vorbei auf Platz 2 gerückt. Ein echter Kandidat auf den DPOY.
      Und Larry Fitzgerald? Der hat mal eben die 17.000 Receiving Yards geknackt und sich Touchdown Nummer 120 geholt. Ich würde mich sehr freuen, wenn er noch ein Jahr dranhängt, ich glaube, mit Arizona ist nächste Saison zu rechnen.
      Wir reden aber von SEattle. In Seattle. Nur die schlechtesten der schlechten verlieren in Seattle. Für alle anderen ist es ein "come in and get the win".
      Nächste Saison geht es für alle mit 0-0 los bzw. für Seattle und Arizona mit 1-1. Was für Arizona spricht, ist der Schedule des letztplatzierten. Wie schnell man oben auf sein kann, sieht man ja bei den 49ers.
      Ja, deswegen habt ihr auch vor drei Wochen die Vikings zuhause geschlagen. :rolleyes:


      DJS schrieb:

      Glaube ich nicht, weil die Division einfach zu krass ist. Ich sehe jetzt nicht unbedingt, warum die anderen drei Teams sich verschlechtern sollten. In einer anderen Division hätten die Cards gute Chancen, das System der NFL kann manchmal echt unfair sein.
      Geht ja nicht zwangsläufig ums Verschlechtern, sondern auch darum, wer sich verbessern kann und da haben die Cardinals wahrscheinlich eine ganz gute Ausgangsposition. Murray sollte bei normalem Verlauf ja eine Schippe drauflegen, dazu ein weiterer Top Ten Pick in die O-Line oder die Receiver und Cap-Space hat man auch.
      Ich habe gestern einmal bei Spotrac die Kader und Caps überflogen und die Konkurrenz in der West hat eben auch sehr schwere Entscheidungen zu treffen. In Seattle werden einige Starter Free Agent, darunter Kendricks, Clowney und zwei weitere D-Line-Kollegen sowie die Guards. Die 49ers haben eine bessere Ausgangslage, aber auch da springt Jimmy Gs Vertrag nach oben und Sanders und Armstead werden Free Agents. Aber größter Kandidat auf einen Rückschritt sind für mich die Rams. Goffs neuer Vertrag wird gegen den Cap gerechnet und beginnt bei 36 Millionen, nach 10 Millionen in diesem Jahr ein großer Sprung nach oben. Dazu werden Starter wie Whitworth, Brockers, Fowler, Littleton Free Agents und Jalen Ramsey will ja auch einen neuen hochdotierten Vertrag und sicherlich nicht unter der 5th year option ins nächste Jahr gehen, ein First Rounder fehlt auch noch.
      Ich will hier natürlich nicht das Fell des Bären verteilen und der Sprung von 5 Siegen auf 9 oder mehr ist natürlich immens, aber wenn die Cardinals ihre Offseason nicht komplett verbocken, dann sieht die Zukunft einfach positiv aus.
      2020 hat man im Schedule die beiden East Divisions, dazu die Lions und Panthers, da sind eine Menge Teams genauso mitten im Rebuild.
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.

      #FreeAaron