Meine Meldung des Tages 2020

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Silversurger schrieb:

      Edgar schrieb:

      Bei den vielen Mau-Mau-"Regeln" lohnt es sich ja fast, zu untersuchen, ob es regionale Unterschiede gibt.
      9er auf alles hab ich noch nie gehört.

      Ach, übrigens, nur im das ein für allemal klarzustellen: Bei Schnickschnackschnuck gibt es keinen Brunnen. Im Gegensatz zu den Maumau-Kontroversen lässt sich dies Frage eindeutig durch logische Herleitung klären. :law:
      Einzige Zusatzzeichen sind Echse und Spock.
      "Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt ... Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen." - Arthur Schopenhauer
    • Edgar schrieb:

      Bei den vielen Mau-Mau-"Regeln" lohnt es sich ja fast, zu untersuchen, ob es regionale Unterschiede gibt.
      9er auf alles hab ich noch nie gehört. Genauso wenig wie, dass Bube alles aufhält?!

      Aber klar, Bube auf Bube ist erst mal ne halbe Stunde Krieg, bevor gespielt wird :D
      Seit wann bzw. wo wird Mau-Mau mit Pokerkarten gespielt?

      Ich kenne das nur mit Schafkopfkarten.
      7 = zwei ziehen
      8 = aussetzen
      Unter = Farbe wünschen

      so spielt man es in Franken.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Raider11 ()

    • Silversurger schrieb:

      Edgar schrieb:

      Bei den vielen Mau-Mau-"Regeln" lohnt es sich ja fast, zu untersuchen, ob es regionale Unterschiede gibt.
      9er auf alles hab ich noch nie gehört.

      Ach, übrigens, nur im das ein für allemal klarzustellen: Bei Schnickschnackschnuck gibt es keinen Brunnen. Im Gegensatz zu den Maumau-Kontroversen lässt sich dies Frage eindeutig durch logische Herleitung klären. :law:
      Da aber alle Spieler durch Brunnen die doppelte Siegchance haben, haben alle die gleiche Chance.
      Die Erklärung klingt logisch, ja, aber der Brunnen macht das Spiel nicht wirklich unfairer.

      Und das Spiel heißt Schingschangschong :D
    • Raider11 schrieb:

      Edgar schrieb:

      Bei den vielen Mau-Mau-"Regeln" lohnt es sich ja fast, zu untersuchen, ob es regionale Unterschiede gibt.
      9er auf alles hab ich noch nie gehört. Genauso wenig wie, dass Bube alles aufhält?!

      Aber klar, Bube auf Bube ist erst mal ne halbe Stunde Krieg, bevor gespielt wird :D
      Seit wann bzw. wo wird Mau-Mau mit Pokerkarten gespielt?
      Ich kenne Mau Mau auch nur mit einem Skatblatt. Aber wo wird denn hier ein Pokerblatt erwähnt? :madness
    • Raider11 schrieb:

      Edgar schrieb:

      Bei den vielen Mau-Mau-"Regeln" lohnt es sich ja fast, zu untersuchen, ob es regionale Unterschiede gibt.
      9er auf alles hab ich noch nie gehört. Genauso wenig wie, dass Bube alles aufhält?!

      Aber klar, Bube auf Bube ist erst mal ne halbe Stunde Krieg, bevor gespielt wird :D
      Seit wann bzw. wo wird Mau-Mau mit Pokerkarten gespielt?
      Ich kenne das nur mit Schafkopfkarten.
      7 = zwei ziehen
      8 = aussetzen
      Unter = Farbe wünschen
      Ich kenne es nur mit Pokerkarten :) und auch nur mit der Regel für 7 und 8. Alle anderen Karten habe keine besondere Bedeutung (komme aus dem nördlichen Baden Württemberg, wobei meine Eltern aus Niedersachsen kommen, daher keine Ahnung, wo die Regel regional her kommt).
    • DWDawson schrieb:

      Raider11 schrieb:

      Edgar schrieb:

      Bei den vielen Mau-Mau-"Regeln" lohnt es sich ja fast, zu untersuchen, ob es regionale Unterschiede gibt.
      9er auf alles hab ich noch nie gehört. Genauso wenig wie, dass Bube alles aufhält?!

      Aber klar, Bube auf Bube ist erst mal ne halbe Stunde Krieg, bevor gespielt wird :D
      Seit wann bzw. wo wird Mau-Mau mit Pokerkarten gespielt?
      Ich kenne Mau Mau auch nur mit einem Skatblatt. Aber wo wird denn hier ein Pokerblatt erwähnt? :madness
      dachte, das ist das gleiche.
      ich spiele kein Skat.
    • Raider11 schrieb:

      DWDawson schrieb:

      Raider11 schrieb:

      Edgar schrieb:

      Bei den vielen Mau-Mau-"Regeln" lohnt es sich ja fast, zu untersuchen, ob es regionale Unterschiede gibt.
      9er auf alles hab ich noch nie gehört. Genauso wenig wie, dass Bube alles aufhält?!

