Carolina Panthers Offseason 2020

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wer wird der nächste Headcoach. Die Gerüchteküche besagt, dass momentan 4 Kandidaten im Fokus stehen:

      Ex Packers HC Mike McCarthy
      Patriots OC Josh McDaniels
      Chiefs OC Eric Bienemy
      Baylor HC Matt Rhule

      Für mich klingen ja Bienemy und Rhule am besten, ist aber auch nur persönlicher Geschmack.
    • Erzwolf schrieb:

      Wer wird der nächste Headcoach. Die Gerüchteküche besagt, dass momentan 4 Kandidaten im Fokus stehen:

      Ex Packers HC Mike McCarthy
      Patriots OC Josh McDaniels
      Chiefs OC Eric Bienemy
      Baylor HC Matt Rhule

      Für mich klingen ja Bienemy und Rhule am besten, ist aber auch nur persönlicher Geschmack.
      Über Josh McDaniels hab ich ja schon was geschrieben, das wundert mich allgemein, das jemand mit ihm noch Gespräche über einen HC Job führt. Mike McCarthy hatte einen ziemlich schlechten Abgang in Green Bay und wenn man sieht wie das Team ohne ihn spielt, war die Entlassung richtig. Trotzdem würde ich gerne mal sehen, wie er sich in einem anderen Umfeld macht. Bei Bienemy ist die Frage, wieviel an ihm liegt oder mehr am HC. Über Rhule kann ich nix sagen
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Ausbeener schrieb:

      Bei Bienemy ist die Frage, wieviel an ihm liegt oder mehr am HC. Über Rhule kann ich nix sagen
      Bienemy ist gute Andy Reid Schule und laut Reid auch bereit für einen HC-Job. Rhule hat in Baylor einen Bombenjob gemacht, ob er das auch in der NFL kann weiß man nicht. Bei den anderen beiden teile ich deine Bedenken.
    • Erzwolf schrieb:

      Wer wird der nächste Headcoach. Die Gerüchteküche besagt, dass momentan 4 Kandidaten im Fokus stehen:

      Ex Packers HC Mike McCarthy
      Patriots OC Josh McDaniels
      Chiefs OC Eric Bienemy
      Baylor HC Matt Rhule

      Für mich klingen ja Bienemy und Rhule am besten, ist aber auch nur persönlicher Geschmack.
      Ich glaube nicht dass McCarthy ins Profil der Panthers passt. Da wird was jüngeres und innovativeres gesucht, Tepper hat eine klare Richtung in die es gehen soll, da hol ich nach Rivera keinen McCarthy, das macht nirgendwo Sinn.

      Ich tippe entweder auf einen OC oder jemanden vom College. Der Reid Coaching Tree ist stark, Bienemy könnte passen.
      Greg Roman (OC Ravens) wäre auch ein sehr interessanter Kandidat, wird ja auch bei den anderen Teams gehandelt.
    • Daywalker schrieb:

      Ich glaube nicht dass McCarthy ins Profil der Panthers passt. Da wird was jüngeres und innovativeres gesucht, Tepper hat eine klare Richtung in die es gehen soll, da hol ich nach Rivera keinen McCarthy, das macht nirgendwo Sinn.

      Ich tippe entweder auf einen OC oder jemanden vom College. Der Reid Coaching Tree ist stark, Bienemy könnte passen.
      Bienemy ist 51, McCarthy ist 56 - an welcher Stelle zwischen 51 und 56 ist man nicht mehr jung und innovativ? Asking for a friend.
      "Jerry had a little Lamb"
      Taylor Stern (Dallas Cowboys.com Digital Media)
    • aikman schrieb:

      Daywalker schrieb:

      Ich glaube nicht dass McCarthy ins Profil der Panthers passt. Da wird was jüngeres und innovativeres gesucht, Tepper hat eine klare Richtung in die es gehen soll, da hol ich nach Rivera keinen McCarthy, das macht nirgendwo Sinn.

      Ich tippe entweder auf einen OC oder jemanden vom College. Der Reid Coaching Tree ist stark, Bienemy könnte passen.
      Bienemy ist 51, McCarthy ist 56 - an welcher Stelle zwischen 51 und 56 ist man nicht mehr jung und innovativ? Asking for a friend.
      Schwacher Troll-Move, ich bin aber so nett und gliedere es etwas auf.

      McCarthy war über 12 Jahre HC in der NFL, Bienemy noch keine Sekunde. McCarthys Playcalling und Philosophie war nicht mehr zeitgetreu, frag mal im Packers-Lager nach, Bienemy ist der OC unter Reid bei den Chiefs, dazu muss man nicht mehr viel sagen.
      Der eine ist ein erfahrener HC und der andere ein OC der kurz davor steht in die erste Reihe zu rücken.

      Würde man selbst nur die nackte Aussage von mir heranziehen "suchen was jüngeres und innovativeres", würde das hier immernoch exakt zutreffen, denn Bienemy ist 6 Jahre jünger und kommt aus der Reid-Offense, dagegen sah McCarthy vor seiner Entlassung in Green Bay wie ein Steinzeit-Coach aus.

