New England Patriots Offseason 2020

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich denke blocking+ receiving TE ist der Schlüssel....
      Ohne den gibt's kein Laufspiel, keine freie Receiver, keine Separation, keine Unberechenbarkeit in der offense....
      Josie´s on a vacation far away..... :musi:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von patsnaso ()

    • Gronkiot22 schrieb:

      DrBanane schrieb:

      Gronkiot22 schrieb:

      Also wir haben mMn deutlich wichtigere Needs als an #23 einen WR zu holen. Die QB Position lasse ich mal außer Acht, aber des Weiteren brauchen wir Speed auf LB und einen TE, der langfristig der Franchise weiterhilft - von einem zweiten Gronk will ich nicht reden, aber zumindest einen Dual Threat! Auch ein Pass Rusher sollte eine wichtige Priorität sein im Draft.
      SPeed auf LB braucht das Pats-System nicht. Wenn Speed benötigt wird, agiert man mit 3 Safeties. Stattdessen braucht man wenn dann einen flexiblen LB a la van Noy. Da dieser Spielertyp von anderen Teams jedoch weniger wertgeschätzt wird, ist er später noch zu haben. Die TE Klasse ist derweil nicht so gut als dass man einen hohen Pick invstieren muss. Da reicht auch ein Pick in Runde 3 oder 4. Mag überheblich klingen, aber du denkst zu starr in den "Football Mustern" und zu wenig angepasst an das Pats System. Dort kommt, was die D angeht, die Basis über die Coverage und nicht über den Pass Rush.

      Defsoul schrieb:

      Gronkiot22 schrieb:

      Also wir haben mMn deutlich wichtigere Needs als an #23 einen WR zu holen. Die QB Position lasse ich mal außer Acht, aber des Weiteren brauchen wir Speed auf LB und einen TE, der langfristig der Franchise weiterhilft - von einem zweiten Gronk will ich nicht reden, aber zumindest einen Dual Threat! Auch ein Pass Rusher sollte eine wichtige Priorität sein im Draft.
      Eine klare #1 sehe ich auch nicht als Need in der Offense. Man brauch in meinen Augen einen Spieler, der Edelman, Harry, Sanu und Meyers komplimentiert. Jemand mit Speed, den die Defense als "threat over the top" respektieren muss. Denn Stidham hat den Arm, um eine Defense tief zu attackieren. In der sehr tiefen Klasse an Wide Receivern lässt sich ein solcher Spieler vielleicht auch noch am zweiten oder dritten Tag der Draft finden.
      Du beschreibst hier jedoch eine Nummer 1: Jemand, der Outside gewinnt und Speed hat, um die Defense zu strecken, damit Edelman/Harry/Meyers underneath Platz haben.Ich würde die Prioritäten so setzen:

      1. WR (No. 1)
      2. Flexibler LB/Edge (van Noy)
      3. TE

      BTW: Glaub ihr, dass Bill jetzt Hoyer zurückholt? Immerhin kennt er das System und wäre der erfahrene Backup hinter Stidham. Mit Kessler fühle ich mich da jetzt nicht so wohl wenn ich ehrlich bin!

      Ich hoffe nicht, ich befürchte ja. :S :mrgreen:

      Ich gehe lieber mit Stidham - mit der Hoffnung dass er es vielleicht kann - unter als mit Hoyer im garantierten Mittelmaß zu landen.
      NFL "Tour" 2017:
      19.11.2017 Patriots@Raiders, Estadio Azteca — Mexico City, Mexico 8o
    • Gronk schrieb:

      Gronkiot22 schrieb:

      DrBanane schrieb:

      Gronkiot22 schrieb:

      Also wir haben mMn deutlich wichtigere Needs als an #23 einen WR zu holen. Die QB Position lasse ich mal außer Acht, aber des Weiteren brauchen wir Speed auf LB und einen TE, der langfristig der Franchise weiterhilft - von einem zweiten Gronk will ich nicht reden, aber zumindest einen Dual Threat! Auch ein Pass Rusher sollte eine wichtige Priorität sein im Draft.
      SPeed auf LB braucht das Pats-System nicht. Wenn Speed benötigt wird, agiert man mit 3 Safeties. Stattdessen braucht man wenn dann einen flexiblen LB a la van Noy. Da dieser Spielertyp von anderen Teams jedoch weniger wertgeschätzt wird, ist er später noch zu haben. Die TE Klasse ist derweil nicht so gut als dass man einen hohen Pick invstieren muss. Da reicht auch ein Pick in Runde 3 oder 4. Mag überheblich klingen, aber du denkst zu starr in den "Football Mustern" und zu wenig angepasst an das Pats System. Dort kommt, was die D angeht, die Basis über die Coverage und nicht über den Pass Rush.

      Defsoul schrieb:

      Gronkiot22 schrieb:

      Also wir haben mMn deutlich wichtigere Needs als an #23 einen WR zu holen. Die QB Position lasse ich mal außer Acht, aber des Weiteren brauchen wir Speed auf LB und einen TE, der langfristig der Franchise weiterhilft - von einem zweiten Gronk will ich nicht reden, aber zumindest einen Dual Threat! Auch ein Pass Rusher sollte eine wichtige Priorität sein im Draft.
      Eine klare #1 sehe ich auch nicht als Need in der Offense. Man brauch in meinen Augen einen Spieler, der Edelman, Harry, Sanu und Meyers komplimentiert. Jemand mit Speed, den die Defense als "threat over the top" respektieren muss. Denn Stidham hat den Arm, um eine Defense tief zu attackieren. In der sehr tiefen Klasse an Wide Receivern lässt sich ein solcher Spieler vielleicht auch noch am zweiten oder dritten Tag der Draft finden.
      Du beschreibst hier jedoch eine Nummer 1: Jemand, der Outside gewinnt und Speed hat, um die Defense zu strecken, damit Edelman/Harry/Meyers underneath Platz haben.Ich würde die Prioritäten so setzen:
      1. WR (No. 1)
      2. Flexibler LB/Edge (van Noy)
      3. TE
      BTW: Glaub ihr, dass Bill jetzt Hoyer zurückholt? Immerhin kennt er das System und wäre der erfahrene Backup hinter Stidham. Mit Kessler fühle ich mich da jetzt nicht so wohl wenn ich ehrlich bin!
      Ich hoffe nicht, ich befürchte ja. :S :mrgreen:

      Ich gehe lieber mit Stidham - mit der Hoffnung dass er es vielleicht kann - unter als mit Hoyer im garantierten Mittelmaß zu landen.
      Hoyer kann ja gerne den Backup geben, wenn er für kleines Gehalt zu haben ist.

      Als Starter bitte nicht. Lieber geh ich mit Stidham 3-13 als mit Hoyer 6-10 oder so.
    • Im Move the Sticks Podcast hat Daniel Jeremiah gesagt, dass man in Foxborough viel von Stidham hält und ihm ähnlich wie Garappolo vor drei Jahren zutraut, als Starter zu übernehmen.

      Denke auch, dass man schauen sollte, was man in Stidham hat, wenn man an den Spieler glaubt. Und wenn er nicht zum NFL-QB taugt, sollte man nächstes Jahr früh genug draften, um (durch Uptrade) den vermeintlichen Franchise-QB zu wählen.
    • Ich glaube Brian Hoyer mäht bei Bill zu Hause immer den Rasen. Jedenfalls ist er mal wieder - zum dritten Mal - zurück!

      Dazu haben die Pats noch den ehemaligen Jets LB Copeland geholt. Ich meine mich zu erinnern, dass der Typ gegen NE immer gut abgeliefert hat. Bill never forgets!
      "Play clock at 5. Pass is INTERCEPTED AT THE GOAL LINE by Malcolm Butler. Unreal!"
    • Bin mal gespannt, ob man Hoyer nicht einfach zum Starter ernennt.

      Das wäre wohl eine ziemlich sichere Nummer, um zumindest mal in den Kampf um Lawrence einzusteigen.

      Allerdings wäre das schon auch extrem auffällig und an der Schwelle zur Wettbewerbsverzerrung, wenn man dieser Gurke diesen Posten gibt.
    • Lu Bu schrieb:

      Bin mal gespannt, ob man Hoyer nicht einfach zum Starter ernennt.

      Das wäre wohl eine ziemlich sichere Nummer, um zumindest mal in den Kampf um Lawrence einzusteigen.

      Allerdings wäre das schon auch extrem auffällig und an der Schwelle zur Wettbewerbsverzerrung, wenn man dieser Gurke diesen Posten gibt.
      Zum einen wird man nicht tanken und zum anderen ist das Team, gerade die Defensive, zu stark dafür. Hoyer kommt als Backup und damit glaube ich stark, dass man mit Stidham als Starter in die Saison geht.
    • Lu Bu schrieb:

      Allerdings wäre das schon auch extrem auffällig und an der Schwelle zur Wettbewerbsverzerrung, wenn man dieser Gurke diesen Posten gibt.
      ja und suck for luck war ein Hirngespinst, gtfo :P ;) ;) ;)
      "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin

      == UPDATED FOR FREEAGENCY == NE Depthchart incl. Transaction-Tracker
      Last Update 15.3.19
    • Neu

      Ach kommt, selbst wenn ihr einen Besenstiel auf QB stellt, werden die Pats erstmal noch aufgrund von BB, Defense, ST's usw. immer noch diverse (wenn nicht sogar die meisten) Teams in der AFC-East, AFC, NFL hinter sich lassen :madness
    • Neu

      Ich bin mal gespannt, ob Edelman sich eine Saison ohne Brady antut. :huh: Er ist in einem Alter in dem man als WR ans Aufhören denken darf. Insbesondere wenn man so viele Hits wie er eingesteckt hat.
      NFL "Tour" 2017:
      19.11.2017 Patriots@Raiders, Estadio Azteca — Mexico City, Mexico 8o
    • Neu

      gellinho schrieb:

      An die Leute die denken, das die Patriots im Draft 2021 sehr hoch picken: Guckt euch den Record der Patriots aus dem Jahre 2008 an und wer in dieser Saison der QB war.
      Und?
      Cassel war auch bei den Chiefs nochmal Pro-Bowler und das sonstige roster war nach der beinahe undefeated Saison 2007 noch weitestgehend beisammen, kann man ruhig als stacked bezeichnen.
      Der Punkt ist, entweder Stidham bringt’s dann brauch man auch nicht tanken oder er bringt’s eben nicht, dann pickt man eben höher weil mehr eben nicht ging.

      Mal völlig davon ab dass BB meiner Meinung nach so auch nicht ticken würde und dass hier bei uns Pats Fans kaum einer sich ein echtes tanking wünscht oder damit rechnet, welche Logik soll dem denn zugrunde liegen? Stidham spielt absichtlich schlecht damit er sich erlöst, sprich aussortiert sehen kann?

      irgendwie werd ich das Gefühl nicht los, das sind eher Angstzustände außerhalb von NE damit man bloooooss nicht den nächsten Franchiseguy findet und die nächste Dynastie einläutet.
      "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin

      == UPDATED FOR FREEAGENCY == NE Depthchart incl. Transaction-Tracker
      Last Update 15.3.19
    • Neu

      Exodus1028 schrieb:

      Lu Bu schrieb:

      Allerdings wäre das schon auch extrem auffällig und an der Schwelle zur Wettbewerbsverzerrung, wenn man dieser Gurke diesen Posten gibt.
      ja und suck for luck war ein Hirngespinst, gtfo :P ;) ;) ;)

      Stimmt, Irsay hatte Peyton damals vermutlich höchstpersönlich das Genick angebrochen, um den Schuss auf Luck haben zu dürfen. ;)

      In dem Fall gilt wohl eher die Phrase Glück im Unglück.

