Mangas/Animes - Anyone?

  • Servus zusammen,


    haben wir hier im Forum Leute die sich mit Mangas und Animes auseinandersetzen? Was lest/schaut ihr denn?


    Auch wenn man heutzutage immernoch oft dumm angeschaut wird, wenn man Animes schaut / Mangas liest, so bin ich doch großer Fan dieser Art von Medien. Die Auusage "ist doch was für Kinder" könnte falscher nicht sein. Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass ein Anime mich weitaus mehr berührt, als es ein echter Film jemals tun könnte. Dabei liegt es nicht unbedingt an der Darstellungsart per se, sondern eher an den japanischen Vorstellungen, die für mich viel gefühlvoller sind, als der westliche Standard.


    Was in einem US-Film oft mit dem Vorschlaghammer passiert, geschieht hier ganz subtil. Die Charaktere sind glaubwürdig und man kann sich in sie hineinversetzen. Die Aktionen die eben diese Charaktere machen sind auch oft glaubwürdiger, als bei irgendeinem Hollywoodschinken. Kurzum: Animes sind witzigerweise - trotz (oder obwohl) ihrer Darstellungsart - in vielen Fällen erwachsener und intelligenter als ihre US-Pendants.


    Wer jemals Your Name oder A Silent Voice gesehen hat, der weiß was ich meine. SO werden Emotionen transportiert.


    __________________________________________


    So, genug geschwafelt. Wer von euch qualifiziert sich auch offiziell als Nerd? ;) :D

    Mein Herz schlägt für: Jacksonville Jaguars, Borussia Mönchengladbach, Toronto Raptors

  • Na klar - mit Freundin zusammen. Studio Ghibli natürlich und Your Name.Zuletzt


    - Gintama auf Prime angefangen
    - Hellsing beide Serien
    - Naruto
    - Digimon S1 - einzig lohnenswert
    - Food Wars angefangen
    - Violet Evergarden
    - Bescheidene Helden
    - Kill La Kill
    - Gurren Lagann
    - Made in Abyss
    - Neon Genesis Evangelion (man sieht förmlich die fortschreitende Depression des Machers)
    - Attack on Titan
    - Assassination Classroom
    - Cowboy Bebop
    - Avatar
    - Death Note
    - Sword Art Online
    - One Punch Man
    - Castlevania
    - Seven Deadly Sins
    - Overlord
    - AJIN
    - Aggretsuko
    - Pokemon S1
    - Fullmetal Alchemist Brotherhood und die andere über die man lieber schweigt
    - Dragonball und Z


    Mehr gibt der Verlauf aus Prime und Netflix nicht her. :D

    "Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt ... Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen." - Arthur Schopenhauer

    2 Mal editiert, zuletzt von damaster ()

  • Meine Herren, da haste aber schon nen paar Serien hinter dir. Coole Sache, dass du das mit Freundin schauen kannst, meine lächelt dann nur müde, wenn ich frage ||


    Violet Evergarden war so eine riesen Überraschung, das war eines meiner Highlights (unfassbar traurig, was da mit dem Studio passiert ist. RIP).


    Hast du Favorites? Ich schätze mal, dir hat Attack on Titan gefallen (wie fast jedem). Dann kleiner Tipp: Kabaneri of the Iron Fortress. Selbes Studio, selbes Genre. Die erste Staffel gibts bei Prime, den folgenden Film bei Netflix. Fandest du AoT gut, dann wird dir das dort ebenso gehen :)


    Hast du Favoriten von deiner Liste? Wie fandest du Your Name?

    Mein Herz schlägt für: Jacksonville Jaguars, Borussia Mönchengladbach, Toronto Raptors

  • Your Name ist sehr emotional. ;(


    Attack on Titan - allein wegen dem Intro- und One Punch Man.


    Die Satireserien wie Kill La Kill und Gintama sind dann eher was für Insider.


    AJIN fand ich auch vom Ansatz her sehr gut und auch mal ein anderer Zeichenstil.


    Hab da noch ein paar auf der To-Do-Liste, wie eben Kabaneri.


    Würde auch gern mal die Adaption von Berserk sehen.



    In der Liste fehlt natürlich noch Dragonball und Dragonball Z.