      Ein Bienemy passt da einfach um ein vielfaches besser ins Profil als ein McCarthy, letzterer wäre folgend auf Rivera völlig unverständlich, die Kabine hatte Rivera zu keinem Zeitpunkt verloren und bevor ich McCarthy hole um neu aufzubauen, hätte ich das lieber mit Rivera gemacht oder aber ich gehe neue Wege wie es Tepper vor hat, McCarthy hat damit aber überhaupt nichts zu tun, dessen Profil (Hoffnung auf Kontinuität) wird eher in Cleveland oder New York gesucht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Daywalker ()

    • Ich finde es nur spannend, dass du Bienemy als innovativ bezeichnest, obwohl wir keinerlei Anlasspunkte haben. Let's face Facts: Andy Reid ist der innovative Coach und Bienemy kann wie Nagy auch einfach nur von ihm profitieren. Wir wisssen es nicht, weil wir selber keinerlei Einblicke nach Kansas-City haben.

      McCarthy war Bienemy bevor Bienemy war ein Coach - warum sollte er nicht genauso innovativ sein, nachdem er ein Jahr lang Pause gemacht hat. Vor 10 Jahren war er es jedenfalls, verliert man dies irgendwann wenn man zu lang bei einem Team Coach ist? Andy Reid hat es komischerweise nicht verloren, obwohl er in Philadelphia einfach irgendwann mal ausgereizt war. Warum sollte McCarthy nicht ähnliches gelingen? Er hatte ein Jahr Pause, er konnte sich neue Inspiration von College Coaches und Freunden holen? So hat es auch Andy Reid gemacht. So hat es Norv Turner gemacht, der trotz seiner 67 Jahre recht innovatives Playcalling hatte (zumindest solange Newton in Form war). Ich würde als GM oder Owner McCarthy einfach erstmal einladen und sehen, was hat er zu sagen. Was hat er das letzte Jahr gemacht bevor ich von vornherein aufgrund von 5 Jahren Unterschied dem einem den Stempel "innovativ" und dem anderen den Stempel "alt" aufdrücke.

      Wenn McCarthy das Jahr natürlich nicht genutzt hat, dann brauche ich mich nicht weiter mit ihm zu befassen. Aber dann ist er nirgends mehr eine Lösung.
      "Jerry had a little Lamb"
      Taylor Stern (Dallas Cowboys.com Digital Media)
    • Aus Teamkreisen hörte man, dass das Interview mit Bienemy gut verlaufen sei und er gerne mit Cam Newton zusammenarbeiten würde. Da könnte man jetzt was hinein interpretieren, aber warten wir mal ab. Rhule ist Anfang nächster Woche und McDaniels Ende der Woche Thema. Vielleicht steht der neue HC am nächsten Wochenende fest.
    • Zu den 4 oben genannten Kandidaten gesellen sich mit Vikings OC Kevin Stefanski und Panthers Interims HC Perry Fewell 2 weitere Kandidaten, die ein Interview bekommen sollen. Stefanski ist sicherlich kein uninteressanter Name, Fewell muss ich so gar nicht haben. Ich habe die letzten Wochen so gar nichts gesehen, was mich vermuten lässt, er könnte der richtige Mann für den Job sein. Außerdem brauchen die Panthers in allen Couchingbereichen frisches Blut, eine interne Lösung fände ich da kontraproduktiv.
    • Ok, Mike McCarthy wird es nicht. Ich hätte ihn zwar eher bei den Browns gesehen, aber dass er nicht bei den Panthers anfängt passt schon. Derweil hat DE Efe Obada für ein weiteres Jahr in Carolina verlängert. Passt auch.
    • Brownsfan schrieb:

      ist heute nicht mc daniels bei euch?
      Bitte nehmt doch den
      Wollt ihr ihn nicht? :)
      Ja, die Entscheidung ging wohl zwischen Rhule und McDaniels, aber man wollte sich Rhule sichern, bevor er mit den Giants sprechen kann.

      Für mich eine spannende Wahl. Das kann wirklich was tolles werden, kann aber auch gewaltig in die Hose gehen. Passt aber zu Teppers Anspruch, keine Mittelmäßigkeit haben zu wollen. Ich bin zufrieden.
    • Erzwolf schrieb:

      Brownsfan schrieb:

      ist heute nicht mc daniels bei euch?
      Bitte nehmt doch den
      Wollt ihr ihn nicht? :) Ja, die Entscheidung ging wohl zwischen Rhule und McDaniels, aber man wollte sich Rhule
      Andere im Brownsthread sehen es anders.
      Für mich ein No Go.

      Euch viel Glück mit Eurer Entscheidung, :bier:
      kann ich nix zu sagen ausser dass unsere sagenhaften "Experten" ihn nicht mal am Plan unter dem gefühlten eingeladenen anderen Dutzend hatten
      Cleveland rocks
    • Brownsfan schrieb:

      Erzwolf schrieb:

      Brownsfan schrieb:

      ist heute nicht mc daniels bei euch?
      Bitte nehmt doch den
      Wollt ihr ihn nicht? :) Ja, die Entscheidung ging wohl zwischen Rhule und McDaniels, aber man wollte sich Rhule
      kann ich nix zu sagen ausser dass unsere sagenhaften "Experten" ihn nicht mal am Plan unter dem gefühlten eingeladenen anderen Dutzend hatten

      Wenn ich es richtig verfolgt habe - bei den ganzen Informationen und Namen in den letzten Tagen kann man auch mal durcheinander kommen - dann hat Rhule von sich aus ein Interview bei den Browns abgelehnt.
    • Basti86 schrieb:

      Brownsfan schrieb:

      Erzwolf schrieb:

      Brownsfan schrieb:

      ist heute nicht mc daniels bei euch?
      Bitte nehmt doch den
      Wollt ihr ihn nicht? :) Ja, die Entscheidung ging wohl zwischen Rhule und McDaniels, aber man wollte sich Rhule
      kann ich nix zu sagen ausser dass unsere sagenhaften "Experten" ihn nicht mal am Plan unter dem gefühlten eingeladenen anderen Dutzend hatten
      Wenn ich es richtig verfolgt habe - bei den ganzen Informationen und Namen in den letzten Tagen kann man auch mal durcheinander kommen - dann hat Rhule von sich aus ein Interview bei den Browns abgelehnt.
      ok. Merci für die Ergänzung :top:
      Cleveland rocks
    • Damit ist Schritt 1 durch und man kann froh sein, das Perry nicht HC geblieben ist. Ich bin durchaus gespannt ob 1 oder 2 Turners bleiben. Hatte schon das Gefühl das es mit nem gesunden Newton bei Norv ganz gut lief.

      Aber jetzt erstmal den Coaching Staff abwarten.
      "So ladies, if the man in your life played even one down of high school football, he’s almost certainly courageous, competitive and a fine athlete.

      NFL games, however, are played by supermen." (Mick Mixon)
    • DonFranco schrieb:

      Ich bin durchaus gespannt ob 1 oder 2 Turners bleiben. Hatte schon das Gefühl das es mit nem gesunden Newton bei Norv ganz gut lief.
      In den Zuständigkeitsbereich von Norv gehörte auch die O-Line, und die sah die letzten Jahre wahrlich nicht gut aus. Deshalb habe ich Vorbehalte gegen ihn. Da Rhule selbst offense-minded ist, würde Scott als OC mehr Sinn für mich ergeben, dazu dann ein erfahrener DC, wie z.B. der von @Heeeathschon angesprochene Wade Philips.
    • Erzwolf schrieb:

      DonFranco schrieb:

      Ich bin durchaus gespannt ob 1 oder 2 Turners bleiben. Hatte schon das Gefühl das es mit nem gesunden Newton bei Norv ganz gut lief.
      In den Zuständigkeitsbereich von Norv gehörte auch die O-Line, und die sah die letzten Jahre wahrlich nicht gut aus. Deshalb habe ich Vorbehalte gegen ihn. Da Rhule selbst offense-minded ist, würde Scott als OC mehr Sinn für mich ergeben, dazu dann ein erfahrener DC, wie z.B. der von @Heeeathschon angesprochene Wade Philips.
      Nach ersten Gerüchte möchte Rhule wohl Lions QB Coach Sean Ryan als OC und will seinen DC von Baylor als DC mitnehmen. Heißt aber nicht, dass Scott und/oder Norv nicht doch noch irgendwo im Staff bleiben. Zumindest Scott würde ich dann schon gerne irgendwo behalten wollen, bei ihm wäre ja auch der QB Coaching Job keine echte demotion.
      "So ladies, if the man in your life played even one down of high school football, he’s almost certainly courageous, competitive and a fine athlete.

      NFL games, however, are played by supermen." (Mick Mixon)
    • Kein schlachtbezahlter Job:

      Ian Rapoport schrieb:

      The #Panthers are signing new coach Matt Rhule to a 7-year, $62M contract, source said, which includes a $2.5M signing bonus. He has incentives for team goals including winning seasons, playoff wins and Super Bowls that take him far beyond $62M. A pretty large commitment.
      Bei der Summe muss ich aber auch anmerken, dass ich eben auch schon einen Tweet gelesen habe, in dem die Bonuszahlungen in den 62 Mio enthalten sein sollen.
      Excuses are for Losers
    • Was mich eher stutzig macht ist die Laenge des Vertrags. 7 Jahre ist schon fast in Gruden Sphaeren.
      Fuer einen HC ohne wirklichen NFL Background schon eine richtige Hausnummer.
      -- Die zweite Heirat ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung --
    • Man hat schon den Eindruck, dass Tepper nicht so shr aufs Geld schaut, wenn er etwas haben will. Für das neue MLS-Team in Charlotte hat er ja auch einen Rekordpreis gezahlt. Und Rhule passte nunmal perfekt in sein Anforderungsprofil, da wollre er sicher gehen, dass die Giants ihn nicht bekommen.
    • LSU’s passing game coordinator Joe Brady has told people today that he is planning to return to the NFL and the Carolina Panthers, per league sources.
      man könnte behaupten, dass Brady eine. Ganz ordentlichen Job bei LSU gemacht hat. ;)
      Excuses are for Losers