      Wobei man rückblickend aber sicher die Frage stellen kann, ob die Colts nicht vielleicht doch noch 1 Titel geholt hätten, wenn Peyton noch 2-3 geblieben wäre.

      Aber das ist letztlich nutzlos.
    • Neu

      Exodus1028 schrieb:

      gellinho schrieb:

      An die Leute die denken, das die Patriots im Draft 2021 sehr hoch picken: Guckt euch den Record der Patriots aus dem Jahre 2008 an und wer in dieser Saison der QB war.
      irgendwie werd ich das Gefühl nicht los, das sind eher Angstzustände außerhalb von NE damit man bloooooss nicht den nächsten Franchiseguy findet und die nächste Dynastie einläutet.

      Also ich denke da ja wirklich nur an das Team und dessen Anhängerschaft.

      Die nächsten 20 Jahre in der Versenkung sollten doch einen äußerst positiven Effekt haben und eine grundlegende seelische Reinigung bewirken können. :thumbup:
    • Neu

      Exodus1028 schrieb:

      irgendwie werd ich das Gefühl nicht los, das sind eher Angstzustände außerhalb von NE damit man bloooooss nicht den nächsten Franchiseguy findet und die nächste Dynastie einläutet.
      Ich denke man wird im Gegenteil merken, das die Dynastie zu einem größeren Teil an BB hängt. Ich würde Stand heute sagen, das die Pats auch ohne Brady wieder ein Wort um den SB mitsprechen. BB ist einfach so ein Mastermind, er wird wieder die entsprechenden Ideen haben.
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Neu

      Lu Bu schrieb:

      Exodus1028 schrieb:

      Lu Bu schrieb:

      Allerdings wäre das schon auch extrem auffällig und an der Schwelle zur Wettbewerbsverzerrung, wenn man dieser Gurke diesen Posten gibt.
      ja und suck for luck war ein Hirngespinst, gtfo :P ;) ;) ;)
      Stimmt, Irsay hatte Peyton damals vermutlich höchstpersönlich das Genick angebrochen, um den Schuss auf Luck haben zu dürfen. ;)
      häh?
      Das hat doch keiner behauptet, es ging rein darum dass die Franchise-Ikone aus welchem Grund auch immer nicht mehr verfügbar ist und man absichtlich für den vermeintlich nächsten abstinkt.

      weiss nicht ob man da als Coltsfan dann den Finger auf andre richten und was von Wettbewerbsverzerrung erzählen sollte.

      dass ihr damals lieber einen intakten Manning behalten hätte zweifelt doch keiner an.
      ?(
      "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin

      == UPDATED FOR FREEAGENCY == NE Depthchart incl. Transaction-Tracker
      Last Update 15.3.19
    • Neu

      Ausbeener schrieb:

      Exodus1028 schrieb:

      irgendwie werd ich das Gefühl nicht los, das sind eher Angstzustände außerhalb von NE damit man bloooooss nicht den nächsten Franchiseguy findet und die nächste Dynastie einläutet.
      Ich denke man wird im Gegenteil merken, das die Dynastie zu einem größeren Teil an BB hängt. Ich würde Stand heute sagen, das die Pats auch ohne Brady wieder ein Wort um den SB mitsprechen. BB ist einfach so ein Mastermind, er wird wieder die entsprechenden Ideen haben.
      ich denke beides ist wichtig.
      Es mag sein dass BB als mastermind durchaus in der Lage ist mehr aus einem Durchschnittsteam rauszuholen. Sprich generell die Quote hoch zu halten, winning seasons etc.
      Unterm Strich zählen aber nur tatsächliche Titel.

      es braucht daher schon etwas mehr als einen durchschnittshampel um dann auch in den Playoffs konstante Leistungen zu zeigen, oder gar in den SB zu gelangen.