    "Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt ... Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen." - Arthur Schopenhauer

  • Ich bin nicht wirklich tief in der Materie drin. Schaue mir gerne Naruto Shippuden an und ab und an ein bisschen One Piece. Also Mainstream Anime Gucker. :jeck:

    Bob Kraft:"I'll always remember him coming down the stairs at the old stadium. He said to me 'Hi I'm Tom Brady.' He looked me in the eye and said, 'And I'm the best decision this organization has ever made.'

  • Ich bin nicht wirklich tief in der Materie drin. Schaue mir gerne Naruto Shippuden an und ab und an ein bisschen One Piece. Also Mainstream Anime Gucker. :jeck:

    One Piece habe ich als Manga erst letzte Woche ganz frisch von vorne begonnen. 900 Episoden zu schauen war mir zu lang...jetzt müssen halt über 60 Mangas dran glauben :thumbsup:


    Wenn dir aber sowas in der Art gefällt, dann gibts sooo viele Perlen zu entdecken - die aber alle nicht so wahnsinnig zeitintensiv sind :)

    Mein Herz schlägt für: Jacksonville Jaguars, Borussia Mönchengladbach, Toronto Raptors

    Einmal editiert, zuletzt von DuvalDevil ()

  • Your Name ist einfach fantastisch. Und dieser Zeichenstil erst :D


    Es ist äußerst amüsant wie sich unsere Geschmäcker gleichen. Unterschreibe ich dir alles so.


    https://www.youtube.com/watch?v=I0fc-3-PXSo


    Meinst du das? :bounce:

    Mein Herz schlägt für: Jacksonville Jaguars, Borussia Mönchengladbach, Toronto Raptors

  • One Piece habe ich als Manga erst letzte Woche ganz frisch von vorne begonnen. 900 Episoden zu schauen war mir zu lang...jetzt müssen halt über 60 Mangas dran glauben :thumbsup:
    Wenn dir aber sowas in der Art gefällt, dann gibts sooo viele Perlen zu entdecken - die aber alle nicht so wahnsinnig zeitintensiv sind :)

    Mir gefällt Naruto Shippuden am Besten. Sehr grosse “Animewelt” mit sehr vielen “Nebengschichten” wie z.B. Uchiha Clan. Leider ist der Anime mit so vielen Füllerfolgen verseucht. :nono:

    Bob Kraft:"I'll always remember him coming down the stairs at the old stadium. He said to me 'Hi I'm Tom Brady.' He looked me in the eye and said, 'And I'm the best decision this organization has ever made.'

  • Mir gefällt Naruto Shippuden am Besten. Sehr grosse “Animewelt” mit sehr vielen “Nebengschichten” wie z.B. Uchiha Clan. Leider ist der Anime mit so vielen Füllerfolgen verseucht. :nono:

    Mit diesen Füllerfolgen haben alle Shonen-Animes zu kämpfen. Ist aber auch echt übel - bei One Piece oder Dragonball nicht anders.

    Mein Herz schlägt für: Jacksonville Jaguars, Borussia Mönchengladbach, Toronto Raptors

  • Auch wenn man heutzutage immernoch oft dumm angeschaut wird, wenn man Animes schaut / Mangas liest, so bin ich doch großer Fan dieser Art von Medien. Die Ausage "ist doch was für Kinder" könnte falscher nicht sein.


    Allerdings auch nur bei den älteren Generationen, bei den Zoomers schaut’s gefühlt ja jeder. :mrgreen:


    Dafür ist es einem mit 30 dann auch langsam egal ob andere deine Hobbys und Interessen gut finden oder nicht. Soll doch jeder schauen was ihn glücklich macht. :madness Als ob die durchschnittliche CBS Serie hohe Kunst für Erwachsene wäre.


    Zum Thema: Anime hab ich bis dato eigentlich noch gar nichts geschaut, allerdings reizt es mich schon länger da mal reinzuschauen. Insbesondere kurze (!) Werke in den Genres Body Horror, Psychologischer Horror oder auch Sci-Fi Dystopien würden mich reizen. Ist nämlich ganz interessant was da manchmal in den japanischen Köpfen vor sich geht. :tongue2:


    Diese elendig langen Serien wie One Piece wo ein großer Teil einfach Füller sein muss, schrecken mich hingegen ab.

    Say not, 'I have found the truth,' but rather, 'I have found a truth.'


    (Khalil Gibrani)

  • Mit diesen Füllerfolgen haben alle Shonen-Animes zu kämpfen. Ist aber auch echt übel - bei One Piece oder Dragonball nicht anders.

    Stimmt. Dazu wird gefühlt alles 2x gezeigt und somit ist Story ca. 10min von 25min pro Folge. X/


    Was kannst Du den so ala Naruto empfehlen?

    Bob Kraft:"I'll always remember him coming down the stairs at the old stadium. He said to me 'Hi I'm Tom Brady.' He looked me in the eye and said, 'And I'm the best decision this organization has ever made.'

  • Ja hier.
    Ich bin praktisch als Kind/Jugendlicher mit Pokemon, Dragonball und One Piece aufgewachsen.
    Als ich dann älter wurde, habe ich ein wenig das Interesse verloren. Und erst seit 5 Jahren bin ich wieder zurück. Sprich, ich lese und schaue wieder etwas mehr. Muss also vieles aufholen. :D


    Hier mal meine Favoriten:


    Berserk – Manga - (Ich bin absolut krasser Fan!)

    Ich setzt das von der Qualität her auf gleiche Stufe wie GoT, Herr Der Ringe, Witcher oder sonstige Fantasy Romane die ich lese. Würde jetzt den Rahmen sprengen um alle auszuzählen.
    Zurück zu Berserk. Besonders die ersten Bände und der Golden Age Arc, ist da beste was ich jemals in den Genre lesen durfte! Und bis heute fasziniert mich der Antagonist Griffith. Selten war eine Figur je so komplex. Woher kommt die Idee und Stil von Dark Souls oder die FF7 Figuren Cloud und Sephiroth? Richtig, von Berserk. Hat viele Design Entscheidungen in Japan und teils Westen geprägt.


    Vagabond – Manga -

    Der ganze Manga ist ein komplettes Kunstwerk. Die Zeichnungen sind auf einen derart hohen Niveau und die Detailverliebtheit ist teils schon krankhaft.
    Es geht hier um die Geschichte vom Legendären Schwertkämpfer Miyamoto Musashi und ist praktisch eine grafische Umsetzung des Romans Musashi von Yoshikawa Eiji .
    Dieser Manga platzt vor Lebensweisheiten und philosophischen Fragen.



    Mist, wieder viel zu viel geschrieben, muss eigentlich weg. Vielleicht schreib ich mehr zu den folgenden Favoriten, wenn ich wieder mehr Zeit habe:


    Attack on Titan
    Parasyte
    Blade of the Immortal
    Fist of the North Star
    Neon Genesis Evangelion
    City Hunter
    Samurai Champloo
    Akira
    Ghost in the Shell
    Ninja Scroll
    One Punch man
    Megalo Box
    Fast alles von Studio Ghibli, Prinzessin Mononoke :love:
    Rurouni Kenshin
    Assassination Classroom
    Death Note
    Castlevania
    Aggretsuko
    Dragonball
    usw. :P


    Nächstes großes Projekt:
    Jojo's Bizarre Adventure, Monster und 20th Century Boys

  • Doppelpost

    Bob Kraft:"I'll always remember him coming down the stairs at the old stadium. He said to me 'Hi I'm Tom Brady.' He looked me in the eye and said, 'And I'm the best decision this organization has ever made.'

  • Also erstmal Mega, für die Beiträge hier :thumbsup:



    Ja klar, ist mir auch Latte was andere denken, aber es fällt dennoch immer mal wieder auf. Spannend wird's, wenn du nem Mädel erzählst, was du so alleine treibst :D


    Wenn du anfangen magst, dann kann ich dir - im Hinblick auf deine Beschreibung - Ghost in the Shell wärmstens empfehlen. Ein bissl schwerere Kost (nicht überdramatisch), philosophisch angehaucht und sehr hinterfragend. Die Frage nach dem Ich, nach dem persönlichen Sein. Was heißt es eigentlich, menschlich zu sein?
    Erster Anlaufpunkt wäre der Film aus den 90ern, der einfach großes Kino ist (gibt auch nen Nachfolger). Dann gibt's ne anschließende Serie die auf den Namen SAC (Stand Alone Complex) hört. Ist nicht zu lang und immer noch fantastisch - der Film ist aber besser. Bekommste überall hinterhergeschmissen.