      Aber klar, Bube auf Bube ist erst mal ne halbe Stunde Krieg, bevor gespielt wird :D
      Seit wann bzw. wo wird Mau-Mau mit Pokerkarten gespielt?
      Ich kenne Mau Mau auch nur mit einem Skatblatt. Aber wo wird denn hier ein Pokerblatt erwähnt? :madness
      dachte, das ist das gleiche. ich spiele kein Skat.
      Ein Skatblatt hat 7,8,9,10,B,D,K,A. Ein Pokerblatt hat dazu noch 2,3,4,5,6. Alles natürlich x4 in Herz, Karo, Pik, Kreuz
    • Edgar schrieb:

      Silversurger schrieb:

      Edgar schrieb:

      Bei den vielen Mau-Mau-"Regeln" lohnt es sich ja fast, zu untersuchen, ob es regionale Unterschiede gibt.
      9er auf alles hab ich noch nie gehört.
      Ach, übrigens, nur im das ein für allemal klarzustellen: Bei Schnickschnackschnuck gibt es keinen Brunnen. Im Gegensatz zu den Maumau-Kontroversen lässt sich dies Frage eindeutig durch logische Herleitung klären. :law:
      Da aber alle Spieler durch Brunnen die doppelte Siegchance haben, haben alle die gleiche Chance.Die Erklärung klingt logisch, ja, aber der Brunnen macht das Spiel nicht wirklich unfairer.

      Und das Spiel heißt Schingschangschong :D
      Doppelte Siegchance? ?(

      Der Brunnen macht die schöne Balance halt kaputt. Letztendlich sind dann Brunnen und Papier den anderen beiden Auswahlmöglichkeiten überlegen, weil sie beide 2 Dinge schlagen. Da Papier als einen von den 2-Schlagern schlägt, sollte man sich eigentlich immer für Papier entscheiden.
    • Kurti82 schrieb:

      Erzwolf schrieb:

      Natürlich spielt man Doppelkopf ohne Neunen, alles andere ist eine Unart. Sonst hat man ja auch ständig eine Bockrunde,wenn Herz durchgeht.
      Völlig richtigAußerdem "mit ist shit"
      Nur Buben oder Damen Solo
      Mit Hängenlassen
      Und natürlich die gute alte Armut
      2 Füchse ergeben 1 Schweinchen und der andere bleibt Fuchs .. muss erst beim spielen des erste Karo ass gesagt werden
      Doppelböcke gibt es nicht .. werden hinten drangehängt
      Armut hatte ich auch noch vergessen.
    • Bay Araya schrieb:

      Edgar schrieb:

      Silversurger schrieb:

      Edgar schrieb:

      Bei den vielen Mau-Mau-"Regeln" lohnt es sich ja fast, zu untersuchen, ob es regionale Unterschiede gibt.
      9er auf alles hab ich noch nie gehört.
      Ach, übrigens, nur im das ein für allemal klarzustellen: Bei Schnickschnackschnuck gibt es keinen Brunnen. Im Gegensatz zu den Maumau-Kontroversen lässt sich dies Frage eindeutig durch logische Herleitung klären. :law:
      Da aber alle Spieler durch Brunnen die doppelte Siegchance haben, haben alle die gleiche Chance.Die Erklärung klingt logisch, ja, aber der Brunnen macht das Spiel nicht wirklich unfairer.
      Und das Spiel heißt Schingschangschong :D
      Der Brunnen macht die schöne Balance halt kaputt. Letztendlich sind dann Brunnen und Papier den anderen beiden Auswahlmöglichkeiten überlegen, weil sie beide 2 Dinge schlagen. Da Papier als einen von den 2-Schlagern schlägt, sollte man sich eigentlich immer für Papier entscheiden.
      Naja, wenn einer in den Brunnen schaut kannst du ihm dafür eine auf den Oberarm knallen (natürlich mit markieren und abwischen) :top: .
    • trosty schrieb:

      Bay Araya schrieb:

      Edgar schrieb:

      Silversurger schrieb:

      Edgar schrieb:

      Bei den vielen Mau-Mau-"Regeln" lohnt es sich ja fast, zu untersuchen, ob es regionale Unterschiede gibt.
      9er auf alles hab ich noch nie gehört.
      Ach, übrigens, nur im das ein für allemal klarzustellen: Bei Schnickschnackschnuck gibt es keinen Brunnen. Im Gegensatz zu den Maumau-Kontroversen lässt sich dies Frage eindeutig durch logische Herleitung klären. :law:
      Da aber alle Spieler durch Brunnen die doppelte Siegchance haben, haben alle die gleiche Chance.Die Erklärung klingt logisch, ja, aber der Brunnen macht das Spiel nicht wirklich unfairer.Und das Spiel heißt Schingschangschong :D
      Der Brunnen macht die schöne Balance halt kaputt. Letztendlich sind dann Brunnen und Papier den anderen beiden Auswahlmöglichkeiten überlegen, weil sie beide 2 Dinge schlagen. Da Papier als einen von den 2-Schlagern schlägt, sollte man sich eigentlich immer für Papier entscheiden.
      Naja, wenn einer in den Brunnen schaut kannst du ihm dafür eine auf den Oberarm knallen (natürlich mit markieren und abwischen) :top: .
      Auf die Schulter, verdammt! :tongue2:
      Minnesota Vikings 'Bromance' in 2018:

      #19 WR Adam Thielen: 113 rec. / 1373 yards / 9 TDs
      #14 WR Stefon Diggs: _102 rec. / 1021 yards / 9 TDs

      Beitrag von Buccaneer ()

      Dieser Beitrag wurde von trosty gelöscht ().
    • huesla schrieb:

      Der VGH lehnt einen Einbürgerungsantrag eines mannes6ab, weil er sich geweigert hat bei der Übergabe der Einbürgerungsurkunde der Sachbearbeiterin die Hand zu geben.

      lto.de/recht/nachrichten/n/vgh…%20Hände%20zu%20schütteln.
      Da hätte er doch einfach nur nach Ausbruch der Pandemie die Klage zurückziehen und erklären müssen, dass er nun doch bereit sei, ihr die Hand zu geben...
    • huesla schrieb:

      Der VGH lehnt einen Einbürgerungsantrag eines mannes6ab, weil er sich geweigert hat bei der Übergabe der Einbürgerungsurkunde der Sachbearbeiterin die Hand zu geben.

      lto.de/recht/nachrichten/n/vgh…%20Hände%20zu%20schütteln.

      "Mittlerweile ist der Mann Facharzt und in einer Klinik als Oberarzt tätig."

      und da hat er noch nie einer Patientin die Hand geschüttelt?
      kann ich mir irgendwie nur schwer vorstellen
    • BeRseRkeR schrieb:

      huesla schrieb:

      Der VGH lehnt einen Einbürgerungsantrag eines mannes6ab, weil er sich geweigert hat bei der Übergabe der Einbürgerungsurkunde der Sachbearbeiterin die Hand zu geben.

      lto.de/recht/nachrichten/n/vgh…%20Hände%20zu%20schütteln.
      "Mittlerweile ist der Mann Facharzt und in einer Klinik als Oberarzt tätig."

      und da hat er noch nie einer Patientin die Hand geschüttelt?
      kann ich mir irgendwie nur schwer vorstellen
      Bei meinem Arzt hängt seit Jahren ein Schild, dass er aus hygienischen Gründen keine Hände schüttelt. Man kann das gegenüber Patienten zu mindestens gut verschleiern.
    • Neu

      „Der Mietendeckel führt nicht zu einer Entlastung auf dem Berliner Wohnungsmarkt“, sagt Thomas Schroeter, Chef von ImmoScout24. „Im Gegenteil. Das Gesamtangebot hat sich verringert. Damit verschärft die gesetzliche Regelung die Wohnungssuche in Berlin.“
      Rainer Wild vom Mieterverein: „Wir sehen zwei Gründe für den immensen Einbruch auf Portalen: Leere Wohnungen werden, so es sich um bislang vermietete Eigentumswohnungen handelt, vermehrt zum Kauf angeboten. Und: Immer weniger Mieter geben ihre Wohnung auf.“

      na welch große Überraschung, damit hätte natürlich absolut niemand rechnen können :bengal
      die Verringerung der Angebote beträgt übrigens 45%, ist also wirklich immens
    • Neu

      BeRseRkeR schrieb:

      „Der Mietendeckel führt nicht zu einer Entlastung auf dem Berliner Wohnungsmarkt“, sagt Thomas Schroeter, Chef von ImmoScout24. „Im Gegenteil. Das Gesamtangebot hat sich verringert. Damit verschärft die gesetzliche Regelung die Wohnungssuche in Berlin.“
      Rainer Wild vom Mieterverein: „Wir sehen zwei Gründe für den immensen Einbruch auf Portalen: Leere Wohnungen werden, so es sich um bislang vermietete Eigentumswohnungen handelt, vermehrt zum Kauf angeboten. Und: Immer weniger Mieter geben ihre Wohnung auf.“
      na welch große Überraschung, damit hätte natürlich absolut niemand rechnen können :bengal
      die Verringerung der Angebote beträgt übrigens 45%, ist also wirklich immens
      Vielleicht denke ich falsch, aber:
      - wenn jemand eine Wohnung kauft, muss er (normalerweise) ja von irgendwo ausziehen, das ist zum größten Teil eine Mietwohnung bzw. glaube ich kaum, dass der Großteil der Wohnungen als Zweitwohnsitz gekauft wird oder einfach leer bleibt?
      - Wenn jemand seine Mietwohnung aufgibt, verschwindet er ja nicht einfach, sondern benötigt auch eine Wohnung, das würde doch quasi gar nicht helfen für eine Entlastung, wenn jemand seine Wohnung aufgibt (außer er stirbt oder benötigt aus anderen Gründen keine Wohnung in Berlin mehr)?

      Sind das daher nicht eher Folgen von dem (Grund)Problem, dass zu viele Leute in die Ballungsgebiete ziehen und es dort nicht mehr Wohnraum gibt?
    • Neu

      BeRseRkeR schrieb:

      „Der Mietendeckel führt nicht zu einer Entlastung auf dem Berliner Wohnungsmarkt“, sagt Thomas Schroeter, Chef von ImmoScout24. „Im Gegenteil. Das Gesamtangebot hat sich verringert. Damit verschärft die gesetzliche Regelung die Wohnungssuche in Berlin.“
      Rainer Wild vom Mieterverein: „Wir sehen zwei Gründe für den immensen Einbruch auf Portalen: Leere Wohnungen werden, so es sich um bislang vermietete Eigentumswohnungen handelt, vermehrt zum Kauf angeboten. Und: Immer weniger Mieter geben ihre Wohnung auf.“
      Und: Immer weniger Mieter geben ihre Wohnung auf.“
      Weil sie wegen nicht mehr stark steigenden Mieten ausziehen müssen? :madness
    • Neu

      FinalD schrieb:



      Sind das daher nicht eher Folgen von dem (Grund)Problem, dass zu viele Leute in die Ballungsgebiete ziehen und es dort nicht mehr Wohnraum gibt?

      vollkommen richtig und genau deshalb ist dieser Mietendeckel auch vollkommen am eigentlichen Problem vorbei, es muss einfach mehr Wohnraum geschaffen werden, aber das kriegt die Berliner Regierung seit Jahren leider nicht hin


      Adi schrieb:


      Weil sie wegen nicht mehr stark steigenden Mieten ausziehen müssen? :madness

      das macht sicher keinen Rückgang von 45% aus
    • Neu

      Silversurger schrieb:

      Edgar schrieb:

      Bei den vielen Mau-Mau-"Regeln" lohnt es sich ja fast, zu untersuchen, ob es regionale Unterschiede gibt.
      9er auf alles hab ich noch nie gehört.

      Ach, übrigens, nur um das ein für allemal klarzustellen: Bei Schnickschnackschnuck gibt es keinen Brunnen. Im Gegensatz zu den Maumau-Kontroversen lässt sich dies Frage eindeutig durch logische Herleitung klären. :law:
      Noch ein verspäteter Nachtrag, aber ich habs gerade gelesen und musste an den Thread hier denken:

      Eine Partie Schere-Stein-Papier bewusst zu verlieren ist genauso "anstrengend" bzw zufällig (oder wie man es auch immer nennen möchte) , wie sie zu gewinnen. :S
    • Neu

      Edgar schrieb:

      Silversurger schrieb:

      Edgar schrieb:

      Bei den vielen Mau-Mau-"Regeln" lohnt es sich ja fast, zu untersuchen, ob es regionale Unterschiede gibt.
      9er auf alles hab ich noch nie gehört.
      Ach, übrigens, nur um das ein für allemal klarzustellen: Bei Schnickschnackschnuck gibt es keinen Brunnen. Im Gegensatz zu den Maumau-Kontroversen lässt sich dies Frage eindeutig durch logische Herleitung klären. :law:
      Noch ein verspäteter Nachtrag, aber ich habs gerade gelesen und musste an den Thread hier denken:
      Eine Partie Schere-Stein-Papier bewusst zu verlieren ist genauso "anstrengend" bzw zufällig (oder wie man es auch immer nennen möchte) , wie sie zu gewinnen. :S
      Nicht mit Brunnen - Da ist es ziemlicher Unsinn überhaupt den Stein zu nehmen und sollte die Wahl bei angestrebter Niederlage leicht machen.
    • Neu