      generell finde ich derlei Bemessungsversuche mühsam um nicht zu sagen nutzlos, keiner weiß wie die letzten 20 Jahre in einem alternativen Universum aussehen würde. Vielleicht wären beide getrennt nonames und gar nicht präsent in der nfl-Landschaft. Wer weiß das schon.
      Ich jedenfalls sehe da wenig Sinn da irgendeinen Index zu finden, der da aufzeigt der und der ist für soundso viele Prozent „daran Schuld“.
      "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin

      == UPDATED FOR FREEAGENCY == NE Depthchart incl. Transaction-Tracker
      Last Update 15.3.19
    • Neu

      Exodus1028 schrieb:

      gellinho schrieb:

      An die Leute die denken, das die Patriots im Draft 2021 sehr hoch picken: Guckt euch den Record der Patriots aus dem Jahre 2008 an und wer in dieser Saison der QB war.
      Und?Cassel war auch bei den Chiefs nochmal Pro-Bowler und das sonstige roster war nach der beinahe undefeated Saison 2007 noch weitestgehend beisammen, kann man ruhig als stacked bezeichnen.
      Der Punkt ist, entweder Stidham bringt’s dann brauch man auch nicht tanken oder er bringt’s eben nicht, dann pickt man eben höher weil mehr eben nicht ging.

      Mal völlig davon ab dass BB meiner Meinung nach so auch nicht ticken würde und dass hier bei uns Pats Fans kaum einer sich ein echtes tanking wünscht oder damit rechnet, welche Logik soll dem denn zugrunde liegen? Stidham spielt absichtlich schlecht damit er sich erlöst, sprich aussortiert sehen kann?

      irgendwie werd ich das Gefühl nicht los, das sind eher Angstzustände außerhalb von NE damit man bloooooss nicht den nächsten Franchiseguy findet und die nächste Dynastie einläutet.
      Du hast in allen Punkten vollkommen Recht (sehr wahrscheinlich auch beim letzten Absatz). Ich wollte nur betonen, das die Patriots jetzt ohne Brady nicht auf einmal zum Bodensatz der Liga gehören. Man hat ja auch damals mit Brissett/Garoppolo 3 von 4 Spielen gewonnnen.
    • Neu

      gellinho schrieb:

      Exodus1028 schrieb:

      gellinho schrieb:

      An die Leute die denken, das die Patriots im Draft 2021 sehr hoch picken: Guckt euch den Record der Patriots aus dem Jahre 2008 an und wer in dieser Saison der QB war.
      Und?Cassel war auch bei den Chiefs nochmal Pro-Bowler und das sonstige roster war nach der beinahe undefeated Saison 2007 noch weitestgehend beisammen, kann man ruhig als stacked bezeichnen.Der Punkt ist, entweder Stidham bringt’s dann brauch man auch nicht tanken oder er bringt’s eben nicht, dann pickt man eben höher weil mehr eben nicht ging.

      Mal völlig davon ab dass BB meiner Meinung nach so auch nicht ticken würde und dass hier bei uns Pats Fans kaum einer sich ein echtes tanking wünscht oder damit rechnet, welche Logik soll dem denn zugrunde liegen? Stidham spielt absichtlich schlecht damit er sich erlöst, sprich aussortiert sehen kann?

      irgendwie werd ich das Gefühl nicht los, das sind eher Angstzustände außerhalb von NE damit man bloooooss nicht den nächsten Franchiseguy findet und die nächste Dynastie einläutet.
      Du hast in allen Punkten vollkommen Recht (sehr wahrscheinlich auch beim letzten Absatz). Ich wollte nur betonen, das die Patriots jetzt ohne Brady nicht auf einmal zum Bodensatz der Liga gehören. Man hat ja auch damals mit Brissett/Garoppolo 3 von 4 Spielen gewonnnen.
      Ok, verstanden & alles gut :bier:
      "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin

      == UPDATED FOR FREEAGENCY == NE Depthchart incl. Transaction-Tracker
      Last Update 15.3.19
    • Neu

      Den Move habe ich erwartet: Stephen Gostkowski wurde entlassen! Jetzt ist Slater der Spieler mit der längsten Amtszeit, danach Jules, dann schon Devin McCourty.
      "Play clock at 5. Pass is INTERCEPTED AT THE GOAL LINE by Malcolm Butler. Unreal!"
    • Neu

      Ich kann mir noch nicht so wirklich vorstellen, dass BB mit Stidham als Starter in die Saison geht.
      Die Defense ist zu stark als dass in Neu England eine Übergangsaison eingelegt werden könnte.
      Stidham ist doch brutale Lottery, wieso sollte man so ein Risiko eingehen bei dem sonstigen Talent im Kader, insbesondere in der Defense?
      Gibt ja noch ein paar interessante Kandidaten (Newton, Dalton, Winston...), wenn Stidham wirklich das Zeug dazu hat, dann müsste er sich gegen die genannten durchsetzen, wenn nicht, dann hast du wenigstens nicht Hoyer als Antwort.

      Ich mein ja nur, dein Plan A ist Stidham und geht dieser schief, was halt absolut im möglichen Bereich ist, ist Hoyer dein Plan B, das ist der berühmte Tanz auf der Rasierklinge.
    • Neu

      Gronkiot22 schrieb:

      Den Move habe ich erwartet: Stephen Gostkowski wurde entlassen! Jetzt ist Slater der Spieler mit der längsten Amtszeit, danach Jules, dann schon Devin McCourty.
      Damit geht (bzw. wird gegangen) eine echte Team-Ikone bei euch. Fehlt nur noch, dass jetzt noch Brady plötzlich bei einem anderen Team spielt :eek:
    • Neu

      Gronkiot22 schrieb:

      Den Move habe ich erwartet: Stephen Gostkowski wurde entlassen! Jetzt ist Slater der Spieler mit der längsten Amtszeit, danach Jules, dann schon Devin McCourty.
      Leider. Ich hoffe, dass man ihn günstiger wieder unter Vertrag nimmt. Gute Kicker sind rar gesäht.

      Daywalker schrieb:

      Ich kann mir noch nicht so wirklich vorstellen, dass BB mit Stidham als Starter in die Saison geht.
      Die Defense ist zu stark als dass in Neu England eine Übergangsaison eingelegt werden könnte.
      Stidham ist doch brutale Lottery, wieso sollte man so ein Risiko eingehen bei dem sonstigen Talent im Kader, insbesondere in der Defense?
      Gibt ja noch ein paar interessante Kandidaten (Newton, Dalton, Winston...), wenn Stidham wirklich das Zeug dazu hat, dann müsste er sich gegen die genannten durchsetzen, wenn nicht, dann hast du wenigstens nicht Hoyer als Antwort.

      Ich mein ja nur, dein Plan A ist Stidham und geht dieser schief, was halt absolut im möglichen Bereich ist, ist Hoyer dein Plan B, das ist der berühmte Tanz auf der Rasierklinge.
      Ich kann mir das sehr gut vorstellen. Man kennt Sitdham nun schon ein komplettes Jahr, hat ihn die gesamte letzte Pre Season in Aktion gesehen und darüber hinaus die komplette Saison. Wenn jemand das Leistungsvermögen einschätzen kann, dann Belichick und Team.
      Dazu die Frage: Was bleiben für Alternativen? Dalton? Urgh! Newton? Pending physical until... well, after Corona! Carr? Urgh²! Bridgewater ist vom Markt, der wäre was gewesen. Rosen wäre noch verfügbar. Vielleicht. Also wenn die Dolphins da mitmachen. Einen Rookie draften? Aus der Riege Fromm und Hurts verspricht auch keiner mehr als Stidham.
    • Neu

      DrBanane schrieb:

      Gronkiot22 schrieb:

      Den Move habe ich erwartet: Stephen Gostkowski wurde entlassen! Jetzt ist Slater der Spieler mit der längsten Amtszeit, danach Jules, dann schon Devin McCourty.

      Daywalker schrieb:

      Ich kann mir noch nicht so wirklich vorstellen, dass BB mit Stidham als Starter in die Saison geht.
      Die Defense ist zu stark als dass in Neu England eine Übergangsaison eingelegt werden könnte.
      Stidham ist doch brutale Lottery, wieso sollte man so ein Risiko eingehen bei dem sonstigen Talent im Kader, insbesondere in der Defense?
      Gibt ja noch ein paar interessante Kandidaten (Newton, Dalton, Winston...), wenn Stidham wirklich das Zeug dazu hat, dann müsste er sich gegen die genannten durchsetzen, wenn nicht, dann hast du wenigstens nicht Hoyer als Antwort.

      Ich mein ja nur, dein Plan A ist Stidham und geht dieser schief, was halt absolut im möglichen Bereich ist, ist Hoyer dein Plan B, das ist der berühmte Tanz auf der Rasierklinge.
      Man kennt Sitdham nun schon ein komplettes Jahr, hat ihn die gesamte letzte Pre Season in Aktion gesehen und darüber hinaus die komplette Saison. Wenn jemand das Leistungsvermögen einschätzen kann, dann Belichick und Team.Dazu die Frage: Was bleiben für Alternativen? Dalton? Urgh! Newton? Pending physical until... well, after Corona! Carr? Urgh²! Bridgewater ist vom Markt, der wäre was gewesen. Rosen wäre noch verfügbar. Vielleicht. Also wenn die Dolphins da mitmachen. Einen Rookie draften? Aus der Riege Fromm und Hurts verspricht auch keiner mehr als Stidham.
      aus meiner Sicht wird es die Kombi Stidham und Hoyer - mit allen Risiken.
      Aber die Cap Situation ist nicht so, dass man Hoyer rein als evtl. temporäres Backup Szenario nehmen konnte - und genau das wäre er, wenn man eigentlich noch auf ein Upgrade schielt.
    • Neu

      DrBanane schrieb:

      Gronkiot22 schrieb:

      Den Move habe ich erwartet: Stephen Gostkowski wurde entlassen! Jetzt ist Slater der Spieler mit der längsten Amtszeit, danach Jules, dann schon Devin McCourty.
      Ich kann mir das sehr gut vorstellen. Man kennt Sitdham nun schon ein komplettes Jahr, hat ihn die gesamte letzte Pre Season in Aktion gesehen und darüber hinaus die komplette Saison. Wenn jemand das Leistungsvermögen einschätzen kann, dann Belichick und Team.Dazu die Frage: Was bleiben für Alternativen? Dalton? Urgh! Newton? Pending physical until... well, after Corona! Carr? Urgh²! Bridgewater ist vom Markt, der wäre was gewesen. Rosen wäre noch verfügbar. Vielleicht. Also wenn die Dolphins da mitmachen. Einen Rookie draften? Aus der Riege Fromm und Hurts verspricht auch keiner mehr als Stidham.
      Man kennt Stidham aus dem Training, aber nicht unter NFL-Wettbewerbsbedingungen (RS). Das ist ein großes Risiko, wo du zumindest eine Absicherung haben solltest und die sollte nicht Hoyer sein.

      Stidham war ein 4. Round Pick, zu behaupten dass Prospects aus diesem Jahr die um die erste/zweite Runde gehandelt werden, nicht mehr mitbringen als Stidham, ist sehr gewagt.
    • Neu

      Daywalker schrieb:

      DrBanane schrieb:

      Gronkiot22 schrieb:

      Den Move habe ich erwartet: Stephen Gostkowski wurde entlassen! Jetzt ist Slater der Spieler mit der längsten Amtszeit, danach Jules, dann schon Devin McCourty.
      Ich kann mir das sehr gut vorstellen. Man kennt Sitdham nun schon ein komplettes Jahr, hat ihn die gesamte letzte Pre Season in Aktion gesehen und darüber hinaus die komplette Saison. Wenn jemand das Leistungsvermögen einschätzen kann, dann Belichick und Team.Dazu die Frage: Was bleiben für Alternativen? Dalton? Urgh! Newton? Pending physical until... well, after Corona! Carr? Urgh²! Bridgewater ist vom Markt, der wäre was gewesen. Rosen wäre noch verfügbar. Vielleicht. Also wenn die Dolphins da mitmachen. Einen Rookie draften? Aus der Riege Fromm und Hurts verspricht auch keiner mehr als Stidham.
      Man kennt Stidham aus dem Training, aber nicht unter NFL-Wettbewerbsbedingungen (RS). Das ist ein großes Risiko, wo du zumindest eine Absicherung haben solltest und die sollte nicht Hoyer sein.
      Stidham war ein 4. Round Pick, zu behaupten dass Prospects aus diesem Jahr die um die erste/zweite Runde gehandelt werden, nicht mehr mitbringen als Stidham, ist sehr gewagt.
      Widerspruch - da wir nur über diese Saison sprechen (und nicht über das Endpotential der QBs) ist ein Jahr im System mehr Wert als 2 oder drei Draft Runden höher oder niedriger.
      Gerade die Patriots wissen genau, wie exakt die QB Beurteilung des Drafts ist :)
      Edit: Insbesondere wenn auch noch unklar ist, wie lange die Vorbereitungszeit sein wird.
    • Neu

      Daywalker schrieb:

      DrBanane schrieb:

      Gronkiot22 schrieb:

      Den Move habe ich erwartet: Stephen Gostkowski wurde entlassen! Jetzt ist Slater der Spieler mit der längsten Amtszeit, danach Jules, dann schon Devin McCourty.
      Ich kann mir das sehr gut vorstellen. Man kennt Sitdham nun schon ein komplettes Jahr, hat ihn die gesamte letzte Pre Season in Aktion gesehen und darüber hinaus die komplette Saison. Wenn jemand das Leistungsvermögen einschätzen kann, dann Belichick und Team.Dazu die Frage: Was bleiben für Alternativen? Dalton? Urgh! Newton? Pending physical until... well, after Corona! Carr? Urgh²! Bridgewater ist vom Markt, der wäre was gewesen. Rosen wäre noch verfügbar. Vielleicht. Also wenn die Dolphins da mitmachen. Einen Rookie draften? Aus der Riege Fromm und Hurts verspricht auch keiner mehr als Stidham.
      Man kennt Stidham aus dem Training, aber nicht unter NFL-Wettbewerbsbedingungen (RS). Das ist ein großes Risiko, wo du zumindest eine Absicherung haben solltest und die sollte nicht Hoyer sein.
      Stidham war ein 4. Round Pick, zu behaupten dass Prospects aus diesem Jahr die um die erste/zweite Runde gehandelt werden, nicht mehr mitbringen als Stidham, ist sehr gewagt.
      Eine komplette Saison bzw. ein komplettes Jahr im Training ersetzen dir jede Draft Preview. Oder, wie ich es letztens einmal gelesen habe: Don't get foled by the Draft Hype!
      Im Draft sind immer die kommenden Superstars zu haben und alles ist toll, dabei ist es eine große Lotterie. Zu Stidham: Kein Monsterarm, "nur" gute Accuracy, keine Scramble Fähigkeiten und ein Baum von Mann ist er nun auch nicht. In der NFL, in der einige Entscheider halt noch auf den QB groß, stark und mit Kanonenarm stehen, fällt so ein QB gerne mal in Runde 4. Der QB, der ein guter Athlet ist, dafür aber hier und da absolut ungenau wirft, geht stattdessen in Runde 2 oder 3.