    Stimmt. Dazu wird gefühlt alles 2x gezeigt und somit ist Story ca. 10min von 25min pro Folge. X/
    Was kannst Du den so ala Naruto empfehlen?

    Empfehlungen für Shonen-Animes habe ich leider keine. Bis auf Dragonball und One Piece hab ich da noch nix gesehen. Ich kann dir aber wärmstens Attack on Titan ans Herz legen (selbe Zielgruppe wie Shonens). Erste Staffel gibt's bei Netflix und Lückenfüller-Folgen gibt's da keine. Die Serie ist einfach super!



    *Snip*

    Geiler Post! Da merkt man direkt, dass du voll in der Materie drin bist. Vielleicht kannst du mir sogar helfen: Ist Berserk noch On-Going? Und weißt du, wo ich den Anime sehen kann? Habe da noch nicht durchgeblickt. Gibt anscheinend ein altes Berserk und ein Quasi-Remake.

    Mein Herz schlägt für: Jacksonville Jaguars, Borussia Mönchengladbach, Toronto Raptors

  • Geiler Post! Da merkt man direkt, dass du voll in der Materie drin bist. Vielleicht kannst du mir sogar helfen: Ist Berserk noch On-Going? Und weißt du, wo ich den Anime sehen kann? Habe da noch nicht durchgeblickt. Gibt anscheinend ein altes Berserk und ein Quasi-Remake.

    Ja, der Manga läuft immer noch, seit 30 Jahren. Leider ist der Zeichner dafür bekannt, länger zu pausieren. Ich glaube dieses Jahr sind nur zwei Kapitel erschienen. Die Serie läuft also sehr unregelmäßig in den letzten Jahren, was der größte Minuspunkt ist.


    Es gibt:
    Anime von 1997–98
    Anime von 2016–17
    3 Filme Berserk - Das goldene Zeitalter -Trilogie 2018, siehe Link.


    Anime von 1997–98, kann ich sehr empfehlen. Ist halt sehr oldschool aber der Soundtrack ist Hervorragend.


    Anime aus 2016–17 kann ich nicht empfehlen. Hier wird zwar die Story weitererzählt, aber die Qualität ist miserabel durch CGI. Die Zeichnungen und Bewegungen sehen derart komisch aus, also bitte nicht anschauen.


    "Berserk - Das goldene Zeitalter -Trilogie". 2018
    Diese Filme sind eine Mischung aus dem Manga und der Anime Serie von 97–98. Praktisch eine Neuauflage. Da es sich um Filme handelt, werden leider aus Zeitgründen, einige Stellen in der Geschichte nicht behandelt, zu schnell abgehackt oder gar nicht erst gezeigt. Vermutlich auch aus Gründen des Jugendschutzes. Trotzdem kann ich die Trilogie empfehlen.


    Wenn Du reinschnuppern möchtest und den Manga vorerst nicht lesen willst, würde ich die goldene Zeitalter -Trilogie vorschlagne oder den Anime aus 97/98.


    Trotzdem bitte den Manga lesen, dieser umfasst die gesamte Geschichte in ihrer vollen länge und HÄRTE!

  • Wird dann (erstmal) die Trilogie. Danke dir vielmals! :fleh

    Mein Herz schlägt für: Jacksonville Jaguars, Borussia Mönchengladbach, Toronto Raptors

  • Ich oute mich auch gerne als Nerd. :D


    Ich habe bislang gelesen:
    Dragon Ball
    Naruto
    Boruto
    One Punch Man
    Hunter X Hunter
    Berserk (die ersten 15)
    Death Note


    Und gesehen:
    Bleach
    Full Metal Alchimist
    Fairy Tail
    One Piece


    Den Rest habe ich verdrängt. Man ist ja nicht mehr der Jüngste. :jump2:

  • Ich oute mich auch gerne als Nerd. :D

    :thumbsup:


    Edit: Wie ist denn Bleach? Gilt ja auch als moderner Klassiker, aber ich kam da irgendwie nie ran. Juckt mich aber irgendwie trotzdem.

    Mein Herz schlägt für: Jacksonville Jaguars, Borussia Mönchengladbach, Toronto Raptors

    Einmal editiert, zuletzt von DuvalDevil ()

  • Zu Bleach: Die ersten 60-70 folgen war ich völlig begeistert, dann hat es aber meiner Meinung ziemlich nachgelassen und ich habe die Lust daran verloren. Keine Ahnung ob das nur ein Zwischentief war oder ob es evtl. wieder besser geworden ist.


    Den erwähnten Your Name habe ich inzwischen ca. 10 mal gesehen. Für mich, zumindest im Moment mein absoluter Lieblingsfilm.


    Serienmäßig ist bei mir One Piece ganz oben, auch wenn die aktuellen folgen nicht mehr ganz so gut sind wie die ersten 500-700.


    Am Sonntag kommt übrigens der neue One Piece Film nochmal in vielen Kinos in Deutschland. Ich habe ihn zwar schon letzte Woche gesehen, aber der ist wirklich klasse, so dass ich am Sonntag nochmal ins Kino gehe. Allerdings glaube ich ist der nur für Fans interessant. Story gibt es quasi keine, aber viele alte Bekannt aus 20 Jahren Seriengeschichte und vor allem mal wieder die ganze Strohhut Bande.


    Andere Animes die ich in letzter Zeit geschaut und für gut befunden habe:


    Attack on Titan
    My Hero Academia
    Assasination Classroom
    Black Lagoon
    Clannad + Clannad After Story
    Anohana
    Comic Girls
    Code Geass
    Fairy Tail


    Mit Mangas kann ich allerdings so gar nichts anfangen. Ich krieg das einfach nicht auf die Reihe von hinten nach vorne zu lesen. Da habe ich sogar bei One Piece nach 3 Bänden aufgegeben und damit dann auch das Thema Manga für mich für beendet erklärt.

  • Den erwähnten Your Name habe ich inzwischen ca. 10 mal gesehen. Für mich, zumindest im Moment mein absoluter Lieblingsfilm.

    UH, wollen wir Freunde werden? :thumbsup:


    Da du den Film so magst und auch Clannad gesehen hast...kennst du so Perlen wioe Garden of Words, 5 Centimeters per second, I want to eat your pancreas oder A silent voice? Die schlagen alle in die selbe Kerbe.


    Vor allem A Silent Voice muss man hervorheben. Das ist ein absolutes Meisterwerk und gehört für mich in jeden Schulunterricht integriert. Im Ernst. Da geht es um Themen wie Schwerbehinderung, Mobbing, Schuldgefühle und Selbstmordgedanken - alles im Teenager-Alter. Wie der Film die Themen aufgreift und damit umgeht, sucht seinesgleichen. Da kann sich Hollywood aber mal so richtig ne Scheibe abschminken. Das ist erwachsen, emotional und klar, auch traurig. Aber ganz ohne den japanischen Kitsch. Straight up incredible. Wenn den Kids sehen, dann überlegen die sich dreimal, wann sie die nächste Person mobben.


    Black Lagoon

    Nice! Das hat mir hier bei den Aufzählungen noch gefehlt. Moderner Klassiker, der nicht nur toll animiert ist, sondern auch richtig Spaß macht. Remy war schon nett 8)


    Serienmäßig ist bei mir One Piece ganz oben, auch wenn die aktuellen folgen nicht mehr ganz so gut sind wie die ersten 500-700.


    Am Sonntag kommt übrigens der neue One Piece Film nochmal in vielen Kinos in Deutschland. Ich habe ihn zwar schon letzte Woche gesehen, aber der ist wirklich klasse, so dass ich am Sonntag nochmal ins Kino gehe. Allerdings glaube ich ist der nur für Fans interessant. Story gibt es quasi keine, aber viele alte Bekannt aus 20 Jahren Seriengeschichte und vor allem mal wieder die ganze Strohhut Bande.

    Ja, wir wahren bei der OMU auch drin. Ich bin begeisterter One Piece Manga-Leser, aber der Anime will mir leider, leider zum verrecken nicht gefallen. Ich finde den Zeichenstil ultrahässlich - im Manga störts mich witzigerweise aber überhaupt nicht.


    One Piece soll mir dem aktuellen Arc aber wieder zur Bestform aufsteigen. Hab im Netz schon mehrfach gelesen, dass das sogar besser als Die Anfänge sein soll. Obs stimmt? Keine Ahnung. Ich bin erst im Alabasta-Arc.

    Mein Herz schlägt für: Jacksonville Jaguars, Borussia Mönchengladbach, Toronto Raptors

  • ich habe erst vor ca. 3 Jahren wirklich angefangen Animes zu schauen. Ein Grossteil der Zeit ist da für One Piece drauf gegangen daher habe ich von den o.g. Perlen noch keine gesehen, aber A silent voice habe ich auf der Liste, auch weil es den bei AoD gibt.


    Wo schaut ihr eigentlich alle eure Animes? Ich habe Abos bei Anime on Demand und Wakanim und für One Piece habe ich viel zu viel Geld ausgegeben und mir die ganzen Funimation (weil Kaze nicht OmU anbietet) DVD Boxen gekauft.

  • ich habe erst vor ca. 3 Jahren wirklich angefangen Animes zu schauen. Ein Grossteil der Zeit ist da für One Piece drauf gegangen daher habe ich von den o.g. Perlen noch keine gesehen, aber A silent voice habe ich auf der Liste, auch weil es den bei AoD gibt.


    Wo schaut ihr eigentlich alle eure Animes? Ich habe Abos bei Anime on Demand und Wakanim und für One Piece habe ich viel zu viel Geld ausgegeben und mir die ganzen Funimation (weil Kaze nicht OmU anbietet) DVD Boxen gekauft.

    Netflix, Amazon Prime und auf Disc. Kaufe nach wie vor viel auf Bluray - aber aus UK, nicht in DE. Hab die Hellsing Box aus UK für zarte 28 Tacken bekommen. Hier? Knapp 100 euro. Am arsch...

    Mein Herz schlägt für: Jacksonville Jaguars, Borussia Mönchengladbach, Toronto Raptors

  • BTW: Heut auf P7Maxx kommen Ghibli-Klassiker. Absolut sehenswert.


    Und Quellen: Prime, Netflix und Watchbox

    "Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt ... Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen." - Arthur Schopenhauer

  • Gestern dann ENDLICH mal I want to eat your pancreas gesehen. Absolut seltsamer Titel, der aber durchaus einen tragischen Hintergrund hat.


    Haruki ist ein Junge, der nichts mit anderen Menschen anfangen kann. Er schottet sich ab und lebt für sich alleine in den Tag, arbeitet in der Bibliothek und flüchtet sich in fiktive Romanwelten. Ausgerechnet er findet im Krankenhaus das Tagebuch von Sakura, einem Mädchen das bald sterben wird, weil es unheilbar krank ist. Während Haruki mit ihr eigentlich nichts zu tun haben will, möchte Sakrua mit ihm unbedingt ihre Bucket list vor dem Tod abhandeln. Ein Abenteuer wider Willen beginnt...


    _________________________________________


    Wow. I want to eat your pancreas ist wieder so ein Beispiel wie unfassbar gut die Japaner Charaktere ausarbeiten können. Sie sind kein wandelndes Klischee (wie in vielen US-Pendants), sondern durchleben eine tiefgreifende Entwicklung der Persönlichkeit - und das so glaubhaft, als wäre es im echten Leben. Was hat mich Sakura am Anfang so genervt, bis dann aber klar wird, dass Ihre Aufgedrehtheit einen Zweck verfolgt. Wie sich beide Hauptcharaktere während des Films entwickeln ist unglaublich glaubhaft und realistisch. Sie durchlaufen Höhen, aber auch viele Tiefen. Von Freude bis tiefster Tragik ist alles enthalten.


    Wieder bin ich überrascht, wie erwachsen ein Anime solch eine Geschichte erzählen kann und wie erwachsen, aber gleichzeitig auch verträumt der Anime das Thema rüberbringt. Ein ganz toller Film, der das Thema Tod aufgreift und daraus eine rührende Geschichte macht, die absolut glaubwürdig und überhaupt nicht überzogen dargestellt wird - und das ganz ohne Vorschlaghammer, sondern lieber mit viel, viel subtilem Gefühl.


    Trailer:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Mein Herz schlägt für: Jacksonville Jaguars, Borussia Mönchengladbach, Toronto Raptors

  • Hab leider im Laufe der Zeit nicht so viele Animes gesehen wie ich eigentlich mal wollte. Neben den Klassikern wie Akira oder Ghost in the Shell habe ich noch Vampire Hunter D, Ninja Scroll, Hellsing, Castlevania und AoT in guter Erinnerung. Sehr großer Fan bin auch von Death Note, wobei da die Serie lieber nach der ersten Hälfte hätte beendet werden sollen.

    Einmal editiert, zuletzt von Bullzeye ()

  • en erwähnten Your Name habe ich inzwischen ca. 10 mal gesehen. Für mich, zumindest im Moment mein absoluter Lieblingsfilm.

    Wirklich hervorragender Film, der mich total gefesselt hat. Woran ich echt nicht geglaubt habe.
    Muss definitiv mehr vom Makoto Shinkai anschauen.


    Die letzten Glühwürmchen könnte ich empfehlen. Aber dieser Film ist einer der traurigsten, die jemals gesehen habe, da er mich auch unvorbereitet getroffen hat.

  • A Garden of Words gibts ebenfalls bei Netflix - ist auch von Makoto Shinkai. Sehr empfehlenswert, wenn auch kürzer.


    Your Name ist aber auch ein Phänomen. Der Film gefällt selbst fast jedem, der eigentlich sonst nix mit Anime anfangen kann. So wunderschön ist die Geschichte, dass die Leute sogar ihre Vorurteile gegenüber japanischer Animationskunst vergessen.


    Edit: Ich freue mich so unglaublich auf Weathering with you :whistling::whistling:

    Mein Herz schlägt für: Jacksonville Jaguars, Borussia Mönchengladbach, Toronto Raptors

  • A Garden of Words gibts ebenfalls bei Netflix - ist auch von Makoto Shinkai. Sehr empfehlenswert, wenn auch kürzer.

    Das ist mein absoluter Lieblingsanime und ist bei mir auch unter meinen alltime Top 10 Filmen. Fantastisch.
    Bin über den zufällig mal gestolpert, einige Jahre vor "Your Name". Freue mich dass Shinkai inzwischen die Anerkennung bekommt die er verdient.


    Kurz meine Favoriten aufgelistet:


    Serien:
    Neon Genesis Evangelion
    Full Metall Alchemist
    Cowboy Bebop
    Hunter x Hunter


    Filme:
    Alles von Miyazaki/Gihbli und allen voran mein Lieblingslings-Ghibli: Nausicaä aus dem Tal der Winde
    Alles von Makoto Shinkai, allem voran, siehe darüber: The Garden of Words
    Die letzten Glühwürmchen
    Akira
    Ghost in the Shell (1995)
    Ame & Yuki – Die Wolfskinder



    Man findet übrigends alle Miyazaki und Shinkai Filme im Netz auf deutsch auf diversen "Grauzone" Seiten.


    Manga habe ich bis jetzt nur "The Ghost in the Shell" gelesen.

  • Das ist mein absoluter Lieblingsanime und ist bei mir auch unter meinen alltime Top 10 Filmen. Fantastisch.Bin über den zufällig mal gestolpert, einige Jahre vor "Your Name". Freue mich dass Shinkai inzwischen die Anerkennung bekommt die er verdient.

    Guter Geschmack ;)


    Es spricht unglaublich für das japanische Storytelling, wie man mit Regen als zentralem Element in gerade einmal 40 Minuten eine so bewegende Geschichte aufbauen kann. Diese Charaktertiefe erreichen viele Filme noch nichtmal nach zwei Stunden. Ganz großes Kino!


    Mich pisst das so an, dass es 5 cm per seconds nicht mehr auf Bluray zu kaufen gibt. Ich mag den unbedingt sehen - aber möchte ihn dann auch passend zu meiner Sammlung haben. Nix da. Printzahl zu niedrig. Kaze Mann...zweite Auflage und so!


    Ich kanns nur nochmal wiederholen: Wert solche Art von Filme gut findet, der sollte A Silent Voice und I want to eat your pancreas eine Chance geben =)



    ...
    Cowboy Bebop
    ...

    Geil :thumbsup:

    Mein Herz schlägt für: Jacksonville Jaguars, Borussia Mönchengladbach, Toronto Raptors