      Edgar schrieb:

      Gemeint war natürlich das klassische Scheresteinpapier. :D
      Dachte SchereSteinPapierEchseSpock
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Neu

      Edgar schrieb:

      Silversurger schrieb:

      Edgar schrieb:

      Bei den vielen Mau-Mau-"Regeln" lohnt es sich ja fast, zu untersuchen, ob es regionale Unterschiede gibt.
      9er auf alles hab ich noch nie gehört.
      Ach, übrigens, nur um das ein für allemal klarzustellen: Bei Schnickschnackschnuck gibt es keinen Brunnen. Im Gegensatz zu den Maumau-Kontroversen lässt sich dies Frage eindeutig durch logische Herleitung klären. :law:
      Noch ein verspäteter Nachtrag, aber ich habs gerade gelesen und musste an den Thread hier denken:
      Eine Partie Schere-Stein-Papier bewusst zu verlieren ist genauso "anstrengend" bzw zufällig (oder wie man es auch immer nennen möchte) , wie sie zu gewinnen. :S
      Man könnte immer "Schere" nehmen und abwarten ab wann der Gegenüber die Strategie durchschaut?
    • Neu

      FinalD schrieb:

      Edgar schrieb:

      Silversurger schrieb:

      Edgar schrieb:

      Bei den vielen Mau-Mau-"Regeln" lohnt es sich ja fast, zu untersuchen, ob es regionale Unterschiede gibt.
      9er auf alles hab ich noch nie gehört.
      Ach, übrigens, nur um das ein für allemal klarzustellen: Bei Schnickschnackschnuck gibt es keinen Brunnen. Im Gegensatz zu den Maumau-Kontroversen lässt sich dies Frage eindeutig durch logische Herleitung klären. :law:
      Noch ein verspäteter Nachtrag, aber ich habs gerade gelesen und musste an den Thread hier denken:Eine Partie Schere-Stein-Papier bewusst zu verlieren ist genauso "anstrengend" bzw zufällig (oder wie man es auch immer nennen möchte) , wie sie zu gewinnen. :S
      Man könnte immer "Schere" nehmen und abwarten ab wann der Gegenüber die Strategie durchschaut?
    • Neu

      FinalD schrieb:

      Edgar schrieb:

      Silversurger schrieb:

      Edgar schrieb:

      Bei den vielen Mau-Mau-"Regeln" lohnt es sich ja fast, zu untersuchen, ob es regionale Unterschiede gibt.
      9er auf alles hab ich noch nie gehört.
      Ach, übrigens, nur um das ein für allemal klarzustellen: Bei Schnickschnackschnuck gibt es keinen Brunnen. Im Gegensatz zu den Maumau-Kontroversen lässt sich dies Frage eindeutig durch logische Herleitung klären. :law:
      Noch ein verspäteter Nachtrag, aber ich habs gerade gelesen und musste an den Thread hier denken:Eine Partie Schere-Stein-Papier bewusst zu verlieren ist genauso "anstrengend" bzw zufällig (oder wie man es auch immer nennen möchte) , wie sie zu gewinnen. :S
      Man könnte immer "Schere" nehmen und abwarten ab wann der Gegenüber die Strategie durchschaut?
      Meine Kids nehmen immer Schere, dh ich kann dann Sieger recht gut steuern :top: .
    • Neu

      FinalD schrieb:

      Edgar schrieb:

      Silversurger schrieb:

      Edgar schrieb:

      Bei den vielen Mau-Mau-"Regeln" lohnt es sich ja fast, zu untersuchen, ob es regionale Unterschiede gibt.
      9er auf alles hab ich noch nie gehört.
      Ach, übrigens, nur um das ein für allemal klarzustellen: Bei Schnickschnackschnuck gibt es keinen Brunnen. Im Gegensatz zu den Maumau-Kontroversen lässt sich dies Frage eindeutig durch logische Herleitung klären. :law:
      Noch ein verspäteter Nachtrag, aber ich habs gerade gelesen und musste an den Thread hier denken:Eine Partie Schere-Stein-Papier bewusst zu verlieren ist genauso "anstrengend" bzw zufällig (oder wie man es auch immer nennen möchte) , wie sie zu gewinnen. :S
      Man könnte immer "Schere" nehmen und abwarten ab wann der Gegenüber die Strategie durchschaut?
      So haben sich das @trostys Kids auch gedacht und ihr Papa hat tatsächlich bis heute nicht gemerkt, dass sie ihn extra gewinnen lassen. :hinterha: